DragonLord
Beiträge: 3

AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von DragonLord » Sa 24 Jun, 2017 20:13

Hallo ihr Video Freaks und Profis die hier unterwegs sind :)

ich nutzte zur aufzeichnung eine Sony AX53 4K Camcorder (XAVCS) und ein Huawai Mate 9 Handy auch 4K aufzeichnung, bin mir aber nicht sicher welchen Codec das Huawai nun in 4K aufzeichnet.

zu meinen Konvertierungs Problem:
Sony AX53: da ja 4K Videos recht groß sind und ich mein Fertiges Material auf eine 25gb BD Disk archivieren möchte, bin ich ab und an gezwungen das Material zu konvertieren, Quasi die Bitrate etwas zu senken, so an die minimal 25mbit, vor 1 jahr hatte ich da gutes ergebnis erzielt, also Software nutze ich die Testversion von TmpgEnc Video Mastering Works 6, habe das Material in Mpeg4 AVC H.264 ausgegeben.

da ich den Laptop neu aufgesetzt habe (Windows10) habe ich Tmpgenc nochmals instaliert um den Mai urlaub 2017 zu verarbeiten, ka was da nun ist aber die Qualität beim konvertieren ist bei AVC nun schlechter, nutze aber gleiche software.

meine erfahrungen: wenn ich auf AVC Konvertiere und Intels Hardware DSK nutze ist die Qualität sehr schlecht selbst bei hoher Bitrate, nutze ich Intel aber nicht ist die Qualität besser (aber denoch nicht so gut) dauert aber extrem Lange, für 40min Video locker an die 10Stunden, brauche ich da noch nen Codec ?

Konvertiere ich aber mittels Intel Hardware DSK auf H.265 Hvec ist die Qualität sehr gut ujnd es geht rellativ flott.
Problem ist aber das Tmpgenc PGMX Autohring Tool kein Hvec unterstützt kann nur H.264 AVC.

auch wenn ich es in Sonay XAVCS ausgebe ist die Qualität nicht gut.

hab keinen blassen schimmer warum es vor 1 Jahr sehr gut funktionier hat.

nutze neben bei Magix Videostudio Pro 2015, das programm kann ich für die Konvertierung ganz vergessen, die Qualität ist da noch schlechter.

würde mir gerne TMpgenc Video Mastering Works 6 erwerben, da meine Testversion abgelaufen ist.

vl jemand eine Lösung ?

PS: leider gibt es nur eine erschwingliche 4K Authoring Lösung von TMpgEnc.

lg
DragonLord




Jott
Beiträge: 13808

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von Jott » Sa 24 Jun, 2017 21:28

"Sony AX53: da ja 4K Videos recht groß sind .., bin ich ab und an gezwungen das Material zu konvertieren."

Nicht dein Ernst, oder? Die 4K-Files aus der Kameras sind bereits extrem komprimiert und winzig klein, nicht groß!




DragonLord
Beiträge: 3

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von DragonLord » Mi 28 Jun, 2017 13:27

doch ^^ meistuns nur wenn es für die archivierung für eine 25er BD Disk zu groß ist (30-32gb).




Jott
Beiträge: 13808

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von Jott » Mi 28 Jun, 2017 16:26

BD-R DL (50GB)?




dosaris
Beiträge: 402

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von dosaris » Do 29 Jun, 2017 09:31

hallo,

mE sind die internen Encoder-Algorithmen wichtiger als die Encoder-Norm.

Ich erziele mit dem X.264 (sehr) gute Bildqualität mit unter 0.1 Bit/Pixel (bei 1080P25) bei optimierten
Parametern und Strategien. Hingegen bringt der H.265-Encoder aus VpX nicht ansatzweise diese
Qualität bei etwa gleicher Bitrate.

Am effizientesten komprimiert constant-Quantizer bit VBR, quantizer-Schwelle bei ca 20, long GOPs/3B
Selbst hohes CBR ist größer.

Wichtig ist aber eine weite Suchraum-EInstellung der Bewegungs-Vectoren.




DragonLord
Beiträge: 3

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von DragonLord » Mo 21 Aug, 2017 01:08

@dosaris
wo stelle ich die sachen ein ? quantizer usw

@Jott

mit den 50gb Rohlinge habe ich ned so eine gute erfahrung, die SL haben meistens eine bessere Qualität.
gute 50er zu finden ist leider recht schwer, bei den 25er nimm ich am liebsten Panasonic, die gehen top, haben auch per OptiDrive Control gescannt niedrige fehlerwerte.

bin nun aber am überlegen mir für wichtige Videos auf M-Disk zu brennen, dazu muss ich mir mal den neuesten LG Brenner holen , oder den Pioneer 209ebk, die können M-Disk BDXL 100gb,
leider sind die Rohlinge noch sauteuer, eine BDXL (M-Disk) kostet satte 20€ ohne M-Disk 10€, die BD25er M-Disk 3-4€ das stk.

lg
DragonLord




TomStg
Beiträge: 1731

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von TomStg » Mo 21 Aug, 2017 07:49

Verschiede Dich einfach von Deinem Konvertierungs-Workflow. Er ist völlig überflüssig und macht die Bildqualität nur schlechter.

Eine BluRay-Disk ist für Archivierungszwecke die schlechtest mögliche Wahl. Kauf Dir eine externe Festplatte und Deine Probleme sind beseitigt.




dosaris
Beiträge: 402

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von dosaris » Mo 21 Aug, 2017 09:24

DragonLord hat geschrieben:
Mo 21 Aug, 2017 01:08

wo stelle ich die sachen ein ? quantizer usw
ich encode nach H.264 mit dem X264-Encoder aus AviDemux.
(Das ist mW der gleiche wie in Handbrake, XmediaRecode etc)
Darin gibt's ein gut strukturiertes config-Menue (für Audio und Video separat).

