DragonLord
Beiträge: 3

AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von DragonLord » Sa 24 Jun, 2017 20:13

Hallo ihr Video Freaks und Profis die hier unterwegs sind :)

ich nutzte zur aufzeichnung eine Sony AX53 4K Camcorder (XAVCS) und ein Huawai Mate 9 Handy auch 4K aufzeichnung, bin mir aber nicht sicher welchen Codec das Huawai nun in 4K aufzeichnet.

zu meinen Konvertierungs Problem:
Sony AX53: da ja 4K Videos recht groß sind und ich mein Fertiges Material auf eine 25gb BD Disk archivieren möchte, bin ich ab und an gezwungen das Material zu konvertieren, Quasi die Bitrate etwas zu senken, so an die minimal 25mbit, vor 1 jahr hatte ich da gutes ergebnis erzielt, also Software nutze ich die Testversion von TmpgEnc Video Mastering Works 6, habe das Material in Mpeg4 AVC H.264 ausgegeben.

da ich den Laptop neu aufgesetzt habe (Windows10) habe ich Tmpgenc nochmals instaliert um den Mai urlaub 2017 zu verarbeiten, ka was da nun ist aber die Qualität beim konvertieren ist bei AVC nun schlechter, nutze aber gleiche software.

meine erfahrungen: wenn ich auf AVC Konvertiere und Intels Hardware DSK nutze ist die Qualität sehr schlecht selbst bei hoher Bitrate, nutze ich Intel aber nicht ist die Qualität besser (aber denoch nicht so gut) dauert aber extrem Lange, für 40min Video locker an die 10Stunden, brauche ich da noch nen Codec ?

Konvertiere ich aber mittels Intel Hardware DSK auf H.265 Hvec ist die Qualität sehr gut ujnd es geht rellativ flott.
Problem ist aber das Tmpgenc PGMX Autohring Tool kein Hvec unterstützt kann nur H.264 AVC.

auch wenn ich es in Sonay XAVCS ausgebe ist die Qualität nicht gut.

hab keinen blassen schimmer warum es vor 1 Jahr sehr gut funktionier hat.

nutze neben bei Magix Videostudio Pro 2015, das programm kann ich für die Konvertierung ganz vergessen, die Qualität ist da noch schlechter.

würde mir gerne TMpgenc Video Mastering Works 6 erwerben, da meine Testversion abgelaufen ist.

vl jemand eine Lösung ?

PS: leider gibt es nur eine erschwingliche 4K Authoring Lösung von TMpgEnc.

lg
DragonLord




Jott
Beiträge: 14887

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von Jott » Sa 24 Jun, 2017 21:28

"Sony AX53: da ja 4K Videos recht groß sind .., bin ich ab und an gezwungen das Material zu konvertieren."

Nicht dein Ernst, oder? Die 4K-Files aus der Kameras sind bereits extrem komprimiert und winzig klein, nicht groß!




DragonLord
Beiträge: 3

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von DragonLord » Mi 28 Jun, 2017 13:27

doch ^^ meistuns nur wenn es für die archivierung für eine 25er BD Disk zu groß ist (30-32gb).




Jott
Beiträge: 14887

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von Jott » Mi 28 Jun, 2017 16:26

BD-R DL (50GB)?




dosaris
Beiträge: 574

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von dosaris » Do 29 Jun, 2017 09:31

hallo,

mE sind die internen Encoder-Algorithmen wichtiger als die Encoder-Norm.

Ich erziele mit dem X.264 (sehr) gute Bildqualität mit unter 0.1 Bit/Pixel (bei 1080P25) bei optimierten
Parametern und Strategien. Hingegen bringt der H.265-Encoder aus VpX nicht ansatzweise diese
Qualität bei etwa gleicher Bitrate.

Am effizientesten komprimiert constant-Quantizer bit VBR, quantizer-Schwelle bei ca 20, long GOPs/3B
Selbst hohes CBR ist größer.

Wichtig ist aber eine weite Suchraum-EInstellung der Bewegungs-Vectoren.




DragonLord
Beiträge: 3

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von DragonLord » Mo 21 Aug, 2017 01:08

@dosaris
wo stelle ich die sachen ein ? quantizer usw

@Jott

mit den 50gb Rohlinge habe ich ned so eine gute erfahrung, die SL haben meistens eine bessere Qualität.
gute 50er zu finden ist leider recht schwer, bei den 25er nimm ich am liebsten Panasonic, die gehen top, haben auch per OptiDrive Control gescannt niedrige fehlerwerte.

bin nun aber am überlegen mir für wichtige Videos auf M-Disk zu brennen, dazu muss ich mir mal den neuesten LG Brenner holen , oder den Pioneer 209ebk, die können M-Disk BDXL 100gb,
leider sind die Rohlinge noch sauteuer, eine BDXL (M-Disk) kostet satte 20€ ohne M-Disk 10€, die BD25er M-Disk 3-4€ das stk.

lg
DragonLord




TomStg
Beiträge: 1831

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von TomStg » Mo 21 Aug, 2017 07:49

Verschiede Dich einfach von Deinem Konvertierungs-Workflow. Er ist völlig überflüssig und macht die Bildqualität nur schlechter.

