Off-Topic Forum



Klimastreik? Wir sind dabei…



Für den unwahrscheinlichen Fall, daß sich jemand für Dinge außerhalb des Video-Universums interessieren sollte :-)
Antworten
Alf302
Beiträge: 234

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Alf302 » So 22 Sep, 2019 21:19

Du brauchs nicht für Bayerns Unabhängigkeit stimmen,
denn Bayern ist das einzige Land das 1949 dem Grundgersetz nicht zugestimmt hat und sozusagen zwangsintegriert wurde




roki100
Beiträge: 2149

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von roki100 » So 22 Sep, 2019 21:21

Alf302 hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 21:09
Da haben wir Bayern Glück, denn wie man überall nachlesen kann, sind wir wir kleines diebisches Bergvolk, dem die Fremdenfeindlichkeit in die Wiege gelegt ist und die Sachsen sind seit Jahrhunderten unsere Verbündeten.

Daran wied auch Rocki100 nichts ändern, denn alles was er tun kann ist motzen, aber das wars dann auch.
Roki kann nicht viel tun, doch ein reines gewissen haben, das reicht mir schon. Wie kann man nur nach 2x Katastrophale Schande, den gleichen Weg (der dahin führ) wählen... da muss man echt ein großen Hass auf die Fremde haben, was stärker und wichtiger ist, als der eigene reine gewissen und Hoffnung auf ein friedliches miteinander....




Alf302
Beiträge: 234

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Alf302 » So 22 Sep, 2019 21:26

Rocki
Was soll man machen, Sarrazin würde sagen es sind die Gene
vielleicht liegts aber auch nur am Schweinshaxn dass nicht zusammenwachsen kann was nicht zusammen gehört.




roki100
Beiträge: 2149

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von roki100 » So 22 Sep, 2019 21:37

Alf302 hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 21:26
Rocki
Was soll man machen, Sarrazin würde sagen es sind die Gene
Nix könnt ihr machen. Der eigene Stolz auf Nation ist genau so vergänglich, wie damals die Pharaonen und der Weg hin zu ewigem leben... nun sind alle nur eine Vergangenheit. Bis auf paar Figuren in Museen, Gebäude in der Wüste...ist das alles, was übrig geblieben ist. Das Land, all die Schätze, konnten sie nicht mit ins Grab nehmen.

Und genau so wird es mit euch AfDler, Evangelikalen, IS... und der Rest sein, die sich das einmalige Leben friedlich gestalten konnten, statt mit gegenseitigem Hass, bereits in sich selbst, verdorben haben.... Gauland, Höcke & Kalifat Köpfe werden nicht die große Ehre haben und als Figuren den Zukünftigen in Museen zu schau gestellt... höchstens in den Schriften erwähnt, wie bereits derer Vorväter heute erwähnt werden, dass sie schreckliche Idioten und Barbaren waren....

Das leben ist schön, man kann es schön ausleben...wenn man es selbst will.
Zuletzt geändert von roki100 am So 22 Sep, 2019 22:01, insgesamt 3-mal geändert.




Alf302
Beiträge: 234

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Alf302 » So 22 Sep, 2019 21:40

Rocki
Ist Dir eigentlich schon aufgefallen dass In Bayern die AfD mit 9% reletiv wrnige Abhänger hat ?




roki100
Beiträge: 2149

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von roki100 » So 22 Sep, 2019 21:44

Alf302 hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 21:40
Rocki
Ist Dir eigentlich schon aufgefallen dass In Bayern die AfD mit 9% reletiv wrnige Abhänger hat ?
ich urteile nicht über jeden einzelnen, sondern über die Politiker. Für mich sind die aktuelle CSU Politiker, das selbe wie die AfD. Also gleiche verdorbene Inhalt, nur andere Verpackung.




Drushba
Beiträge: 1612

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Drushba » So 22 Sep, 2019 21:47

Alf302 hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 21:40
Rocki
Ist Dir eigentlich schon aufgefallen dass In Bayern die AfD mit 9% reletiv wrnige Abhänger hat ?
Alles Tarnung. Die restlichen 91% werden durch Akel Uli Hoeneß, die CSU und den FC Bayern aufgefüllt.

