roki100
Beiträge: 4711

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von roki100 » Di 11 Aug, 2020 16:22

Ja Sirui hat keine gewünschte Störungen. Bei f1.8 mini minimal CAs (glänzende stellen/lichter), ab ca. f1.9 nichts mehr...das Bild ist von links nach rechts, oben und unten, komplett scharf wie Sigma Art... :)

Das sind besondere Merkmale bei der Sirui Linse und dennoch echt 1.33 Anamorphic. ;)

Wer dennoch auch bei der Sirui, CAs, Unschärfe Ränder usw. möchte, einfach so ein Ding vorne anbringen und gut ist. :)
Zuletzt geändert von roki100 am Di 11 Aug, 2020 16:36, insgesamt 3-mal geändert.




pillepalle
Beiträge: 2727

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von pillepalle » Di 11 Aug, 2020 16:28

Es hat vieles nicht so ausgeprägt wie manch andere anamorphe Optik, die wesentlichen Merklmale aber schon. Kostet eben auch weniger als 1000,-€... man kann ja nicht erwarten für das Geld eine Kopie der Panavision Optik zu bekommen. Nachdem was ich gelesen habe, war das 50er ein ziemlicher Erfolg für Sirui (haben über eine Million Umsatz damit gemacht). Kann mir gut vorstellen dass sich da noch andere Nachahmer finden werden.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




iasi
Beiträge: 15470

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von iasi » Di 11 Aug, 2020 17:52

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 07:34
iasi hat geschrieben:
Mo 10 Aug, 2020 22:16

50mm statt 25mm vertikal - das ist es nun einmal, was letztlich die Unschärfe in den Hintergund bringt.
Es ist letztlich nichts anderes bei großem Sensor mit 50mm gegenüber kleinem Sensor mit 25mm. Nur eben, dass eine Verzerrung stattfindet.
Aber das scheinst du nicht verstehen zu wollen - oder können.
Ja genau, und nicht nur ich, sondern auch die Ingenieure von Panavision nicht, und Arri, und Zeiss und Hawk und all die anderen Hersteller haben sowieso keine Ahnung, und die ganzen DPs die unzählige Filme damit gedreht haben natürlich auch nicht. Alles inkompetente Spinner, die bisher unfähig waren zu verstehen, wie Anamorphics funktionieren, bis sie von dir endlich aufgeklärt wurden, daß es ja das selbe ist wie ein FF.
Nun versteckst du dich also hinter Herstellern, die selbst zeigen, dass das Bild bei Fokusverlagerung pumpt.
Arri hat ein schönes Video zu den Farbänderungen der Flares etc. beim Schwenk.
Klar - wenn ich den so schön freigestellten Darsteller mit Flares überdecken und den Zuschauer dann durch Farbenspiele vollkommen von ihm ablenken will, dann ist das natürlich das richtige Werkzeug.

Gar nichts sagen sie darüber, dass es nicht an der Brennweite liegt. Im Gegenteil:
Schau dir doch dein verlinktes Video an.

Und: Was hat denn Deformierung im Hintergrund mit Freistellen zu tun. Auch hier gilt: Will ich den Zuschauer irritieren und ablenken, dann liefere ich ihm einen unnatürlichen Bildeindruck im unscharfen Hintergrund. So ganz nach dem Motto: Warum ist das denn so schmal?
Will ich das nicht, dann nehm ich einen größeren Sensor und Linsen, die nichts deformieren.

Interessant ist doch zudem, dass die meisten Filme ohne dieses Freistellen durch Unschärfe auskommen. Du bist doch immer derjenigen, der das Lichtsetzen predigt, also solltest du auch wissen, warum.




roki100
Beiträge: 4711

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von roki100 » Di 11 Aug, 2020 17:58

Also was mir aufgefallen ist, dass das anamorphische besser zu sehen ist, wenn man etwas weiter von Objekt ist (so ab ca. 10m mit der Sirui 50mm + G9). Alles was Nahaufnahmen ist, sieht man zwar auch, aber man könnte meinen es würde sich um kein Anamorphic linse handeln.

