motiongroup
Beiträge: 3225

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von motiongroup » Di 11 Aug, 2020 19:04

Jeder von diesen Fällen muss halt für sich betrachtet werden.
tun sie doch wie bei den anderen Fällen auch...
die Frage ist nur od sich die geneigte Klientel auch damit abfindet wenn garstig aus geht für die DIRNE..:-)

wie wir schon lesen durften sind auch hier schon manche auf Kreuzzug gggg




markusG
Beiträge: 1235

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von markusG » Di 11 Aug, 2020 20:24

motiongroup hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 08:07
Nun ja, den Speicher kannst du auch extern via THB erweitern und sogar extern booten..
Das ist aber doch nicht vergleichbar mit intern verbautem Speicher! Dass extern geht sollte ja wohl selbstverständlich sein...immerhin: optional 10Gbit! Das ist schon sehr gut.
motiongroup hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 08:07
und nein im IPhones und manchen anderen Androiden kannst du nichts erweitern..
Bei iPhones - klar. Aber bei Android ist es doch eher die Regel, den Speicher erweitern zu können, als die Ausnahme. Das ändert aber nichts an der Tatsache dass Apple einen abgeschmackten Preis verlangt und einem ja quasi die Pistole auf die Brust drückt wenn man intern erweitern will - ich seh da nichts was man da schönreden kann. Pure Geldmacherei.

Ebenso sieht es bei den OSen aus.. selbst bei den Linuxen die als LTS ausgerollt werden.. in der Regel ist es doch so das gerade bei OSX die größten Lücken im System nicht das OS war sondern die Lücken in den Anwendungen und Erweiterungen lagen..
motiongroup hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 08:07
Ich mache mir da über die nächsten. Jahre eher weniger Sorgen da auch die Altenwickler weiter versorgt werden müssen..

Wenn sie wie sie sagten zwei Jahre für die Umstellung auf Apple SOCs brauchen sind wir dabei schon bei 7- 8 Jahren für die x86 OSX Unterstützung ...
Na dann hoffe ich mal dass du Recht behälst :) Das wäre jedenfalls eine brauchbare Perspektive.

Jott hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 09:46
Ansichtssache. Würdest du die wertvollste Marke der Welt besitzen, deren Aufbau dich Milliarden und Jahrzehnte gekostet hat, hättest du auch keine Lust auf Trittbrettfahrer. Andere in dieser Liga sind genauso strikt, aber auf Apple wird halt gerne eingedroschen.
Es geht hier im Thread aber um Apple. Da nützt es auch nichts auf andere zu verweisen (ich sag nur whataboutism) - das macht die Aktion von Apple nicht sympathischer. Überhaupt hat sich Apple in letzter Zeit nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Und wenn es andere nicht besser machen...dann frage ich mich wie ich nächstes Jahr privat weiter verfahre. Für mobil manifestieren sich ja gerade Auswege (ggü Google), aber auf dem Desktop...keinen Bock auf den walled garden von Apple, keinen Bock auf die Spioniererei von Microsoft - bleibt fast nur noch Linux :(




Jott
Beiträge: 18271

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Jott » Di 11 Aug, 2020 20:48

Es gibt kein Problem, du hast die Wahl.

Wer bei Apple kauft, weiß schon warum. Sind ja keine Spontankäufe, kostet Geld.

Wem Apple nicht passt, der kauft nicht bei denen. Egal ob aus Überzeugung, Markenhass, Gruppenzwang, Mißtrauen, Birnen-Solidarität, Neid, Spartrieb, Selberbau-Basteldrang, von der Heise-Niedermacharmee und gewissen YouTubern angestachelt, Apple-Jünger-Verachtung oder schlicht Desinteresse - was übrig bleibt, reicht Apple immer noch locker, um extrem erfolgreich zu sein. Und?

Seit Jahrzehnten der gleiche Sermon. Eigentlich langweilig, oder?




motiongroup
Beiträge: 3225

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von motiongroup » Di 11 Aug, 2020 21:00

bleibt fast nur noch Linux :(
und? was ist dagegen einzuwenden? für den privaten Anwender ? kein Ding sich umzuorientieren




markusG
Beiträge: 1235

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von markusG » Di 11 Aug, 2020 21:08

motiongroup hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 21:00
bleibt fast nur noch Linux :(
und? was ist dagegen einzuwenden? für den privaten Anwender ? kein Ding sich umzuorientieren
Naja auch privat möchte man vielleicht bestimmte Programme nutzen, die leider nicht unterstützt werden. Werde wenn die Zeit reif ist mir auch mal Affinity anschauen, weil ich auf Adobe privat keinen Bock mehr habe. Ich habe zb lange kein Gimp, Inkscape oder Scribus verwendet, und die waren früher halt einfach nicht vergleichbar.

