DV_Chris
Beiträge: 3109

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von DV_Chris » Di 04 Jun, 2019 16:51

Eben. Hätte vom Zeitplan her gepasst, dass der Release zusammenfällt. Du hast wohl überlesen, dass ich klar von "Marketing Buzz" geschrieben habe. Erzähle mir jetzt bitte nicht, Apple hätte sich das "Awesome" abgewöhnt ;-)




motiongroup
Beiträge: 2979

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von motiongroup » Di 04 Jun, 2019 17:10

herbst versus winter ? wenn selbst intel nicht liefert vor winter und dieser kramuri in die cpu implemetiert ist, wie sollte das mit Herbst funktionieren..

Du bist ja wirklich ein Zauberer.. mir geht langsam das kopfschütteln aus..
witzig ist das sie nicht auf Amd umgeschwenkt sind da thb/usb nun offen ist.. weil ja die AMDs grad wieder alles verblasen sollten... hmm oder doch nicht..




rush
Beiträge: 9591

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von rush » Di 04 Jun, 2019 18:06

Der Mac wird also nach Dekaden wieder mal erweiterbar... schau an. Und sonst so?

Nein mal im Ernst - wird bestimmt ein feines Arbeitstier und durch die Möglichkeit der Erweiterung dürfen nun auch endlich MAC'ler wieder basteln und bei Bedarf erweitern - das ist doch fein.

Mehr gibt's dann aber auch eigentlich nicht zu sagen, oder?
Ist halt 'nen Rechenknecht - die Optik letzten Endes Geschmackssache.
Leistung wird er je nach Konfiguration ganz sicher genug haben und der Preis ist wie von Apple gewohnt nicht eben im unteren vierstelligen Bereich angesiedelt. Auch das ist eigentlich nichts Neues und sollte niemanden mehr schocken.

Wer MAC mag und die Leistung benötigt wird sich den Mac Pro womöglich ins Büro stellen - wer mit WIN unterwegs ist kauft sich halt 'nen anderen Hobel.
Solang der Job am Ende des Tages erledigt ist passt das doch.
keep ya head up




R S K
Beiträge: 1191

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von R S K » Di 04 Jun, 2019 18:19

Immer lustig wie man mit ein paar kleinen, harmlos sarkastischen Sticheleien bestimmte Leute immer ganz hach-gott-echauffiert bekommt. 😄 Was das vor allem alles über denjenigen aussagt und nicht mich, von wegen „auf Krawall gebürstet”… 😂… herrlich.

Auch schön wie man hier mit einer so simplen Vorhersage so eine Punktlandung machen kann. löl

Wie schon ganz zu Anfang gesagt… flame on! Ihr scheint es ja echt nötig zu haben. Vergesst aber nicht hinterher die Hose auch wieder zuzumachen. 👍🏼




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von Skeptiker » Di 04 Jun, 2019 18:29

Über-Identifikation mit einer Marke - hier Apple! ;-)




iasi
Beiträge: 13295

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von iasi » Di 04 Jun, 2019 18:38

Jott hat geschrieben:
Di 04 Jun, 2019 10:41
Dort, wo viel Kohle für Kameras und Post Production normal ist (für den Grundpreis des MacPro gibt's bei RED gerade mal vier kleine Speicherkarten), motzt keiner, im Gegenteil:

"“Apple’s new hardware will bring a mind-blowing level of performance to Metal-accelerated, proxy-free R3D workflows in Final Cut Pro X that editors truly have never seen before. We are very excited to bring a Metal-optimized version of R3D in September.” —

Jarred Land, president, Red Digital Cinema
Wobei sich Red ja gerade mit Nvidia zusammengetan und AMD-Karten ausgesperrt hatte.
Passen eigentlich Nvidia-Karten in den neuen Mac Pro?




iasi
Beiträge: 13295

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von iasi » Di 04 Jun, 2019 18:39

R S K hat geschrieben:
Di 04 Jun, 2019 18:19
Immer lustig wie man mit ein paar kleinen, harmlos sarkastischen Sticheleien bestimmte Leute immer ganz hach-gott-echauffiert bekommt. 😄 Was das vor allem alles über denjenigen aussagt und nicht mich, von wegen „auf Krawall gebürstet”… 😂… herrlich.

