Frank Glencairn
Beiträge: 14399

Resolve VFX Handbuch

Beitrag von Frank Glencairn » Di 22 Jun, 2021 09:50

The Visual Effects Guide to DaVinci Resolve 17 now available!
This official hands on training guide teaches you how to create visual effects and motion graphics using the Fusion page in DaVinci Resolve 17. You’ll learn how to use the advanced tools for compositing, animating titles and 2D graphics, generating particle systems and 3D effects for use in feature films, music videos, commercials, and much more.
What You’ll Learn
• Navigation of the Fusion page interface.
• Combining optimal takes with the split screens technique.
• Tracking objects using the point tracker and planar tracker.
• Compositing with multilayer PSD files.
• Advanced sky and sign replacement.
• Green screen compositing with the Delta Keyer and auxiliary mattes.
• Rotoscoping to produce clean traveling mattes.
• Animating 2D and 3D text.
• Creating a film credit roll.
• Working in a 3D environment with cameras, lights, and textures.
• Performing 3D camera tracking and integrating set extensions.
• Building fantastic particle effects.
• Applying LUTs and Resolve color management.
• Setting up node pipelines that are processor efficient.�• Dozens of tips and tricks throughout the book that will transform how you work!
This book is designed for compositors, editors, colorists, or any artists wanting to learn how to create visual effects and motion graphics in DaVinci Resolve 17. Beginners will find clear and concise lessons to get up and running quickly. If you’re a professional switching from another application, you’ll find lessons that cover everything from basic titling and motion graphics to keying, sky replacement, 3D camera tracking, and more.

https://www.blackmagicdesign.com/produc ... wFhI#books




pillepalle
Beiträge: 4204

Re: Resolve VFX Handbuch

Beitrag von pillepalle » Di 22 Jun, 2021 09:54

Und die 17er Version des Fairlight-Handbuchs ist jetzt auch erhältlich.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Jörg
Beiträge: 9175

Re: Resolve VFX Handbuch

Beitrag von Jörg » Mi 23 Jun, 2021 12:25

Mal ne Frage an die Nutzer, die AE UND Fusion nutzen.
Ist dieses Handbuch empfehlenswert, wenn ein AE Ebenen Junkie zumindest den Einstieg in die
Fusionpage einleiten will?




Frank Glencairn
Beiträge: 14399

Re: Resolve VFX Handbuch

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 23 Jun, 2021 13:05

Ich benutze AE seit der Zeit als es noch Cosa hieß, und die Ebenen sind deshalb fest in mein Gehirn gebrannt.
Fusion war für mich zunächst eine Node-Hölle, mittlerweile geht's halbwegs, aber oft genug steh ich immer noch wie das Schwein vor dem Uhrwerk, und muß irgendwo nachsehen, dazu ist das Handbuch eigentlich ganz gut, bietet auch ne gute Einführung.




Jörg
Beiträge: 9175

Re: Resolve VFX Handbuch

Beitrag von Jörg » Mi 23 Jun, 2021 13:20

Geht mir wie dir, ich versuche; allerdings lustlos, seit zwei jahren in die Nodehölle einzudringen.
Satan lässt mich nicht...




roki100
Beiträge: 8035

Re: Resolve VFX Handbuch

Beitrag von roki100 » Mi 23 Jun, 2021 16:28

Es gibt m.M. nichts logischeres als das arbeiten mit Nodes.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Frank Glencairn
Beiträge: 14399

Re: Resolve VFX Handbuch

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 23 Jun, 2021 17:32

Möglich, aber intuitiv (im Vergleich mit dem auf übereinandergelegte, Folien basierenden Layerkonzept, mit seiner parallelen Zeitkomponente) ist was anderes.
Mit steigender Komplexität des Compositings stoßen jedoch beide Konzepte an ihre Brauchbarkeitsgrenzent, allerdings auf verschiedene Weise.

