slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von slashCAM » Fr 16 Apr, 2021 11:42


ARRI hat seine Unterstützung für den B-Mount als universellen 24-V-Akkuschnittstellen-Standard bekanntgegeben. Der B-Mount ist ein vom deutschen Akku-Spezialisten Bebop ...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle




Franky3000
Beiträge: 58

Wo ist der Haken?

Beitrag von Franky3000 » Fr 16 Apr, 2021 11:57

Das hört sich einfach zu gut an. Gleiche Akkus für Beleuchtung und Kameras, offener Industriestandard. Bleibt abzuwarten wer da am Ende alles mitmacht.




iasi
Beiträge: 17051

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von iasi » Fr 16 Apr, 2021 13:12

Bei Lampen kann ich´s ja noch verstehen.
Bei Kamera würde ich aber eben eine Entwicklung hin zu mehr Effizienz erwarten. Gerade Arri schraubt ja nicht gerade die Auflösung und somit die benötigte Rechenleistung nach oben.




Frank Glencairn
Beiträge: 13370

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 16 Apr, 2021 13:38

iasi hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 13:12

Bei Kamera würde ich aber eben eine Entwicklung hin zu mehr Effizienz erwarten.
Das lohnt sich nicht. Es würde alles nur komplizierter, unflexibler und teurer machen.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




iasi
Beiträge: 17051

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von iasi » Fr 16 Apr, 2021 13:45

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 13:38
iasi hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 13:12

Bei Kamera würde ich aber eben eine Entwicklung hin zu mehr Effizienz erwarten.
Das lohnt sich nicht. Es würde alles nur komplizierter, unflexibler und teurer machen.
Was soll denn teurer daran sein, von aktuellen Fertigungsprozesse bei Chips zu profitieren?

Wenn die neuen Arri-Kameras nicht gerade große Sprünge bei Auflösung und Framerate vollführen, sehe ich keinen Grund, weshalb der Stromhunger nicht geringer werden sollte.

Heutige Telefone bieten weit mehr als frühere Modelle und dennoch sind ihre Akkus nicht zu Backsteinen geworden.




pillepalle
Beiträge: 3886

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von pillepalle » Fr 16 Apr, 2021 13:57

iasi hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 13:12
Bei Lampen kann ich´s ja noch verstehen.
Bei Kamera würde ich aber eben eine Entwicklung hin zu mehr Effizienz erwarten. Gerade Arri schraubt ja nicht gerade die Auflösung und somit die benötigte Rechenleistung nach oben.
Nicht jeder träumt vom Westentaschen-Kino im DSLM Formfaktor, das Dir vorschwebt. Manchmal ist eine größere Kamera sogar das bessere Werkzeug (Bedienung, Ergonomie, Stabilität). Was gut an dem neuen System ist, dass es einen eigenen Mount bekommt. Bei den derzeitigen V-Mount oder Goldmount Optionen musste man immer aufpassen, Akkus mit verschiedenen Spannungen nicht versehentlich an die falschen Geräte anzuschließen.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Frank Glencairn
Beiträge: 13370

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 16 Apr, 2021 14:11

iasi hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 13:45

Was soll denn teurer daran sein, von aktuellen Fertigungsprozesse bei Chips zu profitieren?
Daß man neue Chips entwickeln muß.
iasi hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 13:45

Wenn die neuen Arri-Kameras nicht gerade große Sprünge bei Auflösung und Framerate vollführen, sehe ich keinen Grund, weshalb der Stromhunger nicht geringer werden sollte.
Der Grund ist, daß der Stromhunger nur bei Hobbyfilmern ein Thema ist, und die eher selten Arri Kameras nutzen.
Warum sollte sich Arri an ein paar Hobbyisten orientieren, die niemals ne Alexa kaufen/mieten würden.
Zielgruppe und Prioritäten halt - Arri macht das schon richtig - immer nach oben, nie nach unten orientieren.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




CameraRick
Beiträge: 4754

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von CameraRick » Fr 16 Apr, 2021 14:30