Auch schön wie man hier mit einer so simplen Vorhersage so eine Punktlandung machen kann. löl

Wie schon ganz zu Anfang gesagt… flame on! Ihr scheint es ja echt nötig zu haben. Vergesst aber nicht hinterher die Hose auch wieder zuzumachen. 👍🏼
Ja - da hast du also doch noch jemanden zum Spielen gefunden. ;)




iasi
Beiträge: 13295

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von iasi » Di 04 Jun, 2019 18:46

Bedenkt man die Kapitalrendite, die Apple mit seinen Produkten einfährt, dann ist das Zeug eben schlicht überteuert.
Aber das juckt ja viele nicht. Daher macht Apple eben gute Geschäfte.

Natürlich kann man sich für das gleiche Geld, das Apple für seine Mac Pros verlangt, noch potentere Rechner zusammenstellen.

Soll doch auch niemand denken, dass große Firmen ein Füllhorn besitzen, das nie versiegt, und daher die Rechner kosten dürfen, was sie wollen. Zumal ja schließlich nicht nur einer angeschafft wird.




Jott
Beiträge: 16301

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von Jott » Di 04 Jun, 2019 19:11

Die intensive Beschäftigung mit Produkten, die hier nie im Leben jemand der üblichen Teilnehmer kaufen oder sinnvoll nutzen würde, ist immer wieder lustig.

Es ist doch alleine Apples Problem, die Sachen zu verkaufen. Dass ihr nichts davon kauft, interessiert nicht die Bohne. Es interessieren Apple nur Leute, die tatsächlich so investieren. Das sollte man doch einsehen können?

Fünfstellig kostende Workstatiions (muss so heißen) verkauft auch HP. An wen bloß?

Ach je.




R S K
Beiträge: 1191

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von R S K » Di 04 Jun, 2019 19:46

Jott hat geschrieben:
Di 04 Jun, 2019 19:11
Die intensive Beschäftigung mit Produkten, die hier nie im Leben jemand der üblichen Teilnehmer kaufen oder sinnvoll nutzen würde, ist immer wieder lustig.


Lustig, dass du das gerade jetzt schreibst, wo ich zeitgleich beim Freund und Kollegen Stu Maschwitz das lese:
The new Mac Pro and its crazy display have an audience. But no one from it was present at the unveiling yesterday.
Und hier? Noch weniger. 😄



Anderer Kollege bringt es auf den Punkt:
The Mac Pro and display fill a large gap in Apple's professional product line. Prices are reasonable for the professional user. If you want one at home, you are an idiot.
Nuff said. So… schön wieder die Hosen aufmachen. Mikroskop kommt gleich.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




DV_Chris
Beiträge: 3109

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von DV_Chris » Di 04 Jun, 2019 19:55

Die Specs lassen einige Fragen offen. Man kann also auf das eine oder andere Detail noch gespannt sein.




R S K
Beiträge: 1191

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von R S K » Di 04 Jun, 2019 19:58

DV_Chris hat geschrieben:
Di 04 Jun, 2019 19:55
Die Specs lassen einige Fragen offen.
Allesamt ganz, ganz, GANZ dolle wichtig, gerade für dich. Wo du so unfassbar viel mit dem ganzen zu tun hast und haben wirst. 👍🏼




iasi
Beiträge: 13295

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von iasi » Di 04 Jun, 2019 20:17

Jott hat geschrieben:
Di 04 Jun, 2019 19:11
Es interessieren Apple nur Leute, die tatsächlich so investieren. Das sollte man doch einsehen können?

Fünfstellig kostende Workstatiions (muss so heißen) verkauft auch HP. An wen bloß?

Ach je.
Immer wieder witzig, wie Leute immer denken, wenn es um Investitionen gehe, würde der Preis keine Rolle spielen.

