DVD / Blu-ray Authoring / Encoding Forum



DVD Lab Pro



Komprimieren, Menüstrukturen erstellen, brennen, ...
Antworten
chlebchen
Beiträge: 21

DVD Lab Pro

Beitrag von chlebchen » Mi 23 Dez, 2020 13:32

Hallo und guten Tag, vielleicht bekomme ich hier ja einen guten Hinweis .... Habe ein mp4 Video, das ich - damit ich es anschl. mit DVD Lab Pro weiter bearbeiten kann-, in ein mpg umwandeln muss (DVD Lab Pro nimmt nichts anderes - ist aber ansonsten ein hervorragendes Authoring-Programm - möchte daher nichts anderes verwenden). Nach dem Umwandeln liegt mir das Video in 1920 x 1080 mit PAL-gerechten 25 FPS vor und das Bildverhältnis habe ich mit 4 : 3 erfasst. Das Video wird aber von DVD LabPro nicht angenommen. Ich bekomme eine Meldung, nach welcher hier ein Nicht-DVD-kompatibles Format vorliegt. Das Programm hat aber in den Grundeinstellungen auch die Option "Allow Non-DVD-Size", die ich natürlich aktiviert habe. Trotzdem die Fehlermeldung. Kann es denn sein, dass es tatsächlich ausschliesslich an den 1920 x 1080 liegt, da ja DVD eigtl. 720 x 576 hat (obwohl die genannte aktivierte Option ja das Problem vermeiden sollte) ? Oder hat jemand eine andere Idee ? Besten Dank im Voraus und ein erholsames Weihnachtsfest !! Gruss, chlebchen




srone
Beiträge: 9828

Re: DVD Lab Pro

Beitrag von srone » Mi 23 Dez, 2020 13:34

1920x1080 hat ein bildseitenverhältnis von 16:9 nicht 4:3.

lg

srone
"x-log is the new raw"




chlebchen
Beiträge: 21

Re: DVD Lab Pro

Beitrag von chlebchen » Mi 23 Dez, 2020 13:38

ja, stimmt. Aber auch dass hatte ich vorher bereits probiert - mit dem selben Ergebnis




Jott
Beiträge: 19298

Re: DVD Lab Pro

Beitrag von Jott » Mi 23 Dez, 2020 13:50

"Nach dem Umwandeln liegt mir das Video in 1920 x 1080 mit PAL-gerechten 25 FPS vor und das Bildverhältnis habe ich mit 4 : 3 erfasst."

Dann wandel doch gleich zu 720x576, wenn du schon wandelst, und natürlich 16:9 statt 4:3 angeben.




chlebchen
Beiträge: 21

Re: DVD Lab Pro

Beitrag von chlebchen » Mi 23 Dez, 2020 14:26

danke für die antwort. Ich wollte aber gern 1920 haben, ansonsten hat man ja bei 720 diese unschönen schwarzen breiten streifen links und rechts (z.b. auf dem TV).




Jott
Beiträge: 19298

Re: DVD Lab Pro

Beitrag von Jott » Mi 23 Dez, 2020 14:50

Es gibt kein 1920 auf DVD, und es gibt auch keine schwarzen Streifen/Balken.
720x576 ist auf DVD unverrückbar festgelegt und kann sowohl 4:3 als auch 16:9 sein. Man muss es halt korrekt angeben, dann gibt ein DVD-Player das auch korrekt wieder.

Du musst dich da mal einlesen, sonst wird das nichts - wobei sich die Frage stellt, was du in 2020 mit einer DVD willst, die deinen HD-Film auf ein Fünftel seiner Bildqualität kastriert. Die DVD ist ein Medium aus dem letzten Jahrhundert, als HD noch Science Fiction war.




chlebchen
Beiträge: 21

Re: DVD Lab Pro

Beitrag von chlebchen » Mi 23 Dez, 2020 16:55

1920 bzw. Full HD liefert nun mal ein detaillierteres Bild als die herkömmliche DVD. Das sieht man nach dem Brennen dann aber auch. Deswegen mein verwegener Gedanke mit dem 1920 auf DVD ... (immerhin funktioniert das Ganze mit dem TV ja auch z.B über einen externen Mediaplayer) ... Aber leider ist DVD wohl tatsächlich auf 720 beschränkt und lässt sich nicht "austricksen".
Nebenbei - danke für den Geschichtsexkurs. Seit wann es DVDs gibt ist mir in etwa bekannt. Trotzdem - nenne mir nur eine andere Möglichkeit bzw. Medium, bei dem man Menü / Authoring so individuell gestalten kann wie bei einer DVD ....




