News-Kommentare Forum



Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt



Kommentare / Diskussionen zu aktuellen Newsmeldungen auf slashCAM
Antworten
nic
Beiträge: 2025

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von nic » Mi 18 Sep, 2019 20:43

Jott hat geschrieben:
Mi 18 Sep, 2019 20:29
In einem Jahr sind wir alle schlauer. Bis dahin einfach mit dem produzieren, was es bereits gibt. Soll ja angeblich möglich sein.
Also ich habe seit der Ankündigung von PRR mit dem Drehen aufgehört und bin Vollzeit mit ‚social media‘ beschäftigt.




srone
Beiträge: 8849

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von srone » Mi 18 Sep, 2019 21:41

ich weiss auch seit geraumer zeit nicht mehr, soll ich ein simples interview in h-264 drehen oder ist das nicht mehr zeitgemäss, brauche ich wirklich dafür raw? oder gar proresraw? leuchtet die ausleuchtung dann soviel besser? die farben des ausgesuchten sets kommen viel besser rüber? der ton wird dadurch womöglich auch noch viel besser? aber zum glück habe ich ja das slashcamforum, da wird die verwirrung gleich noch viel grösser...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




nic
Beiträge: 2025

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von nic » Do 19 Sep, 2019 09:11

srone hat geschrieben:
Mi 18 Sep, 2019 21:41
ich weiss auch seit geraumer zeit nicht mehr, soll ich ein simples interview in h-264 drehen oder ist das nicht mehr zeitgemäss, brauche ich wirklich dafür raw? oder gar proresraw? leuchtet die ausleuchtung dann soviel besser? die farben des ausgesuchten sets kommen viel besser rüber? der ton wird dadurch womöglich auch noch viel besser? aber zum glück habe ich ja das slashcamforum, da wird die verwirrung gleich noch viel grösser...;-)

lg

srone
Das musst du dir selbst überlegen. Je weniger du das Material in der Postproduktion verbiegen musst, umso höher kannst du es komprimieren.




Jörg
Beiträge: 8183

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von Jörg » Do 19 Sep, 2019 09:53

@srone
dein Humor ist zu subtil ;-))




nic
Beiträge: 2025

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von nic » Do 19 Sep, 2019 10:03

Jörg hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 09:53
@srone
dein Humor ist zu subtil ;-))
Das war mir schon bewusst, nur ist die Frage (in abgeschwächter Form) ja durchaus berechtigt und eine, die wir uns alle wohl das eine oder andere mal stellen. Wieviel Aufwand betreiben wir? Was ist Adäquat und was tun wir nur für uns selbst? Welchen Meter gehen wir zu viel, auch wenn nur wir selbst den Unterschied merken oder welchen zu wenig, in der Hoffnung, dass es niemandem auffällt?




Jörg
Beiträge: 8183

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von Jörg » Do 19 Sep, 2019 10:09

Das war mir schon bewusst,
weiss ich doch,
Wieviel Aufwand betreiben wir? Was ist Adäquat und was tun wir nur für uns selbst?
wer seine Arbeit ernst nimmt, voll dahintersteht, wird immer mehr als nötig machen,
will noch besser sein, als beim letzten Mal. ob es für jedermann sichtbar ist oder nicht.

Nur so ist immer höher, immer weiter überhaupt noch erklärbar.
Braucht ne Menge Selbstbewusstsein sich den Marktzwängen zu entziehen.




nic
Beiträge: 2025

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von nic » Do 19 Sep, 2019 10:18

Jörg hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 10:09
Das war mir schon bewusst,
weiss ich doch,
Wieviel Aufwand betreiben wir? Was ist Adäquat und was tun wir nur für uns selbst?
wer seine Arbeit ernst nimmt, voll dahintersteht, wird immer mehr als nötig machen,
will noch besser sein, als beim letzten Mal. ob es für jedermann sichtbar ist oder nicht.