Wenn ein Konzern von den Aktionären gefragt wird, warum denn die Renditen sinken, dann antwortet dieser mit Sparprogrammen. Am Spielzeug für den Chef wird natürlich zunächst mal nicht gespart.
Und natürlich sind Investitionen in Digitalisierung auch ein Versprechen, das die Aktionäre zur Ruhe bringt. Je mehr desto besser.

Aber am Ende wollen die Aktionäre steigende Kurse und Dividenden sehen.
Da muss sich die Fünfstellig kostende Workstatiions doch auch mal lohnen.




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von Skeptiker » Di 04 Jun, 2019 20:51

R S K hat geschrieben:
Di 04 Jun, 2019 19:46

Anderer Kollege bringt es auf den Punkt:
The Mac Pro and display fill a large gap in Apple's professional product line. Prices are reasonable for the professional user. If you want one at home, you are an idiot.
Dazu kann ich nur sagen, dass dieser Kollege mal darüber nachdenken sollte, wie idiotisch sein Statement ist.

Es gibt in der PC-Welt genug Computer-Freaks mit der Fähigkeit, sich einen richtig schnellen PC zum vernünftigen Preis selbst zusammenzustellen.

Demgegenüber bietet Apple für diese Art von Klientel ... nach wie vor gar nichts.

Der Mac Pro ist für Amateure, die sich über gewisse zukünftige Ausbaumöglichkeiten ebenfalls freuen würden, zu teuer und bietet im Einsteigermodell zu wenig, für Profis sind die Kosten im Vergleich zu sonstigen Kosten kein Problem (wenngleich man sich technisch in den höheren, 5-stelligen Gefilden bewegt mit einer 2, 3, oder noch mehr am Anfang), da geht's - wie schon verschiedentlich erwähnt - um Amortisation, Abschreibung, Return On Investment etc. etc..

Es klafft also nach wie vor eine Lücke zwischen den schnellen und teureren iMacs oder iMac Pro-Modellen und diesem modularen Mac Pro.

Nicht für Profis, aber für anspruchsvolle Amateure, die keinen eingebauten Bildschirm wollen und die auf modulare Erweiterbarkeit setzen.

Klar, die sollen alle einen PC kaufen und damit glücklich werden, aber das ist nicht die richtige Antwort.

Und noch etwas: Lass Deine Hose in Zukunft lieber zu (oder behalte es für Dich), wenn Du hier im 28-kernigen Erregungszustand von Apple schwärmst!




motiongroup
Beiträge: 2979

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von motiongroup » Di 04 Jun, 2019 21:18

Den mac mini gibts schon für die die keinen mac im monitor haben wollen




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von Skeptiker » Di 04 Jun, 2019 21:25

motiongroup hat geschrieben:
Di 04 Jun, 2019 21:18
Den mac mini gibts schon für die die keinen mac im monitor haben wollen
Ja schon, und der hat auch seine Berechtigung und seine Einsatzzwecke.
Und schnell (was die CPU betrifft) ist er auch noch.
Und die Anschluss-Möglichkeiten sind ebenfalls ok.

Aber ohne separate Grafik (extern, ich weiss ..) und nicht wirklich ausbaubar ??
Es bleibt ein Lücke ..

Denn der iMac ist technisch im Prinzip ein (guter, nicht allzu stark spiegelnder) Bildschirm mit einem dahintergeklemmten MacBook.

Aber das muss ich Dir ja nicht erklären.

Trotzdem danke für den Einwurf!




motiongroup
Beiträge: 2979

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von motiongroup » Di 04 Jun, 2019 23:18

Aber ohne separate Grafik (extern, ich weiss ..) und nicht wirklich ausbaubar ??
Es bleibt ein Lücke ..
deine Sichtweise...




handiro
Beiträge: 3115

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von handiro » Di 04 Jun, 2019 23:27

Ich mache Musik mit ner 5.1 Käsereibe weil ich Logic seit 1986 nutze....für mich ist dieser neue absoluter overkill.
Ich freue mich trotzdem, dass apple die pro-ecke nicht verlassen hat und einen neuen MacPro rausgebracht hat.
Teuer waren die Dinger schon immer! Mein erster nubus 9600 hat auch über 10kDM gekostet...ich hab den immernoch..er läuft auch noch :-)
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von Skeptiker » Di 04 Jun, 2019 23:39

motiongroup hat geschrieben:
Di 04 Jun, 2019 23:18
Aber ohne separate Grafik (extern, ich weiss ..) und nicht wirklich ausbaubar ??
Es bleibt ein Lücke ..
deine Sichtweise...
Ist ohnehin in die blaue Luft hinaus argumentiert.

