slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von slashCAM » Fr 13 Mai, 2022 15:45


Kompakte, anamorphotische Objektive für einen Super35-Bildkreis bietet Venus Optics in Kürze vorab auf Indiegogo an. Die drei Festbrennweiten 50mm T2.4, 35mm T2.4 und 27m...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding




Rick SSon
Beiträge: 1104

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von Rick SSon » Fr 13 Mai, 2022 17:02

Ich finds ja echt fett, aber ich verstehe nicht wie man eine Vollformatkamera mizt s35 Linsen abbilden kann? 😄




Funless
Beiträge: 4991

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von Funless » Fr 13 Mai, 2022 17:57

Rick SSon hat geschrieben:
Fr 13 Mai, 2022 17:02
Ich finds ja echt fett, aber ich verstehe nicht wie man eine Vollformatkamera mizt s35 Linsen abbilden kann? 😄
Warum nicht? Schließlich kann die dort abgebildete Kamera AFAIK auch im S35 Crop Modus betrieben werden.
MfG
Funless


No Cenobites were harmed during filming.




Darth Schneider
Beiträge: 11465

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von Darth Schneider » Fr 13 Mai, 2022 19:45

Wäre das bei solchen ja quasi Cine Gläsern nicht besser wenn die etwas grösser und auch ruhig schwerer wären ? Nicht zuletzt auch wegen der Bedienung…
Zu kleine Gläser empfinde ich beim filmen als zu fummelig…
Von dem her gefallen mir jetzt die Siuris schon viel besser..
Nun gut ich nutze auch lieber keinen Follow Fokus.
(Zu teuer, der Fokus Puller…)

Und 35 und 27mm finde ich persönlich zu ähnlich, die beiden Brennweiten sind zu nah beisammen…Wenn es dann nur die drei sein sollen.

Viel lieber ein 70, oder ein 100mm anstelle des 27mm….
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




cantsin
Beiträge: 10982

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von cantsin » Sa 14 Mai, 2022 00:18

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 13 Mai, 2022 19:45
Wäre das bei solchen ja quasi Cine Gläsern nicht besser wenn die etwas grösser und auch ruhig schwerer wären ?
Mit der Frage bist Du nicht allein. Anhand der bisher veröffentlichten Testvideos könnte man zum Schluss kommen - oder zumindest noch nicht ausschließen -, dass hier die offensichtliche Design-Zielvorgabe der Kompaktheit zu Lasten der optischen Qualität ging...




roki100
Beiträge: 11065

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von roki100 » Sa 14 Mai, 2022 00:43

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 13 Mai, 2022 19:45
Und 35 und 27mm finde ich persönlich zu ähnlich, die beiden Brennweiten sind zu nah beisammen…Wenn es dann nur die drei sein sollen.

Viel lieber ein 70, oder ein 100mm anstelle des 27mm….
sehe ich auch so.

Die einzige Anamorphic Linsenmarke, die mit kleinere Brennweite wirklich toll aussieht, ist Vazen (z.B. 28mm).

Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Rick SSon
Beiträge: 1104

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von Rick SSon » Sa 14 Mai, 2022 10:31

Wirkt halt recht clean, wenn du mich fragst. Wenn du Dir die aktuellen Trends ansiehst, da is nix mehr clean. Kaum ein Shot schafft es noch auf Full HD aufgrund von heftigen Filterstärken und Bewegungsunschärfe.

Is auch gut so. Emotionen brauchen kein 4k, die haben auch schon analog und in schwarz / weiss funktioniert.




Darth Schneider
Beiträge: 11465

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von Darth Schneider » Sa 14 Mai, 2022 16:12

Ja aber doch genau wenn man starke Filter, Vaseline, und weiss Gott was noch alles benutzt um am Schluss eben gar keinen cleanen, digitalen Look zu haben, ergibt doch 4K bei der Aufnahme schon mehr Sinn…
Sonst bleibt am Schluss dem Publikum nicht mal mehr SD Auflösung..;))
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Rick SSon
Beiträge: 1104

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von Rick SSon » Sa 14 Mai, 2022 16:39

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 14 Mai, 2022 16:12
Ja aber doch genau wenn man starke Filter, Vaseline, und weiss Gott was noch alles benutzt um am Schluss eben gar keinen cleanen, digitalen Look zu haben, ergibt doch 4K bei der Aufnahme schon mehr Sinn…
Sonst bleibt am Schluss dem Publikum nicht mal mehr SD Auflösung..;))
Gruss Boris
Wenn du die Bewegungsunschärfe einbeziehst ist das auch wahrscheinlich beim Grossteil der shots so. da kommt eben gerade mal SD an.