Nur so ist immer höher, immer weiter überhaupt noch erklärbar.
Braucht ne Menge Selbstbewusstsein sich den Marktzwängen zu entziehen.
Wenn man sich mit den richtigen Leuten umgibt, bekommt man sowieso nie das Gefühl gut genug zu sein. Aber ich glaube langsam taumeln wir sehr weit ins OT.




R S K
Beiträge: 1435

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von R S K » Do 19 Sep, 2019 11:23

nic hat geschrieben:
Mi 18 Sep, 2019 20:21
Naja, Resolve ist eben quasi Industriestandard beim Grading. Also ist das der wichtigste Meilenstein, der noch vor PRR liegt.
Naja, Resolve ist nicht gerade das einzige auf dem Markt und noch weit von Monopolist entfernt. Und als high-end wird es auch nicht gerade überall angesehen. Da gibt es auch noch Scratch und Baselight und beide können bereits PPRAW. Keiner von beiden kann aber BRAW. Ich denke sie werden es auch in absehbarer Zeit nicht können. Also stellt sich für mich die Frage wer das größere Meilenstein noch vor sich hat?

Es ist also immer eine Frage von welcher Industrie man genau redet.



nic hat geschrieben:
Mi 18 Sep, 2019 20:21
Ich denke für Arri würde es sich durchaus anbieten mit PRR ein komprimiertes Raw anzubieten
Denke ich auch. Mal sehen. BRAW wird es jedenfalls nicht. Im Zweifelsfall bleiben die einfach bei ihrem eigenen… glaube ich aber nicht. Nicht exklusiv.


nic hat geschrieben:
Mi 18 Sep, 2019 20:21
aber ohne die Möglichkeit das Raw auch ernsthaft graden zu können, ist es noch keine sinnvolle Option.
Ähm… s.o.


nic hat geschrieben:
Mi 18 Sep, 2019 20:21
Womit man externes Raw aufzeichnet ist ja nicht Sache der Kamerahersteller, die stellen einen proprietären Raw-Stream zur Verfügung, den theoretisch jeder Dritthersteller mit seinem Rekorder dann bearbeiten und speichern kann.
Äh… nee, auch nicht. Einfach mal überlegen. Wenn es so wäre, warum bitte mussten dann sämtliche Kameras die nun für ProRes RAW funktionieren ein Update erhalten? Und wenn man sich einfach locker flockig einklinken und Daten abgreifen könnte, dann wieso wirbt BMD jetzt nicht mit „Das neue VA kann jetzt auch alle Kameras die PRRAW kann!” und AtomOS mit Arri und RED? Denn es haben schon vorher alle einen RAW Datenstrom ausgegeben, nicht erst mit PRRAW damit angefangen.

Es ist deutlich komplizierter als ich glaube du dir vorstellst.



nic hat geschrieben:
Mi 18 Sep, 2019 20:21
Mit den neuen BRaw-Rekordern von BM stehen wir jetzt vor der Wahl: PRR ohne Resolve oder BRaw ohne FCPX. Da tendiere ich leider momentan eher in Richtung BM. Auch wenn mir die Funktionsweise von PRR (als Redraw für die Massen) besser gefällt.
Klar. Wenn du es nicht ohne unnötigen Aufwand das ganze bearbeiten kannst, dann nimmst du natürlich das was funktioniert. Wenn man allerdings am Mac ist UND einen Inferno hast, d.h. PRRAW aufzeichnen kannst, dann verstehe ich persönlich nicht warum man nicht bei FCP bleibt oder wechselt, wenn man denn tatsächlich meint RAW haben zu müssen (was 99+% der Enduser nicht brauchen, es ihnen aber mit den ganzen Meldungen eingeredet wird). Allein schon wegen den anstehenden Updates. Aber das muss jeder selbst wissen. Ich für mein Teil bin seit der 10.4 vielleicht zwei mal noch zu Resolve für's Grading, wo ich davor wahrscheinlich 1x die Woche drin war.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von wolfgang » Do 19 Sep, 2019 11:32