Also: Wie bekommt man jetzt Bayern (und Sachsen) dazu, den Geltungsbereich des Grundgesetzes zu verlassen?)
"Was immer du tust, irgendwann wirst du es bereuen." Thomas von Aquin 1225-1274




Alf302
Beiträge: 234

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Alf302 » So 22 Sep, 2019 21:49

Rocki100
Bist halt ein intoleranter Mensch vermutlich von der Verbotspartet der nicht erkennen will
und gerne dazu beiträgt dass das Klima etwes rauher wird.

Drushba

Viellicht indem wir die restlichen versifften Bundesländer integrieren
Zuletzt geändert von Alf302 am So 22 Sep, 2019 21:55, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 2149

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von roki100 » So 22 Sep, 2019 21:55

Intolerant aus Sicht der AfDler, CSUler, Pegidanators... ist für mich ein Kompliment.
Zuletzt geändert von roki100 am So 22 Sep, 2019 21:55, insgesamt 1-mal geändert.




Drushba
Beiträge: 1612

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Drushba » So 22 Sep, 2019 21:55

Alf302 hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 21:49
Rocki100
Bist halt ein intoleranter Mensch vermutlich von der Verbotspartet der nicht erkennen will
und gerne dazu beiträgt dass das Klima etwes rauher wird.
Ich denke Ihr von der AfD wollt dauernd verbieten? Flüchtlinge, CO2-Steuer, Mindestlohn, Vermögenssteuer... soll ja alles weg. Und die Frauen an den Herd. Oder nicht?
"Was immer du tust, irgendwann wirst du es bereuen." Thomas von Aquin 1225-1274




Alf302
Beiträge: 234

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Alf302 » So 22 Sep, 2019 21:57

Nach Tim & Struppie nun Rocki und Drushba ?




Drushba
Beiträge: 1612

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Drushba » So 22 Sep, 2019 22:15

Alf302 hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 21:57
Nach Tim & Struppie nun Rocki und Drushba ?

Mir kommt eine Idee zur Güte. Wenn wir Euch AfDlern am Wahltag genügend Schweinshaxen zuwerfen und Pfefferminzplätzchen wie in Monty Pythons "Sinn des Lebens" reichen, würdet ihr dann die Fühler strecken und zu Hause bleiben?)
"Was immer du tust, irgendwann wirst du es bereuen." Thomas von Aquin 1225-1274




Frank B.
Beiträge: 8967

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Frank B. » So 22 Sep, 2019 22:58

Angry_C hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 19:43
Pianist hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 19:21



Worüber wärst Du denn schockiert und fassungslos, wenn nicht über sowas?

Matthias
Worte können mich nicht großartig schockieren, sodaß ich kein Auge mehr zu bekomme.

U-Bahn Treppentreter, ICE Mörder, Gruppenvergewaltiger, wachsende Parallelgesellschaften, Islamistischer Terror, Verrohung der Kinder und Jugend, Altersarmut....

...Das sind die Dinge, die mich eher beschäftigen als irgendwelche Aussagen von alten, machtgeilen Politikern.

In Gesamtdeutschland wird kein Höcke und kein Gauland etwas erreichen können. Niemals.

