News-Kommentare Forum



Asus ProArt Display PA32UCXR - Kolorimeter eingebaut



Kommentare / Diskussionen zu aktuellen Newsmeldungen auf slashCAM
Antworten
slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Asus ProArt Display PA32UCXR - Kolorimeter eingebaut

Beitrag von slashCAM »


Mit dem PA32UCXR hat Asus auf der IBC ein neues Flaggschiff-Display für Bild- und Videobearbeitung vorgestellt, das nicht nur mit inneren Werten glänzt. Für die Hintergru...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Asus ProArt Display PA32UCXR - Kolorimeter eingebaut



wolfgang
Beiträge: 6587

Re: Asus ProArt Display PA32UCXR - Kolorimeter eingebaut

Beitrag von wolfgang »

„Bisher gab es Monitore mit integriertem Farbmesser nur von Dell oder Eizo.“

Das stimmt so nicht. ASUS hatte auch vorher schon Displays mit integrierem Colorimeter.

ASUS ProArt OLED PA32DC | 32 Zoll 4K UHD Professioneller Monitor | 16:9, 3840x2160, 10-bit | Kolorimeter, Auto Kalibrierung, ergonomisch, Calman, DisplayHDR 400 | DP, HDMI, 65W USB-C, USB-Hub https://amzn.eu/d/hrLnrrD
Lieben Gruß,
Wolfgang



TonBild
Beiträge: 2063

Re: Asus ProArt Display PA32UCXR - Kolorimeter eingebaut

Beitrag von TonBild »

Der integrierte Kolorimeter kann dann aber nur ein paar Pixel in der linken unteren Ecke messen, oder?



Frank Glencairn
Beiträge: 21058

Re: Asus ProArt Display PA32UCXR - Kolorimeter eingebaut

Beitrag von Frank Glencairn »

Andere messen halt nur ein paar Pixel irgendwo anders - is ganz normal.
Es geht ja nicht darum alle Pixel auf dem kompletten Monitor zu vermessen, sondern nur die Color-Response, und da ist es völlig egal an welcher Stelle man mißt. .
De omnibus dubitandum



markusG
Beiträge: 4009

Re: Asus ProArt Display PA32UCXR - Kolorimeter eingebaut

Beitrag von markusG »

Frank Glencairn hat geschrieben: So 24 Sep, 2023 06:06 Es geht ja nicht darum alle Pixel auf dem kompletten Monitor zu vermessen
Das nicht, aber ja nach Alter/Qualität ist die Ausleuchtung nicht (mehr) homogen, und da ist die Bildmitte im Regelfall relevanter als eine Ecke/Kante. Nicht umsonst raten die Hersteller der dedizierten Colorimeter dazu, die Bildmitte zu nutzen.

Solche Lösungen wie von Asus haben wohl eher den Fokus auf Usability bzw. Bequemlichkeit als absolute Kompromisslosigkeit.



wolfgang
Beiträge: 6587

Re: Asus ProArt Display PA32UCXR - Kolorimeter eingebaut

Beitrag von wolfgang »

Solche Lösungen haben einige Firmen. Mein Asus Monitor misst auch in der Bildmitte, ob es viel Unterschied ausmacht ist halt fraglich.
Lieben Gruß,
Wolfgang



Frank Glencairn
Beiträge: 21058

Re: Asus ProArt Display PA32UCXR - Kolorimeter eingebaut

Beitrag von Frank Glencairn »

markusG hat geschrieben: So 24 Sep, 2023 11:03
Das nicht, aber ja nach Alter/Qualität ist die Ausleuchtung nicht (mehr) homogen..
Kannst du das mal näher ausführen, warum das unten eher der Fall sein soll als sonstwo?
Der Bildschirm altert ja nicht an verschiedenen Stellen unterschiedlich.
De omnibus dubitandum



markusG
Beiträge: 4009

Re: Asus ProArt Display PA32UCXR - Kolorimeter eingebaut

Beitrag von markusG »

Frank Glencairn hat geschrieben: So 24 Sep, 2023 19:21 Der Bildschirm altert ja nicht an verschiedenen Stellen unterschiedlich.
Doch, genau das passiert. Je nach Technologie ist es prominenter, afaik sind (oder waren zumindest) OLED Monitore am stärksten betroffen. Aber auch LED Backlights altern nicht homogen, siehe zB:
There are several challenges with LED backlights. Uniformity is hard to achieve, especially as the LEDs age, with each LED aging at a different rate. Also, the use of three separate light sources for red, green, and blue means that the white point of the display can move as the LEDs age at different rates; white LEDs are also affected by this phenomenon, with changes of several hundred kelvins being recorded.
https://en.wikipedia.org/wiki/Backlight



Frank Glencairn
Beiträge: 21058

Re: Asus ProArt Display PA32UCXR - Kolorimeter eingebaut

Beitrag von Frank Glencairn »

Der Artikel schein mir arg veraltet.
Aber selbst wenn, dann trifft das ja auf die Mitte des Bildschirms auch zu.
De omnibus dubitandum



markusG
Beiträge: 4009

Re: Asus ProArt Display PA32UCXR - Kolorimeter eingebaut

Beitrag von markusG »

