Frank Glencairn
Beiträge: 11387

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 19 Aug, 2019 08:25

iasi hat geschrieben:
Mo 19 Aug, 2019 07:57
Was man von Red bekommt, ist nun mal wirklich robust - da werden keine halbe Sachen gemacht.
Man muss dann eben überlegen, ob einem dies den Aufpreis wert ist.
Was heißt hier "robust"?

Im ganz normalen Setalltag, wirst du da keine Unterschiede feststellen können, solange du mit ner Kamera also nicht versuchst Zeltheringe einzuschlagen, sondern sie wie ne Kamera gebrauchst und behandelst, sehe ich da keinen Unterschied.




filmkamera.ch
Beiträge: 143

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von filmkamera.ch » Mo 19 Aug, 2019 08:50

iasi hat geschrieben:
Sa 17 Aug, 2019 20:58
Die Qualität stimmt bei Red-Produkten und der Service entspricht der Liga, in der Red spielt....
Dann spielt Arri einfach in einer anderen Liga.




Frank Glencairn
Beiträge: 11387

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 19 Aug, 2019 09:01

Vor allem in einer anderen Preisliga.
Aber es steht ja jedem Frei sich ne Alexa zu kaufen, wenn es ihm das wert ist.




iasi
Beiträge: 14917

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von iasi » Mo 19 Aug, 2019 09:05

rdcl hat geschrieben:
Mo 19 Aug, 2019 08:14
iasi hat geschrieben:
Mo 19 Aug, 2019 07:57


Nur müsste man eben die Pocket 6k zum Preisvergleich heranziehen.
Und selbst dann ist da eben noch der Qualitätsunterschied. Was man von Red bekommt, ist nun mal wirklich robust - da werden keine halbe Sachen gemacht.
Man muss dann eben überlegen, ob einem dies den Aufpreis wert ist.
Das gilt für die 6K ziemlich sicher auch. Man spart sich ja, je nach vorhandenen Linsen, den Speedbooster. Von welchem Qualitätsunterschied du redest bleibt wohl dein Geheimnis...
Aber wie hier schon öfter erwähnt wurde, irgendwas ist ja immer...
Wenn dir nicht klar ist, von welchen Qualitätsunterschieden ich rede, solltest du mal eine Pocket und eine Red-Cam in die Hand nehmen.




Kamerafreund
Beiträge: 461

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von Kamerafreund » Mo 19 Aug, 2019 14:54

Sehe ich nicht ganz so. Entweder Miniklinke mit schlechtem Verstärker für Scratch audio oder Timecode - oder xlr mit gutem Verstärker, den man auch nutzen will. Ich würde mich nie auf die miniklinke beim Audio verlassen. Wenn ich zum Beispiel Funkstrecken anschliesse muss der Vorverstärker nicht ganz so soll sein aber die Kabelverbindung stabil.


iasi hat geschrieben:
So 18 Aug, 2019 09:13
Kamerafreund hat geschrieben:
So 18 Aug, 2019 08:09
5000 Euro für Miniklinken Audio? Dann kann man auch bei kleinen Systemkameras bleiben.
Das hatten schon die ersten Red-MX.
Und sogar mit Phantom-Power.

Mal abgesehen davon, dass Ton doch mit einem Audiorekorder aufgenommen wird, spielt die Elektronik hinter dem Mikronfonanschluss eine größere Rolle.
Lieber Miniklinke mit gutem Verstärker, als Mini-XLR mit rauschig-schwachem.




iasi
Beiträge: 14917

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von iasi » Mo 19 Aug, 2019 15:09

Kamerafreund hat geschrieben:
Mo 19 Aug, 2019 14:54
Sehe ich nicht ganz so. Entweder Miniklinke mit schlechtem Verstärker für Scratch audio oder Timecode - oder xlr mit gutem Verstärker, den man auch nutzen will. Ich würde mich nie auf die miniklinke beim Audio verlassen. Wenn ich zum Beispiel Funkstrecken anschliesse muss der Vorverstärker nicht ganz so soll sein aber die Kabelverbindung stabil.


iasi hat geschrieben:
So 18 Aug, 2019 09:13


Das hatten schon die ersten Red-MX.
Und sogar mit Phantom-Power.

