iasi
Beiträge: 17347

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von iasi » Mi 09 Jun, 2021 17:28

R S K hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 17:23
Kannst also nicht mal die einfachste Frage beantworten, sondern dich nur mit wirren Ablenkungenmanöver rausreden. Das war klar.

Na dann. Schnack nur weiter. 😂

Wie war das? „… gehen den [hate]-Boys mal wieder die Argumente aus und sie die Fakten ein wenig verdrehen”?

Jepp. 👍🏼
Immer wieder witzig, wie man die Apfel-Fanboys in Rage bringen kann. :)

;)




roki100
Beiträge: 7439

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von roki100 » Mi 09 Jun, 2021 17:28

iasi hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 17:19
zumal OS und Programme auch noch Speicher belegen.
Ja, dafür sind die 265GB-SSD ja da. Alles andere extern. Ich mache das jetzt schon mittlerweile so; Atomos mit den Videofiles anschließen, schneiden/bearbeiten und beim export wähle ich einfach den NAS Ordner.... Zwar noch nicht 10GB Netzwerk oderso (zumindest noch nicht im Home Netzwerk), aber das würde ich jedem empfehlen der professionell schneiden und statt MAC/PC interne SSD/HDDs zu nutzen, dann lieber moderne Glasfaser/Server/Netzwerk Technologie, wo die Daten auch noch sicherer sind.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!

Zuletzt geändert von roki100 am Mi 09 Jun, 2021 17:29, insgesamt 1-mal geändert.




srone
Beiträge: 9838

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von srone » Mi 09 Jun, 2021 17:29

R S K hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 17:23
Kannst also nicht mal die einfachste Frage beantworten, sondern dich nur mit wirren Ablenkungenmanöver rausreden. Das war klar.

Na dann. Schnack nur weiter. 😂

Wie war das? „… gehen den [hate]-Boys mal wieder die Argumente aus und sie die Fakten ein wenig verdrehen”?

Jepp. 👍🏼
bei den jubelpersern scheint der formulierungs akku auch ganz schön leer zu sein...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




iasi
Beiträge: 17347

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von iasi » Mi 09 Jun, 2021 17:32

roki100 hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 17:28
iasi hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 17:19
zumal OS und Programme auch noch Speicher belegen.
Ja, dafür sind die 265GB-SSD ja da. Alles andere extern. Ich mache das jetzt schon mittlerweile so; Atomos mit den Videofiles anschließen, schneiden/bearbeiten und beim export wähle ich einfach den NAS Ordner.... Zwar noch nicht 10GB Netzwerk oderso (zumindest noch nicht im Home Netzwerk), aber das würde ich jedem empfehlen der professionell schneiden und statt MAC/PC interne SSD/HDDs zu nutzen, dann lieber moderne Glasfaser/Server/Netzwerk Technologie, wo die Daten auch noch sicherer sind.
Wer braucht schon eine neue NVMe 2.0 Spezifikation, wenn er einen externen Speicher ankabeln kann. :)




R S K
Beiträge: 1698

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von R S K » Mi 09 Jun, 2021 17:38

srone hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 17:29
R S K hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 17:23
Wie war das? „… gehen den [hate]-Boys mal wieder die Argumente aus und sie die Fakten ein wenig verdrehen”?
bei den jubelpersern scheint der formulierungs akku auch ganz schön leer zu sein...;-)
LOL!! Du bist sogar als Troll so unfähig, dass du nicht mal blickst, dass das ein Zitat von ihm war.

🤣

Du Held.


Wie gesagt…
iasi hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 17:19
… aber natürlich braucht man dazu nicht mehr als einen Bonsai-Rechner mit 256GB-SSD für 800€.
Meinst du den der 12K 16 Bit 30p ohne Dropped Frames und in voller Auflösung kann?

Genau. Laber nur wirr weiter. 😄

Vor allem wo du jetzt nur so tust als hättest du nicht schon längst nachgeschaut, wo es plötzlich speziell um 256GB SSD geht?? Na sowas. Genau. Tu mal schön so weiter als ob.
Zuletzt geändert von R S K am Mi 09 Jun, 2021 17:43, insgesamt 1-mal geändert.




iasi
Beiträge: 17347

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von iasi » Mi 09 Jun, 2021 17:43

R S K hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 17:38
srone hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 17:29


bei den jubelpersern scheint der formulierungs akku auch ganz schön leer zu sein...;-)
LOL!! Du bist sogar als Troll so unfähig, dass du nicht mal blickst, dass das ein Zitat von ihm war.

