slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34" Monitor mit 98% DCI-P3

Beitrag von slashCAM » Di 23 Feb, 2021 12:36


BenQ hatte versehentlich die Produktseite des neuen Mobiuz EX3415R Monitors schon online gestellt bevor er überhaupt offiziell vorgestellt war - jetzt ist die Seite zwar ...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34" Monitor mit 98% DCI-P3




cantsin
Beiträge: 8655

Re: BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34

Beitrag von cantsin » Di 23 Feb, 2021 13:11

Dann bleibt wieder das alte Problem, dass man P3 oder andere erweiterte Farbräume im Zusammenspiel mit NLEs/Videosoftware nur an Decklink- und ähnlichen Karten funktioniert, dieser Monitor aber höchstwahrscheinlich keine Bildwiederholfrequenzen unter 50Hz unterstützt und deshalb an ihnen nicht sinnvoll nutzbar sein wird.




CameraRick
Beiträge: 4748

Re: BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34

Beitrag von CameraRick » Mi 24 Feb, 2021 11:49

cantsin hat geschrieben:
Di 23 Feb, 2021 13:11
[...] dieser Monitor aber höchstwahrscheinlich keine Bildwiederholfrequenzen unter 50Hz unterstützt und deshalb an ihnen nicht sinnvoll nutzbar sein wird.
Aber was willste da auch drauf ausspielen, bei der krummen Auflösung die keine Decklink kann? Schön fette schwarze Balken und interpolierte Skalierung (entweder von HD rauf oder 4K runter) und gekrümmtes Panel, das ist als Referenzmonitor ja totaler Käse.

Erfreulicherweise wird der professionelle DCI-P3 Farbraum wird zu 98% unterstützt
Das find ich auch immer ulkig. Was ist daran denn so erfreulich? 98% unterstützt heißt im Endeffekt nicht kompatibel, da keine volle Unterstützung vorliegt.
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




pillepalle
Beiträge: 3568

Re: BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34

Beitrag von pillepalle » Mi 24 Feb, 2021 11:57

Eine Decklink kann auch krumme Frameraten ausgeben, sofern Dein Monitor die unterstützt.

Und warum sollte 98% nicht kompatibel sein?? Du siehst 98% der im P3 Farbraum darstellbar Farben und falls es im Material überhaupt Farbennuancen geben sollte die innerhalb der 2% nicht darstellbaren Farben liegen, siehst Du die eben nicht. Aber deshalb ist da doch nichts inkompatibel.

Mit dem kurved Monitor und dem Seitenverhältnis hast Du allerdings Recht.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




cantsin
Beiträge: 8655

Re: BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34

Beitrag von cantsin » Mi 24 Feb, 2021 12:13

pillepalle hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 11:57
Eine Decklink kann auch krumme Frameraten ausgeben, sofern Dein Monitor die unterstützt.
(Die Diskussion hatten wir schon im Nachbarthread über die Resolve-Kalibrierung.)

Die Framerate, die Du mit der Decklink ausgibst, wird (im Gegensatz zum klassischen Grafikkartensignal) auch automatisch die Abspiel-Framerate Deiner Timeline im Projekt.

Wenn Du also ein 24p-Projekt per Decklink an einen externen Monitor in 60p ausgibst, wird Deine Timeline (zumindest in Resolve) mit 60p bzw. 250% Zeitraffer abgespielt.




CameraRick
Beiträge: 4748

Re: BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34

Beitrag von CameraRick » Mi 24 Feb, 2021 15:18

pillepalle hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 11:57
Und warum sollte 98% nicht kompatibel sein??
Weil er ihn nicht voll darstellen kann, sprich ich kann von vornheren keine farbverbindliche Referenz haben. Ob Dich das im Betrieb stört steht auf einem anderen Blatt, aber erstmal ist die Anforderung an den gesamten Farbraum nicht erfüllt.
Diese Monitorangaben ist halt echt eins der wenigen Felder wo man in den Herstellerangaben den sprichwörtlichen Unrat zu Gold spinnt und der Verbraucher sich noch denkt: geil, so viele Prozente
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




pillepalle
Beiträge: 3568

Re: BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34

Beitrag von pillepalle » Mi 24 Feb, 2021 15:46

Die Logik verstehe ich jetzt nicht ganz. Die fehlenden 2% sind in der Praxis doch völlig irrelevant. Das sind bestenfalls ein paar extreme Grüntöne die Du nicht im Monitorbild siehst. Das ändert am Eindruck Deines Gesamtbildes herzlich wenig.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




