slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Per AI hochskaliert: "Ankunft eines Zuges in La Ciotat" (1896) in 4K mit 60fps

Beitrag von slashCAM » Do 06 Feb, 2020 15:33

"Ankunft eines Zuges in La Ciotat" von den Gebrüdern Lumière aus dem Jahr 1896 ist wohl einer der berühmtesten Kurzfilme der frühen Filmgeschichte. Der Entwickler Denis S...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Per AI hochskaliert: "Ankunft eines Zuges in La Ciota" (1896) in 4K mit 60fps




Darth Schneider
Beiträge: 4814

Re: Per AI hochskaliert:

Beitrag von Darth Schneider » Do 06 Feb, 2020 15:47

So schön und scharf, unglaublich was da alles möglich ist, 4K von 1896. Wäre das nicht toll wenn die die alten Stan and Oli Filme so remastern und auf BluRay herausbringen würden...?
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Framerate25
Beiträge: 1245

Re: Per AI hochskaliert:

Beitrag von Framerate25 » Do 06 Feb, 2020 15:49

Wirkt surreal! 😳

Wie eine aktuelle Produktion mit entsprechenden Protagonisten, entsprechender Garderobe auf historisch getrimmt. Da fehlt der Charme von „altem“ Cinema.

Warum hat KI nicht direkt Farbe mit reingemalt? 🧐
Boah Leute, heute Nacht hab ich gepennt wie ne prinzende Person.




Frank Glencairn
Beiträge: 10752

Re: Per AI hochskaliert:

Beitrag von Frank Glencairn » Do 06 Feb, 2020 15:52

Hat se ja versucht , sieht aber übel aus. Da ist noch ein langer Weg hin.





Bruno Peter
Beiträge: 3920

Re: Per AI hochskaliert:

Beitrag von Bruno Peter » Do 06 Feb, 2020 16:14

Sieht alles sehr "seifig aus..."...

Ich habe mal in DaVinci per "Super Scale" High Quality Upscaling versucht von FHD auf UHD.

Ergebnis wenn ich den Bluray-Player oder den UHD-TV das FHD-Signal hochskalieren lasse
auf UHD wirkt das Ergebnis auf mich besser aus als das was DaVinci produriert.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




MarcTGFG
Beiträge: 61

Re: Per AI hochskaliert:

Beitrag von MarcTGFG » Do 06 Feb, 2020 17:14

Babylon 5 dankt für diese Entwicklung und freut sich auf eine anständige Qualitätsverbesserung...




Darth Schneider
Beiträge: 4814

Re: Per AI hochskaliert:

Beitrag von Darth Schneider » Do 06 Feb, 2020 17:22

Hä warum Babylon 5 ? Coole Serie damals ich hab’s gemocht.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




kling
Beiträge: 233

Re: Per AI hochskaliert:

Beitrag von kling » Do 06 Feb, 2020 17:30

Nichts dagegen, wenn man AI zuhilfe nimmt, um historisches Filmmaterial zu verbesssern. Auch eine nachträgliche Kolorierung kann ihren ganz eigenen Charme haben. Was aber ein absolutes NoGo darstellt, ist die Verstümmelung des Bildinhalts auf 16:9 und eine Bewegungsinterpolation auf videofuzziemäßige 60 B/sek.!




Ian
Beiträge: 248

Re: Per AI hochskaliert:

Beitrag von Ian » Do 06 Feb, 2020 17:50

Bruno Peter hat geschrieben:
Do 06 Feb, 2020 16:14
.... wenn ich den Bluray-Player oder den UHD-TV das FHD-Signal hochskalieren lasse
auf UHD wirkt das Ergebnis auf mich besser aus als das was DaVinci produriert.
Außerdem erspart man sich einen Haufen Zeit und Arbeit.




roki100
Beiträge: 3556

Re: Per AI hochskaliert:

Beitrag von roki100 » Do 06 Feb, 2020 18:07

Bruno Peter hat geschrieben:
Do 06 Feb, 2020 16:14
Sieht alles sehr "seifig aus..."...

Ich habe mal in DaVinci per "Super Scale" High Quality Upscaling versucht von FHD auf UHD.