Darth Schneider
Beiträge: 11465

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von Darth Schneider » Sa 14 Mai, 2022 16:44

Dann sollten wir Alle besser langsam anfangen mit 6/8K oder gar mit 12K zu filmen.
Dann gibt es fürs Publikum dann vielleicht in Zukunft irgendwann sogar mal echtes „schmutziges“ cooles HD…;))))

Nun ja, zu viele zu scharfe Bewegungen wirken bei Filmen irgendwie immer voll wie klassisches Video, beziehungsweise Sport TV….oder so wie Schmudelfilme…

Apropos Anamorphoten:
Ich bin mir ganz sicher das Siuri auf die ankommende billig Anamorphoten Flut auch bald ganz bestimmt, nochmal reagieren wird….

Wo bleiben die günstigen, eben lieber gar nicht cleanen und gar nicht zu scharfen Gläser, dafür aber mit einem wirklich schönem Charakter ?
Das wäre dann wirklich (für mich) interessant.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Funless
Beiträge: 4991

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von Funless » Sa 14 Mai, 2022 19:41

Ich bin mir sicher die Objektiv Hersteller werden es alle überleben wenn sie auf dich als Kunde verzichten müssen …
MfG
Funless


No Cenobites were harmed during filming.




Funless
Beiträge: 4991

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von Funless » So 15 Mai, 2022 12:39

Zwei weitere Promo Clips von Laowa ..





Also die Pincushion Distortion finde ich persönlich doch ziemlich stark präsent (wie übrigens auch bei dem GREAT JOY 50mm T2.9 1.8x). Da muss ich wirklich noch in mich gehen und mir überlegen ob ich das möchte.
MfG
Funless


No Cenobites were harmed during filming.




cantsin
Beiträge: 10982

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von cantsin » So 15 Mai, 2022 13:05

Gerade beim zweiten Video sieht das für mich - im 4K-YouTube-Stream - wie ein 75-Euro-APS C-Objektiv von Pergear/7Artisans/TTArtisan/Kamlan & Co. aus, nur eben mit den Flares und dem Bokeh einer anamorphischen Optik. Nicht dass ich die 75-Euro-Objektive schlecht finde; ich hab' sie ja selbst. Nur dass ich dann den Anamorph-Aufpreis etwas hoch finde...




Darth Schneider
Beiträge: 11465

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von Darth Schneider » So 15 Mai, 2022 15:52

Also die beiden Anamorph Demo Videos da oben überzeugen mich nicht so,
für die Flairs gibt es übrigens schöne 30€ Dreh Filter.
Wo man sogar die Flairs noch mit dem Filter beeinflussen kann.
Und fürs Toneh, gibt es unter Anderem die 75€ 7Artisans, Meikes, Samjangs und Co, und zig andere lichtstarke Gläser.
Also warum denn ?
Nur weil auf den Objektiven Nanomorph drauf steht ?
Oder weil der unscharfe Toneh Lichtpunkt im Hintergrund eher oval ist anstatt rund ?
Nun, ja, jeder muss wohl seine eigenen Prioritäten setzen.

Kann es sein das die Siuris irgendwie doch mehr den coolen Anamorphoten Look haben, oder sehe ich das einfach nicht ?
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Funless
Beiträge: 4991

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von Funless » So 15 Mai, 2022 18:31

Das ist nichts weiter als die Frage des persönlichen Geschmacks.

Die SIRUIs sind für mich persönlich viel zu scharf mit Null anamorphen Charakter mit zudem extrem penetranten und unästhetischen Flairs. Mir gefällt es nicht.

Aber es gibt genügend Leute denen ganz genau der Look der SIRUIs gefällt und das ist auch völlig ok.

Ich persönlich stehe eher auf nicht so klinisch perfekte Abbildungsleistung, mag eher Barrel Distortion und harmonischere Flairs. Deswegen finde ich die Laowas grundsätzlich interessanter. Nur das Pincushion Distortion bei den Laowas lässt mich derzeit noch grübeln.

Und ich finde es super, dass es mittlerweile verschiedene Anbieter mit unterschiedlichen Looks gibt.

Denn letztendlich entscheidet man eh nur danach was einem selber gefällt und nicht was andere davon halten. Jedenfalls halte ich es so.
MfG
Funless


No Cenobites were harmed during filming.




