Pianist
Beiträge: 6988

Re: 4 neue Premium-Cine-Objektive von Samyang - XEEN Meister mit T1.3 und ein Anamorphot

Beitrag von Pianist » Mo 29 Nov, 2021 18:08

Ich finde den Fokus-Drehwinkel der ersten Xeens schon viel zu lang, da bekommt man keine vernünftige Schärfenverlagerung hin. Und jetzt soll er noch weiter sein? Wäre für mich ein Ausschlusskriterium. Aber ich werde so große und schwere Objektive wohl sowieso nicht mehr einsetzen.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




pillepalle
Beiträge: 4901

Re: 4 neue Premium-Cine-Objektive von Samyang - XEEN Meister mit T1.3 und ein Anamorphot

Beitrag von pillepalle » Mo 29 Nov, 2021 18:28

Pianist hat geschrieben:
Mo 29 Nov, 2021 18:08
Ich finde den Fokus-Drehwinkel der ersten Xeens schon viel zu lang, da bekommt man keine vernünftige Schärfenverlagerung hin. Und jetzt soll er noch weiter sein? Wäre für mich ein Ausschlusskriterium. Aber ich werde so große und schwere Objektive wohl sowieso nicht mehr einsetzen.

Matthias
An so einer Optik dreht man ja auch nicht direkt von Hand :) In der Regel benutzt man einen Follow Focus, mit dem läßt sich der Drehwinkel beliebig anpassen. Selbst für die einfacheren manuellen Modelle gibt es verschiedene Übersetzungen.

VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




Frank Glencairn
Beiträge: 15253

Re: 4 neue Premium-Cine-Objektive von Samyang - XEEN Meister mit T1.3 und ein Anamorphot

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 29 Nov, 2021 19:11

iasi hat geschrieben:
Mo 29 Nov, 2021 17:53


Blende, Brennweite, Kamera etc.

Anhand solche Bildchen kann man ein Objektiv sowieso nicht beurteilen. Mit Test hat´s also nichts zu tun. Das ist eher ein Ratespiel.
Es ging nicht darum Objektive zu "beurteilen", sondern um die Unterschiede.
Wenn du nen Film anschaust, wird ja auch nicht Blende, Brennweite und Kamera-Marke eingeblendet, damit du entscheiden kannst ob dir das Bild gefällt oder nicht.




iasi
Beiträge: 18693

Re: 4 neue Premium-Cine-Objektive von Samyang - XEEN Meister mit T1.3 und ein Anamorphot

Beitrag von iasi » Mo 29 Nov, 2021 21:24

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 29 Nov, 2021 19:11
iasi hat geschrieben:
Mo 29 Nov, 2021 17:53


Blende, Brennweite, Kamera etc.

Anhand solche Bildchen kann man ein Objektiv sowieso nicht beurteilen. Mit Test hat´s also nichts zu tun. Das ist eher ein Ratespiel.
Es ging nicht darum Objektive zu "beurteilen", sondern um die Unterschiede.
Wenn du nen Film anschaust, wird ja auch nicht Blende, Brennweite und Kamera-Marke eingeblendet, damit du entscheiden kannst ob dir das Bild gefällt oder nicht.
Welche Unterschiede willst du denn bei diesen Bildchen erkennen können?

Und natürlich kommt es darauf an, welche Blende verwendet wurde, denn abgeblendet auf T2.8 bis T5.6 werden die Unterschiede minimal.

Was dieser Vergleich z.B. nicht zeigt, ist die farbliche Konsistenz des Sets.

Letztlich wirst du so jedenfalls auch keine Unterschiede zu einem sehr viel leichteren und kompakteren Fotoobjektiv feststellen können. Das zudem sogar noch AF und Stabi bietet.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Di 5:13
» Ab wann in DaVinci Resolve Studio investieren?
von aus Buchstaben - Di 1:30
» Filmmaker Mode für Fernseher soll sich an Umgebungslicht anpassen
von jonpais - Di 1:14
» BM Ursa 12K: Welche Zusatzkosten für Speicher?
von cantsin - Di 1:10
» Was lernst Du gerade?
von Frank Glencairn - Di 0:54
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von Frank Glencairn - Di 0:21
» Bester Münster Tatort Ever!
von klusterdegenerierung - Mo 23:14
» Fuji X-T4
von Jörg - Mo 22:50
» Leica M11 mit 60 MP Sensor vorgestellt: Ohne Video besser?
von cantsin - Mo 22:28
» Zwei neue 32" Acer Predator Mini-LED Monitore und ein 48" OLED mit 98% DCI-P3
von Borke - Mo 22:24
» Resolve Dongle für 1 oder 2 PC?
von klusterdegenerierung - Mo 21:35
» Objektive für die Panasonic GH5 II
von Jan - Mo 20:55
» Verkaufe Profi Follow Focus Rack von Lanparte
von braunschweiger - Mo 20:22
» Sony FX9
von Pianist - Mo 20:07
» Samyang Festbrennweite VDSLR MK2 oder Sony 28 - 135 f4 OSS
von Pianist - Mo 19:35
» Nvidiatreiber für Linux einbinden
von aus Buchstaben - Mo 18:43
» Womit pseudo-3D-pans generieren?
von Frank Glencairn - Mo 18:14
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Jörg - Mo 17:47
» ARTE: Mulholland Drive - David Lynch
von Axel - Mo 17:28
» +++ Verkauf +++ 3 Samyang Objektive, 14, 35, 85mm, MK 2 für Sony E
von FocusPIT - Mo 16:15
» Asus ProArt Studiobook (Pro): Mobile Workstation mit OLED Display und Xeon-CPU
von teichomad - Mo 16:01
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Funless - Mo 12:42
» Upgrade: Neue Razer Blade Notebooks mit besseren GPUs, CPUs und Displays
von Rick SSon - Mo 12:28
» Bei 3d-Verformung croppen plötzlich Fotos
von ArchajA - Mo 11:00
» PCIe 6.0 finalisiert: Doppelte Geschwindigkeit mit bis zu 128 GB/s für x16 Slot
von slashCAM - Mo 11:00
» BRAW vs ProresRAW - welches hierfür Vorteilhafter
von cantsin - Mo 10:01
» Sony A7 IV Sensor-Test - heimlicher S35-Spezialist?
von Zizi - Mo 7:21
» After Effects aktualisiert importiertes PSD File nicht korrekt
von luftzugdackel - Mo 0:12
» Deinterlacing (theorie)
von cantsin - So 20:52
» The Northman - offizieller Trailer
von Funless - So 16:16
» Pixelpitch URSA mini Pro G1 und BMPCC classic
von cantsin - So 16:06
» IMAX 2021 – Camera chart
von iasi - So 16:03
» Musikvideo Selbst vor der Kamera stehen :-) Peinlich?
von Heinrich123 - So 14:10
» Der Mann, der vom Himmel fiel (The Man who Fell to Earth) — Alex Kurtzman/Joss Agnew/Jenny Lumet
von Map die Karte - So 13:53
» Audio Design Desk 1.9: Echtzeit-Editing Tool für Sound-Effekte jetzt mit neuen Funktionen und Lite Version
von LikeAShortCut - So 13:14
 
neuester Artikel
 
Blackmagic URSA Broadcast G2

Mit der URSA Broadcast G2 verspricht Blackmagic in seiner Werbung gleich drei Kameras in einer zu erwerben. Und das Konzept erweist sich nicht als leeres Versprechen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...