slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von slashCAM » Fr 10 Mai, 2019 13:12


Bisher empfanden es viele Anwender als nützliches Feature, auch ältere Versionen von Adobe Applikationen aus der Creative Cloud sogar parallel installieren zu können. Hie...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich




Jörg
Beiträge: 7443

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Jörg » Fr 10 Mai, 2019 13:30

Es könnte sich also eventuell um Codec-Lizenzen handeln. Mit dieser Vermutung fischen wir zwar im Trüben, jedoch denken wir, dass mit der Bereitstellung an Dritte (engl. Original: "Deployment") vielleicht encodierte Videoclips gemeint sein könnten, ohne dies explizit auszusprechen.
Damit liegt ihr absolut richtig, das ist Fischen in glasklarem Wasser ;-))




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » Fr 10 Mai, 2019 13:31

Ich liebe den Updatezwang ;-)

Adobe hat die Lizenzierung (amtlib ) geändert ;-))

Offline Installer, gibts noch bis 2015.3
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Alf_300 am Fr 10 Mai, 2019 13:53, insgesamt 4-mal geändert.




Jörg
Beiträge: 7443

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Jörg » Fr 10 Mai, 2019 13:36

wer zwingt dich?




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » Fr 10 Mai, 2019 13:37

Alle
Alle sind ganz scharf drauf ihre Telemetry zu plazieren.

Und schrecken dabei nicht zurück, aus allen die noch Encore installiert haben, Schwerverbrecher zu machen.

http://m1-page.mail.adobe.com/nl/jsp/m. ... ytYNLeM%3D

;-((




Rick SSon
Beiträge: 890

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Rick SSon » Fr 10 Mai, 2019 16:04

Habe jetzt gerade erst das problem das ich ein altes after effects projekt nicht mit der aktuellen windows version und neuem ae oeffnen kann. Gluecklicherweise habe ich aber noch windows 7 mit ae 14 auf nem notebook rumliegen. Da gehts. Soviel dazu.




MK
Beiträge: 1352

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von MK » Fr 10 Mai, 2019 16:20

Die Frage ist ob man die alten Versionen dann nur nicht mehr über den Installer installieren kann, oder ob einem auch bei einer manuellen Installation die Freischaltung verweigert wird.




pixler
Beiträge: 540

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von pixler » Fr 10 Mai, 2019 16:21

Oh Gott!

Derzeit bin ich daran etwa 400 AE Projekte aus den Jahren 1998 bis 2007 in HD und 4K neu zu Mastern...
Die Projekte müssen zuerst nach CS5 dann nach CC17 konvertiert werden um sie schlussendlich in CC18 bearbeiten zu können - dies wird in Zukunft nicht mehr möglich sein. KEIN ZUGRIFF MEHR AUF ALTE PROJEKTE !!!!!!!

Wer in 2019 eine Arbeit macht und diese nicht kontinuierlich konvertiert kann die Arbeiten also in 4-5 Jahren gar nicht mehr öffnen.

WOW !

Habe ich was komplett falsch verstanden oder ist das wirklich wahr ?




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » Fr 10 Mai, 2019 19:22

Ohne Lizense-Refresh läuft CC noch 180 Tage




hexeric
Beiträge: 48

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von hexeric » Fr 10 Mai, 2019 19:47

damit ist encore also nun auch tot. bleibt nur noch das teure scenarist übrig (win only)




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » Fr 10 Mai, 2019 19:52

In einem anderen Blog steht CS6 ist ausgenommen (weil es mit Seriernnummer aktiviert wird)

obs stimmt ?

