News-Kommentare Forum



Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?



Kommentare / Diskussionen zu aktuellen Newsmeldungen auf slashCAM
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 12 Nov, 2019 08:07

Jörg hat geschrieben:
Mo 11 Nov, 2019 14:48
Was kostet eigentlich ein Monat Miete für Adobe Premiere?
genau der richtige Ansatz Frank ;-)))

es gibt laufend Sondertarife für 16.-, regulär ca 24 € pro Monat, wird billiger bei prepaid 12 Monate.
Photoshop kostet gerade mal 10€.
Wenn ich überlege wie viel ich damals für die Volllizenz und updates bezahlt habe und wie lange ich sie genutzt habe, da ist das Abo Modell bedeutend billiger.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




R S K
Beiträge: 1473

Re: Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?

Beitrag von R S K » Di 12 Nov, 2019 09:09

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 12 Nov, 2019 08:07
Wenn ich überlege wie viel ich damals für die Volllizenz und updates bezahlt habe und wie lange ich sie genutzt habe, da ist das Abo Modell bedeutend billiger.
Und wenn man schaut was einem Affinity Photo (einmalig) kostet was m.E. völlig ebenbürtig ist…

https://affinity.serif.com/de/photo/

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?

Beitrag von wolfgang » Di 12 Nov, 2019 11:37

R S K hat geschrieben:
Di 12 Nov, 2019 09:09
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 12 Nov, 2019 08:07
Wenn ich überlege wie viel ich damals für die Volllizenz und updates bezahlt habe und wie lange ich sie genutzt habe, da ist das Abo Modell bedeutend billiger.
Und wenn man schaut was einem Affinity Photo (einmalig) kostet was m.E. völlig ebenbürtig ist…

https://affinity.serif.com/de/photo/

- RK
Wie ich mir Affinity gekauft habe hat das 40 Euro gekostet. Ok, heute kostet es halt 55 Euro. Aber so selten wie ich das brauche reicht mir das völlig. Einmal die 40 Euro ausgegeben, das hätte ich nach 3 oder 4 Monate beim Abo auch ausgegeben. Und ich brauche nicht auf ein Abo zu schauen.

Aber das soll eben jeder machen wie er mag.
Lieben Gruß,
Wolfgang




pixelschubser2006
Beiträge: 1682

Re: Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?

Beitrag von pixelschubser2006 » Di 12 Nov, 2019 13:31

Etwas möchte ich zu der Diskussion auch noch beitragen. Zunächst: Der Verkauf einer ganzen Firma bedeutet noch nicht automatisch Änderungen in der Produkt-Strategie. Daher würde es mich überhaupt nicht wundern, wenn die Kunden im Endeffekt überhaupt nichts davon mitbekämen. Außerdem gibt es ja keine Hinweise, daß es GV irgendwie schlecht ginge, im Gegenteil. Ein derart weit entwickeltes Softwareprodukt wie Edius dürfte auch eine sehr gute Rendite erwirtschaften. Dagegen ist das Kamera-Geschäft sehr viel riskanter. Und in der Vergangenheit hat GV schon einige wirtschaftliche Stürme er- und überlebt. Immer ohne große Blessuren für das Produkt-Portfolio.
Das Thema Mac habe ich übrigens auf der IBC mal angesprochen. Ein Kundenberater auf dem GV Messestand erklärte mir, daß Apple für sie auch weiterhin kein Thema sei. Das finde ich persönlich auch sehr schade, da ich inzwischen ein Macbook Air besitze und alle meine Kauf- und Abosoftware nahtlos auf dem Mac läuft, nur Edius nicht. Eine parallele WIn-Installation per Bootcamp wäre technisch ok, aber bei 128 Gb bin ich zu geizig zum teilen. Muss irgendwann die SSD mal upgraden.
Darüber hinaus wird Edius bis auf Weiteres schon deshalb sein Geld wert sein, weil des seinen Kaufpreis in vielen Fällen durch gute Performance bei der Hardware wieder einsparen lässt.
Alles in allem sehe ich den Konzernumbau gelassen. Vielleicht wird GV auch nur als Tafelsilber verhökert, weil Belden mit dem Geld strategische Erweiterungen in anderen Richtungen finanzieren will. Wichtig ist nur, daß GV nicht wilden und gierigen Spekulanten in die Hände fällt, die die Firme für maximalen Profit zerlegen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 12 Nov, 2019 14:00