🤣

Du Held.


Wie gesagt…
iasi hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 17:19
… aber natürlich braucht man dazu nicht mehr als einen Bonsai-Rechner mit 256GB-SSD für 800€.
Meinst du den der 12K RAW 16 Bit 30p ohne Dropped Frames und in voller Auflösung kann?

Genau. Laber du nur wirr weiter. 😄
Hast du´s eigentlich noch immer nicht verstanden?

Überleg doch mal, ob du wirklich immer den Start-Knopf so ungeschützt lassen möchtest, der dich zum Abheben bringt. ;)




R S K
Beiträge: 1698

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von R S K » Mi 09 Jun, 2021 17:44

Wir warten noch.

Ach ja. Kommt nichts. Kann ja auch nicht. 😴
Zuletzt geändert von R S K am Mi 09 Jun, 2021 17:50, insgesamt 1-mal geändert.




srone
Beiträge: 9838

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von srone » Mi 09 Jun, 2021 17:45

ich glaube wir sind mal wieder so weit, dass es zeit wird deine admin-richtlinien deiner facebookseite zu zitieren...;-)

andere als troll zu bezeichnen, wie süss und das vom obertroll...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




roki100
Beiträge: 7439

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von roki100 » Mi 09 Jun, 2021 17:48

iasi hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 17:32
roki100 hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 17:28


Ja, dafür sind die 265GB-SSD ja da. Alles andere extern. Ich mache das jetzt schon mittlerweile so; Atomos mit den Videofiles anschließen, schneiden/bearbeiten und beim export wähle ich einfach den NAS Ordner.... Zwar noch nicht 10GB Netzwerk oderso (zumindest noch nicht im Home Netzwerk), aber das würde ich jedem empfehlen der professionell schneiden und statt MAC/PC interne SSD/HDDs zu nutzen, dann lieber moderne Glasfaser/Server/Netzwerk Technologie, wo die Daten auch noch sicherer sind.
Wer braucht schon eine neue NVMe 2.0 Spezifikation, wenn er einen externen Speicher ankabeln kann. :)
wieso? NAS Server mit NVMe....? Ich meine, die Daten werden immer größer und wenn man das sowieso professionell macht, dann sollte man m.M. nicht erwarten dass so ein ultra flaches Ding wie MacBook Air für ca. 1000 Euro all diese Daten intern ablagern kann. Sondern man nutzt diesen vll. nur für Cut, Colorgrading und die große Daten auf große Datenserver. Wie bereits erwähnt, die Netzwerkgeschwindigkeit ist heute nicht mehr das Problem, und es ist nicht mal so teuer (im vergleich zu damals).

Wenn man überlegt, man hat dann nicht ein riesigen Tower voller Festplatten irgendwo daneben.... sondern ein vernetzten Servers z.B. im Keller und dein eigentlicher Arbeitsplatz ist frei davon, nur so ein MacBook M1 ding, Vorschaubildschirm... :) So sauber/clean und modern :)
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!

Zuletzt geändert von roki100 am Mi 09 Jun, 2021 17:53, insgesamt 5-mal geändert.




iasi
Beiträge: 17347

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von iasi » Mi 09 Jun, 2021 17:49

R S K hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 17:44
Wir warten noch.

Ach ja. Kommt nichts. Kann ja auch nicht. Leeres Gesabbel. 👍🏼
OK - dann sag ich mal direkt:

Dich kann man zu leicht provozieren.
Du steigerst dich da immer derart rein, dass ...




R S K
Beiträge: 1698

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von R S K » Mi 09 Jun, 2021 18:01

Der Moment wo einer merkt was er für einen planlosen „800€ Bonsai!!!” Müll von sich gegeben hat und ihm nur noch das ziellose, ad hominem weiterbrabbeln bleibt um schnell davon abzulenken. Und bildet sich noch ein er könnte mit der zur Schaustellung seiner Ignoranz irgendjemanden „provozieren” während er sich kuschelig feige hinter der Anonymität versteckt, wie sein Kollege.

😂 (←pure Wut)

Alles klar.

