NurlLeser
Beiträge: 143

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von NurlLeser »

Was für ein geiles Teil... Wahnsinn ;)))



cantsin
Beiträge: 14904

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von cantsin »

Die Vision Pro entpuppt sich, nicht ganz überraschend, als Flop:

"Erinnern Sie sich noch an die Vision Pro? Es scheint, als würde die Vision Pro demselben Drehbuch folgen wie jedes andere VR-Headset vor ihm. Nach einer aufregenden Einführungsphase, in der die Verkaufszahlen in die Höhe schnellten und die Nutzer in Scharen in die Läden strömten, um das Gerät zu testen, ist das Interesse nun abgeflaut.

Das höre ich aus den Apple-Läden: Die Nachfrage nach Vorführungen ist stark zurückgegangen. Die Leute, die einen Termin gebucht haben, kommen oft nicht, und die Verkäufe sind - zumindest an einigen Standorten - von ein paar Geräten pro Tag auf nur eine Handvoll in einer ganzen Woche zurückgegangen. Apple musste auch das Marketing auf seiner Online-Homepage verstärken. Oben auf der Website ist eine riesige Werbeanzeige für den Vision Pro zu sehen - die aggressivste Werbung, seit das Gerät Anfang Februar in den Handel kam.

Eine große Frage ist, ob die derzeitigen Vision Pro-Besitzer aufgehört haben, das Headset regelmäßig zu benutzen - ein Problem, das frühere Virtual-Reality-Systeme geplagt hat."

https://www.bloomberg.com/news/newslett ... f=YfHlo0rL



"Alle haben die Apple Vision Pro bereits vergessen

Berichten zufolge werden in einigen Apple Stores weniger als drei Monate nach der Markteinführung des Headsets nur ein paar Vision Pros pro Woche verkauft. [...]

https://gizmodo.com/apple-vision-pro-al ... 1851426564



"Es ist noch keine drei Monate her, dass Apple sein extrateures Virtual-Reality-Headset Vision Pro auf den Markt gebracht hat - und es sieht so aus, als ob der Tech-Gigant Schwierigkeiten hat, die vorhandenen Geräte zu verkaufen.

Wie Bloomberg berichtet, bucht kaum noch jemand Demos, um das 3.500 Dollar teure Gerät in den Läden auszuprobieren. Die Verkäufe sind von ein paar Einheiten pro Tag auf eine Handvoll in einer ganzen Woche zurückgegangen", berichten Mitarbeiter gegenüber Bloomberg.

Inzwischen stellen die ersten Anwender fest, dass man mit dem Gerät einfach nicht viel machen kann, außer Filme zu schauen. Selbst der Bloomberg-Autor gab zu, dass er das Gerät "vielleicht ein- oder zweimal pro Woche" benutzt.

Kurz gesagt, das Gerät, in dessen Entwicklung Apple acht Jahre und Milliarden von Dollar investiert hat, scheint jämmerlich unterzugehen - und ein Nachfolger wird wahrscheinlich erst in ein paar Jahren erscheinen.


Apples Briefbeschwerer

Die Nachricht kommt, nachdem eine wachsende Zahl von Benutzern festgestellt hat, dass das schwere Headset bei längerem Tragen zu unbequem ist und zu Kopfschmerzen, schwarzen Augenrändern und geplatzten Blutgefäßen führt.

Die Kritiken waren gemischt, als das Gerät Anfang des Jahres auf den Markt kam. Auch der horrende Preis des Geräts hat die Sache nicht gerade erleichtert.

Nur wenige Wochen, nachdem sie 3.500 Dollar für das Gerät bezahlt hatten, begannen einige Benutzer, es in den Geschäften zurückzugeben.

Und wie Gizmodo anmerkt, redet drei Monate später niemand mehr über das Gerät, während die Vision Pros weitgehend verstauben.

Kurz gesagt, die Leute haben erwartet, dass der enorme Hype abflaut - und hier sind wir nun."

https://futurism.com/the-byte/apple-vision-pro-vr-sales


"Die Vision Pro ist bereits in Schwierigkeiten. So kann Apple noch das Ruder herumreißen

[...] Es sind nicht nur Quellen aus den Apple Stores, die dieses [verheerende] Bild zeichnen. Anfang dieses Monats veröffentlichte die App Store-Analyseplattform Appfigures einen Bericht, in dem sie aufzeigte, dass die Zahl der neuen Apps, die speziell für das Vision Pro entwickelt wurden (d.h. keine iOS-Apps, die für die Verwendung mit dem Headset aktualisiert wurden), seit der Veröffentlichung des Headsets im Februar drastisch zurückgegangen ist.

