slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34" Monitor mit 98% DCI-P3

Beitrag von slashCAM » Di 23 Feb, 2021 12:36


BenQ hatte versehentlich die Produktseite des neuen Mobiuz EX3415R Monitors schon online gestellt bevor er überhaupt offiziell vorgestellt war - jetzt ist die Seite zwar ...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34" Monitor mit 98% DCI-P3




cantsin
Beiträge: 8949

Re: BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34

Beitrag von cantsin » Di 23 Feb, 2021 13:11

Dann bleibt wieder das alte Problem, dass man P3 oder andere erweiterte Farbräume im Zusammenspiel mit NLEs/Videosoftware nur an Decklink- und ähnlichen Karten funktioniert, dieser Monitor aber höchstwahrscheinlich keine Bildwiederholfrequenzen unter 50Hz unterstützt und deshalb an ihnen nicht sinnvoll nutzbar sein wird.




CameraRick
Beiträge: 4753

Re: BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34

Beitrag von CameraRick » Mi 24 Feb, 2021 11:49

cantsin hat geschrieben:
Di 23 Feb, 2021 13:11
[...] dieser Monitor aber höchstwahrscheinlich keine Bildwiederholfrequenzen unter 50Hz unterstützt und deshalb an ihnen nicht sinnvoll nutzbar sein wird.
Aber was willste da auch drauf ausspielen, bei der krummen Auflösung die keine Decklink kann? Schön fette schwarze Balken und interpolierte Skalierung (entweder von HD rauf oder 4K runter) und gekrümmtes Panel, das ist als Referenzmonitor ja totaler Käse.

Erfreulicherweise wird der professionelle DCI-P3 Farbraum wird zu 98% unterstützt
Das find ich auch immer ulkig. Was ist daran denn so erfreulich? 98% unterstützt heißt im Endeffekt nicht kompatibel, da keine volle Unterstützung vorliegt.
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




pillepalle
Beiträge: 3795

Re: BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34

Beitrag von pillepalle » Mi 24 Feb, 2021 11:57

Eine Decklink kann auch krumme Frameraten ausgeben, sofern Dein Monitor die unterstützt.

Und warum sollte 98% nicht kompatibel sein?? Du siehst 98% der im P3 Farbraum darstellbar Farben und falls es im Material überhaupt Farbennuancen geben sollte die innerhalb der 2% nicht darstellbaren Farben liegen, siehst Du die eben nicht. Aber deshalb ist da doch nichts inkompatibel.

Mit dem kurved Monitor und dem Seitenverhältnis hast Du allerdings Recht.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




cantsin
Beiträge: 8949

Re: BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34

Beitrag von cantsin » Mi 24 Feb, 2021 12:13

pillepalle hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 11:57
Eine Decklink kann auch krumme Frameraten ausgeben, sofern Dein Monitor die unterstützt.
(Die Diskussion hatten wir schon im Nachbarthread über die Resolve-Kalibrierung.)

Die Framerate, die Du mit der Decklink ausgibst, wird (im Gegensatz zum klassischen Grafikkartensignal) auch automatisch die Abspiel-Framerate Deiner Timeline im Projekt.

Wenn Du also ein 24p-Projekt per Decklink an einen externen Monitor in 60p ausgibst, wird Deine Timeline (zumindest in Resolve) mit 60p bzw. 250% Zeitraffer abgespielt.




CameraRick
Beiträge: 4753

Re: BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34

Beitrag von CameraRick » Mi 24 Feb, 2021 15:18

pillepalle hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 11:57
Und warum sollte 98% nicht kompatibel sein??
Weil er ihn nicht voll darstellen kann, sprich ich kann von vornheren keine farbverbindliche Referenz haben. Ob Dich das im Betrieb stört steht auf einem anderen Blatt, aber erstmal ist die Anforderung an den gesamten Farbraum nicht erfüllt.
Diese Monitorangaben ist halt echt eins der wenigen Felder wo man in den Herstellerangaben den sprichwörtlichen Unrat zu Gold spinnt und der Verbraucher sich noch denkt: geil, so viele Prozente
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




pillepalle
Beiträge: 3795

Re: BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34

Beitrag von pillepalle » Mi 24 Feb, 2021 15:46

Die Logik verstehe ich jetzt nicht ganz. Die fehlenden 2% sind in der Praxis doch völlig irrelevant. Das sind bestenfalls ein paar extreme Grüntöne die Du nicht im Monitorbild siehst. Das ändert am Eindruck Deines Gesamtbildes herzlich wenig.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