Wir warten noch, Mr. „PPro tauglich”. 🤣 (←super provoziertes RAGE Gesicht! Vorsicht!)


(hier ist wieder mal ein in-Off-Topic-Geschubse längst überfällig 🙄)
Zuletzt geändert von R S K am Mi 09 Jun, 2021 18:14, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 7439

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von roki100 » Mi 09 Jun, 2021 18:06

Eins sagte der Paulus, Jesus sei in ihm...
und hier kann man über RSK sagen, Steve Jobs ist in ihm...

Heute ist doch Mittwoch! Nicht streiten, lachen... ;)
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




srone
Beiträge: 9838

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von srone » Mi 09 Jun, 2021 18:09

R S K hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 18:01
...während er sich kuschelig feige hinter der Anonymität versteckt, wie sein Kollege.
welche anonymität?

du scheinst hier der wahre held des nicht verstehen wollens oder womöglich sogar könnens zu sein...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




roki100
Beiträge: 7439

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von roki100 » Mi 09 Jun, 2021 18:16

@RSK was meinst Du, wird der neue MacBook M1X (oder M2?) doch vll. im Herbst erscheinen...? Dann warte ich lieber noch.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




klusterdegenerierung
Beiträge: 20011

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 09 Jun, 2021 18:22

Ist RSK eigentlich die Rentner Sozial Kasse?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




R S K
Beiträge: 1698

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von R S K » Mi 09 Jun, 2021 19:54

roki100 hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 18:16
@RSK was meinst Du, wird der neue MacBook M1X (oder M2?) doch vll. im Herbst erscheinen...? Dann warte ich lieber noch.
Die nächsten M-Macs werden definitiv noch dieses Jahr was, IMHO. Ob das die 30" iMacs oder 14/16" MBPs oder gar beides wird kann ich aber auch nur raten. 🤷🏼‍♂️ Ich tippe aber, dass die Pro Desktops dann Anfang/Mitte nächsten Jahres kommen als krönenden Abschluss. Dann sind die 2 Jahre Übergangszeit ja auch schon so gut wie vorbei.




srone
Beiträge: 9838

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von srone » Do 10 Jun, 2021 00:27

R S K hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 19:54
oder gar beides wird kann ich aber auch nur raten. 🤷🏼‍♂️
soviel zum bezahlten influencer, oh weh, wie peinlich...;-)

da hat er keine ahnung, aber tut so, hochnotpeinlichst die linie zu halten, köstlich, die show ist seit jahren unbezahlbar, mit vfx-hansi begann es, die mit dem angebissenem apfel, man fühlte es tätowiert auf ihrer stirn - der irrsinn begann (jott sowie diverse andere sind ausgenommen ;-) und btw ich finde den m1 oder kommend den m2 chip eine beobachtenswerte alternative zum 386er design, aber ich lege mich nicht irgendwas zu füssen...objektivität first...und dafür erwarte ich genau denselben respekt den du für deine haltung und eben genau auch in deinen facebookrichtlinien forderst, you made my day...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




R S K
Beiträge: 1698

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von R S K » Do 10 Jun, 2021 11:04

Äh… genau. Alles klar! Selten sowas wirres gelesen, danke. 😂👍🏼




Jörg
Beiträge: 9051

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von Jörg » Do 10 Jun, 2021 11:12

Selten sowas wirres gelesen, danke.
??? Liest du deine eigenen Beiträge denn nie durch? Zur (Kon)trolle?




medienonkel
Beiträge: 203

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von medienonkel » Do 10 Jun, 2021 14:01

Apple?
Nur geschenkt... Dann aber sehr gerne.




MrMeeseeks
Beiträge: 1238

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von MrMeeseeks » Sa 12 Jun, 2021 08:38

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 08 Jun, 2021 22:33
MrMeeseeks hat geschrieben:
Di 08 Jun, 2021 21:22

