News-Kommentare Forum



Jetzt auch LG mit digitaler LED Kinoleinwand



Kommentare / Diskussionen zu aktuellen Newsmeldungen auf slashCAM
Antworten
dosaris
Beiträge: 1367

Re: Jetzt auch LG mit digitaler LED Kinoleinwand

Beitrag von dosaris » Fr 19 Jun, 2020 09:38

ruessel hat geschrieben:
Fr 19 Jun, 2020 08:47
Wenn Du dich dazu hergibst, die LEDs fliegend zu verdrahten, vielleicht.
Na, ist doch nicht notwendig, es gibt 1mm Bohrer..... und heute schon Platinen die gebohrt sind.
...

Die Frage ist eher: Ist ein großer Bildschirm Kino?
die BohrungsVariante kam mir auch schon in den Sinn
(obwohl die augenscheinlich im LED-Kino-Clip aus A nicht enthalten ist.
Die cabinets sind hinten geschlossen)

Aber wenn die Rasterpunkte rund (statt quadratisch) sind wäre in den Rundungsecken in Summe genug Platz für Schall-Löcher.

Bei der Evo des Kinos sehe ich keine HinderungsAspekte:
das wird ähnlich sein wie bei der Einführung von comperessed Audio.
Die "alten" Puristen werden zunächst aufjaulen und "Verrat" grölen, aber allmählich verstehen,
dass ihr Jammern gegenstandslos war. Für die "Hinzukömmlinge" ist es egal,
die kennen das dann nicht anders.

Spekulation:
Es wird vermehrt in Richtung VideoWall in den Kinos gehen.
Wahrscheinlich wird es zunehmend LED-Array-Module geben (zB 64x64 Pixel), die
automatisiert auf die Cabinet-Platinen bestückt werden können.
Das wird die Kosten deutlich reduzieren können.




ruessel
Beiträge: 6958

Re: Jetzt auch LG mit digitaler LED Kinoleinwand

Beitrag von ruessel » Fr 19 Jun, 2020 09:44

Es wird vermehrt in Richtung VideoWall in den Kinos gehen.
Und ich vermute, Kinos sterben nun nach Corona langsam aus..... leider. Die Filmstudios haben es ja nun auch gemerkt, die Leute streamen wie der Teufel (bei 800,- Flats mit 70-Zoll kein Wunder). Ich würde jetzt keine Million in die Hand nehmen wollen und eine "Wall" kaufen.
Gruss vom Ruessel

Ohrenschmaus: www.ohrwurmaudio.eu




carstenkurz
Beiträge: 4798

Re: Jetzt auch LG mit digitaler LED Kinoleinwand

Beitrag von carstenkurz » Fr 19 Jun, 2020 12:20

Die gegenwärtige Situation macht es jedenfalls nicht naheliegender, für eine LED Wall das zehnfache einer klassischen Projektionslösung zu bezahlen. Die Zahl der Onyx Installationen hält sich jedenfalls weltweit sehr in Grenzen seit der Vorstellung vor zwei Jahren. Wie gesagt, für öffentliche E-Gaming Veranstaltungen etc. kann sowas sinnvoll sein. Obwohl bei sowas dann eben gerade auch nicht der Anspruch an die DCI-Darstellungsqualitäten gegeben ist. Aber wenn man Saal und Bildwand mal hat, warum nicht...

- Carsten
and now for something completely different...




ruessel
Beiträge: 6958

Re: Jetzt auch LG mit digitaler LED Kinoleinwand

Beitrag von ruessel » Fr 19 Jun, 2020 12:32

Aber wenn man Saal und Bildwand mal hat, warum nicht...
Ich bin mir nicht sicher - habe auch noch keinen Kinofilm auf einer Wall selber gesehen. Wenn der Effekt aber so ist wie bei Samsungs QLED Flats, dann verzichte ich gerne...... ich war regelrecht geschockt, ein Film von 1993 auf chemischen Film gedreht, sah aus wie eine Neuverfilmung mit seltsamen Farben....bunt. Und ja, ich habe versucht mit der Fernbedienung das Bild einzustellen..... nix, nur die Farbe ging raus, besser wurde es nicht.
Gruss vom Ruessel

Ohrenschmaus: www.ohrwurmaudio.eu




carstenkurz
Beiträge: 4798

Re: Jetzt auch LG mit digitaler LED Kinoleinwand

Beitrag von carstenkurz » Sa 20 Jun, 2020 01:02

Die Onyx im Kinopolis MTZ sah ungeachtet des hohen Kontrastes sehr natürlich aus. Hatte mir für die Testsichtung gezielt 'Unsere Erde 2' rausgesucht und keinen hochgezüchteten VFX-Quark.
Aber die ist halt auch präzise auf DCI-P3 gezüchtet und nicht auf 'BOAH-Blödmarkt-Niveau'. Wie gesagt, das Ding ist für den normalen Kinobetrieb eh auf 48cd/qm bzw. nits gedrosselt, da braucht man auch keine Sonnenbrille.
and now for something completely different...




nicecam
Beiträge: 1994

Re: Jetzt auch LG mit digitaler LED Kinoleinwand

Beitrag von nicecam » Do 30 Jul, 2020 14:14

Auf Achse hat geschrieben:
Di 16 Jun, 2020 17:39
kobiundpest hat geschrieben:
Di 16 Jun, 2020 14:13
Frage! Habts Ihr bei dem ganzen Gedöns mal eure, EURE AUGEN GEFRAGT..WAS DIE DAVON HALTEN!