Als zum Beispiel im Januar die Einreichungen für Vision Pro-Apps begannen, wurden 73 neue Apps und Spiele im App Store des Produkts eingereicht. In der darauffolgenden Woche stieg diese Zahl auf 82 und in der darauffolgenden Woche auf 150.

Kurz darauf wurde die Vision Pro eingeführt, und damit begannen die Probleme. Die Analyse von Appfigures zeigt, dass es in der letzten Märzwoche nur noch eine neue App in den App Store geschafft hat. Das ist ein enormer Einbruch.

Gurmans Bericht und die Untersuchung von Appfigures deuten darauf hin, dass sich die Vision Pro in einer bedrohlichen Abwärtsspirale befinden könnte, da sowohl die Verbraucher als auch die Entwickler das Interesse verlieren. Wenn das stimmt, könnte das zu einem Teufelskreis für das Headset werden: Die Verbraucher bleiben weg, weil es an Apps mangelt, und die Entwickler werden durch den Mangel an App-Nutzern entmutigt."

https://www.digitaltrends.com/computing ... #webview=1



Darth Schneider
Beiträge: 20455

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von Darth Schneider »

Schon alleine der hohe Preis sagt doch das die Apple Brille nur ein Flop sein kann….
Gruss Boris



cantsin
Beiträge: 14904

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von cantsin »

Hier ein Marktanalyst zur Vision Pro:

"Meine neueste Analyse sieht folgendermaßen aus:

1. Apple hat seine Vision Pro-Lieferungen für 2024 auf 400-450k Einheiten reduziert (gegenüber dem Marktkonsens von 700-800k Einheiten oder mehr).

2. Apple hat die Bestellungen vor der Markteinführung des Vision Pro in den Nicht-US-Märkten gekürzt, was bedeutet, dass die Nachfrage auf dem US-Markt deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist, was Apple dazu veranlasst, die Nachfrage in den Nicht-US-Märkten konservativ einzuschätzen.

3. Apple überprüft und passt seinen Produktplan für Head-Mounted-Displays (HMD) an, so dass es im Jahr 2025 möglicherweise kein neues Vision Pro Modell geben wird (bisher wurde ein neues Modell für 2H25/4Q25 erwartet).

4. Apple erwartet nun, dass die Vision Pro-Lieferungen im Jahr 2025 im Vergleich zum Vorjahr zurückgehen werden."



7River
Beiträge: 3950

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von 7River »

Schuster, bleib‘ bei deinem Leisten.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“



Jott
Beiträge: 21843

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von Jott »

„ Apple hat seine Vision Pro-Lieferungen für 2024 auf 400-450k Einheiten reduziert“

Inmer noch eine knappe halbe Million von einem so teuren und sehr speziellen Produkt, über das alle lachen? Schon erstaunlich.



cantsin
Beiträge: 14904

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von cantsin »

Jott hat geschrieben: Mi 24 Apr, 2024 12:38 „ Apple hat seine Vision Pro-Lieferungen für 2024 auf 400-450k Einheiten reduziert“

Inmer noch eine knappe halbe Million von einem so teuren und sehr speziellen Produkt, über das alle lachen? Schon erstaunlich.
Das heisst ja nicht, dass sie die auch verkaufen. Sondern nur, dass sie die Produktion runtergefahren haben. Und offenbar erwägen, die Produktlinie ganz einzustellen, wenn das für 2025 geplante Nachfolgemodell nicht mehr kommt.

Außerdem haben sie in den ersten zwei Monaten bereits 200.000 verkauft - und erwarten jetzt, dass sie im gesamten restlichen Zeitraum 2024/25 nicht mehr verkaufen werden als in den ersten zwei Monaten...