Funless
Beiträge: 4991

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von Funless » So 15 Mai, 2022 19:40

Hmmm … Hier ist die Pincushion Distortion zwar auch vorhanden aber im Vergleich zu den anderen Clips nicht so extrem …



Schade, dass man nicht weiß welcher Clip mit welchem Objektiv aufgenommen wurde.
MfG
Funless


No Cenobites were harmed during filming.




kling
Beiträge: 351

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von kling » Di 17 Mai, 2022 02:48

Wiedermal Produkte, die man nicht wirklich braucht. Kleiner Tipp an potentielle Investoren: Verpulvert Eure Kohle auf amüsantere Art!
Eier-Bokeh und horizontal Smear mögen als visuelle Gags beispielsweise für Music-Clips ihre Berechtigung haben - dann aber richtig auffällig mittels 2x-Anamorphot-Faktor.




Funless
Beiträge: 4991

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von Funless » Di 17 Mai, 2022 12:51

Start der Indiegogo Aktion ist ja heute um 16 Uhr unserer Zeit und so langsam tauchen auf YouTube die ersten Test/Preview-Clips und Filmchen auf.

Das nachfolgende Video wurde mit dem 50mm T2.4 MFT-Mount an einer BMPCC4K gefilmt ..

MfG
Funless


No Cenobites were harmed during filming.




Funless
Beiträge: 4991

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von Funless » Di 17 Mai, 2022 16:22

Hier ein paar Infos bzgl. Abbildungsqualität, Usability, etc. ...

MfG
Funless


No Cenobites were harmed during filming.




Funless
Beiträge: 4991

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von Funless » Di 17 Mai, 2022 20:10

Und hier das nächste Werbevideo ..

MfG
Funless


No Cenobites were harmed during filming.




andieymi
Beiträge: 931

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von andieymi » Fr 20 Mai, 2022 14:35

Funless hat geschrieben:
So 15 Mai, 2022 19:40
Hmmm … Hier ist die Pincushion Distortion zwar auch vorhanden aber im Vergleich zu den anderen Clips nicht so extrem …
Da die Pincushion v.a. an den Rändern so sichtbar wird - es kann gut sein, dass die öfter an Vollformaten gesteckt werden, die Coverage haben sie faaaaast. Aber eben mit extremer Verzerrung - die im S35 Crop einfach weit nicht so deutlich wird.
Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 13 Mai, 2022 19:45
Wäre das bei solchen ja quasi Cine Gläsern nicht besser wenn die etwas grösser und auch ruhig schwerer wären ? Nicht zuletzt auch wegen der Bedienung…
Zu kleine Gläser empfinde ich beim filmen als zu fummelig…
Von dem her gefallen mir jetzt die Siuris schon viel besser..
Cine-Gläser und spiegellose Mounts passen halt auch nicht wirklich in einen Satz. Für jene mit diesen Anforderungen gibt es doch PL und die Gehäuse wirken auch etwas größer? Das ist weit mehr als man bei Sirui bekommt...




Rick SSon
Beiträge: 1104

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von Rick SSon » Di 24 Mai, 2022 19:31

Sieht irgendwie aus als waere der ef mount nicht mit speedboostern kompatibel, wa?




Darth Schneider
Beiträge: 11465

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von Darth Schneider » Di 24 Mai, 2022 19:43

Natürlich passen die echten Cine Gläser nicht zwangsläufig zusammen mit Speedbostern.
Warum denn auch ?
Oder schrauben die ganzen Cine und sonstigen Content Profis etwa die ganzen Cookes und Co etwa auch dauernd auf Speedboster für ein paar Blenden mehr, und Filmen so mit den Arris, Panavisions, Reds, Ursas und so ?
Nein, das tun sie wahrscheinlich eher nicht all zu oft, warum denn auch ?
Weil dafür gibt es ja zig passende Kameras mit entsprechend zu den Gläsern perfekt passenden Bildwandlern, das man ja auch Alles ganz einfach mieten kann…

Ich denke 99% (mal sicher abgesehen von den Dingern die gleich 3000€ kosten) der ganzen Speedboster wurden doch schlussendlich nur für Amateur/Prosumer User entwickelt die halt mehr aus ihrer womöglich einzigen, leider viel zu klein sensorigen Hybrid Kamera und ebensolchen meistens mehr oder weniger reinen Fotografie Gläsern, wenigstens, ein wenig mehr Cinema Look herausholen wollen.;))

Ok vielleicht etwas überspitzt formuliert, aber es geht doch eindeutig in diese Richtung.