Mal abgesehen davon, dass Ton doch mit einem Audiorekorder aufgenommen wird, spielt die Elektronik hinter dem Mikronfonanschluss eine größere Rolle.
Lieber Miniklinke mit gutem Verstärker, als Mini-XLR mit rauschig-schwachem.
ja - nachvollziehbar.
Ich geh mit dem Hauptton sowieso nicht in die Kamera. Schon seit meinem alten Edirol r-44 nicht mehr. Das Teil ist übrigens immer noch super und besser als alle Kameralösungen.
Ich finde, Ton muss unabhängig vom Bild und somit der Kamera aufgenommen werden, da die Tonaufnahme dieselbe Aufmerksamheit verlangt, wie die Bildaufnahme.




rush
Beiträge: 10569

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von rush » Mo 19 Aug, 2019 15:22

iasi hat geschrieben:
Mo 19 Aug, 2019 15:09

Ich finde, Ton muss unabhängig vom Bild und somit der Kamera aufgenommen werden, da die Tonaufnahme dieselbe Aufmerksamheit verlangt, wie die Bildaufnahme.
Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Du kannst doch problemlos den Ton extern mischen/aufzeichnen aber dennoch 'nen Mix (per Draht oder drahtlos) in die Kamera schicken sodass man dann bereits im Schnitt den quasi Original-Ton synchron zum Bild vorliegen hat...
Die dedizierten Einzelspuren und zusätzlichen Atmosphären kann man dann nachträglich immer noch anlegen.
Ich finde es jedenfalls äußerst praktisch bereits eine brauchbare Spur zum Bild zu haben und nicht nur die rumdümpelnde Atmosphäre mit Griffgeräuschen vom Kameramikro - sofern überhaupt vorhanden.
Apropos: Wird die Komodo interne Mics mitbekommen? Zumindest als Draft bzw. für späteres syncen ist sowas ja durchaus hilfreich... Timecode ist ja auch nicht bei allen Geräten standardmäßig dabei und will wenn auch getriggert werden.
keep ya head up




Jott
Beiträge: 17940

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von Jott » Mo 19 Aug, 2019 16:16

Wer Profi sein will, besteht darauf, dass Kameras niemals Ton aufnehmen! Unter keinen Umständen!




iasi
Beiträge: 14917

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von iasi » Mo 19 Aug, 2019 16:17

rush hat geschrieben:
Mo 19 Aug, 2019 15:22
iasi hat geschrieben:
Mo 19 Aug, 2019 15:09

Ich finde, Ton muss unabhängig vom Bild und somit der Kamera aufgenommen werden, da die Tonaufnahme dieselbe Aufmerksamheit verlangt, wie die Bildaufnahme.
Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Du kannst doch problemlos den Ton extern mischen/aufzeichnen aber dennoch 'nen Mix (per Draht oder drahtlos) in die Kamera schicken sodass man dann bereits im Schnitt den quasi Original-Ton synchron zum Bild vorliegen hat...
Die dedizierten Einzelspuren und zusätzlichen Atmosphären kann man dann nachträglich immer noch anlegen.
Ich finde es jedenfalls äußerst praktisch bereits eine brauchbare Spur zum Bild zu haben und nicht nur die rumdümpelnde Atmosphäre mit Griffgeräuschen vom Kameramikro - sofern überhaupt vorhanden.
Apropos: Wird die Komodo interne Mics mitbekommen? Zumindest als Draft bzw. für späteres syncen ist sowas ja durchaus hilfreich... Timecode ist ja auch nicht bei allen Geräten standardmäßig dabei und will wenn auch getriggert werden.
Während der Aufnahme erwarte ich noch keinen Tonmix. Alles kommt erst in der Post zusammen. Da sehe ich die Tonaufnahmen wie Raw-Bildaufnahmen.

Aber klar - eine ordentliche Tonaufnahme zum Bild, die schon mal einen Vorabeindruck liefert, ist hilfreich. Nur ist das dann eben wie das Vorschaubild auf dem Monitor - es entspricht noch nicht dem Resultat.

Ich denke mal, die Mini-Klinke soll den Zweck der internen Mics erfüllen. Das ist mir dann doch auch noch lieber, denn von den internen Mics kann man ja mal so gar nichts erwarten (außer die Griffgeräusch).




iasi
Beiträge: 14917

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von iasi » Mo 19 Aug, 2019 16:19

Jott hat geschrieben:
Mo 19 Aug, 2019 16:16
Wer Profi sein will, besteht darauf, dass Kameras niemals Ton aufnehmen! Unter keinen Umständen!
Oh - sag niemals nie.

