Medienopfer98
Beiträge: 4

Stop Motion+3D+Film+Cartoon=?

Beitrag von Medienopfer98 » Sa 04 Jul, 2020 09:38

Hi,

ich möchte eine Art Robot Chicken machen. D.h. kurze Filme (je 10-60 Sekunden), aber in verschiedenen Stilen (Stop Motion (Knete, Lego, usw.), 3D, Cartoons, Animation, Real Film, Effekte). Das ganze kann ruhig trashig wirken. Ich habe mir auch schon einiges angeschaut und getestet. Habe bereits Final Cut, Cartoon Animator 4, Motion 5, Affinity Photo/Designer, Davinci. So richtig gefällt mir der Workflow aber nicht. Bzw. fange ich grad erst an mich damit zu beschäftigen. Ich habe auch die CS6 Master von Adobe vor Jahren gekauft, die allerdings nicht mehr funktioniert und mit AE hab ich nie richtig gearbeitet. Bevor ich jetzt ein Abo abschließe oder mein Rechner über Virtual Box mit älterem OS laufen lasse (was ja mit den neuen Macbooks evtl. nicht mehr so einfach sein wird), wollte ich mal eure Meinung hören. In erster Linie geht es mir darum Dinge schnell und einfach umzusetzen. After Effects und Character Designer+PS scheinen gut miteinander zu funktionieren. Zumindest laut Adobe :P ... was meint ihr ... was sollte ich testen? Bevor ich jetzt das sehr teure Abo von Adobe abschließe... was sind eure Meinungen was gut für mich wäre. Wollte Davinci testen, aber das mit diesen Knotenpunkten in Fusion scheint ja wirklich komplex zu werden, wenn ich Animationen mache. Bei Adobe wäre noch der Vorteil, dass es viele Tutorials gibt und eine Menge Stock Zeugs für AE. Aber evtl. hab ich ja eine Alternative übersehen? Gibt es noch andere Dinge mit denen ich solche Filme machen könnte? Also ein Allrounder oder ein Setup das für sowas geeignet ist?

thx
Norman




Darth Schneider
Beiträge: 5350

Re: Stop Motion+3D+Film+Cartoon=?

Beitrag von Darth Schneider » Sa 04 Jul, 2020 10:09

Schau dir mal Dragonframe an. Was besseres gibt es nicht für Stop Motion/ Animation.
https://www.dragonframe.com/product/dragonframe-4/
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Medienopfer98
Beiträge: 4

Re: Stop Motion+3D+Film+Cartoon=?

Beitrag von Medienopfer98 » Sa 04 Jul, 2020 16:45

Danke für den Tip. Für den Anfang lohnt es sich aber nicht, da es ja rein für Stop Motion ist. Das würde ich mir evtl. später dazu holen, wenn ich das ganze langfristig verfolgen sollte und es Geld abwirft. In den Videos die ich jetzt gesehen habe sieht es auch so aus, als ob das ein Programm ist um das ganze auf ein professionelles Level zu heben. Das ist aber nicht mein Anspruch. Zumindest nicht am Anfang, sonst sizte ich Wochenlang über einer kurzen Animation. Ich möchte eher schnell sein. Das ist wie im 3D Bereich den ich damals gelassen habe, weil man das nicht nebenbei machen kann. Auch wenn ich jetzt ausgelacht werde, aber diesen Musikclip hab ich mal vor 8 Jahren gemacht: und hat mir gereicht um die Idee zu visualisieren. Habe auch auf meinem iPhone auch eine Stop Motion App, die für den Anfang ausreichen würde.

Was ich eher Suche ist eine Alternative zu After Effects. Ich hab da früher mit rumgespielt (arbeiten wäre zu viel gesagt). Gibt es sowas? Also etwas wo ich alles zusammenwerfen kann aber auch animieren und Effekte machen kann. Aber umso mehr ich darüber nachdenke, werde ich mir morgen denke mal AE einfach installieren und das ganze im Zusammenspiel mit den anderen Adobe Programmen testen. Einfach mal ein Character gestalten, animieren und über echtes Videomaterial legen. Falls noch einer eine Idee hat, gerne her damit.

Ich versuche mal ein Beispiel für ein Kurzfilm zu konstruieren (den ich so nicht machen werde, aber in die Richtung wirds gehen):

Pikatchu (Pokemon-Action-Figur) läuft als Stop Motion Animation über einen Tisch (der ist echt Film => Kamerafahrt über den Tisch) und kommt an eine Maschine (gezeichnet/vektoren und ist animiert) die auf dem Tisch steht. Dort läuft Pikatchu durch und es kommen Säge-Geräusche und dahiner kommt ein Chicken Mc Nugget raus (Foto mit aufgemalten Srich-Beinen und Strich-Armen => Beine sind animiert). Läuft weiter zur Tischkante und dort ist ein Foto eines Gesichts (Scherenschnitt) was den Mund immer auf und zu macht und da läuft das Nugget rein. Dann kommt ein Text reingeflogen und der Kopf explodiert. Also das ist nur um mal alle Arten von Film soweit drin zu haben, damit ihr wisst was ich mit Mix meine. Meine anderen Ideen haben schon Handlung :) Wie gesagt in die Richtung Robot Chicken.

Hoffe mir kann noch jemand Tipps geben... Wie gesagt fand ich Davinci dafür sehr schwierig. Ansonsten werd ich morgen einfach mal AE testen. Denke das wird schon passen. Wollte nur bevor ich jetzt anfange jedes Jahr 650 Euro dafür auszugeben erkundigen.

PS: Danke aber schonmal für den Tipp mit DragonFrame... wie gesagt... sieht gut aus, aber wäre was für später wenn ich das wirkich regelmäßig mache.

thx
Norman




Jott
Beiträge: 18057

Re: Stop Motion+3D+Film+Cartoon=?

