slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Nikon stellt kompaktes Nikkor Z 28mm 1:2.8 Vollformatobjektiv für 279,- Euro vor

Beitrag von slashCAM » Fr 19 Nov, 2021 08:42


Nikon arbeitet weiter an der Komplettierung seines Objektivportfolios für Vollformat-DSLMs. Neueste Ergänzung stellt das Nikkor Z 28 mm 1:2.8 dar. Mit gerade einmal 155g ...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Nikon stellt kompaktes Nikkor Z 28mm 1:2.8 Vollformatobjektiv für 279,- Euro vor




pillepalle
Beiträge: 4949

Re: Nikon stellt kompaktes Nikkor Z 28mm 1:2.8 Vollformatobjektiv für 279,- Euro vor

Beitrag von pillepalle » Fr 19 Nov, 2021 09:15

Sie SE (Special Edition) Version davon sieht sogar noch cooler aus. Die kleinen günstigen Dinger sind wirklich der Hit. Hatte mir ja letzlich mal das 2/40mm geholt und bin super happy damit. Darf leider noch nicht viel davon zeigen, aber hatte kürzlich für jemanden BTS-Shots damit gemacht. Das Ding ist für den Preis wirklich unschlagbar. Kommt mir optisch besser vor als mein altes 1.4/50D, was zugegebenermaßen auch nicht besonders schwer ist :)

Bild

Man darf aber sicher noch mit ein paar weiteren interessanten Optiken bei Nikon rechnen. Habe letzlich von der Patentanmeldung zweier lichtstarker f1.2 Zooms gelesen :) Gut, ob die jemals kommen, steht noch in den Sternen, aber sie scheinen zumindest an ein paar interessanten und unüblichen neuen Optiken zu arbeiten.

VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




pillepalle
Beiträge: 4949

Re: Nikon stellt kompaktes Nikkor Z 28mm 1:2.8 Vollformatobjektiv für 279,- Euro vor

Beitrag von pillepalle » Mo 22 Nov, 2021 17:00

Vom 40er gibt's mittlerweile auch einen Review. Das 28er ist auf einem ähnlichen Niveau.



VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




rush
Beiträge: 12137

Re: Nikon stellt kompaktes Nikkor Z 28mm 1:2.8 Vollformatobjektiv für 279,- Euro vor

Beitrag von rush » Mi 24 Nov, 2021 08:50

Sind die Fokusringe der "Kleinen" linear angebunden oder lässt sich das wie bei Panasonic im Menü anpassen?

Oder muss man hier mit geschwindigkeitsabhängigem Fokus-Throw leben?

Wirken auch mich zumindest auf den ersten Blick attraktiver als Sonys kompakte G Series wo es ja auch ein 40er gibt - jedoch zu einem in meinen Augen unverschämt hohen Preisschild nur weil man 'nen Blendenering integriert hat.
Da scheint Nikon sich zumindest etwas realistischer zu positionieren sodass man direkt Lust bekommt 1-2 kleine Primes anzuschaffen. Bei Sony tut bereits eines im Geldbeutel gefühlt weh für die gebotene Lichtstärke.
keep ya head up




pillepalle
Beiträge: 4949

Re: Nikon stellt kompaktes Nikkor Z 28mm 1:2.8 Vollformatobjektiv für 279,- Euro vor

Beitrag von pillepalle » Mi 24 Nov, 2021 09:47

@ rush

Nein, das geht mit denen nicht. Hab' aber noch Hoffnung das es sich irgendwann mal ändert. Das letzte Firmware-Update des 70-200ers deutet zumindest darauf hin. Braucht man ehrlich gesagt auch nur, wenn man einen Follow-Focus nutzen möchte. Von Hand geht das auch so ganz gut.

VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




rush
Beiträge: 12137

Re: Nikon stellt kompaktes Nikkor Z 28mm 1:2.8 Vollformatobjektiv für 279,- Euro vor

Beitrag von rush » Mi 24 Nov, 2021 09:54

Danke - das ist natürlich schade.

Ich finde das fürs manuelle Arbeiten schon wichtig - auch ohne FF.

Eigentlich ein Witz das es bis heute kaum sinnvoll konfigurierbare Implementierungen gibt obwohl die Elektronik das locker hergeben sollte.

Tamron hat das ja nun endlich erkannt und bietet bei den ganz neuen Gläsern eine eigene proprietäre Software Lösung mit der sich die Gläser entsprechend via USB konfigurieren lassen - auch in Hinblick auf das Ansprechverhalten und den Fokus-Throw vom Nahbereich bis nach Unendlich. Damit kann ich nun wirklich gut leben und würde da ungern drauf verzichten wollen. Das ist so ein banales aber elementar wichtiges Feature wenn man Objektive auch manuell nutzen möchte - egal ob zum Fotografieren oder filmen.

