slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Blackmagic ATEM Mini: Kompakter billiger Live-Produktionsmischer // IBC 2019

Beitrag von slashCAM » Mi 18 Sep, 2019 12:45


Blackmagic hat eine neue kleine und billige Version seines Live-Produktionsmischers ATEM für Mehrkameraproduktionen vorgestellt. Der ATEM Mini ermöglicht mittels seines k...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Blackmagic ATEM Mini: Kompakter billiger Live-Produktionsmischer // IBC 2019




rabe131
Beiträge: 320

Re: Blackmagic ATEM Mini: Kompakter billiger Live-Produktionsmischer // IBC 2019

Beitrag von rabe131 » Mi 18 Sep, 2019 12:56

edit
Zuletzt geändert von rabe131 am Mi 18 Sep, 2019 13:44, insgesamt 1-mal geändert.




HerrWeissensteiner
Beiträge: 62

Re: Blackmagic ATEM Mini: Kompakter billiger Live-Produktionsmischer // IBC 2019

Beitrag von HerrWeissensteiner » Mi 18 Sep, 2019 13:19

@rabe131 - Kannst du genauer erklären was du mit "gleich" meinst?

Ich denke du sprichst das Videoformat (1920x1080) an, denn soweit ich es verstanden haben werden unterschiedliche Framerates angepasst.

Lg Daniel




srone
Beiträge: 9095

Re: Blackmagic ATEM Mini: Kompakter billiger Live-Produktionsmischer // IBC 2019

Beitrag von srone » Mi 18 Sep, 2019 13:23

lt bmd-seite passt er sowohl die framerates als auch das bildformat an.

Bild

lg

srone
"x-log is the new raw"




rabe131
Beiträge: 320

Re: Blackmagic ATEM Mini: Kompakter billiger Live-Produktionsmischer // IBC 2019

Beitrag von rabe131 » Mi 18 Sep, 2019 13:34

edit
Zuletzt geändert von rabe131 am Mi 18 Sep, 2019 13:44, insgesamt 1-mal geändert.




pillepalle
Beiträge: 2772

Re: Blackmagic ATEM Mini: Kompakter billiger Live-Produktionsmischer // IBC 2019

Beitrag von pillepalle » Mi 18 Sep, 2019 13:37

Der erste input Kanal gibt das Format für den Output vor. Alle anderen Kanäle werden daran angepasst (hoch oder runterskaliert). Das Ding ist für den Preis eigentlich ein no brainer...

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




rabe131
Beiträge: 320

Re: Blackmagic ATEM Mini: Kompakter billiger Live-Produktionsmischer // IBC 2019

Beitrag von rabe131 » Mi 18 Sep, 2019 13:39

edit




HerrWeissensteiner
Beiträge: 62

Re: Blackmagic ATEM Mini: Kompakter billiger Live-Produktionsmischer // IBC 2019

Beitrag von HerrWeissensteiner » Mi 18 Sep, 2019 13:54

Gibt's dazu inzwischen auch gute Wireless HDMI Transmitter, damit man keine Kabel legen muss, oder haben die noch zuviel Latenz?

Lg Daniel




rush
Beiträge: 10770

Re: Blackmagic ATEM Mini: Kompakter billiger Live-Produktionsmischer // IBC 2019

Beitrag von rush » Mi 18 Sep, 2019 18:05

Wenig Latenz? Gibt es - kosten aber entsprechend - weit mehr jedenfalls als der kleine Mischer
keep ya head up




godehart
Beiträge: 136

Re: Blackmagic ATEM Mini: Kompakter billiger Live-Produktionsmischer // IBC 2019

Beitrag von godehart » Do 19 Sep, 2019 11:40

HerrWeissensteiner hat geschrieben:
Mi 18 Sep, 2019 13:54
Gibt's dazu inzwischen auch gute Wireless HDMI Transmitter, damit man keine Kabel legen muss, oder haben die noch zuviel Latenz?

Lg Daniel
Alternativ kann man auch 2 der Mischer einsetzen. Einen an der Bühne, nah bei den Kameras um kurze HDMI Kabel zu nutzen. Den zweiten dann, verbunden mit einem Netzwerkkabel, in einem extra Regieraum.
Für Leute, die viel Live-Streaming anbieten ist es tatsächlich ein no-brainer. Die verbauten Komponenten sind dabei absolut professionell und die ATEM SOFTWARE gibt noch extra Funktionen frei, inkl. Macros. Schon ganz geil das Ding.




pixelschubser2006
Beiträge: 1682

Re: Blackmagic ATEM Mini: Kompakter billiger Live-Produktionsmischer // IBC 2019

Beitrag von pixelschubser2006 » So 22 Sep, 2019 00:48

Der Funktionsumfang ist schon ein Hammer... wenn die so ein Teil mit professionellen Anschlüssen rausbringt, ist der Teufel los. Mach mal XLR-Eingänge und 2x SDI statt HDMI... dann geht die Luzi ab.




