slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Filmic Pro 7: Professionelle Kamera-App für Andoid und iOS mit neuen Funktionen und Abomodell

Beitrag von slashCAM » Mi 30 Nov, 2022 17:51


Filmic hat die neue, stark überarbeitete Version 7.0 seiner mobilen Kamera-App Filmic Pro für Android und iOS veröffentlicht. Filmic Pro v7 wurde nicht nur von Grund auf ...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Filmic Pro 7: Professionelle Kamera-App für Andoid und iOS mit neuen Funktionen und Abomodell




iasi
Beiträge: 20827

Re: Filmic Pro 7: Professionelle Kamera-App für Andoid und iOS mit neuen Funktionen und Abomodell

Beitrag von iasi » Mi 30 Nov, 2022 21:40

Beeindruckend:
ProRes 4444 und beim iPad sogar ProRes 4444 XQ




DeeZiD
Beiträge: 717

Re: Filmic Pro 7: Professionelle Kamera-App für Andoid und iOS mit neuen Funktionen und Abomodell

Beitrag von DeeZiD » Mi 30 Nov, 2022 22:07

iasi hat geschrieben:
Mi 30 Nov, 2022 21:40
Beeindruckend:
ProRes 4444 und beim iPad sogar ProRes 4444 XQ
Solange das selbe Image-Processing verwendet wird, wird das Material nach wie vor wie H265-Material von der Standard-Kamera aussehen. Nur locker 10x größere Dateien.

Unter Android kann man wenigstens Denoising und Sharpening komplett deaktivieren, oder gar cDNG shooten (MotionCam). Ganz andere Liga vom Bild her.




iasi
Beiträge: 20827

Re: Filmic Pro 7: Professionelle Kamera-App für Andoid und iOS mit neuen Funktionen und Abomodell

Beitrag von iasi » Mi 30 Nov, 2022 22:55

DeeZiD hat geschrieben:
Mi 30 Nov, 2022 22:07
iasi hat geschrieben:
Mi 30 Nov, 2022 21:40
Beeindruckend:
ProRes 4444 und beim iPad sogar ProRes 4444 XQ
Solange das selbe Image-Processing verwendet wird, wird das Material nach wie vor wie H265-Material von der Standard-Kamera aussehen. Nur locker 10x größere Dateien.

Unter Android kann man wenigstens Denoising und Sharpening komplett deaktivieren, oder gar cDNG shooten (MotionCam). Ganz andere Liga vom Bild her.
Mag sein, dass das Image-Processing durchgelaufen ist, was man ja bei jedem nicht-Raw-Format hat, aber immerhin ist der Spielraum, den ein 12bit-Codec in der Post bietet, noch vorhanden.
Wobei das iPhone und iPad dann schon auch 12bit liefern sollten.




Jott
Beiträge: 20848

Re: Filmic Pro 7: Professionelle Kamera-App für Andoid und iOS mit neuen Funktionen und Abomodell

Beitrag von Jott » Do 01 Dez, 2022 07:36

Natürlich. Mit einem Smartphone ohne 12Bit kann man unmöglich filmen.




teichomad
Beiträge: 326

Re: Filmic Pro 7: Professionelle Kamera-App für Andoid und iOS mit neuen Funktionen und Abomodell

Beitrag von teichomad » Do 01 Dez, 2022 10:28

money money money




Jominator
Beiträge: 124

Re: Filmic Pro 7: Professionelle Kamera-App für Andoid und iOS mit neuen Funktionen und Abomodell

Beitrag von Jominator » Do 01 Dez, 2022 11:21

24 Bit Audio. Das war für die eingebauten Mikrofon aber auch dringend nötig.

/Ironie off




Darth Schneider
Beiträge: 13786

Re: Filmic Pro 7: Professionelle Kamera-App für Andoid und iOS mit neuen Funktionen und Abomodell

Beitrag von Darth Schneider » Do 01 Dez, 2022 12:08

Auch ProRes 4:4:4 brauchen die aktuellen Smartphones eigentlich überhaupt nicht..;) Reine Platzverschwendung…
Gruss Boris




nicecam
Beiträge: 2092

Re: Filmic Pro 7: Professionelle Kamera-App für Andoid und iOS mit neuen Funktionen und Abomodell

Beitrag von nicecam » Do 01 Dez, 2022 17:49

Infos auch bei HEISE:

Filmic Pro: Smartphone-Kamera-App wechselt auf Abomodell

Dort heißt es:
Die App-Läden von iOS und Android installieren Updates gewöhnlich automatisch, entsprechend werden Nutzer von Filmic Pro möglicherweise überraschend mit dem neuen Abo konfrontiert.
Gruß Johannes




MK
Beiträge: 2150

Re: Filmic Pro 7: Professionelle Kamera-App für Andoid und iOS mit neuen Funktionen und Abomodell