Beitrag von Jott » Sa 04 Jul, 2020 17:25

Wenn du sowieso auf dem Mac bist, dort ist Motion die Alternative zu After Effects. Und viel schneller.




Medienopfer98
Beiträge: 4

Re: Stop Motion+3D+Film+Cartoon=?

Beitrag von Medienopfer98 » So 05 Jul, 2020 09:46

Danke für den Hinweis... Hab mir jetzt bei Udemy zwei Kurse runtergeladen (Final Cut und Motion 5), wovon ich jetzt erstmal Motion 5 durcharbeiten werde. Dann weiß ich hoffentlich mal was ich damit alles anfangen kann. Die Programme hab ich ja schon :) Hab nur immer gedacht Motion 5 kann fast nichts. Aber es scheint ja doch sehr viel zu können und für mich evtl. perfekt zu sein. Für den Anfang werde ich erstmal so Anfangen. Im Grunde hab ich dann für alle Adobe Programme bereits alternative Programme gekauft und kann mir das Geld sparen. Hab dann zwar kein direkten Vergleich womit man schneller zum Ziel kommt, aber ich vertraue dir da mal, dass Motion schneller ist :) thx... und mit Cartoon Animator werd ich mich dann auch mal näher beschäftigen... So viele Ideen und so wenig Zeit :)

danke für eure Hilfe
Norman




Medienopfer98
Beiträge: 4

Re: Stop Motion+3D+Film+Cartoon=?

Beitrag von Medienopfer98 » Di 07 Jul, 2020 18:58

Danke nochmal... Hab einen Videokurs für Motion 5 durch und mein erstes Video gemacht :) Scheint gut zu sein für meine Zwecke. Kann mir erstmal das Geld für AE sparen :) Super Hilfe.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Apple: Großes Update für 27" iMac - schneller und mehr Speicher
von markusG - Di 22:38
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von pillepalle - Di 21:59
» Sind bei euch auch einige Websites "kaputt"?
von Bluboy - Di 21:54
» Die Sony A7S III hat keine Hitzeprobleme -- oder möglicherweise doch?
von iasi - Di 21:52
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von DWUA y - Di 21:51
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Di 21:47
» Gimbal - Kamera zu breit. Was nu?
von rdcl - Di 21:14
» "Blinder Himmel" - Kurzfilm
von -paleface- - Di 20:41
» POCKET4K - ich brauch mal ordentlich was aufs auge...
von klusterdegenerierung - Di 20:35
» Habt ihr mich schon vermisst?
von nachtaktiv - Di 20:20
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von kling - Di 20:18
» Neue Kamera und keinen Plan Sony A7 III
von roki100 - Di 19:45
» HDMI Transmitter für 120€
von klusterdegenerierung - Di 19:38
» Was hörst Du gerade?
von motiongroup - Di 19:29
» Feelworld F5 Pro: Billiger 5.5" Kameramonitor mit Touchscreen
von Jost - Di 18:43
» Neu: Magix Vegas Pro 18 ua. mit Sound Forge Pro Integration -- Cloud-Tools für Teams folgen
von slashCAM - Di 18:33
» From North to South - Dreherfahrungen mit der Sony A7S II entlang eines Längengrades
von Mantis - Di 17:34
» Welcher Adapter bei SONY CX900 für ext. Mikro?
von Kleelu666 - Di 15:26
» After Effects CS 6 > Kantenschärfung
von Herbie - Di 13:40
» Blackmagic ATEM Mini Pro: In 10 Schritten zum erfolgreichen Livestreaming
von jjpoelli - Di 12:19
» Z-Axis Stabilisator für Einhand Gimbals
von nicecam - Di 11:56
» 4th Axis Stabilizer for DJI Osmo Pocket
von nicecam - Di 11:48
» Ohrwurm 2020
von ruessel - Di 9:18
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von ruessel - Di 8:33
» Z CAM E2-S6G Global shutter S35
von iasi - Di 8:20
» Zubehör für DIY Slider
von DAF - Di 7:21
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von DAF - Di 7:02
» Häuschen auf Homepage soll sich 360 ° drehen.
von lowaz - Di 0:15
» Zeapon hat einen neuen Slider
von klusterdegenerierung - Mo 22:42
» 4K DCI vs. 4K UHD?
von -paleface- - Mo 22:22
» Kann RAW eigentlich besser werden?
von micha2305 - Mo 21:22
» Suche Filmtitel
von klusterdegenerierung - Mo 19:36
» Pilotfly Matrix: Kleines Bi-Color RGB LED Panel mit Steuerung per App
von slashCAM - Mo 16:33
» Blackmagic RAW im CPU / GPU Vergleich -- Resolve Performance-Verhalten auf verschiedenen Systemen
von CyCroN - Mo 15:38
» C-Mount Objektiv 200/300mm
von cantsin - Mo 14:10
 
neuester Artikel
 
Dreherfahrungen mit der Sony A7S II

Zwar dreht sich bei slashCAM vieles um die Filmtechnik, doch noch spannender ist ja eigentlich, was man damit anstellen kann. Diesmal sprechen wir mit Alessandro Rovere, dessen Film From North to South aktuell im Rahmen einer Ausstellung zu sehen ist -- über das Drehen mit der Sony Alpha 7S II, über Drohnenaufnahmen, Software-Abomodelle, Sound Design, und vieles mehr. weiterlesen>>

Blackmagic RAW in DaVinci Resolve im CPU/GPU Vergleich

Der Blackmagic RAW Speed Test läuft auf Prozessoren (CPUs) und Grafikkarten (GPUs) unter Windows, MacOS und Linux. Wir haben einmal ein paar Datenpunkte zum Vergleich zusammengetragen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...