slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

proDAD VitaScene V4 PRO: über 1.400 Übergangseffekten und Videofiltern

Beitrag von slashCAM » So 29 Nov, 2020 12:33


proDAD hat die neueste Version von VitaScene, seiner Sammlung von Videofilter, Filmlooks und Übergangseffekten veröffentlicht. VitaScene V4 PRO bringt über 1.400 Übergang...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
proDAD VitaScene V4 PRO: über 1.400 Übergangseffekten und Videofiltern




K.-D. Schmidt
Beiträge: 754

Re: proDAD VitaScene V4 PRO: über 1.400 Übergangseffekten und Videofiltern

Beitrag von K.-D. Schmidt » So 29 Nov, 2020 13:42

Zu einem Schnittprogramm von vielleicht 100,- Euro ein Schnick-Schnack-Paket von 700,- Euro? Lächerlich!




klusterdegenerierung
Beiträge: 19207

Re: proDAD VitaScene V4 PRO: über 1.400 Übergangseffekten und Videofiltern

Beitrag von klusterdegenerierung » So 29 Nov, 2020 13:51

Schickt sich so an als hätte ich im Keller ne Zeitschriftenbeilage CD von 1997 wieder gefunden, die damals die 5DM schon nicht wert war.
Wen wollen die denn damit verschaukeln?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Bruno Peter
Beiträge: 4106

Re: proDAD VitaScene V4 PRO: über 1.400 Übergangseffekten und Videofiltern

Beitrag von Bruno Peter » So 29 Nov, 2020 17:53

"proDAD VitaScene V4 PRO: über 1.400 Übergangseffekten und Videofiltern"

Das braucht kein Mensch.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




teichomad
Beiträge: 106

Re: proDAD VitaScene V4 PRO: über 1.400 Übergangseffekten und Videofiltern

Beitrag von teichomad » So 29 Nov, 2020 19:24

1400 Übergänge für 700 Euro ??? 50 Cent für ein son geiles Teil ? Das ist ja besser als Ostern und Weihnachten zusammen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 19207

Re: proDAD VitaScene V4 PRO: über 1.400 Übergangseffekten und Videofiltern

Beitrag von klusterdegenerierung » So 29 Nov, 2020 20:44

Da steht aber nirgends was von 700€
350 kostet es, ist aber auch 10x zu teuer.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




K.-D. Schmidt
Beiträge: 754

Re: proDAD VitaScene V4 PRO: über 1.400 Übergangseffekten und Videofiltern

Beitrag von K.-D. Schmidt » Mo 30 Nov, 2020 07:45

proDAD VitaScene V4 ist ab sofort zum 31.12.2020 zum Einführungspreis von 559 Euro erhältlich. Ab dem 01.01.2021 kostet die Version dann 699 Euro.
OK, 700 Euro war etwas übertrieben ;)




