slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

ascribe.ai: Automatische Transkription in Premiere Pro per AI

Beitrag von slashCAM » So 10 Nov, 2019 16:48


Auf der Adobe MAX wurde auch der Start von "ascribe.ai" vom Medienmanagement Spezialisten Axle AI angekündigt, einem AI-basierten Video-Transkriptionsdienst, der in Premi...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
ascribe.ai: Automatische Transkription in Premiere Pro per AI




Jott
Beiträge: 18611

Re: ascribe.ai: Automatische Transkription in Premiere Pro per AI

Beitrag von Jott » So 10 Nov, 2019 18:00

simonsays.ai, sehr gut in fcp x integriert, hat ein Jahr Vorsprung. Ein Wettrennen wäre interessant, dürfte wohl die gleiche Engine (Google?) dahinter stecken.




Frank Glencairn
Beiträge: 12347

Re: ascribe.ai: Automatische Transkription in Premiere Pro per AI

Beitrag von Frank Glencairn » So 10 Nov, 2019 18:30

Das hatte Adobe doch schon mal versucht, ist aber grandios gescheitert - hatte aber großen Unterhaltungswert.

Schau mer mal, vielleicht wird's ja diesmal was.

Youtube macht das übrigens auch ganz ordentlich.




Jott
Beiträge: 18611

Re: ascribe.ai: Automatische Transkription in Premiere Pro per AI

Beitrag von Jott » So 10 Nov, 2019 19:28

simonsays macht Englisch ganz gut, Deutsch war lange eher unterhaltsam als nützlich, wird neuerdings besser.

Muss aber alles manuell nachgearbeitet werden, sobald einfache allgemeine Sprache verlassen wird.

Künstliche Intelligenz gibt es natürlich nicht, nur immer praller gefüllte Datenbanken. Fleißig gelernt wird durch die allerseits gern installierte Lauschelektronik.




pillepalle
Beiträge: 3012

Re: ascribe.ai: Automatische Transkription in Premiere Pro per AI

Beitrag von pillepalle » So 10 Nov, 2019 19:43

KI gibt es schon. Die besteht eben nicht mehr aus prall gefüllten Datenbanken. Gab vor einem Jahr doch das Beispiel von Alpha Zero, der sich das Schach und Go spielen in wenigen Tagen selbst beigebracht hat (man hat ihm die Grundregeln programmiert und er hat dann Partien gegen sich selber gespielt) und dann die besten konventionellen Programme der Welt geschlagen hat. Schon ein wenig unheimlich...

https://de.wikipedia.org/wiki/AlphaZero

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




balkanesel
Beiträge: 133

Re: ascribe.ai: Automatische Transkription in Premiere Pro per AI

Beitrag von balkanesel » Mo 11 Nov, 2019 11:50

AlphaZero hat das noch dazu ohne menschliche Einfluss, sprich Schachtheorie, erlernt, er wusste nur wie die Figuren bewegt werden und dass Mattsetzen das Endziel ist, deswegen Zero. Und das sensationelle daran ist nicht nur, dass er Stockfish zerstört hat sondern wie er das gemacht hat, früher gab´s die Kategorien "human" und "engine", dh brute force, durchrechnen aller Möglichkeiten, jetzt noch dazu "super-human", dh. er spielt wie ein Mensch aber viel besser, erstaunlicherweise intuitiv, hat in einschlägigen Kreisen große Diskussionen über den Begriff der menschlichen Kreativität ausgelöst, jedenfalls ist das Thema AI nicht mit irgendwelchen PS-plugins erledigt.




R S K
Beiträge: 1571

Re: ascribe.ai: Automatische Transkription in Premiere Pro per AI

Beitrag von R S K » Mi 13 Nov, 2019 10:51

Jott hat geschrieben:
So 10 Nov, 2019 18:00
simonsays.ai, sehr gut in fcp x integriert, hat ein Jahr Vorsprung. Ein Wettrennen wäre interessant, dürfte wohl die gleiche Engine (Google?) dahinter stecken.
Nein. Wie bei den meisten anderen bereits verfügbaren auch, IBMs Watson. Was die ascribe Leuten benutzen weiß ich nicht. Wüsste aber auch nicht, dass Google einen solchen Service hat den man in der Form nutzen kann/darf(?).

