DragonLord
Beiträge: 3

AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von DragonLord » Sa 24 Jun, 2017 20:13

Hallo ihr Video Freaks und Profis die hier unterwegs sind :)

ich nutzte zur aufzeichnung eine Sony AX53 4K Camcorder (XAVCS) und ein Huawai Mate 9 Handy auch 4K aufzeichnung, bin mir aber nicht sicher welchen Codec das Huawai nun in 4K aufzeichnet.

zu meinen Konvertierungs Problem:
Sony AX53: da ja 4K Videos recht groß sind und ich mein Fertiges Material auf eine 25gb BD Disk archivieren möchte, bin ich ab und an gezwungen das Material zu konvertieren, Quasi die Bitrate etwas zu senken, so an die minimal 25mbit, vor 1 jahr hatte ich da gutes ergebnis erzielt, also Software nutze ich die Testversion von TmpgEnc Video Mastering Works 6, habe das Material in Mpeg4 AVC H.264 ausgegeben.

da ich den Laptop neu aufgesetzt habe (Windows10) habe ich Tmpgenc nochmals instaliert um den Mai urlaub 2017 zu verarbeiten, ka was da nun ist aber die Qualität beim konvertieren ist bei AVC nun schlechter, nutze aber gleiche software.

meine erfahrungen: wenn ich auf AVC Konvertiere und Intels Hardware DSK nutze ist die Qualität sehr schlecht selbst bei hoher Bitrate, nutze ich Intel aber nicht ist die Qualität besser (aber denoch nicht so gut) dauert aber extrem Lange, für 40min Video locker an die 10Stunden, brauche ich da noch nen Codec ?

Konvertiere ich aber mittels Intel Hardware DSK auf H.265 Hvec ist die Qualität sehr gut ujnd es geht rellativ flott.
Problem ist aber das Tmpgenc PGMX Autohring Tool kein Hvec unterstützt kann nur H.264 AVC.

auch wenn ich es in Sonay XAVCS ausgebe ist die Qualität nicht gut.

hab keinen blassen schimmer warum es vor 1 Jahr sehr gut funktionier hat.

nutze neben bei Magix Videostudio Pro 2015, das programm kann ich für die Konvertierung ganz vergessen, die Qualität ist da noch schlechter.

würde mir gerne TMpgenc Video Mastering Works 6 erwerben, da meine Testversion abgelaufen ist.

vl jemand eine Lösung ?

PS: leider gibt es nur eine erschwingliche 4K Authoring Lösung von TMpgEnc.

lg
DragonLord




Jott
Beiträge: 14452

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von Jott » Sa 24 Jun, 2017 21:28

"Sony AX53: da ja 4K Videos recht groß sind .., bin ich ab und an gezwungen das Material zu konvertieren."

Nicht dein Ernst, oder? Die 4K-Files aus der Kameras sind bereits extrem komprimiert und winzig klein, nicht groß!




DragonLord
Beiträge: 3

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von DragonLord » Mi 28 Jun, 2017 13:27

doch ^^ meistuns nur wenn es für die archivierung für eine 25er BD Disk zu groß ist (30-32gb).




Jott
Beiträge: 14452

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von Jott » Mi 28 Jun, 2017 16:26

BD-R DL (50GB)?




dosaris
Beiträge: 432

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von dosaris » Do 29 Jun, 2017 09:31

hallo,

mE sind die internen Encoder-Algorithmen wichtiger als die Encoder-Norm.

Ich erziele mit dem X.264 (sehr) gute Bildqualität mit unter 0.1 Bit/Pixel (bei 1080P25) bei optimierten
Parametern und Strategien. Hingegen bringt der H.265-Encoder aus VpX nicht ansatzweise diese
Qualität bei etwa gleicher Bitrate.

Am effizientesten komprimiert constant-Quantizer bit VBR, quantizer-Schwelle bei ca 20, long GOPs/3B
Selbst hohes CBR ist größer.

Wichtig ist aber eine weite Suchraum-EInstellung der Bewegungs-Vectoren.




DragonLord
Beiträge: 3

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von DragonLord » Mo 21 Aug, 2017 01:08

@dosaris
wo stelle ich die sachen ein ? quantizer usw

@Jott

mit den 50gb Rohlinge habe ich ned so eine gute erfahrung, die SL haben meistens eine bessere Qualität.
gute 50er zu finden ist leider recht schwer, bei den 25er nimm ich am liebsten Panasonic, die gehen top, haben auch per OptiDrive Control gescannt niedrige fehlerwerte.

bin nun aber am überlegen mir für wichtige Videos auf M-Disk zu brennen, dazu muss ich mir mal den neuesten LG Brenner holen , oder den Pioneer 209ebk, die können M-Disk BDXL 100gb,
leider sind die Rohlinge noch sauteuer, eine BDXL (M-Disk) kostet satte 20€ ohne M-Disk 10€, die BD25er M-Disk 3-4€ das stk.

lg
DragonLord




TomStg
Beiträge: 1798

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von TomStg » Mo 21 Aug, 2017 07:49

Verschiede Dich einfach von Deinem Konvertierungs-Workflow. Er ist völlig überflüssig und macht die Bildqualität nur schlechter.