Und wenn die alten Volksparteien endlich wieder Politik für die Mittelschicht machen, anstatt andauernd empört und fassungslos dumm aus der Wäsche zu schauen,
dann wird die AFD auch im Osten wieder schnell der Vergangenheit angehören. Nicht die AFD selbst ist für den Erfolg verantwortlich, das sollten sich die
Altparteien mal zu Herzen nehmen.
Stimme dir weitestgehend zu. Aber, die aktuelle Politik wird nicht einlenken und die AfD wird stärker werden, es sei denn, sie zerlegt sich selbst. Ganz Europa wird wohl in der jetzigen Form nicht bestehen bleiben und ein Land nach dem anderen wird konservativer und nationalistischer. Das heißt nicht zwangsweise, dass es Krieg geben wird, aber Europa wird sich neu ordnen müssen. Was wir grad erleben, sind die Vorstufen des Zerfalls. Das kennt mehrheitlich der heutige Westdeutsche nicht aus eigener Erfahrung, lediglich aus Berichten in den Medien. Der Ossi kennt das noch zu großen Teilen. Das Toben und Schreien wird alles nichts nützen. Zum Zerfall werden noch innere Konflikte zwischen Volksgruppen hinzu kommen und das starke Ansteigen der Kriminalität, was wir ja auch schon deutlich beobachten können. Es wird in der Presse noch kaschiert und der Anstieg rechter Straftaten wird hervorgekehrt. Es fällt aber dabei runter, dass es einen unheimlich hohen Anstieg von Verrohungsdelikten auch aus anderen Gruppierungen gibt. Der Staat verliert zusehens sein Gewaltmonopol und ist immer weniger in der Lage, seine Bürger zu schützen. Ich schätze, in den nächsten Jahren werden wir einige Politiker erleben, die sich aus Deutschland zurückziehen werden und sich irgendwo im Ausland niederlassen.
Roki, kennt sich in Geschichte aus, der wird das wissen, was wir hier grad am Horizont erkennen.
Und um das Tim und Struppi mal mitzuteilen, ich war übrigens nie AfD Mitglied und auch noch nie auf einer Veranstaltung der AfD. Ich bilde mir nur ein, ein einigermaßen guter Beobachter von zwischenmenschlichen und gesellschaftlichen Konflikten zu sein.
Falls ich daneben liegen sollte mit meinen Annahmen, solls mir sehr recht sein, aber ich glaube, es wird so kommen wie oben beschrieben. Die AfD ist Wirkung, nicht Ursache. Wer das nicht kapiert, macht sich gemein mit den wirklichen Verursachern des Zerfalls.
Wenn es die AfD nicht gäbe, hätten wir mehr Wähler der Linkspartei und der Piraten, also vor allem das linke Spektrum würde davon profitieren, und wahrscheinlich sehr viel mehr Nichtwähler. Es ist also nicht so, dass die Menschen alles Nazis wären, es ist vor allem Protest und Gedankengut, das vor 30 Jahren noch die SPD vertreten hat, was die Menschen zur AfD treibt. Die SPD ist auch die größte Verliererin in unserem heutigen Politikspektrum. Die ganz Linken gehen eher zu den Grünen und die konservativeren zur AfD.

Mein Beitrag zur Klimaforschung.




roki100
Beiträge: 2149

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von roki100 » So 22 Sep, 2019 23:57

Du weißt nichtmal wie das Wetter in 100 Tage sein wird.

Kein System ist für die Ewigkeit, es gibt immer neue Ordnung, Anpassung und vorher vll. auch Zerfall... Vorher muss ja keiner Kollabieren, auch wenn sich die AfDler mit aller kraft dahin zwingen, wird der Zerfall höchstens intern geschehen.

Außerdem, falls es jemand interessiert: https://www.bka.de/SharedDocs/Downloads ... 2?nn=62336

"AfD verzerrt Bilanz zu Straftaten systematisch"
https://www.zeit.de/politik/deutschland ... zuwanderer




Frank Glencairn
Beiträge: 9382

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 23 Sep, 2019 01:30

Kaum ist man mal 2 Wochen weg, um nen Spielfilm zu drehen macht ihr hier das Klimafass auf ;-)
Largo hat geschrieben:
Sa 21 Sep, 2019 16:17

Du verbreitest hier einige der dreisten Märchen der Klimaleugner.
Wer das Wort "Klimaleugner" benutzt ist selbst einer (und disqualifiziert sich gleichzeitig für jede ernsthafte Diskussion) - denk mal drüber nach.

Zuletzt geändert von Frank Glencairn am Mo 23 Sep, 2019 01:43, insgesamt 1-mal geändert.




Frank Glencairn
Beiträge: 9382

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 23 Sep, 2019 01:34

cantsin hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 00:07

Zu Klimawandel gibt's ja hinreichend Vorhersagemodelle.
..die allerdings eher Versagermodelle heißen sollten, weil sie alle komplett daneben lagen, von der Mindestanforderung an so ein Modell, die vorhergegangenen Temperaturen zu errechnen ganz zu schweigen.




Drushba
Beiträge: 1612

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Drushba » Mo 23 Sep, 2019 02:40

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 01:34

..die allerdings eher Versagermodelle heißen sollten, weil sie alle komplett daneben lagen, von der Mindestanforderung an so ein Modell, die vorhergegangenen Temperaturen zu errechnen ganz zu schweigen.
Hast Du eigentlich jemals eine Hochschule von innen gesehen? So als Student meine ich. Man merkts nämlich nicht wirklich.)
"Was immer du tust, irgendwann wirst du es bereuen." Thomas von Aquin 1225-1274




Angry_C
Beiträge: 3182

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Angry_C » Mo 23 Sep, 2019 06:36

Drushba hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 02:40
Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 01:34

..die allerdings eher Versagermodelle heißen sollten, weil sie alle komplett daneben lagen, von der Mindestanforderung an so ein Modell, die vorhergegangenen Temperaturen zu errechnen ganz zu schweigen.
Hast Du eigentlich jemals eine Hochschule von innen gesehen? So als Student meine ich. Man merkts nämlich nicht wirklich.)
Jetzt wird es aber echt lächerlich....




