slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Über das preisgekrönte Editing von Parasite -- Live-Rohschnitt am Set, versteckte VFX-Schnitte... und FCP 7

Beitrag von slashCAM » So 26 Jan, 2020 10:57


Die südkoreanische Tragikomödie Parasite wurde kürzlich in sechs Kategorien für einen Oscar nominiert -- als Bester Film, aber auch unter anderem für einen Editing-Oscar ...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Über das preisgekrönte Editing von Parasite -- Live-Rohschnitt am Set, versteckte VFX-Schnitte... und FCP 7




Jott
Beiträge: 18457

Re: Über das preisgekrönte Editing von Parasite -- Live-Rohschnitt am Set, versteckte VFX-Schnitte... und FCP 7

Beitrag von Jott » So 26 Jan, 2020 11:11

fcp 7! Ist ja nett. Wenn er's gewohnt ist und wenn obendrein gleich in ProRes gedreht wird wie hier, why not. Das geht auch heute noch so reibungsos wie vor zehn Jahren.




roki100
Beiträge: 4926

Re: Über das preisgekrönte Editing von Parasite -- Live-Rohschnitt am Set, versteckte VFX-Schnitte... und FCP 7

Beitrag von roki100 » So 26 Jan, 2020 11:20

Jott hat geschrieben:
So 26 Jan, 2020 11:11
fcp 7! Ist ja nett. Wenn er's gewohnt ist und wenn obendrein gleich in ProRes gedreht wird wie hier, why not. Das geht auch heute noch so reibungsos wie vor zehn Jahren.
https://www.imdb.com/title/tt6751668/technical

ARRIRAW (6.5K) (source format)
Digital Intermediate (4K) (master format)

?




Jott
Beiträge: 18457

Re: Über das preisgekrönte Editing von Parasite -- Live-Rohschnitt am Set, versteckte VFX-Schnitte... und FCP 7

Beitrag von Jott » So 26 Jan, 2020 11:28

Im Artikel schreibt er, dass er ProRes in fcp 7 eingespielt hat. Alles andere wäre ja auch verrückt bei dem Oldtimer.




roki100
Beiträge: 4926

Re: Über das preisgekrönte Editing von Parasite -- Live-Rohschnitt am Set, versteckte VFX-Schnitte... und FCP 7

Beitrag von roki100 » So 26 Jan, 2020 11:35

Jott hat geschrieben:
So 26 Jan, 2020 11:28
Im Artikel schreibt er, dass er ProRes in fcp 7 eingespielt hat. Alles andere wäre ja auch verrückt bei dem Oldtimer.
kann sein dass die nachträglich ARRIRAW zu ProRes umgewandelt haben....




Jott
Beiträge: 18457

Re: Über das preisgekrönte Editing von Parasite -- Live-Rohschnitt am Set, versteckte VFX-Schnitte... und FCP 7

Beitrag von Jott » So 26 Jan, 2020 11:41

So wird's dann wohl sein.

HULLFISH: When you were bringing the footage into the Final Cut Pro system, what were you editing with? What media type were you editing with?
YANG: ProRes HD. The files sent to director Bong are full HD, and others get half HD.

Ich hätte gedacht, wenn schon Arri und FCP 7, dann doch ProRes direkt.
Half HD, wow. Es ist das Vorrecht des Künstlers, in alten Zeiten und Gewohnheiten stecken zu bleiben. Besonders, wenn's trotzdem für Oscar-Nominierungen reicht!




cantsin
Beiträge: 8066

Re: Über das preisgekrönte Editing von Parasite -- Live-Rohschnitt am Set, versteckte VFX-Schnitte... und FCP 7

Beitrag von cantsin » So 26 Jan, 2020 11:44

roki100 hat geschrieben:
So 26 Jan, 2020 11:35
Jott hat geschrieben:
So 26 Jan, 2020 11:28
Im Artikel schreibt er, dass er ProRes in fcp 7 eingespielt hat. Alles andere wäre ja auch verrückt bei dem Oldtimer.
kann sein dass die nachträglich ARRIRAW zu ProRes umgewandelt haben....
Der Schnitt dürfte mit ProRes als Proxyformat erfolgt sein, und danach ist die Timeline sehr wahrscheinlich an die zusammen mit den Arriraw-Originaldateien ans VFX-Team gegangen, für das IMDB eine rund hundertköpfige Namensliste nennt:
https://www.imdb.com/title/tt6751668/fu ... _=m_ft_dsk

Übrigens hat gerade hier auf dem Rotterdammer Filmfestival die Schwarzweiß-Version des Films ihre Weltpremiere.




roki100
Beiträge: 4926

Re: Über das preisgekrönte Editing von Parasite -- Live-Rohschnitt am Set, versteckte VFX-Schnitte... und FCP 7

Beitrag von roki100 » So 26 Jan, 2020 11:46

cantsin hat geschrieben:
So 26 Jan, 2020 11:44
und danach ist die Timeline sehr wahrscheinlich an die zusammen mit den Arriraw-Originaldateien ans VFX-Team gegangen
und VFX-Team wandelt dann wieder in ProRes um, um es mit VFX gestalten zu können? ;)




iasi
Beiträge: 15649

Re: Über das preisgekrönte Editing von Parasite -- Live-Rohschnitt am Set, versteckte VFX-Schnitte... und FCP 7

Beitrag von iasi » So 26 Jan, 2020 12:13

Proxy-Schnitt.
Wo ist das Problem?