Ich gehöre nicht in diesen 'Mac Pro'-Thread, schrieb an anderer Stelle ja, dass ich mit meinem neuen iMac gut gerüstet sei - inkl. 4K.

Dabei bleibt es.

Und wenn 8K dann kommt, dann lasse ich es gelassen an mir vorüberziehen (oder baue mir einen PC zusammen, wenn's unbedingt sein muss) - es gibt genug andere Baustellen und Begehrlichkeiten, für die man das Geld ausgeben kann (z.B., wenn ein Fuji X-H2 herauskäme - also eine X-T3 mit Stabilisator)! ;-)

... und schliesslich sollte ich mich ohnehin mehr den kreativen & produktiven Seiten der ganzen Geschichte zuwenden, statt hier als Schattenboxer über Mac Pro-Preise oder Mac Pro-Technik zu streiten.




motiongroup
Beiträge: 2979

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von motiongroup » Mi 05 Jun, 2019 07:06

Dabei bleibt es.

Und wenn 8K dann kommt, dann lasse ich es gelassen an mir vorüberziehen (oder baue mir einen PC zusammen, wenn's unbedingt sein muss) - es gibt genug andere Baustellen und Begehrlichkeiten, für die man das Geld ausgeben kann (z.B., wenn ein Fuji X-H2 herauskäme - also eine X-T3 mit Stabilisator)! ;-)
ich habe schon 4k an mir vorbei ziehen lassen somit stellt sich die Frage generell nicht.. selbst 4k sind schon mit den Geräten aus 2011 kein Problem gewesen mit der passenden Software .. privat verwende ich noch nicht mal nen iMac sondern ein MBP ein altes aus 2011.. ein ipadPRo mit Stift und ein iphone 8Plus.....

das ganze restliche Zeuch habe ich meinen Kindern geschenkt fürs Studium und der Hackintosh steht im stillen im Stock und fristet seine Zeit bis die ersten ELKOS Platzen.. gut ich muss gestehen mit Video hab ich nichts mehr am Hut..eher mit Bild, CMSen und TMSen... War ne spannende Zeit aber das macht nun mein Nachfolger und ich lese nur noch sporadisch rein hier und wundere mich nur noch ob der Verbissenheit der Menschen die ich schon seit Jahrzehnten kenne und das sogar pers..


haben fertig




Darth Schneider
Beiträge: 3514

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von Darth Schneider » Mi 05 Jun, 2019 07:17

Jetzt kann wenigstens wirklich keiner mehr behaupten die Macs bringen fürs Geld zu wenig Leistung.
Ich finds einfach nur toll, Apple gibt wieder vollgas, ist nur schade das die untere Preisgrenze erst bei 6000 €, anfängt, bei früheren erweiterbaren Mac Pros lag die bei 3000 oder 3500 €, schade !
Apple zielt damit offensichtlich wirklich nur auf finanziell sehr gut aufgestellte Profis, aber alleine schon das Design ist absolut der Hammer, finde ich.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Jott
Beiträge: 16301

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von Jott » Mi 05 Jun, 2019 07:25

Fünfstellig kostende Rechner, egal ob von Apple oder anderen, sind Investitionsgüter. Da wird anders gerechnet. Kosten pro Tag gegen Zeitgewinn, denn der Angestellte oder freie Mitarbeiter (nicht der Einzelkämpfer, der sich selbst für kostenlos hält) davor ist auf jeden Fall viiiiel teurer als der Rechner.