NurlLeser
Beiträge: 143

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von NurlLeser »

Sie haben ein noch viel größer Problem seitens Meta
https://www.uploadvr.com/meta-spatial-f ... orizon-os/

Das ist der Nachteil eines geschlossenen Ökosystems und das nicht nur auf Softwareebene.
Geschickt gemacht zumal die neue Generation der Snapdragon X Elite Fraktion mit einer Leistung des M3+ in der Pipeline ist.
Die Headsets die damit ausgeliefert werden sind 4k+ mit besserem FOV als die der VisionPro.
Vor allem das letzte Update der Quest3 macht in der regulären Bedienung die Nutzung der Sticks komplett obsolet.
Apple muss in jedem Fall einen Consumer der Vision raus hauen, sonst sind sie weg vom Fenster und das unterstreicht das Plus von 30% von MetaQuest eindeutig.



cantsin
Beiträge: 14904

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von cantsin »

Marketing-Chef der Vision Pro verlässt Apple, nach 36 Jahren in der Firma:
https://www.bloomberg.com/news/articles ... et-retires

Da brennt die Hütte in Apples Vision Pro-Abteilung.



Darth Schneider
Beiträge: 20455

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von Darth Schneider »

Der hat 36 Jahre nur für Apple gearbeitet.
Womöglich geht der Mann einfach einfach in Pension..;)

Ich denke nicht das Apple überhaupt damit gerechnet hat Millionen von den Brillen zu verkaufen.
Dafür sind die doch viel zu teuer. Das war nie als Produkt für die Massen gedacht, zumindest nicht diese Pro Version von den Apple Glases.
Gruss Boris



Alex
Beiträge: 1626

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von Alex »

Otto bietet Live-Shopping auf der Apple Vision Pro an

Der Händler Otto startet zum baldigen Launch des Mixed-Reality-Headsets Apple Vision Pro in Deutschland mit einem Live-Shopping-Erlebnis durch. Die entsprechende App für das Headset hat man intern entwickelt. Ihr könnt darüber z. B. Produkte von ausgewählten Anbietern wie Lego oder Miele in 3D betrachten.


https://stadt-bremerhaven.de/otto-biete ... on-pro-an/

Endlich shoppen in 3D \o/



Frank Glencairn
Beiträge: 24086

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von Frank Glencairn »

Yay! Ich weiß gar nicht, wie ich jemals vorher ne Waschmaschine und Lego-Klötzchen kaufen konnte, ohne sie vorher in 3D zu sehen :D
Sapere aude - de omnibus dubitandum



R S K
Beiträge: 2309

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von R S K »

cantsin hat geschrieben: Mi 24 Apr, 2024 10:40Hier ein Marktanalyst zur Vision Pro:
Hach ja. Der gute alte Ming-Chi Kuo, oder? Dumm nur…
Ming-Chi Kuo deckt gelegentlich legitime ,Scoops' aus der asiatischen Lieferkette von Apple auf. Ming-Chi Kuo fügt aber auch regelmäßig seinen eigenen Namen in die Nachrichten ein, wenn er keine legitimen ,Scoops' hat. Dies ist einer der letzteren. Es gab keinen "Marktkonsens", dass Apple im Jahr 2024 700-800.000 Vision Pro Einheiten verkaufen würde. Tatsächlich lagen die Berichte seit letztem Sommer im Bereich von 400-450.000 Stück.
Upps.

Immer schön, wenn man hier nur die Informationen akzeptiert, wenn es darum geht, seinen (hier üblichen) "Confirmation Bias" satt zu füttern. 😂 Es ist toll, wenn man mit einigen Fakten jonglieren und andere ignorieren kann, damit alles perfekt in das gewünschtes Narrativ passt.

Einfach mal ignorieren, dass Sony nicht mehr als 900.000 der Micro-OLED-Displays pro Jahr produzieren kann, die im VP verbaut werden. Na schau einer an… und plötzlich passen 450.000! Sowas. Und es müssten nur 0,2% der Deutschen eine kaufen - von allen anderen Ländern mal ganz zu schweigen - und schon sind sie ausverkauft, wo sie doch jetzt schon über 200.000 verkauft haben sollen.

Ach nee, es muss sein, weil Apple meint, nicht mehr verkaufen zu können! Mit der Realität, dass sie nicht mal 800.000 VPs produzieren könnten, selbst wenn sie wollten, hat das natürlich NIX zu tun. Gar nix. Das Ding ist ganz klar ein Flop!

Nicht wie die Quest 3! Na das ist doch mal die Erfolgsstory schlechthin! Weswegen Meta sie auch mit Verlust verkaufen muss! Da ist es natürlich toll wenn man richtig viele davon verkauft. Aber hey, das sind ja nur fast $5 Milliarden Verlust pro Quartal für die Abteilung und sie haben obendrein erklärt, dass die Verluste in den kommenden Jahren steigen werden. Das wird schon!