klusterdegenerierung
Beiträge: 19207

Re: proDAD VitaScene V4 PRO: über 1.400 Übergangseffekten und Videofiltern

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 30 Nov, 2020 12:54

K.-D. Schmidt hat geschrieben:
Mo 30 Nov, 2020 07:45
proDAD VitaScene V4 ist ab sofort zum 31.12.2020 zum Einführungspreis von 559 Euro erhältlich. Ab dem 01.01.2021 kostet die Version dann 699 Euro.
OK, 700 Euro war etwas übertrieben ;)
Sorry, habe immer nur unten auf die update Pakete geschaut, aber nun scheint auch Prodad unseren Thread gelesen zu haben und schraubt auf 599 runter, komm greif zu! :-))
https://www.prodad.com/Videoeffekte-Ueb ... e.html#buy
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von markusG - Do 9:58
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von Ziggy Tomcat - Do 9:50
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von Subbrmoh - Do 9:34
» Neue 4K-Camcorder von Canon: XA55, XA50, XA40 und Legria HF G50/G60 // NAB 2019
von Subbrmoh - Do 9:31
» Manfrotto 645 Fast Twin Alu und Carbon Videostativ – günstig, modular und mit schnellem Fast Lever Lock
von Darth Schneider - Do 9:30
» Blackmagic Poket 6K mit PC Monitor verbinden möglich?
von stiffla123 - Do 9:02
» Wie nennt man diese Funktion?
von klusterdegenerierung - Do 8:59
» Filmscanner für Super und normal 8
von Merlin2504 - Do 8:26
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 7:58
» Nikons Transformation von der DSLR zu DSLM zu träge
von pillepalle - Do 7:48
» Netflix vs HBO-GO vs Amazon Prime
von Frank Glencairn - Do 7:39
» Fragen zum guten Ton
von Frank Glencairn - Do 7:23
» Blackmagic DaVinci Resolve 17 Beta 7
von patfish - Mi 22:39
» Extrem langsamer Export mit HEVC
von cybie - Mi 22:12
» Verärgert: SD Klassifizierungen, speed & Preise
von rush - Mi 21:28
» Sony Alpha 6600 - hat schon jemand Langzeiterfahrungen
von rush - Mi 20:58
» Alle Z CAM E2 erhalten ProRes 4:2:2 Recording mit 0.98.0 Firmware Update
von Syndikat - Mi 20:55
» Festplatten mieten
von elephantastic - Mi 20:03
» Welche Kopfhörer?
von Jan - Mi 19:52
» Erfahrungen mit NP-F zu V-Mount-Adaptern?
von Sammy D - Mi 19:47
» Renderzeiten
von dienstag_01 - Mi 17:32
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von suchor - Mi 17:28
» Home before dark & servant 2 Staffel
von motiongroup - Mi 16:27
» Workspace in Davinci Resolve
von pillepalle - Mi 15:11
» Welchen Filesharing Anbieter für große Videodaten?
von Bluboy - Mi 14:52
» Facebook Live Streaming Probleme mit Streaming Schlüssel
von kulian - Mi 14:20
» 160 Mio.$ für „Red Notice“, 200 Mio.$ für "The Gray Man" - dennoch schafft es Netflix nicht
von iasi - Mi 13:57
» Asus: Drei erste 4K Monitore 120Hz per HDMI 2.1!
von roki100 - Mi 13:32
» Wie finde ich diesen Lut?
von roki100 - Mi 12:36
» Welches Videobearbeitungsprogramm für Anfänger
von Sesaic - Mi 12:01
» K-TEk hat seine KlassicPro Boompole Serie überarbeitet.
von pillepalle - Mi 11:18
» Prozessoren und Grafikkarten - Mobile CPU- und GPU-Trends im ersten Halbjahr 2021
von slashCAM - Mi 11:18
» Wie gut ist Canons Speedbooster EF-EOS R 0.71x an der EOS C70?
von Huitzilopochtli - Mi 10:58
» Canon HF100 inkl. Fisheye
von Malik - Mi 10:50
» Nach 2030: »Kulturfrequenzen« im Funkloch?
von ruessel - Mi 10:05
 
neuester Artikel
 
Mobile CPU- und GPUs 2021

Wir versuchen uns an einem knappen CES 2021 Überblick, was man von der Technik in den kommenden Laptops der nächsten Monate erwarten darf... weiterlesen>>

Canon EOS C70 und EF-EOS R 0.71x

Mit dem hauseigenen Speedbooster der auf den Namen Bayonettadapter EF-EOS R 0.71x hört, hat Canon eine sehr spannende Erweiterung für die EOS C70 im Programm: Schließlich lassen sich mit dem 0,71-fach Canon Focal Reducer EF-Vollformatoptiken unter Beibehaltung des Vollformat-Bildwinkels am S35-Sensor der C70 betreiben. Wie gut dies funktioniert, haben wir in unserem Praxistest geklärt (inkl. Videoclip) weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...