Und die Effekt-Übergänge: ... von Jinmo Yang in Adobe After Effects gemacht
Davon ein Proxy für den Schnitt und maximale Qualität fürs Mastern.

Am Ende könnte man auch 8k ausgeben, wenn in 8k+ gedreht worden wäre.


Bong Joon-ho ist jedenfalls einer der Besten unserer Zeit.




Paralkar
Beiträge: 1589

Re: Über das preisgekrönte Editing von Parasite -- Live-Rohschnitt am Set, versteckte VFX-Schnitte... und FCP 7

Beitrag von Paralkar » So 26 Jan, 2020 12:24

Proxy Workflows sind überall gang und gebe, egal ob kleiner Fernsehfilm oder Hollywood Kinofilm, dafür hat man n DIT oder n Posthaus,

Alles andere wäre auch Schwachsinn, bei großen Projekten
DIT/ digital Colorist/ Photographer




Salcanon
Beiträge: 186

Re: Über das preisgekrönte Editing von Parasite -- Live-Rohschnitt am Set, versteckte VFX-Schnitte... und FCP 7

Beitrag von Salcanon » Mo 27 Jan, 2020 00:35

Wie schön, dass ausser mir noch andere FCP7 nutzen...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Boris FX Continuum 2021: Neue Filmlook-Funktionen und mehr
von kling - Sa 2:06
» Villa Carlotta: Immobilie in günstiger Lage
von 3Dvideos - Sa 0:03
» ProRes Raw wie war das?
von klusterdegenerierung - Fr 23:21
» "Blinder Himmel" - Kurzfilm
von -paleface- - Fr 22:55
» ruckler nach dem rendern
von reeneex - Fr 22:32
» Tentacle Sync Track E Audiorecoder mit Timecode wird ausgeliefert
von pillepalle - Fr 21:52
» Insta360 ONE X2 -- wasserfeste 360° Kamera mit neuen Funktionen vorgestellt
von Jott - Fr 20:21
» Die Geschiche des HB Männchens
von ruessel - Fr 20:10
» DJI Mini 2 im Anflug
von rush - Fr 19:59
» Betrugsmaschen wachsen ständig
von nicecam - Fr 19:58
» Licht und Camera Masterclass
von Frank Glencairn - Fr 18:36
» Manfrotto Fluid-Videokopf 504X: Modularer Slider- und Stativ-Videokopf mit vielen Neuerungen
von Frank Glencairn - Fr 17:29
» Biete sehr wenig gebrauchte X-T3 mit Zusatzakkus etc. an
von Jörg - Fr 16:11
» Langsames Rendering/Preview Premiere
von dansome - Fr 15:38
» Avid verzeichnet Trendwende
von ruessel - Fr 15:33
» ** BIETE ** Canon EF 50mm f1,2 L USM
von ksingle - Fr 15:29
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - Fr 15:29
» Verkaufe DJI Ronin S OVP incl. Smallrig Baseplate und Gewindeadapter
von TheGadgetFilms - Fr 14:18
» Manfrotto Befree 3-Way Live Advanced - Reisestativ-Kit mit Fluid-Kopf
von teichomad - Fr 14:15
» Was ist die beste Lösung für längere HDMI-Strecken?
von mash_gh4 - Fr 14:14
» Erfahrung mit Discogs gesucht
von Bluboy - Fr 14:12
» Einzelne Bildbereiche aufhellen
von VJ78 - Fr 13:12
» Schoeps Colette CMD42 digitaler Mikrofonverstärker
von Drushba - Fr 13:05
» Adobe Premiere Pro: Kein Audio nach Video-Export
von TomStg - Fr 12:44
» Neue DZO Full Frame Primes
von RedWineMogul - Fr 12:09
» Spielfilme vor und nach Corona?
von ruessel - Fr 9:15
» Biete Aktion Kamera Modular INSTA 360 ONE R 1-Inch Edition
von hock jürgen - Fr 8:49
» CDA-TEK AFX Adapter: Autofocus per LIDAR für jede Kamera
von roki100 - Do 21:14
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von AndySeeon - Do 21:09
» Erfahrung mit ATEM Mini Bridge?
von phili2p - Do 20:51
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 19:58
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von klusterdegenerierung - Do 19:49
» A6600 Video?
von cantsin - Do 19:35
» Einblick in Einnahmen
von MrMeeseeks - Do 18:38
» Hvx200 Zoom Hebel geht nicht ?
von krodelin - Do 17:43
 
neuester Artikel
 
Manfrotto Fluid-Videokopf 504X

Die 504er Fluid-Videokopfserie von Manfrotto dürfte zu den bekanntesten Einsteiger-Stativköpfen überhaupt zählen. Für 2020 hat Manfrotto jetzt den 504HD zum 504X weiterentwickelt und dabei so viele grundlegenden Neuerungen eingeführt, dass man fast auch von einem komplett neuen Kopf sprechen könnte... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...