Sollte das ganze halbwegs rund unter Linux laufen (dh ohne gravierende Einbußen bei Stabilität und Leistung) wird sich das Problem von allein lösen. Und spricht dann ja auch nichts dagegen, zb einen nicht mehr unterstützen iMac auf Linux weiter laufen zu lassen, es sei denn der T2 sperrt einen da aus (?).




cantsin
Beiträge: 7866

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von cantsin » Di 11 Aug, 2020 21:10

motiongroup hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 21:00
bleibt fast nur noch Linux :(
und? was ist dagegen einzuwenden? für den privaten Anwender ? kein Ding sich umzuorientieren
Wenn alle Programme, die man benötigt, unter Linux verfügbar sind (was man einfach dadurch testen kann, dass heutzutage praktisch alle Linux-Applikationen dank ihrer drunterliegenden Cross-Platform-Frameworks wie GTK und QT auch für MacOS und Windows erhältlich sind), spricht schon lange nichts mehr dagegen.




motiongroup
Beiträge: 3225

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von motiongroup » Mi 12 Aug, 2020 04:58

Auf Affinity brauchst du unter Linux nicht zu hoffen, dass haben sie mir unter der FOSS basierenden Linux Ausrichtung zugesteckt. Die Leistung für Gimp, Inkscape und Scribus wird schon soweit vorhanden sein zumal sich besonders bei Gimp extrem viel über Plugs lösen lässt. Die aktuelle UbuntuStudio ist eine LTE Variante !! mit xfce Oberfläche die aber jederzeit gegen alles andere gewechselt werden kann... bei der Version ist alles dabei was der Kreative braucht auch Scribus... Resolve und LWKS laufen auch... USB3.0er als Stick und einfach antasten... Done.. ich habs auf den alten MBP2011 in der VM laufen




RUKfilms
Beiträge: 989

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von RUKfilms » Mi 12 Aug, 2020 07:14

Jott hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 20:48
Es gibt kein Problem, du hast die Wahl.

Wer bei Apple kauft, weiß schon warum. Sind ja keine Spontankäufe, kostet Geld.

Wem Apple nicht passt, der kauft nicht bei denen. Egal ob aus Überzeugung, Markenhass, Gruppenzwang, Mißtrauen, Birnen-Solidarität, Neid, Spartrieb, Selberbau-Basteldrang, von der Heise-Niedermacharmee und gewissen YouTubern angestachelt, Apple-Jünger-Verachtung oder schlicht Desinteresse - was übrig bleibt, reicht Apple immer noch locker, um extrem erfolgreich zu sein. Und?

Seit Jahrzehnten der gleiche Sermon. Eigentlich langweilig, oder?
Dem gibts nix hinzuzufügen!
lieber reich und gesund als arm und krank




TomStg
Beiträge: 2210

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von TomStg » Mi 12 Aug, 2020 07:45

Jott hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 20:48
... - was übrig bleibt, reicht Apple immer noch locker, um extrem erfolgreich zu sein. Und?

Seit Jahrzehnten der gleiche Sermon. Eigentlich langweilig, oder?
Stimmt, alles sehr bekannt. Was dabei aber immer gerne unter den Tisch fällt:
Apple ist gewiss nicht erfolgreich wegen Software oder Rechnern, die mit chicen Design aber völlig überhöhten Preisen und mäßiger Performance auffallen, sondern ausschließlich wegen Smartphones und Tablets. Denn diese sind allerdings wirklich richtig gut.




Jott
Beiträge: 18271

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Jott » Mi 12 Aug, 2020 09:31

Ist das so?

https://de.statista.com/statistik/daten ... seit-2009/

5,3 Milliarden Dollar Umsatz mit Macs im zweiten Quartal 2020, also trotz Corona - stimmt, von Erfolg kann man da nicht sprechen. Noch ein Grund, keinen zu kaufen! :-)




Bluboy
Beiträge: 1019

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Bluboy » Mi 12 Aug, 2020 09:36

Kein Wunder bei dem was Microsoft derzeit abliefert




markusG
Beiträge: 1235

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von markusG » Mi 12 Aug, 2020 11:26

Jott hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 20:48
Es gibt kein Problem, du hast die Wahl.

