slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Metalenz: Neue Nano-Technologie schrumpft Obektive und ermöglicht neue Anwendungen

Beitrag von slashCAM » Di 09 Feb, 2021 15:54


Das Startup Metalenz ist vier Jahre nach seiner Gründung aus dem Stealth-Modus aufgetaucht und hat eine völlig neue Linsen-Technologie namens "optical metasurfaces" für e...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Metalenz: Neue Nano-Technologie schrumpft Obektive und ermöglicht neue Anwendungen




Frank Glencairn
Beiträge: 13177

Re: Metalenz: Neue Nano-Technologie schrumpft Obektive und ermöglicht neue Anwendungen

Beitrag von Frank Glencairn » Di 09 Feb, 2021 16:16

Da bekommt der Begriff Pancake-Linse gleich ne völlig neue Bedeutung :D
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




ruessel
Beiträge: 7157

Re: Metalenz: Neue Nano-Technologie schrumpft Obektive und ermöglicht neue Anwendungen

Beitrag von ruessel » Di 09 Feb, 2021 16:33

Gruss vom Ruessel

Ohrenschmaus: www.ohrwurmaudio.eu




tom
Administrator
Administrator
Beiträge: 1346

Re: Metalenz: Neue Nano-Technologie schrumpft Obektive und ermöglicht neue Anwendungen

Beitrag von tom » Di 09 Feb, 2021 17:54

Danke, ich integriere den Clip gleich in die News!
slashCAM




norbi
Beiträge: 65

Re: Metalenz: Neue Nano-Technologie schrumpft Obektive und ermöglicht neue Anwendungen

Beitrag von norbi » Di 09 Feb, 2021 19:25

Schade..dass man als Kleinanleger da nicht investieren kann. Wär ja viel sinvoller als in ne Kryptowährung, die den Strom in warme Luft umwandelt.
..ich bin dafür ja sogar dagegen




Aldomix
Beiträge: 53

Re: Metalenz: Neue Nano-Technologie schrumpft Obektive und ermöglicht neue Anwendungen

Beitrag von Aldomix » Di 09 Feb, 2021 20:53

Hm. Flachere Geräte und verschwundener Kamerabuckel interessiert mich jetzt nicht so sehr. Interessanter finde ich, ob damit nun auch größere Sensoren (1 Zoll aufwärts) verbaut werden können, ohne dicke Monsterprügel zu gestalten. Oder habe ich da einen Denkfehler.

Denn das wäre dann ja definitiv das Ende der kleinen Knipsen (RX100 und Co.) und schon der Angriff auch auf die etwas größeren Modelle.




Darth Schneider
Beiträge: 7330

Re: Metalenz: Neue Nano-Technologie schrumpft Obektive und ermöglicht neue Anwendungen

Beitrag von Darth Schneider » Mi 10 Feb, 2021 07:07

Eher für Smartphones und Co. Grössere Sensoren werden wärmer....Somit geht es nicht endlos schrumpfen, bringt ja auch nix.
Abgesehen davon haben wir Menschen ja immer noch die Hände, womit die Kamera ja gehalten wird...Mal ehrlich, zum filmen ist mir persönlich die Rx100 schon zu klein.;) zu klein ist auch nicht sinnvoll.
Oder könnt ihr mir sagen wie man bei einer solchen Papierlinse dann den Fokus einstellt ? Und wie ist es dann mit dem Toneh ? Und mit dem Charakter einer Linse ? So ganz ohne all die edlen Gläser.
Ich sehe das nicht als Ersatz für hochwertige Objektive.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Frank Glencairn
Beiträge: 13177

Re: Metalenz: Neue Nano-Technologie schrumpft Obektive und ermöglicht neue Anwendungen

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 10 Feb, 2021 07:42

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 10 Feb, 2021 07:07
Eher für Smartphones und Co...
Ja, ich denke auch daß die hauptsächlich für den Smartphone und small Consumer Devices Markt sowie Industrie Spezialzeugs geeignet sind, vor allem weil sich durch das full EM spectrum sensin‪g‬ für Industrieanwendungen ne ganze Reihe interessanter Sachen basteln lassen.

In unserem Bereich wird das wahrscheinlich keine Rolle spielen, bestenfalls für Lidar AE.

Haben die eigentlich schon mal ein Bild produziert? Auf die schnelle konnte ich auf der Seite keine Beispiele finden.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




TheBubble
Beiträge: 1564

Re: Metalenz: Neue Nano-Technologie schrumpft Obektive und ermöglicht neue Anwendungen

Beitrag von TheBubble » Mi 10 Feb, 2021 20:08

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 10 Feb, 2021 07:42
Ja, ich denke auch daß die hauptsächlich für den Smartphone und small Consumer Devices Markt sowie Industrie Spezialzeugs geeignet sind, vor allem weil sich durch das full EM spectrum sensin‪g‬ für Industrieanwendungen ne ganze Reihe interessanter Sachen basteln lassen.
Der Smartphone Markt liegt auf der Hand: Wenig Platz und große Stückzahlen.

