srone
Beiträge: 9186

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von srone » Sa 11 Mai, 2019 20:03

Alf_300 hat geschrieben:
Sa 11 Mai, 2019 19:44
... Srone
Codec-technisch, ändert sich in Premiere oder AME schon seit 2016 nichts mehr.

Aber zurück zu CS6
Premiere hat 5 Updates, AME und Encore 3 - die kann man auch nicht mrhr downloaden.
wo liegt dann deren problem?

lg

srone
"x-log is the new raw"




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » Sa 11 Mai, 2019 20:06

Das Problem liegt bei denen die CS6 in Zukunft neu installieren wollen.

Updates und Extra Content - Alles weg (not Found oder 404)
Zuletzt geändert von Alf_300 am Sa 11 Mai, 2019 21:12, insgesamt 1-mal geändert.




srone
Beiträge: 9186

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von srone » Sa 11 Mai, 2019 21:12

sorry du missverstehst es, wo liegt dann das problem von adobe, solch einen schritt zu gehen?

lg

srone
"x-log is the new raw"




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » Sa 11 Mai, 2019 21:15

Adobe hat vermutlich kein Problem
ausser vielleicht dass die Diskussion um das Abo oder die Cloud wieder aufflammt.




srone
Beiträge: 9186

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von srone » Sa 11 Mai, 2019 21:18

Alf_300 hat geschrieben:
Sa 11 Mai, 2019 21:15
Adobe hat vermutlich kein Problem
ausser vielleicht dass die Diskussion um das Abo oder die Cloud wieder aufflammt.
wohl aber, wie hier ja auch, im negativen kontext, ob sie sich damit einen gefallen tuen?

lg

srone
"x-log is the new raw"




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » Sa 11 Mai, 2019 21:24

Hilft leider alles nichts,
die Anderen haben bereits nachgezogern, Internetzwang ist gang und gäbe
ein Win7 Rechner noch dem Anderen geht den Bach runter und in 3-5 Jahren sind alle assimiliert

(Wir sind die Borg, Widerstand ist zwecklos)




Bischofsheimer
Beiträge: 224

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Bischofsheimer » So 12 Mai, 2019 09:05

Was bedeutet eigendlich :CS6 zur unautrorisierten Software für mich als Nutzer der vor Jahren gekauften Software ?

Vg Horst




macaw
Beiträge: 159

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von macaw » So 12 Mai, 2019 09:10

Framerate25 hat geschrieben:
Sa 11 Mai, 2019 19:50
Hm, ich hab keine Ahnung was nun der tiefere Sinn in Adobes Strategieplan wäre, kann nur sagen das ich meine Projekte steht’s nach oben konvertiert habe und lediglich mit der 2017er Version von Ae Schwierigkeiten hatte (3D Renderer).

Sonst aber zufrieden und - toitoitoi - Absturzfrei.

Meine bessere Hälfte ist Freiberufler in Sachen Grafikdesign/Digitalfotografie. Sie arbeitet jeden Tag ~10h mit der Cloud - bisher ohne Probleme oder Animositäten seitens der Kunden. Was mich betrifft, ebenfalls ein unproblematischer Workflow.

Vielleicht auch ne Frage der internen Organisationsstruktur. Who knows....
Ohne dir nahetreten zu wollen, aber vielleicht machst du einfach keine "richtigen" Jobs.

Ich habe vor einer Woche eine Europaweite TV/Online Kampagne für einen Kaffeehersteller abgeschlossen und wir (ich, die Produktionsfirma und die Agentur Jung von Matt) hatten diverse Probleme mit dem Schrott von Adobe. Angefangen von Farb-Inkonsistenzen zwischen Photoshop und After Effects über Gamma Shifting wenn man Prores über AME exportiert etc.

Das größte Desaster habe ich aber erlebt, als ich mit dem "Heimat" Boss Matthias Storath (Hornbach Werbung) an einem TV Spot saß und AFX alte Cache-Files zum rendern nutzte, ich musste permanent den Disk Cache leeren, ca. 100X mal um eine aktuelle Preview zu sehen.




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » So 12 Mai, 2019 09:17

Die Sache wird est interessant wenn Du eine NeuInstallation machst,
denn was ich festgestellt hatwe ist, das Du bei der Aktivierung auf die Cloudseite gelenkt wirst und eben keine Freishaltung kriegst
auch Offline wird die auch keiner helfen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 17838

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von klusterdegenerierung » So 12 Mai, 2019 09:18

Passend zum Thema, ich habe da noch ein Photoshop CS6 update, kann man sowas noch verkaufen und wenn ja was bekommt man dafür, bzw kann es jemand gebrauchen? ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » So 12 Mai, 2019 09:26

... Kluster
Ich hab eine Master Collectinn hier, konnte sie aber Heute nicht Freischalten
sondern bin auf der Cloud Seite gelandet.