Einsparungen durch Investitionen. Darum geht es in diesen Regionen. Reine Betriebswirtschaft.




motiongroup
Beiträge: 2979

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von motiongroup » Mi 05 Jun, 2019 07:31

das Problem Darth ist eher das diese Leistung verm. nur 1-10% der Anwender braucht..
stelle sie nebeneinander auf und teile sie in Klassen ein.. ich sehe da kein Loch.. ich muss in der Schnittmenge des IMacPros abzüglich des Displays angesiedelt sein.. kein Büro stellt sich diesen Bomber rein für Texter, Layouter, Softwarentwickler.. ich glaube ja noch nicht mal das die 3DFxler mit dem imac oder dem Pro Probleme hatten den das finale Ausarbeiten lief so oder so auf den Farmen..

Die komplette Adobe Suiteist in der Summe reduziert auf Premiere,PS, AE und LR komplett auf unterschiedliche HW Anforderungen ausgelegt.. man nehme nur die Puget Systemtests her und es wird schnell klar, dass es DIE Maschine gar nicht gibt.. in der Summe bleibt .. ein geiles Teil mit mörder Komponenten, für einen kleinen Teil, mit einem Design nicht jedermanns Geschmack.. mir bspw. gefällt aktuell die nmp2013 um längen besser.




Darth Schneider
Beiträge: 3514

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von Darth Schneider » Mi 05 Jun, 2019 07:41

Da hast du sicher recht, ich denke die hübsche Käseraffel wird bei den wenigen Firmen die sich das leisten wollen und können, genau mal vorallem zur Show für die Kunden in den Designer Büros herum thronen...Übertrieben formuliert, mit schönen Ködern fängt man die grossen Fische.
An Jott
Aber der Typ der der dann dahinter sitzt arbeitet dann sicher auch nicht für ein paar Erdnüsse, oder, dann wenn es wirklich so ist, sicher nicht besonders motiviert.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Frank Glencairn
Beiträge: 9411

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 05 Jun, 2019 07:55

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 05 Jun, 2019 07:41
Da hast du sicher recht, ich denke die hübsche Käseraffel wird bei den wenigen Firmen die sich das leisten wollen und können, genau mal vorallem zur Show für die Kunden in den Designer Büros herum thronen...Übertrieben formuliert, mit schönen Ködern fängt man die grossen Fische.
Der Effekt wird völlig überbewertet.
Genauso wie man heute kaum noch einen Kunden, der noch alle Tassen im Schrank hat, mit nem geleasten Firmenwagen irgendwie beeindrucken kann.
Und die Vollpfosten-Kunden die auf nen Rechner reinfallen, willst du nicht haben, die machen nur Ärger und kosten diech Zeit, Geld und Nerven.
Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 05 Jun, 2019 07:17
Jetzt kann wenigstens wirklich keiner mehr behaupten die Macs bringen fürs Geld zu wenig Leistung.
Bei der Keynote hatten sie ne voll ausgebaute 28core Maschine als Demo stehen.
Da konnte man dann auf FCP und Resolve mit 8k Red files spielen - also fast.

Die RED files mußten vorher natürlich noch nach ProRes konvertiert werden.
Auf einer voll ausgestatteten $35000 28core, 4 GPU Kiste muß ich also RED material erst mal umwandeln, und dann noch ne Afterburner Beschleunigerkarte zum Abspielen für ProRes kaufen?

Ich weil nicht wie du das siehst, aber für mich klingt das nach keinem besonders überzeugendem Verhältnis von Geld und Leistung.

Zuletzt geändert von Frank Glencairn am Mi 05 Jun, 2019 08:10, insgesamt 1-mal geändert.