Wer bei Apple kauft, weiß schon warum. Sind ja keine Spontankäufe, kostet Geld.
Hätte MS einfach Windows 7 weiter laufen lassen - oder Windows 10 nicht so versemmelt (mM) - würde ich dir ja zustimmen. Aber so wie es derzeit ist hat man u.U. keine wirkliche Wahl, bzw. nur zwischen Pest oder Cholera (um es überspitzt zu formulieren)*. Daher ja auch das in jüngster Zeit wieder aufkeimende Interesse an Linux (nicht nur bei mir). Natürlich gilt das nicht für jeden.

motiongroup hat geschrieben:Auf Affinity brauchst du unter Linux nicht zu hoffen, dass haben sie mir unter der FOSS basierenden Linux Ausrichtung zugesteckt.
Ja leider - das meinte ich aber auch nicht damit. Sondern den Weg über Wrapper a la Wine, da soll sich so einiges getan haben (afaik über den Umweg der Spieleunterstützung).
motiongroup hat geschrieben:Die Leistung für Gimp, Inkscape und Scribus wird schon soweit vorhanden sein zumal sich besonders bei Gimp extrem viel über Plugs lösen lässt.
Das letzte mal als ich diese Programme eingesetzt habe war vor über 12 Jahren - ich hoffe doch dass sich da was getan hat. Vielleicht erübrigt sich der Rest dann vermutlich eh. Was noch schmerzlich fehlt ist ein Ersatz von After Effects, aber das gilt ja für alle Plattformen...vlt ist bis dahin Cavalry fertig (da wurde ein Linux-Port wenigstens in Aussicht gestellt und nicht plump verneint a la Adobe oder Affinity).


*edit: und mit Windows 10 X wird es noch auf die Spitze getrieben...
Zuletzt geändert von markusG am Mi 12 Aug, 2020 11:48, insgesamt 1-mal geändert.




RUKfilms
Beiträge: 989

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von RUKfilms » Mi 12 Aug, 2020 11:31

TomStg hat geschrieben:
Mi 12 Aug, 2020 07:45

Stimmt, alles sehr bekannt. Was dabei aber immer gerne unter den Tisch fällt:
Apple ist gewiss nicht erfolgreich wegen Software oder Rechnern, die mit chicen Design aber völlig überhöhten Preisen und mäßiger Performance auffallen, sondern ausschließlich wegen Smartphones und Tablets. Denn diese sind allerdings wirklich richtig gut.
Stimmt! Die Performance ist nun wirklich mässig....ich habe bisher leider kein stabileres System gehabt. Und da spreche ich nicht von hauseigener software ala Logic X oder fcpX. Ich weiss nicht wer immer solche Gerüchte in die Welt setzt.
lieber reich und gesund als arm und krank




Frank Glencairn
Beiträge: 11833

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 12 Aug, 2020 11:55

Keine Ahnung was ihr da immer mit euren Systemen macht, hier laufen 7.1/8.1 und 10 seit Jahren rock-solid.
Ich weiß gar nicht mehr wann ich zum letzten mal nen Bluescreen gesehen habe, oder sich das OS irgendwie aufgehängt hätte.




che suis PREPEAR
Beiträge: 1

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von che suis PREPEAR » Mi 12 Aug, 2020 13:05

che suis PREPEAR

schön wie die vorwärts gebückten braven Apfel-blööker daher labern.

und manche wie der J.., zum Glück machst nix in dem Bereich.
die Kunden danken es.

widerlich diese Mafiafirma.

che suis PREPEAR




cantsin
Beiträge: 7866

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von cantsin » Mi 12 Aug, 2020 14:04

Jott hat geschrieben:
Mi 12 Aug, 2020 09:31
Ist das so?

https://de.statista.com/statistik/daten ... seit-2009/

5,3 Milliarden Dollar Umsatz mit Macs im zweiten Quartal 2020, also trotz Corona - stimmt, von Erfolg kann man da nicht sprechen.
Naja, das sind nur 5,7% des Apple-Quartals-Gesamtumsatzes von 91,8 Milliarden Dollar, also in Managementbegriffen Peanuts - und dann für ein Segment mit vergleichsweise hohen Entwicklungs-, Produktions- und Vertriebskosten.