@Funnless
Mich erinnert speziell das letzte Werbe Video, so auf dem iPad, stark an den Mini Dv Sony „Video“ Look, (nicht falsch verstehen, das konnte/kann immer noch sehr schön sein) jetzt kommt das einfach noch zusätzlich in Widescreen, mit mehr Auflösung und natürlich mit fetten Flairs.

Die neuen kleinen Anamorphoten finde ich persönlich gar nicht uninteressant grade eben zusammen mit dem sehr kompakten Formfaktor und den relativ günstigen Preis, eigentlich sehr cool…
Für mich aber dennoch unnötiger und zu teurer und reiner Luxus…

Das Geld investiere ich persönlich besser in Licht und Ton.
Aber das ist natürlich nur meine Meinung.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Funless
Beiträge: 4991

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von Funless » Mi 25 Mai, 2022 15:17

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 19:43
@Funnless
Mich erinnert speziell das letzte Werbe Video, so auf dem iPad, stark an den Mini Dv Sony „Video“ Look, (nicht falsch verstehen, das konnte/kann immer noch sehr schön sein) jetzt kommt das einfach noch zusätzlich in Widescreen, mit mehr Auflösung und natürlich mit fetten Flairs.
Alles Gut, da gibt doch nichts falsch zu verstehen. Ich hab die Dinger ja nicht erfunden oder gebaut.

Hier übrigens Nanomorph Footage das mit einer BMPCC4K gefilmt wurde.




Darth Schneider hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 19:43
Die neuen kleinen Anamorphoten finde ich persönlich gar nicht uninteressant grade eben zusammen mit dem sehr kompakten Formfaktor und den relativ günstigen Preis, eigentlich sehr cool…
Für mich aber dennoch unnötiger und zu teurer und reiner Luxus…

Das Geld investiere ich persönlich besser in Licht und Ton.
Aber das ist natürlich nur meine Meinung.
Gruss Boris
Wie ich oben schon schrieb, alles eine Frage des persönlichen Geschmacks und der eigenen Anforderungen. Und bekanntermaßen sind diese zwei Punkte i.d.R. bei jedem anders. Von daher IMHO völlig okay.
MfG
Funless


No Cenobites were harmed during filming.




Rick SSon
Beiträge: 1104

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von Rick SSon » Do 26 Mai, 2022 12:37

Funless hat geschrieben:
Mi 25 Mai, 2022 15:17
Darth Schneider hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 19:43
@Funnless
Mich erinnert speziell das letzte Werbe Video, so auf dem iPad, stark an den Mini Dv Sony „Video“ Look, (nicht falsch verstehen, das konnte/kann immer noch sehr schön sein) jetzt kommt das einfach noch zusätzlich in Widescreen, mit mehr Auflösung und natürlich mit fetten Flairs.
Alles Gut, da gibt doch nichts falsch zu verstehen. Ich hab die Dinger ja nicht erfunden oder gebaut.

Hier übrigens Nanomorph Footage das mit einer BMPCC4K gefilmt wurde.




Darth Schneider hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 19:43
Die neuen kleinen Anamorphoten finde ich persönlich gar nicht uninteressant grade eben zusammen mit dem sehr kompakten Formfaktor und den relativ günstigen Preis, eigentlich sehr cool…
Für mich aber dennoch unnötiger und zu teurer und reiner Luxus…

Das Geld investiere ich persönlich besser in Licht und Ton.
Aber das ist natürlich nur meine Meinung.
Gruss Boris
Wie ich oben schon schrieb, alles eine Frage des persönlichen Geschmacks und der eigenen Anforderungen. Und bekanntermaßen sind diese zwei Punkte i.d.R. bei jedem anders. Von daher IMHO völlig okay.
der eben ein sonyish bild nachgesagt wird :D




Rick SSon
Beiträge: 1104

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von Rick SSon » Do 26 Mai, 2022 12:46

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 24 Mai, 2022 19:43
Natürlich passen die echten Cine Gläser nicht zwangsläufig zusammen mit Speedbostern.
Warum denn auch ?
Oder schrauben die ganzen Cine und sonstigen Content Profis etwa die ganzen Cookes und Co etwa auch dauernd auf Speedboster für ein paar Blenden mehr, und Filmen so mit den Arris, Panavisions, Reds, Ursas und so ?
Nein, das tun sie wahrscheinlich eher nicht all zu oft, warum denn auch ?
Weil dafür gibt es ja zig passende Kameras mit entsprechend zu den Gläsern perfekt passenden Bildwandlern, das man ja auch Alles ganz einfach mieten kann…

Ich denke 99% (mal sicher abgesehen von den Dingern die gleich 3000€ kosten) der ganzen Speedboster wurden doch schlussendlich nur für Amateur/Prosumer User entwickelt die halt mehr aus ihrer womöglich einzigen, leider viel zu klein sensorigen Hybrid Kamera und ebensolchen meistens mehr oder weniger reinen Fotografie Gläsern, wenigstens, ein wenig mehr Cinema Look herausholen wollen.;))

Ok vielleicht etwas überspitzt formuliert, aber es geht doch eindeutig in diese Richtung.