Bildschirmfoto 2020-08-11 um 18.06.26.png
Bildschirmfoto 2020-08-11 um 18.04.21.png
Bildschirmfoto 2020-08-11 um 11.48.19.png
Bildschirmfoto 2020-08-11 um 11.46.01.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Cinemator
Beiträge: 466

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von Cinemator » Di 11 Aug, 2020 18:20

Roki, die ovalen Highlights im Wasser sind aber anamorphisch...
Ein guter Schuss zur rechten Zeit schafft Ruhe und Behaglichkeit.




roki100
Beiträge: 4711

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von roki100 » Di 11 Aug, 2020 18:35

Ja, oval, lensflare usw. sowieso. Ich meine Breitbild, das fällt mehr auf, wenn man weiter von Objekt ist.
Bildschirmfoto 2020-08-11 um 18.33.10.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Frank Glencairn
Beiträge: 11906

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von Frank Glencairn » Di 11 Aug, 2020 19:02

iasi hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 17:52

Klar - wenn ich den so schön freigestellten Darsteller mit Flares überdecken und den Zuschauer dann blah...
Ich kann dir einen kompletten Spielfilm anamorph drehen, ohne einen einzigen Flare.
iasi hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 17:52

Und: Was hat denn Deformierung im Hintergrund mit Freistellen zu tun.
Nichts - im Gegenteil.
Anstatt wie bei langer Brennweite/offener Blende spährisch, sieht der Vordergrund eben nicht flach und wie mit der Schere ausgeschnitten vor einem flachen Hintergrund aus, sondern es gibt einen weichen Focus rolloff der eine Dreidimensionalität herstellt, die du anders nicht hin bekommst.
iasi hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 17:52

...dann liefere ich ihm einen unnatürlichen Bildeindruck im unscharfen Hintergrund.
Natürlichkeit ist das letzte was ich bei Film will.
Wer natürlich will, muß halt EB machen.




iasi
Beiträge: 15470

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von iasi » Di 11 Aug, 2020 20:31

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 19:02
iasi hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 17:52

Und: Was hat denn Deformierung im Hintergrund mit Freistellen zu tun.
Nichts - im Gegenteil.
Anstatt wie bei langer Brennweite/offener Blende spährisch, sieht der Vordergrund eben nicht flach und wie mit der Schere ausgeschnitten vor einem flachen Hintergrund aus, sondern es gibt einen weichen Focus rolloff der eine Dreidimensionalität herstellt, die du anders nicht hin bekommst.
iasi hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 17:52

...dann liefere ich ihm einen unnatürlichen Bildeindruck im unscharfen Hintergrund.
Natürlichkeit ist das letzte was ich bei Film will.
Wer natürlich will, muß halt EB machen.
Natürlichkeit hat immer etwas mit Sehgewohnheiten zu tun. Etwas, das diesen nicht entspricht, wirkt irritierend und ablenkend.

Seh ich mir Der letzte Mohikaner und Barry Lyndon an, so sehe ich keine Unterschiede, denn der gute Dante war sehr bemüht, die ana-Effekte zu vermeiden.
Das Breitbild hat eine andere Wirkung.
Aber den besondern weichen Focus rolloff sehe ich z.B. weder beim Mohikaner noch bei Heat. Großformat und gleiche Brennweite liefern einen ebensolchen Focus rolloff.
Interessant ist hierbei eigentlich immer, dass selten und dann auch meist nur bei Nah- und Großaufnahmen Unschärfe genutzt wird. Meist wird Licht genutzt.

Bild

Und unser Quentin ist ja dann auch auf 65mm umgestiegen und war so begeistert über die Dreidimensionalität.

Ach ja - nicht nur die Canon R5 bietet großen Sensor:
Auch die Kinefinity Edge wird
FF 8K Wide 8192x3456, 0.2~75fps ProRes RAW or ProRes 36x15.2mm
bieten.

Wie Speedbooster die S35 für MFT herbeibiegen, so sind Anas die Breitbildoption für kleine Sensoren.