.......................


Sgywalka is back, ganz klar .....
Hab dich eh schon vermisst :-)

Auf Achse
pulowaFrau hat geschrieben:
Do 30 Jul, 2020 13:03
UM jeden Preis?
Und bhöse wer darüber nachdenkt?

Die Mülltonne habe ich verhökert. War nicht das einzige sys und über Os oder welches
zu streiten milder Lächler.
Denn leeren Einsteigerrechner ( für den 8 Core Intel könnes nix) kurz aufgenmacht.
Man fühlt sich verarscht. Die 39,90,-noname-ssd aus hinten in China ganz feste Sahne. äääwsome.

[...]
Da auch ;-)
Gruß Johannes




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Informationstheorie - einfach erklärt: "An Intuitive Look at the Basics of Information Theory"
von slashCAM - So 11:00
» Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?
von Jörg - So 11:00
» Umwandeln eines Projekts in DCP (Digital Cinema Package)
von Jörg - So 10:56
» Was schaust Du gerade?
von pillepalle - So 10:26
» Fragen zur Digitalisierung alter VHS u. S-VHS Kassetten
von MdAyq1l - So 10:05
» BIETE BMPCC Original + Metabones Speedbooster Nikon + Cage und Zubehör
von MHeld - So 9:51
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - So 9:49
» Gopro Direktvertrieb - Fluch oder Segen?
von photo3112 - So 9:11
» Gimbal zieht in Smartphone ein... Vivo X60 angekündigt
von photo3112 - So 9:03
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von iasi - So 8:55
» Wider einmal FPS, aber diesmal anders.
von Jott - So 8:54
» Blackmagic Desktop Video 12.0 - jetzt auch für M1-Macs
von Axel - So 8:40
» Computer, Zubehör und Software ab sofort im Anschaffungsjahr steuerlich absetzbar
von SonyTony - So 7:25
» >Der LED Licht Thread<
von Tscheckoff - Sa 22:30
» Panasonic S5 + Speedbooster?
von cantsin - Sa 21:26
» Panasonic S1 als Webcam nutzen
von prime - Sa 20:33
» Fragen zum guten Ton
von Pianist - Sa 20:07
» Videokameras für kleine Profibühne
von Soares - Sa 19:48
» Alle Z CAM E2 erhalten ProRes 4:2:2 Recording mit 0.98.0 Firmware Update
von Syndikat - Sa 19:33
» Nikons Transformation von der DSLR zu DSLM zu träge
von cantsin - Sa 19:33
» Was hörst Du gerade?
von 7River - Sa 18:47
» Was isst Du gerade? (Kochrezepte)
von didah - Sa 18:12
» Sony EI das selbe wie ETTR?
von klusterdegenerierung - Sa 12:31
» Wireless Lavalier Microphone an der ax53
von canadianarrow - Sa 11:40
» Raubvögel & Co. - Die Show
von 7River - Sa 11:18
» The one never seen - Neue Alpha Kamera am 26.01.2021
von klusterdegenerierung - Sa 11:05
» !!BIETE!! Ronin SC Pro Combo
von klusterdegenerierung - Sa 11:04
» !!BIETE!! ATOMOS SHOGUN 7
von klusterdegenerierung - Sa 11:00
» Camcorder bis ca. 500 Euro
von photo3112 - Sa 10:21
» Wie gut ist Canons Speedbooster EF-EOS R 0.71x an der EOS C70?
von Huitzilopochtli - Sa 10:01
» Neue Monitore von LG: Thunderbolt 4, 98% DCI-P3 und bis zu 180Hz
von slashCAM - Sa 9:48
» Reden aus größerer Entfernung aufnehmen
von Darth Schneider - Sa 9:05
» Wie nennt man diese Funktion?
von klusterdegenerierung - Sa 1:23
» FCPX Manche Videos beim Import ausgegraut
von Jott - Fr 21:35
» Frage zu YRGB Color Managed
von mash_gh4 - Fr 21:03
 
neuester Artikel
 
Mobile CPU- und GPUs 2021

Wir versuchen uns an einem knappen CES 2021 Überblick, was man von der Technik in den kommenden Laptops der nächsten Monate erwarten darf und nehmen die neuen Mobil-CPUs von AMD Ryzen 5000U/5000H(X) und Intel- TigerLake H35/H45 sowie Nvidias Mobile GPU Ampere RTX3000 unter die Lupe. weiterlesen>>

Canon EOS C70 und EF-EOS R 0.71x

Mit dem hauseigenen "Speedbooster" der auf den Namen Bayonettadapter EF-EOS R 0.71x hört, hat Canon eine sehr spannende Erweiterung für die EOS C70 im Programm: Schließlich lassen sich mit dem 0,71-fach Canon Focal Reducer EF-Vollformatoptiken unter Beibehaltung des Vollformat-Bildwinkels am S35-Sensor der C70 betreiben. Wie gut dies funktioniert, haben wir in unserem Praxistest geklärt (inkl. Videoclip) weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...