@Funnless
Mich erinnert speziell das letzte Werbe Video, so auf dem iPad, stark an den Mini Dv Sony „Video“ Look, (nicht falsch verstehen, das konnte/kann immer noch sehr schön sein) jetzt kommt das einfach noch zusätzlich in Widescreen, mit mehr Auflösung und natürlich mit fetten Flairs.

Die neuen kleinen Anamorphoten finde ich persönlich gar nicht uninteressant grade eben zusammen mit dem sehr kompakten Formfaktor und den relativ günstigen Preis, eigentlich sehr cool…
Für mich aber dennoch unnötiger und zu teurer und reiner Luxus…

Das Geld investiere ich persönlich besser in Licht und Ton.
Aber das ist natürlich nur meine Meinung.
Gruss Boris
ich seh schon, deine fundierte meinung basiert auf jahrzehntelanger high-end-produktionserfahrung




andieymi
Beiträge: 931

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von andieymi » Do 26 Mai, 2022 15:42

Rick SSon hat geschrieben:
Do 26 Mai, 2022 12:46
ich seh schon, deine fundierte meinung basiert auf jahrzehntelanger high-end-produktionserfahrung
Wo er recht hat, hat er halt Recht... High-End-Produktionserfahrung heißt halt PL und da hast Du nicht viel Freude mit dem Speedboosten? Oder wo ist die Dichte an speedgeboostetem Mittelformatglas auf PL, von der Du scheinbar sprichst?

Die paar Cine-Expander die es gab (IB-E, Tokina, Atlas) waren halt Anti-Speedbooster als auch nicht mehr als Telekonverter: Um die Lücke an schönem LF/VV Glas zu füllen, die es nach aufkommen der ersten Venice, LF, Monstros gab, da waren CP2 und Xenons halt nicht automatisch die beliebtesten Gläser nur weil sie die Coverage hatten. Und auch das waren Behelfskrücken, die kaum eingesetzt wurden.

Eher wurden Leute sensor- wie bildkreismäßig kreativ: Dark (Netflix) war Anfangs zumindest (letzte Staffel weiß ich nicht) noch Alexa 65, allerdings mit Ultra Primes (S35), welche bis zur 32er runter glaub ich ganz gut für die 4K-Mandat-Extraktion vom 6K waren.

https://www.filmundtvkamera.de/produkti ... objektive/

Aber wenn Du die Ausnahme findest, welche die Regel bestätigt: Zeig mal ein Beispiel von High-End mit Speedbooster um dein Statement zu untermauern? Und eine GH5 oder eine BMPCC4K als E-Cam ist jetzt nicht das beste Beispiel.




Rick SSon
Beiträge: 1104

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von Rick SSon » Fr 27 Mai, 2022 19:48

andieymi hat geschrieben:
Do 26 Mai, 2022 15:42
Rick SSon hat geschrieben:
Do 26 Mai, 2022 12:46
ich seh schon, deine fundierte meinung basiert auf jahrzehntelanger high-end-produktionserfahrung
Wo er recht hat, hat er halt Recht... High-End-Produktionserfahrung heißt halt PL und da hast Du nicht viel Freude mit dem Speedboosten? Oder wo ist die Dichte an speedgeboostetem Mittelformatglas auf PL, von der Du scheinbar sprichst?

Die paar Cine-Expander die es gab (IB-E, Tokina, Atlas) waren halt Anti-Speedbooster als auch nicht mehr als Telekonverter: Um die Lücke an schönem LF/VV Glas zu füllen, die es nach aufkommen der ersten Venice, LF, Monstros gab, da waren CP2 und Xenons halt nicht automatisch die beliebtesten Gläser nur weil sie die Coverage hatten. Und auch das waren Behelfskrücken, die kaum eingesetzt wurden.