Frank B.
Beiträge: 8967

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Frank B. » Mo 23 Sep, 2019 06:38

@roki
Der gesunde Menschenverstand und eigene Recherchen helfen da mehr. Ich kann mich an Zeiten erinnern, in denen die Leute nicht so in Massen auf unseren Straßen und Bahnhöfen hingemetzelt wurden wies heute der Fall ist. Und weißt du, was noch ein Zeichen für den Verfall einer Gesellschaft ist, den du ja herbeizusehnen scheinst? Der Einzug des politischen Witzes. Wie heißt der meistgesuchte Mörder Deutschlands? Michael Einmann.

Hier mal ein Link von mir, eher aus linken Kreisen, damit du es überhaupt zur Kenntnis nehmen kannst, weil du dich ja allem anderen verschließt.
https://www.tagesspiegel.de/politik/kri ... 54104.html

Dazu noch die Anmerkung, dass ich in meinem obigen Beitrag vom Anstieg der Gewaltkriminalität relativ allgemein gesprochen habe.
Und dass viele deiner bösen Nazis eigentlich vorher Linke und SPD gewählt haben. Da warens keine Nazis?
Du siehst die Hand vor Augen nicht, nur AfD, Nazi, Hitler...
Roki ist ein Held, er peilt das alles (Sarkasmus).




Frank Glencairn
Beiträge: 9382

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 23 Sep, 2019 08:16

Drushba hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 02:40
Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 01:34

..die allerdings eher Versagermodelle heißen sollten, weil sie alle komplett daneben lagen, von der Mindestanforderung an so ein Modell, die vorhergegangenen Temperaturen zu errechnen ganz zu schweigen.
Hast Du eigentlich jemals eine Hochschule von innen gesehen? So als Student meine ich. Man merkts nämlich nicht wirklich.)
Schwach...

Man merkt, daß du dich mit dem Thema - außer durch unreflektiertes nachplappern von populärwissenschaftlichen Sekundärquellen - noch nie wirklich beschäftigt hast.


ipccmodellevsrealitc3a4tbis2016-e1484730443778.jpg

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Frank Glencairn am Mo 23 Sep, 2019 08:29, insgesamt 1-mal geändert.




Frank Glencairn
Beiträge: 9382

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 23 Sep, 2019 08:22

Jott hat geschrieben:
Sa 21 Sep, 2019 14:02
correctiv.org (die Faktencheck-Abteilung) ist allgemein eine nette Lektüre und lässt so manchen Zeitgenossen genüßlich die Luft raus.
Die Schreiberlinge der so genannten "Faktencheck-Abteilung" haben das Thema noch nicht mal im Ansatz verstanden.


Get some science: http://www.uoguelph.ca/~rmckitri/resear ... ystick.pdf




Jott
Beiträge: 16279

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Jott » Mo 23 Sep, 2019 08:31

Get less Nuoviso etc.




Frank Glencairn
Beiträge: 9382

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 23 Sep, 2019 08:31

Was ist denn Nuoviso?




speven stielberg
Beiträge: 302

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von speven stielberg » Mo 23 Sep, 2019 09:09

Pianist hat geschrieben:
So 22 Sep, 2019 19:21
Nicht über jeden Furz, aber eben (und vollkommen zu Recht) über bestimmte Äußerungen bestimmter Politiker. Ich denke da an den "Vogelschiss" von Gauland oder seine Ansichten darüber, wen man nicht als Nachbarn haben möchte. Der Spruch mit den "69 Abschiebungen an seinem 69. Geburtstag" von Seehofer war auch nicht viel besser.
Politiker haben zum Teil verlernt, erst mal kurz das mitgelieferte Gehirn zu benutzen, bevor sie etwas sagen. Da darf man ruhig mal schockiert und fassungslos sein.
Worüber wärst Du denn schockiert und fassungslos, wenn nicht über sowas?
Seh ich ganz anders. Ich komme nicht nur aus der Zeit, in der sich Jungs noch über den alten Golf von Mama gefreut haben, sondern in der es auch noch kernige Typen wie Wehner, Strauss und Fischer gab. Politiker, die noch den Mund aufmachten. Die Reaktionen auf das Gauland-Zitat oder auch das von Nahles ("jetzt gibt's richtig in die Fresse") zeigen doch, wie es tatsächlich abgeht in dieser unseren Republik: sobald jemand mal "ganz normal" ausm Bauch raus was sagt, kriegt er eins mit der moralischen oder der political-correctness-Klatsche. Politiker haben nicht verlernt ihr Hirn zu nutzen, sondern im Gegenteil: das, was manche Politiker heute leisten, ist geistige Höchstleistung. Die werden heute nämlich jede Aussage zig mal vorher überdenken, ob sich auch ja keiner durch ihre Aussage ans Bein gepinkelt fühlen könnte. Mit dem traurigen Resultat, dass heute fast alle nur noch heiße Luft reden.