nic hat geschrieben:
Mi 18 Sep, 2019 20:21
Mit den neuen BRaw-Rekordern von BM stehen wir jetzt vor der Wahl: PRR ohne Resolve oder BRaw ohne FCPX. Da tendiere ich leider momentan eher in Richtung BM. Auch wenn mir die Funktionsweise von PRR (als Redraw für die Massen) besser gefällt.
Das sehe auch ich so, und gebe schon mal aus der lizenzrechtlichen Situation BRAW den Vorzug. Und ich wechsle auch nicht zu FCP und einem Apple und auch nicht unbedingt zu Premiere.

Ansonst ist der Diskussion hier ohnedies kaum zu folgen - denn der für mich sehr gut nachvollziehbare Standpunkt von NIC wird hier ohnedies nicht mal hinreichend wertschätzend begegnet. Wozu sich das also antun?
Lieben Gruß,
Wolfgang




nic
Beiträge: 2025

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von nic » Do 19 Sep, 2019 12:02

Wenn ein Projekt eventuell in einem Posthaus mit Baselight oder Scratch landet, drehe ich mit einer Red oder Alexa, nicht mit einer EVA1 oder DSLM mit Raw. Und wenn ich kleinere Projekte sinnvoll graden lassen will (meist von Freelancern), ist Resolve quasi Monopolist. Projekte, die mit BM Kameras gedreht werden, spielen zu einem Großteil auch in der Liga oder sogar darunter.

Bezüglich Raw-Stream: Doch, das ist (theoretisch) so einfach. Du musst dich aber natürlich mit dem Hersteller absprechen, damit du weißt wie die Pakete aufgebaut sind. Zumindest hat man mir das bei Panasonic so erzählt.

Von einer Farbkorrektur mit FCPX oder Premiere halte ich nichts. Resolve setzt ähnliche Operationen meiner Meinung nach (sehr) viel ansprechender im Bild um. Sinnvoll schneiden kann ich persönlich leider auch nur mit Premiere (da ich mit FCP7 sozialisiert wurde), mit FCPX brauche ich immer ein oder zwei Klicks mehr für die Art wie ich denke und schneide.




R S K
Beiträge: 1435

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von R S K » Do 19 Sep, 2019 12:07

wolfgang hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 11:32
und gebe schon mal aus der lizenzrechtlichen Situation BRAW den Vorzug.
Aha. Und die Tatsache, dass PRRAW vom OEM (nicht dir) lizensiert und die Qualität ihrer Umsetzung von Apple abgesegnet werden muss, tangiert oder betrifft dich WIE genau? Irgendwie negativ? Oder einfach nur „aus Prinzip!”, oder wie? Denn von den vielen, durchaus legitimen Gründen die man anführen könnte…

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook

Zuletzt geändert von R S K am Do 19 Sep, 2019 12:43, insgesamt 1-mal geändert.




Jott
Beiträge: 18077

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von Jott » Do 19 Sep, 2019 12:42

wolfgang hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 11:32
Und ich wechsle auch nicht zu FCP und einem Apple und auch nicht unbedingt zu Premiere.
Müsstest du auch nicht, wer wechselt denn zu einem Mac? Igitt.
Du nutzt doch Edius, das genauso Prores raw versteht, oder habe ich das falsch im Kopf?




freezer
Beiträge: 2102

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von freezer » Do 19 Sep, 2019 12:49

