slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Versteckt in vielen Hollywood Filmen: Die vier Noten des Todes

Beitrag von slashCAM » So 13 Okt, 2019 11:27


Einige der dramatischsten Szenen der Filmgeschichte wie zum Beispiel in "Metropolis", "Der König der Löwen", "The Shining", "Herr der Ringe" und "Star Wars" haben eines g...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Versteckt in vielen Hollywood Filmen: Die vier Noten des Todes




handiro
Beiträge: 3259

Re: Versteckt in vielen Hollywood Filmen: Die vier Noten des Todes

Beitrag von handiro » So 13 Okt, 2019 16:18

Da muss ich mir aber die Haare wachsen lassen an denen dieser Zusammenhang herbeigezogen werden kann....
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




SeenByAlex
Beiträge: 162

Re: Versteckt in vielen Hollywood Filmen: Die vier Noten des Todes

Beitrag von SeenByAlex » So 13 Okt, 2019 23:03

handiro hat geschrieben:
So 13 Okt, 2019 16:18
Da muss ich mir aber die Haare wachsen lassen an denen dieser Zusammenhang herbeigezogen werden kann....
Der Einsatz musikalischer Zitate ist aber im großen Stile üblich in der Filmmusik und gerade in diesem Fall keineswegs an den Haaren herbeigezogen.




Axel
Beiträge: 13495

Re: Versteckt in vielen Hollywood Filmen: Die vier Noten des Todes

Beitrag von Axel » Mo 14 Okt, 2019 08:27

Mir fehlt das Gehör für sowas. Und das musikalisch-mathematische Verständnis. Aber über diese eben maximal ungemütliche Tonfolge (Dorian) habe ich schon oft gelesen. Ist wohl ähnlich logisch für Vollblut-Musiker wie Orange/Teal für uns. Die meisten, die sich nie mit Bildwirkung befasst haben, würden auch sagen, dass die Theorie an den Haaren herbeigezogen ist und nicht in der Lage sein, ein solches Grading zu erkennen.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




dienstag_01
Beiträge: 10679

Re: Versteckt in vielen Hollywood Filmen: Die vier Noten des Todes

Beitrag von dienstag_01 » Mo 14 Okt, 2019 12:44

Mich hatte es auch total überrascht, dass es Leute gibt, die passende Musik zu ihren Filmen suchen/komponieren.
Ich dachte, das erledigt ein Zufallsgenerator.




cantsin
Beiträge: 8213

Re: Versteckt in vielen Hollywood Filmen: Die vier Noten des Todes

Beitrag von cantsin » Mo 14 Okt, 2019 13:05

Daneben gibt's noch den Tritonus, das ebenfalls seit der Gregorianik so genannte "Teufelsintervall", das ebenfalls gerne in Filmmusik von Horrorfilmen oder bei bedrohlichen Situationen eingesetzt wird:



Benjamin Britten hat in seinem "War Requiem" übrigens beide - dies irae-Thema und Tritonus - kombiniert.




Funless
Beiträge: 4197

Re: Versteckt in vielen Hollywood Filmen: Die vier Noten des Todes

Beitrag von Funless » Mo 14 Okt, 2019 16:21

dienstag_01 hat geschrieben:
Mo 14 Okt, 2019 12:44
Mich hatte es auch total überrascht, dass es Leute gibt, die passende Musik zu ihren Filmen suchen/komponieren.
Ich dachte, das erledigt ein Zufallsgenerator.
Tja nicht immer ist das was du denkst auch das was es ist.
MfG
Funless

Sabine hat geschrieben:Ihr seid hier bei Frauentausch da kommt sowat schon mal vor!