Jott
Beiträge: 19298

Re: DVD Lab Pro

Beitrag von Jott » Mi 23 Dez, 2020 16:59

Blu-ray war der Nachfolger, kann HD.

Aber auch das ist im Privatbereich schon Geschichte, fast alle Programme dafür wurden mangels Bedarf schon länger eingestellt. Weil nur ganz wenige Unentwegte wie du ihre Filme noch mit Menüs auf Scheiben wollen.

Du könntest versuchen, gebraucht Adobe Encore aufzutreiben.




Darth Schneider
Beiträge: 7749

Re: DVD Lab Pro

Beitrag von Darth Schneider » Mi 23 Dez, 2020 17:04

Man kann doch die Filme einfach auf einen Stick kopieren und überall anschauen.
Wozu noch ein Menü ?
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Ohne Tiefen-Un-Schärfe - wie heißt das?
von iasi - Mo 18:04
» Panasonic HC V210 Upgrade auf HC V777
von CamNewbie - Mo 18:02
» Filmförderung wirkt als Transformationsbremse
von iasi - Mo 17:43
» Fundstücke - zweifelhafte Forenweisheiten
von klusterdegenerierung - Mo 17:20
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von ruessel - Mo 16:04
» Was hörst Du gerade?
von Bluboy - Mo 15:33
» Aus ALG2 in die Selbständigkeit - Ratschläge gesucht
von NiemandBesonderes - Mo 14:31
» Deep Fake - Experte gesucht
von Viennahundt - Mo 13:10
» Video Pro X neueste Version ist da
von fubal147 - Mo 12:49
» Neu: Astera PixelBrick Mini-LED Spotlight
von slashCAM - Mo 11:21
» Canon R5 - 8K Workflow mit Final Cut Pro
von Jott - Mo 10:47
» Win10 am Ende
von Frank Glencairn - Mo 9:35
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - Mo 3:21
» Win 10 pro config
von Bluboy - Mo 3:12
» (DIY) diffusion filter for bmpcc 6k pro
von roki100 - Mo 2:55
» Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.
von roki100 - So 23:22
» Lego Musikvideo und "Fake" Trailer
von srone - So 23:15
» Gruseliges Pocket 6K footage
von klusterdegenerierung - So 22:51
» Remastering my Shortfilm
von dosaris - So 20:23
» Razer Raptor 27: QHD-Monitor mit 165 Hz, 95% DCI-P3 und USB-C
von slashCAM - So 14:57
» Final Cut Pro Update 10.5.3 bringt u.a. eigenen Editor für Metadaten-Spalten
von R S K - So 12:27
» Regenschutz, Tauchgehäuse oder Plastiktüte?
von TomStg - So 11:12
» Regiestuhl: Rasenlösung für kräftige 100 Kg Menschen
von ruessel - So 9:52
» Neues Apogee Duet 3 USB Audio-Interface für Streamer, Musiker und Podcaster
von slashCAM - So 9:51
» Sachtler aktiv8 Fluidkopf in der Praxis: Schnelleres und komfortableres Flowtech Stativ-System?
von Mantas - So 8:58
» USB-C Audiointerface für Mobiltelefone?
von mash_gh4 - Sa 21:15
» Resolve GUI heller einstellen?
von Bruno Peter - Sa 20:54
» Herausragende Bewerbungen für den slashCAM Lesertest der Nikon Z6 II
von pillepalle - Sa 20:17
» Greenscreenbearbeitung in DaVinci 17
von AndySeeon - Sa 20:04
» Rocksteady = Qualitätsverlust ?
von klusterdegenerierung - Sa 17:00
» BIETE Sachtler FSB 8 CF MS System Stativ Speedlock komplett mit Tasche
von Axel - Sa 16:15
» Neue Firmware für DJI Mini 2 bringt Unterstützung für den DJI Smart Controller
von Jalue - Sa 15:29
» Drehbuch gesucht
von MLJ - Sa 14:16
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Jörg - Sa 13:53
» Linux auf externe m.2 SSd installieren
von Jörg - Sa 10:30
 
neuester Artikel
 
Test: Sachtler aktiv8 Fluidkopf

Mit seinen neuen Aktiv Fluidkopf-Systemen ist Sachtler angetreten, ein noch schnelleres Arbeiten mit Fluidköpfen und seinem anerkannt schnellem Flowtech Stativ-System zu ermöglichen. Zentraler Bestandteil des neuen aktiv Systems sind neue SpeedLevel und SpeedSwap Funktionen. Wir haben uns den neuen Sachtler aktiv8-Kopf am Flowtech 75 aktiv-Stativ genauer angeschaut und wollten wissen, wie gut der neue Fluidkopf in der Praxis ist weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...