slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Blackmagic RAW Speedtest auf Apples M1 (MacBook Pro 16GB)

Beitrag von slashCAM » Do 19 Nov, 2020 16:27


Wir haben jetzt auch eins. Also ein MacBook Pro 13 Zoll mit Apples neuem M1-Chip und mit vollen 16GB. Natürlich werdet ihr in den nächsten Tagen diesbezüglich einige Benc...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Blackmagic RAW Speedtest auf Apples M1 (MacBook Pro 16GB)




roki100
Beiträge: 5266

Re: Blackmagic RAW Speedtest auf Apples M1 (MacBook Pro 16GB)

Beitrag von roki100 » Do 19 Nov, 2020 16:32

slashCAM hat geschrieben:
Do 19 Nov, 2020 16:27
Wir haben jetzt auch eins. Also ein MacBook Pro 13 Zoll mit Apples neuem M1-Chip und mit vollen 16GB.
Genau den will ich mir demnächst holen. Danke für den Speedtest!




TonBild
Beiträge: 1987

Re: Blackmagic RAW Speedtest auf Apples M1 (MacBook Pro 16GB)

Beitrag von TonBild » Do 19 Nov, 2020 16:58

Ich kann die Werte gar nicht interpretieren. Ist das nun gut oder schlecht?

Liegt der MacBook Pro 16GB eher in einem unteren, mittleren oder oberen Bereich für Schnittrechner?




pillepalle
Beiträge: 3018

Re: Blackmagic RAW Speedtest auf Apples M1 (MacBook Pro 16GB)

Beitrag von pillepalle » Do 19 Nov, 2020 17:01

Nicht schlecht... 8K CUDA mäßig auf dem Niveau meines 4 Jahre alter Laptopa (mit Quadro M3000M). Und der war seinerzeit mal richtig schnell. Zurück möchte ich aber trotzdem nicht mehr.

VG

@ TonBild

Der dürfte eher günstig sein.
Eigene Gedanken müsste man haben...

Zuletzt geändert von pillepalle am Fr 20 Nov, 2020 02:35, insgesamt 2-mal geändert.




Sammy D
Beiträge: 1829

Re: Blackmagic RAW Speedtest auf Apples M1 (MacBook Pro 16GB)

Beitrag von Sammy D » Do 19 Nov, 2020 17:05

slashCAM hat geschrieben:
Do 19 Nov, 2020 16:27
... Allerdings haben wir noch keine Möglichkeit gefunden festzustellen, ob eine App nativ ausgeführt wird oder unter Rosetta läuft.
...
Ich kann mich erinnern, dass beim Umstieg 2006 auf Intel Rosetta als Process im Activity Monitor zu finden war. Je nach Programm war die Auslastung unterschiedlich hoch. Ob das beim M1 auch so ist, kann ich nicht sagen, aber wenn es im Monitor aufgeführt sein sollte, kann man es als Indiz nehmen, dass Rosetta hier wirkt.




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1255

Re: Blackmagic RAW Speedtest auf Apples M1 (MacBook Pro 16GB)

Beitrag von rob » Do 19 Nov, 2020 17:35

Ich hab jetzt nochmal nachgeschaut: Der Blackmagic RAW Speed Test ist bereits eine native also "Universal" App und läuft nicht unter Rosetta. Die hier veröffentlichten Geschwindigkeiten sind also die der nativ für den M1 angepassten Software.

Noch mehr Info hierzu in Kürze, wenn wir hier die Performance von unterschiedlichen Videocodecs und Auflösungen veröffentlichen... Alles was wir bislang auf dem "kleinen" MacBook Pro sehen, ist ziemlich beeindruckend ...

Viele Grüße

Rob/
slashCAM




TonBild
Beiträge: 1987

Re: Blackmagic RAW Speedtest auf Apples M1 (MacBook Pro 16GB)

Beitrag von TonBild » Do 19 Nov, 2020 19:00

pillepalle hat geschrieben:
Do 19 Nov, 2020 17:01
@ TonBild

Der dürfte eher günstig sein.
Also ist die neue Apples M1 MacBook Pro Generation ein günstiges System, aber kein Arbeitspferd?




srone
Beiträge: 9408

Re: Blackmagic RAW Speedtest auf Apples M1 (MacBook Pro 16GB)

Beitrag von srone » Do 19 Nov, 2020 19:05

für das, dass er einem 1000€ win laptop ebenbürtig rennt, wenn nicht sogar besser, ist das ein schnäppchen und dass sage ich gewiss nicht, weil ich ein freund der altaluminium-fraktion bin...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




hexeric
Beiträge: 136

Re: Blackmagic RAW Speedtest auf Apples M1 (MacBook Pro 16GB)

Beitrag von hexeric » Do 19 Nov, 2020 20:21

TonBild hat geschrieben:
Do 19 Nov, 2020 16:58
Ich kann die Werte gar nicht interpretieren. Ist das nun gut oder schlecht?

