slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Blackmagic Resolve 17.1: Support für M1 Chip in neuen Macs bringt bis zu 5x höhere Leistung

Beitrag von slashCAM » Sa 14 Nov, 2020 10:00


Blackmagic Design hat speziell für die ab nächster Woche verfügbaren Apple MacBooks und Mac mini mit dem neuen M1 Chip eine angepasste Version seines gerade erschienenen ...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Blackmagic Resolve 17.1: Support für M1 Chip in neuen Macs bringt bis zu 5x höhere Leistung




Jott
Beiträge: 18936

Re: Blackmagic Resolve 17.1: Support für M1 Chip in neuen Macs bringt bis zu 5x höhere Leistung

Beitrag von Jott » Sa 14 Nov, 2020 11:14

Da bin ich ja mal gespannt. Apple lügt, weiß der Kritiker, aber das hier kommt ja von BM:

„Die Kombination aus M1- und Metal-Verarbeitung soll in DaVinci Resolve 17.1 im Vergleich zu früheren Computergenerationen eine bis um das Fünffache verbesserte Leistung bieten.“




Valentino
Beiträge: 4765

Re: Blackmagic Resolve 17.1: Support für M1 Chip in neuen Macs bringt bis zu 5x höhere Leistung

Beitrag von Valentino » Sa 14 Nov, 2020 13:14

So bald die neuen Macs über TB4 auch eGPUs unterstützen bin ich sofort für ein Wechsel zu haben.
Leider scheint der eGPU Support laut Apple mit der Generation noch nicht zu kommen. Dann also doch ein klassischer Desktop mit der im Frühjahr kommenden Intel Serie und einer RTX3060ti.




Rick SSon
Beiträge: 993

Re: Blackmagic Resolve 17.1: Support für M1 Chip in neuen Macs bringt bis zu 5x höhere Leistung

Beitrag von Rick SSon » Sa 14 Nov, 2020 14:12

Valentino hat geschrieben:
Sa 14 Nov, 2020 13:14
So bald die neuen Macs über TB4 auch eGPUs unterstützen bin ich sofort für ein Wechsel zu haben.
Leider scheint der eGPU Support laut Apple mit der Generation noch nicht zu kommen. Dann also doch ein klassischer Desktop mit der im Frühjahr kommenden Intel Serie und einer RTX3060ti.
Same here. Außerdem macht es Sinn das redesign nächstes Jahr abzuwarten, evtl. tut sich da auch nochmal was beim Displayrahmen. Habe beim Ipad Pro auch solange gewartet, bis das redesign kam.




patfish
Beiträge: 141

Re: Blackmagic Resolve 17.1: Support für M1 Chip in neuen Macs bringt bis zu 5x höhere Leistung

Beitrag von patfish » So 15 Nov, 2020 02:48

Valentino hat geschrieben:
Sa 14 Nov, 2020 13:14
Leider scheint der eGPU Support laut Apple mit der Generation noch nicht zu kommen. Dann also doch ein klassischer Desktop mit der im Frühjahr kommenden Intel Serie und einer RTX3060ti.
Ich bin mir echt nicht sicher ob das neue Konzept einer zenralen Recheneinheiten mit spezialisierten Cores überhaupt irgendwie sinnvoll mit einer klassischen eGPU zusammen passt? Ich glaube eher nicht.




Valentino
Beiträge: 4765

Re: Blackmagic Resolve 17.1: Support für M1 Chip in neuen Macs bringt bis zu 5x höhere Leistung

Beitrag von Valentino » So 15 Nov, 2020 22:13

@patfish
Auch wenn das Chipdesign extra für Apple entworfen worde ist, sind es am Ende doch auch nur etwas leistungsstäkrere ARM CPUs+GPU. Klar kann es sein, das die Kombi schneller als die üblichen x86 8 Kern CPU+GPU von Intel und AMD sind.
Warum sollte man hier die TB4 Bandbreite für eine externe GPU oder Afterbuner Recheneinheit nicht nutzen können, an der ARM Architektur wird es nicht scheitern.

Was in den neuen Macs definitiv nicht sitzt ist ein Wunder-KI-Super-Extrem-Booster-Prozessor der bei 4K@50fps und 10 Nodes inklusive NR immernoch in Echtzeit rausrendern kann. Hier wird man auch die nächsten Jahre mit einem 24-Core x86 System und 12GB Highend GPU deutlich besser weg kommen.
Letzteres braucht man aber eben nicht, wenn man mal alle Monate ein paar kleines Videos schneiden will und genau in dem Moment wäre eine kleiner Renderbooster ein nettes Zubehör.
Aber Rick hat da schon den richtigen Einwand, besser erst mal die nächste Generation abwrten. Kann sich noch jemand hier an die ersten Intel MacPros erinnern, da waren auch einige Montagsgeräte dabei. Von defektem RAM bis zur flackernden GPU war alles dabei.