Ja, Meta ist eine echte Gefahr! Die haben's echt drauf!

🤣🤦🏼‍♂️
Zuletzt geändert von R S K am Di 18 Jun, 2024 12:33, insgesamt 2-mal geändert.



markusG
Beiträge: 4671

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von markusG »

Apple Vision Pro im Arbeitsumfeld: Hype oder Highlight?
Handelt es sich um ein ernstzunehmendes Werkzeug oder ist es lediglich eine schöne und teure Spielerei, fragt Markus Adolph von Föllmer.
https://www.zdnet.de/88416505/apple-vis ... highlight/



cantsin
Beiträge: 14904

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von cantsin »

markusG hat geschrieben: Di 18 Jun, 2024 12:32
Apple Vision Pro im Arbeitsumfeld: Hype oder Highlight?
Handelt es sich um ein ernstzunehmendes Werkzeug oder ist es lediglich eine schöne und teure Spielerei, fragt Markus Adolph von Föllmer.
https://www.zdnet.de/88416505/apple-vis ... highlight/
"Auch Reparatur- und Wartungsarbeiten kann die Apple Vision Pro auf ein neues Niveau heben. Denn sollten die Techniker:innen beim Kunden vor Ort auf Probleme stoßen und mit ihrem Latein am Ende sein, können sie bequem auf Hilfe aus der Ferne zurückgreifen. Hierzu teilen sie lediglich das zuvor per iPhone angefertigte 3-D-Modell der Maschine mit Expert:innen, die über einen AR-gestützten Video-Call zugeschaltet sind. Die Fachleute sehen die Maschine über die Extended-Reality-Brille in Echtzeit, können direkt mit den Techniker:innen vor Ort interagieren und präzise visuelle Anleitung geben, sodass sich das Problem schnell beheben lässt."

Wie soll das gehen? Das iPhone kann doch die Maschine nicht in Echtzeit scannen und übertragen. Mal abgesehen davon, dass die 3D-Scanqualität viel zu niedrig und fehlerbehaftet ist, um sie für kritische Anwendungen wie Maschinenbau sicher einsetzen zu können. Und wenn man trotzdem glaubt, das Problem auf der Grundlage eines iPhone 3D-Scans analysieren und lösen zu können, was soll da der Vorteil sein ggü. einer (technisch sowieso nach Abschluss des Scanvorgangs zeitversetzten) Bildübertragung auf einen herkömmlichen Computer?



R S K
Beiträge: 2309

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von R S K »

🤦🏼‍♂️

Die haben auch offensichtlich wieder nur gefährliches Halbwissen (passt ja) und träumen sich irgendwelche unsinnigen Szenarien zusammen. Wüsste auch nicht wozu man einen SCAN erstellen müsste, wo man einfach das Passthrough-Video teilen kann?!

Ansonsten – woran die wohl denken? 🤷🏼‍♂️ – sinnvollerweise fertige Explosion-Modelle von was auch immer teilen, zusammen anschauen, auseinandernehmen, erklären und reparieren?!



Wann kann das die Quest in der Form nochmal?



berlin123
Beiträge: 953

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von berlin123 »

cantsin hat geschrieben: Di 18 Jun, 2024 12:40
"Auch Reparatur- und Wartungsarbeiten kann die Apple Vision Pro auf ein neues Niveau heben. Denn sollten die Techniker:innen beim Kunden vor Ort auf Probleme stoßen und mit ihrem Latein am Ende sein, können sie bequem auf Hilfe aus der Ferne zurückgreifen. Hierzu teilen sie lediglich das zuvor per iPhone angefertigte 3-D-Modell der Maschine mit Expert:innen, die über einen AR-gestützten Video-Call zugeschaltet sind. Die Fachleute sehen die Maschine über die Extended-Reality-Brille in Echtzeit, können direkt mit den Techniker:innen vor Ort interagieren und präzise visuelle Anleitung geben, sodass sich das Problem schnell beheben lässt."