R S K hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 11:23
Naja, Resolve ist nicht gerade das einzige auf dem Markt und noch weit von Monopolist entfernt. Und als high-end wird es auch nicht gerade überall angesehen. Da gibt es auch noch Scratch und Baselight und beide können bereits PPRAW. Keiner von beiden kann aber BRAW. Ich denke sie werden es auch in absehbarer Zeit nicht können. Also stellt sich für mich die Frage wer das größere Meilenstein noch vor sich hat?
Hmm? Deine selektive Wahrnehmung ist echt faszinierend...
Assimilate hatte bereits im September 2018 den BRAW Support angekündigt und umgesetzt:


https://www.assimilateinc.com/products/#FFList

Source Media
• Uncompressed media (DPX, TIFF, TGA, SGI and Quicktime files from digital, tape or scanned sources)
• Multi-Layer OpenEXR 16/32-bit (all compression schemes) format support
• Other image sequence formats: JPEG, JPEG2000, BMP, PNG
Camera Formats
• Sony F65/F55/F5 RAW, XAVC 4K, X-OCN, SONY SRFile (SStP) MXF
• Canon C200/C500/C700 RAW (RMF & CRM), C100/C300/C500 MPEG2, XF-AVC MXF, XF-HEVC MXF, EOS 1D/5D/7D
• Panasonic AVC-Intra MXF, Varicam V-RAW
• RED REDCODE RAW (R3D) support incl. Weapon, Helium, Monstro and Gemini 8K
• ARRI RAW (ARI, ARX and MXF)
• DNxHD/HR and Apple ProRes
• Phantom Flex 4K .cine RAW
Blackmagic RAW
• Apple ProRes RAW
• Cineform (RAW)
• CODEX RAW
• AVCHD (MTS & M2TS)
• Kinefinity RAW (DNG & KRW)
• Cinema DNG (incl. Blackmagic, AJA, AATON, Bolex, Kinefinity, Ikonoskop, Panasonic, Pentax and DJI)
• DSLR Raw Photo formats
• H.264 (MP4, MOV & MXF up to 10 bit 4:2:2)
• H.265/HEVC (up to 12 bit)
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




R S K
Beiträge: 1435

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von R S K » Do 19 Sep, 2019 12:50

Na, umso besser!

Und apropos „selektive Wahrnehmung”…
nic hat geschrieben:
Mi 18 Sep, 2019 12:40
da es momentan keine Sensoren, bzw. ADCs gibt, die 12bit log an seine Grenzen bringen würden.
Oder doch?

FX9 offers an exceptional 15+ stops of dynamic range – beyond the normal range of human perception – allowing for unprecedented creative freedom in colour grading and post. Camera operators can concentrate on framing the scene they want while relying upon the FX9 to capture every nuance and detail using either 4K 4:2:2 10-bit internal recording or 16-bit RAW external recording.* In grading, colourists can find colour and detail beyond the normal viewing abilities of the camera operator to create a final image that exactly portrays the mood of the scene.

Tja, da hat BRAW wohl verloren.
Zuletzt geändert von R S K am Do 19 Sep, 2019 13:04, insgesamt 1-mal geändert.




nic
Beiträge: 2025

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von nic » Do 19 Sep, 2019 13:04

R S K hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 12:07
wolfgang hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 11:32
und gebe schon mal aus der lizenzrechtlichen Situation BRAW den Vorzug.
Ich finde die Tatsache, dass PRRAW vom OEM (nicht dem Käufer) lizensiert und die Qualität ihrer Umsetzung von Apple abgesegnet werden muss, ist ein großer Vorteil von PRRAW. Einfach nur 'aus Prinzip' dagegen zu sein, halte ich in diesem Fall für nicht sinnvoll. Natürlich gibt es trotzdem viele, durchaus legitime Gründen die man gegen PRRAW anführen könnte…

- RK
Nur so als Idee...




mash_gh4
Beiträge: 3555

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von mash_gh4 » Do 19 Sep, 2019 13:04

R S K hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 12:07
die Tatsache, dass PRRAW vom OEM lizensiert und die Qualität ihrer Umsetzung von Apple abgesegnet werden muss, tangiert oder betrifft dich WIE genau?
wenn es tatsächlich nur um eine objektive überprüfung und sicherstellung der qualität gehen würde, wäre das ganze wirklich nicht der rede wert. in wahrheit geht's hier aber um eine deutlich größere kontrolle bzw. willkürliche zugangsregelung durch einen einzigen hersteller.