Wenn´s eh nur eine LUT-drüber-und-raus-Sache wird, kann auch der Ton gleich mit auf die Videospuren.




rush
Beiträge: 10569

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von rush » Mo 19 Aug, 2019 16:33

Vor einigen Jahren waren ND-Filter in "Cinema-Kameras" verpönt - wenn man es nur ansprach wurde man dafür bereits "gerügt" ;)
Heute kommen immer mehr Kameras (wie bspw. auch die Komodo) mit genau diesem Feature - und plötzlich isses doch ganz praktisch. Wer hätte das gedacht...

Daher versteh ich Deinen "historischen" Aufnahme-Ansatz nur bedingt @ iasi.
As i said: Du kannst und sollst den Ton ja auch gern extern aufzeichnen - idealerweise in dedizierten Einzelspuren. Das ist perfekt.
Aber den Rough-Mix parallel auf die Kamera zu "beamen" wenn man nicht timecode-syncron arbeitet ist mehr als nur hilfreich - und spart enorm Zeit in der Post. Ich möchte das jedenfalls nicht missen.

Beispielsweise finde ich es auch ultra-praktisch das die P4K selbst bei 50p noch die Audiospur mitlaufen lässt - herrlich praktisch.

Und ich finde es ja auch prima das Dir der Ton mindestens genauso wichtig wie das Bild ist... allerdings kommst Du dann ja noch weniger dazu auch wirklich mal was zu "drehen" - wenn Du einerseits noch auf der Suche nach der idealen Kamera bist und parallel auch noch den perfekten Ton aufzeichnen möchtest. Allein ist das durchaus anspruchsvoll - Framing, Schärfe, und nebenbei noch die Angel halten + mögliche Lav's aussteuern. Respekt. In gesetzten Settings sicherlich noch zu realisieren - aber im Alltag schon eine Herausforderung. Matthias aka Pianist handhabt das gelegentlich auch so - aber ich vermute das auch er den Ton vom Mixer direkt weiter in die Kamera schickt, denn es spricht eigentlich überhaupt nichts dagegen.
keep ya head up




RUKfilms
Beiträge: 976

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von RUKfilms » Mo 19 Aug, 2019 17:51

rdcl hat geschrieben:
Mo 19 Aug, 2019 08:14
iasi hat geschrieben:
Mo 19 Aug, 2019 07:57


Nur müsste man eben die Pocket 6k zum Preisvergleich heranziehen.
Und selbst dann ist da eben noch der Qualitätsunterschied. Was man von Red bekommt, ist nun mal wirklich robust - da werden keine halbe Sachen gemacht.
Man muss dann eben überlegen, ob einem dies den Aufpreis wert ist.
Das gilt für die 6K ziemlich sicher auch. Man spart sich ja, je nach vorhandenen Linsen, den Speedbooster. Von welchem Qualitätsunterschied du redest bleibt wohl dein Geheimnis...
Aber wie hier schon öfter erwähnt wurde, irgendwas ist ja immer...
nimm mal eine RED in die Hand und dann eine bmpcc....dann spürst du schon den ersten qualitästunterschied. den sieht man ja schon..
lieber reich und gesund als arm und krank




rush
Beiträge: 10569

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von rush » Mo 19 Aug, 2019 18:09

Achso jetzt kommt wieder das "Hammer"-Beispiel... wie oft schlagt Ihr eigentlich wirklich Nägel mit Euren Kameras in die Wand? ;)

Spaß beiseite... natürlich sind bestimmte Materialen teurer in der Anschaffung und auch von der Verarbeitung her, gar keine Frage.
Aber wuchtig und schwer muss ja nicht zwingend immer ein Vorteil sein.
Handheld oder aufm Gimbal etwa können wiederum leichtere Materialien durchaus von Vorteil sein.

Und bleiben wir mal realistisch... was zählt ist doch am Ende des Tages der Output den eine Kamera generiert.
Wer in rauen Umgebungen unterwegs ist oder weiß das er schlecht mit seinem Zeug umgeht mag vielleicht zu robusteren Tools greifen - aber für mich ist die Haptik allein noch nie das entscheidende Kaufkriterium einer Kamera gewesen.
Und in Hinblick auf die Ergonomie und das Handling scheiden sich ja sowieso die Geister wie man hier im Forum beobachten kann. Der eine steht auf kleine Kästen mit möglichst wenig Knöpfen und externer Handy-Steuerung - andere bevorzugen haptische Tasten, funktionale Displays usw...

