slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Mofage POCO PL nach E/RF/L/Z Mount-Adapter inkl. Drop-In Filter für Vari-ND für 329,- Dollar

Beitrag von slashCAM » Mo 28 Nov, 2022 11:20


Zwar kennen wir die asiatische Firma „Mofage“ bislang überhaupt nicht aber sie hat mit dem POCO Drop-In Filter Adapter einen interessanten PL Adapter für Sony E-Mount, Ca...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Mofage POCO PL nach E/RF/L/Z Mount-Adapter inkl. Drop-In Filter für Vari-ND für 329,- Dollar




Darth Schneider
Beiträge: 13786

Re: Mofage POCO PL nach E/RF/L/Z Mount-Adapter inkl. Drop-In Filter für Vari-ND für 329,- Dollar

Beitrag von Darth Schneider » Mo 28 Nov, 2022 11:36

Noch interessanter fände ich jetzt eine solche Dslm Filter Lösung nur mit einem L Mount…
Weil,ich denke kaum das ich an der kompakten S5 dann schwere PL Gläser einsetzen werde…;)

Was ich mir schon länger denke, und mich frage:
Warum bauen die keine variablen ND Filter eigentlich gleich in die Objektive mit ein ?
Das wäre doch jetzt weitaus am elegantesten, heute, wo die aktuellen Kameras so lichtempfindlich sind, (und so hohe native ISO Werte haben) braucht eh fast jeder der (nicht nur) draussen bei Tag filmt doch meistens ein ND Filter.
Gruss Boris




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1454

Re: Mofage POCO PL nach E/RF/L/Z Mount-Adapter inkl. Drop-In Filter für Vari-ND für 329,- Dollar

Beitrag von rob » Mo 28 Nov, 2022 11:55

Wir warten bei slashCAM auf erste DSLMs die integrierte, optische ND-Filter besitzen. Dass dies auch mit den kurzen Auflagemaßen moderner, spiegelloser Mounts möglich ist, demonstrieren ja aktuell Canon bei der C70 und Sony bei der FX6. Nur sind diese Kameras vom Formfaktor noch eine Größe oberhalb von DSLM - vermutlich "nur" eine Frage der Zeit ...

Viele Grüße

Rob/
slashCAM




Darth Schneider
Beiträge: 13786

Re: Mofage POCO PL nach E/RF/L/Z Mount-Adapter inkl. Drop-In Filter für Vari-ND für 329,- Dollar

Beitrag von Darth Schneider » Mo 28 Nov, 2022 12:14

@rob
Denkst du nicht das eben genau die Tendenz der Hersteller, zu eher möglichst kompakten dslms, ist dabei das grösste Hindernis ?
Die FX6 und die C70 (auch die Pocket 6K Pro sind zwar sicher keine Riesen, aber verglichen mit einer Sony Alpha, einer Canon R7, einer Panasonic S5, oder einer Fuji XT4, halt schon eher ziemlich bullig.

Vielleicht werden ja für eher kleine Cams elektronische/rein digitale ND Filter auch irgendwann salonfähig…?
Oder eben gleich ab in die hochwertigen Objektive damit, dann werden sie halt noch ein wenig länger..;)
Gruss Boris




JosefR
Beiträge: 60

Re: Mofage POCO PL nach E/RF/L/Z Mount-Adapter inkl. Drop-In Filter für Vari-ND für 329,- Dollar

Beitrag von JosefR » Mo 28 Nov, 2022 22:14

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 28 Nov, 2022 11:36
Was ich mir schon länger denke, und mich frage:
Warum bauen die keine variablen ND Filter eigentlich gleich in die Objektive mit ein ?
Ich vermute einfach, weil man keinen variablen ND-Filter von 0 - x Blenden bauen kann, und somit immer Lichtstärke verliert. Bleibt also nur eine drop-in Lösung oder etwas ähnliches Mechanisches. Was mich aber auch wundert ist, dass das Prinzip noch nicht weiter verbreitet ist. Ich würde gerne meine FD-Objektive an der S5 mit einem Drop-In Adapter nutzen, aber bisher habe ich da noch nichts vernünftiges gefunden.