am einschneidensten wirkt hier natürlich die fehlende technische dokumentation des formats, die auch einem derartigen wunsch nach objektiver überprüfung geradezu diametral zuwider läuft bzw. abhängikeiten von black boxs schafft, die oft katastrophale sicherheitslücken enthalten. ein blick auf die die codequalität und bekannten sicherheitslücken der einstigen apple quicktime systemerweiterung unter windows und das ausmaß der abhängikeit davon, sollte hier wirklich genügen, um den ernst der sache zu begreifen. nur adobes flash war in dieser hinsicht vermutlich eine noch größere katastrophe.

und da ich praktisch ausschließlich unter linux arbeite, tangiert es mich tatsächlich, ob eine format auch in freier software genutzt werden kann, oder aber nur großen herstellern zugänglich ist, die sich auf undurchsichtige deals mit apple einlassen. gerade im zusammenhang mit apple ist das immer eine ausgsprochen mühsame angelegenheit. ohne aufwendiges reverse engineering sind betreffende formate im freien umfeld oft auch nach jahrzehnten noch immer nicht nutzbar.

selbst dort, wo der quellcode freier programme in weise verfasst wurde, dass er ohne größere aufwand auf verschiedensten plattformen laufen sollte, ist es immer mit einem gewaltigen aufwand verbunden, geräte dieses herstellers zu unterstützen. die ausgesprochen restriktiven lizenzbediengungen machen es nämlich fast unmöglich, software, die auf diesem system laufen soll, auf anderen beriebssystemen systemen bzw. gängigen CI/CD systemen zu kompilieren. zusehends kommen jetzt auch noch weitere kryptografische hürden u.ä. ausgrenzungsmechanismen hinzu, damit dem hersteller nur ja keine gelegeheit entgeht, auf jede ebene der entwicklung, herstellung und verteilung fremder software einzugreifen oder an den leistungen anderer unabhängiger akteure wenigstens mitzuverdienen.
Zuletzt geändert von mash_gh4 am Do 19 Sep, 2019 13:12, insgesamt 2-mal geändert.




freezer
Beiträge: 2102

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von freezer » Do 19 Sep, 2019 13:06

Colorfront bietet übrigens ebenfalls Unterstützung für das BRAW-Format:
http://www.colorfront.com/?page=SOFTWAR ... Transkoder

RAW SUPPORT
All major camera RAW format support including Blackmagic RAW, ALEXA Mini LF, SONY Venice 3.0, RED GPU decompression
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




R S K
Beiträge: 1435

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von R S K » Do 19 Sep, 2019 13:13

mash_gh4 hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 13:04
wenn es tatsächlich nur um eine objektive überprüfung und sicherstellung der qualität gehen würde, wäre das ganze wirklich nicht der rede wert.
Tja, schade nur, dass BRAW genauso wenig „Open Source” ist. „Open” ist was anderes, sorry. Da bleibt dir und den 0,02% unter Linux dann wohl nicht mehr viel. 🤷🏼‍♂️




freezer
Beiträge: 2102

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von freezer » Do 19 Sep, 2019 13:14

MTI Film Cortex unterstützt ebenfalls BRAW:
http://www.mtifilm.com/cortex-cameras-codecs
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Jott
Beiträge: 18077

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von Jott » Do 19 Sep, 2019 13:23

mash_gh4 hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 13:04
in wahrheit geht's hier aber um eine deutlich größere kontrolle bzw. willkürliche zugangsregelung durch einen einzigen hersteller.
Ich versteh's nicht: wieso sollte jemand seine Entwicklung/Erfindung nicht schützen dürfen, die Kontrolle drüber behalten und - unfaßbar - Geld damit verdienen können? Alles, was nicht Open Source ist, ist böse? Echt jetzt?