Alternativ sind die CC Versionen ohne Validation sofern sie bereits installiert und freigeschaltet sind.




srone
Beiträge: 7892

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von srone » Fr 10 Mai, 2019 20:00

zum glück habe ich noch die cs6 und genau da halt gemacht...;-)

wenns schnell gehen soll, tuts die cs6 immer noch...

und seit der 15 von resolve, werde ich langsam warm damit, die farbkorrektur ist halt schon ein traum..:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




hexeric
Beiträge: 48

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von hexeric » Fr 10 Mai, 2019 20:53

aber cs6 lässt sich ja nicht mehr runterladen – man muss also die installer haben. das ist ja quasi tot-sein.




srone
Beiträge: 7892

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von srone » Fr 10 Mai, 2019 21:30

tja, scheint ja sehr old scool zu sein, einmal gekaufte software varianten, als installer zu archivieren...;-)

doch manchmal hilfts:-)

früher gabs da sogar auch mal medien dazu...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Jörg
Beiträge: 7443

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Jörg » Fr 10 Mai, 2019 21:44

doch manchmal hilfts:-)
ich wurde ja immer belächelt, wenn ich offlineinstall angepriesen habe ;-))




srone
Beiträge: 7892

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von srone » Fr 10 Mai, 2019 21:55

Jörg hat geschrieben:
Fr 10 Mai, 2019 21:44
doch manchmal hilfts:-)
ich wurde ja immer belächelt, wenn ich offlineinstall angepriesen habe ;-))
bestimmt nicht von mir...;-))

lg

srone
"x-log is the new raw"




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » Fr 10 Mai, 2019 22:17

...Srone
Adobe macht Nägel mit Köpfen und hat CS6 zur unautrorisierten Software erklärt




srone
Beiträge: 7892

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von srone » Fr 10 Mai, 2019 22:29

Alf_300 hat geschrieben:
Fr 10 Mai, 2019 22:17
...Srone
Adobe macht Nägel mit Köpfen und hat CS6 zur unautrorisierten Software erklärt
dann wirds wohl zeit, eine klage anzustrengen, da läuft gerade mächtig was schief, hat man mir nicht lizensierte codecs verkauft, das wäre ja dann betrug oder versucht ein leider überholtes software unternehmen mittels fragwürdiger juristischer formulierungen sich weiterhin über wasser zu halten? wir werden es erleben...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




KallePeng
Beiträge: 58

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von KallePeng » Sa 11 Mai, 2019 00:38

Ich habe mich über Adobe mit der Einführung des Abomodells und der rigorosen Abschaffung der Permalizenzen so geärgert, dass seit CS6 Adobe von mir keinen Cent mehr gesehen hat.
Bislang habe ich noch Kamera Raw Codecs für meine Nikon D600. Sollte ich mir jedoch demnächst eine Kamera zulegen, für die es keine Kamera Raw Codecs für CS6 geben wird, dann bin ich bei Affinity. 56.-€ kein Abo. Laut einer befreundeten Grafikdesignerin der defacto Standard bei mittelständischen Pro's.
So sieht es für Adobe aus.
Beim Videoschnitt in ich bislang noch bei AVID, weil Premiere nicht Broadcastfähig ist. Ruckler und Bildaussetzer bei der Realtimewiedergabe, bis heute.
Und auch hier warte ich lieber noch die Entwicklung bei Resolve 16 Final ab.
Aber auch da dann kein Abo für die Studio-Lizenz. Bzw. Linux, da kann man dann auch gleich die ganze Bloatware von Apple und Windows über Bord werfen :-P
Als freier Cutter, der regelmäßig für einen öffentlich rechtlichen Sender arbeitet, dessen Entscheider sich von Adobe haben einlullen lassen, bin ich mal gespannt, was der Sender macht, wenn der Support für W7pro ausläuft.
Wir gehen großartigen Zeiten entgegen LOL.
Premiere im Broadcast ist de Facto zeitaufwendiger im Schnitt, in der Administration Personalaufwendiger und unter dem Strich teurer in der Hardware um wirklich Broadcasttauglich zu sein.
Regal, wenn der Sender möchte, dass ich auf Premiere schneide, nicken, lächeln, scheisse denken und die Kohle nehmen.
In dem Sinne: Ich kann es kaum erwarten, dass Adobe die Luft ausgeht.
______________________________________________________________________________________________________________________________
Guter Geschmack ist ganz einfach: "Immer nur das Beste!" (Oscar Wilde)




srone
Beiträge: 7892

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von srone » Sa 11 Mai, 2019 00:51