R S K hat geschrieben:
Di 12 Nov, 2019 09:09
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 12 Nov, 2019 08:07
Wenn ich überlege wie viel ich damals für die Volllizenz und updates bezahlt habe und wie lange ich sie genutzt habe, da ist das Abo Modell bedeutend billiger.
Und wenn man schaut was einem Affinity Photo (einmalig) kostet was m.E. völlig ebenbürtig ist…

https://affinity.serif.com/de/photo/

- RK
Ist doch kein Vergleich!
Habe auch Affinity, aber das kann Photoshop trotzdem nicht das Wasser reichen, auch wenn es mittlerweile viel kann, so sind aber die Wege dahin echt nervig, meins ist das nicht!
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 12 Nov, 2019 14:01

wolfgang hat geschrieben:
Di 12 Nov, 2019 11:37
R S K hat geschrieben:
Di 12 Nov, 2019 09:09

Und wenn man schaut was einem Affinity Photo (einmalig) kostet was m.E. völlig ebenbürtig ist…

https://affinity.serif.com/de/photo/

- RK
Wie ich mir Affinity gekauft habe hat das 40 Euro gekostet. Ok, heute kostet es halt 55 Euro. Aber so selten wie ich das brauche reicht mir das völlig. Einmal die 40 Euro ausgegeben, das hätte ich nach 3 oder 4 Monate beim Abo auch ausgegeben. Und ich brauche nicht auf ein Abo zu schauen.

Aber das soll eben jeder machen wie er mag.
Eben, besonders wenn man Photoshop jeden Tag braucht.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Fizbi
Beiträge: 77

Re: Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?

Beitrag von Fizbi » Di 12 Nov, 2019 14:02

Wenn GV zerlegt wird sind auch die evtl. Aktivationsserver flöten und es ist schluss mit Lustig bei einer Validation oder Neuinstallation.




DV_Chris
Beiträge: 3189

Re: Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?

Beitrag von DV_Chris » Di 12 Nov, 2019 14:46

Eigentümerwechsel sind nichts Ungewöhnliches. Edius wird, ursprünglich von Canopus entwickelt, nun nach Thomson, Francisco Brothers und Belden einen weiteren Eigentümer bekommen. Nur zwei Anmerkungen:

1. MMM in München ist nicht einfach nur ein Händler sondern Distributor für EMEA und Nordamerika. Herr Lehmann-Horn weiß somit, was er sagt.

2. Grass Valley ist eines der größten Unternehmen der Branche. Es passt eben nicht mehr zu Belden, aber das ändert nichts an den Millionen schweren Investitionen der großen Sender und Produktionsfirmen. Gerade wurde wieder ein Auftrag über 150 4K Züge abgewickelt. Edius hat für viele weitere Systeme im Portfolio Bedeutung, sodass Sorgen unbegründet scheinen.




Drushba
Beiträge: 2004

Re: Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?

Beitrag von Drushba » Di 12 Nov, 2019 16:01

R S K hat geschrieben:
Di 12 Nov, 2019 09:09
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 12 Nov, 2019 08:07
Wenn ich überlege wie viel ich damals für die Volllizenz und updates bezahlt habe und wie lange ich sie genutzt habe, da ist das Abo Modell bedeutend billiger.
Und wenn man schaut was einem Affinity Photo (einmalig) kostet was m.E. völlig ebenbürtig ist…

https://affinity.serif.com/de/photo/

- RK
Photoshop lässt sich gut ersetzen durch eine Kombi aus Capture One (besser als Adobe Camera RAW) und Affinity Photo. Damit fahr ich seit Jahren ziemlich gut und bearbeite damit ca. 30-50 Photos pro Woche. Abo-Kosten adé). Was mir auch ganz gut gefällt ist Luminar, das hab ich in petto wenns mal sehr schnell gehen muss.
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




klusterdegenerierung
Beiträge: 17650

Re: Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 12 Nov, 2019 16:06

Ich finde Capture One nicht so gut wie ACR, zudem komm ich mit dem Lightroom artigen Workflow nicht klar.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?

