Off-Topic Forum



Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab



Für den unwahrscheinlichen Fall, daß sich jemand für Dinge außerhalb des Video-Universums interessieren sollte :-)
Antworten
roki100
Beiträge: 4010

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von roki100 » Mi 01 Apr, 2020 00:57

Es hieß zuerst, Masken bringen nichts und der selbe sagt jetzt, klar bringt es was... und das alles, während die anderen das Gegenteile behaupten...doch dann heißt es wiederum, für Ärzte, Krankenschwester, etc. für sie bringt doch Masken und Brille etwas, weil sie eben im ständigen Kontakt mit infizierte sind usw. usf.



Alexander Kekulé hat da doch völlig recht.




Frank Glencairn
Beiträge: 11096

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 01 Apr, 2020 07:09

"Experten" wieder mal...




Frank Glencairn
Beiträge: 11096

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 01 Apr, 2020 07:19

Corona-Ausbruch in Deutschland
"Die Zahlen sind vollkommen unzuverlässig"
Die Corona-Fälle, von denen wir jeden Tag im Fernsehen und Radio hören, beschreiben, wer positiv auf das neue Virus getestet wurde. Wie viele Menschen sich tatsächlich infizieren, wissen wir dagegen nicht. Die Schätzungen variieren extrem. Je nach Experten ist davon die Rede, dass sich fünf bis zehn Mal mehr Menschen infizieren als nachgewiesen werden. Manche Schätzungen liegen beim Zwanzigfachen oder sind noch höher.
https://www.spiegel.de/wissenschaft/med ... a224cc9250

Auf jeden bestätigten Corona-Fall kommen bis zu zehn unentdeckte
Jeden Tag erfassen Staaten weltweit die Zahl ihrer nachweislich am Coronavirus infizierten Menschen. Dabei ist allen klar: Tatsächlich liegt der Wert viel höher. "In einigen Gesellschaften kommen zu Beginn einer Epidemie vielleicht zehn unentdeckte Fälle auf einen nachgewiesenen, in anderen sind es fünf", sagt Shaman. "Wir können uns über die genaue Zahl streiten." Im Großen und Ganzen laufe es aber auf diese Größenordnung hinaus, darauf deuteten auch andere Studien hin, so der Wissenschaftler.
https://www.spiegel.de/wissenschaft/med ... 648713bafc


I told you so....
Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 19 Mär, 2020 17:10

Und ich glaube das die Rechnung nen Fehler hat.
Ich gehe von einer Dunkelziffer Infektionsrate aus die 10 x höher ist als die aktuellen Zahlen




rdcl
Beiträge: 960

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von rdcl » Mi 01 Apr, 2020 08:21

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 07:19
Corona-Ausbruch in Deutschland
"Die Zahlen sind vollkommen unzuverlässig"
Die Corona-Fälle, von denen wir jeden Tag im Fernsehen und Radio hören, beschreiben, wer positiv auf das neue Virus getestet wurde. Wie viele Menschen sich tatsächlich infizieren, wissen wir dagegen nicht. Die Schätzungen variieren extrem. Je nach Experten ist davon die Rede, dass sich fünf bis zehn Mal mehr Menschen infizieren als nachgewiesen werden. Manche Schätzungen liegen beim Zwanzigfachen oder sind noch höher.
https://www.spiegel.de/wissenschaft/med ... a224cc9250

Auf jeden bestätigten Corona-Fall kommen bis zu zehn unentdeckte
Jeden Tag erfassen Staaten weltweit die Zahl ihrer nachweislich am Coronavirus infizierten Menschen. Dabei ist allen klar: Tatsächlich liegt der Wert viel höher. "In einigen Gesellschaften kommen zu Beginn einer Epidemie vielleicht zehn unentdeckte Fälle auf einen nachgewiesenen, in anderen sind es fünf", sagt Shaman. "Wir können uns über die genaue Zahl streiten." Im Großen und Ganzen laufe es aber auf diese Größenordnung hinaus, darauf deuteten auch andere Studien hin, so der Wissenschaftler.
https://www.spiegel.de/wissenschaft/med ... 648713bafc


I told you so....
Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 19 Mär, 2020 17:10

Und ich glaube das die Rechnung nen Fehler hat.
Ich gehe von einer Dunkelziffer Infektionsrate aus die 10 x höher ist als die aktuellen Zahlen
Dass die Dunkelziffer so hoch ist, ist doch jedem bewusst, und es hat auch nie jemand etwas anderes behauptet. Das macht aber die Zahlen nicht wertlos, wie schonmal erwähnt.
Man muss halt mit dem arbeiten, was man zur Verfügung hat. Natürlich wäre es perfekt, wenn einfach jeder getestet wird, aber das ist schlicht nicht möglich. Und man kann aus den jetzigen zahlen ja trotzdem Trends ablesen, zum Beispiel die Verhältnisse von Infizierten, schweren Verläufen und Sterberaten. Natürlich sind die Zahlen nicht perfekt, aber wir haben eben keine besseren. Es wird aber täglich daran gearbeitet.

Das steht übrigens auch genau so in dem Artikel:
"Sie sind gezwungen, auf Basis der Informationen zu handeln, die da sind. Berücksichtigt man die Gesamtsituation und die Erfahrungen aus anderen Staaten, hatte Deutschland keine andere Wahl, als dem Virus erst mal mit drastischen Maßnahmen zu begegnen. So konnten wir Zeit gewinnen. Die müssen wir jetzt nutzen, um eine bessere Datenlage zu schaffen und künftig fundierter entscheiden zu können. Wir befinden uns da in einem enormen Lernprozess."

Und weiter:
"Die Zahlenlücken bergen Risiken in beide Richtungen. Es ist ein sehr schmaler Grat zwischen Alarmismus auf der einen und Verharmlosung auf der anderen Seite. Gegenwärtig habe ich das Gefühl, dass die Zahlen eher überschätzt werden und wir mehr Vertrauen haben können, dass die derzeitigen Maßnahmen wirken und das deutsche Gesundheitssystem ausreichend vorbereitet ist auf die Infizierten, die es geben wird.
Im Vergleich zu Großbritannien, Italien und auch Frankreich sind die Kapazitäten in unseren Krankenhäusern sehr hoch. Vielleicht liege ich mit meinem Gefühl aber auch vollkommen falsch. Für einigermaßen sichere Entscheidungen brauchen wir dringend verlässliche Daten."

Auch wenn die Datenlage unzuverlässig ist, müssen eben Entscheidungen getroffen werden. Und da ist man mit den momentanen Maßnahmen auf der sichereren Seite.