Framerate25
Beiträge: 920

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von Framerate25 » Mi 05 Jun, 2019 08:04

Mich würde mal interessieren ob bei voller Ausbaustufe Resolve immer noch meckert, der GPU Speicher wäre voll. 😬🤭
Einfach mal anders machen - alles andere gibts schon.




motiongroup
Beiträge: 2979

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von motiongroup » Mi 05 Jun, 2019 08:09

geh Frank, wir wissen gar nichts.. RED hat angekündigt die VEGA II Single bis Quad resp. die Plattform zu unterstützen und darauf hin zu optimieren.. selbiges haben auch alle anderen namhaften selbst BM getan..

also ist das gewünschte vom Janard schon mal Schnee von Gestern denn die NVidias kommen Gott sei Dank nicht auf den Mac.. proprietäres war noch nie der Bringer und es hat auch noch nie ein System gegeben wo das Betriebsystem auf nen Treiber der GPU warten musste ob du es Updaten darfst.. Absoluter Irrsin was sich Nvidia und Apple dabei geleistet hatten..
Mich würde mal interessieren ob bei voller Ausbaustufe Resolve immer noch meckert, der GPU Speicher wäre voll. 😬🤭
na sicher tut Resolve dies... ist ein Errorhandler.. :)




DV_Chris
Beiträge: 3109

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von DV_Chris » Mi 05 Jun, 2019 08:28

Hahaha, Nvidia Bashing. Made my day.




Darth Schneider
Beiträge: 3514

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von Darth Schneider » Mi 05 Jun, 2019 08:49

An Frank
Sehe ich eigentlich genau so, nur..
Potentielle Kunden die nicht viel von der Technik verstehen und sich leicht von coolen Technik Dingen beeinflussen lassen gibt es doch schlussendlich mehr als wir wahrscheinlich denken...
Schau dir doch nur mal all die vielen aufgemotzten, teuren, mit Hunderten Pferdestärken versehenen Autos an die so auf den Strassen in Staus herum stehen...und all die Millionen verkauften, über 1000€ teuren iPhones...
Und wenn du ein Foto von dir postest, wo du mit einer fetten Cinekamera hantierst und posierst, dann denke ich auch instinktiv:
Wau, ich will auch so eine.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




motiongroup
Beiträge: 2979

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von motiongroup » Mi 05 Jun, 2019 11:22

Hahaha, Nvidia Bashing. Made my day.
wo siehst Du das... Fakt ist das der User KEINE Systemupdates machen darf solange NV keine Treiber zu Verfügung stellt.. und nun kommst Du, gerade Du der von NV Bashing schreibt... ich hau mich weg, Dich kann ja keiner mehr ernst nehmen sooorrrry vor allem dann nicht wenn Du eine Seite vorher Janards Geflenne zum Thema NV Treiber verlinkt... merkbefreiter gehts ja wirklich nicht mehr..




Jott
Beiträge: 16301

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von Jott » Mi 05 Jun, 2019 14:01

„Die RED files mußten vorher natürlich noch nach ProRes konvertiert werden.“

Woher nimmst du das? Es wird überall gesagt, dass das eben nicht erfolgt. Aber gerne Link bringen.




Jott
Beiträge: 16301

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von Jott » Mi 05 Jun, 2019 14:40

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 05 Jun, 2019 07:41

An Jott
Aber der Typ der der dann dahinter sitzt arbeitet dann sicher auch nicht für ein paar Erdnüsse, oder, dann wenn es wirklich so ist, sicher nicht besonders motiviert.
Gruss Boris
Du hast es nicht verstanden, glaube ich. Ein 20.000 Euro-Rechner kostet über den Daumen irgendwas zwischen 600 und 800 Euro im Monat, also 30-40 Euro pro Arbeitstag. Und was kostet der Editor pro Stunde? Mehr. Wie viel Zeit muss in Editing gespart werden pro Tag, damit sich die Geschwindigkeit eines 20.000 Euro-Rechners lohnt? Nur wenig. Geht sehr schnell. Kann jeder leicht ausrechnen. Wenn sich’s nicht lohnt, kauft man auch nicht so einen Rechner. Das war‘s schon.




