bLaNG
Beiträge: 10

Vegas DVD Architect vs tmpgenc Authoring Works

Beitrag von bLaNG » Mi 12 Jun, 2019 11:15

Moinsen!

Ich gehöre zu dem immer weiter schrumpfenden Kreis, der noch regelmäßig DVDs erstellt. Meine Projekte haben einen recht niedrigen Anspruch, es geht oftmals nur darum, Teilnehmern einer Aufführung eine DVD als Erinnerung zukommen zu lassen. Bisher habe ich dazu die Bordmittel von Windows 7 benutzt.
Das ursprüngliche 1080p Video habe ich in Premiere nach mpeg2 ausgegeben, und dann im Windows DVD Maker mit einem simplen Menu versehen und das Ganze dann auf DVD gebannt.
Jetzt habe ich meinen alten Workstation-Laptop gegen einen neuen Windows 10 Rechner eingetauscht - und Windows 10 fehlt ja bekanntlich der DVD Maker. Daher schaue ich mich jetzt nach einer Alternative um. TMPGENC kennen ich noch in einer Uralt-Version von Anno Dunmals und weiß. dass ich die Software damals als sehr intuitiv und gut empfunden habe. Mit dem DVD Architect habe ich noch keine Erfahrungen. Beide liegen ja ungefähr auf dem selben Preisniveau.

Was mir wichtig ist (in prioritisierter Reihenfolge):
- schnelle, intuitive Erstellung von DVDs und Blurays
- einfacher Workflow im Zusammenspiel mit Premiere
- einfaches Erstellen von Autoloop-DVDs und Blurays (das empfand ich in Encore immer als sehr umständlich)
- "Luft nach oben" - wenn ich mir eine Software anschaffe, möchte ich ein entsprechendes Featureset, um auch mal komplexere Projekte erstellen zu können

Würde mich freuen, wenn ihr eure Erfahrungen und Vorschläge mit mir teilt. Bin auch offen für andere Software als die oben genannten.




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Vegas DVD Architect vs tmpgenc Authoring Works

Beitrag von Alf_300 » Mi 12 Jun, 2019 12:50




bLaNG
Beiträge: 10

Re: Vegas DVD Architect vs tmpgenc Authoring Works

Beitrag von bLaNG » Mi 12 Jun, 2019 13:05

Danke! Hast du mit dem persönlich Erfahrungen machen können?

Ich hab mal ein Projekt mit dem PowerDirector gemacht, und, nunja, hab eher durchwachsene Erfahrungen gemacht. Seitdem mache ich eigentlich einen Bogen um Cyberlink. Aber man soll ja nie nie sagen. :)




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Vegas DVD Architect vs tmpgenc Authoring Works

Beitrag von Alf_300 » Mi 12 Jun, 2019 13:10

Viel kann ich nicht sagen,
hab mal eine Blu Ray damit gebrannt, das klappte ganz gut.




dienstag_01
Beiträge: 11292

Re: Vegas DVD Architect vs tmpgenc Authoring Works

Beitrag von dienstag_01 » Mi 12 Jun, 2019 13:13

Wenn man Premiere hat, bietet sich Encore als kostenlose Zugabe an, auch wenn man das eine oder andere nicht gleich hinbekommen hat. Besser sind die anderen Programme keinesfalls.




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Vegas DVD Architect vs tmpgenc Authoring Works

Beitrag von Alf_300 » Mi 12 Jun, 2019 13:15

...Dienstsg

Nachdem Adobe software vor 2017 nicht mehr Freischaltet, ist mit CS6 Essig ;.-((




faxxe
Beiträge: 24

Re: Vegas DVD Architect vs tmpgenc Authoring Works

Beitrag von faxxe » So 28 Jul, 2019 13:04

Hallo,

habe da die letzten Tage wieder intensiv nach einer kombinierten Möglichkeit für DVD/BR gesucht und bin am Ende bei
TMPGenc Authoring mit $99.- hängen geblieben.
Einige Tools scheinen noch immer Probleme mit der korrekten Halbbild Darstellung zu haben was zu flimmernden Ergebnissen führte.
Unflexibel bei Menüs oder Hintergrnden etc.