KallePeng hat geschrieben:
Sa 11 Mai, 2019 00:38
Ich habe mich über Adobe mit der Einführung des Abomodells und der rigorosen Abschaffung der Permalizenzen so geärgert, dass seit CS6 Adobe von mir keinen Cent mehr gesehen hat.
Bislang habe ich noch Kamera Raw Codecs für meine Nikon D600. Sollte ich mir jedoch demnächst eine Kamera zulegen, für die es keine Kamera Raw Codecs für CS6 geben wird, dann bin ich bei Affinity. 56.-€ kein Abo. Laut einer befreundeten Grafikdesignerin der defacto Standard bei mittelständischen Pro's.
So sieht es für Adobe aus.
Beim Videoschnitt in ich bislang noch bei AVID, weil Premiere nicht Broadcastfähig ist. Ruckler und Bildaussetzer bei der Realtimewiedergabe, bis heute.
Und auch hier warte ich lieber noch die Entwicklung bei Resolve 16 Final ab.
Aber auch da dann kein Abo für die Studio-Lizenz. Bzw. Linux, da kann man dann auch gleich die ganze Bloatware von Apple und Windows über Bord werfen :-P
Als freier Cutter, der regelmäßig für einen öffentlich rechtlichen Sender arbeitet, dessen Entscheider sich von Adobe haben einlullen lassen, bin ich mal gespannt, was der Sender macht, wenn der Support für W7pro ausläuft.
Wir gehen großartigen Zeiten entgegen LOL.
Premiere im Broadcast ist de Facto zeitaufwendiger im Schnitt, in der Administration Personalaufwendiger und unter dem Strich teurer in der Hardware um wirklich Broadcasttauglich zu sein.
Regal, wenn der Sender möchte, dass ich auf Premiere schneide, nicken, lächeln, scheisse denken und die Kohle nehmen.
In dem Sinne: Ich kann es kaum erwarten, dass Adobe die Luft ausgeht.
na ganz so eng, würde ich es nicht sehen, aber resolve studio für 300€ füllt da schon eine lücke, die extrem bezahlbar ist und eigentlich "alles" mitbringt, was man so braucht, ich werde zwar nicht auf meine tiffen 4.0 dfx plugins verzichten wollen, aber das ist mein problem... trotzdem auf dauer billiger wie adobe cloud...

lg

srone
"x-log is the new raw"




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » Sa 11 Mai, 2019 02:16

SLASHCAM sollte eine Umfrage starten, wer betroffen ist,




TonBild
Beiträge: 1924

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von TonBild » Sa 11 Mai, 2019 08:02

Also, wenn Encore weg fällt, wie soll ich dann meine DVD und Blu-ray produzieren?




pH0u57
Beiträge: 108

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von pH0u57 » Sa 11 Mai, 2019 08:53

So ein Scheiß, ey..

Ich ärgere mich nur noch maßlos über Adobe. Seit Monaten bringen die große Updates, in denen kleine Bugs nicht gefixt werden. Die letzten 2 Updates haben die Software bei mir fast unnutzbar gemacht, davor lief eigentlich immer alles super. "Mal eben" ein paar Titel für nen Kunden in fünf sub-5-Minuten Clips ändern: 4 Crashes. After Effects beenden: Crash.

Sobald ich eine gute, günstige Möglichkeit gefunden habe EPS öffnen zu können, eine Alternative zu Photoshop habe, irgendwie alle meine Plug-Ins mitnehmen oder günstig neu kaufen kann und mal Zeit habe mir Fusion als AE Alternative angucken zu können, steige ich auf Resolve um. Dafür habe ich ja sogar ne Studio-Lizenz rumfliegen.
(Viele "wenn"s. Da merkt man erst mal, wie abhängig man mittlerweile ist.)