Zuletzt geändert von Frank Glencairn am Mi 23 Jun, 2021 17:37, insgesamt 3-mal geändert.




mash_gh4
Beiträge: 4437

Re: Resolve VFX Handbuch

Beitrag von mash_gh4 » Mi 23 Jun, 2021 17:34

roki100 hat geschrieben:
Mi 23 Jun, 2021 16:28
Es gibt m.M. nichts logischeres als das arbeiten mit Nodes.
vom technischen zugang her mag das schon stimmen, aber es gibt natürlich durchaus auch anwendungsfälle, wo die zeitliche struktur im vordergrund steht und deshalb layer eine zieführendere bedienungsmetapher darstellen.

beides sind aber ohnehin nur völlig austauschbare oberflächliche veranschaulichungen der inneren abläufe. im mistika kann man deshalb in den meisten fällen beide darstellungsweisen nutzen bzw. zur jeweils geeigneteren darstellungsweise wechseln.




Frank Glencairn
Beiträge: 14399

Re: Resolve VFX Handbuch

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 23 Jun, 2021 17:38

In AE auch, wobei die Nodes in AE quasi das schlechteste aus beiden Welten darstellen, aber manchmal geht's halt ned anders.
In solchen Fällen sind dann oft dezidierte Plugins übersichtlicher, schneller, einfacher, und besser.




roki100
Beiträge: 8035

Re: Resolve VFX Handbuch

Beitrag von roki100 » Mi 23 Jun, 2021 17:45

mash_gh4 hat geschrieben:
Mi 23 Jun, 2021 17:34
roki100 hat geschrieben:
Mi 23 Jun, 2021 16:28
Es gibt m.M. nichts logischeres als das arbeiten mit Nodes.
vom technischen zugang her mag das schon stimmen, aber es gibt natürlich durchaus auch anwendungsfälle, wo die zeitliche struktur im vordergrund steht und deshalb layer eine zieführendere bedienungsmetapher darstellen.
Wie meinst Du genau? Ich erkenne die stärke eher bei Nodes darin, dass man strukturierter und "sauberer" arbeiten kann. Allein schon "Merge3D" wo man mehrere davon erstellen kann (eins z.B. nur für Lichter, andere nur für Kameras und dritte nur für Objekte usw.) ist etwas, was mir bei AE oder Motion irgendwie unlogisch erscheint... Es ist auch logischer zu Verstehen, dass sich all das in echtem 3D Raum befindet. Bei Motion erstellt man z.B. Gruppen und in der Gruppe dann alle Kameras, in andere Gruppe alle Lichter usw. alles übereinander gestapelt... und in Prinzip ist das alles nur 2D und jede Gruppe muss dann passende Composite Mode haben (Add oder was auch immer), die Gruppenreihe ist die reinflogen im Bild... Wer aber mit Node in Fusion arbeitet, erkennt auch darin die stärke. ;)

Nicht zu vergessen ist auch, dass Fusion sowas wie Element3D für AE onBoard hat, mit passende Nodes...

Es gibt zwar auch für AE Node Funktion, doch m.M. ist das auch nicht mit Fusion zu vergleichen.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!

Zuletzt geändert von roki100 am Mi 23 Jun, 2021 17:54, insgesamt 1-mal geändert.




Frank Glencairn
Beiträge: 14399

Re: Resolve VFX Handbuch

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 23 Jun, 2021 17:54

roki100 hat geschrieben:
Mi 23 Jun, 2021 17:45

Es gibt zwar auch für AE Node Funktion, doch m.M. ist das auch nicht mit Fusion zu vergleichen.
Sag ich ja, das schlechteste aus beiden Welten.

2021-06.jpg

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




roki100
Beiträge: 8035

Re: Resolve VFX Handbuch

Beitrag von roki100 » Mi 23 Jun, 2021 18:00

Fusion (ohne besondere Struktur):

Bildschirmfoto 2021-06-23 um 18.00.10.png
Für das ganze gibt es dann auch noch "Spline" und "Keyframes" was ja ungefähr die Timeline Funktion ist. Irgendwie alles logischer...
Hier Keyframe davon:
Bildschirmfoto 2021-06-23 um 18.06.46.png
Man kann z.B. einmal erstellte PBR Style einfach "Gruppieren" dann hat man eine Node (Gruppe) wo alles enthalten ist. Ich speichere das dann unter "Bins" und wenn ich es wieder brauche ziehe ich es einfach im Node-Bereich für ein anderes OBJ X/Y. Das selbe gilt aber nicht nur für PBR Material, sondern für alles andere, ob Lichter oder was auch immer...

Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Frank Glencairn
Beiträge: 14399

Re: Resolve VFX Handbuch

Beitrag von Frank Glencairn » Do 24 Jun, 2021 07:33

Und noch ein Handbuch:

The Editor’s Guide to DaVinci Resolve 17 now available!
This step-by-step training guide demonstrates how to cut interviews, dramatic scenes, documentary material, and music videos in both the edit page and the cut page of DaVinci Resolve, as well as how to use the new Speed Editor. Specific lessons also show you how to build eye-catching effects using the new 3D Keyer and Video Collage effects, and how to mix audio and deliver your final film for online distribution, broadcast TV, or streaming services.
What You’ll Learn
• Advanced editing and trimming techniques covering multiple genres.
• Organize large projects efficiently using metadata and smart bins.
• Generate and link proxy media files.
• Trimming tricks such as extend edit and dynamic, real-time trimming.
• Multicamera syncing and editing techniques.
• Edit faster than ever using the cut page and the Speed Editor.
• Create complex composites on the edit page.
• Explore new edit page effects including the 3D Keyer and Video Collage FX.
• Edit and mix audio for stereo and surround sound.
• Measure and deliver audio for different loudness standards.
• Add and edit subtitles for different languages.
• Deliver projects for online distribution, broadcast TV, and streaming services.
This book is designed for both beginning and professional video editors. Beginners will find clear and concise lessons to get you up and running quickly. If you’re a professional switching from another system, you’ll find lessons that cover everything from basic editing and trimming to working with audio, adding text, effects, and more. You’ll also find dozens of pro tips and tricks that will help you make the switch to DaVinci Resolve!




Bruno Peter
Beiträge: 4181

Re: Resolve VFX Handbuch

Beitrag von Bruno Peter » Do 24 Jun, 2021 11:28

Und immer noch kein Storybord-Modus:
Wie schön wäre es, wenn man die Clips in der Lichtbox verschieben könnte.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Frank Glencairn
Beiträge: 14399

Re: Resolve VFX Handbuch

Beitrag von Frank Glencairn » Do 24 Jun, 2021 12:45

Unabhängig davon, daß sich mir der Sinn dieses Modus noch nie erschlossen hat.
Wenn dir diese Funktion so wichtig ist, warum nimmst du dann nicht einfach eine der NLEs die das können?




Bruno Peter
Beiträge: 4181

Re: Resolve VFX Handbuch

Beitrag von Bruno Peter » Do 24 Jun, 2021 12:51

Sogar sehr simple Programme für 50 EUR können das, warum nicht Resolve?
Man muss nicht immer in der Timeline herumstochern...
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Bruno Peter
Beiträge: 4181

Re: Resolve VFX Handbuch

Beitrag von Bruno Peter » Do 24 Jun, 2021 12:52

Sogar sehr simple Programme für 50 EUR können das, warum nicht Resolve?
Man muss nicht immer in der Timeline herumstochern... beim Aufbau der Story.
Die Umständlichkeit von Grab Still in Resolve erstaunt mich ebenfalls.

In EDIUS kann man immerhin schon in der Bin die Story grob zusammenschieben.
Grab Still ist hier vorbildlich!
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Frank Glencairn
Beiträge: 14399

Re: Resolve VFX Handbuch

Beitrag von Frank Glencairn » Do 24 Jun, 2021 13:04

Und warum arbeitest du dann nicht einfach mit EDIUS?

Diese Storyboard Vorgehensweise erscheint mir extrem zeitraubend und umständlich, für das Editing ist doch eine Timeline deutlich schneller, übersichtlicher und effizienter. Irgendwann mußt du doch sowieso dahin, und dann fängst du von vorne an.