So benötigt etwa die ALXA LF zwischen 120W und 160W im Standard-Betrieb mit Viewfinder und aktiviertem Wireless Videotransmitter.
Schreibfehler passieren natürlich jedem, musste ein wenig schmunzeln.
Dann klickt man den Artikel von 2019 an und liest
Die aktuelle ALXA LF benötigt zwischen 120W und 160W im Standard-Betrieb mit Viewfinder und aktiviertem Wireless Videotransmitter.
Ein Schelm wer jetzt denkt, Slashcam kopiert "ungelesen" von Slashcam. Auch da will man schmunzeln :)

Habt ein schönes Wochenende!
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




pillepalle
Beiträge: 3886

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von pillepalle » Fr 16 Apr, 2021 14:37

@ CameraRick

Wieviel verbraucht die LF denn wirklich? In den Specs zur Kamera stehen die gleichen Angaben.

VG

PS: Achso... ALAXA :)
Eigene Gedanken müsste man haben...




iasi
Beiträge: 17051

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von iasi » Fr 16 Apr, 2021 14:59

pillepalle hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 13:57
iasi hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 13:12
Bei Lampen kann ich´s ja noch verstehen.
Bei Kamera würde ich aber eben eine Entwicklung hin zu mehr Effizienz erwarten. Gerade Arri schraubt ja nicht gerade die Auflösung und somit die benötigte Rechenleistung nach oben.
Nicht jeder träumt vom Westentaschen-Kino im DSLM Formfaktor, das Dir vorschwebt. Manchmal ist eine größere Kamera sogar das bessere Werkzeug (Bedienung, Ergonomie, Stabilität). Was gut an dem neuen System ist, dass es einen eigenen Mount bekommt. Bei den derzeitigen V-Mount oder Goldmount Optionen musste man immer aufpassen, Akkus mit verschiedenen Spannungen nicht versehentlich an die falschen Geräte anzuschließen.

VG
Das Problem mit verschiedenen Spannungen wird sich nicht verbessern, wenn nun 24V hinzukommt.




Darth Schneider
Beiträge: 7394

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von Darth Schneider » Fr 16 Apr, 2021 15:10

Spielt denn das jetzt eine Rolle, was für Akkus an der Arri stecken, oder wieviel Strom die Cams brauchen ? Die allermeisten Filmemacher mieten sich doch eh die Arris für die Produktionen, dann doch sehr wahrscheinlich auch die Batterien...
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 16 Apr, 2021 15:11, insgesamt 1-mal geändert.




pillepalle
Beiträge: 3886

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von pillepalle » Fr 16 Apr, 2021 15:11

@ iasi

In dem Fall schon, wenn es im B-Mount nur 24V gibt. Dann kann man sie nicht versehentlich an ein 12V V-Mount Gerät anschließen.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




iasi
Beiträge: 17051

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von iasi » Fr 16 Apr, 2021 15:11

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 14:11
iasi hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 13:45

Was soll denn teurer daran sein, von aktuellen Fertigungsprozesse bei Chips zu profitieren?
Daß man neue Chips entwickeln muß.
Ja. Das macht man üblicherweise, wenn man neue Modelle entwickelt. Das macht Apple z.B. ständig. Und auch Kamerahersteller bauen gerne aktuelle Chips in ihre kommenden Modelle ein.
Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 14:11
iasi hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 13:45

Wenn die neuen Arri-Kameras nicht gerade große Sprünge bei Auflösung und Framerate vollführen, sehe ich keinen Grund, weshalb der Stromhunger nicht geringer werden sollte.
Der Grund ist, daß der Stromhunger nur bei Hobbyfilmern ein Thema ist, und die eher selten Arri Kameras nutzen.
Warum sollte sich Arri an ein paar Hobbyisten orientieren, die niemals ne Alexa kaufen/mieten würden.
Zielgruppe und Prioritäten halt - Arri macht das schon richtig - immer nach oben, nie nach unten orientieren.
So ein Quatsch.
Natürlich machen sich Profis darüber Gedanken, wie sie den Stromhunger ihrer Kameras stillen können.
Und natürlich ist es ein Vorteil, wenn eine Kamera mit einem Akku länger läuft, als das Vorgängermodell.