Largo
Beiträge: 154

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von Largo » Mi 05 Jun, 2019 15:27

Jetzt kann wenigstens wirklich keiner mehr behaupten die Macs bringen fürs Geld zu wenig Leistung.
Zum Erscheinungsdatum waren die Macs Preislich immer ganz OK, nur etwas teurer als vergleichbare Win Maschinen, dafür bzgl Design hochwertiger. ABER: Apple hat sehr selten Preissenkungen weiter gegeben, in der WinWelt ist das gängier. So wird das Preisleistungsverhältnis bei Apple je länger das Gerät schon verfügbar ist umso schlechter.
Selbst bei mehrjährigen Prozessoren hat Apple des öftern die Preise nicht angepasst, obschon sich diese teils halbiert haben. (Manche Applefans lobten dieses verhalten ja, es sei super dass die Preise so stabil bleiben)




R S K
Beiträge: 1191

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von R S K » Mi 05 Jun, 2019 16:13

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 05 Jun, 2019 07:55
Da konnte man dann auf FCP und Resolve mit 8k Red files spielen - also fast.

Die RED files mußten vorher natürlich noch nach ProRes konvertiert werden.
Autsch.
Echt doof wenn man völligen Unsinn als Fakt verkaufen will und erwischt wird. 😛

RED hatte NULL, NADA, NIX mit irgendeiner Demo zu tun. Es war alles durch und durch ProRes RAW. Und es hatte mit Sicherheit nichts mit „fast” zu tun. Es wurden drei 8K ProRes RAW Streams, in voller Auflösung, ungerendert etc. in Echtzeit abgespielt.
Upps. Sorry. Dumm gelaufen.

Und du kannst natürlich auch belegen, das das eine 28 Core Maschine war, richtig? Du fischt dir das nicht einfach „irgendwo” raus. Du wünschst dir nicht nur—wie oben—das es so ist, nur um deinen üblichen kleinen Anti-Apple-Mac Kreuzzug künstlich zu untermauern?

Hättest du auch nur halbwegs aufgepasst, würdest du auch wissen, dass das ganze eben NICHT über irgendwelche 28 Kern CPUs gelöst wurde (was schon vom Ansatz her im Kontext von PRraw kompletter Unsinn wäre), sondern via dem „Afterburner”.

Naja. Das nächste mal. 👍🏼

Jott hat geschrieben:
Mi 05 Jun, 2019 14:01
Woher nimmst du das?
Die Stelle willst du glaube ich nicht sehen. 😄


Jott hat geschrieben:
Mi 05 Jun, 2019 14:01
Aber gerne Link bringen.
Don't hold your breath. 😉
Zuletzt geändert von R S K am Do 06 Jun, 2019 11:09, insgesamt 2-mal geändert.




Largo
Beiträge: 154

Re: Apple: Neuer Mac Pro mit max 28 Core Xeon CPU, Afterburner ProRes RAW Beschleunigung ...

Beitrag von Largo » Mi 05 Jun, 2019 16:18

@Jott
So manche grössere und erfolgreiche Postproduktionsbuden sind über solch simplifizierte Rechnungen gestolpert. Viele haben gelernt, dass es doch mehr zu berücksichtigen gibt, und es sich schnell lohnen kann auf den Preis zu achten.