Die Firma macht nur mit den Airpods beinahe den gleichen Umsatz wie mit der ganzen Mac-Sparte (4 Milliarden pro Quartal) - und da dürften die Margen (gemessen an den vergleichsweise lächerlichen Entwicklungs- und Produktionskosten) deutlich höher sein.




Jott
Beiträge: 18271

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Jott » Mi 12 Aug, 2020 14:20

Und? Sie haben Macs für die genannten Milliarden verkauft in drei Monaten. Daran ändert doch nichts, dass noch viel mehr iPhones weggehen. Ein Nischenmarkt sieht anders aus - und sie gewinnen jährlich mehr an Boden gegenüber Windows. Muss ein warmes Gefühl sein!

Apple-Jünger Jott hat gerade einen neuen iMac bestellt (braucht Mut, sich so zu outen). Der ist so fürchterlich langsam und grotesk überteuert, das musste einfach sein. Aus Mitleid.




cantsin
Beiträge: 7866

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von cantsin » Mi 12 Aug, 2020 14:27

Jott hat geschrieben:
Mi 12 Aug, 2020 14:20
Und? Sie haben Macs für die genannten Milliarden verkauft in drei Monaten. Daran ändert doch nichts, dass noch viel mehr iPhones weggehen. Ein Nischenmarkt sieht anders aus
Irgendwie hast Du da nicht die betriebswirtschaftliche Perspektive.... (Wenn da bei Apple ein externer, nur auf Zahlen fixierter Manager reinkäme und sich die relativen Umsätze und Profitabilität der Sparten ansehen würde, würde er die Mac-Sparte wahrscheinlich abstoßen oder einstellen. Wahrscheinlich zählt Apple-intern das Argument, dass man mit der Mac-Plattform dafür sorgt, dass das Apple-Ökosystem vollständig bleibt und es Netzwerkeffekte für die übrigen Sparten gibt.)




Jott
Beiträge: 18271

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Jott » Mi 12 Aug, 2020 14:39

Wenn du meinst - aber die Margen müssen doch gigantisch sein, wenn sie für einen Haufen Geld nur veralteten Schrott in ein ebenso veraltetes Gehäuse reinstopfen? So sagt man doch.




Mediamind
Beiträge: 711

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Mediamind » Mi 12 Aug, 2020 14:48

Lieber Cantsin,

alles eine Frage der Perspektive. 2019 hat Apple knapp 18 Millionen imacs verkauft. Im 2. Quartal 2020 können es wegen Corona sogar 5,6 Millionen sein. Da die imacs im Schnitt keine günstige Investition darstellen, ist das eine Menge Kleinvieh und Mist. Für einen Euro übernehme ich den 4. größten PC Hersteller, die anderen könnte ich mir eh nicht leisten :-)




cantsin
Beiträge: 7866

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von cantsin » Mi 12 Aug, 2020 14:55

Jott hat geschrieben:
Mi 12 Aug, 2020 14:39
Wenn du meinst - aber die Margen müssen doch gigantisch sein, wenn sie für einen Haufen Geld nur veralteten Schrott in ein ebenso veraltetes Gehäuse reinstopfen? So sagt man doch.
Immer noch nichts gegen die Gewinnspanne von über 60% bei den Airpods. Bei den Macs fließt viel Geld nach Intel ab (hier wird spekuliert, dass der Umstieg auf ARM zwei Milliarden Kostenersparnisse bringt), und die hausinterne OS-Entwicklung ist ja auch nicht gerade billig.

Die durchschnittliche Gewinnspanne in der PC-Industrie ist übrigens nur 7%...

EDIT: Wahrscheinlich spielen da ähnliche Überlegungen eine Rolle wie an unserer Hochschule. Wir sind offiziell eine Kunsthochschule, faktisch aber studieren mehr als 95% unserer Studenten in Designstudiengängen (darunter auch Fotografie, Animation und audiovisuelle Gestaltung) und weniger als 5% bildende Kunst. Der Kunststudiengang ist mit seinem Betreuungsverhältnis und dem nötigen Atelierraum für die Hochschule relativ teuer. Trotzdem wird er am Leben gehalten, weil wir uns sonst nicht mehr von einer gewöhnlichen Design-Fachhochschule unterscheiden würden und dieser Unterschied auch für unsere Studierenden in den Designstudiengängen wichtig ist.