Es ist natürlich immer einfach sich hinzustellen und mit dem Finger auf alles zu zeigen, was gerade nicht perfekt läuft, ohne irgendeine Idee oder Alternative anzubieten.




Frank Glencairn
Beiträge: 11096

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 01 Apr, 2020 08:44

Die Zahlen sind ja nicht unzuverlässig per se - sie sind irreführend, und das ist das Problem.

1. Zahl der Infizierten - völliger Humbug - wissen wir nicht. Es ist nur die Zahl der Infizierten unter den paar getesteten, und nur weil sich das Virus bei jemandem nachweisen läßt, heißt das noch lange nicht, daß er krank oder ansteckend ist.
Trotzdem wird auf zig Seiten und Dashboards genau diese Zahl veröffentlicht. Tatsächlich steht da auch "bestätigte Fälle", aber das geht bei dem Medienhype völlig unter, die Politiker reagieren natürlich nur noch in Angst und Panik, statt zu souverän und besonnen agieren.

Die angeblich "mächtigste Frau der Welt" versteckt sich derweil zuhause, und überläßt die Brücke einem Minister, einem Virologen und einem Tierarzt..

2. Zahl der Toten - ebenso völliger Humbug, mittlerweile werden sogar Leute die zum Beispiel von einem Bus überfahren, und im nachhinein positiv getestet wurden als Covid Opfer in der Statistik geführt. In Italien geht man mittlerweile davon aus, daß die tatsächlichen Zahlen, der nachweislich NUR an Covid gestorbenen um 80% niedriger liegt, als die offiziellen Angaben.

3. Ratio: Das Verhältnis zwischen Infizierten und Toten kann man nur ausweisen, wenn man die Zahlen der tatsächlich Infizierten auch hat - haben wir aber nicht, nur die Zahlen der Getesteten, was natürlich nicht repräsentativ ist.

Das einzige was Sinn macht wäre die ganz normale professionelle und wissenschaftliche Darstellung, wie sie bei der Grippe seit Jahren Standard ist, Die Fallzahlen den Testzahlen gegenüber zu stellen, um somit eine Vergleichbarkeit zu schaffen. Selbst wenn man das Ergebnis dann hochrechnen würde , wäre es immer noch um Größenordnungen seriöser als das was jetzt läuft. Warum das bei Covid nicht gemacht wird, wissen die Götter.

Womöglich weil dann die mühevoll modellierte schöne, "exponentiell" steigende Infektionskurve - mit der man die Leute so schön in Angst und Schrecken versetzen kann, komplett aus dem Fenster geht, und das Ganze dann etwa so aussieht:
Capek.jpg

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




rdcl
Beiträge: 960

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von rdcl » Mi 01 Apr, 2020 09:00

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 08:44
Die Zahlen sind ja nicht unzuverlässig per se - sie sind irreführend, und das ist das Problem.

1. Zahl der Infizierten - völliger Humbug - wissen wir nicht. Es ist nur die Zahl der Infizierten unter den paar getesteten, und nur weil sich das Virus bei jemandem nachweisen läßt, heißt das noch lange nicht, daß er krank oder ansteckend ist.
Trotzdem wird auf zig Seiten und Dashboards genau diese Zahl veröffentlicht. Tatsächlich steht da auch "bestätigte Fälle", aber das geht bei dem Medienhype völlig unter, die Politiker reagieren natürlich nur noch in Angst und Panik, statt zu souverän und besonnen agieren.
Die angeblich "mächtigste Frau der Welt" versteckt sich zuhause, und überläßt die Brücke einem Minister und einem Virologen.

2. Zahl der Toten - ebenso völliger Humbug, mittlerweile werden sogar Leute die zum Beispiel von einem Bus überfahren, und im nachhinein positiv getestet wurden als Covid Opfer in der Statistik geführt. In Italien geht man mittlerweile davon aus, daß die tatsächlichen Zahlen, der nachweislich NUR an Covid gestorbenen um 80% niedriger liegt, als die offiziellen Angaben.

3. Ratio: Das Verhältnis zwischen Infizierten und Toten kann man nur ausweisen, wenn man die Zahlen der tatsächlich Infizierten auch hat - haben wir aber nicht, nur die Zahlen der Getesteten, was natürlich nicht repräsentativ ist.

Das einzige was Sinn macht wäre die ganz normale professionelle und wissenschaftliche Darstellung, wie sie bei der Grippe seit Jahren Standard ist, Die Fallzahlen den Testzahlen gegenüber zu stellen, um somit eine Vergleichbarkeit zu schaffen. Selbst wenn man das Ergebnis dann hochrechnen würde , wäre es immer noch um Größenordnungen seriöser als das was jetzt läuft. Warum das bei Covid nicht gemacht wird, wissen die Götter.
Ich gebe dir insofern recht, dass ich auch nicht ganz verstehe, warum die Anzahl der Test nicht mit veröffentlicht wird.

Aber zum Rest: Wenn man das Virus bei jemandem nachweisen kann, heißt das glaube ich (nicht 100% sicher) schon, dass er auch ansteckend ist. Es wird ja immer wieder davor gewarnt, dass man auch ohne Symptome ansteckend ist, oder sogar am stärksten ansteckend, bevor sich die Symptome zeigen. Das hängt natürlich davon ab, wann das Virus nachgewiesen wird und welche Zeiträume da vergangen sind, aber grundsätzlich ist Virus = ansteckend meine ich nicht falsch.

Und zu den Todeszahlen: Es stimmt natürlich auch, wie ja auch in dem Spiegel Artikel steht, dass sich das nicht perfekt auseinander dividieren lässt. Auch bei "normalen" Krankheiten nicht. Man könnte es aber auch so sehen: Wenn jemand von einem Bus überfahren wird und aufgrund von mangelnder Kapazitäten im Krankenhaus stirbt, obwohl er unter normalen Umständen hätte gerettet werden können, ist das in Folge schon auch auf das Virus zurückzuführen.
Darum geht es ja die ganze Zeit. Das die Mortalität des Virus an sich ein Problem ist hat nie jemand gesagt.

Man steht hier einfach vor ein paar Problemen, die momentan einfach nicht lösbar sind:
Todeszahlen: Unmöglich 100% nur auf Corona zurückzuführen oder nicht. Das ist übrigens etwas, was meiner Meinung nach ziemlich übertrieben dargestellt wird. Es gibt da genauso wenig irgendwelche verlässlichen Daten, die belegen, dass in Italien "so gut wie jeder" als Corona-Todesfall gewertet wird, wie es im Netz häufiger zu lesen ist.
Datenlage: Lückenhaft, aber etwas besseres haben wir eben nicht.
Maßnahmen: Müssen getroffen werden, auch wenn die Daten keine perfekt rationalen Entscheidungen zulassen.