Gibts eigentlich auch gute Pre-Set- / Tutorial-Seiten für Nicht-Adobe-Software?

Nur halt ärgerlich, wenn ich mal für nen Kunden an ein altes Projekt muss.
Kann man für 60€ direkt den Scheiß wieder einen Monat abonnieren.
Zuletzt geändert von pH0u57 am Sa 11 Mai, 2019 08:55, insgesamt 1-mal geändert.




Bischofsheimer
Beiträge: 213

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Bischofsheimer » Sa 11 Mai, 2019 08:54

Ich bin uralter Adobe Premiere Amateur Nutzer. Habe alle Produkte von Adobe ( DV Now 5.5 -6.0 bis Cs 5,5 und als letzte Version vor dem ABO , CS 6.0 . Gekauft bei verschiedenen , die letzten bei Weskamp& Partner.
Als Amateur , der nur Urlaub , Hobby und Reisefilme usw. macht , ist mir das Abo zu teuer.

Auf meinem Schnittrechner , der nicht am Netz hängt ,läuft Win 7.Als C: auf einer SSD.
Ich traue mich nicht dies Win 7 auf Win 10 upzudaten , aus Platzgründen der 250 GB der SSD.
Z Zt. läuft mein 10 Jahre alter PC mit Win 7 und Premiere CS6 noch gut.

Frage
Sollte ich mir mal ein anderen PC leisten, mit mehr Power, Könnte ich da mein gekauftes mit den " Software- Lizenzz- Zertifikat und dem Registrierungsschlüssel , den ich auch habe ,auf dem neuen PC installieren ??
VG Horst




klusterdegenerierung
Beiträge: 14277

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 11 Mai, 2019 09:18

Da lobe ich doch den Resolve USB Dongle, einstecken und los gehts, und wenn ich mal an einem anderen oder fremden Rechner arbeiten möchte, einstecken und los gehts.

Adobe wird mir immer unsymphatischer, ich denke ich werde bald von full CC zu 9€ Photoshop wechseln. Ich werd das Gefühl nicht los, das Adobe seit langem an dem Ast sägt, auf dem sie sitzen!

Hingegen pflanzt BMD immer mehr Bäume. :-) (klar einfach gesagt mit nur einem Programm ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




speven stielberg
Beiträge: 305

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von speven stielberg » Sa 11 Mai, 2019 10:04

Bischofsheimer hat geschrieben:
Sa 11 Mai, 2019 08:54
Ich bin uralter Adobe Premiere Amateur Nutzer. Habe alle Produkte von Adobe ( DV Now 5.5 -6.0 bis Cs 5,5 und als letzte Version vor dem ABO , CS 6.0 . Gekauft bei verschiedenen , die letzten bei Weskamp& Partner.
Als Amateur , der nur Urlaub , Hobby und Reisefilme usw. macht , ist mir das Abo zu teuer.

Auf meinem Schnittrechner , der nicht am Netz hängt ,läuft Win 7.Als C: auf einer SSD.
Ich traue mich nicht dies Win 7 auf Win 10 upzudaten , aus Platzgründen der 250 GB der SSD.
Z Zt. läuft mein 10 Jahre alter PC mit Win 7 und Premiere CS6 noch gut.

Frage
Sollte ich mir mal ein anderen PC leisten, mit mehr Power, Könnte ich da mein gekauftes mit den " Software- Lizenzz- Zertifikat und dem Registrierungsschlüssel , den ich auch habe ,auf dem neuen PC installieren ??
VG Horst
Bruder im Geiste! :-)

Auch ich hänge an meiner CS6-Suite und auch für mich war - seit das vor Jahren mit den Erpressungstrojaneren losging und immer schlimmer wurde - klar: alle meine Arbeitsrechner gehen nicht mehr ans Netz!