Eher wurden Leute sensor- wie bildkreismäßig kreativ: Dark (Netflix) war Anfangs zumindest (letzte Staffel weiß ich nicht) noch Alexa 65, allerdings mit Ultra Primes (S35), welche bis zur 32er runter glaub ich ganz gut für die 4K-Mandat-Extraktion vom 6K waren.

https://www.filmundtvkamera.de/produkti ... objektive/

Aber wenn Du die Ausnahme findest, welche die Regel bestätigt: Zeig mal ein Beispiel von High-End mit Speedbooster um dein Statement zu untermauern? Und eine GH5 oder eine BMPCC4K als E-Cam ist jetzt nicht das beste Beispiel.
Es geht um den Zynismus, dass ein speedbooster praktisch eine professionelle Anwendung ausschließt, dabei ist er wie alles andere auch, nur ein tool, dass man zur Umsetzung einer Aufnahmeidee nutzen kann. Auch Crashcams werden gebraucht.

Ich halte es einfach generell für überheblich irgendeine Möglichkeit der Bildaufzeichnung grundsätzlich als unprofessionell einzustufen. Wenn mein Film inhaltlich und gestalterisch Handy-selfieaufnahmen beinhaltet, dann kann ich das auch einsetzen, statt dem Schauspieler mit einem riesigen exoskelett ne red raptor vor den kopf zu schnallen.




Darth Schneider
Beiträge: 11465

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von Darth Schneider » Sa 28 Mai, 2022 05:10

Gut argumentiert aber das von andiejemi gewünschte Beispiel fällt dennoch aus….
Sagt doch eigentlich alles.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




andieymi
Beiträge: 931

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von andieymi » Sa 28 Mai, 2022 11:07

Rick SSon hat geschrieben:
Fr 27 Mai, 2022 19:48
Es geht um den Zynismus, dass ein speedbooster praktisch eine professionelle Anwendung ausschließt, dabei ist er wie alles andere auch, nur ein tool, dass man zur Umsetzung einer Aufnahmeidee nutzen kann. Auch Crashcams werden gebraucht.
Nichts lag mir ferner, als kreative Möglichkeiten einschränken zu wollen.

Aber was das um- und auf im professionellen Bereich ist, ist Verlässlichkeit & Reproduzierbarkeit. Und da ist ein Speedbooster einfach eine Krücke. Niemand sagt was gegen Handy, S35, Vollfromat, jeder soll drehen worauf man will.
Aber Profis haben es selten nötig, aus dem Kompromiss heraus dass halt gerade zu kleiner Sensor da ist, aber zu großer Bildkreis, das mit Glas hinter der Optik hinzubiegen und da alle Nachteile (Randundschärfe etc) in Kauf zu nehmen. So toll die Speedbooster in der Theorie alle klingen, so kompromissbehaftet sind sie oft in der Praxis. Der Profi dreht halt für S35 Look auf S35 und für LF/VV auf letzterem. Da gibt's einfach nicht die Notwendigkeit, einen Speedbooster verwenden zu müssen, weil man sonst nicht hinkommt.

Und jetzt das Beispiel mit der Raptor.. . genauf dafür gibts Venice Rialto z.B. - ist dann kaum größer als eine DSLM - aber ohne eben wieder jene kompromissbehafteten Nachteile von DSLMs.

Das ist glaub ich der Hauptunterschied:
Kreative Notwendigkeiten machen auch vor Profis keinen Halt. Aber halt in viel geringerem Ausmaß, weil dann eben Doch genügend Licht zur Verfügung steht, man seltener bei vorhandem Licht drehen muss, es preislich dann fast egal ist ob auf S35 oder VV gedreht wird etc.

Ich sags jetzt nochmal: Wo ist das Beispiel, wo jemand auf professionellen Systemen (Alexa, Venice, Raptor) mit Speedbooster dreht. Geht ja praktisch nur auf letzterem allein wegen des Auflagemaßes? Und dann mit Mittelformat-Optiken? Naja...
Wo sind die Fälle, wo dann heute noch DSLMs für mehr als D/E-Cam verwendet werden? Selbst dafür gibt es heute Komodos (Crashcam) oder bei extrem eingeschränkten Platzbedürfnissen (siehe Top Gun) Venice Rialto.

