slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

RTX 4090 - Nvidia vermutet Anwendungsfehler als Grund für Kabelbrände

Beitrag von slashCAM » Di 22 Nov, 2022 13:48


Nachdem sich in den letzten Wochen die Fälle angeschmorter RTX4090 Karten im Netz gehäuft hatten, versprach Nvidia eine Untersuchung der einzelnen Fälle. Diese ist zwar ...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
RTX 4090 - Nvidia vermutet Anwendungsfehler als Grund für Kabelbrände




teichomad
Beiträge: 321

Re: RTX 4090 - Nvidia vermutet Anwendungsfehler als Grund für Kabelbrände

Beitrag von teichomad » Di 22 Nov, 2022 14:11

Wäre mal ein Anlass diese Urzeit Stecker gegen etwas gutes zu tauschen. Vielleicht bei der RTX 9090 für 10k €.




MrMeeseeks
Beiträge: 1631

Re: RTX 4090 - Nvidia vermutet Anwendungsfehler als Grund für Kabelbrände

Beitrag von MrMeeseeks » Di 22 Nov, 2022 14:19

teichomad hat geschrieben:
Di 22 Nov, 2022 14:11
Wäre mal ein Anlass diese Urzeit Stecker gegen etwas gutes zu tauschen. Vielleicht bei der RTX 9090 für 10k €.
Darum geht es doch. Der neue Stecker macht Probleme, der alte Stecker hat einwandfrei funktioniert und das sicher noch die nächsten Jahre.




teichomad
Beiträge: 321

Re: RTX 4090 - Nvidia vermutet Anwendungsfehler als Grund für Kabelbrände

Beitrag von teichomad » Di 22 Nov, 2022 14:53

MrMeeseeks hat geschrieben:
Di 22 Nov, 2022 14:19
teichomad hat geschrieben:
Di 22 Nov, 2022 14:11
Wäre mal ein Anlass diese Urzeit Stecker gegen etwas gutes zu tauschen. Vielleicht bei der RTX 9090 für 10k €.
Darum geht es doch. Der neue Stecker macht Probleme, der alte Stecker hat einwandfrei funktioniert und das sicher noch die nächsten Jahre.
Funktioniert schon, macht aber nen arg billigen Eindruck. War nie Fan von diesen Asbach Teilen.




Darth Schneider
Beiträge: 12887

Re: RTX 4090 - Nvidia vermutet Anwendungsfehler als Grund für Kabelbrände

Beitrag von Darth Schneider » Di 22 Nov, 2022 14:57

Am sichersten wäre eine Steckerverbindung die gar kein Strom durchlässt wenn diese nicht richtig eingestöpselt würde…
Gruss Boris




Jominator
Beiträge: 122

Re: RTX 4090 - Nvidia vermutet Anwendungsfehler als Grund für Kabelbrände

Beitrag von Jominator » Mi 23 Nov, 2022 10:10

Klassischer Design-Flaw. Der/die Widerhaken, die ein komplettes Einrasten auch optisch signalisieren, sind nicht zu sehen. Und den Usern die Schuld zu geben, selbst wenn es stimmt, ist ganz ungeschickt. Das sollte eigentlich nach Audis Bremspedal-Desaster bekannt sein.

Für die jüngere Generation:
www.spiegel.de/politik/lehrstueck-audi- ... 0008813350




MK
Beiträge: 2072

Re: RTX 4090 - Nvidia vermutet Anwendungsfehler als Grund für Kabelbrände

Beitrag von MK » Mi 23 Nov, 2022 12:20

Jominator hat geschrieben:
Mi 23 Nov, 2022 10:10
Klassischer Design-Flaw.
Alleine schon diesen Kabelbaum SEITLICH an den Karten zu platzieren zeigt eigentlich dass die Ingenieure welche die Karten designen noch nie ein PC-Gehäuse von innen gesehen haben... ich will nicht wissen welchen Verrenkungen das Ding teilweise ausgesetzt ist um den seitlichen Gehäusedeckel noch zumachen zu können.




macaw
Beiträge: 333

Re: RTX 4090 - Nvidia vermutet Anwendungsfehler als Grund für Kabelbrände

Beitrag von macaw » Do 24 Nov, 2022 08:33

Spätestens jetzt frage ich mich, warum GPUs so viele einzelne Adern für die Versorgung mit Strom benötigen, warum reichen nicht zwei aus, so dass man sie mit einem robusten Kabel wie für den Netzstecker und einen Stecker (welcher Art auch immer) verbinden kann?