Meinst dass mir die einer abkauft ?




klusterdegenerierung
Beiträge: 17838

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von klusterdegenerierung » So 12 Mai, 2019 09:57

Ich denke das es etwas anderes ist, wenn man Photoshop CS5 bzw 5.5 installiert hat und dann mit einer physischen CD und Seriennummer auf CS6 updated, da braucht man theoretisch nicht mal Internet für, wird nur anhand der alten Pfadstruktur und Registry geprüft.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




rabe131
Beiträge: 322

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von rabe131 » So 12 Mai, 2019 10:27

... ist aber ein blöder Zufall, dass du gerade jetzt in den letzten beiden Tagen dein System neu aufgesetzt hast.
Und ich bin heilfroh, dass ich mir vor zwei Monaten einen neuen Rechner zusammengebaut habe. System spiegeln zur Sicherheit.
Alf_300 hat geschrieben:
So 12 Mai, 2019 09:26
... Kluster
Ich hab eine Master Collectinn hier, konnte sie aber Heute nicht Freischalten
sondern bin auf der Cloud Seite gelandet.

Meinst dass mir die einer abkauft ?




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » So 12 Mai, 2019 10:32

...Rabe
Ich hab nix neu aufgesetzt sondern wollts nur genau wissen.
Abgesehen davon hätte ich noch Festplattenimages aus 2013
Zuletzt geändert von Alf_300 am So 12 Mai, 2019 10:39, insgesamt 1-mal geändert.




rabe131
Beiträge: 322

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von rabe131 » So 12 Mai, 2019 10:36

OK. Danke! Ob es sich erneut freischalten lässt, wollte ich auch wissen.
Kann mir allerdings nicht vorstellen, dass das hält. Eine gekaufte Software
(nicht Abo) einfach abzudrehen.




KallePeng
Beiträge: 75

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von KallePeng » So 12 Mai, 2019 15:30

srone hat geschrieben:
Sa 11 Mai, 2019 18:45
https://supportdownloads.adobe.com/deta ... ftpID=6641 das tool bindet sich in photoshop ein, so dass du alle aktuellen raw-fotoformate auch mit älteren versionen von photoshop gelesen bekommst...;-)

lg

srone
Danke, ist mir auch bekannt. Aber lange kein Grund bei Adobe zu bleiben, wenn andere Anbieter auch einen Workflow zur Entwicklung von RAW-Dateien bieten.
PS CS6 kann und hat alles was ich als Fotografierer bislang brauchte.
Premiere CC2018x läuft bei meinen Auftraggebern auf deren Rechnenrn im Vernetzten Betrieb.
Ich konnte mich von Anfang an, mit der Bedienphilosophie von Premiere schneller anfreunden, als seinerzeit mit FCP 7.
Eigentlich hat so gesehen Adobe bislang alles richtig gemacht. Als AVID die Ideen ausgingen und der Support für FCP7 ausgelaufen war haben die eine große Lücke gut geschlossen.
Das beste aus zwei Welten zusammengeklaubt und bei sich mit eingebaut.
ABER:
Als jemand, der es gewohnt ist im JKL-Schnitt O-Töne 'on the fly' schneiden zu können, dem fällt als erstes die Reaktionsträgheit von Premiere auf.
Jeder Versuch in und out Punkte im laufenden Material einzugeben scheitert daran, dass Premiere nicht schnell genug ist. Das nervt gewaltig.
Da merkt man schon, dass Adobe nie eigene Videocodecs entwickelt hat, die gewährleisten, dass das Programm mit Latenzen unter der Framerate reagieren kann.
Wohlgemerkt, die schlauen Entscheider eines nicht näher zu bezeichnenden Senders haben dann festgestellt, dass Premiere weder unter MacOS, noch Windows in Kombination mit AJA noch Blackmagic fehlerfrei, life in eine Sendung zuspielen darf.

Was den rückwirkenden Entzug von Lizenzen betrifft, so gilt meines Erachtens hier in Deutschland immer noch der Bestandsschutz.
Ich habe für die unbefristete Nutzung des Produktes bezahlt.