Das Anfassgefühl bzw. die vermeintliche Wertigkeit um die es hier ja immer wieder geht ist sicherlich ein Argument für RED - aber bevor die "Innereien" noch nicht klar kommuniziert wurden finde ich solche Punkte eher zweitrangig. Gibt es denn eigentlich einen konkreteren Release-Plan für den Kasten? Oder geht dieses häppchenweise anfüttern per Twitter/Insta noch einige Monate so weiter?
keep ya head up




iasi
Beiträge: 14917

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von iasi » Mo 19 Aug, 2019 18:14

rush hat geschrieben:
Mo 19 Aug, 2019 16:33
Vor einigen Jahren waren ND-Filter in "Cinema-Kameras" verpönt - wenn man es nur ansprach wurde man dafür bereits "gerügt" ;)
Heute kommen immer mehr Kameras (wie bspw. auch die Komodo) mit genau diesem Feature - und plötzlich isses doch ganz praktisch. Wer hätte das gedacht...

Daher versteh ich Deinen "historischen" Aufnahme-Ansatz nur bedingt @ iasi.
As i said: Du kannst und sollst den Ton ja auch gern extern aufzeichnen - idealerweise in dedizierten Einzelspuren. Das ist perfekt.
Aber den Rough-Mix parallel auf die Kamera zu "beamen" wenn man nicht timecode-syncron arbeitet ist mehr als nur hilfreich - und spart enorm Zeit in der Post. Ich möchte das jedenfalls nicht missen.

Beispielsweise finde ich es auch ultra-praktisch das die P4K selbst bei 50p noch die Audiospur mitlaufen lässt - herrlich praktisch.

Und ich finde es ja auch prima das Dir der Ton mindestens genauso wichtig wie das Bild ist... allerdings kommst Du dann ja noch weniger dazu auch wirklich mal was zu "drehen" - wenn Du einerseits noch auf der Suche nach der idealen Kamera bist und parallel auch noch den perfekten Ton aufzeichnen möchtest. Allein ist das durchaus anspruchsvoll - Framing, Schärfe, und nebenbei noch die Angel halten + mögliche Lav's aussteuern. Respekt. In gesetzten Settings sicherlich noch zu realisieren - aber im Alltag schon eine Herausforderung. Matthias aka Pianist handhabt das gelegentlich auch so - aber ich vermute das auch er den Ton vom Mixer direkt weiter in die Kamera schickt, denn es spricht eigentlich überhaupt nichts dagegen.
Wahrscheinlich komme ich wirklich nicht so oft dazu mal was zu "drehen", weil ich für den Ton noch jemanden benötige, auf den zu 100% Verlass ist.
Er/Sie macht dann den Ton und der/die Kameramann/frau macht das Bild.

Es ist zwar nett, wenn man zum Bild auch gleich etwas Ton bei der Aufnahme hat, aber notwendig ist dies nicht.
Schon mein alter Edirol R-44 schafft 4 Spuren mit bis zu 24bit/192kHz, warum soll ich die in die Kamera quetschen. Die neueren Rekorder sind nicht schlechter, nur weil sie kleiner sind. ;)

Ich möchte für die Post das bestmögliche Ausgangsmaterial.

Wenn eh keine Post angesagt ist, nehm ich auch keine Cine-Cam sondern gleich eine Videokamera mit interner Tonaufzeichnung etc.

Interner ND-Filter ... AF ... bald auch Sensor-/Objektiv-Stabi ...
Alles war mal verpönt. Aber alles ist doch auch eine hilfreiche Option bei Cine-Cams.




Frank Glencairn
Beiträge: 11387

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 19 Aug, 2019 18:48

rush hat geschrieben:
Mo 19 Aug, 2019 18:09


Das Anfassgefühl bzw. die vermeintliche Wertigkeit um die es hier ja immer wieder geht ist sicherlich ein Argument für RED ..
Diese "wertigen Anfassgefühle" sieht allerdings niemand im fertigen Film - ist also völlig bedeutungslos und bestenfalls Selbstbefriedingung für den Kamerabesitzer.




iasi
Beiträge: 14917

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von iasi » Mo 19 Aug, 2019 18:58

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 19 Aug, 2019 18:48
rush hat geschrieben:
Mo 19 Aug, 2019 18:09


Das Anfassgefühl bzw. die vermeintliche Wertigkeit um die es hier ja immer wieder geht ist sicherlich ein Argument für RED ..
Diese "wertigen Anfassgefühle" sieht allerdings niemand im fertigen Film - ist also völlig bedeutungslos und bestenfalls Selbstbefriedingung für den Kamerabesitzer.
Na ja - so einfach kannst du Qualitätsunterschiede nun auch nicht vom Tisch wischen.