Kein Thema?
Das ist wieder so, wie dieses Gerede über Kosten, die man doch sowieso dem Kunden in Rechnung stellt oder dieser steuerlichen Abschreibung von Verlusten durch Diebstahl.
Oder noch einfacher: Der Produzent muss es bezahlen. :)




iasi
Beiträge: 17051

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von iasi » Fr 16 Apr, 2021 15:15

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 15:10
Spielt denn das jetzt eine Rolle, was für Akkus an der Arri stecken, oder wieviel Strom die Cams brauchen ? Die allermeisten Filmemacher mieten sich doch eh die Arris für die Produktionen, dann doch sehr wahrscheinlich auch die Batterien...
Gruss Boris
Natürlich spielt es eine Rolle, wieviel Strom eine Cam zieht.

Und natürlich muss es ein Ziel sein, dies zu reduzieren. Völlig egal, ob es nun eine kommende Arri S35/4k oder eine Kommodo oder eine Canon R5C ist.




Frank Glencairn
Beiträge: 13370

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 16 Apr, 2021 15:21

iasi hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 15:11

Natürlich machen sich Profis darüber Gedanken, wie sie den Stromhunger ihrer Kameras stillen können.
Der einzige Gedanke den Profis sich da machen ist, wie viele Akkus sie beim Verleih mieten.
Aber womöglich kennst du andere Profis als ich.

Und ja, natürlich sind die Teil des Paketes, das der Kunde zahlt - wer denn sonst?
iasi hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 15:11

Und natürlich ist es ein Vorteil, wenn eine Kamera mit einem Akku länger läuft, als das Vorgängermodell.
Welcher Vorteil soll das sein? Daß der Assi am Tag 2 mal weniger in den Akkukoffer greifen muß?



Man könnte echt meinen, du hast noch nie ne normale Produktion gemacht.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!

Zuletzt geändert von Frank Glencairn am Fr 16 Apr, 2021 15:41, insgesamt 2-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 7394

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von Darth Schneider » Fr 16 Apr, 2021 15:39

@iasi
Ich denke die Produktionsleiter machen sich vorher Gedanken darüber ob die Crew nach 12 Stunden immer noch die volle Leistung bringt.
Wieviel Strom das Equipment frisst, interessiert doch nur den Mitarbeiter der die Akkus aufladen und entscheiden muss wieviele Akkus am Set gebraucht werden, sonst interessiert das doch bei Produktionen wo Arris eingesetzt werden absolut niemanden. Das ist doch alles nur gemietet, und 10 Akkus mehr oder weniger ist doch was die Finanzierung betrifft völlig egal.
Abgesehen davon man kann die Akkus doch auch ziemlich schnell wieder aufladen wenn sie leer sind...;)
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Darth Schneider
Beiträge: 7394

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von Darth Schneider » Fr 16 Apr, 2021 16:02

PS:
Einmal durfte ich bisher dabei sein, bei einigen wenigen Drehtagen für einen Kinofilm, als mein Sohn das Glück hatte, als Baby, eigentlich voll zufällig, ( wegen Krankheit) tatsächlich eine kleine Rolle zu ergattern.
Bei der Schweizer Komödie, „Das Fräuleinwunder“
( In einer Szene kotzt mein Sohn die Hauptdarstellerin mit Milch an, das war echt, und die Szene ist im Film;))
Was mich am Set jeweils meisten beeindruckt hat, und was ich auch sehr vermisse, ist die positive, sehr lockere Arbeitsatmosphäre, die wirklich netten coolen und kreativen Leute. Aber auch gleichzeitig, die Professionalität und das Herzblut das da an den Tag gelegt wurde...;)

https://www.fernsehserien.de/filme/das-fraeuleinwunder

Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Mantas
Beiträge: 797

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von Mantas » Fr 16 Apr, 2021 17:44

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 15:21
iasi hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 15:11
Natürlich machen sich Profis darüber Gedanken, wie sie den Stromhunger ihrer Kameras stillen können.
Der einzige Gedanke den Profis sich da machen ist, wie viele Akkus sie beim Verleih mieten.
Aber womöglich kennst du andere Profis als ich.
Und ja, natürlich sind die Teil des Paketes, das der Kunde zahlt - wer denn sonst?
iasi hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 15:11
Und natürlich ist es ein Vorteil, wenn eine Kamera mit einem Akku länger läuft, als das Vorgängermodell.
Welcher Vorteil soll das sein? Daß der Assi am Tag 2 mal weniger in den Akkukoffer greifen muß?
Man könnte echt meinen, du hast noch nie ne normale Produktion gemacht.
Würd hiervon wenig unterschreiben.