CameraRick
Beiträge: 4785

Re: Mofage POCO PL nach E/RF/L/Z Mount-Adapter inkl. Drop-In Filter für Vari-ND für 329,- Dollar

Beitrag von CameraRick » Di 29 Nov, 2022 10:14

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 28 Nov, 2022 11:36
Was ich mir schon länger denke, und mich frage:
Warum bauen die keine variablen ND Filter eigentlich gleich in die Objektive mit ein ?
Dann bist aber auch wieder am Objektiv gebunden. Und dann ist ist die Frage, welche Objektive das wären - unendlich teure, neue PL Gläser (die man dann freilich mietet) oder moderne Scherben von Sony, Panasonic und co, die dadurch noch teurer werden?
Ein ND im Adapter finde ich sehr elegant, weils Dir eben alle Linsen (die darauf adaptierbar sind) ermöglicht, und nicht nur eins. Egal ob Du heute auf Super Speeds und morgen auf Baltaren drehst. Geht natürlich nicht für native DLSM Linsen, wobei ich da für mich keinen Verlust sehe
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wie filmt man am besten für eine Computational Postproduction?
von slashCAM - Di 10:30
» Sennheiser MKH 8060 im ersten Test: Die neue slashCAM Audio-Referenz? Inkl. MKH 416 Vergleich
von Pianist - Di 10:26
» Drohnenfootage Ruckeln/Stocken
von huck222 - Di 10:25
» Gespräch mit DoP Linus Sandgren über »Babylon: Rausch der Ekstase«
von andieymi - Di 10:09
» Premiere Pro 2023 Effekt verursacht Geisterbild
von dienstag_01 - Di 10:07
» Erst Bilder, dann Sounds: Neue Google-KI generiert beliebige Musik nach Textbeschreibung
von Axel - Di 9:50
» Funkstrecke HDMI SHOGUN Connect?
von Leon_MSK - Di 9:35
» Tascam Portacapture X6 - mobiler 6-Spur Audiorecorder mit XLR und 32Bit-Float vorgestellt
von DAF - Di 9:32
» !!BIETE!! iPhone SE 2 128GB
von klusterdegenerierung - Di 8:52
» Ein Mann für gewisse Stunden (American Gigolo) — David Hollander
von macaw - Di 7:11
» Creed III - Rocky's Legacy (Creed III) — Michael B. Jordan/Keenan Coogler/Zach Baylin
von Map die Karte - Di 5:17
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Di 5:15
» Close
von Axel - Mo 21:51
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von Darth Schneider - Mo 18:27
» Maximale Laufzeit DVD5/DVD9
von MK - Mo 18:12
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von iasi - Mo 16:38
» Präzises USB-Amperemeter
von DAF - Mo 16:14
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mo 15:22
» BRAW Toolbox - Blackmagic RAW Import in FCPX ab Montag verfügbar
von R S K - Mo 13:42
» Alte MiniDV Bänder werden von anderem Camcorder nicht "erkannt"
von Jott - Mo 11:00
» Die Schwierigkeiten der virtuellen Filmproduktion
von Alex - Mo 10:49
» Einschmelzgerät für Einpressmuttern
von DAF - Mo 9:58
» MacBook Pro 16“ M2 Max im Performance-Test mit ARRI, Canon, Sony, Panasonic, Blackmagic …
von NurlLeser - Mo 8:09
» Was schaust Du gerade?
von Map die Karte - So 22:14
» Cinecred: Professionelle Film-Abspänne einfach per kostenlosem Tool erstellen
von nicecam - So 22:05
» slashcam-culture
von nicecam - So 21:49
» Backfokus einstellen Sony NXR-NX100 Fokusproblem
von Dabinielson - So 20:22
» Camcorder gesucht
von DrRobbi - So 19:31
» Oscars 2023: Mit welchen Kameras wurden die nominierten Filme gedreht?
von tom - So 18:29
» Was hörst Du gerade?
von 7River - So 15:33
» Interessant, provokant, oder einfach nur dämlich?
von klusterdegenerierung - So 11:48
» Kann die HDC-SD707 auch mit 256-GB-Karten arbeiten?
von DrRobbi - So 10:10
» Neue Apple Mac mini und MacBook Pro Modelle mit M2, M2 Pro und M2 Max
von Axel - So 9:56
» Dehancer Film PlugIn für Capture One
von ChaWe23 - So 9:19
» Sony Future Filmmaker Awards 2023: Hier sind die Trailer der Shortlist ...
von Darth Schneider - So 1:38
 
neuester Artikel
 
Filmtips für Computational Cinematography

Wer für seine Aufnahmen in der Nachbearbeitung maximalen Bildverbesserungs-Spielraum erhalten will, sollte die folgenden Tipps im Auge behalten... weiterlesen>>

Test: MacBook Pro M2 Max

Mit dem neuen M2 Max Prozessor stell Apple seinen bislang leistungsstärksten Notebook-Prozessor vor. Mit jetzt 12 CPU- und 38 GPU-Kernen tritt Apples aktuellstes Unified Memory-Design an, nochmal mehr Performance für die Bereiche Videoschnitt, Compositing und Farbkorrektur zur Verfügung zu stellen. Wie dieser Performance-Zuwachs in der Schnitt-Praxis aussieht, klärt unser erster Test des neuen MacBook Pro mit M2 Max Prozessor mit diversem 10-16 Bit Videomaterial. weiterlesen>>