Beitrag von Frank B. » Di 12 Nov, 2019 16:15

Drushba hat geschrieben:
Di 12 Nov, 2019 16:01

Photoshop lässt sich gut ersetzen durch eine Kombi aus Capture One (besser als Adobe Camera RAW) und Affinity Photo. Damit fahr ich seit Jahren ziemlich gut und bearbeite damit ca. 30-50 Photos pro Woche. Abo-Kosten adé). Was mir auch ganz gut gefällt ist Luminar, das hab ich in petto wenns mal sehr schnell gehen muss.
Ich habe für Fotos auch mehrere Programme, u.a. auch Luminar und Affinity Photo. Die sind echt sehr gut und reichen für sehr viele Sachen aus. Gut, für beide Programme zahlst du dann auch über 100 Euro, aber das wäre ja im Vergleich zu einem Mietmodell in einem Jahr amortisiert. Im Grunde würde mir fast Luminar allein reichen, weil ich eigentlich selten irgendwelche Composings mache.




Drushba
Beiträge: 2004

Re: Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?

Beitrag von Drushba » Di 12 Nov, 2019 16:39

Frank B. hat geschrieben:
Di 12 Nov, 2019 16:15
Ich habe für Fotos auch mehrere Programme, u.a. auch Luminar und Affinity Photo. Die sind echt sehr gut und reichen für sehr viele Sachen aus. Gut, für beide Programme zahlst du dann auch über 100 Euro, aber das wäre ja im Vergleich zu einem Mietmodell in einem Jahr amortisiert. Im Grunde würde mir fast Luminar allein reichen, weil ich eigentlich selten irgendwelche Composings mache.
Ich hatte Capture One 10 mit Upgrade auf 11 in einer Black Friday Aktion geschossen, das waren 199 Dollar. Luminar und Affinity waren jeweils ca. 40 Euro, aber die Investitionen halten lange vor. Ein Update muss ich eigentlich erst machen, wenn ich mir eine neue Kamera zulege. Übrigens bringt hier das Meckern beim Luminar Customer Service was: Das Upgrade auf Luminar 4 gibts gratis, wenn mensch sich regt (weil lebenslange Updates beim Kauf ja mal versprochen wurden).
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




mash_gh4
Beiträge: 3575

Re: Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?

Beitrag von mash_gh4 » Di 12 Nov, 2019 17:26

mit deiner kombination aus darktable, rawtherapee und gimp kann man problemlos auf dem selben qualitätsniveau arbeiten, braucht sich über kosten der anschaffung und updates gar nicht erst lange den kopf zerbrechen, und kann das zeug auch auf allen gängigen betriebssystemen nutzten...




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?

Beitrag von Frank B. » Di 12 Nov, 2019 21:20

Drushba hat geschrieben:
Di 12 Nov, 2019 16:39
Das Upgrade auf Luminar 4 gibts gratis, wenn mensch sich regt (weil lebenslange Updates beim Kauf ja mal versprochen wurden).
Mist, ich habe es mir gekauft. Allerdings in der Vorbestellung etwas vergünstigt.




rush
Beiträge: 10741

Re: Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?

Beitrag von rush » Mi 13 Nov, 2019 08:05

Wo steht das? In den faqs habe ich auf den ersten Blick nichts gefunden... Oder bezog sich das auf eine ältere/frühere Version mit den lebenslangen Updates?

Habe glaub auch iwann mal günstig Luminar erworben - aus Bequemlichkeitsgründen aber nie intensiv verfolgt und durch das Fotografie-Abo aktuell auch quasi keinen Bedarf/keine Not.

Wie schlägt sich Luminar eigentlich bei der Unterstützung neuer RAW Formate?

Wobei wir damit ganz schön vom eigentlichen Thema hier im Thread abweichen.
keep ya head up




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?

Beitrag von Frank B. » Mi 13 Nov, 2019 12:14

Wenn es die anderen Versionen betrifft, die habe ich noch auf dem Rechner (2018 und 3). Mal sehen, ob sie da noch Updates liefern. Es ist also die Frage, ob die 4 ein Update der 3 ist. Die SW laufen w.g. auch parallel. Ob es sinnvoll ist, sei dahingestellt. Normalerweise werden alte SW aber von der neuen überschrieben, was hier nicht so ist.
Aber wirklich OT jetzt. Zu GV kann aber offensichtlich im Moment grad niemand mehr Erhellendes beitragen.




Bruno Peter
Beiträge: 4077

Re: Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?

Beitrag von Bruno Peter » Mi 13 Nov, 2019 22:04

Neu: EDIUS 9.51 Update

** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




dosaris
Beiträge: 1318

Re: Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?