Du kannst mir glauben, ich hab mit der AfD aber sowas von gar nichts am Hut. Aber selbst als Linker find ich es manchmal peinlich bis unerträglich, was den Rechten alles als angebliche "Nazisprüche" untergejubelt wird. Besonders beliebt mache ich mich bei meinesgleichen immer, wenn ich meinem Umfeld (linksliberales Bildungsbürgertum) versuche klarzumachen, dass wir mit unserem permanenten Weichspüler-Gequatsche die AfD letzendlich nur immer mehr stärken ...




Largo
Beiträge: 154

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Largo » Mo 23 Sep, 2019 09:47

Wer das Wort "Klimaleugner" benutzt ist selbst einer (und disqualifiziert sich gleichzeitig für jede ernsthafte Diskussion)
Solche Floskeln werden dann gerne benutzt, wenn man beim (absichtlichen?) Benutzen von falschen Zahlen, hinzudichten von Aussagen usw erwischt wurde. So muss man nicht darauf eingehen, was man da für n Schmarrn erzählt hat... Wie hier einige Forenteilnehmer einfach mal ignorieren, dass Sie beim Verbreiten solcher Inhalte erwischt wurden, eifnach so tun als ob nichts sei...
Und ja, wer Zahlen verdreht, Inhalte erfindet, Statistiken fälscht.... Dann darf man getrost auch mit dem Wort Lügner arbeiten. Du findest, man sollte den Klimaleugner dies durchgehen lassen, die Lügen die aufgetischt werden tolerieren? Aha.....
Wer solche Lügen weiter verbreitet... nun ja... Soll man deiner Ansicht nach auch einfach so tolerieren? Aha...

Eine ernsthafte Diskussion kann mit so Leuten auch kaum geführt werden. Wie auch, da man ja nie weiss ob die Argumente nicht schon weider einfach nur erstunken und erlogen sind. Es ist erschreckend, wie viele Zahlen und Aussagen der Klimaleugner keiner Überprüfung standhalten. Siehe zum Beispiel die dreiste Lüge, dass bei der Hockey Studie die Rohdaten nie veröffentlicht wurden und diese nie überprüft wurde.
Interessant ist auch, dass diese Leute doch häufig immer wieder mit solch Falschaussagen erwischt werden, dies eher die Regel als die Ausnahme ist.


Ja, es gibt Klimaskeptiker mit wirklichen Argumenten, die auch sachlich, nachvollziehbar und mit überprüfbaren Quellen arbeiten. Aber das sind tendenziell eher wenige. Und oftmals streiten diese den Einfluss des Menschen nicht ab, sondern sehen den Umfang weniger drastisch.




Pianist
Beiträge: 5880

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Pianist » Mo 23 Sep, 2019 09:54

Ich frage mich ja immer: Was für Interessen haben solche Leute? Ich meine: So viele Menschen arbeiten doch gar nicht in der Öl- und Kohleindustrie, und die werden nicht alle den ganzen Tag lang die Foren fluten. Wem nützt es, die Anstrengungen für mehr Umwelt- und Klimaschutz zu torpedieren?