Ich meine aber gelesen zu haben, dass man mit der Technik auch Linsenfehler vermeiden kann. Da wird es dann sicherlich auch im Profi-Bereich interessant. Und gegen vermutlich leichtere Objektive wird bestimmt auch niemand Einwände haben.




freezer
Beiträge: 2378

Re: Metalenz: Neue Nano-Technologie schrumpft Obektive und ermöglicht neue Anwendungen

Beitrag von freezer » Mi 10 Feb, 2021 21:35

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 10 Feb, 2021 07:42
Haben die eigentlich schon mal ein Bild produziert? Auf die schnelle konnte ich auf der Seite keine Beispiele finden.
Das hab ich bei TechChrunch gefunden:

https://techcrunch.com/wp-content/uploa ... talenz.jpg

https://techcrunch.com/2021/02/04/metal ... o-ship-it/
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Frank Glencairn
Beiträge: 13177

Re: Metalenz: Neue Nano-Technologie schrumpft Obektive und ermöglicht neue Anwendungen

Beitrag von Frank Glencairn » Do 11 Feb, 2021 09:54

Danke für's Suchen und Finden Robert.

Die Testbilder sehen aus wie aus meinem ersten selbst gebastelten 35mm Adapter - beide.
Was für eine "traditional camera" soll das denn sein - Camera obscura? :D

Kein Wunder, daß die auf ihrer Website keine Beispiele haben.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




ruessel
Beiträge: 7157

Re: Metalenz: Neue Nano-Technologie schrumpft Obektive und ermöglicht neue Anwendungen

Beitrag von ruessel » Do 11 Feb, 2021 10:52

Kein Wunder, daß die auf ihrer Website keine Beispiele haben.
Wird wahrscheinlich bei jeder neuen Entwicklung so sein. Denke an den ersten Film von 1888 und schaue was Heute der Stand ist.......

Bild
Gruss vom Ruessel

Ohrenschmaus: www.ohrwurmaudio.eu




StanleyK2
Beiträge: 1024

Re: Metalenz: Neue Nano-Technologie schrumpft Obektive und ermöglicht neue Anwendungen

Beitrag von StanleyK2 » Do 11 Feb, 2021 11:21

ruessel hat geschrieben:
Do 11 Feb, 2021 10:52
Kein Wunder, daß die auf ihrer Website keine Beispiele haben.
Wird wahrscheinlich bei jeder neuen Entwicklung so sein. ...
Es wurden schon viele technische Revolutionen angekündigt, die dann doch nicht statt fanden. Was haben wir hier?
Viele Worte (besonders oft "könnte"), keine Taten. Das Thema gibt es schon seit Jahren, aber zu sehen gibt es noch nichts.
Aber kurz vor der Serienreife und Massenproduktion ??? Na dann macht mal, in einem Jahr kommen wir auf das Thema zurück.
Wunder gibt es immer wieder, nur eben sehr selten.




cantsin
Beiträge: 8975

Re: Metalenz: Neue Nano-Technologie schrumpft Obektive und ermöglicht neue Anwendungen

Beitrag von cantsin » Do 11 Feb, 2021 11:34

StanleyK2 hat geschrieben:
Do 11 Feb, 2021 11:21
Viele Worte (besonders oft "könnte"), keine Taten. Das Thema gibt es schon seit Jahren, aber zu sehen gibt es noch nichts.
Aber kurz vor der Serienreife und Massenproduktion ??? Na dann macht mal, in einem Jahr kommen wir auf das Thema zurück.
Wunder gibt es immer wieder, nur eben sehr selten.
Habe ich auch lange Zeit bei Technologien wie künstliche Intelligenz gedacht, bei denen Jahrzehnte lang nur Quark wie z.B. der "Babelfish"-Übersetzer 'rauskam. Seitdem es DeepL gibt, denke ich da anders drüber...




freezer
Beiträge: 2378

Re: Metalenz: Neue Nano-Technologie schrumpft Obektive und ermöglicht neue Anwendungen

Beitrag von freezer » Do 11 Feb, 2021 12:03

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 11 Feb, 2021 09:54
Danke für's Suchen und Finden Robert.

Die Testbilder sehen aus wie aus meinem ersten selbst gebastelten 35mm Adapter - beide.
Was für eine "traditional camera" soll das denn sein - Camera obscura? :D

Kein Wunder, daß die auf ihrer Website keine Beispiele haben.
Wir wissen halt leider auch nicht, wie alt dieses Beispielbild ist. Das Konzept ist durchaus spannend.