Also nochmal die Frage: Was ist die Alternative? Du wirst die tatsächliche Zahl der Infizierten ja niemals wissen.




Frank Glencairn
Beiträge: 11096

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 01 Apr, 2020 09:14

Die ganzen "wir fahren das Land jetzt erst mal wirtschaftlich komplett an die Wand" Maßnahmen begründen sich ja allein aus der angeblich so hohen Todesrate.

Wenn sich bei genauerer Betrachtung herausstellt, daß die gar nicht so hoch ist, sondern - wie auch immer mehr Wissenschaftler bestätigen - eher im Bereich der normalen Grippesaison, dann wären auch die ganzen fatalen Zwangsmaßnahmen nicht nötig.

Mein Vorschlag wäre also, jetzt wirklich genau hinzusehen, und die vorherigen Fehler zu korrigieren, solange es noch nicht zu spät ist.




7River
Beiträge: 1346

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von 7River » Mi 01 Apr, 2020 09:18

roki100 hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 00:57
Es hieß zuerst, Masken bringen nichts und der selbe sagt jetzt, klar bringt es was... und das alles, während die anderen das Gegenteile behaupten...doch dann heißt es wiederum, für Ärzte, Krankenschwester, etc. für sie bringt doch Masken und Brille etwas, weil sie eben im ständigen Kontakt mit infizierte sind usw. usf.



Alexander Kekulé hat da doch völlig recht.
„Der Schwimmunterricht wurde eingestellt in Schweden - aber der Sportunterricht nicht?! Beim Sport wird darauf geachtet, dass die Kinder mehr Abstand halten. Und mehr Ballspiele gemacht werden...“

Also, irgendwie kann ich nicht nachvollziehen, warum Schwimmen untersagt wird und anderer Sport nicht. Soll das etwa bedeuten, dass eine Ansteckung beim Schwimmen wahrscheinlicher ist als beim Hallensport? Gerade bei Ballspiele kommt der Ball mit vielen Händen in Kontakt. So wirklich Sinn macht diese Maßnahme nicht.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Zuletzt geändert von 7River am Mi 01 Apr, 2020 09:20, insgesamt 1-mal geändert.




rdcl
Beiträge: 960

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von rdcl » Mi 01 Apr, 2020 09:18

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 09:14
Die ganzen "wir fahren das Land jetzt erst mal wirtschaftlich komplett an die Wand" Maßnahmen begründen sich ja allein aus der angeblich so hohen Todesrate.

Wenn sich bei genauerer Betrachtung herausstellt, daß die gar nicht so hoch ist, sondern - wie auch immer mehr Wissenschaftler bestätigen - eher im Bereich der normalen Grippesaison, dann wären auch die ganzen fatalen Zwangsmaßnahmen nicht nötig.

Mein Vorschlag wäre also, jetzt wirklich genau hinzusehen, und die vorherigen Fehler zu korrigieren, solange es noch nicht zu spät ist.
Das ist nach meinem Verständnis falsch. Die Maßnahmen begründen sich auf die Gefahr, dass das Gesundheitssystem kollabiert, wie in z.B. Italien. Die Gefahr war niemals, dass sich Leute mit dem Virus infizieren. Die Gefahr ist, dass sich zu viele gleichzeitig infizieren.




OmarF
Beiträge: 44

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von OmarF » Mi 01 Apr, 2020 09:28

Bei Zahlen und Frank weiss man: Man muss sehr vorsichtig sein. Er manipuliert diese doch sehr gerne.

Siehe sein Kreuzfahrtschiff Gerede. Da wurden 8 Kreuzfahrschiffe analisiert. Und er pickt sich die Zahlen nur von einem Kreuzfahrtschiff raus. Natürlich von dem, welches mit Abstand die tiefsten Infektions- und Sterberaten hat. Die viel höheren Zahlen der anderen Schiffe ignoriert er, tut so als ob diese nicht existent seien.

Wir wissen unterdessen ja auch wieso bei einem Schiff die Zahlen so viel tiefer waren als bei den anderen: Der Kapitan hat sehr schnell alle Freizeitaktivitäten gestrichen, das Schiff in Bereiche aufgeteilt und Quarantäne verhängt und alle möglichen betroffenen Passagiere in deren Kabinen verbannt. (Also nach Franks Weltanschauung übertrieben reagiert)

Entgegen Frank Behauptung und dem, was er uns einreden versucht macht dies deutlich: Harte Massnahmen helfen die Sterblichkeit und Ansteckungsrate erheblich tiefer zu halten.

Es ist schon ironisch. Dass genau das Beispiel, welches Frank nehmen wollte um seine Weltanschauung zu bestätigen. Diejenige ist, welche belegt wie falsch er liegt.


Das ist jetzt zum zweiten mal passiert. Zu Beginn dieser Diskussion hat Frank ja auch auf Drosten verwiesen... ohne zu realisieren, dass dieser zu 99% gegen Franks Blabla argumentiert.


Wieso ihr noch mit jemanden disktuiert, der wie Frank absichtlich die Zahlen so manipuliert.....




OmarF
Beiträge: 44

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von OmarF » Mi 01 Apr, 2020 09:30

Die Gefahr ist, dass sich zu viele gleichzeitig infizieren.
<

So ist es. Aber Frank hat sich da ja schon lange auf was eigenes festgelegt. Flatten the curve hat er noch nie kapiert. Er leugnet auch immer noch, dass zig Krankenhäuser in Deutschland bereits am Anschlag sind.




Funless
Beiträge: 3778

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von Funless » Mi 01 Apr, 2020 09:37

rdcl hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 09:18
Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 09:14
Die ganzen "wir fahren das Land jetzt erst mal wirtschaftlich komplett an die Wand" Maßnahmen begründen sich ja allein aus der angeblich so hohen Todesrate.

Wenn sich bei genauerer Betrachtung herausstellt, daß die gar nicht so hoch ist, sondern - wie auch immer mehr Wissenschaftler bestätigen - eher im Bereich der normalen Grippesaison, dann wären auch die ganzen fatalen Zwangsmaßnahmen nicht nötig.

