slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von slashCAM »


Adobe hat mit Project Sound Lift eine weitere KI-gestützte Technologie vorgestellt, die Sprachaufnahmen eines Videos in verschiedene Spuren also Stimmen, Nicht-Sprachgerä...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift



Axel
Beiträge: 16067

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von Axel »

War schon vor 11 Jahren für mich spannend, dass man aus einer alten Mono-Lichttonspur (Psycho-Restauration) eine wahnsinnig tolle 5.1-Mischung machen konnte, mit:
https://audionamix.com/

Obwohl ich kein Ton-Typ bin dachte ich immer: das muss doch einfach sein, ich sehe ja quasi die völlig unterschiedlichen Quellen in dem Mix. Vielleicht auch, weil ich kein Ton-Typ bin.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



Frank Glencairn
Beiträge: 21006

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von Frank Glencairn »

Ja im Audiobereich (Musik) gibt schon seit Jahren Plugins die das so halbwegs ordentlich machen.
Eigentlich verwunderlich daß man im Videobereich (Sprache) erst jetzt da drauf kommt.
De omnibus dubitandum



MK
Beiträge: 3739

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von MK »

Adobe kommt wieder als Letzter und verkauft es als des Kaisers neue Kleider, köstlich.



Axel
Beiträge: 16067

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von Axel »

MK hat geschrieben: Fr 17 Nov, 2023 18:49 Adobe kommt wieder als Letzter und verkauft es als des Kaisers neue Kleider, köstlich.
Als Letzter? Hier geht es ja nicht um bloße Stimm-Isolierung, sondern um Isolierung aller „Stems“. Wer macht das denn noch?
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



MK
Beiträge: 3739

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von MK »

Axel hat geschrieben: Fr 17 Nov, 2023 20:43 Hier geht es ja nicht um bloße Stimm-Isolierung, sondern um Isolierung aller „Stems“. Wer macht das denn noch?
Steinberg... und auch wenn die es "Song entmischen" nennen funktioniert das auch mit anderem Material und sogar in Mono.



MK
Beiträge: 3739

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von MK »

Gut, der hier zusammengefasst wiedergegebene Artikel hat natürlich wieder mal relevante Details aus der Quelle weggelassen obwohl schon vieles einfach 1:1 rüber kopiert wurde... gerne lese ich alles zweimal um an die vollständigen Informationen zu kommen...

Das hier wäre z.B. tatsächlich neu:

Project Sound Lift kann mehrere Sprachspuren gleichzeitig erkennen und sie von Hintergrundgeräuschen isolieren.


Und halt dass es idiotensicher sein soll... ;-)



Jörg
Beiträge: 10210

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von Jörg »

Und halt dass es idiotensicher sein soll... ;-)
aber Idioten nutzen keine Adobe Programme...



blindcat
Beiträge: 30

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von blindcat »

Wo macht Steinberg das genau?



MK
Beiträge: 3739

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von MK »

blindcat hat geschrieben: So 19 Nov, 2023 07:49 Wo macht Steinberg das genau?
SpectraLayers (vorzugsweise die aktuelle Version 10 da es dort am meisten weiterentwickelt ist).



blindcat
Beiträge: 30

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von blindcat »

Danke MK. Seh ich mir an. :-)
Liebe Grüße,
Frankie



Frank Glencairn
Beiträge: 21006

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von Frank Glencairn »

MK hat geschrieben: So 19 Nov, 2023 08:33

SpectraLayers (vorzugsweise die aktuelle Version 10 da es dort am meisten weiterentwickelt ist).
Oder izotope RX und noch ein paar andere.
De omnibus dubitandum



Axel
Beiträge: 16067

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von Axel »

MK hat geschrieben: So 19 Nov, 2023 08:33
blindcat hat geschrieben: So 19 Nov, 2023 07:49 Wo macht Steinberg das genau?
SpectraLayers (vorzugsweise die aktuelle Version 10 da es dort am meisten weiterentwickelt ist).
286 € via Thomann.

https://www.youtube.com/live/j6XEb5y3qGM
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



MK
Beiträge: 3739

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von MK »

Frank Glencairn hat geschrieben: So 19 Nov, 2023 11:17 izotope RX
Stinkt aktuell bei der Stem-Separation leider gegen SpectraLayers ab... ohne Alleinstellungsmerkmal hätte ich es nicht explizit erwähnt.



MK
Beiträge: 3739

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von MK »

Axel hat geschrieben: So 19 Nov, 2023 11:31 286 € via Thomann.
SOUND FORGE Audio Cleaning Lab 4 für 19,99 € kaufen, da ist eine Lizenz für Steinberg SpectraLayers Elements 10 dabei.

Dann bei Steinberg das Upgrade auf SpectraLayers Pro 10 für 219 € kaufen = 238,99 €


Oder noch besser: Samplitude Pro X8 Suite für aktuell 199 € holen, da ist die Lizenz für SpectraLayers Pro 10 dabei:

https://www.magix.com/de/musik-bearbeit ... ude/suite/

Und iZotope RX 10 Elements, iZotope Ozone 10 Elements, Celemony Melodyne 5.3 essential, SOUND FORGE Pro 16, etc.