teichomad
Beiträge: 321

Re: RTX 4090 - Nvidia vermutet Anwendungsfehler als Grund für Kabelbrände

Beitrag von teichomad » Do 24 Nov, 2022 09:33

Oder gleich ein eigenes Stromkabel, meinetwegen mit externem GPU Netzteil. Dann kann man sich ein neues System Netzteil und die hässlichen Kabel im Gehäuse sparen.




freezer
Beiträge: 2918

Re: RTX 4090 - Nvidia vermutet Anwendungsfehler als Grund für Kabelbrände

Beitrag von freezer » Do 24 Nov, 2022 11:12

macaw hat geschrieben:
Do 24 Nov, 2022 08:33
Spätestens jetzt frage ich mich, warum GPUs so viele einzelne Adern für die Versorgung mit Strom benötigen, warum reichen nicht zwei aus, so dass man sie mit einem robusten Kabel wie für den Netzstecker und einen Stecker (welcher Art auch immer) verbinden kann?
Weil Du über zwei 12 Volt (plus und minus) Adern dann bis zu 40 Ampere schicken müsstest? Bei acht Adern sind es 10 Ampere.
Der Netzstecker für das 1200 Watt Netzteil schickt 240 Volt mit maximal 5 Ampere.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




macaw
Beiträge: 333

Re: RTX 4090 - Nvidia vermutet Anwendungsfehler als Grund für Kabelbrände

Beitrag von macaw » Do 24 Nov, 2022 12:52

freezer hat geschrieben:
Do 24 Nov, 2022 11:12
macaw hat geschrieben:
Do 24 Nov, 2022 08:33
Spätestens jetzt frage ich mich, warum GPUs so viele einzelne Adern für die Versorgung mit Strom benötigen, warum reichen nicht zwei aus, so dass man sie mit einem robusten Kabel wie für den Netzstecker und einen Stecker (welcher Art auch immer) verbinden kann?
Weil Du über zwei 12 Volt (plus und minus) Adern dann bis zu 40 Ampere schicken müsstest? Bei acht Adern sind es 10 Ampere.
Der Netzstecker für das 1200 Watt Netzteil schickt 240 Volt mit maximal 5 Ampere.
Dann müssen die halt dickere Leitungsquerschnitte verwenden, denn bei den absurden Kabelbäumen, die die Dinger mittlerweile haben, macht das auch fast keinen großen Unterschied mehr. Allein den Mist ins Netzteil anzuschließen, wenn alles belegt ist, war selbst
bei dem großen Case, das ich derzeit hab, schon echt nervig.




freezer
Beiträge: 2918

Re: RTX 4090 - Nvidia vermutet Anwendungsfehler als Grund für Kabelbrände

Beitrag von freezer » Do 24 Nov, 2022 13:48

macaw hat geschrieben:
Do 24 Nov, 2022 12:52
freezer hat geschrieben:
Do 24 Nov, 2022 11:12


Weil Du über zwei 12 Volt (plus und minus) Adern dann bis zu 40 Ampere schicken müsstest? Bei acht Adern sind es 10 Ampere.
Der Netzstecker für das 1200 Watt Netzteil schickt 240 Volt mit maximal 5 Ampere.
Dann müssen die halt dickere Leitungsquerschnitte verwenden, denn bei den absurden Kabelbäumen, die die Dinger mittlerweile haben, macht das auch fast keinen großen Unterschied mehr. Allein den Mist ins Netzteil anzuschließen, wenn alles belegt ist, war selbst bei dem großen Case, das ich derzeit hab, schon echt nervig.
Ich fürchte, das hast Du nicht zu Ende gedacht.
Hab gerade nochmal nachrecherchiert: die RTX 4090 zieht sogar maximal 610 Watt, das sind dann bei 12 Volt schon 54 Ampere
Bei 54 Ampere brauchst Du 8 mm² für ein Kabel mit 0,5m Länge, soll das Kabel die übliche Länge von 0,75 m haben wären es 12 mm² - nur zum Vergleich: 1,5 mm² hat das Kabel bei 240V/16A
Das wäre ein Kabel mit 3,2 mm bzw. 4 mm Durchmesser pro Ader. Viel Spaß beim Verlegen.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




MK
Beiträge: 2072

Re: RTX 4090 - Nvidia vermutet Anwendungsfehler als Grund für Kabelbrände

Beitrag von MK » Do 24 Nov, 2022 17:19

Anwenderfehler erinnert mich immer an dieses Video:




