Chillkröte
Beiträge: 49

Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von Chillkröte » Mo 14 Mai, 2018 16:33

Ich kodiere gerade mit folgenden Einstellungen auf meinem iMac einige h.264 MP4s via Adobe Media Encoder in h.265 MP4s. Nun sind alle Files ein ganzes Stück heller als die Ursprungsdateien. Reines Schwarz ist auf einmal nicht mehr Schwarz, sondern Grau. Woran liegt das und lässt sich das "beheben"?

Bild
Bild




TheBubble
Beiträge: 1324

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von TheBubble » Mo 14 Mai, 2018 20:03

Die Ursache ist ein falsch interpretierter Schwarz- und Weißpunkt. Für TVs ist z.B. ein Wert von 16 oder weniger schwarz. Beim PC ist 0 schwarz, alles darüber ist grau. Daher müssen Videos im TV-Standard bei der Wiedergabe am PC auf das beim PC übliche Intervall von 0 bis 255 gestreckt werden.

Soviel zur Theorie. Gründe für das konkrete Problem können, unabhängig vom verwendeten Encoder, mehrere sein, beispielsweise:

- Die Wiedergabesoftware streckt den Wertebereich nicht richtig.
- Die erstellte Datei signalisiert den von ihr verwendeten Wertebereich nicht richtig.
- Beim Encoding bzw. der Einstellung bezüglich des Ausgangsmaterials lief etwas schief, z.B. bereits gestauchtes Material wird erneut gestaucht.
Zuletzt geändert von TheBubble am Di 15 Mai, 2018 19:43, insgesamt 1-mal geändert.




Chillkröte
Beiträge: 49

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von Chillkröte » Di 15 Mai, 2018 08:28

Gut zu wissen, das war mir nicht bekannt. Danke dafür. Ich habe es mal mit Apple Compressor statt Adobe Media Encoder probiert und siehe da: der Schwarzwert ist der gleiche. Prima!

Jetzt wäre höchstens noch die Frage warum Adobes Encoder mit den standard-Einstellungen den Schwarzwert ändert und ob man damit auch so konvertieren kann, dass das nicht passiert. Hast du eine Idee, wie sich das Problem eingrenzen ließe? Das hier sind zumindest schon mal die Daten der beiden Videos.

Bild
Zuletzt geändert von Chillkröte am Di 15 Mai, 2018 10:07, insgesamt 1-mal geändert.




Frank Glencairn
Beiträge: 7469

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von Frank Glencairn » Di 15 Mai, 2018 09:11

Probier mal testhalber "Rendern mit maximaler Tiefen" anzuclicken.




dienstag_01
Beiträge: 8501

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von dienstag_01 » Di 15 Mai, 2018 09:34

Zuallererst sollte man das Video in verschiedenen Playern testen, es kann durchaus vorkommen, dass es da unterschiedlich interpretiert wird.
Falls das Ergebnis so bestätigt wird: eine Einstellung für die Color Range gibt es im AME nicht, es bleibt dann nur ein anderes Tool zu nutzen.




Alf_300
Beiträge: 7356

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von Alf_300 » Di 15 Mai, 2018 09:39

Der Schwarzwert ist Prima ?

Bei H264 sehe ich Color Range Limited
Bei H265 sehe ich Color Range Full

Für H265 ist das vermutlich oK, weil neue Fernseher den erweiterten Farbraum unterstützen
Bei Fernsehern die den erweiterten Farbraum nicht unterstützen entstehen bei schwarzenm Flächen rote schlieren




Chillkröte
Beiträge: 49

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von Chillkröte » Di 15 Mai, 2018 10:04

@Alf_300
Ich hab das etwas missverständlich gepostet. Der Screenshot mit dem Datenvergleich bezieht sich auf die ursprünglichen Dateien, bei denen es "nicht prima" ist ;)
"Prima" bzw. "gleich schwarz" sieht es aus, wenn ich Apple Compressor nutze, davon hab ich bisher keinen Screenshot gemacht.

@dienstag_01
Zumindest VLC und Quicktime zeigen das gleiche Ergebnis, scheint also eher an der Konvertierung zu liegen.

@Frank
"Rendern mit maximaler Tiefe" (und einfach aus Testgründen auch mal "maximale Renderquali") ergibt das gleiche blasse Ergebnis.