Entscheidend ist hier der Stromverbrauch bei gleicher Leistung. Was verbraucht denn so ein M1? 15watt? Und was die aktuellste Intel CPU in der Klasse? 5x so viel?
Der Stromverbrauch ist bei sowas doch völlig bedeutungslos.
Und ja, klar gibt's immer einen, der meint, daß er unbedingt stundenlang in der U-Bahn schneiden muß, weil sein Leben sonst sinnlos ist - aber von solchen Experten mal abgesehen, who cares? Am Ende des Tages zählt sowieso nur Leistung.
MrMeeseeks hat geschrieben:
Di 08 Jun, 2021 21:22
und aus dem Vorsprung wird ein Quantensprung.
Ein Quantensprung ist die kleinste Bewegung die wir kennen,
und das auch noch von einem hohen auf ein niedrigeres Niveau, zumal der Zustand instabil ist und sich innerhalb kürzester Zeit wieder umkehrt.
In deiner kleinen Welt mag der Stromverbrauch nicht wichtig sein aber er ist ein entscheidender Faktor in der heutigen Elektronik und der steten Balance der Thermodynamik. Das hat auch nichts mit deiner kleingeistigen Sturheit a la "nur was ich nutze kann richtig sein" zu tun.

Die Effizienz des Apple Silicon lässt sich leicht skalieren und das wird auch exakt so folgen. Deine 300watt Gurke in einem hässlichen Gehäuse wird es bei Apple in Zukunft mit 50watt Verbrauch geben. Wie du sagst, am Ende des Tages zählt nur die Leistung und Apple läuft da wesentlich später ins Limit denn die müssen keine gigantischen Kühllösungen verbauen. Denn oh welch Wunder, der Stromverbrauch ist wohl doch ziemlich wichtig.

Und meine Verwendung des Wortes Quantensprung war in dem Kontext völlig richtig aber danke für die angebliche Belehrung.




Frank Glencairn
Beiträge: 13820

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 12 Jun, 2021 08:51

MrMeeseeks hat geschrieben:
Sa 12 Jun, 2021 08:38
300watt Gurke in einem hässlichen Gehäuse ...
Das Design eines Werkzeugs spielt nur bei Leuten mit ausgeprägten Minderwertigkeitskomplexen eine Rolle,
ähnlich wie denen, die versuchen sich selbst durch bestimmte Markenlogos aufzuwerten.

MrMeeseeks hat geschrieben:
Sa 12 Jun, 2021 08:38
Denn oh welch Wunder, der Stromverbrauch ist wohl doch ziemlich wichtig.
In deiner kleinen Welt der U-Bahn Editoren und Strand Coloristen vielleicht, dem Rest ist das völlig wumpe, weil sowieso immer ne Steckdose - und damit Strom ohne Ende - da ist.




medienonkel
Beiträge: 203

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von medienonkel » So 13 Jun, 2021 15:48

Man darf aber durchaus festhalten, dass effizienteres Silikon bei gleicher Leistungsaufnahme mehr Rechenleistung bietet.

Die flops pro Watt sind seit einem Jahrzehnt wichtiger als bloße Leistung aus der Steckdose. Ich kann mich noch an scanline erinnern, die haben im Sommer Mylarfolie aufs Dach geklebt, weil die Rechner ständig abgestürzt sind. Wegen zu viel (ab)Wärme.

So ein M1 (oder vergleichbare Archtitekturen) ist da wesentlich einfacher zu betreiben.
Leistung hoch, Stromverbrauch runter... Ist jetzt nichts schlimmes und hat auch nichtsmit UBahn Editing zu tun.
Ohne so eine gesteigerte Effizienz bräuchtest du 1000 Ah V-Mounts und eine Wasserkühlung an der Kamera, für 4k 60p




XyZ-3D
Beiträge: 7

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von XyZ-3D » So 13 Jun, 2021 22:58

Eine Ansammlung von Kindern und/oder Idioten - seits jetzt endlich fertig?

@ Stromverbrauch spielt keine Rolle: Klar, bei 8 MRD Leuten...
@ Design: Klar, mit Styling etc. wird das ja so gut wie nie verwechselt...

Goodbye slashCAM

-------------------------------------------------------------------------------------------
<account deleted>

<html>
<body>
<h1 style="color: bk;">
slshcm
</h1>

<b>
ddlt
</b>

<p><del>acct has been deleted.</del></p>
<p>The venue for the event is the
<del cite="http://--//--.de"
datetime="2021--//--">
master
</del> <ins>Open Air forum</ins>.
</p>

</body>
</html>

Frank Glencairn hat geschrieben:
Sa 12 Jun, 2021 08:51
MrMeeseeks hat geschrieben:
Sa 12 Jun, 2021 08:38
300watt Gurke in einem hässlichen Gehäuse ...
Das Design eines Werkzeugs spielt nur bei Leuten mit ausgeprägten Minderwertigkeitskomplexen eine Rolle,
ähnlich wie denen, die versuchen sich selbst durch bestimmte Markenlogos aufzuwerten.

