slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...

Beitrag von slashCAM » Mo 27 Jul, 2020 13:54


Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet dieser Sommer kameratechnisch so heiß ausfällt? Nach dem Corona-bedingten Stillstand in der ersten Jahreshälfte werden nun im Juli wö...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...




Frank Glencairn
Beiträge: 11913

Re: Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 27 Jul, 2020 14:30

Bwahahaha!




cantsin
Beiträge: 7895

Re: Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...

Beitrag von cantsin » Mo 27 Jul, 2020 14:31

Ich dachte ja ursprünglich, das Ding sei ein Meme bzw. Internet-Fake-Witz.




dienstag_01
Beiträge: 10632

Re: Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...

Beitrag von dienstag_01 » Mo 27 Jul, 2020 14:37

Ich habe gehört, Canon verkauft die Kamera im Kit mit einer Bohrmaschine.
Ist da was dran?




medienonkel
Beiträge: 30

Re: Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...

Beitrag von medienonkel » Mo 27 Jul, 2020 15:45

1. Gedanke: Wie, kondensierende Feuchtigkeit im Gehäuse? Ist doch nur ein Lüfter und kein Luftentfeuchter...

2. Gedanke: Ernsthaft, mit Peltierelement? Es ist ein Luftentfeuchter! D.h. Das Teil wird locker 25 Watt ziehen und definitiv Kondenswasser erzeugen, in der Kamera. Außer, man nutzt es an kühlen, trockenen Tagen. Zu dem Temperatursensor gehört noch ein Feuchtesensor für die Luftfeuchte... Nur dann kannste das ding nur in der Arktis betreiben....

Top für die Energie Effizienz! Irgendein Ingenieur bei Canon denkt sich jetzt "Und ich sach noch..."

Man kann auch Wetterfest mit aktiver Kühlung bauen. Oder halt mal ein Pfund Kupfer als Stativ Interface. ;-)

Peltierkühlung versucht man seit Jahren für Prozessoren immer wieder zu etablieren, das Problem: Kondenswasser. In klimatisierten (somit entfeuchteten) Serverräumen kann das klappen, aber niemals in freier Wildbahn. Okay.... Das Death Valley kommt noch in Frage... Hahaha




Axel
Beiträge: 13275

Re: Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...

Beitrag von Axel » Mo 27 Jul, 2020 16:18

medienonkel hat geschrieben:
Mo 27 Jul, 2020 15:45
2. Gedanke: Ernsthaft, mit Peltierelement? Es ist ein Luftentfeuchter! D.h. Das Teil wird locker 25 Watt ziehen und definitiv Kondenswasser erzeugen, in der Kamera.
Das Schema zeigt nicht die Kondenswasser-Auffangschale, mit der ein weiterer Dritthersteller das Kameragehäuse nachrüstet. Wie beim Whirlpool-Trockner leuchtet dann eine gelbe LED Behälter voll.
Kann man nicht auch einfach Reis vorne unter den Sensor tun? Bei jedem Objektivwechsel kann man ja dann den gekochten Reis leicht rauspuhlen.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




CameraRick
Beiträge: 4718

Re: Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...

Beitrag von CameraRick » Mo 27 Jul, 2020 16:28

medienonkel hat geschrieben:
Mo 27 Jul, 2020 15:45
Peltierkühlung versucht man seit Jahren für Prozessoren immer wieder zu etablieren, das Problem: Kondenswasser.
Die BMD Ursa so wie eine andere low-budget Kamera aus deutschem Haus setzen für die Sensoren auf Peltierkühlung.

Die Ursa hat mE durchaus ein paar Probleme, aber Kondenswasser ist keines davon. Bei einer Alexa wäre mir das auch neu.
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




Jott
Beiträge: 18292

Re: Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...

Beitrag von Jott » Mo 27 Jul, 2020 16:37

cantsin hat geschrieben:
Mo 27 Jul, 2020 14:31
Ich dachte ja ursprünglich, das Ding sei ein Meme bzw. Internet-Fake-Witz.
Das hoffe ich tief drinnen immer noch, weil direkt über tilta.com nichts davon zu sehen ist ...