Aber vielleicht versteh ich deinen Workflow auch einfach nicht richtig.




klusterdegenerierung
Beiträge: 20720

Re: Resolve VFX Handbuch

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 24 Jun, 2021 13:29

Denke auch gerade, Edius Edius Edius, ja dann nimm doch Edius!
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Bruno Peter
Beiträge: 4181

Re: Resolve VFX Handbuch

Beitrag von Bruno Peter » Do 24 Jun, 2021 14:20

Nur nicht die Nerven verlieren...
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Canon EOS R3: Aufnahmezeiten und Hitzelimits bei 6K 12 Bit 25p/50p RAW und 4K All-I 50p
von pillepalle - Sa 10:33
» Netflix eröffnet Büro in Berlin und investiert 500 Millionen Euro in deutsche Produktionen
von rush - Sa 9:50
» Gimbal für Tablet???
von DAF - Sa 8:16
» Abgezockt beim Objektivkauf
von ruessel - Sa 8:07
» GoPro Hero10 Black mit neuem Bildprozessor -- schneller, aber auch teurer
von hellcow - Sa 2:02
» Dune - neuer Trailer
von iasi - Fr 22:54
» Die letzten Sommertage
von Darth Schneider - Fr 19:52
» Insel-Hopping im Lago Maggiore - Teil 2
von 3Dvideos - Fr 18:41
» Die Dark Bay: Größtes Virtual Production Studio Europas in Babelsberg
von slashCAM - Fr 17:21
» Agenten sterben einsam
von klusterdegenerierung - Fr 13:50
» Studio Babelsberg wird verkauft
von Bluboy - Fr 13:41
» Externe SSDs in der Videopraxis: SanDisk Extreme Portable SSD V2, Extreme Pro V2 und Samsung T5
von cantsin - Fr 12:36
» Wodurch unterscheiden sich die ganzen Softboxen?
von funkytown - Fr 12:10
» Funkstrecke für den Sony MI Shoe, Hilfestellung
von TomStg - Fr 9:55
» Glidecam Camecrane 200 incl. Manfrotto Stativ
von udostoll - Fr 6:33
» Belichtung "FIXIEREN" WIE?
von hellcow - Fr 1:39
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Fr 0:25
» Grüner Saum um Person durch GreenScreen?
von Jott - Do 22:11
» Taubenkot in Paralaxenflugspiegelung entfernen?
von klusterdegenerierung - Do 22:01
» Verkaufe Xeen 16 und 50 mm E-Mount
von Pianist - Do 19:49
» Tamron kündigt 35-150mm f2-2.8 für Sony E Mount an
von rush - Do 17:40
» Kleine Optik für spiegellose Nikon-Kameras -- NIKKOR Z 40 mm 1:2
von funkytown - Do 14:16
» Automatischer Weissabgleich
von funkytown - Do 12:55
» Apple iPhone 13 Pro ist offiziell mit ProRes-Aufnahme auf bis zu 1 TB Speicher
von teichomad - Do 12:03
» Updates für Maxon One Compositing Tools - ua. Trapcode Suite 17, VFX Suite 2
von slashCAM - Do 11:39
» Verkaufe Blackmagic Cinema 4K EF Mount
von funkytown - Do 11:16
» Konsistente Farben für Filmprojekte - ACES in Theorie und Praxis Teil 1: Die Basics
von macaw - Do 8:34
» Kein Ausgang (Kurzfilm / Thriller 2021)
von srone - Do 0:22
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - Do 0:10
» NAB 2021 ist abgesagt
von slashCAM - Mi 20:12
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Mi 19:08
» Suche: Cage für orig. BMPCC
von roki100 - Mi 18:56
» Fotodiox Pro TLT ROKR Tilt/Shift Adapter Nikon F/G zu Fuji-X
von thsbln - Mi 16:03
» Neue Apexcam oder gebrauchte GoPro Hero 3?
von MilloMille - Mi 15:07
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - Mi 14:53
 
neuester Artikel
 
Test: Canon EOS R3 - Hitzelimits


Die Canon EOS R3 ist bei uns eingetroffen und wir konnten bereits erste Tests und soeben den ersten erfolgreichen Praxisdreh durchführen. Hier ganz frisch unsere ersten Erfahrungen mit Canons neuem Flaggschiff-Modell, wo wir uns zunöchst die interne 6K 12 Bit 25p, 50p RAW sowie die 4K 50p All-I Aufnahme mit Hinblick auf das Hitzemanagement der Canon EOS R3 anschauen - mit ersten Überraschungen ... weiterlesen>>

ACES in Resolve

ACES ist für viele nur ein theoretischer Begriff. Wir wollen zeigen, wie man in DaVinci Resolve einen ACES Workflow korrekt einstellen kann... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...