Mein Vorschlag wäre also, jetzt wirklich genau hinzusehen, und die vorherigen Fehler zu korrigieren, solange es noch nicht zu spät ist.
Das ist nach meinem Verständnis falsch. Die Maßnahmen begründen sich auf die Gefahr, dass das Gesundheitssystem kollabiert, wie in z.B. Italien.
Nicht nur Italien, sondern auch leider mittlerweile in Spanien, in Frankreich und bald in den USA (in NYC ist der Kollaps ja bereits eingetreten).
rdcl hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 09:18
Die Gefahr war niemals, dass sich Leute mit dem Virus infizieren. Die Gefahr ist, dass sich zu viele gleichzeitig infizieren.
Korrekt! Und genau das wird von den "kritischen Stimmen" (mit einer zugegebenermaßen recht hohen Emotionalität) ja gerne unterschlagen, respektive ignoriert.

Des weiteren wird außer Acht gelassen, dass die Inkubationszeit (also Zeit zwischen Ansteckung und Ausbruch der Symptome *egal ob mild oder schwer*) bei SARS-CoV-2 mit gleichzeitiger hoher Infektiösität länger dauert als bei der Influenza (i.d.R. 5 - 14 Tage bei SARS-CoV-2 vs. 1-2 Tage bei Influenza). Heißt, dass jemand der sich mit SARS-CoV-2 angesteckt hat unbemerkt über einen längeren Zeitraum mehr Menschen anstecken kann als ein Influenza Infizierter. Insbesondere in den ersten Tagen nach Infektion, da sich das Virus dann noch im oberen Rachenraum befindet.
MfG
Funless

Quentin Tarantino hat geschrieben:Rather than spend $600,000 for film school, spend $6,000 for a movie. That‘s the best film school in the world.

Zuletzt geändert von Funless am Mi 01 Apr, 2020 09:39, insgesamt 1-mal geändert.




OmarF
Beiträge: 44

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von OmarF » Mi 01 Apr, 2020 09:37

Eigentlich lustig... Frank glaubt den Zahlen aus Russland. Denen aus China nicht. Erwähnt bei den Zahlen aus China, dass es plötzlich 21 Mio weniger Handynutzer gibt... wohl alle gestorben.

Und wieder präsentiert Frank uns etwas, was bei genauerer Überprüfung seine Sicht der Dinge wiederlegt. Die Sterberate in China wäre ja demnach massiv höher, die Gefährlichkeit sehr viel höher als das was Frank uns hier verkaufen will. Die Sterblichkeitsrate wäre ja ein vielfaches höher als das, was man bis jetzt annimmt.
Klar, reiche westliche Länder mit guter Gesundheitsversorgung können diese drücken. Und nur für die interessiert sich Frank bekanntlich.

Dritte Welt Länder, da dürfte es ähnlich abgehen wie in China....

... ist ja alles nicht so schlimm gemäss Frank und seinen manipulierten Zahlen und Aussagen.




Bruno Peter
Beiträge: 4013

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von Bruno Peter » Mi 01 Apr, 2020 09:45

Habe meine Krankenkasse angefragt, ob sie einen "Billigen Jakob" vermitteln können
- so wie im Falle der Beschaffung der kassenpflichtigen Medikamente. Die GKV machen z.B. für Blutdrucksenker globale Lieferverträge mit den Asiaten... -
für die Beschaffung von Schutzmasken und ob man mit einem Zuschuss rechnen kann...

Hier die Antwort:

"Die Krankenkassen dürfen keine Kosten für Mundschutz, Desinfektionsmittel und Einmalhandschuhe zu Präventionszwecken als Hilfsmittel übernehmen.
Hilfsmittel übernimmt die GKV, sofern sie zur Sicherung des Erfolges der Krankenbehandlung, zur Vorbeugung einer Behinderung oder zum Ausgleich einer
Behinderung dienen. Keine dieser drei Varianten ist bei der Prävention vor dem Coronarvirus gegeben.

Hilfsmittel zur "Sicherung des Erfolges der Krankenbehandlung" können nur solche sein, die Bestandteil der Therapie im Sinne von Heilung,
Schmerzlinderung oder Vermeidung von Verschlimmerung des jeweils betroffenen Patienten sind. Dies trifft auf Mundschutz,
Desinfektionsmittel und Einmalhandschuhe nicht zu.

Ich wünsche Ihnen schöne Ostertage."
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Frank Glencairn
Beiträge: 11096

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 01 Apr, 2020 09:51

Wow - so einen Fanboy hatte ich ja noch nie.

Angemeldet um über seine gelöschten FB Posts zu jammern,
und seit dem nur noch Posts über mich, und in jedem auch noch zigmal namentlich erwähnt.

Ich bin ganz gerührt - soll ich dir ne Autogrammkarte schicken oder ein T-Shirt?




Frank Glencairn
Beiträge: 11096

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 01 Apr, 2020 09:57

Bruno Peter hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 09:45
die Beschaffung von Schutzmasken und ob man mit einem Zuschuss rechnen kann...
Mach dir halt selber eine - ist ja nicht schwer.





freezer
Beiträge: 2021

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von freezer » Mi 01 Apr, 2020 09:57

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 08:44
Die Zahlen sind ja nicht unzuverlässig per se - sie sind irreführend, und das ist das Problem.

1. Zahl der Infizierten - völliger Humbug - wissen wir nicht. Es ist nur die Zahl der Infizierten unter den paar getesteten, und nur weil sich das Virus bei jemandem nachweisen läßt, heißt das noch lange nicht, daß er krank oder ansteckend ist.
Trotzdem wird auf zig Seiten und Dashboards genau diese Zahl veröffentlicht. Tatsächlich steht da auch "bestätigte Fälle", aber das geht bei dem Medienhype völlig unter, die Politiker reagieren natürlich nur noch in Angst und Panik, statt zu souverän und besonnen agieren.
Ach, schaffst Du jetzt eine alternative Realität, wo ein Infizierter plötzlich nicht mehr ansteckend ist? Wenn das so wäre, wie erklärst Du uns dann, dass sich überhaupt wer ansteckt? Wäre das Virus so wenig ansteckend, wie Du plötzlich aus dem Nichts heraus behauptest, dann wären wir jetzt gar nicht in der Situation.
Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 08:44
Die angeblich "mächtigste Frau der Welt" versteckt sich derweil zuhause, und überläßt die Brücke einem Minister, einem Virologen und einem Tierarzt..
Merkel hatte sich in Quarantäne begeben, weil die Gefahr bestand, dass sie sich angesteckt hat - aber der Frank weiß alles besser.
Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 08:44
2. Zahl der Toten - ebenso völliger Humbug, mittlerweile werden sogar Leute die zum Beispiel von einem Bus überfahren, und im nachhinein positiv getestet wurden als Covid Opfer in der Statistik geführt. In Italien geht man mittlerweile davon aus, daß die tatsächlichen Zahlen, der nachweislich NUR an Covid gestorbenen um 80% niedriger liegt, als die offiziellen Angaben.
Aha, bist Du jetzt der Experte für die Sterbeursachen? Gibt es irgendeine belastbare Quelle für Deine Behauptung mit dem Verkehrstoten, der als Covid-Opfer geführt wird?
Wer ist "man" in Italien?