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Video8/Hi8 digitalisieren - Welchen dieser Camcorder benutzen?
von Bluboy - Di 0:29
» Analog Aufnahme mit Pinnacle DV500 DVD
von MK - Di 0:09
» Warum immernoch nur 192Kbit?
von klusterdegenerierung - Mo 22:27
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von klusterdegenerierung - Mo 21:46
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 20:51
» Topaz Video Enhance AI bei digitalisierten Video8-Aufnahmen
von klusterdegenerierung - Mo 20:06
» Canon EOS R5 C im Praxistest - die beste Foto-Video-DSLM? 8K 50p RAW, Hauttöne, LOG/LUT uvm.
von AndySeeon - Mo 20:06
» Nvidia RTX 4080/90 Preissenkung, Konkurrent AMD RX 7900 XT(X) startet in Kürze
von Blackbox - Mo 20:01
» Verkauf nach Todesfall
von DAF - Mo 19:43
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von Maikrofon - Mo 17:49
» Weiteres RED Patent im Zusammenhang mit komprimiertem RAW
von Mantas - Mo 17:36
» Neu gewählt: Die 100 besten Filme der Welt - mit neuer Überraschungs-Nummer 1
von 7River - Mo 17:25
» Sony Mocopi: Günstiges Motioncapturing via Smartphone für ca. 360,- Dollar
von -paleface- - Mo 16:48
» Klasse Smallrig V-Mount Akkus
von klusterdegenerierung - Mo 14:43
» Einhand Gimbal Z Achse DJI oder ähnliches
von JonasLa - Mo 13:00
» Manfrotto Nitrotech N8 Kameraschwenkkopf
von JonasLa - Mo 12:57
» Bildschirmvergrößerung/Fokushilfe A7s III
von Axel - Mo 12:40
» Foto- vs. Filmobjektive.
von Gore - Mo 12:19
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mo 10:48
» Sorbische Musikvideos
von Darth Schneider - Mo 8:32
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Serien nicht Filme
von Map die Karte - Mo 5:25
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Games
von Map die Karte - Mo 5:18
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Mo 5:17
» Heavy Metal meets Midjourney: Musikvideo aus 10.000 KI-generierten Bildern
von markusG - So 22:37
» Blackmagic DaVinci Resolve für iPad Pro: Ultramobiler Videoschnitt mit Farbkorrektur
von Bilderspiele - So 22:02
» Something big is coming!
von klusterdegenerierung - So 17:19
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von j.t.jefferson - So 16:38
» Wo bekomme ich Adobe Patches?
von klusterdegenerierung - So 16:19
» Green Beret by Stephen Hillenberg
von jogol - So 16:05
» DJI Mini 3: Neue Einsteiger-Drohne im Anflug
von klusterdegenerierung - So 14:42
» The Witcher: Blood Origin — Declan De Barra/Lauren Schmidt
von Map die Karte - So 8:19
» Nvidia RTX 6000 mit 48 GB Speicher und 8 Pin Stromanschluss kostet 7349 Dollar
von iasi - Sa 23:41
» Rode Wirelesss Go II - die beste 2-Kanal-Funkstrecke für Indies inkl. Pro-Funktionen?
von BomboClaat - Sa 18:04
» Alles Cine? Sony FX30 Sensor Test - Rolling Shutter und 4K-Debayering
von j.t.jefferson - Sa 15:37
» AVCHD-Videos schneiden. Welches Muxer-Ausgabeformat?
von Jott - Sa 13:59
 
neuester Artikel
 
Neues RAW Patent von RED

RED wurde ein weiteres Patent im Zusammenhang mit komprimiertem RAW erteilt. Womit die Firma wohl weitere Lizenzeinnahmequellen in neuen Geräteklassen erschließen will... weiterlesen>>

Test: Resolve auf dem iPad

Wir haben soeben unseren Beta-Zugang zu Blackmagic Designs DaVinci Resolve for iPad erhalten und wollen hier einen ersten Überblick sowie unsere ersten Eindrücke vom "ultramobilen" Tablet-Videoschnitt und Farbkorrektur-Workflow schildern. Zum Einsatz kam neben der (bemerkenswert stabilen) Betaversion von DaVinci Resolve 18 for iPad Apples aktuelles iPad Pro 12.9" (6. Generation) WiFi Cellular inkl. 1 TB SSD sowie der aktuell Apple Pencil (2. Generation). weiterlesen>>