Ergebnis wenn ich den Bluray-Player oder den UHD-TV das FHD-Signal hochskalieren lasse
auf UHD wirkt das Ergebnis auf mich besser aus als das was DaVinci produriert.
dann hast Du wohl in DR nur superscale eingeschaltet (auf 4x?) und das dann nicht in UHD exportiert?
FHD+superscale auf UHD, sieht ein bisschen anders aus (minimal besser), als wenn man nur von FHD auf UHD hochskaliert.
Und auch dann, man sieht zwar den unterschied wenn man näher an den Bildschirm rückt. Von Sofa aus betrachtet aber, ist der unterschied auch zwischen echtes UHD und FHD kaum zu erkennen.
Zuletzt geändert von roki100 am Do 06 Feb, 2020 19:17, insgesamt 1-mal geändert.




Framerate25
Beiträge: 1245

Re: Per AI hochskaliert:

Beitrag von Framerate25 » Do 06 Feb, 2020 18:52

Was ich nicht ganz verstehe...

Aus dem SlashCAM artikel genannte Quelle:



Und noch eine Quelle aus YT:



Die "Artikelquelle" scheint mir sehr "schwabbelig", gereinigt und bearbeitet allgemein.

Oder ist die zweite Version extra nochmal einem "Oldpushing" unterlaufen. Kann das jemand erklären?
Boah Leute, heute Nacht hab ich gepennt wie ne prinzende Person.




roki100
Beiträge: 3556

Re: Per AI hochskaliert:

Beitrag von roki100 » Do 06 Feb, 2020 19:04

Framerate25 hat geschrieben:
Do 06 Feb, 2020 18:52
Oder ist die zweite Version extra nochmal einem "Oldpushing" unterlaufen. Kann das jemand erklären?
vielleicht zwei unterschiedliche Abspielgeräte? Das eine Abspielgerät hat sowas wie NeatVideo in Analog eingebaut und das andere nicht...? :)




srone
Beiträge: 8541

Re: Per AI hochskaliert:

Beitrag von srone » Do 06 Feb, 2020 19:14

Framerate25 hat geschrieben:
Do 06 Feb, 2020 18:52
Die "Artikelquelle" scheint mir sehr "schwabbelig", gereinigt und bearbeitet allgemein.
weils 4k mit 60 fps ist bzw sein soll?

lg

srone
"x-log is the new raw"




roki100
Beiträge: 3556

Re: Per AI hochskaliert:

Beitrag von roki100 » Do 06 Feb, 2020 19:23

alter Schwede, die biologische Waschmaschinen mit mindestens 60PS von damals:
(ab 00:00 bis 00:29)


Und die Männer oben rechts quatschen bestimmte über Kameras, Eisenbahn usw. usf. und Fokussieren unten auf die Ärsche.




MarcTGFG
Beiträge: 61

Re: Per AI hochskaliert:

Beitrag von MarcTGFG » Do 06 Feb, 2020 19:33

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 06 Feb, 2020 17:22
Hä warum Babylon 5 ? Coole Serie damals ich hab’s gemocht.
Gruss Boris
Babylon 5 wurde noch in 4:3 und teils digital aber in niedriger Auflösung gedreht. Die Qualität ist in vielen Szene (mit CGI) absolut erbärmlich nach heutigen Maßstäben. Allerdings scheuen die Rechteinhaber bislang aus Kostengründen, eine komplett upgescalte Version zu produzieren. Womöglich schaffen neue Tools hier kostengünstigere Möglichkeiten.




iasi
Beiträge: 14252

Re: Per AI hochskaliert:

Beitrag von iasi » Do 06 Feb, 2020 19:53

Hat schon jemand mal versucht, eigene Aufnahmen hochskalieren zu lassen?

Interlaced funktioniert leider nicht direkt, daher ist ein Zwischenschritt notwendig.
Würde mich schon interessieren, was das Programm aus PAL und HDV rausholen kann.
Bin gerade nicht in Reichweite des Schnittrechners und kann´s nicht ausprobieren.




roki100
Beiträge: 3556

Re: Per AI hochskaliert:

Beitrag von roki100 » Do 06 Feb, 2020 20:04

ich weiß nicht was da "AI" genau ist. Es sieht viel mehr nach Midetone Detail + Konturfilter + Sharpness aus - dies wird miteinander gemischt/fein justiert usw. ?




marty_mc
Beiträge: 173

Re: Per AI hochskaliert:

Beitrag von marty_mc » Do 06 Feb, 2020 21:29

iasi hat geschrieben:
Do 06 Feb, 2020 19:53
Hat schon jemand mal versucht, eigene Aufnahmen hochskalieren zu lassen?