SimonSays kann auch bereits 100 Sprachen. Dass es bei so ziemlich allen immer in Englisch am besten klappt liegt leider in der Natur der Sache. Für FCP gibt es aber auch viel mehr. Scribeomatic von Coremelt, auch als Workflow Extension, und Lumberjack Builder, mit einem etwas anderen, recht genialen Ansatz. Für allgemein gibt es auch Dienste wie Votch. Will man wirklich SOLIDE Transkriptionen, muss man halt noch immer tiefer in die Tasche greifen und Dienste wie rev.com in Anspruch nehmen. Und etwas länger warten.

GÜNSTIG sind sie in jedem Fall. Irgendwie was besonderes… naja. Wie du schon sagst, das habe ich schon seit fast einem Jahr (länger ohne Extension).

Aber wo bleiben denn die „DIE NSA UND PUTIN HÖREN MIT!! Nur ein IDIOT würde sowas machen!!” Empörungsposts der Videosicherheitsbeauftragten hier? 😏

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




prime
Beiträge: 1017

Re: ascribe.ai: Automatische Transkription in Premiere Pro per AI

Beitrag von prime » Mi 13 Nov, 2019 12:20

R S K hat geschrieben:
Mi 13 Nov, 2019 10:51
Wüsste aber auch nicht, dass Google einen solchen Service hat den man in der Form nutzen kann/darf(?).
Ja gibt es.

Doku:
https://cloud.google.com/video-intellig ... nscription

Preis:
https://cloud.google.com/video-intelligence/pricing
Ersten 1000 Minuten pro Monat kostenlos, danach 0.048 $ / Minute.

Getestet mit deutscher Sprache, war ganz brauchbar aber benötigte trotzdem noch Nachbearbeitung.




R S K
Beiträge: 1571

Re: ascribe.ai: Automatische Transkription in Premiere Pro per AI

Beitrag von R S K » Mi 13 Nov, 2019 12:38

Ah, danke. Kannte ich nicht. Hätte man sich aber bei Google eigentlich denken können… 🙄 Und natürlich auch wieder unfassbar günstig.

In der Rubrik „Praktisch” scheinen die aber auf dem ersten Blick im Vergleich doch eher ziemlich weit unten zu liegen. :D

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook

Zuletzt geändert von R S K am Mi 13 Nov, 2019 12:40, insgesamt 1-mal geändert.




Frank Glencairn
Beiträge: 12347

Re: ascribe.ai: Automatische Transkription in Premiere Pro per AI

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 13 Nov, 2019 12:40

Wie schon gesagt, Youtube macht's gratis, wahrscheinlich die selbe Engine




prime
Beiträge: 1017

Re: ascribe.ai: Automatische Transkription in Premiere Pro per AI

Beitrag von prime » Mi 13 Nov, 2019 12:44

R S K hat geschrieben:
Mi 13 Nov, 2019 12:38
In der Rubrik „Praktisch” scheinen die aber auf dem ersten Blick im Vergleich doch eher ziemlich weit unten zu liegen. :D
Ist ja nicht für Endandwender, sondern für Entwickler.. die enstsprechenden Doks bei IBM sehen sehr ähnlich aus, sogar die Transkriptausgabe ist sehr ähnlich.

Vorteil IBM, Offline/On-Premises-Lösung möglich für sensible Daten. Daher gibt es simonsays wahrscheinlich auch als Offline-Lösung wenn man bereit ist entsprechend zu zahlen (keine Ahnung wie viel die wollen).




R S K
Beiträge: 1571

Re: ascribe.ai: Automatische Transkription in Premiere Pro per AI

Beitrag von R S K » Mi 13 Nov, 2019 12:47

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 13 Nov, 2019 12:40
Wie schon gesagt, Youtube macht's gratis, wahrscheinlich die selbe Engine
Und liegt in der Rubrik „Praktisch” etwa auf gleicher Höhe, ja. Wobei die Tatsache, dass man einen Skript als Vorlage/Referenz mit hochladen kann ist auf der anderen Seite tatsächlich extrem praktisch.