Jott
Beiträge: 18271

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Jott » Mi 12 Aug, 2020 15:15

Wie Mediamind schon sagte: viertgrößter PC-Hersteller der Welt. Was ist denn daran das Problem? Ist Platz 4 so scheiße wie bei Olympiaden, knapp das Treppchen verfehlt, und du bist ein Loser?

Ich bin jedenfalls gespannt, was der Weggang von Intel bringen wird. Weltuntergangsszenarien wurde auch schon damals bei der letzten Umorientierung von Motorola zu Intel laut in die Welt trompetet - völlig easy war's dann, und mit herrlichem Leistungsschub. Schaun wir mal!




cantsin
Beiträge: 7866

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von cantsin » Mi 12 Aug, 2020 15:25

Jott hat geschrieben:
Mi 12 Aug, 2020 15:15
Wie Mediamind schon sagte: viertgrößter PC-Hersteller der Welt. Was ist denn daran das Problem? Ist Platz 4 so scheiße wie bei Olympiaden, knapp das Treppchen verfehlt? Was sind schon Milliarden.
Irgendwie scheint Euch der Unterschied von Umsatz und Gewinn bzw. Profitabilität (und daraus folgender Marktkapitalisierung) nicht ganz geläufig zu sein...




Jott
Beiträge: 18271

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Jott » Mi 12 Aug, 2020 15:32

Klar doch! :-)

Der Untergang von Apple - nicht nur deren Mac-Sparte - wird seit Jahren herbeigeredet ("wer kauft denn noch iPhones heutzutage?"). So sei es.




Frank Glencairn
Beiträge: 11833

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 12 Aug, 2020 15:35

Kann mir mal einer erklären warum es anscheinend irgendwie wichtig ist, wieviel iMacs Apple verkauft und was die dran verdienen?




Jott
Beiträge: 18271

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Jott » Mi 12 Aug, 2020 15:39

Genau.




Funless
Beiträge: 4054

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Funless » Mi 12 Aug, 2020 15:42

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 12 Aug, 2020 15:35
Kann mir mal einer erklären warum es anscheinend irgendwie wichtig ist, wieviel iMacs Apple verkauft und was die dran verdienen?
Das wüsste ich auch gerne, also weshalb das so wichtig ist.
MfG
Funless

Sabine hat geschrieben:Ihr seid hier bei Frauentausch da kommt sowat schon mal vor!




Bruno Peter
Beiträge: 4076

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Bruno Peter » Mi 12 Aug, 2020 15:50

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 12 Aug, 2020 11:55
Keine Ahnung was ihr da immer mit euren Systemen macht, hier laufen 7.1/8.1 und 10 seit Jahren rock-solid.
Ich weiß gar nicht mehr wann ich zum letzten mal nen Bluescreen gesehen habe, oder sich das OS irgendwie aufgehängt hätte.
Mit Windows 1.0 hatte ich mal Probleme und kaum Programme dazu
bis auf das was MS damals mitgeliefert hat. Aktuell mit Windows 10 Pro
auf der neuen AGANDO-Videoworkstation Null(0!) Probleme!
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




cantsin
Beiträge: 7866

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von cantsin » Mi 12 Aug, 2020 16:04

Funless hat geschrieben:
Mi 12 Aug, 2020 15:42
Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 12 Aug, 2020 15:35
Kann mir mal einer erklären warum es anscheinend irgendwie wichtig ist, wieviel iMacs Apple verkauft und was die dran verdienen?
Das wüsste ich auch gerne, also weshalb das so wichtig ist.
Weil das die Erklärung ist, warum auf der Mac-Plattform Apple-seitig so wenig Entwicklung stattfand. Da läuft ja die Software- und Hardwareentwicklung seit mehr als einem Jahrzehnt im Autopilot-Modus, selbst äußerlich ist ja ein iMac 2020 von einem iMac 2010 kaum zu unterscheiden.