Und wie der Stromhunger wichtig ist! Du siehst gerne alles nur durch deine Brille.
Akkus sind schwer und nerven, egal wie groß die Produktion ist.
Wenn man die noch im Hotel oder sonstwo laden muss und der Hunger groß war, machts echt kein Spaß.




Frank Glencairn
Beiträge: 13370

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 16 Apr, 2021 18:35

Mantas hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 17:44

Akkus sind schwer und nerven, egal wie groß die Produktion ist.
Wenn man die noch im Hotel oder sonstwo laden muss und der Hunger groß war, machts echt kein Spaß.
Mimimimi..

Bist du sicher, daß du in der richtigen Branche bist, wenn du mit Akkus schon überfordert bist?
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!

Zuletzt geändert von Frank Glencairn am Fr 16 Apr, 2021 18:40, insgesamt 1-mal geändert.




freezer
Beiträge: 2398

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von freezer » Fr 16 Apr, 2021 18:38

Ich sehe das genau wie Frank. Der Akkuverbrauch der Kamera war an keinem Filmset, an dem ich bisher war, ein Thema, ausgenommen als wir 2008 mit der ersten RED ONE drehten und die sich durch die Akkus fraß. Und weil das Teil auch ewig zum Booten brauchte, wurde sie so wenig wie möglich abgeschaltet. Und wir hatten ständig 4 Stück Akkus am Laden.
Aber ob heute die Kamera für den Akkuwechsel ein paar Sekunden aus ist, interessiert keinen. Falls doch, gibt es die Dual-Akkuplatten.

Ich hab 14 V-Mount Akkus mit 200 Wh, das langt problemlos.

Na gut, wenn ich irgendwo im Gebirge bin zum Drehen wo man nur per stundenlangem Fußmarsch hinkommt, dann spielt das Gewicht und die Menge an benötigten Akkus eine Rolle. Aber da nimmt man dann eventuell sowieso eine andere Kamera.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Mantas
Beiträge: 797

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von Mantas » Fr 16 Apr, 2021 19:00

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 18:35
Mantas hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 17:44

Akkus sind schwer und nerven, egal wie groß die Produktion ist.
Wenn man die noch im Hotel oder sonstwo laden muss und der Hunger groß war, machts echt kein Spaß.
Mimimimi..

Bist du sicher, daß du in der richtigen Branche bist, wenn du mit Akkus schon überfordert bist?
wow, scheinst mit ganz anderen Sachen überfordert zu sein.
freezer hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 18:38
Na gut, wenn ich irgendwo im Gebirge bin zum Drehen wo man nur per stundenlangem Fußmarsch hinkommt, dann spielt das Gewicht und die Menge an benötigten Akkus eine Rolle. Aber da nimmt man dann eventuell sowieso eine andere Kamera.
weil die eine dann zu Stromhungrig ist? "mimimimi..." würd jemand sagen




Frank Glencairn
Beiträge: 13370

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 16 Apr, 2021 19:14

Mantas hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 19:00

scheinst mit ganz anderen Sachen überfordert zu sein.
Ich hatte bisher jedenfalls noch kein Problem, nen 1200 Gramm schweren Akku
mehrmals am Tag auf ne Ladestation zu heben, was für dich ja offenkundig ne Herausforderung ist.
Ich frag mich, wie du da die Alexa heben willst - das Gewicht allein muß ja ein unüberwindbares Hindernis für dich darstellen.