thos-berlin
Beiträge: 2446

Re: Blackmagic ATEM Mini: Kompakter billiger Live-Produktionsmischer // IBC 2019

Beitrag von thos-berlin » So 22 Sep, 2019 16:12

Und ein Multiview.....
Da ich Multi-Kamera-Produktionen mache, würde ich gerne alle Quellen sehen. Dafür ist dann zusätzliches Equipment nötig. Ach, hätte man die Scaler doch nur schon in den TVS HD mit eingebaut....(und den USB analog des alten TVS) Das wäre dann eine Kiste !!!!!!!

Da ATEMs in der Vergangenheit sehr pingelig bezüglich der HDMI Kabellängen waren die Frage, welche Kabellängen hier möglich sind.
Gruß
thos-berlin




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von Darth Schneider - Do 9:16
» Nikon Z6 und Z7 Nachfolger Präsentation am 14.10.2020
von funkytown - Do 8:58
» ACHTEL 9×7 - 65 Megapixel Motion Picture Camera (18K)
von ruessel - Do 8:20
» Kauf Desktop PC - Welche SSD HDD Kombination
von Jost - Do 8:18
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von Benutzername - Mi 23:36
» Filmlicht-Glühbirne Aputure Accent B7C / Alternativen
von pillepalle - Mi 23:28
» Was schaust Du gerade?
von Konsument - Mi 21:54
» Der Dynamikumfang von Canon EOS R5 / R6, Panasonic S5 und Sony A7SIII im Vergleich
von alibaba - Mi 20:26
» Cine-Optik speziell für S35: Meike Prime 35mm T2.1
von handiro - Mi 20:10
» Premiere "Unscharf Maskieren" Fehler
von TheGadgetFilms - Mi 20:00
» Passion für Lost Places
von nicecam - Mi 19:42
» Konverter Thunderbolt auf Thunderbolt (oder HDMI) und FBAS (oder SDI)?
von Pianist - Mi 19:39
» Atomos Connect: HDMI nach USB Konverter fürs Streaming
von prime - Mi 19:28
» Kinotechnik XXL Führung
von nicecam - Mi 19:05
» Blackmagic Design: Atem Mini Pro Switcher mit integriertem H.264-Encoding für Live-Streaming
von freezer - Mi 18:55
» Loriot: Superscope
von nicecam - Mi 18:33
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mi 15:53
» KI generiert virtuelle Kamerafahrten aus Photos
von Darth Schneider - Mi 15:12
» Steve Huff: "Fotografie wird zum Wegwerfartikel"
von cantsin - Mi 14:28
» Spielfilme vor und nach Corona?
von Jott - Mi 13:46
» Ausrüstung für Webinar über Zoom
von cantsin - Mi 12:28
» BRAW in Premiere CC 2020/After Effects CC 2020
von TomStg - Mi 12:22
» Corona Luftreiniger, Maskenreiniger DIY
von MrMeeseeks - Mi 12:08
» Kaufberatung für Videoschnitt-Laptop (Premiere Pro): Spezifikationen
von ChristophM163 - Mi 10:01
» Zoom PodTrak Podcast Studio P8: Professionelles Podcasten mit bis zu 7 Teilnehmern
von slashCAM - Mi 8:24
» ARTE Mi.20:15 Gundermann
von carstenkurz - Mi 1:42
» Festplatten-Gehäuse mit Lüfter?
von Jost - Di 23:12
» Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe
von funkytown - Di 22:57
» Weitere Prores RAW Parameter in Assimilate Scratch einstellbar
von Axel - Di 19:48
» OBSBOT Tail KI-Kamera
von ruessel - Di 19:43
» Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?
von Jörg - Di 18:53
» Nahtlos: Adobe Premiere Pro bekommt ein Avid MediaCentral Panel
von ruessel - Di 17:25
» 2D Animation
von Schleichmichel - Di 17:00
» Win(7) Software um einen Ton 24/7 Aufzunehmen und in X Minuten Blöcke speichern?
von freezer - Di 14:39
» Erfahrungen mit Kiloview Encodern?
von elephantastic - Di 14:26
 
neuester Artikel
 
Hands On mit der Canon EOS C70


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On inkl. erster Probeaufnahmen mit der neuen Canon EOS C70. Hier unsere Eindrücke zum neuen Einstiegsmodell in die Cinema EOS Linie, das mit einem völlig neuem Formfaktor aufwartet und tatsächlich viel mehr Pro ist, als man auf den ersten Blick meinen könnte. weiterlesen>>

Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...