Wo hast Du bloß Deine ganzen verschwörerischen Infos her?
Ich kann Dich schön langsam echt nicht mehr ernst nehmen...
Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 08:44
Das einzige was Sinn macht wäre die ganz normale professionelle und wissenschaftliche Darstellung, wie sie bei der Grippe seit Jahren Standard ist, Die Fallzahlen den Testzahlen gegenüber zu stellen, um somit eine Vergleichbarkeit zu schaffen. Selbst wenn man das Ergebnis dann hochrechnen würde , wäre es immer noch um Größenordnungen seriöser als das was jetzt läuft. Warum das bei Covid nicht gemacht wird, wissen die Götter.
Du scheinst zu ignorieren, dass Deine geliebten Grippezahlen IMMER nur hochgerechnet wurden - mit einer Schwankungsbreite (übrigens in eine von DIR verlinkten Studie) von 250.000 BIS 650.000
Aber das ist für Frank seriös - Hauptsache es bedient Deine Alternativrealität.
Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 08:44
Womöglich weil dann die mühevoll modellierte schöne, "exponentiell" steigende Infektionskurve - mit der man die Leute so schön in Angst und Schrecken versetzen kann, komplett aus dem Fenster geht, und das Ganze dann etwa so aussieht:
Du scheinst mit Mathematik und Wissenschaft immer dann auf Kriegsfuß zu stehen, wenn deren Ergebnisse Deine Behauptungen konterkarieren.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




freezer
Beiträge: 2021

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von freezer » Mi 01 Apr, 2020 10:02

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 07:19
Auf jeden bestätigten Corona-Fall kommen bis zu zehn unentdeckte
Jeden Tag erfassen Staaten weltweit die Zahl ihrer nachweislich am Coronavirus infizierten Menschen. Dabei ist allen klar: Tatsächlich liegt der Wert viel höher. "In einigen Gesellschaften kommen zu Beginn einer Epidemie vielleicht zehn unentdeckte Fälle auf einen nachgewiesenen, in anderen sind es fünf", sagt Shaman. "Wir können uns über die genaue Zahl streiten." Im Großen und Ganzen laufe es aber auf diese Größenordnung hinaus, darauf deuteten auch andere Studien hin, so der Wissenschaftler.
https://www.spiegel.de/wissenschaft/med ... 648713bafc


I told you so....
Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 19 Mär, 2020 17:10

Und ich glaube das die Rechnung nen Fehler hat.
Ich gehe von einer Dunkelziffer Infektionsrate aus die 10 x höher ist als die aktuellen Zahlen
Frank hat mittlerweile auch Infodemenz. Die im Spiegelbeitrag verlinkte Studie hatten wir bereits am 19.03 zur Diskussion und ich habe Dir damals schon die Zitate rausgesucht, was deren eigentliche Aussage war:
viewtopic.php?p=1035415#p1035415
Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 19 Mär, 2020 18:29
freezer hat geschrieben:
Do 19 Mär, 2020 17:57

Dein Denkfehler hier:
1) Annahme der Dunkelziffer basierend auf? Kaffeesud? Kristallkugel? Bauchgefühl?
Oh Robert...
https://science.sciencemag.org/content/ ... b3221.full
Ich fürchte, das Paper musst Du nochmals genauer durchlesen:
The results for 10–23 January 2020 delineate the characteristics of the SARS-CoV2 moving through a developed society, China, without major restrictions or control. These findings provide a baseline assessment of the fraction of undocumented infections and their relative infectiousness for such an environment. However, differences in control activity, viral surveillance and testing, and case definition and reporting would likely impact rates of infection documentation. Thus, the key findings, that 86% of infections went undocumented and that, per person, these undocumented infections were 55% as contagious as documented infections, could shift in other countries with different control, surveillance and reporting practices.
86/14 = 6,1 mal so hoch und nicht 10 mal, wie von Dir geschrieben.
Und - die 86% undokumentierte Ansteckungen beziehen sich auf:
Overall, our findings indicate that a large proportion of COVID-19 infections were undocumented prior to the implementation of travel restrictions and other heightened control measures in China on 23 January, and that a large proportion of the total force of infection was mediated through these undocumented infections (Table 1). This high proportion of undocumented infections, many of whom were likely not severely symptomatic, appears to have facilitated the rapid spread of the virus throughout China. Indeed, suppression of the infectiousness of these undocumented cases in model simulations reduces the total number of documented cases and the overall spread of SARS-CoV2 (Fig. 2). In addition, the best-fitting model has a reporting delay of 9 days from initial infectiousness to confirmation; in contrast line-list data for the same 10–23 January period indicates an average 6.6 day delay from initial manifestation of symptoms to confirmation (17). This discrepancy suggests pre-symptomatic shedding may be typical among documented infections. The relative timing of viremia and shedding onset and peak versus symptom onset and peak has been shown to potentially affect outbreak control success (18).
Und daher:
Our findings also indicate that a radical increase in the identification and isolation of currently undocumented infections would be needed to fully control SARS-CoV2. Increased news coverage and awareness of the virus in the general population have already likely prompted increased rates of seeking medical care for respiratory symptoms. In addition, awareness among healthcare providers, public health officials and the availability of viral identification assays suggest that capacity for identifying previously missed infections has increased. Further, general population and government response efforts have increased the use of face masks, restricted travel, delayed school reopening and isolated suspected persons, all of which could additionally slow the spread of SARS-CoV2.

Combined, these measures are expected to increase reporting rates, reduce the proportion of undocumented infections, and decrease the growth and spread of infection. Indeed, estimation of the epidemiological characteristics of the outbreak after 23 January in China, indicate that government control efforts and population awareness have reduced the rate of spread of the virus (i.e., lower β, μβ, Re), increased the reporting rate, and lessened the burden on already over-extended healthcare systems.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Frank Glencairn
Beiträge: 11096

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 01 Apr, 2020 10:15

freezer hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 10:02



Frank hat mittlerweile auch Infodemenz. Die im Spiegelbeitrag verlinkte Studie hatten wir bereits am 19.03 zur Diskussion und ich habe Dir damals schon die Zitate rausgesucht, ..
Was dem Spiegelartikel den ich heute gepostet habe in keinster Weise widerspricht

Nochmal für dich:
"In einigen Gesellschaften kommen zu Beginn einer Epidemie vielleicht zehn unentdeckte Fälle auf einen nachgewiesenen, in anderen sind es fünf", sagt Shaman. "Wir können uns über die genaue Zahl streiten." Im Großen und Ganzen laufe es aber auf diese Größenordnung hinaus, darauf deuteten auch andere Studien hin, so der Wissenschaftler.
Ich meine, daß ist die Aussage des Mannes der die Studie gemacht hat, der sollte es doch besser wissen als du?