Wie soll das gehen? Das iPhone kann doch die Maschine nicht in Echtzeit scannen und übertragen. Mal abgesehen davon, dass die 3D-Scanqualität viel zu niedrig und fehlerbehaftet ist, um sie für kritische Anwendungen wie Maschinenbau sicher einsetzen zu können. Und wenn man trotzdem glaubt, das Problem auf der Grundlage eines iPhone 3D-Scans analysieren und lösen zu können, was soll da der Vorteil sein ggü. einer (technisch sowieso nach Abschluss des Scanvorgangs zeitversetzten) Bildübertragung auf einen herkömmlichen Computer?
Ohne zu wissen auf welche Quellen sich der Autor bezieht kann man mmn keine sinnvolle Aussage treffen. Ja es ist denkbar, dass er unverfroren irgendeinen ausgedachten BS schreibt. Aber er hat auch einen Ruf zu verlieren, v.a wenn er sich da mit Namen und Foto präsentiert.

Mmn wahrscheinlicher ist, dass er sich auf Recherchen bezieht und daraus mögliche Zukunftszenarien konstruiert.

Bsp: Kann ein iPhone einen 3D Scan anfertigen?
https://www.cnet.com/tech/computing/is- ... d-scanner/

Die Qualität wird da noch als Nachteil aufgeführt. Aber diese steigt mit den Jahren. Dass etwas jetzt noch nicht gut genug ist, ist keine Aussage über die Zukunft. Und man müsste auch fragen: gut genug für was? Ein 3D Scan für einen 3D Druck ist evtl anspruchsvoller als einer für eine Beschreibung eines Objekts zur Fehlersuche.

Und warum der Austausch mit den Experten über die Brille und nicht über einen Laptop? In der Brille kann das Objekt größer dargestellt und von allen Parteien mit den Händen bewegt werden. Ein Laptopbildschirm ist auf 16 Zoll oder was auch immer seine Größe ist begrenzt.

Außerdem kann in der Brille das 3D Modell in seiner tatsächlichen Umgebung angesehen werden. Das lässt weniger Raum für Missverständnisse.



cantsin
Beiträge: 14904

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von cantsin »

berlin123 hat geschrieben: Di 18 Jun, 2024 15:32 Außerdem kann in der Brille das 3D Modell in seiner tatsächlichen Umgebung angesehen werden. Das lässt weniger Raum für Missverständnisse.
Eben nicht. Du kannst mit dem iPhone zwar einen 3D-Scan machen, aber nur dadurch, dass Du um das Objekt herumläufst, während das iPhone kontinuierlich Fotos schiesst und die anschließend auf Basis der Gryodaten zu einem 3D-Bild zusammenrechnet. Das ist vom Prinzip her dasselbe wie ein gestitchtes Panoramafoto.

Der Betrachter am anderen Ende kann also kein Live-3D-Bild sehen, und dadurch ist das, was der Journalist da als Einsatzszenario beschreibt, so nicht möglich und daher Bullshit-Berichterstattung.



berlin123
Beiträge: 953

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von berlin123 »

cantsin hat geschrieben: Di 18 Jun, 2024 15:58
berlin123 hat geschrieben: Di 18 Jun, 2024 15:32 Außerdem kann in der Brille das 3D Modell in seiner tatsächlichen Umgebung angesehen werden. Das lässt weniger Raum für Missverständnisse.
Eben nicht. Du kannst mit dem iPhone zwar einen 3D-Scan machen, aber nur dadurch, dass Du um das Objekt herumläufst, während das iPhone kontinuierlich Fotos schiesst und die anschließend auf Basis der Gryodaten zu einem 3D-Bild zusammenrechnet. Das ist vom Prinzip her dasselbe wie ein gestitchtes Panoramafoto.

Der Betrachter am anderen Ende kann also kein Live-3D-Bild sehen, und dadurch ist das, was der Journalist da als Einsatzszenario beschreibt, so nicht möglich und daher Bullshit-Berichterstattung.

Aus dem Artikel:
Hierzu teilen sie lediglich das zuvor per iPhone angefertigte 3-D-Modell der Maschine mit Expert:innen, die über einen AR-gestützten Video-Call zugeschaltet sind.
Das “zuvor angefertigte Modell” heißt es da. Modell erstellen, mi der App in der Brille teilen, und dann in Echtzeit mit anderen begutachten.