Darth Schneider
Beiträge: 5493

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von Darth Schneider » Di 11 Aug, 2020 21:13

Danke roki100 !
Genau so ein Bild wollte ich von dem Teil sehen...
Ich hol mir die 50iger Siuri Linse...zu Weinachten ;-)
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Funless
Beiträge: 4071

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von Funless » Di 11 Aug, 2020 22:29

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 21:13
Ich hol mir die 50iger Siuri Linse...zu Weinachten ;-)
Dann filmst du ab Weihnachten endlich in Sinemaskop.
MfG
Funless

Sabine hat geschrieben:Ihr seid hier bei Frauentausch da kommt sowat schon mal vor!




kling
Beiträge: 291

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von kling » Mi 12 Aug, 2020 02:27

iasi hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 20:31

Seh ich mir Der letzte Mohikaner und Barry Lyndon an, so sehe ich keine Unterschiede, denn der gute Dante war sehr bemüht, die ana-Effekte zu vermeiden.
Das Breitbild hat eine andere Wirkung.
Aber den besondern weichen Focus rolloff sehe ich z.B. weder beim Mohikaner noch bei Heat. Großformat und gleiche Brennweite liefern einen ebensolchen Focus rolloff.
Interessant ist hierbei eigentlich immer, dass selten und dann auch meist nur bei Nah- und Großaufnahmen Unschärfe genutzt wird. Meist wird Licht genutzt.
"Barry Lyndon" ist mit voller Absicht in 1:1,85 gedreht. Kubrick wollte höchste Ästhetik,
die nicht aufdringlich wirkt bzw. durch unnatürliche Bildfehler zerstört wird. Außerdem
gibt's die teilweise verwendeten, von ZEISS ursprünglich für die NASA entwickelten Optiken
mit ihren extremen Blenden-Öffnungen, wie beispielsweise 1:0,95, natürlich nur sphärisch.
Das Ergebnis gibt Kubrick und seinem Kameramann einen Platz in der Filmgeschichte.
Da können hier noch x weitere Testbild-Filmchen irgendwas beweisen wollen. Mir kommt
es hier bisweilen so vor, wie wenn ein paar mäßig erfolgreiche Free-Jazzer behaupten, mit
ihrem atonalen Lärm wahre Kunst zu machen, während ein Ennio Morricone gemeinerweise
mit seiner melodischen Musik einfach nur die ignorante Masse einwickeln würde.




andieymi
Beiträge: 299

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von andieymi » Mi 12 Aug, 2020 15:45

Kubrick wusste, dass 2-perf Scope qualitativ nicht mithalten kann und hat im Zweifelsfall dann auf Großformat gewechselt. Die Formatfrage da zumindest teilweise einzubeziehen macht denke ich insofern Sinn, als die für Tarantino ausgegrabenen und danach so beliebt gewordenen Auto-Panatar auch nur 1.3x zerren. Man darf nicht vergessen - Kubrick und heute Tarantino sind, obwohl ich die beiden generell nicht wirklich vergleichen würde, zumindest was deren Standing & Budgets angeht durchaus irgendwie vergleichbar. Soll heißen, 65mm ist nichts, was 90% aller Filme überhaupt andenken können. Auch die 35(? - stimmt das noch) Alexa65s waren Anfangs zuerst auf 3 Jahre vermietet.

Bleibt dann nur S35/Film übrig und man will 2.35/2.39, leidet bei 2-Perf die Ästhetik (je nach Empfinden) wirklich, zumindest wenn man vom Wunsch nach 70mm ausgeht. Da kann 4-Perf dann quasi als Verdopplung wirklich eine Alternative sein, abgeblendet sind dann die anamorphoten Unzulänglichkeiten vernachlässigbar. Wie war das, bei Union Jobs vertraglich nicht unter einer 5.6 drehbar? Die Negativfläche ist bei 35mm selbst bei 4-Perf 2x anamorphoten Prozess so klein (vgl. mit 65mm), dass der Anamorphot mehr fürs Breitbild tun muss, als das üblicherweise bei Großformat der Fall ist. Ich weiß es nicht, aber mir wären keine 2x zerrenden 70mm Optiken bekannt?