Eine BluRay-Disk ist für Archivierungszwecke die schlechtest mögliche Wahl. Kauf Dir eine externe Festplatte und Deine Probleme sind beseitigt.




dosaris
Beiträge: 432

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von dosaris » Mo 21 Aug, 2017 09:24

DragonLord hat geschrieben:
Mo 21 Aug, 2017 01:08

wo stelle ich die sachen ein ? quantizer usw
ich encode nach H.264 mit dem X264-Encoder aus AviDemux.
(Das ist mW der gleiche wie in Handbrake, XmediaRecode etc)
Darin gibt's ein gut strukturiertes config-Menue (für Audio und Video separat).

Ich exportiere aus dem cutter-Prog zunächst unkomprimiert nach .AVI
(ca 10GB/min bei 1080P25), dies geht danach als Input in AviDemux.




Alf_300
Beiträge: 7382

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von Alf_300 » Mo 21 Aug, 2017 11:49

TmpGenc hat einen ausgezeichneten Ruf und ein AVC Plugin das auch von Premiere Nutzern geschätzt wird.

Blu Ray eingestellt AVC, 25-30 mbit und auf BD-RE oder in Volume gebrannt ist eine gute Sache für Anfänger.




Frank Glencairn
Beiträge: 7729

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 21 Aug, 2017 12:02

Ne 3TB Platte kostet unter 100 Euro. Warum in aller Welt will man dafür Bluray nehmen?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - Mi 1:19
» GH5 & Atomos Ninja V
von DAF - Mi 0:58
» Hohenschönhausen
von wabu - Di 23:14
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.
von Roland Schulz - Di 22:14
» Codecs: Eilig TV-taugliches Material verschicken.
von rdcl - Di 21:31
» Software gegen Verwackeln
von wabu - Di 20:18
» Interview Schnitt
von pillepalle - Di 20:03
» Neue Sony Alpha 7 (R) III Firmware 2.0 macht Probleme
von rush - Di 19:50
» Nikon-Objektiv an Kamera mit PL-Mount
von pillepalle - Di 18:44
» Deinterlacing Plugin/Programm
von matze22 - Di 18:44
» Bmpcc4k SSD Halter
von MrMeeseeks - Di 17:51
» Audionamix Instant Dialogue Cleaner: säubert Sprachaufnahmen von Hintergrundlärm
von Panamatom - Di 17:34
» Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich
von rush - Di 16:23
» PeerTube: eine freie P2P-Alternative zu YouTube
von slashCAM - Di 14:36
» Smartphone als externer Monitor für Sony a7s
von Jommnn - Di 12:59
» GH5 Fehlermeldung bei Backupaufzeichnung 4K 400 mbps?
von TheGadgetFilms - Di 12:30
» Neues von den Robotern
von cantsin - Di 12:14
» Günstige Unterwasserkamera 4K 24 fps
von Surfy - Di 11:37
» DOF / Tiefenschärfe
von Skeptiker - Di 11:09
» Suche Sony-Funkmikrofon ECM-W1M
von medialex - Di 10:50
» RAM und Festplatten Frage
von Frank Glencairn - Di 9:52
» Reisen in der EU: Lissabon - Belém
von 3Dvideos - Di 9:38
» Im Reich der Wasseramsel...
von handiro - Di 8:47
» Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018
von Frank B. - Di 8:46
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von domain - Di 8:09
» Spyder Pod Auto-Saugnapfstativ von Digital Juice
von blacktopfieber - Mo 21:53
» Panasonic Full Frame Kamera
von roki100 - Mo 21:46
» Bildbesprechungen und Gedanken zu Licht
von pillepalle - Mo 21:00
» Apple iPhone Xs - Bildqualität beim Filmen in 4K
von scrooge - Mo 20:05
» Adobe CC Update 2018 für Premiere Pro CC/After Effects CC ab sofort verfügbar
von slashCAM - Mo 19:39
» Zoom F4/8 3D Ambi - Nach UHD Bild nun auch HD Sound ??
von FASN - Mo 19:16
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von rush - Mo 18:44
» Neuer Schnittrechner für 4k 50p Editing?
von rush - Mo 18:36
» Ximea xiB-64 Hochgeschwindigkeitskamera: 5K mit 300 fps
von CandyNinjas - Mo 16:07
» HI8 casetten digitalisieren
von mor61 - Mo 16:05
 
neuester Artikel
 
Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.

In unserem ersten Praxistest mit der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K geht es um Hauttöne, allgemeines Handling, RAW-Recording, das Arbeiten mit Focal Reducern, Akkulaufzeiten und auch einen von vielen gewünschten Vergleich zur Panasonic GH5S (inkl. Atomos Ninja V Monitor-Recorder) können wir anbieten weiterlesen>>

Apple iPhone Xs - Bildqualität beim Filmen in 4K

Spitzen-Smartphones haben den Ruf eine ähnliche Filmqualität zu liefern, wie "echte" 4K-Kameras. Das wollten wir uns mit dem nagelneuen iPhone Xs einmal näher ansehen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Code Elektro - SHINOBI (Official Video)

Ein Mix aus typischen SciFi-Bildern und -Bausteinen fügt sich hier zu einem erzählenden Musikvideo zusammen, eine Art CGI / Echtbild-Anime -- Hintergrundinfos zur Produktion hier.