Na wenn das mal kein gutes Angebot ist... ;-)



blindcat
Beiträge: 30

Re: Adobe-KI zerlegt Audioclip in verschiedene Spuren - Project Sound Lift

Beitrag von blindcat »

Iss nicht so, dass ich grad zuviel Zeit hab ...
Aber jetzt hats mich doch angejuckt. Allerdings frage ich mich gerade, ob ichs nicht schon hatte. Der Download Assistant fragte jedenfalls ob ich es "erneut" installieren möchte. Ist es auch bei Cubase Pro oder WaveLab Pro dabei? Kann allerdings auch nur als quasi Demo beigewesen sein. Jedenfalls ist es jetzt aktiviert. Hatte auch mal einen Artikel drüber gelesen, der mich schon angejuckt hatte ...
Na jedenfalls hab ich gerade mal Hells Bells entmischt. Nicht die größte Herausforderung. Wobei er die Glocken als Klavierspur entmischt hat (bis auf einen Glockenschlag? der auf weiteres gelandet ist). Die beiden Gitarrenspuren sind auch nicht getrennt, obwohl das bei AC/DC ja recht einfach wäre. Aber das Ergebnis ist echt geil.
Hatte vorher mal mit der KI Demucs gespielt. Der hat Drums, Bass und Gitarre ganz gut getrennt, aber die Reste Spur war nicht so brauchbar. Da wollte ich Spleeter eigentlich noch mal ausprobieren, kam aber bisher nicht dazu. Könnte sich auch erstmal erledigt haben. Denn SpectralLayers hat das für meine Zwecke sehr schick gemacht (Übungsspur für selber bisschen klimpern und so :-). Und die Störgeräuschbehandlungsoptionen klingen auch sehr vielversprechend. Gerade für Film und Co.
Sehr cool, danke für die Erinnerung an SpectralLayers (ich hatte das Entmischen gar nicht so sehr auf dem Schirm bei der Software) und den guten Samplitude Tip.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Godzilla Minus One
von macaw - So 1:14
» AnimateAnyone - Foto und animierte Pose macht Video
von macaw - So 0:55
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von Darth Schneider - So 0:51
» Asus PA32 UCR -K HDR Kalibrierung
von coldcase - So 0:36
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 0:30
» alte Camcorder Aufnahme flackert in Premiere
von klusterdegenerierung - So 0:10
» Team Group T-CREATE CinemaPr P31 - Externe USB-C SSD mit Mounting-Holes
von slashCAM - Sa 23:03
» NPF Dummy mit Lemo?
von -paleface- - Sa 22:03
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - Sa 21:28
» Eine vernünftige Kamera
von oXSiggiXo - Sa 21:13
» Weitwinkel identifizieren
von cantsin - Sa 20:35
» Furiosa - A Mad Max Saga - offizieller Trailer
von iasi - Sa 16:17
» Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.
von Frank Glencairn - Sa 15:52
» PIKA 1.0 angekündigt - Generative KI-Videos mit erstaunlicher Qualität
von Drushba - Sa 14:23
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 13:56
» Youtube - schluß mit lustig
von Holger1969 - Fr 23:25
» - Erfahrungsbericht - DJI Pocket 3
von Funless - Fr 23:05
» Sonarworks SoundID Reference Headphones
von Frank Glencairn - Fr 20:31
» SmallRig und Mikevisuals stellen Tracking POV-Kit für 119,- Dollar vor
von Alex - Fr 12:43
» Benutzerdefinierte Gitternetzlinien in Sony Alpha-Kameras - für 149 Dollar!
von TheGadgetFilms - Fr 11:31
» Canon C500
von Andromeda - Fr 10:30
» CC radial fast Blur Fehler
von Alex - Fr 9:15
» Mirror shadings für Resolve image plane3d
von Jörg - Do 19:34
» Action – aber extrem
von MK - Do 19:03
» Sony und Associated Press vs Bild-Manipulation: Digitale-Signatur demnächst in Sony-Kameras
von Darth Schneider - Do 18:39
» DJI Air3 - lohnt der Wechsel?
von rush - Do 18:21
» Panasonic Lumix S5 II mit 20-60 mm.
von 123oliver - Do 15:06
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - Do 14:37
» Wiedergabe in der S5II und PC besser als in Resolve (60 & 30 FPS))
von roki100 - Do 13:15
» Verständnisfrage Mac OS neu aufsetzen
von vaio - Do 13:09
» Gerücht: Sony hält Firmware-Updates für Alpha-Kameras zurück
von roki100 - Do 13:05
» Wo liegen Eure Vorteile von iOS?
von 7River - Do 11:59
» Motor Smart: Intelligenter AutoFocus-Motor von PDMovie nutzt LiDAR und KI
von stip - Do 11:35
» Die Geschichte der Cardellini Clamp
von andieymi - Do 11:33
» iPhone 15 Pro Dynamic Range, Rolling Shutter and Exposure Latitude
von andieymi - Do 10:00
 
neuester Artikel
 
Apple M3 und M3 Max - Resolve Performance

Auch in der dritten Generation sind Apples Prozessoren eine geeigneter Unterbau für DaVinci Resolve. Doch müssen Besitzer von älteren Macs jetzt neidisch werden? weiterlesen>>

MacBook Pro 16 M3 Max

Das neue Apple MacBook Pro 16" mit M3 Max CPU ist in der slashCAM Redaktion angekommen und wir haben uns die Schnittperformance mit 4K-12K Material von ARRI, Sony, RED, Canon, Panasonic, Nikon und Blackmagic mit erstaunlichen Ergebnissen angeschaut. weiterlesen>>