Dass dabei S35 offensichtlich an die Grenze gebracht wird, hat dann halt im 2x Squeeze Nebeneffekte. Wertfrei formuliert, das kann man jetzt mögen oder nicht. Es ist sicher nichts, wonach Hollywood gestrebt hat.
Was allerdings festzuhalten ist, Scope war - in der Sehgewohnheit - mit ein paar Ausnahmen, dann einfach 4-Perf Anamorphot oder 65mm. Keine S35 2-Perf, das eigentlich schon nur mehr besseres 16mm also quasi ENG war :D

Wenn jetzt Sehgewohnheiten für Scope kommen, dann wurden die anamorphoten Effekte bei 4-perf kontrolliert, es war allerdings in den seltensten Fällen sphärisch und wenn nicht 4-perf dann 65mm. So zu tun als wäre Scope historisch sinnvollerweise 2-perf gewesen, stimmt einfach nicht und Negativfläche bei Film war ein Ding, sonst hätte man den ganzen Squeeze-Blödsinn nicht angefangen. Es konnte eben nicht jeder 65mm drehen.

Dass die Ästhetik/Unzulänglichkeiten als bereichernd empfunden wird ist sicher ein modernes Phänomen, dem die Berechtigung zu entziehen weil man ein paar historische 2-perf Beispiele finden kann und sphärisch eh gleich auf ist, ist denke ich falsch. Im Gegenteil, auf Film/S35 ist anamorphot messbar berechtigt und jetzt digital so zu tun (weil sphärisch zum ersten Mal die Auflösung bringt...) als wäre die anamorphote Ästhetik ignorierbar, ist in Folge ebenso fragwürdig. Selbst wenn Digital + Anamorphot heute aus anderen Gründen passiert als historisch, macht es die Verwendung nicht sinnlos, im Gegenteil. Heute passiert es aus rein ästhetischen (vs. technisch-qualitativen) Gründen, das ist vmtl der einzige Grund warum es eben noch nicht verschwunden ist.

Und der Punkt, den Frank angesprochen ist so gut, dass er noch mal wiederholt werden muss: Natürlichkeit? Aber immer innerhalb des Scheins! Sehgewohnheiten einbeziehen ja - da war Breitbild aber immer anamorphot oder 65mm (nicht FF! Und nicht mal identisch - beide haben nur tech. Qualität = geringeres Korn geliefert). Und tatsächliche(!) Natürlichkeit war im Film schon immer verkehrt. Das Licht sollte nur natürlich wirken, hat aber Effekte und ist per se höchst unnatürlich. Die Optiken sahen nie natürlich aus (sondern waren von Unzulänglichkeiten geprägt, was unterbewusst in Sehgewohnheiten eingeflossen ist). Nur sind wir heute technisch in der Lage eine schärfere Version der Realität (also per Definition die Unnatürlichkeit am anderen Ende der Skala) abzubilden, das hat aber nichts mit Sehgewohnheiten im Film zu tun.

Aber all das macht für mich die Sirui trotzdem problematisch. Sieht man auch an den "Was soll das?" Fragen aus dem "sphärischen Lager". Die Siruis liefern eben zu wenig Look um das heute wirklich zu rechtfertigen und wäre für mich anamorphotisch = Sirui könnte ich das lookttechnisch sogar nachvollziehen. Die Argumentation läuft nur in eine Richtung als Anamorphoten in Frage gestellt werden, ich stell mal nur die Siruis in Frage, weil looktechnisch eher mau.




AndySeeon
Beiträge: 302

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von AndySeeon » Mi 12 Aug, 2020 16:06

AMEN 🙏

Gruß, Andreas




Darth Schneider
Beiträge: 5493

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von Darth Schneider » Mi 12 Aug, 2020 17:27

Also für nur 700 Pipen, finde ich die Siuri Linse, zumindest von den Beispiel Videos im Netz her gesehen gar nicht mau...Wenn man bedenkt was die grossen Anamorpic Linsen so kosten, ist dieses 50mm doch eher genial. Vorallem im Bezug auf so eine BMD Pocket, das gibt noch ein wenig mehr Breite für den Mft Sensor, theoretisch, bei allen wichtigen Brennweiten, zumindest zu kaufen das 50mm und bald eins mit mit 35mm. Schönes kleines Objektiv Set Up...Womöglich kommt noch eins, oder zwei..