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




speven stielberg
Beiträge: 302

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von speven stielberg » Mo 23 Sep, 2019 10:13

Pianist hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 09:54
Wem nützt es, die Anstrengungen für mehr Umwelt- und Klimaschutz zu torpedieren?
Denjenigen, die Einschnitte in ihrer persönlichen Bequemlichkeit oder ihrem Wohlstand befürchten müssen. Also im unteren Bereich die Spaßgesellschafter, die drei mal die Woche ihren Holzkohlegrill rausschieben und Billigfleisch fressen genau so wie am anderen Ende die Reichen mit ihren unanständigen, überflüssigen, CO2 produzierenden Spielzeugen.




ruessel
Beiträge: 5652

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von ruessel » Mo 23 Sep, 2019 10:14

Wem nützt es, die Anstrengungen für mehr Umwelt- und Klimaschutz zu torpedieren?
Mir.
Zahle jetzt schon 30 Cent pro KWh, demnächst, wenn es nach den aggressiven deutschen Weltverbessseren geht 40? 50? 60? Schade das mein Einkommen durch Krankheit knapp begrenzt ist, wie wäre wenn man mir erstmal die kostenfreien Alternativen aufzeigt? Die sehe ich noch nicht.
Hier fährt ein Bus zweimal am Tag, manchmal auch gar nicht. Ändert das doch erstmal bevor hier alles in DE mit Gewalt abgebrochen wird und alles künstlich teurer gemacht wird. Ich verstehe nicht, wie ein kleiner Teil der Bevölkerung nach höheren Steuern bettelt.....vermutlich davon ein großer Teil, der noch gar keine Steuern zahlt.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Alf302
Beiträge: 234

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Alf302 » Mo 23 Sep, 2019 10:19

Thomas Cook tut was fürs Klima

es geht also voran.




Frank Glencairn
Beiträge: 9382

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 23 Sep, 2019 10:19

Largo hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 09:47
Wer das Wort "Klimaleugner" benutzt ist selbst einer (und disqualifiziert sich gleichzeitig für jede ernsthafte Diskussion)
Solche Floskeln werden dann gerne benutzt, wenn man beim (absichtlichen?) Benutzen von falschen Zahlen, hinzudichten von Aussagen usw erwischt wurde.
Framing-Topics wie "Klimaleugner" - was eine emotionale Nähe zu Holocaustleugner herstellen soll - werden von Leuten benutzt die keine Wissenschaftlichen Daten haben, die ihre Agenda stützen.

Und dumm ist es außerdem, weil

- ich kenne niemanden der das Klima "leugnet"
- ich kennen auch niemanden der ernsthaft "leugnet" daß sich das Klima - wie schon immer - verändert (warum sollte es auch ausgerechnet jetzt damit aufhören - nix in der Natur oder im Universum ist statisch?)
- ich kenne aber ne Menge die leugnen, daß Klimaänderungen der Normalfall sind
- ich kenne ne Menge die leugnen, daß die Geschwindigkeit der Änderungen ebenfalls der Normalfall sind.
- ich kenne ne Menge die sich einbildet, das Klima dürfe sich nicht mehr als plus/minus 2 Grad, im Vergleich einer rosinengepickten Referenzperiode verändern.
- ich kenne ne Menge Leute, die sich einbilden, sie seien mächtig genug das Klima zu ändern.
- ich kenne ne Menge Leute die Wetter und Klima nicht unterscheiden können.
Pianist hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 09:54
Ich frage mich ja immer: Was für Interessen haben solche Leute? Ich meine: So viele Menschen arbeiten doch gar nicht in der Öl- und Kohleindustrie, und die werden nicht alle den ganzen Tag lang die Foren fluten. Wem nützt es, die Anstrengungen für mehr Umwelt- und Klimaschutz zu torpedieren?
Das sind Leute, die bereits jetzt schon ne Menge Geld für Ökosteuer, Energiewende, CO2 Zertifikate und sonstigen wirkungslosen Mumpitz bezahlen, und die Angst haben, bald nicht mehr wissen wie sie das alles noch irgendwie bezahlen sollen.

Was ich mich eher frage ist. was das für Leute sind, die geradezu um noch mehr Verbote, noch mehr Abgaben und noch mehr Steuern betteln.

Bitte verbietet mir endlich zu fliegen, bitte verbietet mir endlich Auto zu fahren, bitte zwingt mich ne teure Isolierung und ner neue Heizung zu kaufen, bitte stellt endlich das Internet ab, bitte verteuert nicht nur den Sprit, sondern alle Waren, bis es sich nur noch die Reichen leisten können (die sich dann über Parkplätze und freie Straßen freuen).




Funless
Beiträge: 3157

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Funless » Mo 23 Sep, 2019 10:22

Pianist hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 09:54
Ich frage mich ja immer: Was für Interessen haben solche Leute? Ich meine: So viele Menschen arbeiten doch gar nicht in der Öl- und Kohleindustrie, und die werden nicht alle den ganzen Tag lang die Foren fluten. Wem nützt es, die Anstrengungen für mehr Umwelt- und Klimaschutz zu torpedieren?