Die argumentative Ausflucht in eingeschränkte Kreativität ist nur eine Binsenweisheit. Noch dazu, wo Speedbooster einfach keine per-se kreative Nutzungsmöglichkeit zulassen. Sie machen größere Bildkreise nutzbar, das ist üblicherweise keine kreative Entscheidung, sondern eine rein technische Funktionswiese, welche diese auch eingeschränkt wahrnehmen. Und offensichtlich, da sind wir wieder bei den Beispielen, zu eingeschränkt für den Großteil der professionellen Anwender, das darf man doch so sagen ohne dass jemand die kreativkeule schwingt?
Das Beispiel mit dem Handy ist außerdem schlecht argumentiert: Wenn ich ein Handy verwenden will, tue ich das weil ich bewusst einen kleinen Sensorlook mit optischen Einschränkungen verwenden möchte. Das Äquivalent wäre, dass Leute mit "Speedboosterlook" drehen wollen. Heißt das inkl. Randundschärfen & sonstige Abberationen? Nein. Das wovon wir reden ist Vollformatlook und da ist ein Speedbooster nur ein unzureichender Behelf, nicht das eigentlich gewünschte kreative Resultat wie beim Handy.




roki100
Beiträge: 11065

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von roki100 » Sa 28 Mai, 2022 19:48

andieymi hat geschrieben:
Sa 28 Mai, 2022 11:07
Wo sind die Fälle, wo dann heute noch DSLMs für mehr als D/E-Cam verwendet werden? Selbst dafür gibt es heute Komodos (Crashcam) oder bei extrem eingeschränkten Platzbedürfnissen (siehe Top Gun) Venice Rialto.
z.B. bei Tenet wurde OG BMPCC mit Speedbooser benutzt.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Darth Schneider
Beiträge: 11465

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von Darth Schneider » Sa 28 Mai, 2022 19:58

@roki
Logisch
Die OG Pocket kann man mit dem beschissenem Crop gar nicht sinnvoll ohne Speedboster nutzen….Schon gar nicht passend zu irgendwelchem sehr teurem Glas und grossen Arris für einen echten Hollywood Kinofilm.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Darth Schneider
Beiträge: 11465

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von Darth Schneider » Sa 28 Mai, 2022 20:06

@roki
Bei dieser einen ziemlich guten Marvel TV Serie (hab den Namen jetzt vergessen) haben sie neulich, mit normalen 6K Pockets und einfachen aktuellen Canon (keine FD)(Festbrennweiten) Fotogläsern halbe Action Sequenzen (wichtige Szenen) ganz ohne Speedboster gedreht.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




roki100
Beiträge: 11065

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von roki100 » Sa 28 Mai, 2022 20:37

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 28 Mai, 2022 20:06
@roki
Bei dieser einen ziemlich guten Marvel TV Serie (hab den Namen jetzt vergessen) haben sie neulich, mit normalen 6K Pockets und einfachen aktuellen Canon (keine FD)(Festbrennweiten) Fotogläsern halbe Action Sequenzen (wichtige Szenen) ganz ohne Speedboster gedreht.
Gruss Boris
ja auch aktuelle Canon Linsen sind gut. Persönlich finde ich die älteren Canon Gläser auch gut. Die FDs sind m.M. etwas besonderes und hab es auch immer wieder in Verwendung mit Arri gesehen. Es ist kaum ein Unterschied zwischen manche FDs und K35 zu sehen:

Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Funless
Beiträge: 4991

Re: Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding

Beitrag von Funless » Sa 28 Mai, 2022 20:56

roki100 hat geschrieben:
Sa 28 Mai, 2022 19:48
andieymi hat geschrieben:
Sa 28 Mai, 2022 11:07
Wo sind die Fälle, wo dann heute noch DSLMs für mehr als D/E-Cam verwendet werden? Selbst dafür gibt es heute Komodos (Crashcam) oder bei extrem eingeschränkten Platzbedürfnissen (siehe Top Gun) Venice Rialto.
z.B. bei Tenet wurde OG BMPCC mit Speedbooser benutzt.
Ähhh ... träumst du?

Tenet wurde ausschließlich auf Film gedreht. Seit wann geht das mit der OG BMPCC?

