slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Tascam TM-200SG: Kompaktes XLR Shotgun-Mikrofon für Filmer

Beitrag von slashCAM » Mo 03 Mai, 2021 13:30


Der Audiospezialist Tascam hat das neue, kompakte Richtrohrmikrofon TM-200SG vorgestellt. Es kann per mitgelieferter Halterung auf jeder Kamera mit Blitzschuh montiert we...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Tascam TM-200SG: Kompaktes XLR Shotgun-Mikrofon für Filmer




TonBild
Beiträge: 1999

Re: Tascam TM-200SG: Kompaktes XLR Shotgun-Mikrofon für Filmer

Beitrag von TonBild » Mo 03 Mai, 2021 14:06

Slashcam hat folgendes geschrieben:
"Es kann per mitgelieferter Halterung auf jeder Kamera mit Blitzschuh montiert werden und so den Klang von Videoaufnahmen zum Beispiel von verbessern, die mit einer DSLR oder einer anderen Kamera gemacht wurden. Da das TM-200SG allerdings nur über einen XLR-Anschluß verfügt, braucht man zur Soundaufnahme entweder einen Mini-Klinken Adapter oder ein externes Audioaufnahmegerät."

Wenn ich die Angaben auf
https://www.tascam.eu/de/tm-200sg
richtig verstanden habe handelt es sich um ein ganz normales Kondensator Mikrofon welches 48 V Phantomspannung benötigt.

Also da die meisten DSLR keine 48V Phantomspannung zur Verfügung stellen reicht auch ein Mini-Klinken Adapter nicht.

Für DSLR wäre ein Mikrofon mit eigener Stromversorgung viel besser geeignet, zum Beispiel das
https://www.slashcam.de/news/single/Neu ... 16452.html

Oder das Rode VideoMic Pro+ mit einem Übertragungsbereich 20Hz - 20kHz. Das Sennheiser hat nur einen Übertragungsbereich 50 Hz - 20 kHz, aber dafür wohl eine bessere Empfindlichkeit.

Empfindlichkeit-33.6dB re 1 Volt/Pascal (21.20mV @ 94 dB SPL) +/- 2 dB @ 1kHz Rode zu -23 dBV/ Pa Sennheiser

Kann man diese Werte überhaupt vergleichen?

Das Rode habe ich selbst und das ist von Ton sehr schön, aber die Handhabung etwas fummelig. Beim Sennheiser könnte es genau umgekehrt sein.
Zuletzt geändert von TonBild am Di 04 Mai, 2021 16:26, insgesamt 2-mal geändert.




teichomad
Beiträge: 142

Re: Tascam TM-200SG: Kompaktes XLR Shotgun-Mikrofon für Filmer

Beitrag von teichomad » Mo 03 Mai, 2021 14:23

So, dann gibts jetzt mittlerweile endlich 50 verschiedene DSLR Mikrofone. Sollte langsam reichen.
Zuletzt geändert von teichomad am Mo 03 Mai, 2021 14:52, insgesamt 1-mal geändert.




Frank Glencairn
Beiträge: 13370

Re: Tascam TM-200SG: Kompaktes XLR Shotgun-Mikrofon für Filmer

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 03 Mai, 2021 14:27

teichomad hat geschrieben:
Mo 03 Mai, 2021 14:23
So, dann gibts jetzt mittlerweile endlich 50 verschiedene DSLR Mikrofone. Sollte reichen langsam reichen.
Ja, erstens das und zweites macht es sowieso kaum Sinn.
Für Dialog kannst du es vergessen, für Atmo auch - was bleibt? Scratch Track - dazu reichen die eingebauten.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




jjpoelli
Beiträge: 110

Re: Tascam TM-200SG: Kompaktes XLR Shotgun-Mikrofon für Filmer

Beitrag von jjpoelli » Mo 03 Mai, 2021 14:42

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 03 Mai, 2021 14:27
...was bleibt? Scratch Track - dazu reichen die eingebauten.
Na ganz so ist es nicht. Mit einem Shotgun bekomm' ich wenigstens die Geräusche im Umfeld des Motivs. Die eingebauten bringen ja alles andere auch.
Und zur Not tuts ein Shotgun auch für ein paar Worte von einem Gesprächspartner ohne gleich das Handmikro oder die Funkstrecke auspacken zu müssen.
So ein Mikro hat schon seinen Sinn. Auch wenn natürlich eins mit eingebauter Speisung sinnvoller ist als eins das noch einen Mischer mit Phantomspeisung benötigt.
Mühldorf-TV: Das Lokalfernsehen für Stadt und Landkreis Mühldorf a. Inn




