rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1509

Re: Zwei neue Canon Dual-Objektive für 3D-Aufnahmen vorgestellt

Beitrag von rudi »

Die Frage ist ja gar nicht, ob sich 3D irgendwann in der breiten Masse durchsetzt, sondern wie viele Anläufe es dafür noch braucht. Vielleicht ist es schon diesmal so weit, aber vielleicht kommen davor auch noch fünf weitere Hype-Zyklen.

Einen klassischen Spielfilm wird man niemals in 180 Grad VR inszenieren können, aber irgendwann müssen wir schließlich ja auch mal in der Matrix ankommen ;)



philr
Beiträge: 85

Re: Zwei neue Canon Dual-Objektive für 3D-Aufnahmen vorgestellt

Beitrag von philr »

macaw hat geschrieben: Mi 12 Jun, 2024 11:57 Gebe dir recht in dem Punkt und ich bin mir völlig sicher, daß wir in Persona ein ganz entspanntes Gespräch hätten - es ist hier definitv nicht bösartig oder so gemeint gewesen, nur Feststellungen dessen, was bisher Stand der Dinge war/ist.

Alles cool.
Ich stelle mich gerne auch persönlich vor
Zuletzt geändert von philr am Fr 14 Jun, 2024 10:07, insgesamt 1-mal geändert.



berlin123
Beiträge: 971

Re: Zwei neue Canon Dual-Objektive für 3D-Aufnahmen vorgestellt

Beitrag von berlin123 »

macaw hat geschrieben: Mi 12 Jun, 2024 11:57 nur Feststellungen dessen, was bisher Stand der Dinge war/ist.
Nicht nur:
Die VR/AR Brillen werden weiterhin vor allem bei immersiv-passiven oder halt interaktiven Anwendungen den großen Erfolg haben, daß klassische Erzählungen damit nicht funktionieren hat schon Oculus Studio vor fast zehn Jahren mit ihren Tests verstanden. Im primitiven Sinne kann man das an dem hier verlinkten Youtube-Video sehen. Das erste, was ich gemacht habe war, mich im Raum umzusehen, wo die beiden Typen sitzen, da gab es aber nichts zu sehen, womit die Sinnhaftigkeit völlig dahin ist, zwei statische Typen beim labern braucht keiner in S3D. Bewegt sich die Kamera aber fangen schnell neue Probleme an - etc.

Oculus/HTC/Apple und der Rest werden wie gesagt in völlig anderen Bereichen punkten.
Du machst eine Feststellung zur Zukunft. Und das begründet mit Argumenten, die einiges ausser Acht lassen. Es ist klar, dass Videos, in denen 2 Typen ihre Räumlichkeiten zeigen, kein Showcase für irgendwas sind (ausser für eine noch zweifelhafte Bildqualität). Was ist mit Sport VR und Actionsport? Was mit Abenteuer Videos? Reise- und Tourvideos? Präsentationen und Konzerte?

Frank sieht den Markt u.a. deswegen begrenzt, weil diese Brillen 4k kosten. Das ist schon jetzt nicht richtig wenn man über Apple hinausschaut. Und auch Apple wird in absehbarer Zeit günstigere Modelle lancieren um einen breiteren Markt zu erreichen.

Es mag sein, dass Spielfilme und Serien in 3D und 180 Grad nicht gut funktionieren. Möglicherweise gilt dasselbe für bestimmte Arten von Dokumentationen. Aber das ist nicht das ganze Potenzial des zukünftigen 3D VR Markts.

Wobei ich durchaus gespannt bin, was Apple da gerade an narrativen Formaten für die Vision Pro produzieren lässt. Wenn das Format erzähltechnisch nicht funktioniert werden sie das merken. Bis jetzt sind sie offenbar gewillt zu experimentieren.

hype-1024x682.png
Aus gutem Grund gibt es für diese Art Diskussionen den Gartner Hype Cycle. Die Frage ist, wo sich 3D VR auf der Kurve befindet. Noch nicht, ob es endgütig gescheitert ist. Wie soll das einschätzbar sein, solange schon die Bildqualität für den häuslichen Gebrauch den Begrenzungen der Technologie wegen noch kein gutes Niveau erreicht hat?