CameraRick
Beiträge: 4718

Re: Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...

Beitrag von CameraRick » Mo 27 Jul, 2020 17:07

Jott hat geschrieben:
Mo 27 Jul, 2020 16:37
Das hoffe ich tief drinnen immer noch, weil direkt über tilta.com nichts davon zu sehen ist ...
Quelle vom Artikel: https://tilta.com/2020/07/tiltaing-came ... canon-r5/

?
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




robbie
Beiträge: 1458

Re: Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...

Beitrag von robbie » Mo 27 Jul, 2020 17:10

Ich versteh ja noch immer nicht ganz warum man nochimmer mit DSLR filmen muss...
Schöne Grüße,
Robbie
---------------------------------------------------------
"Ein Problem ist halb gelöst, wenn es gut erklärt wurde"
---------------------------------------------------------




pillepalle
Beiträge: 2730

Re: Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...

Beitrag von pillepalle » Mo 27 Jul, 2020 17:11

robbie hat geschrieben:
Mo 27 Jul, 2020 17:10
Ich versteh ja noch immer nicht ganz warum man nochimmer mit DSLR filmen muss...
Ganz einfach... der Preis. Eine Fullframe Videokamera die 10bit Codecs und RAW aufnimmt kostet nun mal einiges mehr.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




medienonkel
Beiträge: 30

Re: Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...

Beitrag von medienonkel » Mo 27 Jul, 2020 18:43

CameraRick hat geschrieben:
Mo 27 Jul, 2020 16:28
medienonkel hat geschrieben:
Mo 27 Jul, 2020 15:45
Peltierkühlung versucht man seit Jahren für Prozessoren immer wieder zu etablieren, das Problem: Kondenswasser.
Die BMD Ursa so wie eine andere low-budget Kamera aus deutschem Haus setzen für die Sensoren auf Peltierkühlung.

Die Ursa hat mE durchaus ein paar Probleme, aber Kondenswasser ist keines davon. Bei einer Alexa wäre mir das auch neu.
Ja okay, durch die Temperatursteuerung wird es wohl keine Wassertropfen im Gehäuse geben, da habe ich wohl tatsächlich zu extrem gedacht. Trotzdem ist es leicht albern, da die Kamera ja schon bei 4k thermisch überlastet werden kann.

Ich war nur sehr geschockt.... Meines Wissens gab es so ein aktives externes Kühlpack so noch nie im "Mainstream" Markt. Heliumgekühlte Astronomie Umbauten sind ja was sehr spezielles....




Jott
Beiträge: 18292

Re: Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...

Beitrag von Jott » Mo 27 Jul, 2020 19:09

CameraRick hat geschrieben:
Mo 27 Jul, 2020 17:07
Jott hat geschrieben:
Mo 27 Jul, 2020 16:37
Das hoffe ich tief drinnen immer noch, weil direkt über tilta.com nichts davon zu sehen ist ...
Quelle vom Artikel: https://tilta.com/2020/07/tiltaing-came ... canon-r5/

?
Wie gesagt. direkt über tilta.com kommend ist das Gebilde nicht zu finden. Daher die Resthoffnung auf Verarschung ...




Sammy D
Beiträge: 1753

Re: Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...

Beitrag von Sammy D » Mo 27 Jul, 2020 19:59

Jott hat geschrieben:
Mo 27 Jul, 2020 19:09
CameraRick hat geschrieben:
Mo 27 Jul, 2020 17:07

Quelle vom Artikel: https://tilta.com/2020/07/tiltaing-came ... canon-r5/

?
Wie gesagt. direkt über tilta.com kommend ist das Gebilde nicht zu finden. Daher die Resthoffnung auf Verarschung ...
Natürlich ist das unter News auf der Tilta-Seite zu finden.




Jott
Beiträge: 18292

Re: Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...

Beitrag von Jott » Mo 27 Jul, 2020 20:06

Ah, in den "News" versteckt. Schade eigentlich, ein Prank wäre geil gewesen!
Nur zur Ehrenrettung: über das Suchfeld auf der Startseite findet man nichts zu Canon R5, unter "Tiltaing" auch nicht.