Intuitiv konnte ich mit dem tmggenc Tool sofort Top DVD und BR erstellen. Ziemlich flexibel

-faxxe




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Belichtung "FIXIEREN" WIE?
von hellcow - Fr 1:39
» Wodurch unterscheiden sich die ganzen Softboxen?
von pillepalle - Fr 0:34
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Fr 0:25
» GoPro Hero10 Black mit neuem Bildprozessor -- schneller, aber auch teurer
von Bluboy - Do 23:03
» Grüner Saum um Person durch GreenScreen?
von Jott - Do 22:11
» Taubenkot in Paralaxenflugspiegelung entfernen?
von klusterdegenerierung - Do 22:01
» Funkstrecke für den Sony MI Shoe, Hilfestellung
von Mediamind - Do 20:46
» Verkaufe Xeen 16 und 50 mm E-Mount
von Pianist - Do 19:49
» Agenten sterben einsam
von MrMeeseeks - Do 18:19
» Tamron kündigt 35-150mm f2-2.8 für Sony E Mount an
von rush - Do 17:40
» Kleine Optik für spiegellose Nikon-Kameras -- NIKKOR Z 40 mm 1:2
von funkytown - Do 14:16
» Automatischer Weissabgleich
von funkytown - Do 12:55
» Apple iPhone 13 Pro ist offiziell mit ProRes-Aufnahme auf bis zu 1 TB Speicher
von teichomad - Do 12:03
» Updates für Maxon One Compositing Tools - ua. Trapcode Suite 17, VFX Suite 2
von slashCAM - Do 11:39
» Verkaufe Blackmagic Cinema 4K EF Mount
von funkytown - Do 11:16
» Konsistente Farben für Filmprojekte - ACES in Theorie und Praxis Teil 1: Die Basics
von macaw - Do 8:34
» Kein Ausgang (Kurzfilm / Thriller 2021)
von srone - Do 0:22
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - Do 0:10
» NAB 2021 ist abgesagt
von slashCAM - Mi 20:12
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Mi 19:08
» Suche: Cage für orig. BMPCC
von roki100 - Mi 18:56
» Fotodiox Pro TLT ROKR Tilt/Shift Adapter Nikon F/G zu Fuji-X
von thsbln - Mi 16:03
» Neue Apexcam oder gebrauchte GoPro Hero 3?
von MilloMille - Mi 15:07
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - Mi 14:53
» Canon RF 16mm F2.8 STM und RF 100-400mm F5.6-8 IS USM vorgestellt
von slashCAM - Mi 14:45
» Mehr Selbststaendige stocken mit Hartz IV auf
von dienstag_01 - Mi 14:13
» Netflix führt teilweise Impfpflicht für seine Filmproduktionen ein
von dienstag_01 - Mi 13:47
» (SUCHE) DaVinci Resolve Cinematic Luts Pack
von Saint.Manuel - Mi 13:34
» Suche MP-2 DUAL ROD (Mounting Plate)
von roki100 - Mi 13:07
» Canon präsentiert die Canon EOS R3 - Stabilisierte Fullframe 6K Videos mit 60p RAW
von iasi - Mi 12:54
» Musikvideo Astrosurfer - Sirenengesang
von cctriad - Mi 11:26
» Laowa Argus 35mm f/0.95 FF für spiegellose Systemkameras vorgestellt
von funkytown - Mi 10:24
» ACES in Theorie und Praxis Teil 2: Der ACES Workflow in Blackmagic DaVinci Resolve
von slashCAM - Mi 9:33
» Erste Erfahrungen mit der C70
von funkytown - Mi 7:10
» Akitio Node Duo - Thunderbolt 3 mit 2x PCI-E (wie Sonnet)
von Fader8 - Mi 6:48
 
neuester Artikel
 
ACES in Resolve

ACES ist für viele nur ein theoretischer Begriff. Wir wollen zeigen, wie man in DaVinci Resolve einen ACES Workflow korrekt einstellen kann... weiterlesen>>

Externe SSDs in der Videopraxis

Mit der SanDisk Extreme Portable SSD Serie Version 2 spricht SanDisk mobile Medienschaffende und damit auch Videoanwender an. Wir haben uns die externen SanDisk SSDs auf moderner NVMe-Basis in der Standard und der Pro-Version angeschaut und mit der populären Samsung T5 mit dem älteren SATA-Standard verglichen. Für welche Videopraxis eignet sich welche externe SSD am besten und wie ist es um Transferraten, Verarbeitung, Performance im Videozusammenhang bestellt ? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...