Vielleicht ändert das sich mal mit dem Umstieg auf ARM.




acrossthewire
Beiträge: 664

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von acrossthewire » Mi 12 Aug, 2020 16:07

cantsin hat geschrieben:
Mi 12 Aug, 2020 14:27
Irgendwie hast Du da nicht die betriebswirtschaftliche Perspektive.... (Wenn da bei Apple ein externer, nur auf Zahlen fixierter Manager reinkäme und sich die relativen Umsätze und Profitabilität der Sparten ansehen würde, würde er die Mac-Sparte wahrscheinlich abstoßen oder einstellen. Wahrscheinlich zählt Apple-intern das Argument, dass man mit der Mac-Plattform dafür sorgt, dass das Apple-Ökosystem vollständig bleibt und es Netzwerkeffekte für die übrigen Sparten gibt.)
Wenn der Betriebswissenschaftler deinen 2ten Punkt nicht sieht ist er ein (Fach)Idiot.
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




Frank Glencairn
Beiträge: 11833

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 12 Aug, 2020 18:23

Das klang jetzt eher so, als ob die Anzahl der verkauften iMacs und der Umsatz, die Käufer irgendwie besser dastehen lassen. So daß man kein absolutes Underdog Gerät gekauft hat, sondern irgendwie Teil einer größer werdenden Bewegung ist.




Bluboy
Beiträge: 1019

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Bluboy » Mi 12 Aug, 2020 18:26

sondern irgendwie Teil einer größer werdenden Bewegung ist. ;-))

Die Apfel Verschwörung ?




Jott
Beiträge: 18271

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Jott » Mi 12 Aug, 2020 19:19

So lange niemand bei Corona-Protesten Apfelfahnen schwenkt, muss man sich keine Sorgen machen.




ffm
Beiträge: 198

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von ffm » Mi 12 Aug, 2020 19:26

"Ich nominiere "kling" als neuen Redakteur hier, denn scheinbar hat er absolut nichts zu tun."
Lustig, da hat jemand das Wort scheinbar nicht verstanden.
"Im Englischen liest und versteht man das ohne Bindestriche, und auch ich habe keine Probleme damit, mehrere Wörter als einen Gesamtbegriff zu erkennen. Es schärft eher die Aufmerksamkeit als dass es Text unlesbar macht."
Schnelles Lesen ist mit Deppenleerzeichen, Fantasiekommata, Groß- und Kleinschreibung auf Grundschulniveau usw nur schwer möglich.




Jott
Beiträge: 18271

Re: Apple: Großes Update für 27

Beitrag von Jott » Do 13 Aug, 2020 10:21

Cinemator hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 19:02
Mit der Birne aber in das Gravitationsfeld der Apple-Marke zu kommen, könnte schon Sinn machen. Wohl deshalb lässt Apple prüfen.
Was ist eigentlich draus geworden? Der Einspruch (nicht Klage!) gegen die Eintragung des Birnenlogos als Marke war schon vor fast fünf Monaten. Prepear hat eigentlich super reagiert, indem sie die Nummer öffentlich gemacht hatten: schöne David gegen Goliath-Story, jeder ist für den David, Apple ist als Bösewicht gebrandmarkt, diese Eigen-PR in Sachen Bekanntheitsgrad ist gigantisch effektiv. 856.000 Google-Treffer für den Wortspiel-Kunstnamen einer App. Website und App tragen unverändert das strittige Logo. Den "Mutterblog" superhealtykids.com gibt's seit 2007, mit - laut eigenen Angaben - einer Community von über 3 Millionen. Alles hochprofessionell. Die hätten echt wissen können, dass Apple schon früher gegen Birnen vorging, auch das wurde ja immer sehr öffentlich diskutiert und kommentiert.

Da wir auch für amerikanische Konzerne arbeiten (nicht Apple, aber ein paar andere in ähnlicher Liga inclusive der Konkurrenz), kriegen wir mit, wie strikt das US-Markenrecht tickt und dass da wie schon wie erwähnt extrem aufgepasst wird, dass der eigene Markenwert nicht von anderen "mitgenommen" wird. Egal ob unabsichtlich oder nicht.

Wir Hobby-Markenrechtler und Apple-Empörer wissen nichts weiter, als dass Apple eine "Notice of Opposition" eingereicht hat, einen Einspruch gegen das Birnenlogo als Marke. Ich bin gespannt, wie das ausgeht. Apple kann ja durchaus auch scheitern. Die Blogger sind ja nicht in der gleichen Branche wie zum Beispiel PearPC es war, und Apples Belege dafür im Einspruchsdokument, dass sich die Geschäftsfelder überschneiden, erscheinen zumindest mir als Laie ein wenig weit hergeholt (Health-Funktionen der Watch / gesunde Ernährung).