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Versteckt in vielen Hollywood Filmen: Die vier Noten des Todes

Beitrag von Frank B. » Di 15 Okt, 2019 17:10

Axel hat geschrieben:
Mo 14 Okt, 2019 08:27
Aber über diese eben maximal ungemütliche Tonfolge (Dorian) habe ich schon oft gelesen.
Dorisch finde ich keineswegs unharmonisch bzw. "ungemütlich". Viele Kirchenmusik ist in der dorischen Tonart gesetzt. Ich habe allerdings auch diese ganze Kompositionslehre nie richtig verstanden, obwohl ich das mal alles im Unterricht hatte. Gab zum Glück keine Prüfung. Wo nun welcher Halbton sitzt und wo nun Grundtöne und Terzen und Quinten und so liegen, da müsste ich ganz von vorn mit Notenlehre beginnen.
Was mich natürlich aber an diesem Thema hier beeindruckt ist, wie intensiv wir doch an den Marionettenfäden unserer (christlichen) Geschichte hängen und wie tief sie sich in Denken und Gefühl der Menschen eingegraben hat, ohne dass sich die meisten darüber bewusst sind.

https://de.wikipedia.org/wiki/Dorischer_Modus




handiro
Beiträge: 3259

Re: Versteckt in vielen Hollywood Filmen: Die vier Noten des Todes

Beitrag von handiro » Di 15 Okt, 2019 17:44

Dann will ich Euch mal unterstützend in die Haare greifen, warum die Beispiele für mich daran herbeigezogen wurden:
Dorisch bezieht sich auf die Zweite Tonleiter einer Dur Tonart. Das muss nicht D moll sein, es reicht wenn die Tonika, die Ionische Tonart erkennbar ist.
Nun sind in den Beispielen von dem Erklärbärmumpitz aber Harmonien unter die ach so bedeutungsvollen Töne gesetzt worden, die jedesmal, in ALLEN Beispielen die 4 Töne in einem anderen harmonischen Zusammenhang benutzen, so dass die Tonfolge nicht dorisch ist. Auf diese Weise finde ich noch unendlich viele weitere Momente dieser aus dem Zusammenhang gegriffenen Melodie-Schnipsel bei den Beatles, in der Klassik und bei Sid Vicious. Der Tritonus ist allerdings ein sehr bewusst eingesetzes Intervall im Film, da gebe ich Iasi völlig Recht.
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




pillepalle
Beiträge: 2982

Re: Versteckt in vielen Hollywood Filmen: Die vier Noten des Todes

Beitrag von pillepalle » Di 15 Okt, 2019 17:51

Sehr gut erklärt handrio. Dorisch ist auch nicht per se unharmonisch, oder gruselig. Klingt eher interessant. Hier z.B. ein aktuelleres Beispiel aus dem Pop das Dorisch ist....



VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Versteckt in vielen Hollywood Filmen: Die vier Noten des Todes