Und was die Berge betrifft - niemand der noch ganz bei Sinnen ist, trägt das Equipment da hoch.
Immer wenn ich auf Bergen gedreht habe, sind wir mit Geländewagen, Schneekatzen, Motorschlitten oder Helis da rauf.
Und natürlich mag es mal Fälle geben wo das nicht geht - ich hab auch schon ne Digibeta, plus Stativ und Akkus
die Höllentalklamm rauf geschleppt - aber sowas sind absolute Ausnahmeerscheinungen die normal nie vorkommen, und deshalb nicht relevant.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




iasi
Beiträge: 17051

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von iasi » Fr 16 Apr, 2021 19:39

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 19:14
Mantas hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 19:00

scheinst mit ganz anderen Sachen überfordert zu sein.
Ich hatte bisher jedenfalls noch kein Problem, nen 1200 Gramm schweren Akku
mehrmals am Tag auf ne Ladestation zu heben, was für dich ja offenkundig ne Herausforderung ist.
Ich frag mich, wie du da die Alexa heben willst - das Gewicht allein muß ja ein unüberwindbares Hindernis für dich darstellen.

Und was die Berge betrifft - niemand der noch ganz bei Sinnen ist, trägt das Equipment da hoch.
Immer wenn ich auf Bergen gedreht habe, sind wir mit Geländewagen, Schneekatzen, Motorschlitten oder Helis da rauf.
Und natürlich mag es mal Fälle geben wo das nicht geht - ich hab auch schon ne Digibeta, plus Stativ und Akkus
die Höllentalklamm rauf geschleppt - aber sowas sind absolute Ausnahmeerscheinungen die normal nie vorkommen, und deshalb nicht relevant.
Ja - und zuhause kann man auch direkt die Steckdose benutzen. Hui.
Schon haben wir kein Problem mehr mit der Leistungsaufnahme.

Ganz schön kurzsichtige Denkweise.

Dass andere Drehorte als die bequemen nicht vorkommen, dachte ich mir schon. Denn sobald man einen mal etwas production-Value durch eine besondere Kullisse ins Bild bringen will, schreit einer aus dem Büro ganz schnell: Den Drehort müssen wir streichen! Das sprengt das Budget!
Daher sieht man in den meisten deutschen Produktionen auch immer nur beliebiges.
Von wegen Geländewagen, Schneekatzen, Motorschlitten oder Helis.

Aber mal ganz abgesehen davon: Wenn eine Kamera 120 Watt verbrät, dann entstehen daraus nicht nur digitale Daten auf der Speicherkarte. ;)




Darth Schneider
Beiträge: 7394

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von Darth Schneider » Fr 16 Apr, 2021 19:49

Jungs, es geht hier nur um Akkus, keine keine 25 Kilo Reissäcke...
Die Arri alleine ist doch viel schwerer, von den Linsen und dem Licht, und den Stativen fange ich jetzt gar nicht erst an.
Darum spielt es doch wirklich überhaupt keine Rolle ob der Kamera Akku jetzt 500g wiegt oder zwei Kilo.
Den Berg hoch schleppen müsst ihr das Zeugs so oder so wahrscheinlich eher weniger alleine wenn ihr mit einer Arri filmt.

PS: Was entsteht dann sonst noch so unglaublich schlimmes wenn die Kamera 120 Watt verbrannt ? Radioaktive Strahlung ?
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Mantas
Beiträge: 797

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von Mantas » Fr 16 Apr, 2021 19:59

Du verstehst es nicht.... wir sind einfach überfordert




Darth Schneider
Beiträge: 7394

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von Darth Schneider » Fr 16 Apr, 2021 20:01

Natürlich verstehe ich das nicht.
Schaut euch die Arri Kameras doch mal etwas genauer an.
Sowas kann doch gar nicht sinnvoll mit einem kleinen Akku laufen.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Frank Glencairn
Beiträge: 13370

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 16 Apr, 2021 20:21

iasi hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 19:39

.. schreit einer aus dem Büro ganz schnell: Den Drehort müssen wir streichen! Das sprengt das Budget!
Daher sieht man in den meisten deutschen Produktionen auch immer nur beliebiges.
Von wegen Geländewagen, Schneekatzen, Motorschlitten oder Helis.
Du arbeitest eindeutig für die falschen Produktionen.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




iasi
Beiträge: 17051

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von iasi » Fr 16 Apr, 2021 20:42