Lorphos
Beiträge: 119

Re: Blackmagic Resolve 17.1: Support für M1 Chip in neuen Macs bringt bis zu 5x höhere Leistung

Beitrag von Lorphos » Mo 16 Nov, 2020 11:32

Das eGPU mit den M1 Macs nicht funktionieren liegt wohl eher an den Grafikkarten die da bestimmte Dinge voraussetzen als an den Macs. So habe ich das zumindest verstanden.

Vielleicht brauchen wir nur ein Firmware-Update für die Grafikkarten?




Frank Glencairn
Beiträge: 12868

Re: Blackmagic Resolve 17.1: Support für M1 Chip in neuen Macs bringt bis zu 5x höhere Leistung

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 16 Nov, 2020 12:39

Jott hat geschrieben:
Sa 14 Nov, 2020 11:14
Da bin ich ja mal gespannt. Apple lügt, weiß der Kritiker, aber das hier kommt ja von BM:

„Die Kombination aus M1- und Metal-Verarbeitung soll in DaVinci Resolve 17.1 im Vergleich zu früheren Computergenerationen eine bis um das Fünffache verbesserte Leistung bieten.“
Wenn man mit eine lahmarschige, veraltete Intel GPU als Vergleich heran zieht, ist das auch keine Kunst - so ziemlich alles ist schneller als das.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1301

Re: Blackmagic Resolve 17.1: Support für M1 Chip in neuen Macs bringt bis zu 5x höhere Leistung

Beitrag von rudi » Mo 16 Nov, 2020 12:45

Lorphos hat geschrieben:
Mo 16 Nov, 2020 11:32
Das eGPU mit den M1 Macs nicht funktionieren liegt wohl eher an den Grafikkarten die da bestimmte Dinge voraussetzen als an den Macs. So habe ich das zumindest verstanden.

Vielleicht brauchen wir nur ein Firmware-Update für die Grafikkarten?
In erster Linie braucht es AMD-GPU-Treiber für ARM.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von iasi - Do 13:31
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von TomStg - Do 13:23
» Premiere Pro, Zeit-Neuzuordnung geht nicht...
von karl-m - Do 13:17
» !!BIETE!! CFExpress 80GB TOUGH
von klusterdegenerierung - Do 13:12
» Mikrofon-Adapterring für Camcorder gesucht
von Jott - Do 12:41
» Nikon NX-Studio: Kostenlose Bild- und Videobearbeitungssoftware inkl. Metadaten-Support
von slashCAM - Do 12:40
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Do 12:31
» TBC von Electronic Design
von Herbie - Do 12:16
» Lagerung der Akkus, brandgefährlich?
von Mediamind - Do 12:09
» Wie unbedeutend...
von StanleyK2 - Do 11:20
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Do 10:44
» PL Mount Adapter / Umbau
von Frank Glencairn - Do 10:34
» SUCHE - Black Flags, Floppies etc.
von Pride - Do 7:19
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Do 6:42
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von rush - Mi 22:06
» Ich hoffe, Netflix versaut das nicht
von Benutzername - Mi 20:41
» Media Offline
von oove2 - Mi 20:08
» Neu von AJA: T-TAP Pro fürs Monitoring per Thunderbolt und Desktop-Software v16
von slashCAM - Mi 19:30
» Aja kündigt T-Tap Pro an
von ruessel - Mi 18:22
» Sand für (billige) Sandsäcke
von roki100 - Mi 17:51
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von prime - Mi 17:51
» Studio: Greenscreen oder Beamer?
von Jott - Mi 17:47
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von Jott - Mi 17:42
» Schnitt- und Compositing-Trends 2030 - Videoanwendungen im nächsten Jahrzehnt
von cantsin - Mi 16:12
» Frame Sampling, Frame Überblendung oder Optischer Fluss
von Jott - Mi 16:08
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von rush - Mi 13:50
» Sony Alpha 7S III Firmware Update 2.0 bringt u.a. S-Cinetone
von Mediamind - Mi 12:24
» Netflix Damengambit: Einblicke in den guten Ton
von carstenkurz - Mi 12:19
» Sony a7sIII - PP Profile einen Namen geben?
von marty_mc - Mi 12:14
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mi 9:06
» Livestream: Software für externe Redner
von mash_gh4 - Di 22:53
» Kinefinity zieht interne RAW-Aufnahme bei allen aktuellen Kameras zurück – RED Patent?
von iasi - Di 19:01
» DIJ teasert neue Drohne
von srone - Di 19:00
» Produktvideo "Kettenaufzüge"
von ksingle - Di 18:15
» FiLMiCs Cubiform soll Videoeffekte deutlich beschleunigen
von TheBubble - Di 16:06
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...