Und was das freischalten meiner CS6 betrifft, auch ich habe vor ca 4 Wochen meinen alten Rechner von W7 auf W10 upgegradet, keine Probleme mit dem Freischalten meiner Lizenz gehabt.
Anschliessend habe ich nach allen Regeln der Kunst aus der regulären W10pro eine komplett gestrippte, bloatwarefreie Workstation, ohne Firewall, Virenscanner, Werbekacheln, Cortana usw. gemacht.
Anleitungen dafür gibt es zuhauf im Netz, z.B. bei Deskmodder.de
Natürlich ist die Chause jetzt offline ;-)
Aber ich habe ein funktionierendes System, über dass mir kein automatisches Update drüberbügelt und die Wertvoll erarbeiteten Einstellungen erneut zunichte macht.
Updates ziehe ich nur über Zweitrechner, die rel. sicher online gehen dürfen. Und Programme, die nur noch online zwangsupdaten, mir Lizenzen entziehen können, ständig das Neuschreiben der eigenen Settings erfordern, Konfigurationen und Workflows zerschiessen, sind in meinen Augen nicht professionell.
Laß mal einen Windoof Rechner mit Onlinezugang 4 Wochen ungenutzt in der Ecke stehen und versuche dann spontan und sofort und ganz schnell und dringend irgendetwas zu machen...
Updates und Neustart am Rübenberge sage ich da nur.
______________________________________________________________________________________________________________________________
Guter Geschmack ist ganz einfach: "Immer nur das Beste!" (Oscar Wilde)




speven stielberg
Beiträge: 308

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von speven stielberg » So 12 Mai, 2019 15:50

Stimmt, die Updates sind zwar noch gelistet, der Klick geht aber ins Leere ... :-(
Blöd auch, dass ich nur die Updates gesichert habe, die ich ständig brauche - also Indesign, Photoshop und Illustrator.

Hat zufällig jemand die Premiere-Updates gesichert?

Tausche Indesign-, Photoshop- oder Illustrator-Updates gegen Premiere-Updates! :-)




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » So 12 Mai, 2019 15:52

Aber Klar
allerdings nicht zufällig
Zuletzt geändert von Alf_300 am Mo 13 Mai, 2019 09:43, insgesamt 1-mal geändert.




speven stielberg
Beiträge: 308

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von speven stielberg » So 12 Mai, 2019 18:51

cool! Wo? Brauchst Du was aus meinem Angebot?
Oder doch lieber "privat"?




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » So 12 Mai, 2019 20:19

Ich hab mal versucht eine Mail abzusetzen.




Jörg
Beiträge: 8400

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Jörg » So 12 Mai, 2019 22:06

Anschliessend habe ich nach allen Regeln der Kunst aus der regulären W10pro eine komplett gestrippte, bloatwarefreie Workstation, ohne Firewall, Virenscanner, Werbekacheln, Cortana usw. gemacht.
Anleitungen dafür gibt es zuhauf im Netz, z.B. bei Deskmodder.de
Natürlich ist die Chause jetzt offline ;-)
Aber ich habe ein funktionierendes System, über dass mir kein automatisches Update drüberbügelt und die Wertvoll erarbeiteten Einstellungen erneut zunichte macht.
naja das ist doch Standard, zumindest in "Produktionsumgebungen" die nicht jede Woche jammern, dass irgendetwas ruckelt, irgendwelche bösen Mächte ihnen ihre Systeme zusammenschießt.
Hier seit 20 Jahren nie anders gewesen, stabil, Adobe zumindest ohne Abstürze, ( schaft Resolve sicher auch noch ;-) )
Jeder Versuch in und out Punkte im laufenden Material einzugeben scheitert daran, dass Premiere nicht schnell genug ist. Das nervt gewaltig.
erklär mal bitte, wie du vorgehst.




joje
Beiträge: 66

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von joje » Mo 13 Mai, 2019 14:24

Ich habe gerade mit dem Adobe Support telefoniert. Auf meine Frage, wie ich in Zukunft z.B. alte Encore cs6 Projekte bearbeiten und auch das Programm erneut installieren kann, kam sofort der Vorschlag, dass mir ein Downloadlink der CS6 Produktionsuite bereitgestellt wird, der auch in Zukunft funktionieren soll.

Das klingt zwar erstmal gut, aber trauen tue ich der Sache nicht ganz. Hatte sonst noch wer direkten Kontakt mit Abobe?




Jörg
Beiträge: 8400

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Jörg » Mo 13 Mai, 2019 14:34

Hatte sonst noch wer direkten Kontakt mit Abobe?
ohne eine Quelle nennen zu wollen:
es scheint so, als ob überlegt wird, die Aktivierungsserver einzustellen.
Es könnte dann so laufen, wie damals mit der CS2, es gibt für die Nutzer eine dauerhafte serial
ohne Aktivierung.