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 19:49
Jungs, es geht hier nur um Akkus, keine keine 25 Kilo Reissäcke...
Die Arri alleine ist doch viel schwerer, von den Linsen und dem Licht, und den Stativen fange ich jetzt gar nicht erst an.
Darum spielt es doch wirklich überhaupt keine Rolle ob der Kamera Akku jetzt 500g wiegt oder zwei Kilo.
Den Berg hoch schleppen müsst ihr das Zeugs so oder so wahrscheinlich eher weniger alleine wenn ihr mit einer Arri filmt.

PS: Was entsteht dann sonst noch so unglaublich schlimmes wenn die Kamera 120 Watt verbrannt ? Radioaktive Strahlung ?
Gruss Boris
Es geht doch nicht um das Gewicht eines Akkus.

Hier wird immer gerne von Profis geredet, aber gedacht wird wie ein Hobbyfilmer.

Kalkuliert eigentlich hier auch mal jemand etwas komplett durch?
Gerade als Profi achtet man normalerweise auch auf die Kostenseite.




Frank Glencairn
Beiträge: 13370

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 16 Apr, 2021 20:55

iasi hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 20:42

Kalkuliert eigentlich hier auch mal jemand etwas komplett durch?
Gerade als Profi achtet man normalerweise auch auf die Kostenseite.
Miete ist ein durchlaufender Posten, im Idealfall kann man sogar noch was drauf schlagen - so kalkulieren Profis.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




iasi
Beiträge: 17051

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von iasi » Fr 16 Apr, 2021 21:34

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 20:55
iasi hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 20:42

Kalkuliert eigentlich hier auch mal jemand etwas komplett durch?
Gerade als Profi achtet man normalerweise auch auf die Kostenseite.
Miete ist ein durchlaufender Posten, im Idealfall kann man sogar noch was drauf schlagen - so kalkulieren Profis.
So oberflächlich kalkuliert kein Profi.




freezer
Beiträge: 2398

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von freezer » Fr 16 Apr, 2021 22:08

Die Produktion leistet sich eine Alexa LF + Optiken und dann scheitert es bei der Kalkulation an der Akkumiete?
Ich brech nieder :D

Danke für den Lachflash beim Mixen eines Kinoteasers freitag Nachts.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




iasi
Beiträge: 17051

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von iasi » Fr 16 Apr, 2021 22:28

freezer hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 22:08
Die Produktion leistet sich eine Alexa LF + Optiken und dann scheitert es bei der Kalkulation an der Akkumiete?
Ich brech nieder :D

Danke für den Lachflash beim Mixen eines Kinoteasers freitag Nachts.
Das sind die echten Profis, die nur an die Mietkosten denken.
Langsam wird mir vieles klar.




Jörg
Beiträge: 8970

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von Jörg » Fr 16 Apr, 2021 22:34

Langsam wird mir vieles klar.
ich glaube, uns allen auch...




iasi
Beiträge: 17051

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von iasi » Fr 16 Apr, 2021 22:41

Jörg hat geschrieben:
Fr 16 Apr, 2021 22:34
Langsam wird mir vieles klar.
ich glaube, uns allen auch...
Das wiederum glaube ich nicht.

Aber unsere Profis hier müssen ja sowieso keine Kosten kalkulieren oder eine Produktion planen.
Zum einen geht man eh raus und filmt, zum anderen schreibt man eh alles dem Kunden auf die Rechnung. :)
Nur: Was schreiben denn Jörg & Co. eigentlich auf die Rechnung? ;)
Ah ja - richtig - die Akkumiete. :)
Eben ganz so, wie der Handwerker nur die Leasingraten für den Transporter dem Kunden in Rechnung stellt.