(Aber noch lieber hätte ich irgend so so ein Auto)))
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




cantsin
Beiträge: 7892

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von cantsin » Mi 12 Aug, 2020 17:48

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 12 Aug, 2020 17:27
Also für nur 700 Pipen, finde ich die Siuri Linse, zumindest von den Beispiel Videos im Netz her gesehen gar nicht mau...Wenn man bedenkt was die grossen Anamorpic Linsen so kosten, ist dieses 50mm doch eher genial. Vorallem im Bezug auf so eine BMD Pocket, das gibt noch ein wenig mehr Breite für den Mft Sensor, theoretisch, bei allen wichtigen Brennweiten, zumindest zu kaufen das 50mm und bald eins mit mit 35mm. Schönes kleines Objektiv Set Up...Womöglich kommt noch eins, oder zwei..
Hmmm, wenn man mich nicht drauf stoßen würde, würde ich von mir aus nicht drauf kommen, dass das Video anamorphisch gedreht wurde. Der Stauchfaktor von 1.33x scheint da doch zu wenig Unterschied zu sphärischen Objektiven zu machen...




roki100
Beiträge: 4711

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von roki100 » Mi 12 Aug, 2020 17:51

cantsin hat geschrieben:
Mi 12 Aug, 2020 17:48
Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 12 Aug, 2020 17:27
Also für nur 700 Pipen, finde ich die Siuri Linse, zumindest von den Beispiel Videos im Netz her gesehen gar nicht mau...Wenn man bedenkt was die grossen Anamorpic Linsen so kosten, ist dieses 50mm doch eher genial. Vorallem im Bezug auf so eine BMD Pocket, das gibt noch ein wenig mehr Breite für den Mft Sensor, theoretisch, bei allen wichtigen Brennweiten, zumindest zu kaufen das 50mm und bald eins mit mit 35mm. Schönes kleines Objektiv Set Up...Womöglich kommt noch eins, oder zwei..
Hmmm, wenn man mich nicht drauf stoßen würde, würde ich von mir aus nicht drauf kommen, dass das Video anamorphisch gedreht wurde. Der Stauchfaktor von 1.33x scheint da doch zu wenig Unterschied zu sphärischen Objektiven zu machen...
Weil das sauber (keine CAs oder Unschärfe an Ränder) und scharf ist (wie Sigma), fällt das einem nicht auf... 1.33x ist aber da.


Hier eine andere Anamorphic Linse, da sieht man Unschärfe an Ränder usw.



Das kann man auch mit Sirui haben, einfach diese günstige Vorsatzlinse benutzen...
Zuletzt geändert von roki100 am Mi 12 Aug, 2020 17:56, insgesamt 1-mal geändert.




kling
Beiträge: 291

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von kling » Mi 12 Aug, 2020 17:56

roki100 hat geschrieben:
Mi 12 Aug, 2020 17:51
cantsin hat geschrieben:
Mi 12 Aug, 2020 17:48


Hmmm, wenn man mich nicht drauf stoßen würde, würde ich von mir aus nicht drauf kommen, dass das Video anamorphisch gedreht wurde. Der Stauchfaktor von 1.33x scheint da doch zu wenig Unterschied zu sphärischen Objektiven zu machen...
Weil das sauber (keine CAs oder Unschärfe an Ränder) und scharf ist (wie Sigma), fällt das einem nicht auf... 1.33x ist aber da.
Offen-sichtlich: Soviel Gedöns wegen so wenig Effekt - dafür aber jede Menge kreativer Beschränkungen und Mehraufwand.




roki100
Beiträge: 4711

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von roki100 » Mi 12 Aug, 2020 18:00

ich habe da gar kein Mehraufwand wodurch die Lust zu Nichte gemacht werden würde.... Mehr ist nur: in DR passende Pixel Aspect Ration auswählen und fertig aus ist die Maus. Auch Fokussieren geht viel präziser, sauberer, als z.B. mit SLR Magic 1.33x
Ich hatte letztens SLR Magic kombiniert mit einer sehr guten Canon FD Linse ausprobiert und da habe ich erst gesehen wie gut die Sirui linse eigentlich ist.
Zuletzt geändert von roki100 am Mi 12 Aug, 2020 18:01, insgesamt 1-mal geändert.