Darüber hinaus gehört Christopher Nolan neben Tarantino zu den (mittlerweile sehr wenig gewordenen) Filmemachern in Hollywood die sich lautstark dagegen aussprechen ihre Filme digital zu drehen.
MfG
Funless


No Cenobites were harmed during filming.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» DIY: Sigma DP2 Quattro Zubehör
von ruessel - Mi 16:17
» Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?
von roki100 - Mi 16:16
» Xiaomi 12S Ultra: Leica-Kamera mit 1" Sensor und 10bit HDR-Aufnahme in Dolby Vision
von berlin123 - Mi 16:15
» Potato Jet & Michael Bay
von r.p.television - Mi 15:46
» Rode NTH-100: Professioneller Over-Ear Kopfhörer im Praxistest - inkl. Sennheiser HD 25 Vergleich
von pillepalle - Mi 15:20
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mi 13:11
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Mi 12:44
» Nikon Z9 Firmwareupdate 2.1
von pillepalle - Mi 12:08
» Hollyland Lark M1: Günstiges drahtloses Zweikanal-Ansteckmikrofonsystem
von slashCAM - Mi 12:00
» FUJIFILM X-H2S & NINJA V/V+
von SamSuffy - Mi 11:20
» DaVinci Resolve 18 Beta 5 bringt KI-Stabilizer für Gyro-Metadaten und 10 Bit Vorschau
von freezer - Mi 9:51
» Wie wählt Netflix seine Kameras aus? Ein Blick hinter die Kulissen des Netflix Messlabors
von teichomad - Mi 8:40
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Mi 2:26
» Was hörst Du gerade?
von pillepalle - Mi 0:18
» Nikons neue Video-Strategie - Remote-Handgriff (MC-N10) für Z-Kameras in Entwicklung
von pillepalle - Di 23:23
» DV Minikassetten mit Canopus EZDV Easy auf Festplatte übertragen, wie geht ihr vor?
von vaio - Di 21:45
» Erste Erfahrungen Sony A1
von Mediamind - Di 20:42
» Panasonic GH6 Firmware 2.0 bringt 120 fps ProRes RAW mit Ninja V+ und internes DCI 4K ProRes
von roki100 - Di 20:08
» TEARDOWN / MODDING / REPAIR etc.
von Darth Schneider - Di 18:20
» Suche eine Schnittsoftware für Mac, die 4k in voller Datenrate von 160 Mbps​ der Mavic 3 ausgeben kann
von Jott - Di 17:14
» Speicherplatzaufteilung bei Studio
von Jasper - Di 12:13
» Super 8 scan verbessern
von MOS - Di 11:24
» Panasonic LUMIX DC-GH5 und Olympus Pro, sehr gepflegt!
von videogo - Di 10:18
» Verkaufe Sigma 30/1.4 für MFT
von 123oliver - Di 7:33
» Suche 3D-Camcorder JVC GY-HMZ 1
von Romius - Mo 22:41
» Inspirierende Bücher und Videos zu Storytelling und Editing?
von berlin123 - Mo 21:23
» Red stellt V-Raptor XL in Vitrine aus
von iasi - Mo 19:31
» FilmLight: Awards für Color Grading
von rkunstmann - Mo 18:53
» Erste Beta Firmware OS5 bringt neue Funktionen für alle SmallHD Monitore
von slashCAM - Mo 18:36
» »Call to Europe« 470 bis 694 MHz sind in Gefahr!
von ruessel - Mo 17:09
» Marina Amaral: Künstlerin koloriert weltbekannte Schwarz-Weiß-Fotos
von ruessel - Mo 16:20
» Umfrage: Wenn Geld keine Rolle spielt - welche DSLM?
von slashCAM - Mo 14:54
» BIETE: Metabones Speed Booster an für Canon EF auf MFT / M43 für Blackmagic, Lumix GH3, 4, 5, 6, etc,)
von Adrian1232000 - Mo 10:11
» Sony FE PZ 16–35 mm F4 G Zoom an der FX3: Traumkombo für Gimbalsetups / DJI RS2?
von godehart - Mo 10:03
» Why did ARRI ABANDON their first digital camera? | ARRIflex D-20/D-21
von andieymi - Mo 9:43
 
neuester Artikel
 
Rode NTH-100: Professioneller Over-Ear Kopfhörer im Praxiste

Mit dem Rode NTH-100 hat Rode seinen ersten professionellen Over-Ear Kopfhörer für Musikproduktion, Mixing / Audio Editing über Podcasting und Streaming bis hin zu Location Recording / Monitoring vorgestellt. Wir haben uns den neuen Content Creation Kopfhörer von Rode angehört und ihn mit dem Sennheiser HD 25 verglichen ... weiterlesen>>

Dynamic Showdown - R5C, Z9 und S1H

Mit dem Auftritt von TicoRAW in der Firmware 2.0 von Nikons Z9 hat sich die Kamera in unserer Dynamik-Einschätzung für Videofilmer wieder weit nach oben bewegt. Doch wie nah kommt sie unserem aktuellen Dynamik-Liebling Panasonic S1H? weiterlesen>>