Framerate25
Beiträge: 1396

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Framerate25 » Mo 13 Mai, 2019 16:53

Jörg hat geschrieben:
Mo 13 Mai, 2019 14:34
es scheint so, als ob überlegt wird, die Aktivierungsserver einzustellen.
Das ging mir auch durch den Kopf, anfangs. Andererseits ist es offensichtlich etwas missglückt kommuniziert worden, wenn per Hotline Ergebnisse zu erzielen sind.
(Und hätte mich auch schwer gewundert, plötzlich langjährige Kunden zwangsenteignen zu wollen...)
Grüßle
FR25 👩‍🎨




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » Mo 13 Mai, 2019 17:32

...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Jörg
Beiträge: 8400

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Jörg » Mo 13 Mai, 2019 18:25

support einstellen und Nutzung quasi verbieten mögen 2 paar Schuhe sein.




Framerate25
Beiträge: 1396

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Framerate25 » Mo 13 Mai, 2019 18:30

Ich hätte dann jetzt bitte gerne ein Sicherheitsupdate für Windows 3.0 oder wenigstens 98.....*Augenrollsmiley*
Grüßle
FR25 👩‍🎨




klusterdegenerierung
Beiträge: 17838

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 13 Mai, 2019 20:14

Ich hätte noch Win3.11 inkl. win 32Bit update und Photoshop 4 . :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




KallePeng
Beiträge: 75

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von KallePeng » Mo 13 Mai, 2019 21:41

Jeder Versuch in und out Punkte im laufenden Material einzugeben scheitert daran, dass Premiere nicht schnell genug ist. Das nervt gewaltig.
erklär mal bitte, wie du vorgehst.
[/quote]

@Jörg
Ganz einfach, so wie bereits beschrieben, über JKL-IO O-Töne im laufenden Material über I und O vom Zuspieler in die Timeline schneiden.
Als AVID Cutter gelingt dass zu 99% bei AVID und mißlingt genausooft bei Premiere, weil die Latenz zu hoch ist.
Also mal für jemanden, der nicht zeitkitisch gegen die Deadline arbeiten muß.
O-Töne werden mit doppelter Abspielgeschwindigkeit gesichtet, bis die Passage gefunden ist. Dann geht man in der Timeline bis kurz vor O-Ton Begin, spielt in Echtzeit nochmal die entscheidende Passage ab und gibt on the fly, ohne das Material zu stoppen die In und Out Punkte.
Das funzt bei P. nicht so wirklich präzise.
______________________________________________________________________________________________________________________________
Guter Geschmack ist ganz einfach: "Immer nur das Beste!" (Oscar Wilde)




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » Mo 13 Mai, 2019 21:41

Ich hab Internet das macht nicht nur Probleme sondern bietet auch Lösungen.
Zuletzt geändert von Alf_300 am Mo 13 Mai, 2019 21:50, insgesamt 1-mal geändert.




srone
Beiträge: 9186

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von srone » Mo 13 Mai, 2019 21:47

Alf_300 hat geschrieben:
Mo 13 Mai, 2019 21:41
Ich hab Internet
ich kannte mal einen indischen kabel-helfer, inder-nett-online...:-)

aber btw alf300, ich habe heute geschaut, mir würde auch das premiere 6.05 update fehlen, falls du sowieso was online hast, würde ich mich sehr freuen wenn du mich auch unter "erledigt" kontaktieren könntest. danke im voraus.

lg

srone
"x-log is the new raw"

Zuletzt geändert von srone am Mo 13 Mai, 2019 22:36, insgesamt 2-mal geändert.




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » Mo 13 Mai, 2019 21:54

Hier gibts zu lesen warum Encore nicht mehr weiteerentwicklt wurde

https://www.videoaktiv.de/forum/threads ... entwickelt




srone
Beiträge: 9186

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von srone » Mo 13 Mai, 2019 22:02

Alf_300 hat geschrieben:
Mo 13 Mai, 2019 21:54
Hier gibts zu leswen warum Encore nicht mehr weiteerentwicklt wurde

https://www.videoaktiv.de/forum/threads ... entwickelt
na, wenns denn stimmen würde, mit den inkompatibiläten, habe hier ein win10 pro 1809 und es ist so einfach wie unter win 7 via dynamic link eine dvd zu erstellen, die menus in photoshop zu bearbeiten etc...

lg

srone
"x-log is the new raw"




Jörg
Beiträge: 8400

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Jörg » Mo 13 Mai, 2019 22:10

Hier gibts zu leswen warum Encore nicht mehr weiteerentwicklt wurde
da steht eigentlich nichts, über die Gründe, warum Encore nicht weiterhin an Bord ist.
Auch sinnfrei darüber heute zu sinnieren, es funktioniert alles so wie damals.
Das neue Medien dazu gekommen sind, ist ein ganz anderer Aspekt.
In diesem uralten Beitrag hat Hans-Jürgen alles gesagt, was dazu zu sagen war.