Frank Glencairn
Beiträge: 11906

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 12 Aug, 2020 18:01

kling hat geschrieben:
Mi 12 Aug, 2020 17:56

Offen-sichtlich: Soviel Gedöns wegen so wenig Effekt - dafür aber jede Menge kreativer Beschränkungen und Mehraufwand.
Hör doch mal endlich auf, diesen schwachsinnigen angeblichen "Mehraufwand" und diese angebliche "Menge kreativer Beschränkungen" herbei zu phantasieren. Beides existiert nur in deinem Kopf. Das Thema ist durch, wir haben verstanden daß du mit anamorphen Optiken keinerlei Erfahrung hast, aber um so mehr Meinung.

Während dessen hat Laowa das 25-100 T2,9 mit anamorphen Adapter raus gebracht.

viewtopic.php?f=2&t=150090&p=1056905#p1056905

Da ist für jeden was dabei.




roki100
Beiträge: 4711

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von roki100 » Mi 12 Aug, 2020 18:21

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 11 Aug, 2020 21:13
Danke roki100 !
Genau so ein Bild wollte ich von dem Teil sehen...
Ich hol mir die 50iger Siuri Linse...zu Weinachten ;-)
Gruss Boris
Du wirst begeistert sein. Stell dir vor diese Aufnahme mit der Ana Linse...



... das würde um einiges besser aussehen. :)




pillepalle
Beiträge: 2727

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von pillepalle » Mi 12 Aug, 2020 22:32

Nicht schlecht... Bereits 1 Million innerhalb von 72 Std bei Indiegogo.com für die 35er gesammelt

https://facebook.com/story.php?story_fb ... 3960218607

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...

Zuletzt geändert von pillepalle am Do 13 Aug, 2020 03:46, insgesamt 1-mal geändert.




hellcow
Beiträge: 146

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von hellcow » Do 13 Aug, 2020 01:34

pillepalle hat geschrieben:
Mi 12 Aug, 2020 22:32
Nicht schlecht... Bereits 1 Million innerhalb von 72 Std bei Indiegogo.com für die 35er gesammelt

https://m.facebook.com/story.php?story_ ... 3960218607

VG
dachte deswegen kurz die g110 sei toll - uhhh :/ irgendwie hört sich das doch nicht so prall an
- mehr hass -




Cinemator
Beiträge: 466

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von Cinemator » Do 13 Aug, 2020 10:15

Hier ist nochmal ein neues 1.8x mft-Leichtgewicht mit nur 720 g:
Vazen 28mm T2.2 1.8x Anamorphic Lens for Micro Four Thirds Mount.
Leider um die 3000,—
Ein guter Schuss zur rechten Zeit schafft Ruhe und Behaglichkeit.




roki100
Beiträge: 4711

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von roki100 » Do 13 Aug, 2020 14:25

Cinemator hat geschrieben:
Do 13 Aug, 2020 10:15
Hier ist nochmal ein neues 1.8x mft-Leichtgewicht mit nur 720 g:
Vazen 28mm T2.2 1.8x Anamorphic Lens for Micro Four Thirds Mount.
Leider um die 3000,—
diese hier:




pillepalle
Beiträge: 2727

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von pillepalle » Do 13 Aug, 2020 14:52

Wieder so ein DP der Kamera-Mätzchen veranstaltet. Warum nicht MFT? Die kriegen in dem großen Format doch nix mehr scharf und liegen ständig mit dem Fokus daneben :)



VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Cinemator
Beiträge: 466

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von Cinemator » Do 13 Aug, 2020 18:48

pillepalle hat geschrieben:
Do 13 Aug, 2020 14:52
Wieder so ein DP der Kamera-Mätzchen veranstaltet. Warum nicht MFT? Die kriegen in dem großen Format doch nix mehr scharf und liegen ständig mit dem Fokus daneben :)



VG

Das Vazen 28mm scheint ein paar Probleme zu haben, hier an der P4k

Ein guter Schuss zur rechten Zeit schafft Ruhe und Behaglichkeit.




roki100
Beiträge: 4711

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von roki100 » Do 13 Aug, 2020 19:09

auch Vazen 40mm:




Frank Glencairn
Beiträge: 11906

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von Frank Glencairn » Do 13 Aug, 2020 21:00

Ich dreh ja nur recht selten anamorph, aber wenn, dann am liebsten mit den Scorpiolenses.
Ende September steht wieder mal ein Spielfilm an, da werden die wohl zum Einsatz kommen - IMHO haben die den schönsten anamorphen Look.