Das sollten die Kamera-Hersteller eigentlich standardmäßig als Software Feature implementieren.

Bei günstigen Primes mag man das vielleicht noch verzeihen - aber bei Sony zahlt man ja beinahe das Doppelte für die kleinen G's verglichen mit den Nikkoren. Kann sein das die G's linear angebunden sind - aber auch hier ist man auf die Vorgabe von Sony angewiesen und kann nichts dahingehend konfigurieren.
keep ya head up




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» FX6 Commercial with AF BTS
von klusterdegenerierung - Mi 12:54
» Statistik PC Standort?
von klusterdegenerierung - Mi 12:50
» Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?
von Pianist - Mi 12:50
» Canon HV20 - Ruckler beim abspielen (und übertragen)
von dienstag_01 - Mi 11:56
» Funk-Wetterstation - spezielles Feature gesucht...
von rush - Mi 11:48
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Mi 10:50
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mi 10:31
» Alienware QD-OLED 34" Monitor mit 1.000 nits Helligkeit, 99.3% DCI-P3 und 0.1 ms Reaktionszeit
von slashCAM - Mi 10:24
» Windows 11 Kompatibilität (Resolve)
von andieymi - Mi 9:55
» HDV Split VS Cineform - Bitrateunterschiede
von ruessel - Mi 9:13
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von Darth Schneider - Mi 8:09
» "Crystal F x John - 2 Zimmer Küche Club" Musikvideo
von Darth Schneider - Mi 7:42
» MiniDV Timestamp anzeigen
von TheBubble - Mi 7:02
» iPhone 13 ProRes Greenscreen Test
von Jott - Mi 5:19
» Merkwürdige 8mm-Camcorder-Anschlüsse
von DezorianGuy - Mi 4:03
» Ist die 1dx iii noch eine gute Videooption?
von cantsin - Mi 0:14
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 22:16
» Filmemacher-Basistips
von pillepalle - Di 21:25
» DVD zu mkv mit Kapiteln
von prime - Di 20:41
» Glidecam HD-2000
von Arno_K - Di 18:04
» Sony XAVC S-I in Quicktime
von hexeric - Di 17:43
» Destruktive vs. Non-destruktive Audiobearbeitung
von dosaris - Di 16:38
» Streaming mit OBS und Atem Mini
von Mediamind - Di 15:13
» ARTE: Das Seil. 3 teilige Miniserie.
von Steelfox - Di 14:14
» Tokina veröffentlicht 21mm T1.5 und 29mm T1.5 Cinema Vista Prime Objektive
von andieymi - Di 13:15
» Canon EOS R5 versus R5 C versus C70 versus R3 - welche Kamera wofür?
von Funless - Di 12:38
» Was ist der Unterschied zwischen Beschichten und Eindiffundieren von Farbfolien?
von Fleischorgel - Di 12:26
» Resolve: Grafik im Hintergrund fixieren, während Objekt durchs Bild läuft
von Frank Glencairn - Di 12:14
» 9 Volt Akku Dummy gesucht
von ksingle - Di 11:46
» Neue Firmware für DJI Mavic 3 bringt QuickShots, Burst, Panorama-Modus, QuickTransfer uvm.
von slashCAM - Di 10:48
» Bitte um Kaufberatung: Beste DSM (B-Unit) für Videojournalismus
von Jalue - Di 10:30
» Kostenloses Apple Webinar (dt): "MacBook Pro - Supercharged for Pros" - Teil 2
von slashCAM - Di 9:51
» Petition zur Reformierung der Ö-R von Sabine Rollberg
von Darth Schneider - Di 8:02
» Mocha in After Effects
von Fleischorgel - Di 0:05
» Blackmagic Pocket 4K Blende mit Viltrox nicht möglich
von basarseven - Mo 23:13
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 vs R5 C vs C70 vs R3


Noch nie gab es so viele hochwertige Bewegtbild-Werkzeuge für videoaffine User / Filmer im aktuellen Canon RF-Portfolio. Alle haben 12 Bit Cinema RAW-Aufnahmen sowie LOG im Angebot und verfügen über Canons Dual Pixel AF. Doch was sind die wichtigsten Unterschiede und für wen macht welche EOS am meisten Sinn? Hier ein Beitrag zur Klärung ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...