Sammy D
Beiträge: 1753

Re: Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...

Beitrag von Sammy D » Mo 27 Jul, 2020 20:17

Jott hat geschrieben:
Mo 27 Jul, 2020 20:06
Ah, in den "News" versteckt. Schade eigentlich, ein Prank wäre geil gewesen!
Nur zur Ehrenrettung: über das Suchfeld auf der Startseite findet man nichts zu Canon R5, unter "Tiltaing" auch nicht.
Wieso sollte das "Verarsche" sein? Gibts doch für Laptops seit Ewigkeiten (obgleich sie da nur "benötigt" werden, weils sonst zu laut wird) "Verarsche" ist das, was Canon macht! Jedes Mal wenn ich den R5-Thread oder News darüber sehe, klatsch ich mir an die Stirn vor Fassungslosigkeit.




Blancblue
Beiträge: 811

Re: Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...

Beitrag von Blancblue » Mo 27 Jul, 2020 22:46

Mich wundert, wie schnell Tilta da ein Produkt präsentieren konnte. Die Wärmethematik der R5 ist ja erst ein paar Wochen alt.




pillepalle
Beiträge: 2730

Re: Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...

Beitrag von pillepalle » Mo 27 Jul, 2020 22:55

Ja, die scheinen einen guten Draht zu Kamera Herstellern zu haben. Die haben auch sofort passende Cages parat, sobald eine neue Kamera heraus kommt.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




teichomad
Beiträge: 86

Re: Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...

Beitrag von teichomad » Di 28 Jul, 2020 17:51

pillepalle hat geschrieben:
Mo 27 Jul, 2020 17:11
robbie hat geschrieben:
Mo 27 Jul, 2020 17:10
Ich versteh ja noch immer nicht ganz warum man nochimmer mit DSLR filmen muss...
Ganz einfach... der Preis. Eine Fullframe Videokamera die 10bit Codecs und RAW aufnimmt kostet nun mal einiges mehr.

Wozu Fullframe ? bmpcc kostet 400 euro. dazu das panasonic 35-100 2.8 und tschüss.
VG




pillepalle
Beiträge: 2730

Re: Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...

Beitrag von pillepalle » Di 28 Jul, 2020 18:08

teichomad hat geschrieben:
Di 28 Jul, 2020 17:51
Wozu Fullframe ? bmpcc kostet 400 euro. dazu das panasonic 35-100 2.8 und tschüss.
Stimmt. Dann braucht es zumindest keinen AF, weil ohnehin immer alles scharf ist. Und der Stabi, oder die Low-Light Fähigkeiten, werden auch immer überbewertet. Der echte Kinematograph macht sowieso alles in Handarbeit und bringt ordentlich Licht mit :)

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




teichomad
Beiträge: 86

Re: Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...

Beitrag von teichomad » Di 28 Jul, 2020 20:46

pillepalle hat geschrieben:
Di 28 Jul, 2020 18:08
teichomad hat geschrieben:
Di 28 Jul, 2020 17:51
Wozu Fullframe ? bmpcc kostet 400 euro. dazu das panasonic 35-100 2.8 und tschüss.
Stimmt. Dann braucht es zumindest keinen AF, weil ohnehin immer alles scharf ist. Und der Stabi, oder die Low-Light Fähigkeiten, werden auch immer überbewertet. Der echte Kinematograph macht sowieso alles in Handarbeit und bringt ordentlich Licht mit :)

VG
10 bit 422 raw allein sollte überzeugen. hat es zum glück auch sehr viele :)




fritz1

Re: Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...

Beitrag von fritz1 » Mi 29 Jul, 2020 06:44

In Zeiten wie diesen fürchten offenbar viele,daß ihnen das Licht ausgeht,FF ist daher zwingend notwendig wenn es gilt, im Keller die Nachtschattengewächse abzulichten:-)




teichomad
Beiträge: 86

Re: Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...