In diesem Artikel von 2018 sind ein paar gute Bilder der Oberfläche der Meta-Lens und zwei Videos mit den Entwicklern:
https://phys.org/news/2018-10-revolutio ... color.html

Ist aber nicht direkt Metalenz.

Spannend fände ich wenn man diese Meta-Linse auf eine konvexe Oberfläche aufbringen würde und gleichzeitig einen konkaven Sensor damit belichtet. Das wäre das ultimative künstliche Auge.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Neue Photos von DJI Pro-Kamerasystem geleakt: Ein Body für Zenmuse Kameras?
von slashCAM - Mi 19:15
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mi 18:35
» Neuer 24" iMac mit M1-Chip: Schlanker, schneller und bunter
von Cinemator - Mi 18:19
» Sony DCR-PC1E C:32:11
von TomStg - Mi 17:58
» Warum man Camcorder/Kameras nicht einfach als Webcams nutzen kann
von mash_gh4 - Mi 17:58
» Resolve 17 delete optimized media
von Jasper - Mi 17:12
» Zoom/Teams Sync
von hatschiii - Mi 16:45
» Ein CORONA UNKOMFORMER Film
von Darth Schneider - Mi 16:39
» Neue Apple iPad Pros mit M1, Thunderbolt 4 und Mini-LED Display mit Local Dimming Zonen
von markusG - Mi 16:14
» Panasonic Camcorder Probleme
von MLJ - Mi 15:24
» Unterschiedliche Naheinstellgrenze MF / AF bei FX6?
von Tscheckoff - Mi 12:24
» Sony 14mm f1.8 GM
von rush - Mi 11:51
» Epic Games MetaHuman Creator: Realisitsche 3D-Modelle von Menschen per Klick
von markusG - Mi 11:45
» Handbrake > MP4 Videos sind ausgewaschen...
von Frank Glencairn - Mi 10:32
» DJI Zenmuse X5 als Standalone-Kamera?
von blueplanet - Mi 10:14
» Junge Generation meidet Fernsehen und Kino
von TomStg - Mi 10:08
» Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?
von Lorphos - Mi 9:32
» Video ohne Audio
von Bluboy - Mi 9:19
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - Mi 8:34
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von rush - Di 21:24
» MS-Teams Stream mit 2 x RØDE Wireless Go (1) & Sony A6400
von gekkonier - Di 20:24
» Canon G7XIII jetzt mit Atomos Connect 4K HDMI/USB Streaming Konverter im offziellen Kit
von Jan - Di 20:00
» Festplattenboom bei Cryptomining...steigende Preise?
von markusG - Di 18:33
» Hollyland veröffentlicht Solo-Kit der Lark 150 Audio-Funkstrecke für Vlogger
von medienonkel - Di 17:21
» Mit 30 fps auf 25 fps Timeline umgehen
von cantsin - Di 14:54
» Blackmagic RAW für Nikon Z6 II und Panasonic S1H mit dem Video Assist 12G HDR
von iasi - Di 13:23
» Fujifilm stellt lichtstarkes Fujinon XF 18mm F1.4 R LM WR für 999,- Euro vor
von funkytown - Di 11:32
» MSI Optix MAG342CQ: Gekrümmter 34" Monitor mit 3.440 x 1.440 und 90% DCI-P3
von Frank Glencairn - Di 10:26
» DJI Air 2s Drohne: Großes Upgrade der Mavic Air 2 mit 1
von Frank Glencairn - Di 10:22
» LANC Adapter für nicht LANC fähige Kameras
von prime - Di 9:29
» Biete https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/wooden-camera-uvf-mount-sony-fx9-fs7-fs7-mkii-panasonic-eva1-/17400044
von rideck - Di 9:14
» Sony A6100 Strom via USB
von Tscheckoff - Di 7:17
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von roki100 - Di 2:55
» Ist Canon C200 eine gute Wahl für narratives Filmmalking?
von Tscheckoff - Mo 21:04
» Wie Atmo-Aufzeichnung bei Interviews vermeiden?
von pillepalle - Mo 17:19
 
neuester Artikel
 
BRAW für Z6 II und S1H

Mit dem Blackmagic Video Assist 12G HDR können geeignete Kameras neuerdings (B)RAW über HDMI aufzeichnen. Wir haben das Zusammenspiel mit Nikons Z6 II sowie mit Panasonics S1H ausprobiert... weiterlesen>>

Die besten DSLMs für Video

Noch nie gab es so viele hochperformante Video-DSLMs wie aktuell - es fällt nicht leicht, den Überblick zu behalten. Hier unser großer Überblick über die unserer Meinung nach besten Video DSLMs 2021 und wofür sich welche Kamera am besten eignet. Mit übersichtlichen Infos zu jeder Kamera ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...