Niemand erwartet für einen Bruchteil des Preises dieselbe Qualität, die es eben auch nicht geben kann. Wenn mit einem Mikrofon an einer BM-Cam nur wildes Rauschen und bei einer Red eben ein klarer Ton herauskommt, dann ist das eben ein Qualitätsunterschied, der sich aus den preislich unterschiedlichen Komponenten ergibt. Das hat mich nun nicht sonderlich gejuckt, aber da geht es eben doch um mehr als "Anfassgefühle".




filmkamera.ch
Beiträge: 143

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von filmkamera.ch » Mo 19 Aug, 2019 19:13

iasi hat geschrieben:
Mo 19 Aug, 2019 18:58
Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 19 Aug, 2019 18:48


Diese "wertigen Anfassgefühle" sieht allerdings niemand im fertigen Film - ist also völlig bedeutungslos und bestenfalls Selbstbefriedingung für den Kamerabesitzer.
Na ja - so einfach kannst du Qualitätsunterschiede nun auch nicht vom Tisch wischen.

Niemand erwartet für einen Bruchteil des Preises dieselbe Qualität, die es eben auch nicht geben kann. Wenn mit einem Mikrofon an einer BM-Cam nur wildes Rauschen und bei einer Red eben ein klarer Ton herauskommt, dann ist das eben ein Qualitätsunterschied, der sich aus den preislich unterschiedlichen Komponenten ergibt. Das hat mich nun nicht sonderlich gejuckt, aber da geht es eben doch um mehr als "Anfassgefühle".
Das „ Anfassgefühl“ mag ja doll sein bei der Red. Gefertigt ist das Teil recht billig. Ich kenne keine Kamera in dieser Preisklasse, bei der die Gewinde für den Objektivmount einfach ins Gehäuse gebohrt sind.




iasi
Beiträge: 14917

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von iasi » Mo 19 Aug, 2019 20:56

filmkamera.ch hat geschrieben:
Mo 19 Aug, 2019 19:13

Das „ Anfassgefühl“ mag ja doll sein bei der Red. Gefertigt ist das Teil recht billig. Ich kenne keine Kamera in dieser Preisklasse, bei der die Gewinde für den Objektivmount einfach ins Gehäuse gebohrt sind.
Das hängt auch vom Material des Gehäuses ab.
Und der Gewindetiefe.
Zudem scheinen die Gewinde bei der Red nur auf Zug und nicht auf Scherung belastet.

Es kommt also schon drauf an.

Wenn´s eine Schwachstelle sein sollte, dürfte man wohl Klagen vernehmen.




teichomad
Beiträge: 80

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von teichomad » Fr 25 Okt, 2019 15:17

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 17 Aug, 2019 18:11
An Drushba
Ja, ja die Seriösität von Red kann man an diesen unnötigen Patent Streitereien, dem Theater mit den Redmags und dem Riesen Hydrogen One Flopp ganz genau erkennen.
Mein Fazit, geile Kameras von einer eigentlich ziemlich unsympathischen Firma.
Also und für den Preis der Komodo würde ich mir dann vorher eine Ursa Mini Pro G holen....oder gleich drei Pockets, nicht weil die Kameras besser sind, sondern nur aus Prinzip.

Die Warterei auf die Kameras bei Black Magic Design ist zwar mühsam aber immer noch viel menschlicher als Reds Verklagerei Spielchen.
Warum die Firma Red mit Einkaufen noch unterstützen ? Noch quasi Danke sagen das die BMD User und Andere kein Cinemadng mehr Kamera intern nutzen können ?
Gruss Boris

Echt mal. RED würde ich nicht mal geschenkt nutzen. Viel zu exklusives hardwaregewichse. Mit den überteuerten Festplatten




iasi
Beiträge: 14917

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von iasi » Sa 26 Okt, 2019 01:54

teichomad hat geschrieben:
Fr 25 Okt, 2019 15:17

Echt mal. RED würde ich nicht mal geschenkt nutzen. Viel zu exklusives hardwaregewichse. Mit den überteuerten Festplatten
Tja - Red spielt nun mal in der Arri-Klasse - da gibt´s nichts geschenkt.




Darth Schneider
Beiträge: 5293

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von Darth Schneider » Sa 26 Okt, 2019 07:32

Mal schauen wie lange noch. Die Komodo sollte schon besser ein Hit werden, sonst könnte sich das auch bald ändern.
Arri spielt doch eh in einer ganz anderen Klasse als Red, in Hollywood Filmen ist Red immer noch sehr selten anzutreffen, Arri aber nicht.Werbung und Tv Serien kann man auch mit günstigen BMD Kameras, oder mit einer Canon, oder mit einer Sony, oder einer Panasonic drehen...Günstigere und gleich gute Kameras bieten mittlerweile alle Hersteller an.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




iasi
Beiträge: 14917

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von iasi » Sa 26 Okt, 2019 07:44

Werbung hat oft ein Budget pro Minute, das über dem von Hollywood-Produktionen liegt.

