News-Kommentare Forum



Videoclip: Canon RF Cine-Festbrennweiten erklärt



Kommentare / Diskussionen zu aktuellen Newsmeldungen auf slashCAM
Antworten
slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Videoclip: Canon RF Cine-Festbrennweiten erklärt

Beitrag von slashCAM »


Am Canon Stand haben wir uns die neuen Cine Festbrennweiten von Canon angeschaut, die soeben mit RF-Mount gelauncht wurden. Damit bedient Canon mit seinem Cine-Festbrennw...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Videoclip: Canon RF Cine-Festbrennweiten erklärt



iasi
Beiträge: 23173

Re: Videoclip: Canon RF Cine-Festbrennweiten erklärt

Beitrag von iasi »

RF-Linsen, die aus RF nichts machen.

Das sind ziemliche Langweiler.



rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1551

Re: Videoclip: Canon RF Cine-Festbrennweiten erklärt

Beitrag von rob »

Hmm, so wie ich es verstanden habe, haben sie deutlich mehr Funktionen als die PL-Variante.

Aber du meinst vor allem Autofokus, oder?

Viele Grüße

Rob/
slashCAM



andieymi
Beiträge: 1588

Re: Videoclip: Canon RF Cine-Festbrennweiten erklärt

Beitrag von andieymi »

rob hat geschrieben: Mi 20 Sep, 2023 14:45 Hmm, so wie ich es verstanden habe, haben sie deutlich mehr Funktionen als die PL-Variante.
Gabs die jemals von Canon selbst als PL? Ich dachte das war nur die Duclos-Conversion und die gab's direkt ab Werk nur als EF?

Mit den Summire haben die ja nicht unbedingt viel zu tun... oder Moment: Außer auch die gleiche Rechnung, nur jetzt halt die Coatings von den CN-Es?
Jetzt also mit RF, genau die gleichen Optilen, die sie damals schon von den EF-L-Objektiven in die CN-Es gebacken haben?

Die brauchen sich vor lauter Innovation echt nicht verstecken diese Canon-Konstrukteure... die gleichen Optiken über fast 15 Jahre allein als Cine-Variante 3x neu auflegen zu können und jedes Mal als neu verkaufen muss man auch mal schaffen. Da hat ja Zeiss im Vergleich die CP-Serie in Lichte Höhen weiterentwickelt in der gleichen Zeit.



rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1551

Re: Videoclip: Canon RF Cine-Festbrennweiten erklärt

Beitrag von rob »

Hallo andieymi,

ich hab mit den Cine-Primes von Canon noch nicht gedreht aber wenn sie von der optischen Qualität her an die aktuellen Canon Festbrennweiten im DSLM-Bereich herankommen, sehe ich wenig Veranlassung, neue Objektive zu fordern.

Oder anders gefragt: Mit welcher Canon Kamera bist du aktuell unterwegs und was fehlt dir bei deiner Arbeit?

Viele Grüße

Rob/
slashCAM



iasi
Beiträge: 23173

Re: Videoclip: Canon RF Cine-Festbrennweiten erklärt

Beitrag von iasi »

rob hat geschrieben: Mi 20 Sep, 2023 14:45 Hmm, so wie ich es verstanden habe, haben sie deutlich mehr Funktionen als die PL-Variante.

Aber du meinst vor allem Autofokus, oder?

Viele Grüße

Rob/
slashCAM
Ja.
Das wäre doch mal wirklich ein Herausstellungsmerkmal.
Zumal nicht nur Canon selbst, sondern auch Red in Richtung AF marschieren.