R S K
Beiträge: 2309

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von R S K »

Und welcher Handwerker braucht bitte nicht freie Sicht und freie Hände während er arbeitet? Sein Facetime Gegenüber sieht alles was er sieht und kann „barrierefreie” Tipps und Anweisungen geben. Wie genau willst du das mit einem Laptop oder Telefon machen?? 🙄

Man braucht nur ein Minimum an Phantasie und sollte sich auch wenigstens ein Minimum auskennen.

Die „mit iPhone scannen und anschauen” Theorie halte ich auch noch immer für Mumpitz, auch wenn es rein technisch leicht gehen würde. Es macht nur in dem Beispiel null Sinn und bringt auch null Vorteile im Vergleich zu den vielen Alternativen.



cantsin
Beiträge: 14904

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von cantsin »

Angeblich hat Apple die Entwicklung des Vision Pro-Nachfolgers wegen des Verkaufsmisserfolgs der Vision Pro gestoppt, arbeitet aber nach wie vor an einem Budget-Modell, das Ende 2025 herauskommen soll:

https://www.theinformation.com/articles ... -late-2025



NurlLeser
Beiträge: 143

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von NurlLeser »

wird halt wie die Sau durchs Dorf getrieben...
https://www.uploadvr.com/apple-suspends ... t-instead/

mit der Öffnung der Meta Horizon-OS ist der Markt offen und die ersten 8k Headsets sind in der Pipeline.
Kluger Schachzug von Meta und seit dem 66er Update brauche ich keine 8k und die Quest3 mach das was sie soll um gutes Geld.



R S K
Beiträge: 2309

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von R S K »

NurlLeser hat geschrieben: Mi 19 Jun, 2024 18:00mit der Öffnung der Meta Horizon-OS ist der Markt offen…
Als ob ihr - noch nicht einmal existierendes - OS auch nur annähernd die Funktionalität und Integration von visionOS erreichen könnte. Das letzte panische Aufbäumen von Reality Labs.

😂

Und zack… die nächsten $10 Milliarden für den Monat weg!



berlin123
Beiträge: 953

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von berlin123 »

NurlLeser hat geschrieben: Mi 19 Jun, 2024 18:00 seit dem 66er Update brauche ich keine 8k
Was meinst du damit?



NurlLeser
Beiträge: 143

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von NurlLeser »

berlin123 hat geschrieben: Mi 19 Jun, 2024 18:43
NurlLeser hat geschrieben: Mi 19 Jun, 2024 18:00 seit dem 66er Update brauche ich keine 8k
Was meinst du damit?

https://www.uploadvr.com/quest-v66-upda ... istortion/



NurlLeser
Beiträge: 143

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von NurlLeser »

R S K hat geschrieben: Mi 19 Jun, 2024 18:17
NurlLeser hat geschrieben: Mi 19 Jun, 2024 18:00mit der Öffnung der Meta Horizon-OS ist der Markt offen…
Als ob ihr - noch nicht einmal existierendes - OS auch nur annähernd die Funktionalität und Integration von visionOS erreichen könnte. Das letzte panische Aufbäumen von Reality Labs.

😂

Und zack… die nächsten $10 Milliarden für den Monat weg!
und wenn es so wäre was nicht ist, verbrennen sie nicht meine meine 4000,- Euros als dümmster EAD ever gell 😂


tja jetzt geht's um Schadensbegrenzung wie es aussieht.
https://www.computerbase.de/2024-06/ger ... ngestellt/



berlin123
Beiträge: 953

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von berlin123 »

NurlLeser hat geschrieben: Mi 19 Jun, 2024 18:58
berlin123 hat geschrieben: Mi 19 Jun, 2024 18:43

Was meinst du damit?

https://www.uploadvr.com/quest-v66-upda ... istortion/
Ach so stimmt. Habe gerade das Update bekommen und es verzerrt extrem viel weniger.

Trotzdem hätte ich schon gerne eine bessere Auflösung in der Quest. Nur ist das für 550,- aktuell wahrscheinlich nicht realistisch.



Frank Glencairn
Beiträge: 24086

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von Frank Glencairn »

NurlLeser hat geschrieben: Mi 19 Jun, 2024 19:03
tja jetzt geht's um Schadensbegrenzung wie es aussieht.
https://www.computerbase.de/2024-06/ger ... ngestellt/

Told you so :D

Frank Glencairn hat geschrieben: Fr 12 Jan, 2024 16:06 oder ...