Beitrag von teichomad » Mi 29 Jul, 2020 14:54

Nachtschattengewächsaufnahmen sind absolut unterbewertet.




Daffytroll
Beiträge: 159

Re: Erstes Kühlmodul für die Canon R5 angekündigt von Tilta -- leider wohl dringend nötig...

Beitrag von Daffytroll » Do 30 Jul, 2020 10:45

Hab da mal das Grundproblem mit dem Kühler bildlich dargestellt...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Arri Signature Zooms
von pillepalle - Do 3:51
» Zwei neue Flexscan Monitore mit USB-C von Eizo: EV2795 und EV2495
von norbi - Do 0:30
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von liezenblau - Do 0:02
» BMD Hyperdeck Studio Mini - lauter Lüfter - gelöst
von Sammy D - Mi 23:09
» Panasonic GH6 mit 8K Video und neuem AF-System? - Panasonic bestätigt neues GH Model
von Franky3000 - Mi 22:57
» Canon EOS R6 im Praxistest - die bessere Alternative für 4K 10 Bit LOG 50p? - Teil1
von Franky3000 - Mi 22:41
» Wiedereinsteiger, welches System für Schnitt?
von Jott - Mi 22:25
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von nicecam - Mi 22:04
» Wie REC 2100 HLG nach REC 709 Farbraum umwandeln?
von victorjaschke - Mi 21:31
» Super 8 vs. digital: Where Did You Learn to Dance
von cantsin - Mi 21:02
» Kinotechnik XXL Führung
von nicecam - Mi 19:21
» Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps
von Tscheckoff - Mi 18:32
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von Benutzername - Mi 18:01
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Mi 17:20
» 4K TV als Schnittmonitor
von Frank Glencairn - Mi 16:28
» KI synchronisiert Lippenbewegungen mit Audio in Echtzeit
von slashCAM - Mi 14:45
» Aufnahmeformat 1080i/25
von Tomtom03 - Mi 12:48
» Arsenal 2, the intelligent camera assistant
von ruessel - Mi 12:24
» Premiere Pro Audio Spur 2 zu leise nach rendern
von Weberklaus - Mi 12:15
» Video richtig stabilisieren
von joerg-emil - Mi 10:45
» Beste Vintage Objektiv-Mounts für Canon EF?
von Jörg - Mi 10:23
» DIY - Mikrofonkapsel umbauen......
von ruessel - Mi 10:11
» URSA Mini Pro 12K mit erweiterten Frameraten
von iasi - Mi 8:49
» Canon FD zu EF - Umbau
von Sammy D - Mi 8:44
» Umfangreiches Equipment flexibel verwalten
von nachtaktiv - Di 20:47
» Nahtlos: Adobe Premiere Pro bekommt ein Avid MediaCentral Panel
von rdcl - Di 17:46
» Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G1 inkl. Zubehör
von Sevenz - Di 16:52
» Sony A7S III im Praxistest: Ergonomie, Bedienung, AF-System, Fazit … Teil 2
von Funless - Di 16:34
» Biete: Canon EOS RP
von RedWineMogul - Di 16:07
» Der Dynamikumfang von Canon EOS R5 / R6, Panasonic S5 und Sony A7SIII im Vergleich
von cantsin - Di 15:02
» Cinema-EOS Vorstellung und Vorträge auf der Canon Vision
von slashCAM - Di 14:18
» Kameraempfehlungen
von Paula93 - Di 13:44
» Adobe Premiere Rush - jetzt auch als Mobile Only Abo für 4,99 US-Dollar
von scrooge - Di 13:32
» GH5 mit V-Log, Metabones Speedbooster und Sigma ART 18-35
von MrMeeseeks - Di 12:24
» Zcam E2 - Batterie Anzeige
von micha2305 - Di 12:21
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

Dynamik Canon R5, R6 Panasonic S5 und Sony A7S III

Nachdem wir sowohl die Canon EOS R5 und R6, die Panasonic S5 sowie das Vorserienmodell der A7SIII in unserem Testlabor hatten, wollten wir auch einmal wissen, wie es um deren Dynamik im Videomodus bestellt ist. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...