R S K
Beiträge: 1435

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von R S K » Do 19 Sep, 2019 13:28

Jott hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 13:23
Ich versteh's nicht: wieso sollte jemand seine Entwicklung/Erfindung nicht schützen dürfen, die Kontrolle drüber behalten und - unfaßbar - Geld damit verdienen können?
Vor allem geht es Apple bei den paar mickrigen Kröten ganz klar um's Geld!
😂

Jott hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 13:23
Alles, was nicht Open Source ist, ist böse?
Also wohl auch BRAW.




mash_gh4
Beiträge: 3555

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von mash_gh4 » Do 19 Sep, 2019 13:40

R S K hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 13:13
mash_gh4 hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 13:04
wenn es tatsächlich nur um eine objektive überprüfung und sicherstellung der qualität gehen würde, wäre das ganze wirklich nicht der rede wert.
Tja, schade nur, dass BRAW genauso wenig „Open Source” ist. „Open” ist was anderes, sorry. Da bleibt dir und den 0,02% unter Linux dann wohl nicht mehr viel. 🤷🏼‍♂️
ich stimme dir zu, dass sich blackmagic in dieser hinsicht leider auch in keiner weise vorbildlicher verhält!
das ist mit ein grund, warum ich auch dieser firma gegenüber mittlerweile kaum mehr große sympathien aufzubringen vermag.

und BMD versucht ja tatsächlich in sehr vielen dingen apple zu imitieren --- nur halt immer ziemlich billig...

was die angesprochene 0,02% relevanz betrifft, mag das zwar auf normale endanwender und deren desktop-lösungen zutreffen, ganz bestimmt aber nicht auf jene bereiche, wo tatsächlich in-house entwickler neue werkzeuge für workflows od. einzelne spezialaufgaben schaffen, für die es [noch] keine fertigen produkte zu kaufen gibt. das ist ein bereich, der zwar auf den ersten blick vernachlässigbar klein erschien mag, aber durchaus auch die wirklich bedeutsamen player der filmindustrie und die innovative kraft des akademischen forschung massiv berührt.




R S K
Beiträge: 1435

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von R S K » Fr 20 Sep, 2019 11:50

mash_gh4 hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 13:40
ich stimme dir zu, dass sich blackmagic in dieser hinsicht leider auch in keiner weise vorbildlicher verhält!
Was soll der ganze so ProRes/Apple spezifische Einwand dann? Wer ist dann Vorbild? Und wenn du nichts von dem brauchst oder meinst unbedingt auf der denkbar schlechtesten Plattform hinsichtlich Videoproduktion bleiben zu müssen, weil vergleichsweise kaum supportet, wo ist das dann das Problem von irgendjemand anderem und nicht dir? Keiner wird zu irgendwas gezwungen.

Wir ignorieren auch einfach, dass regelrecht alles was du anführst 1:1 auf jeden relevanten „Pro” Codec von heute zutrifft. Jeden.

Oder kannst du einen für die heutige Kameralandschaft oder sonst halbwegs relevanten Codec nennen, welcher nicht proprietär, lIzenzpflichtig oder beides ist, du vor allem selbst täglich brauchst, sowie qualitativ und/oder von der Performance her auch nur annähernd vergleichbar ist? Denn wenn nicht, dann kann man den ganzen „böse ProRes!” spezifische Einwand eigentlich nur als belanglose Apple Hasstirade abtun, nein? Alle oder gar nicht.

Aber gut. Dann benutzt du es halt nicht und boykottierst jeden der es tut. „Problem” gelöst.