Das ist als ob jemand im Jahre 2000 ein abschliessendes Urteil über den Markt für Online Videos anhand von 240p Filmchen im Briefmarkenformat für den Real Player treffen würde.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1509

Re: Zwei neue Canon Dual-Objektive für 3D-Aufnahmen vorgestellt

Beitrag von rudi »

berlin123 hat geschrieben: Mi 12 Jun, 2024 12:43 240p Filmchen im Briefmarkenformat für den Real Player
Das hat jetzt mich als Boomer getriggert ;)



philr
Beiträge: 85

Re: Zwei neue Canon Dual-Objektive für 3D-Aufnahmen vorgestellt

Beitrag von philr »

berlin123 hat geschrieben: Mi 12 Jun, 2024 12:43
macaw hat geschrieben: Mi 12 Jun, 2024 11:57 nur Feststellungen dessen, was bisher Stand der Dinge war/ist.
Nicht nur:
Die VR/AR Brillen werden weiterhin vor allem bei immersiv-passiven oder halt interaktiven Anwendungen den großen Erfolg haben, daß klassische Erzählungen damit nicht funktionieren hat schon Oculus Studio vor fast zehn Jahren mit ihren Tests verstanden. Im primitiven Sinne kann man das an dem hier verlinkten Youtube-Video sehen. Das erste, was ich gemacht habe war, mich im Raum umzusehen, wo die beiden Typen sitzen, da gab es aber nichts zu sehen, womit die Sinnhaftigkeit völlig dahin ist, zwei statische Typen beim labern braucht keiner in S3D. Bewegt sich die Kamera aber fangen schnell neue Probleme an - etc.

Oculus/HTC/Apple und der Rest werden wie gesagt in völlig anderen Bereichen punkten.
Du machst eine Feststellung zur Zukunft. Und das begründet mit Argumenten, die einiges ausser Acht lassen. Es ist klar, dass Videos, in denen 2 Typen ihre Räumlichkeiten zeigen, kein Showcase für irgendwas sind (ausser für eine noch zweifelhafte Bildqualität). Was ist mit Sport VR und Actionsport? Was mit Abenteuer Videos? Reise- und Tourvideos? Präsentationen und Konzerte?

Frank sieht den Markt u.a. deswegen begrenzt, weil diese Brillen 4k kosten. Das ist schon jetzt nicht richtig wenn man über Apple hinausschaut. Und auch Apple wird in absehbarer Zeit günstigere Modelle lancieren um einen breiteren Markt zu erreichen.

Es mag sein, dass Spielfilme und Serien in 3D und 180 Grad nicht gut funktionieren. Möglicherweise gilt dasselbe für bestimmte Arten von Dokumentationen. Aber das ist nicht das ganze Potenzial des zukünftigen 3D VR Markts.

Wobei ich durchaus gespannt bin, was Apple da gerade an narrativen Formaten für die Vision Pro produzieren lässt. Wenn das Format erzähltechnisch nicht funktioniert werden sie das merken. Bis jetzt sind sie offenbar gewillt zu experimentieren.


hype-1024x682.png
Aus gutem Grund gibt es für diese Art Diskussionen den Gartner Hype Cycle. Die Frage ist, wo sich 3D VR auf der Kurve befindet. Noch nicht, ob es endgütig gescheitert ist. Wie soll das einschätzbar sein, solange schon die Bildqualität für den häuslichen Gebrauch den Begrenzungen der Technologie wegen noch kein gutes Niveau erreicht hat?

Das ist als ob jemand im Jahre 2000 ein abschliessendes Urteil über den Markt für Online Videos anhand von 240p Filmchen im Briefmarkenformat für den Real Player treffen würde.
Ich hoffe, dass man mich jetzt nicht wieder in den falschen Hals bekommt oder mich als "altklug" betrachtet. Das ist nur meine persönliche "Meinung", und die kann durchaus falsch sein. Diese Kurve gibt es ja bei allem. DTV usw…Ich habe selber leider keine Glaskugel, die uns vorhersagt, was sich durchsetzen wird oder nicht. Egal, welche Erfahrungen ich gemacht habe… – es gibt viele Faktoren und auch etliche unbestimmte auf unseren Planeten.

Die Entwicklung von Sora hat sicherlich auch viele überrascht – zumindest was die Geschwindigkeit angeht. Das, was jetzt schon auf Hochleistungs-Rechenzentren mit Nvidia Tensor Cores läuft, finde ich schon echt beeindruckend. Und wer weiß, was da noch alles kommen kann, Pixelstreaming, 5GB Fibre… Die Tech-Industrie entwickelt sich doch gerade massiv schnell, da ist es gar nicht so leicht hinterherzukommen. Und klaro sind die Erwartungen meist größer bis die Realität kommt. Der Mensch wird sich langfristig da irgendwie zurechtfinden. Aber es braucht eben dieses Ausprobieren und positive Herangehen an Dinge um da auch eine orientierung zu schaffen die überhaupt aussagekräftig is.