Red ist etabliert und auch eine kleine Komodo wird ihre Abnehmer finden - eben als B- oder C-Cam bei Red-Usern. Und einige neue Kunden wird Red wohl auch gewinnen können.




iasi
Beiträge: 14917

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von iasi » Mi 15 Jan, 2020 11:06

Auf Reduser hat jemand zusammengetragen, was man bisher über die Komodo weiß:

RED Komodo 6K

Sensor: S35, 6K Resolution, Made by RED
Sensor Read out (shutter): Global AND Rolling
Format Size = 27.03x14.25mm (30.56mm image circle)
Format Resolution = 6144x3240 (19.91 megapixels)
Format Aspect Ratio = 1.90:1
Max Frame Rate @ Full Res: 40fps @ 6K FF
Autofocus: Yes (Phase Detect)
Weight: ~2lbs
Size: 4” Cubed
Lens Mount: RF Mount (fixed)
Battery: Dual Canon BP-9
Media: CFast 2.0
DC Connector: Lemo
SDI: Yes 4K SDI OUT (x1)
HDMI: No
USB-C: No
Audio: Yes, 3.5mm audio in/out (maybe scratch mic as well?)
Built in Monitor: Yes (touchscreen ~3”x3”)
Additional connection: Yes, gold pins on top for cordless monitors/ cellphone cradle, + EXT Port
Screw Holes: Yes, at least (6?) 1/4"-20 UNC threads (standard) looks like additional m3 and m4 threads as well
Power on: hard stop switch
Additional buttons: Yes, Back, Lock, up, down, play
Wifi: Yes, Antenna on left side
Cellphone integration: Yes, IOS and Android
Additional accessories: Yes RED and GDU accessories coming on release, presumably every major accessory manufacturer will as well

Availability: SOON, we don't know, within 4 months we can expect it. The first footage should be arriving near February 7th.
Price: ~$5,000 - $7,500 ???


https://www.reduser.net/forum/showthrea ... DO/page331

Interessant fand ich einen Kommentar weiter unten, dem ich zustimmen kann:
For me the global shutter, reduced weight, size, and power consumption is really appealing. But I'll definitely miss having 50p/60p @6K.

Ebenfalls interessant ist diese Überlegung (auch wenn sie wohl eher nicht Realität wird):
I wonder if it is not an OPF CMOS sensor (Organic Photosensor Film) with adjustable iso sensitivity (not in gain but in real as in film by prohibiting the saturation of silicon photodiode), ND filters would be of no use !




freezer
Beiträge: 2066

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von freezer » Mi 15 Jan, 2020 11:15

Wann ist die lächerliche RED Komodo Schnitzeljagd endlich vorbei?
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Darth Schneider
Beiträge: 5293

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von Darth Schneider » Mi 15 Jan, 2020 11:20

Wenn die Kommode dann endlich auf dem Mark ist.
Ist das dann die erste Red mit Autofokus, 3.5 Klinkenanschluss für Mikros und mit Smartphone Conection ? Irgendwie witzig...fehlt nur noch Facetraking, Belichtungs und Iso Automatiken und ein 1Zoll Sensor, dann wäre es fast wie ne 7000€ Sony 6K, Rx10, die aber nicht fotografieren kann, dafür mit Red Label..;)
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




iasi
Beiträge: 14917

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von iasi » Mi 15 Jan, 2020 11:44

freezer hat geschrieben:
Mi 15 Jan, 2020 11:15
Wann ist die lächerliche RED Komodo Schnitzeljagd endlich vorbei?
Du spielst scheinbar nicht gerne. :)

Red ist eben immer extrem:
Mal kündigen sie etwas früh und groß an, um dann nicht zu liefern.
Mal zögern sie Infos extrem lange heraus.




iasi
Beiträge: 14917

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von iasi » Mi 15 Jan, 2020 11:49

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 15 Jan, 2020 11:20
Wenn die Kommode dann endlich auf dem Mark ist.
Ist das dann die erste Red mit Autofokus, 3.5 Klinkenanschluss für Mikros und mit Smartphone Conection ? Irgendwie witzig...fehlt nur noch Facetraking, Belichtungs und Iso Automatiken und ein 1Zoll Sensor, dann wäre es fast wie ne 7000€ Sony 6K, Rx10, die aber nicht fotografieren kann, dafür mit Red Label..;)
Gruss Boris
3.5 Klinkenanschluss für Mikros hatten schon die MX.