freezer
Beiträge: 2398

Re: ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle

Beitrag von freezer » Fr 16 Apr, 2021 23:00

Nur: Was schreibt denn iasi eigentlich auf die Rechnung? ;)
Ah ja - richtig - goar nix. :)
Eben ganz so, wie einer der keine Kunden hat.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Leica SL2-S mit verbessertem Video-AF und interner 4K 10 Bit 60p Aufnahme (H.265)
von Darth Schneider - Di 6:13
» Drohnenführerschein
von carstenkurz - Mo 23:22
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 23:15
» RCM Input Colorspace Arri-C vs SGamut3
von klusterdegenerierung - Mo 21:49
» Hype-Alarm: Filme als NFTs mit Blockchain-Technologie verkaufen und reich werden?
von DidahLostHisPassword - Mo 21:40
» Solider DIY Dual Handle
von klusterdegenerierung - Mo 21:39
» BIETE sennheiser md421-n (reserviert)
von srone - Mo 19:50
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von ruessel - Mo 19:34
» Kurzfilm "Upgrade" zum Thema Selbstoptimierung
von joerg-emil - Mo 18:57
» Intel relativiert Apples M1 Benchmarks
von motiongroup - Mo 17:38
» Neues L-Mount Zoom Leica Vario-Elmarit-SL 1:2.8/24–70 ASPH verfügbar
von MrMeeseeks - Mo 17:23
» Ohrwurm Lavalier 2021
von ruessel - Mo 15:52
» Neuer Samsung Odyssey G9 49" 5K Monitor bringt MiniLED-Zonen und Verwirrung um DisplayHDR 2000
von slashCAM - Mo 14:03
» Angelbird AtomX CFast Adapter
von funkytown - Mo 12:33
» LUTs in Lumetri unter Premiere Pro CC richtig anwenden
von DeeZiD - Mo 11:56
» CinePI - CDNG RAW Kamera auf Raspberry Pi 4 Basis
von cantsin - Mo 11:03
» Sony A7S III - Fragen zu Picture Profiles und der Bearbeitung in Final Cut
von Axel - Mo 10:25
» Coronian Harmonists
von joerg-emil - Mo 9:25
» Zhiyun Image Transmitter
von Axel - Mo 8:18
» LG UltraFine Display OLED Pro 65EP5G: Professioneller 65" 4K OLED Grading Monitor
von norbi - Mo 3:02
» Ich brauche mal Hilfe.
von rdcl - So 19:00
» Die Österreicher sind wieder da
von klusterdegenerierung - So 16:36
» Sony A-Mount EOL? Keine Sony Alpha SLTs mehr auf Sony.com Seiten
von slashCAM - So 11:09
» Mit HLG filmen
von Kuraz - So 7:55
» Unser neuer Kinofilm "Marlene" - Trailer und Kinostart
von Bluboy - So 1:52
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 0:50
» Der Sensor der Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering
von roki100 - Sa 23:30
» BMPCC: RAWLITE OLPF vorher / nachher
von roki100 - Sa 22:32
» From micro to space with the Pocket 6K Pro
von ruessel - Sa 15:39
» >Der LED Licht Thread<
von soulbrother - Sa 12:52
» Darsteller für kleines Filmprojekt geuscht
von TwoBeers - Sa 12:15
» Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018
von soulbrother - Sa 11:48
» Impfung für Medienschaffende?
von carstenkurz - Sa 3:51
» Neuer Tilta Camera Cage für Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro
von pillepalle - Fr 21:32
» Sennheiser verkauft seine Kopfhörersparte an das Schweizer Hörgeräteunternehmen Sonova
von Jan - Fr 20:29
 
neuester Artikel
 
Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering

Nach Canon mit der R5 versucht nun auch Sony 8K-Video im DSLM-Format interessierten Nutzern schmackhaft zu machen. Wir haben schon mal einen Blick auf die Fähigkeiten des A1-Sensors geworfen... weiterlesen>>

LUTs in Lumetri unter Premiere Pro

Wer eine LUT unter Lumetri in Premiere Pro benutzt, sollte sich nicht wundern, wenn der volle Dynamikumfang des Ursprungmaterials danach nicht mehr zur Verfügung steht. Denn die Reihenfolge der Bearbeitungsschritte ist nicht egal, wie Gastautor Steffen Hacker im folgenden näher ausführt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...