Okay, ich kann mit der Compressor-Lösung gut leben. Das passt soweit. Mich würde ja aber trotzdem interessieren wie Leute "korrekt" mit dem Media Encoder in H.265 konvertieren. Das müsste doch eigentlich gar nicht sooo das Exoten-Szenario sein oder?




dienstag_01
Beiträge: 8501

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von dienstag_01 » Di 15 Mai, 2018 10:09

Chillkröte hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 10:04
@Alf_300
Ich hab das etwas missverständlich gepostet. Der Screenshot mit dem Datenvergleich bezieht sich auf die ursprünglichen Dateien, bei denen es "nicht prima" ist ;)
"Prima" bzw. "gleich schwarz" sieht es aus, wenn ich Apple Compressor nutze, davon hab ich bisher keinen Screenshot gemacht.

@dienstag_01
Zumindest VLC und Quicktime zeigen das gleiche Ergebnis, scheint also eher an der Konvertierung zu liegen.

@Frank
"Rendern mit maximaler Tiefe" (und einfach aus Testgründen auch mal "maximale Renderquali") ergibt das gleiche blasse Ergebnis.


Okay, ich kann mit der Compressor-Lösung gut leben. Das passt soweit. Mich würde ja aber trotzdem interessieren wie Leute "korrekt" mit dem Media Encoder in H.265 konvertieren. Das müsste doch eigentlich gar nicht sooo das Exoten-Szenario sein oder?
Hast du denn mal probiert, dass über den Weg -> Video in Premiere -> Export über AME zu machen?




Alf_300
Beiträge: 7356

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von Alf_300 » Di 15 Mai, 2018 10:20

Vielleicht gibts unterschiedliche Einstellungen bei den Presets für H264 (Youtube & Co) und H264 Blu Ray




Chillkröte
Beiträge: 49

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von Chillkröte » Di 15 Mai, 2018 11:51

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 10:09
Hast du denn mal probiert, dass über den Weg -> Video in Premiere -> Export über AME zu machen?
Gerade mal getestet. Gleiches Ergebnis. Clip ist blasser. Tjoa, keine Ahnung gerade. Also wer eine Technik-Herausforderung braucht. Die Frage lautet: Wer schafft es "normal schwarze" HEVC/H.265 Clips aus dem Media Encoder zu exportieren? ☺️

Auf jeden Fall danke euch schon mal.




Alf_300
Beiträge: 7356

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von Alf_300 » Di 15 Mai, 2018 12:01

Normal Schwarz ist aber 16-235 (Color Range: Limited)

;-)




dienstag_01
Beiträge: 8501

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von dienstag_01 » Di 15 Mai, 2018 12:09

Chillkröte hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 11:51
dienstag_01 hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 10:09
Hast du denn mal probiert, dass über den Weg -> Video in Premiere -> Export über AME zu machen?
Gerade mal getestet. Gleiches Ergebnis. Clip ist blasser. Tjoa, keine Ahnung gerade. Also wer eine Technik-Herausforderung braucht. Die Frage lautet: Wer schafft es "normal schwarze" HEVC/H.265 Clips aus dem Media Encoder zu exportieren? ☺️

Auf jeden Fall danke euch schon mal.
Von welcher Kamera kommt denn das Video? Bei den Panasonics kann man ja an der Range rumstellen.




Alf_300
Beiträge: 7356

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von Alf_300 » Di 15 Mai, 2018 12:34

Full gibts mit Lumertri
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Chillkröte
Beiträge: 49

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von Chillkröte » Di 15 Mai, 2018 13:27

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 12:09
Von welcher Kamera kommt denn das Video? Bei den Panasonics kann man ja an der Range rumstellen.
Kommt von einer Canon 5DM4. Tritt bei mir aber auch mit andern Clips auf.
Alf_3000 hat geschrieben:Normal Schwarz ist aber 16-235 (Color Range: Limited) ;-)
Da hast du natürlich recht :)
Und bzgl. Lumetri. Okay, interessant. Wäre/ist das dein Workflow dafür? Scheint mir irgendwie ein ungewohnter Extraschritt zu sein.


Wisst ihr was der Grund ist, dass man sich bei dem Codec damit auseinander setzen muss? Zukunftsfähigkeit bwz. potenzielle HDR-Tauglichkeit oder sowas in den H.265-Spezifikationen im Gegensatz zu H.264?