Beitrag von MK » Do 01 Dez, 2022 22:10

In Filmic Legacy kommt folgende Meldung:
Screenshot_20221201-220345_Filmic Legacy.jpg
Im Play Store ist aber immer noch V6... klassische Frickelbude.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Gespräch mit DoP Linus Sandgren über »Babylon: Rausch der Ekstase«
von andieymi - Di 10:09
» Premiere Pro 2023 Effekt verursacht Geisterbild
von dienstag_01 - Di 10:07
» Sennheiser MKH 8060 im ersten Test: Die neue slashCAM Audio-Referenz? Inkl. MKH 416 Vergleich
von pillepalle - Di 9:56
» Erst Bilder, dann Sounds: Neue Google-KI generiert beliebige Musik nach Textbeschreibung
von Axel - Di 9:50
» Funkstrecke HDMI SHOGUN Connect?
von Leon_MSK - Di 9:35
» Tascam Portacapture X6 - mobiler 6-Spur Audiorecorder mit XLR und 32Bit-Float vorgestellt
von DAF - Di 9:32
» !!BIETE!! iPhone SE 2 128GB
von klusterdegenerierung - Di 8:52
» Ein Mann für gewisse Stunden (American Gigolo) — David Hollander
von macaw - Di 7:11
» Creed III - Rocky's Legacy (Creed III) — Michael B. Jordan/Keenan Coogler/Zach Baylin
von Map die Karte - Di 5:17
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Di 5:15
» Close
von Axel - Mo 21:51
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von Darth Schneider - Mo 18:27
» Maximale Laufzeit DVD5/DVD9
von MK - Mo 18:12
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von iasi - Mo 16:38
» Präzises USB-Amperemeter
von DAF - Mo 16:14
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mo 15:22
» BRAW Toolbox - Blackmagic RAW Import in FCPX ab Montag verfügbar
von R S K - Mo 13:42
» Alte MiniDV Bänder werden von anderem Camcorder nicht "erkannt"
von Jott - Mo 11:00
» Die Schwierigkeiten der virtuellen Filmproduktion
von Alex - Mo 10:49
» Einschmelzgerät für Einpressmuttern
von DAF - Mo 9:58
» MacBook Pro 16“ M2 Max im Performance-Test mit ARRI, Canon, Sony, Panasonic, Blackmagic …
von NurlLeser - Mo 8:09
» Was schaust Du gerade?
von Map die Karte - So 22:14
» Cinecred: Professionelle Film-Abspänne einfach per kostenlosem Tool erstellen
von nicecam - So 22:05
» slashcam-culture
von nicecam - So 21:49
» Backfokus einstellen Sony NXR-NX100 Fokusproblem
von Dabinielson - So 20:22
» Camcorder gesucht
von DrRobbi - So 19:31
» Oscars 2023: Mit welchen Kameras wurden die nominierten Filme gedreht?
von tom - So 18:29
» Was hörst Du gerade?
von 7River - So 15:33
» Interessant, provokant, oder einfach nur dämlich?
von klusterdegenerierung - So 11:48
» Kann die HDC-SD707 auch mit 256-GB-Karten arbeiten?
von DrRobbi - So 10:10
» Neue Apple Mac mini und MacBook Pro Modelle mit M2, M2 Pro und M2 Max
von Axel - So 9:56
» Dehancer Film PlugIn für Capture One
von ChaWe23 - So 9:19
» Sony Future Filmmaker Awards 2023: Hier sind die Trailer der Shortlist ...
von Darth Schneider - So 1:38
» Kamera für Bühnenshow
von DAF - Sa 22:17
» Videodateien retten nach Formatierung?
von DrRobbi - Sa 17:46
 
neuester Artikel
 
Test: MacBook Pro M2 Max

Mit dem neuen M2 Max Prozessor stell Apple seinen bislang leistungsstärksten Notebook-Prozessor vor. Mit jetzt 12 CPU- und 38 GPU-Kernen tritt Apples aktuellstes Unified Memory-Design an, nochmal mehr Performance für die Bereiche Videoschnitt, Compositing und Farbkorrektur zur Verfügung zu stellen. Wie dieser Performance-Zuwachs in der Schnitt-Praxis aussieht, klärt unser erster Test des neuen MacBook Pro mit M2 Max Prozessor mit diversem 10-16 Bit Videomaterial. weiterlesen>>

Test: Sennheiser MKH 8060

Die 8000er Serie stellt die aktuellste Version von Sennheisers weit etablierter, professioneller MKH-Serie dar. Innerhalb des 8000er Mikrofon-Portfolios ordnet Sennheiser dem (aktuell kaum verfügbaren) MKH 8060 Richtrohrmikrofon die Anwendungsbereiche Spiel- und Dokumentarfilm, Outdoor- sowie Studioaufnahmen zu. Damit darf es durchaus auch als moderne Variante des Sennheiser MKH 416 gelten, das nach wie vor das Richtrohr-Referenzmikrofon bei slashCAM darstellt - Zeit für eine neue Referenz? weiterlesen>>