Ich hab manchmal eher das Gefühl daß du - vor lauter Mathematik und Besessenheit von der Katastrophe - mit der Realität auf Kriegsfuß stehst.
Jeden Tag gehen neue hochkarätige Wissenschaftler an die Öffentlichkeit, und kritisieren die aktionistischen Maßnahmen und die Übertreibung.

Es ist doch fast unmöglich, daß du diese Meldungen nicht siehst?
Geht das einfach an dir vorbei, oder ignorierst es das nur?




dienstag_01
Beiträge: 10449

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von dienstag_01 » Mi 01 Apr, 2020 10:21

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 10:15
freezer hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 10:02



Frank hat mittlerweile auch Infodemenz. Die im Spiegelbeitrag verlinkte Studie hatten wir bereits am 19.03 zur Diskussion und ich habe Dir damals schon die Zitate rausgesucht, ..
Was dem Spiegelartikel den ich heute gepostet habe in keinster Weise widerspricht

Nochmal für dich:
"In einigen Gesellschaften kommen zu Beginn einer Epidemie vielleicht zehn unentdeckte Fälle auf einen nachgewiesenen, in anderen sind es fünf", sagt Shaman. "Wir können uns über die genaue Zahl streiten." Im Großen und Ganzen laufe es aber auf diese Größenordnung hinaus, darauf deuteten auch andere Studien hin, so der Wissenschaftler.
Ich meine, daß ist die Aussage des Mannes der die Studie gemacht hat, der sollte es doch besser wissen als du?

Ich hab manchmal eher das Gefühl daß du - vor lauter Mathematik und Besessenheit von der Katastrophe - mit der Realität auf Kriegsfuß stehst.
Jeden Tag gehen neue hochkarätige Wissenschaftler an die Öffentlichkeit, und kritisieren die aktionistischen Maßnahmen und die Übertreibung.

Es ist doch fast unmöglich, daß du diese Meldungen nicht siehst?
Geht das einfach an dir vorbei, oder ignorierst es das nur?
Kannst du von der Kritik mal was verlinken?




Bruno Peter
Beiträge: 4013

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von Bruno Peter » Mi 01 Apr, 2020 10:37

** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




dosaris
Beiträge: 1189

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von dosaris » Mi 01 Apr, 2020 10:41

dosaris hat geschrieben:
Di 31 Mär, 2020 13:21

Sonst käme man in das Dilemma, dass man aus wirtschaftlichen Gründen mehrere 100'000 Tote billigend in Kauf nehmen muss (will?).
Auch das ist nur ne Modellrechnung, wobei du die Weltweit 700.000 Tote allein durch Krankenhauskeime ... bisher ja auch billigend in Kauf genommen hast.
wow,
wat für 'ne Steilvorlage.
Danke dafür!

gerade vor 4 Wochen (just vor Corona) hatte ich 'ne TV-Reportage produziert bzgl (Reserve-)Antibiotika im landwirtschaftlichen Mastbetrieb,
deren Gesundheitsfolgen und möglicher Gegenstrategien.

So schnell nehme ich nix billigend in Kauf.

Ob's dennoch hilft ist 'ne andere Frage.




suchor
Beiträge: 215

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von suchor » Mi 01 Apr, 2020 10:57

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 09:14
Die ganzen "wir fahren das Land jetzt erst mal wirtschaftlich komplett an die Wand" Maßnahmen begründen sich ja allein aus der angeblich so hohen Todesrate.

Wenn sich bei genauerer Betrachtung herausstellt, daß die gar nicht so hoch ist, sondern - wie auch immer mehr Wissenschaftler bestätigen - eher im Bereich der normalen Grippesaison, dann wären auch die ganzen fatalen Zwangsmaßnahmen nicht nötig.

Mein Vorschlag wäre also, jetzt wirklich genau hinzusehen, und die vorherigen Fehler zu korrigieren, solange es noch nicht zu spät ist.
Welche Fehler wurden gemacht und wie würdest du die korrigiert sehen?
Wenn ich mir die Zustände in den Kliniken in Italien, Frankreich, Spanien..... anschaue, und den gezeigten Bildern glauben darf, würdest du zustimmen das es da schon übel abgeht. Als Beispiel aus dem ARD-Liveblock von gestern Abend 21:00 Uhr:
" Rund 500 weitere Tote in Frankreich
21:00 Uhr

In Frankreich ist die Zahl der gestorbenen Corona-Infizierten drastisch gestiegen. Innerhalb von 24 Stunden habe es 499 neue Todesfälle zu verzeichnen gegeben, sagte Gesundheitsdirektor Jérôme Salomon. Damit starben bisher die meisten Menschen an einem Tag seit Beginn der Coronavirus-Pandemie in Frankreich. Insgesamt gab es 3523 Todesopfer. Fast 23.000 Menschen würden in Krankenhäusern behandelt, mehr als 5000 davon auf Intensivstationen, sagte Salomon. Er betonte, dass gut 34 Prozent der Patienten in Intensivbehandlung jünger als 60 Jahre seien."
https://www.tagesschau.de/newsticker/l ... s-zum-Juni

Wenn du diese Beschreibung als einigermaßen verlässlich anerkennst, was würdest du gerne geändert haben von den Verantwortlichen? Wie soll ein Kollaps in den Krankenhäusern, den Alten- u. Pflegeheimen usw. verhindert werden?
LG Stefan




tehaix
Beiträge: 436

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von tehaix » Mi 01 Apr, 2020 11:01

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 10:15

Jeden Tag gehen neue hochkarätige Wissenschaftler an die Öffentlichkeit, und kritisieren die aktionistischen Maßnahmen und die Übertreibung.
Du meinst mit "hochkarätige Wissenschaftler" aber hoffentlich nicht den guten Herrn Bhakdi und Konsorten, oder? Der hat es ja tatsächlich geschafft, innerhalb von zwei Wochen mit fast all seinen Analysen und Empfehlungen falsch zu liegen. "Die in Italien haben so schlechte Luft, deswegen sterben da so viele"... das klingt ja sogar für mich als Laien an den Haaren herbeigezogen, die Leute vom Fach schütteln dazu nur traurig den Kopf.