Interlaced funktioniert leider nicht direkt, daher ist ein Zwischenschritt notwendig.
Würde mich schon interessieren, was das Programm aus PAL und HDV rausholen kann.
Bin gerade nicht in Reichweite des Schnittrechners und kann´s nicht ausprobieren.
Ja, mich kitzelt es auch, die alten DV Projekte für ne Sequenz damit mal anzupacken. Der Rechner ist hier, aber mir fehlt die Zeit....
Da liegt noch der Spielfilm "Der Teufel von Rudow" rum und sieht trotz HD upscale auf Amazon Video nicht so schick aus, wie er vielleicht sein könnte.
Es wäre ein spannendes Experiment....




rainermann
Beiträge: 1659

Re: Per AI hochskaliert:

Beitrag von rainermann » Do 06 Feb, 2020 22:24

kling hat geschrieben:
Do 06 Feb, 2020 17:30
Nichts dagegen, wenn man AI zuhilfe nimmt, um historisches Filmmaterial zu verbesssern. Auch eine nachträgliche Kolorierung kann ihren ganz eigenen Charme haben. Was aber ein absolutes NoGo darstellt, ist die Verstümmelung des Bildinhalts auf 16:9 und eine Bewegungsinterpolation auf videofuzziemäßige 60 B/sek.!
Naja, für mich gibt es das Original als zeitgeschichtliches Dokument und alles andere ist Verstümmelung/Fälschung, wie man es halt nennen mag. Aber solange es das Original immer parallel geben und nicht - wie bei unserer geliebten Weltraum-Trilogie - aus dem Verkehr gezogen wird, finde ich solche "Experimente" wirklich sehr spannend anzusehen!




Darth Schneider
Beiträge: 4814

Re: Per AI hochskaliert:

Beitrag von Darth Schneider » Fr 07 Feb, 2020 06:52

An Roki100
A.I. steht doch für Artifical Inteligence, also die Software hat das Filmchen automatisch hochscaliert und korrigiert.
https://videoai.topazlabs.com/beta
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Bruno Peter
Beiträge: 3920

Re: Per AI hochskaliert:

Beitrag von Bruno Peter » Fr 07 Feb, 2020 09:04

Diese AI-Technologie nutzt auch mein "Huawei Mate 20 Pro" für die Aufnahme
und z.B. "Photolemur 3" für die Nachbearbeitung von Digitalfotos.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




roki100
Beiträge: 3556

Re: Per AI hochskaliert:

Beitrag von roki100 » Fr 07 Feb, 2020 09:07

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 07 Feb, 2020 06:52
An Roki100
A.I. steht doch für Artifical Inteligence, also die Software hat das Filmchen automatisch hochscaliert und korrigiert.
https://videoai.topazlabs.com/beta
Gruss Boris
was das ist weiß ich ja. Nur finde ich, dass das Intelligente im Hintergrund irgendwie nach Midetone Detail + (eine Art) Konturfilter + Sharpness aussieht.




marty_mc
Beiträge: 173

Re: Per AI hochskaliert:

Beitrag von marty_mc » Fr 07 Feb, 2020 09:36

roki100 hat geschrieben:
Fr 07 Feb, 2020 09:07
Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 07 Feb, 2020 06:52
An Roki100
A.I. steht doch für Artifical Inteligence, also die Software hat das Filmchen automatisch hochscaliert und korrigiert.
https://videoai.topazlabs.com/beta
Gruss Boris
was das ist weiß ich ja. Nur finde ich, dass das Intelligente im Hintergrund irgendwie nach Midetone Detail + (eine Art) Konturfilter + Sharpness aussieht.

Interessant!

Die Frage aber wäre ja, welche der Programme auch Video unterstützen?
Mit Photoshop isses glaub ich sehr aufwendig. Ginge wahrscheinlich nur mit ner "Filmstreifen" Sequenz? Hab da leider keine Ahnung...




roki100
Beiträge: 3556

Re: Per AI hochskaliert:

Beitrag von roki100 » Fr 07 Feb, 2020 10:09

marty_mc hat geschrieben:
Fr 07 Feb, 2020 09:36
Interessant!