MrMeeseeks hat geschrieben:
Sa 12 Jun, 2021 08:38
Denn oh welch Wunder, der Stromverbrauch ist wohl doch ziemlich wichtig.
In deiner kleinen Welt der U-Bahn Editoren und Strand Coloristen vielleicht, dem Rest ist das völlig wumpe, weil sowieso immer ne Steckdose - und damit Strom ohne Ende - da ist.




markusG
Beiträge: 1829

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von markusG » Mo 14 Jun, 2021 11:37

medienonkel hat geschrieben:
So 13 Jun, 2021 15:48
So ein M1 (oder vergleichbare Archtitekturen) ist da wesentlich einfacher zu betreiben.
Leistung hoch, Stromverbrauch runter... Ist jetzt nichts schlimmes und hat auch nichtsmit UBahn Editing zu tun.
Ist beides richtig. Also sowohl Franks Argument als auch deins. Der Miningboom z.B. hat ja gezeigt dass die maximal mögliche Leistung als auch die Effizienz wichtig sind, ebenso der Servermarkt.

Das "Problem" beim AS ist dass es eben noch nicht skalierbar ist, denn es gibt nur den M1 mit dem gegebenen Leistungslimit. Und wenn man z.B. die Leistung eines 64-Kern Threadrippers oder einer (oder mehrerer) RTX3090 braucht ist das Leistungslimit eines M1 nicht "wirtschaftlich", Effizienz hin oder her. Kommt halt stark auf den Anwendungsfall an und ob die Software die Hardware auch abrufen kann. Und nicht jeder muss mobil arbeiten, wo dann Akkulaufzeit eine Rolle spielen würde.

Umso erfreulicher die Meldung eigentlich dass Adobe mal den Arsch hochbekommt ;)




medienonkel
Beiträge: 203

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von medienonkel » Mo 14 Jun, 2021 17:55

Absolute Zustimmung Herr G.

Ich gehe stark davon aus, dass Apple für den nächsten großen Arbeits Mac in Richtung Chiplet gehen wird. Oder auf mehrere Sockets setzt?

Der Trick ist natürlich auch, hochoptimierten code speziell für eine definierte Hardware zu schreiben. Da sind meist gut 70% mehr Leistung möglich (Vergleich von handoptimiertem assembler Code zu dem üblichen Bibliotheken mitschleppen)

Die ryzens und rtxen dieser Welt kommen halt mit brutforce ohne Ende daher.

Eine RX470 läuft unter opencl genauso schnell\schneller wie die 1070ti mit cuda, in fast jeder Anwendung. Nach der Erkenntnis habe ich damals gescheit mit den Zähnen geknirscht....

Premiere hat auch sehr viel von quicksync profitiert, schneiden war damit auf quasi jedem Intel Gerät möglich. Das hat man aber nur mitbekommen, wenn man auf xeons ohne quicksync unterwegs war. Oder intels embree, dass auf einmal renderern Beine machte und dafür ja den Technik Oscar nach Deutschland geholt hat. Wenn ich mich nicht ganz täusche




markusG
Beiträge: 1829

Re: Adobe Performance: Premiere Pro Beta für Apple M1 im Schnitt 77% schneller

Beitrag von markusG » Mo 14 Jun, 2021 18:20

medienonkel hat geschrieben:
Mo 14 Jun, 2021 17:55
und rtxen dieser Welt kommen halt mit brutforce ohne Ende daher.
naja nicht wirklich, die sind eben hochgradig "optimiert" - was ja das Problem ist: mit CUDA und aktuell OptiX gibt es eine maßgeschneiderte Lösung, wo die Konkurrenz - maßgeblich AMD - schlicht ausgeschlossen wird. Super ätzend, gleichzeitig krass welche Leistungssprünge damit möglich sind (gerade OptiX). Das wird dann halt noch kombiniert mit Brute Force (im Sinne von Materialschlacht) ;)