Cinemator
Beiträge: 466

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von Cinemator » Fr 14 Aug, 2020 08:55

Emmy 2020 Nominierungen: Anamorphic ganz vorn mit dabei (wie immer)

https://ymcinema.com/2020/08/13/the-len ... -the-lead/
Ein guter Schuss zur rechten Zeit schafft Ruhe und Behaglichkeit.




andieymi
Beiträge: 299

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von andieymi » Fr 14 Aug, 2020 10:05

Das sind doch rear anamorphics, die Scorpio?




Darth Schneider
Beiträge: 5493

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von Darth Schneider » Fr 14 Aug, 2020 15:36

@roki100
Ich bin immer noch ein wenig unsicher.
Schöne Bilder, das geht scheinbar mit Licht auch mit einer Standart Zoomlinse.
Siehe unten, Panasonic Leica 12-60.



Findest du nicht ?

Und ich brauch früher oder später eh ein Zoom, und ein grösseres Licht auch...;-)
( könnte aber auch das günstige Panasonic 12-60 sein, das schneidet bei den Tests nicht so viel schlechter ab, wie das Leica....)
Andererseits gibt es diese verlockenden Siuris...
Licht braucht man sowieso....
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




roki100
Beiträge: 4711

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von roki100 » Fr 14 Aug, 2020 16:01

Ich hatte vor ein paar Monate Panasonic 12-60mm F3.5-5.6 und ein paar andere Linsen getestet...und am Ende habe ich mich dann doch für Sigma 17-50mm F2.8 EX DC OS (Canon EF) entscheiden. Die Linse benutze ich sehr oft mit BMPCC, mir gefällt die Kombination, es hat was. Allerdings brauchst Du dafür einen EF zu MFT Adapter...

Ich habe wirklich sehr viele Linsen getestet, aber SIRUI 50mm ist letztendlich doch etwas besonders. Unabhängig von Anamorphic, ist SIRUI ein tolles Objektiv, eben F1.8, gut verarbeitet... und so clean.




Darth Schneider
Beiträge: 5493

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von Darth Schneider » Fr 14 Aug, 2020 16:45


Nichts spricht gegen das Siuri.
Ich hols mir, das Zoom wird ein gebrauchtes.
( eigentlich ist das Video doch auch ein ziemlich guter Werbespot für die 4K Pocket mit dem Siuri zusammen, ohne Ef/Mft Adapter und Sony Sensor hin oder her)
Aber irgendwie fehlt mir beim tollen Spot der eingeblendete Text:
Brille Fielmann....;-)
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




roki100
Beiträge: 4711

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von roki100 » Fr 14 Aug, 2020 16:53

Mit der BMPCC4K finde ich das hier hat was:






hellcow
Beiträge: 146

Re: Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an

Beitrag von hellcow » Sa 15 Aug, 2020 16:44

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 14 Aug, 2020 15:36
@roki100
Ich bin immer noch ein wenig unsicher.
Schöne Bilder, das geht scheinbar mit Licht auch mit einer Standart Zoomlinse.
Siehe unten, Panasonic Leica 12-60.

das 12-60 ist doch 4.0 (haben in meinem Umfeld gefühlt alle) 4.0 bei MFT ist gefühlt wie 8 bei KB. Bin der Meinung die 2.8 vom 12-35 (oder Olympus 12-40?) sind ein echter Gewinn. Woltle nur meinen Senf hier lassen und kann es kaum noch ewarten bis das Glas endlich kommt, die ersten 102 sind wohl schon verschickt.
- mehr hass -