Das ganze wegen „der lizenzrechtlichen Situation” halte ich für pure Ironie, erst recht im Vergleich zu BRAW. Und natürlich entsprechend heuchlerisch… oder ist der Ordner mit Codecs sonst entsprechend konsequent, sachlich und unvoreingenommen leer? Natürlich nicht. Ach ja. Die anderen sind ja nicht von den böööööösen Äppels die uns alle versklaven wollen! 😱

Dass sie es tatsächlich wagen über eine offizielle Lizenzvergabe für ProRes die Übersicht und, ja, auch Kontrolle behalten zu wollen, um zu wissen wer das ganze implementiert und vor allem auch wie gut, ist wirklich total verachtenswert und hinterhältig, oder? Wer will schon kontrollierte Qualität bei eins der wichtigsten Komponente einer Produktion und weiß nicht willkürliche Interpretations- und Renderfehler zu schätzen, nur weil irgendeiner mit einem free SDK Download das ganze unkontrolliert bei sich im Keller zusammengebastelt hat. Und dann auch noch „Sicherheit” als Argument anführen?? Oh weh.

Apple ist also böse weil sie der „ich will auch mal fummeln dürfen!”-Fraktion einen Strich durch die Rechnung machen. In dem Fall sogar genauso wie alle anderen auch, aber wenn es um Apple geht klammert man das natürlich ganz bequem aus.




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von wolfgang » Fr 20 Sep, 2019 12:07

R S K hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 12:07
wolfgang hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 11:32
und gebe schon mal aus der lizenzrechtlichen Situation BRAW den Vorzug.
Aha. Und die Tatsache, dass PRRAW vom OEM (nicht dir) lizensiert und die Qualität ihrer Umsetzung von Apple abgesegnet werden muss, tangiert oder betrifft dich WIE genau? Irgendwie negativ? Oder einfach nur „aus Prinzip!”, oder wie? Denn von den vielen, durchaus legitimen Gründen die man anführen könnte…

- RK
Was für ein sinnleeres Geschreibe. Blödsinn pur.
Lieben Gruß,
Wolfgang




R S K
Beiträge: 1435

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von R S K » Fr 20 Sep, 2019 12:16

wolfgang hat geschrieben:
Fr 20 Sep, 2019 12:07
Was für ein sinnleeres Geschreibe. Blödsinn pur.
Genau. Und damit vor allem wirklich brillant und überzeugend widerlegt. 😂

Aber danke. Damit habe ich ja ganz klar meine Antwort.




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von wolfgang » Fr 20 Sep, 2019 16:13

Jott hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 12:42
wolfgang hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 11:32
Und ich wechsle auch nicht zu FCP und einem Apple und auch nicht unbedingt zu Premiere.
Müsstest du auch nicht, wer wechselt denn zu einem Mac? Igitt.
Du nutzt doch Edius, das genauso Prores raw versteht, oder habe ich das falsch im Kopf?
Eh, aber mit schwacher Timeline Performance. Leider kaum brauchbar bisher.
Lieben Gruß,
Wolfgang




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von wolfgang » Fr 20 Sep, 2019 16:17

R S K hat geschrieben:
Fr 20 Sep, 2019 12:16
wolfgang hat geschrieben:
Fr 20 Sep, 2019 12:07
Was für ein sinnleeres Geschreibe. Blödsinn pur.
Genau. Und damit vor allem wirklich brillant und überzeugend widerlegt. 😂

Aber danke. Damit habe ich ja ganz klar meine Antwort.
Wärest du an einer ernsthaften Kommunikation interessiert, dann würdest du auch Andere hier wertschätzend behandeln und nicht nur Käse schreiben. Du wählst dir selbst was dann zurück kommt.
Lieben Gruß,
Wolfgang