Wobei man auch bedenken muss, dass die existierenden Lösungen (für FCP) noch etliche andere extrem praktische Optionen bieten, nicht nur eine simple, nur bedingt brauchbare Ausgabe als SRT am Ende.


prime hat geschrieben:
Mi 13 Nov, 2019 12:44
Ist ja nicht für Endandwender, sondern für Entwickler.
Schon klar. Es geht (mir) hier aber um den praktischen Vergleich.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Camarada App -- macht aus zwei Smartphones eine simple s3D-Kamera
von Darth Schneider - Fr 8:56
» Warner veröffentlicht alle Kinofilme des Jahres 2021 zeitgleich direkt bei HBO Max
von rdcl - Fr 8:55
» Beeindruckend: Canon R5 mit RF85/1.2
von Frank Glencairn - Fr 8:36
» Was denken sie über Matrix 4?
von Darth Schneider - Fr 8:29
» Tamron kündigt 17-70mm 2.8 VC für APS-C an
von rush - Fr 7:59
» Gerücht: Nächstes Jahr MacBook Pro 16" mit 12-Kern M1X?
von Axel - Fr 7:57
» 50zig Jahre Tatort - Für die Tonne (1)
von Darth Schneider - Fr 7:20
» i5 2500k PC aufrüstbar?
von MrMeeseeks - Fr 2:23
» Wie viele Subpixel haben die Pixel auf dieser Darstellung?
von Phkor - Fr 0:10
» Sigma: Drei neue 24, 35 und 65mm Vollformat-Objektive der I-Serie für DSLMs
von iasi - Do 23:44
» Zhiyun Crane 2 geht nicht mehr an
von klusterdegenerierung - Do 22:53
» Dual Funk-Lavalier Set von Hollyland - LARK 150
von rush - Do 22:11
» Digitalisierung von VHS-C Kassetten
von Bruno Peter - Do 22:01
» Sony Creative Pro Night - powered by slashCAM: Profi-Praxis + Sony A7SIII zu gewinnen
von srone - Do 20:58
» Probleme mit RCM vs. CST
von AndySeeon - Do 20:49
» GoPro 6 oder 7 Zeitraffer und Stromversorgung
von Mantas - Do 20:12
» Premiere nutzt nur einen Teil der Perfomance und ist überlastet.
von srone - Do 19:59
» The Batman - Teaser Trailer
von Ziggy Tomcat - Do 18:06
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Do 17:20
» Premiere Pro 2020 friert ständig ein während Premiere 2019 funktioniert?
von klusterdegenerierung - Do 16:43
» Das MacBook Pro 13" M1 im 4K, 5K, 8K und 12K Performance-Test mit ARRI, RED, Canon uva. ...
von motiongroup - Do 16:40
» Was hörst Du gerade?
von 7River - Do 16:39
» Video "smoother" gestalten
von benniAT - Do 16:11
» The Boys - Season 2 - Teaser Trailer
von neo-the-one - Do 15:43
» Lumix S5 Footage flackert
von s.holmes - Do 14:57
» Philips 326P1H und Philips 329P1H: Neue 31.5" Monitore mit integrierter USB-C Dockingstation
von slashCAM - Do 13:42
» "Komm und sieh" - auf BD
von neo-the-one - Do 12:23
» Welchen Fernseher habt ihr?
von klusterdegenerierung - Do 12:22
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Do 12:06
» Panasonic S5 in der Praxis: Hauttöne, 10 Bit 50p intern, Gimbal-Betrieb, AF, LOG/LUT … Teil 1
von marcszeglat - Do 11:57
» 50fps Footage in 25fps Timeline
von Jott - Do 11:55
» Mini DV Abspielgerät
von Jott - Do 11:50
» KI ermöglicht automatisches Layering von bewegten Video-Objekten
von Darth Schneider - Do 11:43
» 2x Ricoh 800Z Super 8 Schmalfilmkamera und 1x SANKYO Super-CM 300 Super 8 Film Video Kamera
von Jamiel - Do 9:07
» Ich brauche mal Hilfe.
von Kevin Reimann - Do 8:56
 
neuester Artikel
 
Sony Creative Pro Night - powered by slashCAM

Wir freuen uns, am 10. Dezember 2020 die Sony Creative Pro Night ab 19:00 auf slashCAM zu Gast zu haben. Bei dem live gestreamten Event steht die Erfahrung von professionellen Filmern aus der Praxis mit Kameras der Sony Cinema Line -- FX6 und FX9 sowie Alpha 7S III -- im Mittelpunkt. Außerdem gibt es eine Sony A7SIII zu gewinnen. weiterlesen>>

Apple iPhone 12 Pro Max Videoqualität

Das neue iPhone 12 Pro Max von Apple will ein weiteres mal mit verbesserter Videoqualität aufwarten - unter anderem durch 10 Bit Aufzeichnung mit besonders hoher Dynamik... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...