Ich weiß nicht ob dir das klar ist Frank, aber akademische Titel allein machen noch keine "hochkarätige Wissenschaftler". Dass sich in einer solchen Krise viele Leute auch aus dem medizinischen Sektor dazu bemüßigt sehen, sich mit einer kecken Meinung in die Öffentlichkeit zu stellen ist wohl nur natürlich. Auch in meinem Bekanntenkreis gibt es ein paar emeritierte Ärzte die versucht haben, ihre eigenen Binsenweisheiten über die Pandemie im Bekanntenkreis zu verteilen frei nach dem Motto "Ist alles Quatsch, wir wissen wovon wir reden, kommt wir treffen uns trotzdem zum Grillen". Sie wurden glücklicherweise von ihren kompetenteren Pendants komplett glatt gebügelt und widerlegt. Aber gut, irgendjemand muss KenFM ja Stoff für die Nachrichten liefern..




Frank Glencairn
Beiträge: 11096

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 01 Apr, 2020 11:04





tehaix
Beiträge: 436

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von tehaix » Mi 01 Apr, 2020 11:06

Auweia, das ist ja tatsächlich ein Who-is-Who der Leute, die komplett daneben lagen. Sogar der WODARG ist einer der "hochkarätigen Wissenschaftler"! :D :D :D Und klar, der Bhakdi ist ebenfalls dabei, sogar super-präsent.

PS: Ein kurzer Blick in Pubmed gibt uns übrigens einen fantastischen Überblick über das wissenschaftliche Werk von bspw. Herrn Bhakdi. Dort findet man abgesehen von einer Arbeit über Dengue vor 21 Jahren NICHTS zu Viren und NICHTS zur Epidemiologie. Man kann nur vermuten, dass es medizinisch also nicht gerade die Kernkompetenz dieses Wissenschaftlers ist. Augenscheinlich hat er von Luftverschmutzung auch nicht besonders viel verstanden. Ohweia..

Soll ich für den Wodarg auch nochmal nachsehen? :D




Frank Glencairn
Beiträge: 11096

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 01 Apr, 2020 11:19

tehaix hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 11:01


Du meinst mit "hochkarätige Wissenschaftler" aber hoffentlich nicht den guten Herrn Bhakdi...
Hmmm..

Der Mann ist ja auch nur ein Pionier auf dem Gebiet, dessen Arbeit völlig neue Forschungsfelder eröffnet hat.
Darüber hinaus gehört er mit 250 Publikationen, Fachartikel und Buchbeiträge zu den meistzitierten Medizinforschern Deutschlands.
Außerdem ist er auch noch Editor in Chief des Medical Microbiology and Immunology
1978 entdeckte Bhakdi das erste Protein, das Zellen durch Einsenkung in die Zellmembran und durch die Bildung einer Pore angreift und schädigt. Es handelte sich um das lang gesuchte Vollstreckermolekül des Komplementsystems, das als Ergebnis einer Kettenreaktion des Immunsystems auf der Oberfläche von fremden Zellen gebildet wird. Mit der darauffolgenden Entdeckung, dass Bakterien ihrerseits auch porenbildende Proteine produzieren können, wurde ein neues Forschungsfeld eröffnet
Er hat in zahllosen Auftritten in Funk und Fernsehen das Thema Infektionen der Politik und der Öffentlichkeit nahegebracht.

Stipendium der Max-Planck-Gesellschaft, am Max-Planck-Institut für Immunbiologie in Freiburg.
Stipendium der Alexander-von-Humboldt-Stiftung am Max-Planck-Institut für Immunbiologie
Institut für Medizinische Mikrobiologie der Justus-Liebig-Universität Gießen.
C2-Professor und C3-Professor für Medizinische Mikrobiologie
Professor am Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene Uni Mainz
Mitglied der Sonderforschungsbereiche der Deutschen Forschungsgemeinschaft
stellvertretender Sprecher des Sonderforschungsbereiches „Immunpathogenese“
Sprecher des Sonderforschungsbereiches „Infektion und Persistenz bei Infektionen“
Forschungstätigkeit bis zum heutigen Tag als Gastprofessor an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Sei mir nicht böse, aber das klingt alles nicht nur ziemlich hochkarätig, das klingt verdammt hochkarätig.




Frank Glencairn
Beiträge: 11096

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 01 Apr, 2020 11:21

tehaix hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 11:06

Auweia, das ist ja tatsächlich ein Who-is-Who der Leute, die komplett daneben lagen.
Das sind jetzt 22 Wissenschaftler.
Würdest du uns bitte belegen, wo genau die alle "daneben lagen" ?




rdcl
Beiträge: 960

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von rdcl » Mi 01 Apr, 2020 11:26

Off-Guardian? Da holst du dir ernsthaft Infos her? Man kann auf jeden Fall verstehen, warum die Seite kein Impressum hat.




cantsin
Beiträge: 7165

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von cantsin » Mi 01 Apr, 2020 11:29

rdcl hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 11:26
Off-Guardian? Da holst du dir ernsthaft Infos her? Man kann auf jeden Fall verstehen, warum die Seite kein Impressum hat.
Das ist eine russische Troll-/Fake News-Website:
https://www.stopfake.org/en/russian-tro ... heir-hate/




Frank Glencairn
Beiträge: 11096

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 01 Apr, 2020 11:40

Wieder mal Inhalt mit Botschafter verwechselt - Anfängerfehler.

Ist einer von euch in der Lage irgendwas von dem, was die da sagen zu widerlegen?




tehaix
Beiträge: 436

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von tehaix » Mi 01 Apr, 2020 11:45

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 11:19
Sei mir nicht böse, aber das klingt alles nicht nur ziemlich hochkarätig, das klingt verdammt hochkarätig.
Okay, vielleicht habe ich dem Mann unrecht getan. Er hat mit Sicherheit seine Kompetenzen. Epidemiologie und Viren gehören jedoch NICHT dazu. Um das mal im Film-Jargon auszudrücken: Da erklärt dir gerade ein Dokumentarfilmer, wie du einen erfolgreichen Spielfilm zu drehen hast.




rdcl
Beiträge: 960

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von rdcl » Mi 01 Apr, 2020 11:51

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 01 Apr, 2020 11:40
Wieder mal Inhalt mit Botschafter verwechselt - Anfängerfehler.