In diesem Topic werden wie ich finde nette Optionen für eine sehr, sehr, sehr günstige Kamera mit sehr guter Bildqualität vorgestellt, die gearde jungen Filmschaffenden das Ausprobieren ermöglicht. Eine Quest 2 ist auch echt super günstig, wenn auch nicht mehr ganz auf dem Stand der Technik und auch Apple wird in den kommenden Jahren mit wesentlich kleineren und leichteren Produkten auf den Markt kommen. R&D am Kunden gehört für die Tech-Industrie mittlerweile irgendwie dazu.

Wir haben dieses Gerät hier rumliegen… und würde es privat auch zurückschicken, wenn ich nicht damit rumfummeln würde – ehrlich gesagt fehlt es da aber auch massiv an Content. Und für Content fehlen auch noch zugängliche Tools. Deshalb – und das ist nur meine Meinung – freue ich mich, wenn wir diese Themen nicht voreilig zerreden. Leider kommt es mir manchmal so vor - wie hier und dann wirds wohl emotionaler als nötig… Die Leute finden hier diesen Beitrag über die Canon Linsen klicken aufs Kommentarfeld und lesen dann als erstes "wird wieder Schrott, ganz sicher, Brief & Siegel" naja das macht ja was mit ner Grundstimmung gegenüber den Produkten…



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Flaues Bild auf Panasonic HC-VXF999
von Skeptiker - Mo 21:27
» Blackmagic DaVinci Resolve 19 Public Beta 5 ist da
von Axel - Mo 21:04
» Kein Fokus - Veledge Fisheye auf Panasonic HC-VXF11
von somewhere_in_time - Mo 20:54
» Wer ist besser? Sora vs Kling vs Runway Gen3 vs Luma AI
von Frank Glencairn - Mo 19:26
» Rode NTG5 an Sony A1 anschließen?
von pillepalle - Mo 19:08
» Wie gut sind Filmdialoge und Handlung aus KI-Feder?
von Axel - Mo 18:31
» Cinecred - Kostenloser Abspann-Generator für Film-Credits jetzt in Version 1.4.0
von Frank Glencairn - Mo 16:10
» Beste Kamera für 360 Grad Video Meta Quest 3?
von Kraeuterbutter - Mo 15:51
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - Mo 15:04
» Probevideo von Panasonic HC-X1500E
von SteveHH1965 - Mo 14:44
» Kostenlose Blackmagic Camera App 1.1 für Android bringt viele neue Funktionen
von slashCAM - Mo 14:18
» Sound für Promi Backstage Doku
von pillepalle - Mo 14:03
» KI-Tools in der Filmproduktion: Moodboards mit Adobe Firefly erstellen
von slashCAM - Mo 12:45
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Mo 9:22
» Alien: Romulus - Teaser Trailer online - produziert von Ridley Scott, gedreht auf Alexa 35
von macaw - Mo 8:53
» Da Vinci und Rec 709 A
von Frank Glencairn - Mo 6:01
» Ist das Aufwendig?
von Frank Glencairn - Mo 5:27
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 1:43
» Das Flaggschiff Kamera-Rennen zu den olympischen Spielen wird etwas konkreter: Sony A9 III und Canon EOS R1 (?)
von cantsin - So 20:03
» Nikon übernimmt RED und wird auf einen Schlag Big Player im Cine Kamera Markt
von Frank Glencairn - So 18:58
» Neue Shape Mini 50/99/150 Wh V-Mount Akkus mit USB-C Input/Output
von slashCAM - So 14:33
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Skeptiker - So 13:49
» Schulter -Kamera und -Rig im Vergleich zu Stativ
von rkunstmann - So 13:29
» Canon EOS R1 und EOS R5 Mark II im ersten Hands-On und Praxistest
von soulbrother - Sa 23:26
» Blender 4.2 LTS - kostenloses 3D-Softwarepaket jetzt mit GPU-Compositor
von slashCAM - Sa 11:51
» Zcam vor dem aus?
von klusterdegenerierung - Sa 10:38
» Panasonic GH7 - Sensor-Bildqualität, Rolling Shutter, Dynamik - V-Log oder LogC?
von roki100 - Sa 1:01
» Kaufberatung: Kamera 6k 60fps und Objektif
von iasi - Sa 0:06
» Topaz Labs Video AI Pro bietet Multi-GPU Upscaling bis 24K
von blindcat - Fr 20:34
» Toxisches NETFLIX? Wie Streaming die Filmbranche verändert hat.
von Nigma1313 - Fr 19:51
» Sony Zv e1 firmware update bringt kein 4k 100fps
von Funless - Fr 18:27
» Heute hat es Netflix erwischt
von Bluboy - Fr 14:53
» Dreamflare AI: erstes KI-Filmportal startet mit interaktiven Formaten
von Frank Glencairn - Fr 14:17
» Panasonic hc-x 909 Firmware
von Jan - Do 21:10
» Darstellung von Timelines
von TheBubble - Do 20:45