Apple hat ne lange Liste von failed Products die ganz schnell wieder eingestellt wurden - womöglich steht auch einfach bald ein weiteres drauf.
...aber ich bin ja nur der alte Mann, der Angst vor neuem und Veränderung hat - was weiß ich schon ;-)
Sapere aude - de omnibus dubitandum



berlin123
Beiträge: 953

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von berlin123 »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 19 Jun, 2024 19:21
Frank Glencairn hat geschrieben: Fr 12 Jan, 2024 16:06 oder ...

Apple hat ne lange Liste von failed Products die ganz schnell wieder eingestellt wurden - womöglich steht auch einfach bald ein weiteres drauf.
...aber ich bin ja nur der alte Mann, der Angst vor neuem und Veränderung hat - was weiß ich schon ;-)
Hat Apple seine Headset Entwicklung eingestellt?
Zuletzt geändert von berlin123 am Mi 19 Jun, 2024 19:57, insgesamt 1-mal geändert.



Darth Schneider
Beiträge: 20455

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von Darth Schneider »

Abwarten, die Vision Pro ist nur eine Art Prototyp…
Ein teurer Testlauf an Kunden.
Zumindest ich sehe das so.
Ob man das gut findet oder nicht, muss jeder selber wissen.

Das Konzept aber wird nicht nur von Apple weiter verfolgt…
Gruss Boris



R S K
Beiträge: 2309

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von R S K »

Nur max. 450.000 herstellen können, jetzt schon über 200.00 (in nur einem Land) verkauft, also werden das locker 450.000.

WAS FÜR EIN FLOP!!!

Die Slashcam super-profi-Fachmänner mit Duuning-Kruger Syndrom wieder am hellsehen. 😂



Bluboy
Beiträge: 4625

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von Bluboy »

Auch in Cupertino weiß man, dass das ein viel zu hoher Preis ist und man kaum Chancen hat, dass sich diese Geräteklasse durchsetzt, wenn sich nur einige wenige Menschen eine Apple Vision Pro leisten können. Das ist auch der Grund, warum der kalifornische Konzern die Entwicklung von Apple Vision Pro 2 nun eingestellt hat. Das berichtet jedenfalls The Information und schreibt, dass Apple seine Prioritäten geändert habe.



NurlLeser
Beiträge: 143

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von NurlLeser »

https://www.mactechnews.de/news/article ... 85077.html

als wäre es nicht vorhersehbar gewesen ist es selbst in der Community der Apple zugeneigten der Wind dermaßen aus den Segeln genommen worden, dass es zusehends in Vergessenheit gerät.
Selbst bei den bekannten EADs und Jubelperser der Appleinfluencer liegt das Teil nur noch herum und das nach eigenen Aussagen.
Eigentlich schade drum und ich bin wirklich gespannt ob sie mit dem Teil in der Hunger Version die Kurve kriegen.

Problem an der Geschichte, es läuft viel schief aktuell, egal ob im Soft- oder Hardwarebereich.

Mit solchen Events versuchen die EADs das Teil zu retten was bezweifelt werden kann.
https://www.apfeltalk.de/community/thre ... rg.580580/

Der Pallenberg ist hörenswert und in der Techbranche über Taiwan im allgemeinen recht gut informiert und treibt in bekannt bunter Sprache die nächste Sau durchs Dorf.

Aktuell war der Gang des Snapdragon xxx in Richtung Windows Copilot AI usw. und das herbrennen der X86 und Apple M Devices der letzte heiße Schei* und nun ist es die Apple Siri privat AI schieß mich tot Aufregung.

Wenn das Teil so performt wie Siri die ja bekannterweise immer besser geworden ist, ist das Kind wie Siri in den Brunnen gefallen.
Gut es dauert mindestens bis zu nächsten Keynote wenn überhaupt, dass diese Features hierzulande kommen werden... Apple als den neue Ankündigungsweltmeister als Definition gesehen wirklich schmuck bei den Preisen die sie für ihre Teile ausloben.
Zuletzt geändert von NurlLeser am Do 20 Jun, 2024 08:28, insgesamt 1-mal geändert.



rush
Beiträge: 14154

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von rush »

R S K hat geschrieben: Mi 19 Jun, 2024 21:32 jetzt schon über 200.00 (in nur einem Land)
In einem Land mit über 330 Millionen Einwohnern sind auch 200.000 verkaufte Einheiten eher ein Flop, besonders für ein Unternehmen wie Apple. Das kannste nun drehen und wenden wie du willst.