Die Frage aber wäre ja, welche der Programme auch Video unterstützen?
DaVinci Resolve 16 Studio und wenn Du keine Studio Version hast, dann findest Du "Super Scale" auch bei freie Version von DaVinci Resolve Version 15. :)




Frank Glencairn
Beiträge: 10752

Re: Per AI hochskaliert:

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 07 Feb, 2020 10:13

Gigapixel hat ne Beta für Video.




roki100
Beiträge: 3556

Re: Per AI hochskaliert:

Beitrag von roki100 » Fr 07 Feb, 2020 10:22




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kalibrierung mit X-Rate i1 Display Pro/Problem mit zwei Monitoren
von Rolfilein - Do 1:04
» Wie stark trifft Euch Corona?
von freezer - Do 1:03
» G9 gut oder doch lieber die GH5?
von roki100 - Do 0:59
» Bitte zum Hilfe bei der Stabilisierung meines Gimbals
von Dhira - Do 0:47
» Drahtlos-Mikros werden anmeldefrei im Frequenzband 470-694 MHz
von dosaris - Do 0:01
» Ronin SC & Fujifilm X-T3
von marco_claus - Mi 22:41
» Matthews auf Youtube
von gammanagel - Mi 22:27
» Neue LUPO LED Lights
von klusterdegenerierung - Mi 22:11
» Warum Slider bauen wenn man einen kaufen kann? :-)
von klusterdegenerierung - Mi 22:02
» Mini Kamera-Slider: Zeapon Micro 2
von klusterdegenerierung - Mi 21:44
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 21:33
» Sony Alpha 6400 oder 6600? bester FocusAssistant?
von klusterdegenerierung - Mi 21:16
» Crane Plus will mir nicht folgen
von Pokerkeks - Mi 21:15
» Neue 4K-Camcorder von Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10
von Jan - Mi 20:39
» Rand des Videos soll transparent verlaufen (scharfe Bildkanten weich machen)
von Bluboy - Mi 19:42
» Einsteiger freut sich über Tips/Hilfe bei (S)VHS Digitalisierung
von Jott - Mi 19:06
» TV Gerät
von klusterdegenerierung - Mi 18:54
» GH5S - Horizontales Rauschen?
von MFP - Mi 18:37
» Vlog - Aufnahmen - Feedback erwünscht
von Bildlauf - Mi 18:33
» V12 BMW E31 850i besser als Tatort
von klusterdegenerierung - Mi 18:22
» Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab
von Darth Schneider - Mi 17:49
» Ohrwurm Cobra
von Jörg - Mi 17:49
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - Mi 17:28
» Videostudio einrichten: Schall reduzieren
von Jott - Mi 16:52
» Film Crew in Quarantine
von slashCAM - Mi 16:40
» Raiders - the story of the greatest fan film ever made
von Darth Schneider - Mi 16:33
» Filmwettbewerb "Aktuelle Lebensumstände" startet
von Beejay - Mi 16:30
» Kostenlose Audio Masterclass von Izotope
von Frank Glencairn - Mi 16:00
» Passierscheine für Frankreich und Schweiz
von MLJ - Mi 15:50
» Neues Quibi Streaming-Portal für kurze und vertikale Clips hat Startschwierigkeiten
von kling - Mi 15:14
» Was macht eigentlich die XC?
von Darth Schneider - Mi 15:05
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von domain - Mi 13:40
» Made in Isolation: Video bringt Chor zusammen - mit 21 Smartphones
von kosmonaut - Mi 13:09
» Bestes Drum Solo ever!
von ruessel - Mi 12:55
» Panasonic EVA1 5,7K RAW mit dem Blackmagic Video Assist 12G HDR
von rudi - Di 23:54
 
neuester Artikel
 
Coronakrise: Kostenlose Softwareaktionen

Für Produktionsfirmen und Freiberufler auch im Bereich Video ist die aktuelle Lage schwierig. Als kleine Hilfestellung bieten immer mehr Hersteller ihre Tools für die nächsten drei Monate kostenlos an, um zumindest die Geldbeutel ein wenig zu entlasten oder auch die Möglichkeit zu geben, mit speziellen Tools für die Remotezugriff bzw. Kollaboration von Zuhause aus weiterarbeiten zu können. Wir zeigen, welche Tools alle momentan kostenlos zu nutzen sind. weiterlesen>>

Blackmagic RAW mit der Panasonic EVA1

Der Blackmagic Video Assist 12G HDR kann einer Panasonic EVA1 5,7K (B)RAW entlocken. Kann diese Kombination der kleinen Varicam noch einmal neues Leben einhauchen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Film Crew in Quarantine

Filmberufe auf sich gestellt -- wie jeder wohl die unfreiwillige Freizeit rumbringt? Nette Momentphantasien...