Man wird erfahren, wie es ausgeht, weil Prepear dann so oder so wieder die PR-Maschine anwerfen wird. Das Fruchtlogo des Mutterblogs - eine stilisierte Erdbeere mit Blatt - scheint okay zu sein.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» digital camera that trades 8mm film for 720p
von ruessel - Fr 15:31
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 16.2.7 bringt Unterstützung für neue Nvidia RTX 3080, RTX 3090 und RTX 3070 GPUs
von klusterdegenerierung - Fr 15:06
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von klusterdegenerierung - Fr 15:03
» Welcher Lut ist so ähnlich wie in dem Video?
von Funless - Fr 14:55
» Gerätediebstahl
von MLJ - Fr 14:12
» Neues Sony Xperia 5 II bietet 4K HDR Zeitlupen mit bis zu 120fps
von slashCAM - Fr 13:54
» Der Dynamikumfang von Canon EOS R5 / R6, Panasonic S5 und Sony A7SIII im Vergleich
von r.p.television - Fr 13:53
» Editshare stößt Lightworks ab
von retrograF - Fr 13:26
» Ridley Scott's "Raised by Wolves" - Trailer
von Funless - Fr 13:22
» ASA of some 33+ year old 16mm film
von ruessel - Fr 13:06
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von rdcl - Fr 12:37
» Monitoring fürs Live-Streaming
von Sammy D - Fr 12:24
» Nikon: Neue Objektive für die Z-Serie: Nikkor Z 50 mm 1:1,2 S und Z 14–24 mm 1:2,8 S
von cantsin - Fr 12:18
» Zoom F6: Orca OR-268 Audio Bag Hack
von Mediamind - Fr 11:49
» Sony stellt kompakte Vollformat Alpha 7C mit 24,2 MP und neues Kit-Zoom F4-5.6 28-60 mm vor
von cantsin - Fr 8:52
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von cantsin - Fr 8:38
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Fr 7:46
» Die GoPro Hero 9 ist offiziell mit 5K-Sensor, kräftigerem Akku und neuem Lens Mod
von patfish - Fr 1:50
» Gerätediebstahl
von Jalue - Fr 0:38
» MS-Edge kann jetzt auch 3D. Glückwunsch, Microsoft!
von 3Dvideos - Do 21:53
» RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz
von Jott - Do 20:59
» Blackmagic Pocket Batteriegriff: 2 Stunden Strom für die Pocket Cinema Camera 4K // NAB 2019
von MrMeeseeks - Do 20:42
» Sony A7S III im Praxistest: Ergonomie, Bedienung, AF-System, Fazit … Teil 2
von klusterdegenerierung - Do 20:20
» Apple: iPad Air mit A14 Bionic CPU: Noch mehr Leistung für Echtzeit 10 Bit H.265 4:2:2 Editing?
von SonyTony - Do 18:59
» Beste Vintage Objektiv-Mounts für Canon EF?
von Jörg - Do 18:53
» SonyFS5mII und Sony FS7 matchen
von prime - Do 18:52
» Edius X jetzt verfügbar ua. mit neuem Hintergrund-Rendering
von rush - Do 18:49
» The Life and Death of 3D
von ruessel - Do 17:57
» Fazit: 1 Jahr Osmo Pocket
von nicecam - Do 17:00
» Colourlab Ai will Farbkorrektur mit künstlicher Intelligenz revolutionieren
von Andyjoe - Do 16:06
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Do 15:06
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Do 13:41
» Leben im Objektivbokeh? Oder was bewegt sich da im Film?
von ruessel - Do 12:29
» Verkaufe meine GH5 mit Linsen und viel Zubehör
von luximage - Do 10:37
» Ausrüstung für Webinar über Zoom
von sneibu - Do 9:35
 
neuester Artikel
 
Dynamik Canon R5, R6 Panasonic S5 und Sony A7S III

Nachdem wir sowohl die Canon EOS R5 und R6, die Panasonic S5 sowie das Vorserienmodell der A7SIII in unserem Testlabor hatten, wollten wir auch einmal wissen, wie es um deren Dynamik im Videomodus bestellt ist. weiterlesen>>

Sony A7S III im Praxistest - Teil2


Im zweiten Teil unseres Praxistests mit der Sony Alpha 7S III beschäftigen wir uns mit der Ergonomie sowie mit der Bedienung/Ausstattung von Sonys neuer Spiegellosen. Im Zentrum stehen zudem unsere Erfahrungen mit dem Autofokussystem der Sony A7SIII und schließlich kommen wir auch zu unserem vorläufigen Fazit zur Sony A7S III. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...