TonBild
Beiträge: 1999

Re: Tascam TM-200SG: Kompaktes XLR Shotgun-Mikrofon für Filmer

Beitrag von TonBild » Mo 03 Mai, 2021 15:08

teichomad hat geschrieben:
Mo 03 Mai, 2021 14:23
So, dann gibts jetzt mittlerweile endlich 50 verschiedene DSLR Mikrofone. Sollte langsam reichen.
Ich würde sagen nur 49, da ich das Tascam nicht dazu zählen würde weil DSLRs keine Phantomspannung zur Verfügung stellen.
:-)




rush
Beiträge: 11655

Re: Tascam TM-200SG: Kompaktes XLR Shotgun-Mikrofon für Filmer

Beitrag von rush » Mo 03 Mai, 2021 15:12

Finde die Aussage mit dem Adapterkabel auf Miniklinke im Text daher auch etwas befremdlich... Wenn das Ding nicht durch Zufall Plug In Power via (adaptierter) Klinke unterstüzt macht die direkte Nutzung an einer DSLR / DSLM keinen Sinn.
keep ya head up




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Leica SL2-S mit verbessertem Video-AF und interner 4K 10 Bit 60p Aufnahme (H.265)
von rush - Di 7:21
» Drohnenführerschein
von carstenkurz - Mo 23:22
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 23:15
» RCM Input Colorspace Arri-C vs SGamut3
von klusterdegenerierung - Mo 21:49
» Hype-Alarm: Filme als NFTs mit Blockchain-Technologie verkaufen und reich werden?
von DidahLostHisPassword - Mo 21:40
» Solider DIY Dual Handle
von klusterdegenerierung - Mo 21:39
» BIETE sennheiser md421-n (reserviert)
von srone - Mo 19:50
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von ruessel - Mo 19:34
» Kurzfilm "Upgrade" zum Thema Selbstoptimierung
von joerg-emil - Mo 18:57
» Intel relativiert Apples M1 Benchmarks
von motiongroup - Mo 17:38
» Neues L-Mount Zoom Leica Vario-Elmarit-SL 1:2.8/24–70 ASPH verfügbar
von MrMeeseeks - Mo 17:23
» Ohrwurm Lavalier 2021
von ruessel - Mo 15:52
» Neuer Samsung Odyssey G9 49" 5K Monitor bringt MiniLED-Zonen und Verwirrung um DisplayHDR 2000
von slashCAM - Mo 14:03
» Angelbird AtomX CFast Adapter
von funkytown - Mo 12:33
» LUTs in Lumetri unter Premiere Pro CC richtig anwenden
von DeeZiD - Mo 11:56
» CinePI - CDNG RAW Kamera auf Raspberry Pi 4 Basis
von cantsin - Mo 11:03
» Sony A7S III - Fragen zu Picture Profiles und der Bearbeitung in Final Cut
von Axel - Mo 10:25
» Coronian Harmonists
von joerg-emil - Mo 9:25
» Zhiyun Image Transmitter
von Axel - Mo 8:18
» LG UltraFine Display OLED Pro 65EP5G: Professioneller 65" 4K OLED Grading Monitor
von norbi - Mo 3:02
» Ich brauche mal Hilfe.
von rdcl - So 19:00
» Die Österreicher sind wieder da
von klusterdegenerierung - So 16:36
» Sony A-Mount EOL? Keine Sony Alpha SLTs mehr auf Sony.com Seiten
von slashCAM - So 11:09
» Mit HLG filmen
von Kuraz - So 7:55
» Unser neuer Kinofilm "Marlene" - Trailer und Kinostart
von Bluboy - So 1:52
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 0:50
» Der Sensor der Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering
von roki100 - Sa 23:30
» BMPCC: RAWLITE OLPF vorher / nachher
von roki100 - Sa 22:32
» From micro to space with the Pocket 6K Pro
von ruessel - Sa 15:39
» >Der LED Licht Thread<
von soulbrother - Sa 12:52
» Darsteller für kleines Filmprojekt geuscht
von TwoBeers - Sa 12:15
» Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018
von soulbrother - Sa 11:48
» Impfung für Medienschaffende?
von carstenkurz - Sa 3:51
» Neuer Tilta Camera Cage für Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro
von pillepalle - Fr 21:32
» Sennheiser verkauft seine Kopfhörersparte an das Schweizer Hörgeräteunternehmen Sonova
von Jan - Fr 20:29
 
neuester Artikel
 
Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering

Nach Canon mit der R5 versucht nun auch Sony 8K-Video im DSLM-Format interessierten Nutzern schmackhaft zu machen. Wir haben schon mal einen Blick auf die Fähigkeiten des A1-Sensors geworfen... weiterlesen>>

LUTs in Lumetri unter Premiere Pro

Wer eine LUT unter Lumetri in Premiere Pro benutzt, sollte sich nicht wundern, wenn der volle Dynamikumfang des Ursprungmaterials danach nicht mehr zur Verfügung steht. Denn die Reihenfolge der Bearbeitungsschritte ist nicht egal, wie Gastautor Steffen Hacker im folgenden näher ausführt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...