Matthias
Naja wenn du es dir etwas genauer anschaust, dann wirst du feststellen, dass es die selbe Klientel ist, die auch den weltumspannenden Verschwörungstheorien im allgemeinen sehr zugänglich sind. Du liest fast eins zu eins die selben "Argumente" wie sie auch angeführt werden um zu "belegen", dass bspw. die Mondlandung nie stattgefunden hat oder dass es sich um einen Plan der sog. Eliten handelt die Leute "klein zu halten", etc. pp.

Es geht ihnen letztendlich um nichts weiter als die Angst vor dem Verlust der eigenen Identität. Ihnen ist es wichtig als "ich bin wer" wahrgenommen zu werden und solch globale Aktionen suggerieren bei ihnen eben das Gefühl der individuellen Bedeutungslosigkeit und für sie bedeutet "Stärke" und "Anerkennung" nur wenn man als Individuum egoistisch ist.
MfG
Funless

Cliff Booth hat geschrieben:Everybody who kills anybody accidentally goes to jail. That‘s called manslaughter.




Frank Glencairn
Beiträge: 9382

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 23 Sep, 2019 10:23

Funless hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 10:22


Es geht ihnen letztendlich um nichts weiter als die Angst vor dem Verlust der eigenen Identität. Ihnen ist es wichtig als "ich bin wer" wahrgenommen zu werden und solch globale Aktionen suggerieren bei ihnen eben das Gefühl der individuellen Bedeutungslosigkeit und für sie bedeutet "Stärke" und "Anerkennung" nur wenn man als Individuum egoistisch ist.
Das halte ich für ne Verschwörungstheorie.




Pianist
Beiträge: 5880

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Pianist » Mo 23 Sep, 2019 10:25

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 10:19
Das sind Leute, die bereits jetzt schon ne Menge Geld für Ökosteuer, Energiewende, CO2 Zertifikate und sonstigen wirkungslosen Mumpitz bezahlen, und die Angst haben, bald nicht mehr wissen wie sie das alles noch irgendwie bezahlen sollen.
Aber wenn wir nichts tun, sondern einfach weiter so wie bisher machen, dann wird das auf jeden Fall am teuersten. Übrigens: Die ärmsten Teile der Erde werden am heftigsten betroffen sein, obwohl die am wenigsten dafür können.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




speven stielberg
Beiträge: 302

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von speven stielberg » Mo 23 Sep, 2019 10:29

ruessel hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 10:14
Ich verstehe nicht, wie ein kleiner Teil der Bevölkerung nach höheren Steuern bettelt.
Die Frage kommt je hier öfter. Ganz einfach: Guck Dir Autofahren in der Schweiz an. Toll! Fast alle fahren halbwegs gesittet, den Krieg, wie auf unseren Straßen gibt's da so gut wie nicht. Warum? Weil Verkehrsverstöße richtig weh tun! Man kann bei den meisten Menschen leider nur dann was bewirken, wenn's an ihr Geld geht.

Eine Steueridee von mir: 30 Cent pro kg Masse und 2 Euro pro PS Steuern. Das Thema "SUV" oder andere Protzkarren wäre ganz schnell gegessen und es würden wieder deutlich mehr Kleinwagen mit 50 PS gebaut.




Frank B.
Beiträge: 8967

Re: Klimastreik? Wir sind dabei…

Beitrag von Frank B. » Mo 23 Sep, 2019 10:30

Pianist hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 10:25
Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 23 Sep, 2019 10:19
Das sind Leute, die bereits jetzt schon ne Menge Geld für Ökosteuer, Energiewende, CO2 Zertifikate und sonstigen wirkungslosen Mumpitz bezahlen, und die Angst haben, bald nicht mehr wissen wie sie das alles noch irgendwie bezahlen sollen.
Aber wenn wir nichts tun, sondern einfach weiter so wie bisher machen, dann wird das auf jeden Fall am teuersten. Übrigens: Die ärmsten Teile der Erde werden am heftigsten betroffen sein, obwohl die am wenigsten dafür können.