Beitrag von dosaris » Mi 13 Nov, 2019 22:19

Frank B. hat geschrieben:
Mi 13 Nov, 2019 12:14
...Mal sehen, ob sie da noch Updates liefern.
das Hauptproblem sähe ich eher in der periodischen Lizenz-Verifikation.

Stirbt das Prog, wenn es länger als (z.B.) 1 Monat nicht mehr verifiziert wurde
weil der lic-server down ist?

Ähnliches gab es ja schon bei einem Musikservice-Provider vor einigen Monaten.




Fizbi
Beiträge: 77

Re: Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?

Beitrag von Fizbi » Mi 13 Nov, 2019 23:11

Lic
Das ist unterschiedlich, Microsoft und Adobe läuft angeblich 180 Tage ohne Validation
andere Programme können 1 - 999 Tage laufen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von Jörg - Do 20:01
» Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend
von Jörg - Do 19:54
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von Benutzername - Do 19:40
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von Funless - Do 19:40
» S5 - Erfahrungen etc.
von JosefR - Do 19:35
» Panasonic GH6 mit 8K Video und neuem AF-System? - Panasonic bestätigt neues GH Model
von MrMeeseeks - Do 19:16
» Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps
von Huitzilopochtli - Do 18:52
» Kaufberatung für Videoschnitt-Laptop (Premiere Pro): Spezifikationen
von Jost - Do 18:46
» Arri Signature Zooms
von iasi - Do 18:41
» Erstes Hands On mit der Canon EOS C70: 16+ DR, 10 Bit Log, ND-Filter, XLR-Audio, Kompakt-Gehäuse uvm ...
von Drushba - Do 18:28
» Zwei neue Flexscan Monitore mit USB-C von Eizo: EV2795 und EV2495
von Drushba - Do 18:11
» Focus Peaking in der Post?
von Bluboy - Do 17:55
» Wiedereinsteiger, welches System für Schnitt?
von Bluboy - Do 17:02
» Benötige 4K 60fps
von morre90 - Do 16:19
» Metalinse macht aus flachem Glas perfektes 180°-Fisheye
von slashCAM - Do 15:54
» Kinotechnik XXL Führung
von ruessel - Do 15:23
» 4K TV als Schnittmonitor
von nailujluj - Do 14:25
» Aufstiegsgenehmigung auch wenn ich auf einem privaten Grundstück starte?
von Jott - Do 14:23
» digital camera that trades 8mm film for 720p
von MLJ - Do 14:09
» Passion für Lost Places
von nicecam - Do 13:57
» WDR Online-Hörtest für den Dialog
von ruessel - Do 12:47
» Apple: iPad Air mit A14 Bionic CPU: Noch mehr Leistung für Echtzeit 10 Bit H.265 4:2:2 Editing?
von R S K - Do 12:25
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von Axel - Do 9:59
» Super 8 vs. digital: Where Did You Learn to Dance
von ruessel - Do 8:55
» BMD Hyperdeck Studio Mini - lauter Lüfter - gelöst
von Sammy D - Mi 23:09
» Canon EOS R6 im Praxistest - die bessere Alternative für 4K 10 Bit LOG 50p? - Teil1
von Franky3000 - Mi 22:41
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von nicecam - Mi 22:04
» Wie REC 2100 HLG nach REC 709 Farbraum umwandeln?
von victorjaschke - Mi 21:31
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Mi 17:20
» KI synchronisiert Lippenbewegungen mit Audio in Echtzeit
von slashCAM - Mi 14:45
» Aufnahmeformat 1080i/25
von Tomtom03 - Mi 12:48
» Arsenal 2, the intelligent camera assistant
von ruessel - Mi 12:24
» Premiere Pro Audio Spur 2 zu leise nach rendern
von Weberklaus - Mi 12:15
» Video richtig stabilisieren
von joerg-emil - Mi 10:45
» Beste Vintage Objektiv-Mounts für Canon EF?
von Jörg - Mi 10:23
 
neuester Artikel
 
Hands On mit der Canon EOS C70


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On inkl. erster Probeaufnahmen mit der neuen Canon EOS C70. Hier unsere Eindrücke zum neuen Einstiegsmodell in die Cinema EOS Linie, das mit einem völlig neuem Formfaktor aufwartet und tatsächlich viel mehr Pro ist, als man auf den ersten Blick meinen könnte. weiterlesen>>

Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...