Ich hab das ganze CS6-Gedöns kürzlich auf einem brandneu zusammengebastelten Rechner (https://www.heise.de/ct/artikel/Der-opt ... 36869.html) unter WIN10 installiert. Problemlos. Auch die Aktivierung klappte problemlos. Nach meinem Rechtsverständnis kann Adobe die Aktivierung von CS6 nie(!) unterbinden, denn immerhin haben die Menschen ja mal Tausende von Euro dafür bezahlt.




Jörg
Beiträge: 7443

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Jörg » Sa 11 Mai, 2019 10:08

Frage
Sollte ich mir mal ein anderen PC leisten, mit mehr Power, Könnte ich da mein gekauftes mit den " Software- Lizenzz- Zertifikat und dem Registrierungsschlüssel , den ich auch habe ,auf dem neuen PC installieren ??
ohne jede (mir bekannte) Einschränkung.
Willst du ganz sicher gehen, lass dir ein dualbootsystem bauen, auf dem WIN 7 mit
deinen Altversionen läuft.
Alternativ: lege eine Virtuelle Maschine deines jetzigen win 7 an, die läuft dann ( vermutlich) mit einigen Einschränkungen auch auf dem neuen Rechner.
Ich habe noch Uraltversionen VOR der Proära auf ner VM, läuft annähernd problemlos.
EDIT speven schreibts schon...




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » Sa 11 Mai, 2019 10:16

Die neuen Recner (Prozessoren) unterstützen Win7 nicht mehr
Treiber für win 7 werden auch nicht mehr angeboten
und MS möchte X86 loswerden
Verlassen kann man sich praktisch auf nix mehr.




Bischofsheimer
Beiträge: 213

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Bischofsheimer » Sa 11 Mai, 2019 13:12

Hallo ihr lieben die meine Fragen beantworten, mir wie TomST mal vor vielen Jahren geholfen haben, auch dir Jörg und Speven
geantwortet haben. !!
Ja ich habe mein Laptop und ein einfachen PC, für E.. und Banking auf Win 10 upgedatet.
Mit dem Win 7 Schnittrechner komme ich iM. noch gut aus. Aber man weis ja nie . Es freut und beruhigt mich das die CS 6 dann auf evtl. neuen Rechner laufen würde.

Resolve hat mir ein Freund , der für das ZDF als Cutter tätig ist , auch schon empfohlen.
Frage : Was kostet dies und wie kommt man an den Resolve Dongle.

Auch das Agument, das speven mit der damals bezahlten Software anspricht , denke ich ist richtig.
In der Kosequenz würde es auf andere Waren bedeuten, ein vor 6 Jahren gekauftes Auto würde vom Produzent( VW-Opel usw.) nicht mehr gemehmigt zur Nutzung und dürfte vom damaligen Käufer nicht mehr gefahren werden.




Syndikat
Beiträge: 432

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Syndikat » Sa 11 Mai, 2019 14:38

Auch ich nutze nur noch die gekaufte CS6 und werde mittelfristig parallel eine andere Software nutzen, etwa Resolve, um up-to-date zu bleiben. Dabei arbeite ich gar nicht als Hobbyfilmer, sondern professionell, aber nur nebenberuflich. Die montlichen Kosten sind durchaus ein Ärgernis - früher habe ich immer eine Version übersprungen - aber nicht das Haupttargument. Es ist die Abhängigkeit in die man sich begibt und nun sieht man mal wieder wohin das führen kann.
Ich habe auf einem alten XP Rechner noch diverse Software aus früheren Zeiten, etwa von Corel, installiert, mit der ich alte Projekte öffnen kann. Hätte es da auch Abo-Zwang gegeben müsste ich immer noch zahlen oder meine Werke kreativen Schaffens wären verloren. Software die man nur selten nutzt will man nicht permanent bezahlen.