Matthias
Wer sagt das, dass sie am wenigsten dafür können? Doch auch nur die Dummschwätzer, denen daran gelegen ist, unser schlechtes Gewissen zu befeuern.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was war Eure erste Digicam?
von cantsin - Mo 18:21
» Horror Kurzfilm "Witching Hour"
von wattlaeufer - Mo 18:03
» Sony PXW Z100
von Peter Friesen - Mo 17:52
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 17:48
» Lavalier Befestigung - Tips Verbrauchsmaterialien
von pillepalle - Mo 17:19
» JOKER - Teaser Trailer
von klusterdegenerierung - Mo 17:09
» Markt für Kleinproduzenten - ein „totes Pferd“?
von klusterdegenerierung - Mo 17:07
» Versteckt in vielen Hollywood Filmen: Die vier Noten des Todes
von Funless - Mo 16:21
» Dynamikumfang: Panasonic S1H vs Sony A7 III: V-Log vs S-Log Vollformat Vergleich
von klusterdegenerierung - Mo 16:17
» Mocha Pro 2020 verfügbar mit OCIO, Mega Plates und neuem Area Brush Tool
von slashCAM - Mo 14:51
» 1080/50M für Fernseher störungsanfällig?
von fabchannel - Mo 14:46
» Blackmagic DaVinci Resolve Micro Panel
von rvaneeden - Mo 13:30
» Rolling Shutter Werte von Blackmagic, Canon, Fuji, Nikon, Panasonic, Kinefinity und Sony
von MrMeeseeks - Mo 13:22
» Frame.io plant Cloud-basierte Echtzeit-Workflows von der Kamera bis zum Schnitt
von ChillClip - Mo 13:20
» HDR Anfängerfrage zur "Leuchtkraft"
von Mediamind - Mo 13:17
» Dynamikumfang: Blackmagic Ursa Mini Pro G2 vs Panasonic S1 - 4K RAW S35 vs 10 Bit V-Log Vollformat
von Rick SSon - Mo 12:42
» BMPCC (original, 4K, 6K) und ext. Steuerung?
von roki100 - Mo 11:44
» Funkstrecke Audio
von K.-D. Schmidt - Mo 11:07
» Videomaterial zippen empfehlenswert?
von MarcoCGN80 - Mo 11:06
» Nikon Z50 vorgestellt: Erste spiegellose 20.9 MP APS-C Kamera mit Z-Mount, 4K Video und 30p 8MP Video Mode
von rush - Mo 10:38
» Nvidia zeigt Echtzeit Greenscreen Keyer ohne Greenscreen sowie Facetracker
von rainermann - Mo 9:59
» Was schaust Du gerade?
von buster007 - Mo 3:43
» Die visuell besten Musikvideos
von klusterdegenerierung - So 23:37
» Audioanlage Kirche
von gunman - So 22:53
» Semiprofessioneller Camcorder von Panasonoc, überwiegend FULL HD
von holger_p - So 19:27
» Sigma fp -- 4K RAW-Kamera demnächst für 1899 Dollar verfügbar
von cantsin - So 16:39
» Warum glauben so viele, dass Gemini Man ein Flop wird?
von Benutzername - So 16:16
» Sehenswert Familie Braun
von klusterdegenerierung - So 14:46
» Euer Lieblings Style-Over-Substance-Film
von Benutzername - So 12:37
» Umzug mit Corel VS X3 von einem PC zu anderem
von BerndL - So 11:47
» Das Boot U9: 1967-1993
von Darth Schneider - So 9:46
» XDCAM - Import - Problem - XDCAM Transfer?
von robbie - So 9:21
» Canon IVY REC -- eine Art Actioncam
von Christian Schmitt - So 8:16
» Filmic Pro Speicherproblem
von vaio - So 1:21
» bei Color Grading nur einzelne Clips bearbeiten möglich?
von klusterdegenerierung - Sa 23:03
 
neuester Artikel
 
Rolling Shutter Werte von Blackmagic, Canon, Fuji, Nikon, Panasonic, Kinefinity und Sony

Wir messen schon länger die Sensor-Auslesezeiten der von uns getesteten Kameras. Nun wollen wir einmal einen ersten kommentierten Überblick wagen... weiterlesen>>

Dynamikumfang: Panasonic S1H vs Sony A7 III

Die Panasonic S1 gehört in Sachen Dynamikumfang (genauer: Belichtungsspielraum) zu den besten von uns bislang getesteten Kameras. Wie schlägt sich die populäre Sony A7 III beim Thema Dynamikumfang gegen die nochmals videoafinere Panasonic S1H? Kann der Panasonic 10 Bit Codec seine höhere Farbtiefe gegenüber dem 8 Bit Sony Codec beim Log-Material ausspielen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).