Ich exportiere aus dem cutter-Prog zunächst unkomprimiert nach .AVI
(ca 10GB/min bei 1080P25), dies geht danach als Input in AviDemux.




Alf_300
Beiträge: 7325

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von Alf_300 » Mo 21 Aug, 2017 11:49

TmpGenc hat einen ausgezeichneten Ruf und ein AVC Plugin das auch von Premiere Nutzern geschätzt wird.

Blu Ray eingestellt AVC, 25-30 mbit und auf BD-RE oder in Volume gebrannt ist eine gute Sache für Anfänger.




Frank Glencairn
Beiträge: 7271

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 21 Aug, 2017 12:02

Ne 3TB Platte kostet unter 100 Euro. Warum in aller Welt will man dafür Bluray nehmen?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Umfrage: Wie oft filmst du mit deinem Smartphone?
von j.t.jefferson - Do 21:40
» Fairlight Audio minderwertig?
von mash_gh4 - Do 20:48
» Zeiss wirft Samyang Design-Diebstahl bei Vollformat Serie Batis vor
von Rick SSon - Do 20:46
» Grafikkarte mit CPU Unterstützung für mein Adobe Premiere CS 6
von TomStg - Do 20:16
» Photoshop oder ich dreht durch!
von klusterdegenerierung - Do 19:20
» Panasonic AG-UX 180 4K Profi Camcorder - fast neu (März 2018) plus drei Ersatz-Akkus
von jumpit - Do 19:13
» [Biete] Sony DCR-TRV270E Camcorder, Digital 8 inkl. Akkus & Tasche - defekt
von vtler - Do 19:06
» ACHTUNG A7III MC-11 Benutzer!!
von klusterdegenerierung - Do 18:51
» "Speedbooster" für Ursa Mini und andere S35 Blackmagic Kameras von LucAdapters
von r.p.television - Do 16:43
» DJI Ronin V1 mit Sony FDR-AX1
von ReneJankow - Do 16:38
» SD-Karte ScanDisk Ultra - 80 oder 90 MB/s ??
von ruessel - Do 16:36
» Adobe Project Rush - Videos überall schneiden und systemübergreifend bearbeiten
von Uwe - Do 14:56
» Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?
von Skeptiker - Do 14:38
» Stativ mit 7,65 m Auszug für Action und 360 Grad Cams vorgestellt: Rollei Skytrip
von MrMeeseeks - Do 14:02
» Wird Instagrams IGTV das Hochkant-Hosentaschen-YouTube?
von slashCAM - Do 13:57
» LukiLink - Smartphone als Recording-Monitor und Live-Streaming-Device
von Roland Schulz - Do 12:58
» 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken
von blickfeld - Do 12:51
» Stativ mit 7, 65m (!) Auszug für Action und 360 Grad Cams vogestellt: Rollei Skytrip
von slashCAM - Do 12:11
» Dreikelvin - Musik und Soundeffekte für euer Projekt!
von dreikelvin - Do 11:49
» On the sad state of Macintosh hardware
von rudi - Do 10:57
» Fehlerspeicher löschen Sony Betacam UVW 1200P
von MK - Mi 22:44
» USB3-Karte
von srone - Mi 20:48
» Magix Video Pro X Update -- beschleunigter und mit neuen Schnittwerkzeugen
von patrone - Mi 19:50
» Neuer Patch für VPX Akt.Vers.
von fubal147 - Mi 17:12
» Neuer Patch für VDL Akt.Vers.
von fubal147 - Mi 17:10
» Kyno Media Management Software goes Pro: 1.5 Version und Kyno Premium im Anflug
von slashCAM - Mi 16:54
» Blender und die Ohnmacht vor der Youtube-Willkür
von rudi - Mi 12:47
» Künstliche Intelligenz berechnet Super-Zeitlupen
von -paleface- - Mi 12:32
» Verkaufe Edius 6 Videoschnittsoftware
von CNS1 - Mi 12:15
» SUCHE: XDCA-FS7
von Taunus - Mi 10:04
» KI und volumetrische Videos - der nächste Meilenstein für die Videoproduktion
von Xergon - Mi 0:47
» Kein Text/Quelltext bei Textebene
von Georgius - Di 23:13
» Wann ersetzt Nikon RED? Compressed RAW für alle ...!
von mash_gh4 - Di 19:42
» Störung bei Aufnahme, Farben zu stark
von Skeptiker - Di 19:00
» Kickstarter: Gimbal Arculus ONYX - interessant, aber gescheitert
von TonBild - Di 14:08
 
neuester Artikel
 
Blender und die Ohnmacht vor der Youtube-Willkür

Wer aktuell den Youtube-Kanal der Blender-Foundation aufruft bekommt eine merkwürdige Fehlermeldung zu sehen: "This Video contains content from BlenderFoundation. It is not available in your country." weiterlesen>>

KI und volumetrische Videos - der nächste Meilenstein für die Videoproduktion

Früher ließ ein Greenscreen-Studio das Herz jedes Werbefilm- oder Musikvideo-Produzenten höher schlagen. Heute geht es gerne noch ein paar Nummern größer, z.B. mit "Volumetrischen Videos". Denn die werden gerade als "The Next Big Thing" gehandelt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
TOMMY CASH - LITTLE MOLLY (Official Video)

Face-Swapping ist bekanntlich voll in Mode -- dieses Musikvideo geht allerdings nicht Richtung DeepFake, sondern man sieht eher die alte Malkovich-Variante.