slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Tascam TM-200SG: Kompaktes XLR Shotgun-Mikrofon für Filmer

Beitrag von slashCAM » Mo 03 Mai, 2021 13:30


Der Audiospezialist Tascam hat das neue, kompakte Richtrohrmikrofon TM-200SG vorgestellt. Es kann per mitgelieferter Halterung auf jeder Kamera mit Blitzschuh montiert we...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Tascam TM-200SG: Kompaktes XLR Shotgun-Mikrofon für Filmer




TonBild
Beiträge: 2005

Re: Tascam TM-200SG: Kompaktes XLR Shotgun-Mikrofon für Filmer

Beitrag von TonBild » Mo 03 Mai, 2021 14:06

Slashcam hat folgendes geschrieben:
"Es kann per mitgelieferter Halterung auf jeder Kamera mit Blitzschuh montiert werden und so den Klang von Videoaufnahmen zum Beispiel von verbessern, die mit einer DSLR oder einer anderen Kamera gemacht wurden. Da das TM-200SG allerdings nur über einen XLR-Anschluß verfügt, braucht man zur Soundaufnahme entweder einen Mini-Klinken Adapter oder ein externes Audioaufnahmegerät."

Wenn ich die Angaben auf
https://www.tascam.eu/de/tm-200sg
richtig verstanden habe handelt es sich um ein ganz normales Kondensator Mikrofon welches 48 V Phantomspannung benötigt.

Also da die meisten DSLR keine 48V Phantomspannung zur Verfügung stellen reicht auch ein Mini-Klinken Adapter nicht.

Für DSLR wäre ein Mikrofon mit eigener Stromversorgung viel besser geeignet, zum Beispiel das
https://www.slashcam.de/news/single/Neu ... 16452.html

Oder das Rode VideoMic Pro+ mit einem Übertragungsbereich 20Hz - 20kHz. Das Sennheiser hat nur einen Übertragungsbereich 50 Hz - 20 kHz, aber dafür wohl eine bessere Empfindlichkeit.

Empfindlichkeit-33.6dB re 1 Volt/Pascal (21.20mV @ 94 dB SPL) +/- 2 dB @ 1kHz Rode zu -23 dBV/ Pa Sennheiser

Kann man diese Werte überhaupt vergleichen?

Das Rode habe ich selbst und das ist von Ton sehr schön, aber die Handhabung etwas fummelig. Beim Sennheiser könnte es genau umgekehrt sein.
Zuletzt geändert von TonBild am Di 04 Mai, 2021 16:26, insgesamt 2-mal geändert.




teichomad
Beiträge: 167

Re: Tascam TM-200SG: Kompaktes XLR Shotgun-Mikrofon für Filmer

Beitrag von teichomad » Mo 03 Mai, 2021 14:23

So, dann gibts jetzt mittlerweile endlich 50 verschiedene DSLR Mikrofone. Sollte langsam reichen.
Zuletzt geändert von teichomad am Mo 03 Mai, 2021 14:52, insgesamt 1-mal geändert.




Frank Glencairn
Beiträge: 13779

Re: Tascam TM-200SG: Kompaktes XLR Shotgun-Mikrofon für Filmer

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 03 Mai, 2021 14:27

teichomad hat geschrieben:
Mo 03 Mai, 2021 14:23
So, dann gibts jetzt mittlerweile endlich 50 verschiedene DSLR Mikrofone. Sollte reichen langsam reichen.
Ja, erstens das und zweites macht es sowieso kaum Sinn.
Für Dialog kannst du es vergessen, für Atmo auch - was bleibt? Scratch Track - dazu reichen die eingebauten.




jjpoelli
Beiträge: 110

Re: Tascam TM-200SG: Kompaktes XLR Shotgun-Mikrofon für Filmer

Beitrag von jjpoelli » Mo 03 Mai, 2021 14:42

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 03 Mai, 2021 14:27
...was bleibt? Scratch Track - dazu reichen die eingebauten.
Na ganz so ist es nicht. Mit einem Shotgun bekomm' ich wenigstens die Geräusche im Umfeld des Motivs. Die eingebauten bringen ja alles andere auch.
Und zur Not tuts ein Shotgun auch für ein paar Worte von einem Gesprächspartner ohne gleich das Handmikro oder die Funkstrecke auspacken zu müssen.
So ein Mikro hat schon seinen Sinn. Auch wenn natürlich eins mit eingebauter Speisung sinnvoller ist als eins das noch einen Mischer mit Phantomspeisung benötigt.
Mühldorf-TV: Das Lokalfernsehen für Stadt und Landkreis Mühldorf a. Inn