Es ist sehr bedauerlich da ich gerne mit Adobe arbeite. Dabei fände ich das Abo als Alternative gar nicht schlecht, für ein einzelnes Projekt oder wenn man mal vorübergehend mehr Lizenzen benötigt.

@ speven stielberg: Ich denke das Problem betrifft nur CS6 Lizenzen, die im Rahmen des Abos installiert wurden. Bei CS6 hatte man ja noch die Wahl. Gekaufte Versionen sollten nach meiner Auffassung davon nicht betroffen sein. Das wäre Enteignung.




MK
Beiträge: 1352

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von MK » Sa 11 Mai, 2019 17:24

Folgende Mail habe ich erhalten, anzumerken wäre aber dass ich Photoshop 16.1 (das ist CC 2015) hier schon lange nicht mehr nutze... scheinen also Seitens Adobe auch noch alte Daten zu sein. Die älteste PS Version die ich einsetze ist die 32 Bit Version von CC 2017 (Version 18.x) weil ich ein Plugin habe wo nur mit 32 Bit läuft und für 64 nicht verfügbar ist und ich bisher keine Zeit hatte zu prüfen ob es mit der letzten 32 Bit Version von CC 2018 auch noch läuft... außerdem noch Media Encoder 2017 wegen Quicktime.


Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir möchten, dass Sie jederzeit optimalen Nutzen aus Ihren Adobe-Applikationen ziehen können. Beispielsweise durch neue Funktionen und Werkzeuge, die durch Anwender angeregt wurden, oder auch mit Patches zur Behebung kritischer Fehler und Sicherheits-Updates. Wir empfehlen Ihnen daher, stets die neuesten Versionen der Creative Cloud-Applikationen zu nutzen.

Bitte beachten Sie, dass bestimmte ältere Versionen der Creative Cloud-Applikationen kürzlich eingestellt wurden. Gemäß Ihrer Lizenzvereinbarung mit Adobe ist die Nutzung der betreffenden Produktversionen nicht länger von Ihrer Lizenz gedeckt. Laut unseren Unterlagen verwenden Sie die folgende(n) Version(en) dieser Applikation(en):

PHOTOSHOP:16.1

Eine weitere Nutzung dieser älteren Version(en) kann eine Rechtsverletzung darstellen und Ansprüche Dritter zur Folge haben.

Bitte führen Sie daher wie nachfolgend beschrieben ein Upgrade auf die neuesten Versionen durch, um weiterhin alle Vorteile von Creative Cloud nutzen zu können.

Nächste Schritte:
•Über den Creative Cloud-Client können Sie die aktuellen Versionen der oben genannten Applikationen auf Ihren Rechner herunterladen und installieren.
•Falls Sie den Creative Cloud-Client (Creative Cloud Desktop-Applikation) noch nicht installiert haben, können Sie ihn hier herunterladen.
•Informationen zur Nutzung des Clients finden Sie unter diesem Link.
•Sie können die gewünschten Applikationen auch hier von der Adobe-Website herunterladen. Dazu müssen Sie sich mit Ihrer Adobe ID anmelden.

Falls Sie Probleme oder Fragen zum Aktualisieren ihrer Creative Cloud-Applikationen haben, können Sie sich an das Supportteam von Adobe wenden. Die Kontaktdaten finden Sie hier. Wir möchten uns für die Unannehmlichkeiten entschuldigen und bedanken uns im Voraus für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Adobe-Team




srone
Beiträge: 7892

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von srone » Sa 11 Mai, 2019 18:15

an all die, welche aktuell mit der cc unterwegs sind, was hat sich den codec-technisch von der vorletzten zur letzten version verändert?

lg

srone
"x-log is the new raw"




srone
Beiträge: 7892

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von srone » Sa 11 Mai, 2019 18:45