R S K
Beiträge: 1435

Re: Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt

Beitrag von R S K » Fr 20 Sep, 2019 16:21

wolfgang hat geschrieben:
Fr 20 Sep, 2019 16:17
Wärest du an einer ernsthaften Kommunikation interessiert, dann würdest du auch Andere hier wertschätzend behandeln und nicht nur Käse schreiben. Du wählst dir selbst was dann zurück kommt.
Selbstgespräche? Du solltest auf dich hören, ja. Unbedingt, wo du dich in so einer abstrusen ad hominem-Schleife befindest, anstatt die Frage zu beantworten, was du offensichtlich nicht kannst. Da lenkt man am besten schnell mit persönlichen Angriffe auf Kindergartenniveau ab.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz
von roki100 - Mo 1:04
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - Mo 0:56
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von rush - So 23:53
» Insta360 ONE R - mit VR-Brille?
von kledano - So 22:19
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - So 22:00
» Urlaubscam - Walking - Dji Osmo Pocket , Insta360 One R, DJI Ronin SC für Lumix oder was anderes
von Jott - So 20:33
» Helles preiswertes Smartphone?
von Jost - So 20:28
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - So 18:39
» ++Biete++ Z-Achsen Stabilisator für Gimbal (Ronin, Moza, etc.)
von panalone - So 17:08
» Nucleus Nano arretieren?
von pillepalle - So 17:03
» Für Zuhausebleiber: Vienna walkthrough
von klusterdegenerierung - So 16:43
» Bildbesprechungen und Gedanken zu Licht
von Alex T - So 16:38
» Zoom F6 Multitrack Fieldrecorder: Kompakte Audio-Funktionen für Solo-Shooter - Teil 1
von Mediamind - So 15:28
» Video Material Mini Dv trotz Drop Out archevieren
von Asjaman - So 15:18
» Apple: Großes Update für 27" iMac - schneller und mehr Speicher
von markusG - So 13:45
» AOC U32U1: 31.5" 4K Monitor im Porsche Design mit 98% DCI-P3
von -paleface- - So 12:55
» Sigma 85mm F1.4 DG DN | Art Objektiv vorgestellt für L-Mount und Sony E
von Axel - So 11:57
» MAD MAX The Wizard Trailer
von klusterdegenerierung - So 11:37
» Z CAM E2-S6G Global shutter S35
von roki100 - So 11:01
» 3 x HMI / 2 x 4-Bank Fläche / Ersatzbrenner
von kledano - So 8:26
» Tips für Intercom-Funke?
von TomStg - So 7:35
» Günstig Objektive mieten
von klusterdegenerierung - So 1:47
» Nikons Webcam Utility für spiegellose und DSLR Kameras ist da
von Jost - Sa 20:11
» bebop Micro Akkus jetzt auch mit 200 Wh Leistung erhältlich
von klusterdegenerierung - Sa 18:39
» Ohrwurm 2020
von Jost - Sa 16:54
» HDMI Transmitter für 120€
von Sammy D - Sa 15:13
» Die Rolling Shutter Werte der Canon EOS R5
von MarcusG - Sa 12:56
» Welcher Adapter bei SONY CX900 für ext. Mikro?
von Tscheckoff - Sa 10:20
» Onlineseminar - Hands-on Sony VENICE (Deutsch)
von ruessel - Sa 9:59
» Stativ für den Anfang A7III + 70-200 2.8
von Tscheckoff - Sa 7:20
» MOONWALK Sony A7SIII
von nachtaktiv - Fr 22:10
» Festgerammter Step-down-Ring
von Sammy D - Fr 21:38
» Fs5 Mark2 keine Firmware verfügbar?
von SixFo - Fr 21:09
» Manhattan: Sights People Sounds
von 7River - Fr 20:57
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von Noah - Fr 20:00
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 Rolling Shutter

Es gibt aktuell bei uns viel zu testen und wir fangen einfach mal häppchenweise an: Hier das Rolling Shutter Verhalten der neuen Canon EOS R5, das bereits Interessantes über den neuen 8K-Sensor verrät. weiterlesen>>

Dreherfahrungen mit der Sony A7S II

Zwar dreht sich bei slashCAM vieles um die Filmtechnik, doch noch spannender ist ja eigentlich, was man damit anstellen kann. Diesmal sprechen wir mit Alessandro Rovere, dessen Film From North to South aktuell im Rahmen einer Ausstellung zu sehen ist -- über das Drehen mit der Sony Alpha 7S II, über Drohnenaufnahmen, Software-Abomodelle, Sound Design, und vieles mehr. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...