Liegt der MacBook Pro 16GB eher in einem unteren, mittleren oder oberen Bereich für Schnittrechner?
auf dem air läuft 4K h265 10bit 60p von der R5 ohne dropped frames (aber nur in FCP – wie immer muss man hardware+software kombinieren). damit: sogar das einstiegssegment ist professionell nutzbar und meilen voraus. ein 1K macbook air macht, was ein 4K mac vorher gemacht hat – wenn dann erstmal die imacs mit ARM kommen, halleluja! aber: eben auch mit FCP (und danach resolve)




srone
Beiträge: 9408

Re: Blackmagic RAW Speedtest auf Apples M1 (MacBook Pro 16GB)

Beitrag von srone » Do 19 Nov, 2020 20:27

habe diesbezüglich den mac mini 16gb 256gb ssd auf dem schirm, da mir laptop bildschirme per se zu klein waren, 2 weitere ssd via thunderbolt und ein 24 zoll monitor, das ist ansatzweise genauso portabel wie ein laptop, macht aber wahrscheinlich mehr spass...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Axel
Beiträge: 13509

Re: Blackmagic RAW Speedtest auf Apples M1 (MacBook Pro 16GB)

Beitrag von Axel » Fr 20 Nov, 2020 09:47

srone hat geschrieben:
Do 19 Nov, 2020 20:27
habe diesbezüglich den mac mini 16gb 256gb ssd auf dem schirm, da mir laptop bildschirme per se zu klein waren, 2 weitere ssd via thunderbolt und ein 24 zoll monitor, das ist ansatzweise genauso portabel wie ein laptop, macht aber wahrscheinlich mehr spass...;-)
Kommt auch auch die Software an. Als, äh, Schnittrechner (Mini Workstation) mögen 256GB als Systemplatte reichen, es ist aber nicht so leicht zu verwalten, "Content" auf einer externen Platte zu haben. FCP hat tausende Soundeffekte, i.d.R. hat man auch viele eigene, wenn man zusätzlich Garageband oder LPX verwendet, kommen hunderte GB an Loops und VSTs hinzu. Ich habe selbst 256 und wünsche mir öfter, das Doppelte genommen zu haben.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




srone
Beiträge: 9408

Re: Blackmagic RAW Speedtest auf Apples M1 (MacBook Pro 16GB)

Beitrag von srone » Fr 20 Nov, 2020 11:14

Axel hat geschrieben:
Fr 20 Nov, 2020 09:47
srone hat geschrieben:
Do 19 Nov, 2020 20:27
habe diesbezüglich den mac mini 16gb 256gb ssd auf dem schirm, da mir laptop bildschirme per se zu klein waren, 2 weitere ssd via thunderbolt und ein 24 zoll monitor, das ist ansatzweise genauso portabel wie ein laptop, macht aber wahrscheinlich mehr spass...;-)
Kommt auch auch die Software an. Als, äh, Schnittrechner (Mini Workstation) mögen 256GB als Systemplatte reichen, es ist aber nicht so leicht zu verwalten, "Content" auf einer externen Platte zu haben. FCP hat tausende Soundeffekte, i.d.R. hat man auch viele eigene, wenn man zusätzlich Garageband oder LPX verwendet, kommen hunderte GB an Loops und VSTs hinzu. Ich habe selbst 256 und wünsche mir öfter, das Doppelte genommen zu haben.
nix fcp, resolve, geht das eigentlich eine aktivierung auf mac, die andere win?

lg

srone
"x-log is the new raw"




pillepalle
Beiträge: 3018

Re: Blackmagic RAW Speedtest auf Apples M1 (MacBook Pro 16GB)

Beitrag von pillepalle » Fr 20 Nov, 2020 11:16

@srone

Ja, geht. Ich bin im Studio auf einem Mac und zuhause auf einem PC mit Resolve.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




acrossthewire
Beiträge: 693

Re: Blackmagic RAW Speedtest auf Apples M1 (MacBook Pro 16GB)