Und natürlich klar - grob gesagt ist ein Smart auch nichts anderes als ein Sprinter - beides Fahrzeuge mit Tacho, Sitz für den Fahrer und Lenkrad. ;) :)




Darth Schneider
Beiträge: 5293

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von Darth Schneider » Mi 15 Jan, 2020 11:57

Die neuste Rx10 Mark was auch immer, kostet aber so um die 1800 Franken, fast ebenso viele €...
Also eine kleine billig Kiste ist das aber dann auch nicht gerade.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




freezer
Beiträge: 2066

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von freezer » Mi 15 Jan, 2020 12:36

iasi hat geschrieben:
Mi 15 Jan, 2020 11:44
freezer hat geschrieben:
Mi 15 Jan, 2020 11:15
Wann ist die lächerliche RED Komodo Schnitzeljagd endlich vorbei?
Du spielst scheinbar nicht gerne. :)
Du solltest mal meine Brettspielsammlung sehen...
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Darth Schneider
Beiträge: 5293

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von Darth Schneider » Mi 15 Jan, 2020 13:22

Also nur CFast intern, und sonst nur extern über SDI Recording, kein USBc, also eine kleine Ssd dranhängen geht nicht. Was bei dem doch hohen Preis doch irgendwie bedenklich ist und ja dann der kleine Formfaktor der Kamera eigentlich ziemlich umsonst ist. (Nur eine einzige 512 Gb CFast 2.0. kostet dann immer noch 600 Mücken)
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




iasi
Beiträge: 14917

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von iasi » Mi 15 Jan, 2020 19:24

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 15 Jan, 2020 13:22
Also nur CFast intern, und sonst nur extern über SDI Recording, kein USBc, also eine kleine Ssd dranhängen geht nicht. Was bei dem doch hohen Preis doch irgendwie bedenklich ist und ja dann der kleine Formfaktor der Kamera eigentlich ziemlich umsonst ist. (Nur eine einzige 512 Gb CFast 2.0. kostet dann immer noch 600 Mücken)
600 Mücken für 512 Gb ist für Red-Verhältnisse ein Schnäppchen. :)

Immerhin:
RedRaw lässt sich recht gut zusammenfalten, weshalb auf 512 Gb auch reichlich Filmzeit passt.




Darth Schneider
Beiträge: 5293

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von Darth Schneider » Mi 15 Jan, 2020 20:04

Für Red, Arri, und Panavision Verhältnisse sind 600 € für eine kleine Speicherkarte sicher ein Schnäppchen, aber für alle anderen Kamerahersteller dann ja doch nicht mehr so wirklich, wenigstens in dem Sektor was die Filmerei betrifft.

Mama Mia, und ich bin so blöd und habe heute in RAW mit 4K gefilmt... aus Spass, ganz einfach, auf eine neu in Tschechien gekaufte Kingston 25€ Sd Karte...
Fazit: 8:1 passt, mit SloMo. Oder in Full HD mit QO, das geht auch, auch mit SloMo..;)
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




iasi
Beiträge: 14917

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von iasi » Mi 15 Jan, 2020 20:33

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 15 Jan, 2020 20:04
Für Red, Arri, und Panavision Verhältnisse sind 600 € für eine kleine Speicherkarte sicher ein Schnäppchen, aber für alle anderen Kamerahersteller dann ja doch nicht mehr so wirklich, wenigstens in dem Sektor was die Filmerei betrifft.
CFast-Karten findest du aber in den meisten Kameras, die intern auch Raw aufzeichnen.
Was Größe und Schreibraten betrifft, gibt´s doch kaum Alternativen.

6k-BRaw in bester Qualität bekommst du nur auf die CFast-Karte weggeschrieben - oder eben auf die externe SSD.

Bei Red sind solche USB-Kabel-Lösungen eben verpöhnt.

Du bekommst zudem reichlich RedRaw-Minuten auch auf einer 256-Karte unter.




Jott
Beiträge: 17940

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von Jott » Mi 15 Jan, 2020 21:30

Das Tolle an Karten: man kann sie wieder verwenden! Ziemlich oft sogar! :-)




iasi
Beiträge: 14917

Re: Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount

Beitrag von iasi » Do 16 Jan, 2020 05:54

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 19 Aug, 2019 08:25
iasi hat geschrieben:
Mo 19 Aug, 2019 07:57
Was man von Red bekommt, ist nun mal wirklich robust - da werden keine halbe Sachen gemacht.
Man muss dann eben überlegen, ob einem dies den Aufpreis wert ist.
Was heißt hier "robust"?