Jörg
Beiträge: 8400

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Jörg » Mo 13 Mai, 2019 22:14

kallepeng schreibt
Ganz einfach, so wie bereits beschrieben, über JKL-IO O-Töne im laufenden Material
über I und O vom Zuspieler in die Timeline schneiden.
Du wirst sicherlich ganz spezielle Techniken nutzen, um da eine Latenz rein zu bekommen?
Der normale I/O im laufenden track ist hier sowas von latenzfrei...die gewünschten Punkte
sind der hunderstel da, wie ich drücke.
Die einzige, anzunehmende Latenz sitzt hier vor den Tasten ;-))




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von Saint.Manuel - Do 8:23
» Sony FS700 + Shogun Inferno diverse Fragen
von Jott - Do 5:32
» Neuer Wunder-Sensor von Canon?
von dosaris - Mi 23:25
» ZCam - Zlog2 in Resolve (Luts etc)
von micha2305 - Mi 22:28
» Neuer ARRI EF-Mount (LBUS) für Large-Format-und Super-35-Kameras
von iasi - Mi 21:55
» Min Spannung bei NP-F970
von klusterdegenerierung - Mi 21:39
» schlechte Qualität beim Transkodieren mit Adobe Media Encoder
von floii - Mi 21:30
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von AndySeeon - Mi 20:46
» Adobe CC Update: Audio Transkription per KI und neue GPU-Beschleunigung für Premiere Pro
von pixler - Mi 20:17
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
von Jörg - Mi 20:01
» yourcamera.de
von Jott - Mi 19:59
» Intensity Pro 4K - kein Bild
von klusterdegenerierung - Mi 19:54
» Gestohlen - 2x GH5 / drei Objektive / Atomos Ninja V
von MrMeeseeks - Mi 19:47
» Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G1 inkl. Zubehör
von rawk. - Mi 19:33
» DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe
von Cinealta 81 - Mi 18:32
» Spielfilme vor und nach Corona?
von ruessel - Mi 17:23
» Ursa Mini Pro 4.6k EF G1
von rawk. - Mi 17:08
» TATI
von Darth Schneider - Mi 16:31
» A Million Ways to die in the West.
von 7River - Mi 15:37
» Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo
von klusterdegenerierung - Mi 15:09
» RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar
von iasi - Mi 14:39
» Davinci Resolve 4K Multikameraschnitt
von Manuell - Mi 14:25
» Clip im Schnittfenster beim Ziehen überlagern - gleichzeitig auch Tonspur überlagern – klappt nicht
von HubertusausBerlin - Mi 13:52
» gopro hero 9 black
von xk3zk3 - Mi 13:50
» Fujifilm: Firmware Update für X-T3 verbessert u.a. Autofokusperformance und Face Tracking
von xk3zk3 - Mi 13:48
» BIETE ZHIYUN WEEBILL LAB 3 axis Handheld Gimbal Stabilizer
von xk3zk3 - Mi 13:46
» Ursa Mini + Sigma 50-100
von srone - Mi 12:31
» UV-C-Boxer für Geräte-Desinfektion am Set
von ruessel - Mi 9:52
» Sony bestätigt eine FX6 Cinema-Kamera für diesen Herbst
von ruessel - Mi 8:51
» Alternative Remote App für Sony Kameras - Camoodoo
von klusterdegenerierung - Mi 8:33
» Ford Bronco (2021) - Preview
von RUKfilms - Mi 7:30
» Schriftzug von Wand entfernen - aber im RGB Flackerlicht?
von klusterdegenerierung - Mi 0:55
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 0:44
» „Deutschland im Winter“/Uwe Boll/Comeback
von cantsin - Di 23:17
» Sony Memnon Dars.Media: Neuer Marktplatz für Stock Videos
von AndySeeon - Di 20:02
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

Lieferschwierigkeiten bei Nvidia

Nvidias neue RTX30X0 Grafikkarten klingen auf dem Papier sehr gut und sind sogar relativ vernünftig bepreist. Allerdings sind sie auch fast nicht zu bekommen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...