Eine BluRay-Disk ist für Archivierungszwecke die schlechtest mögliche Wahl. Kauf Dir eine externe Festplatte und Deine Probleme sind beseitigt.




dosaris
Beiträge: 574

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von dosaris » Mo 21 Aug, 2017 09:24

DragonLord hat geschrieben:
Mo 21 Aug, 2017 01:08

wo stelle ich die sachen ein ? quantizer usw
ich encode nach H.264 mit dem X264-Encoder aus AviDemux.
(Das ist mW der gleiche wie in Handbrake, XmediaRecode etc)
Darin gibt's ein gut strukturiertes config-Menue (für Audio und Video separat).

Ich exportiere aus dem cutter-Prog zunächst unkomprimiert nach .AVI
(ca 10GB/min bei 1080P25), dies geht danach als Input in AviDemux.




Alf_300
Beiträge: 7511

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von Alf_300 » Mo 21 Aug, 2017 11:49

TmpGenc hat einen ausgezeichneten Ruf und ein AVC Plugin das auch von Premiere Nutzern geschätzt wird.

Blu Ray eingestellt AVC, 25-30 mbit und auf BD-RE oder in Volume gebrannt ist eine gute Sache für Anfänger.




Frank Glencairn
Beiträge: 8166

Re: AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 21 Aug, 2017 12:02

Ne 3TB Platte kostet unter 100 Euro. Warum in aller Welt will man dafür Bluray nehmen?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von cantsin - Do 13:39
» Neue Sony Alpha 6400 sowie Firmware Updates für Alpha 9 und 7III-Modelle
von cantsin - Do 13:19
» Treiber für digitalen Camcorder Canon MVX1i
von schnuppi50 - Do 13:18
» Suche gute Soundkarte für Schallplatten-Restauration
von Riki1979 - Do 13:13
» blank vhs covers were kinda beautiful
von cantsin - Do 12:20
» Bühnenaufnahme
von boneshaker - Do 11:52
» FTP Upload deutlich zu langsam
von TheBubble - Do 11:26
» Professionelles 4K-Schnittsystem gesucht
von Frank Glencairn - Do 11:18
» 3D wichtig für Kino-Erfolg
von carstenkurz - Do 10:56
» und wenn sie nicht gestorben sind...
von Jack43 - Do 10:30
» Reflecta Super 8 scanner
von beiti - Do 9:57
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Do 9:12
» Neuer 27" UltraHD Acer Predator XB3 sowie Nitro XV Monitore mit 90% DCI-P3 Abdeckung
von slashCAM - Do 9:06
» Iron Sky - The Coming Race - offizieller Trailer
von Darth Schneider - Do 7:37
» Hintergrund nachträglich ändern
von -paleface- - Mi 21:25
» RED kündigt kompakte 8K RED Ranger Kamera exklusiv für Verleih an
von j.t.jefferson - Mi 19:56
» Wie viel muss man für 4K RAW ausgeben?
von Jost - Mi 19:34
» dji material hakt trotz starkem rechner - gibt es eine hard oder soft lösung zur unterstützung des rechners?
von StanleyK2 - Mi 18:43
» Kamera durch selbstfahrendes Auto zerstört?
von Darth Schneider - Mi 16:53
» Magix video deluxe Installation
von wabu - Mi 15:34
» Das Sterben der Stand-Alone Compositing Programme - Fusion und Natron vor dem Aus
von Jott - Mi 15:02
» Multicam Sequenz Qualität
von srone - Mi 12:29
» Manfrotto 536K mit 504 HD
von Pianist - Mi 11:41
» Targus QuadHD USB-C Docking Station für 4 Monitore
von slashCAM - Mi 10:37
» Bringt 2019 RAW für alle?
von Darth Schneider - Mi 10:31
» Lektüre für Star Wars Fans und Filmbegeisterte
von Darth Schneider - Mi 7:00
» George R. R. Martins „Nightflyers“ - ab Herbst auf Netflix
von motiongroup - Di 20:52
» Wie steht es um eure privaten Filme?
von Starshine Pictures - Di 19:23
» Kostenloser VLC Mediaplayer erreicht 3 Milliarden Downloads und wird bald AirPlay unterstützen // CES 2019
von Banana_Joe_2000 - Di 19:10
» 100 milestone films in the art and craft of cinematography of the 20th century
von iasi - Di 17:58
» Neuer LG 4K Monitor
von klusterdegenerierung - Di 17:44
» Aputure gibt Verfügbarkeit für wasserdichtes Amaran MW Akku-Kopflicht bekannt // CES 2019
von Frank B. - Di 16:53
» Kessler KWIK Long Plate (Swiss Arca style)
von martin8425 - Di 16:43
» Zacuto Axis Mini neuwertig
von martin8425 - Di 16:39
» Zacuto VCT Universal Baseplate + Arri Rosette + Stativplatte
von martin8425 - Di 16:34
 
neuester Artikel
 
Das Sterben der Stand-Alone Compositing Programme - Fusion und Natron vor dem Aus

Natrons Schicksal scheint besiegelt und auch Fusion soll wahrscheinlich nicht mehr als Stand-Alone Version weiterentwickelt werden. Wohin werden Profi-Compositoren nun wechseln? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
blank vhs covers were kinda beautiful

2 Minuten Nostalgie: animierte Cover von VHS-Leerkassetten, für alle, die damals ihren Medienhunger mit der Aufzeichnung von TV-Sendungen stillten...

Rechtliche Notiz:
Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behalten uns das Recht vor,
Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.
 

 

<-- IF S_ALLOW_CDN --><-- ENDIF --> <-- INCLUDEJS forum_fn.js --> <-- INCLUDEJS ajax.js -->