Und nicht jede Software wird von Apple entwickelt, was dann zu den Wartezeiten führt. Siehe Blender...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Adobe führt neues UI-Design für Premiere Pro ein
von godehart - Fr 15:36
» Blackmagic RAW 2.1 verfügbar - mit Verbesserungen für Premiere Pro und M1-Macs
von prime - Fr 15:31
» SmallHD Cine 13 -- portabler und heller 4K-Produktionsmonitor vorgestellt
von medienonkel - Fr 15:19
» BorisFX Continuum 2021.5 -- neue Partikel-Optionen und engere Integration mit AE und Avid
von medienonkel - Fr 15:17
» DJI Ronin SC + Sony A7iii 24mm 1.4 GM & Iphone 11 Plus
von aylintsf - Fr 14:32
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von funkytown - Fr 12:51
» Vergleich: Sony A1 vs Canon EOS R5 in der Praxis - welche Highend Video-DSLM wofür?
von Panther_de - Fr 11:13
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Fr 11:04
» Filmförderung wirkt als Transformationsbremse
von iasi - Fr 10:34
» BVR fordert angemessene Vergütung für Online-Nutzungen
von dosaris - Fr 10:29
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von roki100 - Fr 10:16
» Leuchttürme im digitalen Dickicht
von ruessel - Fr 9:52
» Halloween Kills - offizieller Trailer
von Funless - Fr 9:22
» Atomos Neon 24 - 4K HDR-Grading Display-Recorder
von medienonkel - Fr 9:08
» Win10 am Ende
von prime - Fr 7:57
» Panasonic HC V210 Upgrade auf HC V777
von CamNewbie - Do 23:34
» Sony a6400 Portraitfotoserie unscharf - Ursache?
von klusterdegenerierung - Do 23:16
» Brennweitenumrechnung von alten Filmkameras auf Super35 Sensor
von cantsin - Do 22:17
» Verkaufe Arri Alexa Mini Zubehör
von andijansen - Do 21:19
» Arte: Leben im All - Auf der Suche nach außerirdischem Leben
von rdcl - Do 20:01
» Gib mir mal den Salzakku für die Kamera!
von Bluboy - Do 19:50
» Remastering my Shortfilm
von dosaris - Do 17:49
» Resolve VFX Handbuch
von Bruno Peter - Do 14:20
» Atomos NEON Monitore ab sofort mit zusätzlichem Bedienpanel BBRCU
von slashCAM - Do 9:48
» G-Skill RAM goes Bling
von DAF - Do 8:12
» Was hörst Du gerade?
von ruessel - Do 7:51
» Neues AtomX CAST Modul macht Ninja V zum mobilen HDMI-Switcher
von Darth Schneider - Do 7:03
» Datensicherung Preis pro GB
von Bluboy - Do 1:48
» Laie braucht Hilfe bei einen Alten Camcorder von Panasonic
von Bluboy - Mi 19:15
» Agenten sterben einsam
von Kevin Reimann - Mi 17:05
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mi 16:28
» Blackmagic RAW demnächst auch für die Panasonic LUMIX S1 und S5
von Ja.kopp - Mi 15:52
» Ohne Tiefen-Un-Schärfe - wie heißt das?
von iasi - Mi 13:48
» Biete NIKON COOLPIX W300
von cblaut - Mi 12:19
» Nanokristalle könnten Brillen in Infrarot-Nachtsichtgeräte verwandeln
von medienonkel - Mi 12:13
 
neuester Artikel
 
Vergleich: Sony A1 vs Canon EOS R5

Nach unseren ausführlichen Praxis und Testlabortests der Sony Alpha 1 und Canon EOS R5 wird es Zeit für einen Vergleich der beiden High-End DSLMs. Wir hatten beide Kameras bei einem Testdreh dabei und haben uns unter anderem Hauttöne, Autofokus, Dynamikumfang, Videostabilisierung, Akkuleistung, Monitoringfunktionen und vieles mehr angeschaut. Hier unsere Ergebnisse vom Sony-Canon-Gipfeltreffen weiterlesen>>

Atomos Neon 24 HDR-Monitor

Wir hatten ja schon vor rund einem Monat diesen Erfahrungsbericht online, jedoch haben wir mittlerweile von Atomos noch die Bedieneinheit BBRCU geliefert bekommen, die sich mittlerweile auch im Lieferumfang des Monitors befindet. Darum verpassen wir dem Artikel noch ein nachträgliches Update.... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...