Ich denke mir immer: Packt doch endlich den perfekt abgestimmten Fokusantrieb staub- und wassergeschützt in das Objektiv.
Follow Focus sind heute doch sowieso auch motorgetrieben.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Godzilla Minus One
von Bluboy - Sa 9:40
» SHURE SM7B selber bauen!
von Frank Glencairn - Sa 8:09
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Frank Glencairn - Sa 8:01
» Panasonic G9II erhält Blackmagic RAW und ProRes RAW Aufnahme via HDMI
von sardinien - Sa 7:47
» Eine vernünftige Kamera
von pillepalle - Sa 5:36
» Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.
von Drushba - Sa 2:03
» RTX 3080 Ti vs RTX 4070 for video editing
von ilvy233 - Sa 0:45
» Sony FX30 für Low Budget Spielfilm
von scrooge - Sa 0:30
» Mastering Codec Mac für H265-Footage
von Darth Schneider - Fr 21:27
» - Erfahrungsbericht - DJI Pocket 3
von Bruno Peter - Fr 21:15
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Fr 20:44
» KI - Text zu Bild (um ein Drehbuch zu bebildern)
von Tee - Fr 20:34
» Hilfe, Open Office Dokument korrupt...
von cantsin - Fr 20:34
» Ein Camcorder wie es früher einmal gab...
von Paraglider - Fr 19:13
» Neon Idol - Concept-Trailer
von stip - Fr 15:45
» MagicYUV 2.4.0 - schneller Intermediate Codec in neuer Version
von cantsin - Fr 13:23
» Fuji X-Mount Objektive an Nikon Z-Mount (inkl. AF) nutzen: Boryoza FX-Z AF Lens Adapter
von slashCAM - Fr 13:21
» SDXL-Turbo - Neuer KI-Algorithmus beschleunigt Stable Diffusion extrem
von medienonkel - Fr 12:38
» 6K Material in 4K Multicam-edit: Cropped (?)
von phili2p - Fr 12:15
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von stip - Fr 11:54
» Neue Zcam E2-M5G
von markusG - Fr 10:54
» After Effects goes 3D
von -paleface- - Fr 10:15
» RF-S Kitobjektiv Erfahrungen?
von GeorgeM - Fr 5:03
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von roki100 - Do 21:44
» Neue Low-Cost Anamorphoten aus China: Remus 1.5x Anamorphic (Fullframe) für unter 1000,- Euro
von Darth Schneider - Do 20:11
» Meta Emu KI-Bildgenerator - online kostenlos, jedoch aktuell nur in den USA
von slashCAM - Do 15:15
» Tokina stellt Vintage Varianten seiner „Ted Lasso“ - Optiken vor: Cinema Vista-P
von slashCAM - Do 12:18
» Canon EOS R5 C im Praxistest - die beste Foto-Video-DSLM? 8K 50p RAW, Hauttöne, LOG/LUT uvm.
von AndySeeon - Do 11:18
» Youtube - schluß mit lustig
von MrMeeseeks - Do 8:50
» TEARDOWN / MODDING / REPAIR etc.
von roki100 - Do 1:47
» iPhone 15 Pro Dynamic Range, Rolling Shutter and Exposure Latitude
von iasi - Mi 21:49
» Ein echter Grund zum Nachdenken: Adapter von Fujinon Xf auf Nikon
von cantsin - Mi 15:37
» MagicYUV 2.0 - rasanter Intermediate Codec sucht Anschluss
von MK - Mi 15:36
» Interview bei Panasonic: wie gehts weiter?
von GaToR-BN - Mi 15:11
» Reichweite von Funkschärfe erhöhen?
von Zinedine - Mi 14:51
 
neuester Artikel
 
Apple M3 und M3 Max - Resolve Performance

Auch in der dritten Generation sind Apples Prozessoren eine geeigneter Unterbau für DaVinci Resolve. Doch müssen Besitzer von älteren Macs jetzt neidisch werden? weiterlesen>>

MacBook Pro 16 M3 Max

Das neue Apple MacBook Pro 16" mit M3 Max CPU ist in der slashCAM Redaktion angekommen und wir haben uns die Schnittperformance mit 4K-12K Material von ARRI, Sony, RED, Canon, Panasonic, Nikon und Blackmagic mit erstaunlichen Ergebnissen angeschaut. weiterlesen>>