Alf_300
Beiträge: 7356

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von Alf_300 » Di 15 Mai, 2018 13:31

Der Workflow ist nichts besonderes ausser dass ich beim export Lumetri 1,2 (siehe Bild) anklicke




dienstag_01
Beiträge: 8501

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von dienstag_01 » Di 15 Mai, 2018 13:43

Chillkröte hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 13:27
dienstag_01 hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 12:09
Von welcher Kamera kommt denn das Video? Bei den Panasonics kann man ja an der Range rumstellen.
Kommt von einer Canon 5DM4. Tritt bei mir aber auch mit andern Clips auf.
Alf_3000 hat geschrieben:Normal Schwarz ist aber 16-235 (Color Range: Limited) ;-)
Da hast du natürlich recht :)
Und bzgl. Lumetri. Okay, interessant. Wäre/ist das dein Workflow dafür? Scheint mir irgendwie ein ungewohnter Extraschritt zu sein.


Wisst ihr was der Grund ist, dass man sich bei dem Codec damit auseinander setzen muss? Zukunftsfähigkeit bwz. potenzielle HDR-Tauglichkeit oder sowas in den H.265-Spezifikationen im Gegensatz zu H.264?
So wie es aus sieht, muss man sich damit nicht wegen der *Zukunftsfähigkeit* auseinandersetzen, sonder weil es ein Bug ist ;)
Einen Effekt drüber zu legen um einen Farbraumfehler auszutricksen, kann nur die allerallerletzte Möglichkeit der Rettung sein. Und heisst nicht, dass es bspw. auf YT funktionieren muss.




dienstag_01
Beiträge: 8501

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von dienstag_01 » Di 15 Mai, 2018 14:14

Ich habe mir das unter Windows mal kurz angeschaut. h265 wird Full Range geflagt, die Player stellen es zu flau dar, beim Re-Import in Premiere wird es wieder richtig interpretiert.

Das Full Range Flag gehört hier nicht hin.




TheBubble
Beiträge: 1324

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von TheBubble » Di 15 Mai, 2018 19:50

Chillkröte hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 13:27
Wisst ihr was der Grund ist, dass man sich bei dem Codec damit auseinander setzen muss? Zukunftsfähigkeit
Früher war beim TV alles analog, die Digitalisierung kam schrittweise, die digitalen Formate wurden so gewählt, dass sie möglichst weit (und ohne vermeidbaren Aufwand) mit der alten analogen Technik harmonierten.




dienstag_01
Beiträge: 8501

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von dienstag_01 » Di 15 Mai, 2018 22:25

TheBubble hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 19:50
Chillkröte hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 13:27
Wisst ihr was der Grund ist, dass man sich bei dem Codec damit auseinander setzen muss? Zukunftsfähigkeit
Früher war beim TV alles analog, die Digitalisierung kam schrittweise, die digitalen Formate wurden so gewählt, dass sie möglichst weit (und ohne vermeidbaren Aufwand) mit der alten analogen Technik harmonierten.
Die Frage lautet nicht, warum Codecs so sind, sondern warum der eine bestimmte beim AME (h265) so aus der Reihe tanzt ;)




mash_gh4
Beiträge: 2479

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von mash_gh4 » Di 15 Mai, 2018 23:41

TheBubble hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 19:50
Chillkröte hat geschrieben:
Di 15 Mai, 2018 13:27
Wisst ihr was der Grund ist, dass man sich bei dem Codec damit auseinander setzen muss? Zukunftsfähigkeit
Früher war beim TV alles analog, die Digitalisierung kam schrittweise, die digitalen Formate wurden so gewählt, dass sie möglichst weit (und ohne vermeidbaren Aufwand) mit der alten analogen Technik harmonierten.
naja -- z.b. bei übertragung über SDI verbindungen, was ja manche noch immer für die einzige wahre und würdige technik der video-verkablung halten, sind z.b. die untersten und obersten drei möglichen werte für das übertragungsprotokoll reserviert und dürfen daher eigentlich nicht genutzt werden...




WoWu
Beiträge: 14629

Re: Warum ist h.265 "heller" als h.264?