Du gehst zum Beispiel von einer 100% Auslastung aus. Liegt die Unternehmensauslastung bei sagen wir (hohen) 90%, man aber auf 100% Angestellte setzt, bringt einem ab einem gewissen Punkte Mehrleistung nichts. Von einem Arbeitsplatz Investitionsspezialisten wurde mir vorgerechnet, dass man von 20-40% Alltagsersparnis ausgehen kann, bezogen auf den die max Ersparnis. Also wenn du mit einem neuen Rechner im Idealfall 30min am Tag schneller wärst, sind es im Schnitt unter Realbedingungen eher 6 bis 12min Zeiterspranis. Ein guter Stuhl, Tisch und angenehmens Raumklima bringe wohl oftmals mehr Zeitersparnis als Investitionen in neue Workstations.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» DaVinci Resolve 16.1 Final und neues Blackmagic RAW Developer SDK sind da
von klusterdegenerierung - Fr 19:06
» BMPCC (original, 4K, 6K) und ext. Steuerung?
von roki100 - Fr 19:02
» Software zum generieren von Live-Einblendungen, Logos usw via Chroma Key gesucht
von Dieter_Wilke - Fr 18:57
» HDR Anfängerfrage zur "Leuchtkraft"
von wolfgang - Fr 18:49
» Tokina stellt neu designtes Tokina ATX-i 11-16mm F2.8 CF Zoom für APS-C (S35) Kameras (Nikon F und Canon EF) vor
von iasi - Fr 18:29
» Smartphone für Gelegenheitsfilmer
von roki100 - Fr 18:24
» JVC GY DV-500 Output-Spannungsproblem!
von Jott - Fr 16:49
» Font gesucht
von Jörg - Fr 16:39
» Welcher Vorschau-Monitor für UltraStudio?
von Jörg - Fr 16:37
» Imagefilm mit Vorgabe: Verrückt, bescheuert, anders..was hätte ich besser machen können?
von karl-m - Fr 15:01
» Filmscanner für Super und normal 8
von Schleichmichel - Fr 13:03
» Die visuell besten Musikvideos
von calli - Fr 12:07
» Dynamikumfang: Panasonic S1H vs Sony A7 III: V-Log vs S-Log Vollformat Vergleich
von Kamerafreund - Fr 11:08
» Sigma fp -- 4K RAW-Kamera demnächst für 1899 Dollar verfügbar
von roki100 - Fr 10:56
» Skydio 2.0 Drohne: Eine ernsthafte Konkurrenz für DJIs Mavic 2
von Mediamind - Fr 9:46
» Neuer WEEBILL-S Gimbal von ZHIYUN: u.a.mit latenzarmer Videovorschau
von roki100 - Fr 8:09
» How To Install GTA V
von Benutzername - Do 23:33
» Olympus OM-D E-M5 Mark III MFT-Kamera -- jetzt mit Cinema4K-Video
von Beavis27 - Do 23:17
» Obere Clips auf untere Spur strecken?
von klusterdegenerierung - Do 21:43
» Jeden Tag Fenster wo anders!
von klusterdegenerierung - Do 20:56
» Dinge erklärt – Kurzgesagt
von ruessel - Do 18:11
» Gaming Laptop als Schnittrechner?
von rentropmedia - Do 17:32
» Bildprofil Farbraum Konvertierung Sony a7 III Hlg3 vs cine2 oder cine4
von Kamerafreund - Do 17:19
» Der Titelhintergrund ist schwarz...
von Riki1979 - Do 14:48
» Wenn 8K nicht 8K ist
von dienstag_01 - Do 14:25
» Resolve Keyboard welches?
von Huitzilopochtli - Do 14:07
» Die Panasonic S1H in der Praxis: Autofokus, Ergonomie, Akkuleistung, Lüfter und Fazit - Teil 2
von slashCAM - Do 10:51
» PCIe 6.0 bringt 128 GB/s Transfergeschwindigkeit für x16 Slot
von slashCAM - Do 10:27
» Rolling Shutter Werte von Blackmagic, Canon, Fuji, Nikon, Panasonic, Kinefinity und Sony
von Noir - Do 9:38
» Kann man Mehrkanalton in Zweikanalton umwandeln?
von pillepalle - Do 4:07
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von iasi - Mi 22:57
» Umzug mit Corel VS X3 von einem PC zu anderem
von Jasper - Mi 18:23
» Interessantes Konzept für HDR-Sensor aus Deutschland - Self-Reset Pixel Cells
von slashCAM - Mi 14:36
» Kameramann "Eagle Victor"
von DWUA y - Mi 14:15
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mi 12:15
 
neuester Artikel
 
Die Panasonic S1H in der Praxis II

Im zweiten Teil unseres Panasonic S1H Praxistests widmen wir uns unter anderem den Themen Autofokus (und manueller Fokus), Ergonomie, Akkuleistung und natürlich gibt es auch unser Fazit zur Panasonic S1H. Wie gut ist also die Vollformat Panasonic S1H als videoafines 10 Bit Gesamtsystem in der Praxis? weiterlesen>>

Rolling Shutter Werte von Blackmagic, Canon, Fuji, Nikon, Panasonic, Kinefinity und Sony

Wir messen schon länger die Sensor-Auslesezeiten der von uns getesteten Kameras. Nun wollen wir einmal einen ersten kommentierten Überblick wagen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).