Ist einer von euch in der Lage irgendwas von dem, was die da sagen zu widerlegen?
Ich gebe es ehrlich zu: Ich habe jetzt nicht alles gelesen. Aber alleine im ersten Link lassen sich einige Aussagen ziemlich leicht widerlegen. Aber dafür ist mir meine Zeit nun wirklich zu schade. Das wurde alles schon tausend mal durchgekaut. Und du wirst deine Meinung ja sowieso nicht überdenken. Letztens hattest du einen Link mit dem Video von Wodarg gepostet, und dann sinngemäß dazu geschrieben "natürlich kommen jetzt wieder die selbsternannten Faktenchecker und behaupten dieses und jenes". Das zeigt ja schon, dass du überhaupt nicht bereit bist, deine Quellen zu überdenken, OBWOHL sie widerlegt werden. Mit Fakten und Quellenangaben, die jeder prüfen kann. Die Widerlegung von Wodargs Statements wurde mittlerweile durch alle Medien gejagt. Aber da passen dann eben dir der Botschafter nicht, oder das Medium, oder die Quellen, oder was auch immer gerade ins Narrativ passt. Soviel zum Thema Anfängerfehler...
Zuletzt geändert von rdcl am Mi 01 Apr, 2020 11:56, insgesamt 1-mal geändert.




Jott
Beiträge: 17731

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von Jott » Mi 01 Apr, 2020 11:55

Wie auch immer, Fake-Seiten ohne Impressum sind leider oft die Quellen, wo sich sogar Erwachsene ihre Informationen und ihre "Bildung" herholen. Erstaunlich und traurig.

Es gibt vereinzelt auch "alternative Medien" MIT Impressum, womit jeder bei Interesse tatsächlich mal gucken kann, wer denn die illustren Leute im Hintergrund sind. Ist recht interessant und erleuchtend zuweilen, dann kann man's wenigstens korrekt einordnen.




Frank Glencairn
Beiträge: 11096

Re: Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 01 Apr, 2020 12:09

Okay Jungs, ihr habt sicher alle recht und ich völlig unrecht - ich lass euch jetzt deshalb mal in dem Thread hier ne Weile allein spielen, und schau dann in ein paar Wochen nochmal rein, wenn wir alle mehr wissen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blackmagic ATEM Mini Pro: In 10 Schritten zum erfolgreichen Livestreaming
von tom - Di 10:45
» Vivo X50 Pro Smartphone: neue "Gimbal"-Bildstabilisierung soll besser sein als OIS
von slashCAM - Di 10:37
» Hier stimmt doch was nicht!
von roki100 - Di 10:11
» Ohrwurm Cobra
von ruessel - Di 9:51
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von Frank Glencairn - Di 9:22
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Bluboy - Di 9:00
» DSLR Rig selber bauen
von rush - Di 8:49
» Resolve 16.2.2 steht bereit
von Bluboy - Di 8:41
» Firmwareupdate für die Ursa Mini Pro
von Frank Glencairn - Di 8:00
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von roki100 - Di 6:38
» edelkrone Controller: Fernsteuerung für Slider, Jibs, Dollies und Heads
von Manuell - Di 6:32
» Minikamera gesucht
von Jott - Di 5:50
» Dynamik-Umfang bei 8 Bit limitiert?
von dienstag_01 - Di 0:15
» THE FAKE ARRI TRINITY
von handiro - Mo 23:09
» 8K und Dual Pixel AF in Samsungs neuem ISOCELL GN1 Smartphone-Kamerasensor
von prime - Mo 21:31
» Eure ersten Gehversuche?
von klusterdegenerierung - Mo 21:24
» RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst
von Jost - Mo 20:08
» Monitor für Kamera
von Jost - Mo 18:31
» Neuaufgelegt mit entklickbarer Blende: Samyang MF 85mm F1,4 und MF 14mm F2,8 Objektive
von iasi - Mo 18:05
» Cartoni Red Lock Stativsystem
von pillepalle - Mo 17:44
» Aurora: (ND-)Filter hinter statt vor dem Super-Weitwinkel Objektiv
von tsvision - Mo 16:45
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Cinemator - Mo 15:23
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von nicecam - Mo 15:15
» 2020: Was ist mit Linux machbar?
von mash_gh4 - Mo 14:07
» ProRes RAW für die Panasonic S1H verzögert sich- trotzdem Firmware-Update 2.0
von DeeZiD - Mo 10:51
» Teleprompter mit Autocue und Voice Control Deutsch
von pillepalle - Mo 10:48
» unreal engine
von roki100 - Mo 8:10
» Günstige gebrauchte Einsteiger-DSLR oder Camcorder für Live-Video gesucht
von markusG - Mo 0:00
» Neue Dell Precision 5000er und 7000er mobile Workstations: kompakter und leistungsstärker
von Kamerafreund - So 22:41
» "Die Nacht kennt kein Ufer" Spielfilm-Projekt ohne Budget, ohne Crew
von 3Dvideos - So 21:40
» Was schaust Du gerade?
von dienstag_01 - So 21:32
» Playback-Cache verliert BEIM ABSPIELEN seine Daten
von Salcanon - So 18:31
» Metabones Nikon G - BMPCC Speed Booster 0.58x
von Ledge - So 16:29
» Z Camera E1-mini Erfahrung ?
von mash_gh4 - So 16:23
» Pocket 4K Talentcell Akku
von Peter Friesen - So 15:50
 
neuester Artikel
 
Blackmagic ATEM Mini Pro: Livestreaming erklärt

Nachdem wir den Blackmagic Atem Mini Pro bereits als hochwertige Video-Konferenz-Lösung via Skype vorgestellt hatten, wollen wir uns diesmal seine Livestreaming Fähigkeiten anschauen. Im Folgenden der schnellste Weg in 10 Schritten zum einfachen Livestreaming Setup mit dem Atem Mini Pro ohne zusätzliche Streaming-Software. weiterlesen>>

AMD XFX Radeon RX 5600 XT Grafikkarte - Durchschnittliche Mittelklasse

Gegenüber Nvidia konnte AMD oft mit günstigeren Angeboten bei vergleichbarer Leistung auf sich aufmerksam machen. Doch gilt das auch für die neue Radeon RX 5600 XT? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Micro Supernova

Wer hätte gedacht, daß eine chemischen Reaktion, die auf einer nur 8mm großen Oberfläche passiert so kosmisch aussehen kann? Gefilmt in einer einzigen Einstellung. $urlarrowHier mehr dazu wie der Film von Roman Hill (ohne CGI) gemacht wurde.