Beitrag von WoWu » Mi 16 Mai, 2018 01:12

Rec709 ist Rec709 die Übertragungsfunktion ist bei h.264 dieselbe wie bei h.265 und wenn das flag bei h.265 auf „full“ steht, dann ist die range vermutlich in „benutzerdefinierter“ falsch eingestellt.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile
von blickfeld - Di 20:56
» Die verdammte Musikindustrie mal wieder, oder: Die Leiden des jungen Tänzers
von videogufi - Di 20:42
» Blackmagic DaVinci Resolve 15 ist final
von TomStg - Di 20:15
» RED: Der Fahrplan für den Start des Holo-Smartphones Hydrogen One steht
von iasi - Di 20:15
» Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen
von Xergon - Di 19:28
» Welches Gimbal?
von Cutter_ - Di 17:15
» BIETE GoPro Hero5 Black inkl. umfangreichem Zubehör
von wkonrad - Di 16:45
» Steadycam
von krokus - Di 15:53
» Welcher Gimbal für Blackmagic Pocket
von funkytown - Di 15:45
» Kaufberatung Funkstrecke + Ton
von TomStg - Di 14:33
» NVIDIA präsentiert Quadro RTX als Raytracing-Grafikprozessor
von slashCAM - Di 14:09
» DEAD EDGE
von Mantis - Di 13:56
» IRND oder Hot Mirror?
von huck - Di 13:07
» Magix Video deluxe 2019 -- neue Schnittwerkzeuge und mehr
von slashCAM - Di 13:06
» Coole Kamera moves!
von Arno_K - Di 11:53
» Fs7 gamma matrix Einstellungen
von DOP3Flow - Di 11:35
» SmallHD liefert endlich Focus OLED aus
von slashCAM - Di 11:06
» Tasche für DJI Ronin-S
von Roland Schulz - Di 10:13
» [BIETE] Neuwertige Panasonic G81 (Body)
von s1n88 - Di 9:49
» Audio Timecode und Waveform Batch sync
von blickfeld - Di 8:46
» "Nur" schneiden - gibt es ein Tool
von didah - Di 7:40
» Sonnet Echo 11 Thunderbolt 3 Dock: 5x USB 3.0 und 87 Watt Ladestrom
von motiongroup - Di 6:39
» Black Magic Pocket BMPCC - Bild wirkt 'dunkel'
von dra - Mo 23:43
» Firmware 5.0 für Zoom Audiorecorder F8 bringt viele neue Funktionen
von Optiker - Mo 18:16
» Office 2016 mit Macbook Pro High Sierra?
von motiongroup - Mo 17:22
» GH5 oder A7III für Kurzfilme und Fotografie?
von blueplanet - Mo 17:18
» Sony Alpha 7 III - Tests...
von Cinealta 81 - Mo 15:57
» The Man Who Owns The Moon
von slashCAM - Mo 15:40
» Baywatch Drohne!
von Darth Schneider - Mo 15:17
» Kameramann / Kamerafrau im Rhein-Main Gebiet gesucht
von BallentinVideo - Mo 15:08
» AMD bringt Radeon Pro WX 8200 zur SIGGRAPH 2018
von slashCAM - Mo 14:06
» DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2
von Roland Schulz - Mo 12:30
» Top Rig Set für EVA
von klusterdegenerierung - Mo 11:08
» Lanparte Rig
von shock27 - Mo 9:24
» G81, keine EXIF-Daten in avchd Videofiles?
von Docu_Guy - Mo 7:57
 
neuester Artikel
 
Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Man stolpert bei Monitorherstellern immer häufiger über Kleingedrucktes und seltsame Filtermethoden für einen reduzierten Blauanteil. Ein Grund hierfür könnte tatsächlich in der Sorge zu finden sein, ansonsten für Augenschäden der Benutzer haftbar gemacht zu werden. Richtig gehört und weitergelesen... weiterlesen>>

Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile

Im ersten Teil dieses Artikels lieferten wir die Gründe, warum das Filmen mit dem Smartphone im professionellen Umfeld keine gute Idee ist. Doch es gibt tatsächlich auch gute Gründe, die für den Einsatz eines Smartphones in der Videoproduktion sprechen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
The Man Who Owns The Moon

Unglaublich, aber anscheinend wahr (wie so vieles heutzutage) soll diese hübsch animierte Geschichte sein; wobei der Titel ja eher "... who sells the moon" lauten müsste.