cantsin
Beiträge: 8949

Re: BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34

Beitrag von cantsin » Mi 24 Feb, 2021 16:49

pillepalle hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 15:46
Die Logik verstehe ich jetzt nicht ganz. Die fehlenden 2% sind in der Praxis doch völlig irrelevant. Das sind bestenfalls ein paar extreme Grüntöne die Du nicht im Monitorbild siehst. Das ändert am Eindruck Deines Gesamtbildes herzlich wenig.
Praxisrelevanter ist IMHO, dass man diese Herstellerangaben sowieso mit Vorsicht genießen muss, und dass sie spätestens dann nicht mehr stimmen, wenn man den Monitor softwarekalibriert. Dann bleibt von der theoretischen Farbraumabdeckung in der Praxis weit weniger übrig...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle
von iasi - Fr 22:41
» Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?
von iasi - Fr 22:25
» DJI Air 2s Drohne: Großes Upgrade der Mavic Air 2 mit 1
von Frank Glencairn - Fr 21:49
» Der Hohe Dom zu Aachen
von 3Dvideos - Fr 21:47
» Nvidia bringt neue Profi-Grafikkarten für Workstations: RTX A5000 und RTX A4000
von Frank Glencairn - Fr 20:25
» Canon EOS R5 Firmwareupdate 1.3.0: Canon Log 3, Cinema Raw Light und IPB-Light in der Praxis
von Gore - Fr 17:43
» Gudsen Moza Moin: Neue Gimbal-Actioncam mit 2.45" Touchscreen
von slashCAM - Fr 15:45
» Wie richtet man einen DaVinci Resolve 17 Project Server ein?
von JRfilms - Fr 13:44
» Arbeitet ihr komplett alleine oder im Team?
von Frank Glencairn - Fr 13:21
» Panasonic NV-MX500 geht nicht an
von MLJ - Fr 13:03
» Preiswerter Einsteiger Kran Walimex oder Dörr!
von pillepalle - Fr 12:33
» dji mavic air 2s
von carstenkurz - Fr 11:12
» Lebensdauer Sony PXW X200
von MarSch - Fr 10:04
» BMPCC 6K Pro - Akkukompatibilität ❗
von Sammy D - Fr 10:04
» >Der LED Licht Thread<
von Frank Glencairn - Fr 8:24
» Verwendung Videoszene durch TV Sender
von K.-D. Schmidt - Fr 7:48
» DeckLink in MacPro2019
von Frank Glencairn - Fr 7:09
» Panasonic und die L-Mount - Vergangenheit, Gegenwart und eine mögliche Zukunft
von Jörg - Fr 6:50
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Do 20:47
» Flying the Tordrillos, FPV style (Shendrones, RED Commodo, Gopro 9)
von StanleyK2 - Do 20:45
» Frischer Video Editor sucht Projekte / Festanstellung
von Gore - Do 20:40
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - Do 19:47
» !!BIETE!! DJI Mavic Air 2 Fly More Combo
von klusterdegenerierung - Do 17:15
» Emfehlung Videofunkstrecke
von pillepalle - Do 16:22
» Drei neue Canon RF-Objektive sowie R3 Ankündigung
von TomWI - Do 15:54
» Gestohlen - 2x GH5 / drei Objektive / Atomos Ninja V
von Pianist - Do 15:06
» Neu: Core SWX Akkuplatte für Sony FX6
von slashCAM - Do 14:33
» Video digitalisieren in eigene Rubrik?
von MLJ - Do 14:18
» videoeinstellung bei der lumix dmc fz2000eg
von MLJ - Do 13:52
» Biete DJI Zenmuse X5 Kamera
von Remoulade - Do 11:21
» PP - Clip anordnen/ausrichten
von Jörg - Do 10:14
» Verschenke 7 Zoll DVB-T Moni
von klusterdegenerierung - Do 10:01
» AnkerWork PowerConf C300 - Smarte HD-Webcam mit integrierter KI-Unterstützung
von medienonkel - Do 8:55
» Die ersten 100 Jahre: Die Entwicklung von Autoverfolgungsjagden im Film
von Axel - Do 8:54
» Dynascore - dynamischer Musik Generator
von Frank Glencairn - Do 8:02
 
neuester Artikel
 
Die besten DSLMs für Video

Noch nie gab es so viele hochperformante Video-DSLMs wie aktuell - es fällt nicht leicht, den Überblick zu behalten. Hier unser großer Überblick über die unserer Meinung nach besten Video DSLMs 2021 und wofür sich welche Kamera am besten eignet. Mit übersichtlichen Infos zu jeder Kamera ... weiterlesen>>

L-Mount Betrachtungen

Angeregt durch einen Forenthread zur neuen Sigma fp L wollten wir auch einmal ein paar Gedanken zur L-Mount zusammenführen. Besonders über deren Positionierung im Umfeld der Filmer. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...