KallePeng hat geschrieben:
Sa 11 Mai, 2019 00:38
Ich habe mich über Adobe mit der Einführung des Abomodells und der rigorosen Abschaffung der Permalizenzen so geärgert, dass seit CS6 Adobe von mir keinen Cent mehr gesehen hat.
Bislang habe ich noch Kamera Raw Codecs für meine Nikon D600. Sollte ich mir jedoch demnächst eine Kamera zulegen, für die es keine Kamera Raw Codecs für CS6 geben wird, dann bin ich bei Affinity. 56.-€ kein Abo. Laut einer befreundeten Grafikdesignerin der defacto Standard bei mittelständischen Pro's.
So sieht es für Adobe aus.
Beim Videoschnitt in ich bislang noch bei AVID, weil Premiere nicht Broadcastfähig ist. Ruckler und Bildaussetzer bei der Realtimewiedergabe, bis heute.
Und auch hier warte ich lieber noch die Entwicklung bei Resolve 16 Final ab.
Aber auch da dann kein Abo für die Studio-Lizenz. Bzw. Linux, da kann man dann auch gleich die ganze Bloatware von Apple und Windows über Bord werfen :-P
Als freier Cutter, der regelmäßig für einen öffentlich rechtlichen Sender arbeitet, dessen Entscheider sich von Adobe haben einlullen lassen, bin ich mal gespannt, was der Sender macht, wenn der Support für W7pro ausläuft.
Wir gehen großartigen Zeiten entgegen LOL.
Premiere im Broadcast ist de Facto zeitaufwendiger im Schnitt, in der Administration Personalaufwendiger und unter dem Strich teurer in der Hardware um wirklich Broadcasttauglich zu sein.
Regal, wenn der Sender möchte, dass ich auf Premiere schneide, nicken, lächeln, scheisse denken und die Kohle nehmen.
In dem Sinne: Ich kann es kaum erwarten, dass Adobe die Luft ausgeht.
https://supportdownloads.adobe.com/deta ... ftpID=6641 das tool bindet sich in photoshop ein, so dass du alle aktuellen raw-fotoformate auch mit älteren versionen von photoshop gelesen bekommst...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Alf_300 » Sa 11 Mai, 2019 19:44

... Srone
Codec-technisch, ändert sich in Premiere oder AME schon seit 2016 nichts mehr.

Aber zurück zu CS6
Premiere hat 5 Updates, AME 3 und Encore 2 - die kann man auch nicht mrhr downloaden.
Zuletzt geändert von Alf_300 am Sa 11 Mai, 2019 20:06, insgesamt 3-mal geändert.




Framerate25
Beiträge: 1057

Re: Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich

Beitrag von Framerate25 » Sa 11 Mai, 2019 19:50

Hm, ich hab keine Ahnung was nun der tiefere Sinn in Adobes Strategieplan wäre, kann nur sagen das ich meine Projekte steht’s nach oben konvertiert habe und lediglich mit der 2017er Version von Ae Schwierigkeiten hatte (3D Renderer).

Sonst aber zufrieden und - toitoitoi - Absturzfrei.

Meine bessere Hälfte ist Freiberufler in Sachen Grafikdesign/Digitalfotografie. Sie arbeitet jeden Tag ~10h mit der Cloud - bisher ohne Probleme oder Animositäten seitens der Kunden. Was mich betrifft, ebenfalls ein unproblematischer Workflow.