Im ganz normalen Setalltag, wirst du da keine Unterschiede feststellen können, solange du mit ner Kamera also nicht versuchst Zeltheringe einzuschlagen, sondern sie wie ne Kamera gebrauchst und behandelst, sehe ich da keinen Unterschied.
Einst galt unter Foto-Profis: "Mit einer Olympus OM 4 Titan kann man auch Nägel in Bäume schlagen." :)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Canon EOS R5 und R6 vorgestellt - Stabilisiertes Vollformat bis 8K RAW mit Dual Pixel AF
von iasi - So 23:20
» Kurzer Blick auf die Canon EOS R5 und R6 - Zurück in die Herzen der Filmer?
von iasi - So 23:17
» FeiyuTech Ak4500 + DualHandle
von iasi - So 22:30
» Kaufberatung Camcorder 500-800 Euro
von Tscheckoff - So 21:59
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von panalone - So 21:48
» Live Stream Equipment Beginner
von prime - So 21:42
» Medienorganistion AVCHD und FCPX
von TomWI - So 21:35
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 21:08
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - So 18:14
» Komponist (Filme, Werbung usw)
von unerase - So 16:52
» Kann mir jemand eine HDV-Kassette auf USB-Stick spielen?l
von Siegfried Zenke - So 16:17
» Bildqualitative Einschränkungen von Prosumerkameras
von cantsin - So 15:22
» Apple ersetzt Intel CPUs in Macs durch eigene ARM Prozessoren
von R S K - So 14:47
» Sony HDR FX1
von Lobsy - So 14:41
» Wie herausfinden, ob echtes 10-bit video vorliegt o. 8bit Quelle in 10-bit Container?
von AndreasBuder - So 12:55
» Atelierkamera, hä?
von ruessel - So 12:29
» China-Kracher: Pictor S35 Zoom 20-55mm T2.8 und 50-125mm T2.8 von DZOFilm
von iasi - So 12:16
» ZCam F6 vs Amira
von klusterdegenerierung - So 11:28
» Neu: Blackmagic ATEM 2 M/E und ATEM 4 M/E Advanced Panels
von slashCAM - So 10:15
» Kaufberatung: Welche Objektive für C300mkIII + EOS R5/R6?
von Jott - Sa 14:38
» Auflösung div. Kameraequipment z.B. Tascam DR-60, Phantom 4 Pro, Objektive etc.
von Rafolta - Sa 14:02
» Was ist an der "kritischen Blende" so "kritisch"?
von Rolfilein - Sa 13:45
» Ultrastudio Mini Monitor
von carlitto - Sa 10:43
» Stativ für den Anfang A7III + 70-200 2.8
von Tscheckoff - Sa 8:11
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 1:43
» Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen
von Jan - Fr 21:34
» Genialer Webcam-Hack gegen hängende Köpfe im Bild
von Jost - Fr 20:42
» Welchen Filesharing Anbieter für große Videodaten?
von klusterdegenerierung - Fr 20:05
» RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz
von klusterdegenerierung - Fr 18:37
» Alle Titles im Überblick
von klusterdegenerierung - Fr 15:00
» Leichte Zoomobjektive für Sony E-Mount FullFrame
von joje - Fr 14:37
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Cinemator - Fr 14:24
» Blackmagic ATEM Live Production Update
von prime - Fr 13:06
» So präsentiert man Heute Games!
von klusterdegenerierung - Fr 11:49
» Auch GoPro Hero 8 Black als Webcam nutzbar
von slashCAM - Fr 10:48
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 und R6 für Filmer?

Schafft es Canon mit den neuen EOS R5 und R6 Modellen verlorene Filmer wieder für sich zu begeistern? Die Chancen stehen nicht schlecht, denn die R5 und R6 sind spannend wie kaum ein anderer Foto-/Video-Hybrid von Canon nach der EOS 5D Mark III. Wir konnten vorab einen (sehr) kurzen Blick auf sie werfen... weiterlesen>>

Richtmikrofon oder Richtrohrmikrofon? Und wann setzt man Richtrohre optimal ein?

Häufig werden die Bezeichnungen Richtmikrofon und Richtrohrmikrofon synonym verwendet. Was allerdings schnell zu Verwirrung führen kann. Zu den Richtmikrofonen gehören viel mehr Mikrofontypen, die teilweise auch andere Richtcharakteristiken mitbringen und damit auch anders eingesetzt werden ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...