Frank Glencairn hat geschrieben: Mo 25 Sep, 2023 10:42 Der Artikel schein mir arg veraltet.
Was lässt dich zu dem Schluss kommen, dass er veraltet ist? LEDs haben sich in der o.g. Hinsicht ja nicht mehr groß weiterentwickelt. Selbst mit dem "neumodischen Kram" a ala MicroLED ist das Thema nicht vom Tisch, siehe hier. Es gibt zwar inzwischen Funktionen in Monitoren, die Uniformität zu verbessern, allerdings zu Lasten der Farbwiedergabe. Pest oder Cholera.
Frank Glencairn hat geschrieben: Mo 25 Sep, 2023 10:42 Aber selbst wenn, dann trifft das ja auf die Mitte des Bildschirms auch zu.
deswegen schrieb ich ja:
und da ist die Bildmitte im Regelfall relevanter als eine Ecke/Kante.
Wie relevant das für jeden einzelnen Anwendungsfall ausfallen mag, kann ich nicht beurteilen. Es ist aber etwas dass man imho im Hinterkopf haben sollte, je kritischer der Anwenungsfall ist. Hab zB auch einen Artikel zu Monitoren im medizinischen Bereich gesehen, aber das sprengt dann den Umfang dieses Threads ;)

Bei Tests zB auf Prad werden jedenfalls auch Anaylsen zur Uniformität gemacht, sollte man imho nicht überspringen (unabhängig von der o.g. Alterung).



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Godzilla Minus One
von Darth Schneider - Sa 8:34
» SHURE SM7B selber bauen!
von Frank Glencairn - Sa 8:09
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Frank Glencairn - Sa 8:01
» Panasonic G9II erhält Blackmagic RAW und ProRes RAW Aufnahme via HDMI
von sardinien - Sa 7:47
» Eine vernünftige Kamera
von pillepalle - Sa 5:36
» Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.
von Drushba - Sa 2:03
» RTX 3080 Ti vs RTX 4070 for video editing
von ilvy233 - Sa 0:45
» Sony FX30 für Low Budget Spielfilm
von scrooge - Sa 0:30
» Mastering Codec Mac für H265-Footage
von Darth Schneider - Fr 21:27
» - Erfahrungsbericht - DJI Pocket 3
von Bruno Peter - Fr 21:15
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Fr 20:44
» KI - Text zu Bild (um ein Drehbuch zu bebildern)
von Tee - Fr 20:34
» Hilfe, Open Office Dokument korrupt...
von cantsin - Fr 20:34
» Ein Camcorder wie es früher einmal gab...
von Paraglider - Fr 19:13
» Neon Idol - Concept-Trailer
von stip - Fr 15:45
» MagicYUV 2.4.0 - schneller Intermediate Codec in neuer Version
von cantsin - Fr 13:23
» Fuji X-Mount Objektive an Nikon Z-Mount (inkl. AF) nutzen: Boryoza FX-Z AF Lens Adapter
von slashCAM - Fr 13:21
» SDXL-Turbo - Neuer KI-Algorithmus beschleunigt Stable Diffusion extrem
von medienonkel - Fr 12:38
» 6K Material in 4K Multicam-edit: Cropped (?)
von phili2p - Fr 12:15
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von stip - Fr 11:54
» Neue Zcam E2-M5G
von markusG - Fr 10:54
» After Effects goes 3D
von -paleface- - Fr 10:15
» RF-S Kitobjektiv Erfahrungen?
von GeorgeM - Fr 5:03
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von roki100 - Do 21:44
» Neue Low-Cost Anamorphoten aus China: Remus 1.5x Anamorphic (Fullframe) für unter 1000,- Euro
von Darth Schneider - Do 20:11
» Meta Emu KI-Bildgenerator - online kostenlos, jedoch aktuell nur in den USA
von slashCAM - Do 15:15
» Tokina stellt Vintage Varianten seiner „Ted Lasso“ - Optiken vor: Cinema Vista-P
von slashCAM - Do 12:18
» Canon EOS R5 C im Praxistest - die beste Foto-Video-DSLM? 8K 50p RAW, Hauttöne, LOG/LUT uvm.
von AndySeeon - Do 11:18
» Youtube - schluß mit lustig
von MrMeeseeks - Do 8:50
» TEARDOWN / MODDING / REPAIR etc.
von roki100 - Do 1:47
» iPhone 15 Pro Dynamic Range, Rolling Shutter and Exposure Latitude
von iasi - Mi 21:49
» Ein echter Grund zum Nachdenken: Adapter von Fujinon Xf auf Nikon
von cantsin - Mi 15:37
» MagicYUV 2.0 - rasanter Intermediate Codec sucht Anschluss
von MK - Mi 15:36
» Interview bei Panasonic: wie gehts weiter?
von GaToR-BN - Mi 15:11
» Reichweite von Funkschärfe erhöhen?
von Zinedine - Mi 14:51
 
neuester Artikel
 
Apple M3 und M3 Max - Resolve Performance

Auch in der dritten Generation sind Apples Prozessoren eine geeigneter Unterbau für DaVinci Resolve. Doch müssen Besitzer von älteren Macs jetzt neidisch werden? weiterlesen>>

MacBook Pro 16 M3 Max

Das neue Apple MacBook Pro 16" mit M3 Max CPU ist in der slashCAM Redaktion angekommen und wir haben uns die Schnittperformance mit 4K-12K Material von ARRI, Sony, RED, Canon, Panasonic, Nikon und Blackmagic mit erstaunlichen Ergebnissen angeschaut. weiterlesen>>