Beitrag von Frank B. » Di 15 Okt, 2019 18:06

handiro hat geschrieben:
Di 15 Okt, 2019 17:44
Dann will ich Euch mal unterstützend in die Haare greifen, warum die Beispiele für mich daran herbeigezogen wurden:
Dorisch bezieht sich auf die Zweite Tonleiter einer Dur Tonart. Das muss nicht D moll sein, es reicht wenn die Tonika, die Ionische Tonart erkennbar ist.
Nun sind in den Beispielen von dem Erklärbärmumpitz aber Harmonien unter die ach so bedeutungsvollen Töne gesetzt worden, die jedesmal, in ALLEN Beispielen die 4 Töne in einem anderen harmonischen Zusammenhang benutzen, so dass die Tonfolge nicht dorisch ist. Auf diese Weise finde ich noch unendlich viele weitere Momente dieser aus dem Zusammenhang gegriffenen Melodie-Schnipsel bei den Beatles, in der Klassik und bei Sid Vicious. Der Tritonus ist allerdings ein sehr bewusst eingesetzes Intervall im Film, da gebe ich Iasi völlig Recht.
Ich bin nicht ganz sicher, aber ich meine, aus vier Tönen sowieso nicht unbedingt eine bestimmte Tonart rekonstruieren zu können.
Mir gings eigentlich ums Prinzip, dass die von Axel als "ungemütlich" charakterisierte dorische Tonart schon auch sehr harmonisch ist.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 17:01
» Das MacBook Pro 13" M1 im 4K, 5K, 8K und 12K Performance-Test mit ARRI, RED, Canon uva. ...
von R S K - So 16:40
» Objektiv- und Displayschutz Osmo Pocket
von nicecam - So 16:29
» Neue Firmware für DJI RS 2 und RSC 2 Gimbals bringt Unterstützung für neue Kameras
von norbi - So 16:24
» Gibt es doppel ArcaSwiss Platten?
von klusterdegenerierung - So 16:15
» Samyang Xeen Classic vs. CF Serie
von fth - So 15:13
» Actioncam und Proberaummitschnitt: Video und Audio asynchron
von michi333 - So 14:40
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von AndySeeon - So 14:23
» proDAD VitaScene V4 PRO: über 1.400 Übergangseffekten und Videofiltern
von klusterdegenerierung - So 13:51
» "Komm und sieh" - auf BD
von 7River - So 13:10
» KI ersetzt den Himmel in Videos und macht den Tag zur Nacht
von CandyNinjas - So 12:15
» Zeitdauer aller existierenden Filmclips von Projekt addieren (mit Prelude möglich?)
von Asjaman - So 11:05
» Blender 2.91 online
von motiongroup - So 9:55
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 1:47
» Osmo Pocket - Präzise Steuerung in der Mimo App
von suchor - Sa 19:31
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von nicecam - Sa 18:53
» Streaming-Hardware, was jetzt kaufen?
von prime - Sa 17:55
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von klusterdegenerierung - Sa 16:55
» RØDE Vlogger Kits für Smartphone-Filmemacher
von Sammy D - Sa 16:43
» Brand in ChipFabrik: Keine HighEnd Audio Geräte mehr?
von ruessel - Sa 15:07
» instagram zickt beim video upload.
von Cinemator - Sa 14:12
» Arte: Dokumentarfilm über Islam
von roki100 - Sa 14:01
» 1080 HDMI to 2K SDI ?
von prime - Sa 13:18
» ND Filter Look
von Jörg - Sa 12:58
» Vorher gefilmte leere Szene von Szene mit Handlung abziehen?
von MichaelQuack - Sa 12:39
» Standarddauer für Standbilder verlängern
von Jott - Sa 12:07
» Photokina 2022 auch abgesagt - ohne weiteren Termin
von ruessel - Sa 11:05
» Aktuelle Black Friday, Cyber Monday und andere Rabatt-Angebote für Filmer 2020
von Axel - Sa 9:24
» HD Schnittlaptop bis 500 Euro
von 3Dvideos - Sa 9:24
» Corona Luftreiniger, Maskenreiniger DIY
von Darth Schneider - Sa 4:57
» Star Trek: Discovery - 3.Staffel
von iasi - Fr 21:57
» Wie wichtig ist Quicksync?
von TheBubble - Fr 21:56
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - Fr 20:58
» Klassische VJ-Kamera (Sony) oder Blackmagic Pocket Cinema Camera 4k?
von Darth Schneider - Fr 20:24
» Pixco Speed Booster für Minolta MD Objektiv auf Fujifilm X in OVP.
von srone - Fr 17:40
 
neuester Artikel
 
MacBook Pro 13

Wir erkunden weiter das neue Apple MacBook Pro 13 mit Apple-Silicon in der größeren Ausbauvariante mit 16GB geteiltem Speicher. Diesmal schauen wir uns die Schnittperformance von Videomaterial in Auflösungen zwischen 4K-12K in FCP, DaVinci Resolve und Premiere Pro an. Hier unsere aktuelle Macbook Pro M1 Bestandsaufnahme mit teilweise überraschenden Ergebnissen... weiterlesen>>

Aktuelle Black Friday, Cyber Monday und andere Rabatt-Deals

Jetzt ist wieder die Zeit der Schnäppchen in Tradition des amerikanischen "Black Fridays" gestartet, die auch schon Wochen davor und danach um das eigentliche Datum - dieses Mal der 27.11.2020 - andauert. Deswegen haben wir - wie schon wie die letzten Jahre - wieder unsere Übersicht attraktiver "Black Friday" bzw "Cyber Monday" Deals plus aktuelle andere Rabatt- bzw. Cashback-Aktionen für Euch zusammengestellt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...