Beitrag von acrossthewire » Fr 20 Nov, 2020 14:04

Mit der Rechnergebundenen Lizens?
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kann mir jemand was Drucken?
von TheBubble - Sa 22:40
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Sa 22:35
» Mank - Langweiler?
von iasi - Sa 21:44
» m4v-Datei und wav-Date zu einer avi-Datei verbinden
von Bluboy - Sa 21:38
» THE BOND - James Bond Fan-Film mit professionellen Actionszenen
von Hayos - Sa 21:25
» Was hörst Du gerade?
von 7River - Sa 21:18
» ND Filter Look
von Ely - Sa 21:12
» Carl Zeiss Contax - C/Y - M42 gesucht
von cantsin - Sa 21:11
» AdobePremiere - Clipgröße ändern in Maske
von JensSawula - Sa 20:14
» Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16" mit 12-Kern M1X?
von suchor - Sa 19:37
» Canon M50 - Filmen in Full-HD?
von scrooge - Sa 19:33
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von rush - Sa 17:00
» Warner Bros: 2021 starten alle Filme gleichzeitig online auf HBO und im Kino
von iasi - Sa 16:33
» Sony A73 mit IPhone 12 per Kabel nutzen?
von Borrelloproduction - Sa 15:03
» Kaufberatung: 2.1 Boxen
von markusG - Sa 14:02
» Wie albern ist das denn
von Darth Schneider - Sa 12:20
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von Sammy D - Sa 11:44
» Deep Fake mit EbSynth
von AndySeeon - Sa 10:48
» The Batman - Teaser Trailer
von Darth Schneider - Sa 10:04
» KI ermöglicht automatisches Layering von bewegten Video-Objekten
von AndySeeon - Sa 9:46
» Streaming Studio einrichten
von ElioAdler - Sa 9:42
» Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?
von rush - Fr 23:45
» Premiere CC Vorschau ruckelt bei 4K/60 h.265
von bigben24 - Fr 22:55
» Tamron kündigt 17-70mm 2.8 VC für APS-C an
von rush - Fr 20:24
» Camarada App -- macht aus zwei Smartphones eine simple s3D-Kamera
von roki100 - Fr 19:41
» Was denken sie über Matrix 4?
von rush - Fr 19:20
» Beeindruckend: Canon R5 mit RF85/1.2
von iasi - Fr 19:12
» Ein Licht für Straßenkinder
von 7River - Fr 18:21
» Premiere Pro 2020 friert ständig ein während Premiere 2019 funktioniert?
von TheGadgetFilms - Fr 15:27
» 8mm für die gute Laune.......
von dienstag_01 - Fr 13:39
» Sony Creative Pro Night - powered by slashCAM: Profi-Praxis + Sony A7SIII zu gewinnen
von TheGadgetFilms - Fr 12:43
» Atomos: Firmwareupdate für Ninja V bringt ProRes RAW für Olympus OM-D E-M1X und E-M1 Mark III
von slashCAM - Fr 12:40
» Das MacBook Pro 13" M1 im 4K, 5K, 8K und 12K Performance-Test mit ARRI, RED, Canon uva. ...
von patfish - Fr 12:36
» Jürgen Thormann - Interview mit der Stimme von Michael Caine
von ruessel - Fr 11:13
» Zhiyun Crane 2 geht nicht mehr an
von huck - Fr 10:51
 
neuester Artikel
 
THE BOND - Fan-Film mit Profi-Action

Der James Bond Fan-Kurzfilm "The Bond" wurde an einem Tag und mit geringem Budget abgedreht, doch der zentralen Kampfszene sieht man dies nicht an -- wie es gelang, die Action so gekonnt umzusetzen, hat uns das Camcore-Team verraten, neben weiteren Einzelheiten von der Produktion (shot on Blackmagic URSA Mini Pro 4.6K G2 + Hawk Anamorphoten). weiterlesen>>

Sony Creative Pro Night - powered by slashCAM

Wir freuen uns, am 10. Dezember 2020 die Sony Creative Pro Night ab 19:00 auf slashCAM zu Gast zu haben. Bei dem live gestreamten Event steht die Erfahrung von professionellen Filmern aus der Praxis mit Kameras der Sony Cinema Line -- FX6 und FX9 sowie Alpha 7S III -- im Mittelpunkt. Außerdem gibt es eine Sony A7SIII inkl. Objektiv zu gewinnen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...