TonBild
Beiträge: 2005

Re: Tascam TM-200SG: Kompaktes XLR Shotgun-Mikrofon für Filmer

Beitrag von TonBild » Mo 03 Mai, 2021 15:08

teichomad hat geschrieben:
Mo 03 Mai, 2021 14:23
So, dann gibts jetzt mittlerweile endlich 50 verschiedene DSLR Mikrofone. Sollte langsam reichen.
Ich würde sagen nur 49, da ich das Tascam nicht dazu zählen würde weil DSLRs keine Phantomspannung zur Verfügung stellen.
:-)




rush
Beiträge: 11725

Re: Tascam TM-200SG: Kompaktes XLR Shotgun-Mikrofon für Filmer

Beitrag von rush » Mo 03 Mai, 2021 15:12

Finde die Aussage mit dem Adapterkabel auf Miniklinke im Text daher auch etwas befremdlich... Wenn das Ding nicht durch Zufall Plug In Power via (adaptierter) Klinke unterstüzt macht die direkte Nutzung an einer DSLR / DSLM keinen Sinn.
keep ya head up




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blackmagic RAW demnächst auch für die Panasonic LUMIX S1 und S5
von iasi - Di 6:37
» Filmförderung wirkt als Transformationsbremse
von iasi - Di 6:25
» Stranger Portrait Challenge
von klusterdegenerierung - Mo 22:57
» Remastering my Shortfilm
von -paleface- - Mo 22:19
» Gruseliges Pocket 6K footage
von Frank Glencairn - Mo 22:08
» Panasonic HC V210 Upgrade auf HC V777
von CamNewbie - Mo 20:14
» Fundstücke - zweifelhafte Forenweisheiten
von Darth Schneider - Mo 20:04
» Ohne Tiefen-Un-Schärfe - wie heißt das?
von iasi - Mo 18:04
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von ruessel - Mo 16:04
» Was hörst Du gerade?
von Bluboy - Mo 15:33
» Aus ALG2 in die Selbständigkeit - Ratschläge gesucht
von NiemandBesonderes - Mo 14:31
» Deep Fake - Experte gesucht
von Viennahundt - Mo 13:10
» Video Pro X neueste Version ist da
von fubal147 - Mo 12:49
» Neu: Astera PixelBrick Mini-LED Spotlight
von slashCAM - Mo 11:21
» Canon R5 - 8K Workflow mit Final Cut Pro
von Jott - Mo 10:47
» Win10 am Ende
von Frank Glencairn - Mo 9:35
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - Mo 3:21
» Win 10 pro config
von Bluboy - Mo 3:12
» (DIY) diffusion filter for bmpcc 6k pro
von roki100 - Mo 2:55
» Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.
von roki100 - So 23:22
» Lego Musikvideo und "Fake" Trailer
von srone - So 23:15
» Razer Raptor 27: QHD-Monitor mit 165 Hz, 95% DCI-P3 und USB-C
von slashCAM - So 14:57
» Final Cut Pro Update 10.5.3 bringt u.a. eigenen Editor für Metadaten-Spalten
von R S K - So 12:27
» Regenschutz, Tauchgehäuse oder Plastiktüte?
von TomStg - So 11:12
» Regiestuhl: Rasenlösung für kräftige 100 Kg Menschen
von ruessel - So 9:52
» Neues Apogee Duet 3 USB Audio-Interface für Streamer, Musiker und Podcaster
von slashCAM - So 9:51
» Sachtler aktiv8 Fluidkopf in der Praxis: Schnelleres und komfortableres Flowtech Stativ-System?
von Mantas - So 8:58
» USB-C Audiointerface für Mobiltelefone?
von mash_gh4 - Sa 21:15
» Resolve GUI heller einstellen?
von Bruno Peter - Sa 20:54
» Herausragende Bewerbungen für den slashCAM Lesertest der Nikon Z6 II
von pillepalle - Sa 20:17
» Greenscreenbearbeitung in DaVinci 17
von AndySeeon - Sa 20:04
» Rocksteady = Qualitätsverlust ?
von klusterdegenerierung - Sa 17:00
» BIETE Sachtler FSB 8 CF MS System Stativ Speedlock komplett mit Tasche
von Axel - Sa 16:15
» Neue Firmware für DJI Mini 2 bringt Unterstützung für den DJI Smart Controller
von Jalue - Sa 15:29
» Drehbuch gesucht
von MLJ - Sa 14:16
 
neuester Artikel
 
Test: Sachtler aktiv8 Fluidkopf

Mit seinen neuen Aktiv Fluidkopf-Systemen ist Sachtler angetreten, ein noch schnelleres Arbeiten mit Fluidköpfen und seinem anerkannt schnellem Flowtech Stativ-System zu ermöglichen. Zentraler Bestandteil des neuen aktiv Systems sind neue SpeedLevel und SpeedSwap Funktionen. Wir haben uns den neuen Sachtler aktiv8-Kopf am Flowtech 75 aktiv-Stativ genauer angeschaut und wollten wissen, wie gut der neue Fluidkopf in der Praxis ist weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...