cantsin
Beiträge: 8655

Re: BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34

Beitrag von cantsin » Mi 24 Feb, 2021 16:49

pillepalle hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 15:46
Die Logik verstehe ich jetzt nicht ganz. Die fehlenden 2% sind in der Praxis doch völlig irrelevant. Das sind bestenfalls ein paar extreme Grüntöne die Du nicht im Monitorbild siehst. Das ändert am Eindruck Deines Gesamtbildes herzlich wenig.
Praxisrelevanter ist IMHO, dass man diese Herstellerangaben sowieso mit Vorsicht genießen muss, und dass sie spätestens dann nicht mehr stimmen, wenn man den Monitor softwarekalibriert. Dann bleibt von der theoretischen Farbraumabdeckung in der Praxis weit weniger übrig...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Interview Hall-Reduzierung on Location : Tips N Tricks?
von Sammy D - Sa 22:41
» Tonaufnahme Kinder
von Kuraz - Sa 22:33
» Workspace in Davinci Resolve
von rdcl - Sa 21:55
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von rush - Sa 21:46
» Fujifilm X-T4 in der Praxis: Videostabilisierung, Autofokus, Ergonomie und Fazit … Teil 2
von fth - Sa 21:28
» Filmempfehlung: "A Sun"
von roki100 - Sa 21:09
» Ultralichtstark: Voigtländer 29mm / 1:0,8 Super Nokton asphärisch MFT vorgestellt
von fth - Sa 19:47
» DJI Ronin M
von Andromeda - Sa 19:33
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Sa 18:13
» Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer
von Mediamind - Sa 17:59
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Sa 17:37
» Resolve Studio 17.1 Public Beta 10 mit Intel H.265-10Bit 4:2:2 Hardwareunterstützung
von mash_gh4 - Sa 16:20
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Sa 16:09
» Blackmagic DaVinci Resolve 17 ist final
von iasi - Sa 16:07
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - Sa 15:55
» Imagefilm für ein kleines Pharmaunternehmen
von 3Dvideos - Sa 14:38
» Colourlab Ai 1.1 bringt KI Farbkorrektur per Look Designer für DaVinci Resolve
von slashCAM - Sa 12:15
» After Effects V15: AEP-Datei V16 öffnen funktioniert nicht
von TomStg - Sa 7:07
» Arri Alexa Plus (Tausch: Red epic, Blackmagic ursa, canon c300ii, fs7ii etc.)
von ArriUser - Sa 0:30
» Verkaufe Fotga Follow Focus System
von Medienwald - Fr 19:55
» Asynchron nach Export
von rdcl - Fr 19:13
» Arri Alexa Plus (Tausch: Red epic, Blackmagic ursa, canon c300ii, fs7ii etc.)
von ArriUser - Fr 18:30
» It's A Bird (1930)
von jogol - Fr 16:22
» The Pervert’s Guide to Cinema (Sonderausgabe)
von ruessel - Fr 15:45
» Sony Alpha 7S III Firmware Update 2.0 bringt u.a. S-Cinetone
von Axel - Fr 14:52
» »Let’s Dance« in UHD
von ruessel - Fr 13:51
» Topaz Lab Video Enhance AI v2.0 ist da
von freezer - Fr 13:48
» Zack Snyders "Army Of The Dead" - offizieller Teaser
von acrossthewire - Fr 13:27
» SIGMA 28-70mm F2.8 DG DN | Contemporary - Leichtes und günstiges Vollformat-Zoom für E- und L-Mount
von MrMeeseeks - Fr 12:46
» Livestream: Studiogäste und Schalte - Knopf im Ohr?
von elephantastic - Fr 10:17
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Fr 10:16
» Resolve 17.0
von Darth Schneider - Fr 9:41
» Umstieg von Ursa Mini 4K EF auf Z-CAM E2 F6
von Darth Schneider - Fr 7:54
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von Mediamind - Fr 7:10
» Größter Smartphone Sensor - bis jetzt: Samsung ISOCELL GN2
von iasi - Fr 0:08
 
neuester Artikel
 
Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

Sony FX3 - Rolling Shutter und Debayering

Die Nähe der Sony FX3 zur Alpha 7SIII ist ja kein Geheimnis. Dennoch wollten wir natürlich wissen, ob sich an der Bildqualität gegenüber der Consumer-Schwester Unterschiede entdecken lassen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...