Ist doch gut wenn Apple es immerhin selbst erkennt und über einen preiswerteren Nachfolger nachdenkt um tatsächlich auch etwas massentauglicher zu werden.
keep ya head up



Frank Glencairn
Beiträge: 24086

Re: Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip

Beitrag von Frank Glencairn »

berlin123 hat geschrieben: Mi 19 Jun, 2024 19:56
Frank Glencairn hat geschrieben: Mi 19 Jun, 2024 19:21


...aber ich bin ja nur der alte Mann, der Angst vor neuem und Veränderung hat - was weiß ich schon ;-)
Hat Apple seine Headset Entwicklung eingestellt?
Daß Apple jetzt schon die Entwicklung der Vision2 einstellt, zeigt eindeutig wo es lang geht.
Ich hab ja auch nicht erwartet, daß meine Vermutung innerhalb von 6 Monaten wahr wird :-)
Sapere aude - de omnibus dubitandum



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?
von klusterdegenerierung - Mo 1:38
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 1:28
» Nikon Z6 III - Sensor-Bildqualität, Rolling Shutter, Dynamik - Günstige Z8 für Filmer?
von roki100 - Mo 1:24
» Drehort Problem
von klusterdegenerierung - Mo 0:42
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - So 22:18
» Panasonic GH7 - Sensor-Bildqualität, Rolling Shutter, Dynamik - V-Log oder LogC?
von Darth Schneider - So 21:24
» KURZFILME, STUDENTENOSCAR & CO. Über den Einstieg in die Filmbranche
von Mantas - So 21:07
» After Effects Clone ohne Installer - Online Motiondesign- und Video-Editor Pikimov
von medienonkel - So 21:00
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von roki100 - So 19:55
» Shortverse - Internetportal zeigt mittlerweile über 12.000 Kurzfilme
von moowy_mäkka - So 18:25
» Nikon Imaging Cloud für Z6 III bietet Firmware-Updates und Bildtransfer
von slashCAM - So 16:54
» Vom Panasonic Camcorder HC-X909 full HD zu SONY DSLM a6400 4k, ist das sinnvoll?
von Doc Brown - So 12:12
» Topaz Labs Video AI Pro bietet Multi-GPU Upscaling bis 24K
von blindcat - So 11:59
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von Jörg - So 11:35
» Aktuelle rechtliche Situation für AI generierte Inhalte
von Frank Glencairn - So 9:37
» Proxy Verlinkungsstress!
von Jörg - Sa 23:58
» Easy Beginner Guide
von klusterdegenerierung - Sa 22:16
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - Sa 15:44
» DJI Osmo Mobile 6 Gimbal zu verkaufen
von Sunbank - Sa 14:21
» Kompakte Sony ZV-E10 II mit 10bit 4K 60p und Kinolook-Funktionen angekündigt
von Bruno Peter - Sa 10:43
» Eingangs und Ausgans Auflösung 4K -> FullHD
von dienstag_01 - Sa 10:33
» Odyssey ml - "Hollywood Grade" AI
von Frank Glencairn - Sa 10:22
» Filmen Firmenevent mit Livestream
von pillepalle - Sa 4:00
» Ist shooten mit wenig Kontrast oder Sättigung eine Universal-Regel, die immer gilt?
von nicecam - Fr 21:28
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Fr 21:09
» Longlegs - Nicolas Cage als Serienkiller
von 7River - Fr 20:12
» Davinci Untertitel zusammenfügen
von dienstag_01 - Fr 20:03
» Panasonic G9 M2 - Beste Einstellung für Lowlight
von Skeptiker - Fr 19:37
» Videoausrüstung mit einer Alpha 7cii
von poki1000 - Fr 19:08
» DJI Osmo Pocket 3 vorgestellt - Gimbal-Kamera mit größerem Display
von Jörg - Fr 18:51
» Kling AI generiert 10s-Sequenzen mit gewünschter Kamerabewegung
von slashCAM - Fr 11:00
» Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip
von NurlLeser - Fr 10:56
» komische DJI Weiterleitung
von berlin123 - Fr 10:42
» Alien: Romulus - Teaser Trailer online - produziert von Ridley Scott, gedreht auf Alexa 35
von 7River - Fr 10:36
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von Mantas - Fr 8:34