Vielleicht auch ne Frage der internen Organisationsstruktur. Who knows....
Building better Worlds




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Würde ein Curved-Monitor das Videobild verzerren?
von aus Buchstaben - Fr 20:52
» SuperKarpata Trophy 2019 im TV
von Frank B. - Fr 20:29
» Lehrreiche Geschichtsstunde zur Beschleunigung von After Effects
von Frank Glencairn - Fr 20:02
» SKYWATCH - Hollywoodreifer SciFi-Kurzfilm mit Blender und Kickstarter
von -paleface- - Fr 19:55
» Avid Nutzung mit NAS-System möglich?
von sternenberg - Fr 19:53
» Suche Tutorials zur visuellen Anzeige von Tonmischungen
von Auf Achse - Fr 18:51
» Was hält so ein Messing-Gewinde aus? Oder „wie bescheuert sind wir...?“
von aus Buchstaben - Fr 18:48
» Aputure 528KIT-WWS Flächenleuchten-Set mit 2x AL-528W und 1x AL-528S
von srone - Fr 18:23
» David Leitch filmt „epische“ Schneeballschlacht mit iPhone 11 Pro - inkl. Making of
von ZacFilm - Fr 17:29
» Selten so verwirrt gewesen!
von klusterdegenerierung - Fr 17:07
» BorisFX Sapphire 2020: bessere Performance, OCIO-Support und neuer FreeLens Effekt
von slashCAM - Fr 16:12
» WD Blue vs WD RED?
von aus Buchstaben - Fr 15:13
» Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount
von MrMeeseeks - Fr 14:41
» Videodateien schneiden/verbinden - komprimiert jedes Bearbeitungsprogramm so stark?
von fabchannel - Fr 11:09
» Export zu scharf
von -paleface- - Fr 11:05
» Nikon 10 Bit N-Log 3D LUT für Nikon Z6 u. Z7 zum freien Download da - ProRes RAW kostenpflichtig
von funkytown - Fr 10:51
» Sigma fp in der Praxis: Pocket Cinema in Vollformat? 12 Bit 4K-RAW (extern), Hauttöne, Ergonomie, uvm.
von mash_gh4 - Fr 7:09
» Blackmagic Pocket Camera 4K/6K Update - u.a. höhere FPS, 8x Display-Vergrößerung
von aus Buchstaben - Fr 0:25
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Fr 0:21
» Test: Blackmagic Design Intensity Pro 4K - laut, aber fair?
von prime - Do 21:17
» ZCam - 4K60fps und 6K30fps ZRaw
von roki100 - Do 20:54
» Imagefilm stellt sich der Meute!
von Jörg - Do 19:30
» Nikon Z6 Firmware Update verfügbar
von Mediamind - Do 18:08
» ARD Lindengeldsackgasse
von dienstag_01 - Do 18:03
» No Time To Die - offizieller Trailer
von rgbKosmetiker - Do 17:47
» Objektiv reinigen... Was benutzt ihr?
von rgbKosmetiker - Do 17:45
» **BIETE** MacBook Pro 15"
von ksingle - Do 17:26
» Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019
von carstenkurz - Do 16:10
» Martin Scorceses „The Irishman“ ab heute auf Netflix. Hier Tutorialclip mit DOP Rodrigo Prieto
von cantsin - Do 14:47
» slashCHECK - Günstige SATA-SSDs an der Sigma fp
von ksingle - Do 14:15
» 8Kp30, 4Kp120 und 720p960 - Qualcomm verrät Features der Top-Smartphones 2020
von slashCAM - Do 13:13
» BuildingBridges
von karma8a - Do 12:36
» iMac 5k für HDMI out von Atomos Ninja?
von carstenkurz - Mi 23:29
» Potato Jet spielt mit Arri Alexa: cooool
von roki100 - Mi 22:55
» Sony FDR-Ax700 falsche Entscheidung??
von Jott - Mi 21:11
 
neuester Artikel
 
SATA-SSDs an der Sigma fp

Nachdem die Sigma fp ja "nur" die Samsung T5 als externe SSDs für die RAW-Aufzeichnung zertifiziert hat wollten wir wissen, ob man mit etwas Basteln nicht auch günstigere SSDs andocken kann. weiterlesen>>

DeckLink 4K Extreme 12G

Was kann eine Videoschnittkarte wie die DeckLink 4K Extreme 12G, was eine Grafikkarte nicht kann? Wir haben einmal versucht genau hinzusehen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).