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Panasonic GH6 mit 8K Video und neuem AF-System? - Panasonic bestätigt neues GH Model
von Huitzilopochtli - Mi 14:01
» 4K TV als Schnittmonitor
von SHIELD Agency - Mi 13:55
» Zwei neue Flexscan Monitore mit USB-C von Eizo: EV2795 und EV2495
von Jörg - Mi 13:19
» Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps
von Huitzilopochtli - Mi 13:14
» Arri Signature Zooms
von pillepalle - Mi 12:57
» Aufnahmeformat 1080i/25
von Tomtom03 - Mi 12:48
» Arsenal 2, the intelligent camera assistant
von ruessel - Mi 12:24
» Premiere Pro Audio Spur 2 zu leise nach rendern
von Weberklaus - Mi 12:15
» Video richtig stabilisieren
von joerg-emil - Mi 10:45
» Beste Vintage Objektiv-Mounts für Canon EF?
von Jörg - Mi 10:23
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Mi 10:15
» DIY - Mikrofonkapsel umbauen......
von ruessel - Mi 10:11
» URSA Mini Pro 12K mit erweiterten Frameraten
von iasi - Mi 8:49
» Canon FD zu EF - Umbau
von Sammy D - Mi 8:44
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von carstenkurz - Mi 1:31
» Wiedereinsteiger, welches System für Schnitt?
von Jost - Mi 0:54
» Umfangreiches Equipment flexibel verwalten
von nachtaktiv - Di 20:47
» Nahtlos: Adobe Premiere Pro bekommt ein Avid MediaCentral Panel
von rdcl - Di 17:46
» Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G1 inkl. Zubehör
von Sevenz - Di 16:52
» Sony A7S III im Praxistest: Ergonomie, Bedienung, AF-System, Fazit … Teil 2
von Funless - Di 16:34
» Kinotechnik XXL Führung
von ruessel - Di 16:26
» Biete: Canon EOS RP
von RedWineMogul - Di 16:07
» Der Dynamikumfang von Canon EOS R5 / R6, Panasonic S5 und Sony A7SIII im Vergleich
von cantsin - Di 15:02
» Wie REC 2100 HLG nach REC 709 Farbraum umwandeln?
von binto - Di 14:58
» Cinema-EOS Vorstellung und Vorträge auf der Canon Vision
von slashCAM - Di 14:18
» Kameraempfehlungen
von Paula93 - Di 13:44
» Adobe Premiere Rush - jetzt auch als Mobile Only Abo für 4,99 US-Dollar
von scrooge - Di 13:32
» GH5 mit V-Log, Metabones Speedbooster und Sigma ART 18-35
von MrMeeseeks - Di 12:24
» Zcam E2 - Batterie Anzeige
von micha2305 - Di 12:21
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von nicecam - Di 11:13
» Neuronale Kompression zum Ausprobieren HiFiC- High-Fidelity Generative Image Compression
von tom - Di 10:53
» Edis X Pro und Plugins
von frm - Di 8:01
» 4K BenQ schon wieder schrott!
von Grubi - Mo 22:50
» Neues Sony Xperia 5 II bietet 4K HDR Zeitlupen mit bis zu 120fps
von hellcow - Mo 22:15
» WQHD Monitor mit 144hz, 10bit und gutem Farbraum
von kroxx - Mo 21:33
 
neuester Artikel
 
Dynamik Canon R5, R6 Panasonic S5 und Sony A7S III

Nachdem wir sowohl die Canon EOS R5 und R6, die Panasonic S5 sowie das Vorserienmodell der A7SIII in unserem Testlabor hatten, wollten wir auch einmal wissen, wie es um deren Dynamik im Videomodus bestellt ist. weiterlesen>>

Sony A7S III im Praxistest - Teil2


Im zweiten Teil unseres Praxistests mit der Sony Alpha 7S III beschäftigen wir uns mit der Ergonomie sowie mit der Bedienung/Ausstattung von Sonys neuer Spiegellosen. Im Zentrum stehen zudem unsere Erfahrungen mit dem Autofokussystem der Sony A7SIII und schließlich kommen wir auch zu unserem vorläufigen Fazit zur Sony A7S III. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...