slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von slashCAM » Do 09 Mai, 2019 09:51


Am nächsten Samstag, dem 11.Mai eröffnet in München der deutschlandweit erste Kinosaal, der mit Dolby Cinema ausgestattet ist. Der 300 Sitzplätze umfassende Saal 1 des Ma...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland




Valentino
Beiträge: 4810

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von Valentino » Do 09 Mai, 2019 18:28

Leider mal wieder nur ein mittelgroßer Kinosaal mit 2:1 Leinwand. Warum hier Dolby alles für das perfekte Bild und Ton Erlebnis tut, dabei aber ernsthaft sich gegen das Scope-Format entscheidet, bleibt ein großes Rätsel.
Werden die Filme in Scope dann eigentlich beschnitten oder wird die Leinwand auf 1:2,39 gechasht?

Dazu noch eine etwas verwirrende Angabe, das zwei 6P Projektoren zum Einsatz kommen. Habe solche 6P Projektoren bis jetzt nur auf Fachmessen gesehen, aber haben die nicht schon zwei Objektive mit jeweils den 3 unteren und den 3 oberen RGB Lichtspektren. Lichtquelle sind dabei die entsprechende 6xLaser (deswegen 6P), die Bildwandler sind hingegen die gängigen DLPs.
Benötigt wird diese Aufteilung für das DolbyVision-S3D Projektionsverfahren, das btw auch bei einigen digitalen IMAX Doppelprojektionen, aber eben ohne 6P, zum Einsatz kommt.
Auch wenn die Bildwandler+Optik in zwei Gehäusen/Projektoren verbaut werden, warum dann bitteschön für beide jeweils 6 Lichtquellen, für die S-3D Projektion benötigt man ja nur jeweils 3 Spektren pro Projektionskopf.

Hat da jemand genauere Informationen?




kling
Beiträge: 354

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von kling » Fr 10 Mai, 2019 01:21

Manchmal ist man fassungslos: Soviele eigentlich sinnfreie technische (Fehl-)Entwicklungen auf, pardon, in einem Raum. Aber gimmick-anfällige Testbild-Gucker werden's wohl geil finden - und den Mehrpreis aufs Ticket gerne bezahlen...




carstenkurz
Beiträge: 5065

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von carstenkurz » Fr 10 Mai, 2019 03:11

Christies Dolby Vision Projektoren benutzen kaskadierte LichtEngines für HDR. Jeder Projektor ist für sich ein 3P Laser, nur zusammen bilden sie ein 6P System. Duales 6P wäre natürlich theoretisch auch möglich, kollidiert aber mit dem 3D Betrieb.
Der 2.0:1 Kompromiss ist halt das was er ist - ein Kompromiss, ggfs. von der Saalgeometrie unterstützt. Gekascht wird da nix, wozu, ist doch HDR...
Ist aber in allen Dolby Cinemas so.

Was dabei rauskommt, sollte man sich vielleicht besser selbst ansehen, immerhin gegenwärtig das beste projizierte Bild und ATMOS, selbst im Vergleich zu den anspruchvollsten Heimkinos. Und mit Sicherheit gegenwärtig das beste 3D, falls einem daran liegt.
Zumindest einmal sollte es einem das Geld wert sein, danach weiss man mehr. Vielleicht warten, bis mal wieder ein entsprechender Film in 2.0:1 raus kommt, aber bei dem Schwarzwert, und wenn ohnehin weder Kaschierung noch Vorhang vorhanden ist, kann man da auch 2.39:1 gucken ohne weinen zu müssen.
and now for something completely different...




Eiko
Beiträge: 5

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von Eiko » Fr 10 Mai, 2019 12:07

Könnt ihr bitte erklären, wie ihr auf ein Verhältnis von 2:1 kommt?

In der Meldung steht 15,7 × 6,6 Meter Leinwand, was ... kurz mal den Rechner gezückt ... 2,38 :1 entspräche.
2048:858 ist 2,3869...

VG
Eiko




Valentino
Beiträge: 4810

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von Valentino » Fr 10 Mai, 2019 13:40

@Eiko
Stimmt bei dem Format ist es eher Scope, was mich aber dann schon sehr verwundert, da bei DolbyCinemas immer 2:1 der Standard sein sollte. Der Hintergrund war glaube ich der, das die Projektoren nur über fixe Optiken verfügen. Zoom Objektive bei einer Doppelprojektion sind für das S-3D Aligemnt die Hölle.
Weil das Seitenverhältnis der DLPs/Bildwandler bei ca. 2:1 liegt, hat man bei Flat leichte Ränder an den Seiten und bei Scope halt Oben und Unten.
Dieser Bereich kann bei Scope S-3D Filmen aber auch noch als weitere Projektionsfläche dienen und so z. B. Schneeflocken oder andere Objekte den üblichen Bildrahmen verlassen bzw. überschreiten.
Am Ende ist es halt ein Kompromiss, der bei einigen Kinos/Installationen auch außerhalb von Dolby leider Standard ist. Gründe hierfür sind meist wirtschaftlicher Natur.
Durch die kleinere Projektionsfläche bei 2:1 kann man zu schwächeren Lichtkolben greifen, die dazu günstiger und eben auch langlebiger sind. Dazu sind Festbrennweiten etwas günstiger in der Anschaffung und weniger fehleranfällig, da nur noch der Fokus mechanisch ist. Solche Säle vermeiden dazu auch meist noch einen Vorhang, da dieser ja auch mal ausfallen könnte.
Der Kinobetreiber hat hier meist mehr Angst 300 Gäste wegen technischer Probleme entschädigen zu müssen, anstatt mal echtes Kinofeeling aufkommen zu lassen.
Am Ende ist man damit gar nicht mehr so weit vom Heimkino entfernt.

Vielleicht ließt hier der eine oder andere Münchner mit und ergattert dies nächsten Tage ein Ticket.




Paralkar
Beiträge: 1708

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von Paralkar » Fr 10 Mai, 2019 14:17

Werd sicherlich mal hinschauen, würde mir Endgame da anschauen, wenn ich nicht grad in Berlin ein Film drehen würde, naja wird schon nochmal sowas bildgewaltiges kommen für den Saal.

Das Kino allgemein is halt ansich für n komisches Publikum, sehr laut und nervig
DIT/ digital Colorist/ Photographer




carstenkurz
Beiträge: 5065

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von carstenkurz » Fr 10 Mai, 2019 14:54

Die Dolby Cinema Projektoren haben Zooms wie fast alle anderen DCI Projektoren.

Das ist etablierte Technik von Christie ('Duo') mit elektronischer Konvergenz für die Doppelprojektion. Nur die HDR Lightengine ist speziell.
and now for something completely different...




Valentino
Beiträge: 4810

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von Valentino » Fr 10 Mai, 2019 15:30

Ah ok bei den Standard 4K Christie habe ich schon die abenteuerlichsten Geschichten bei den Zooms erlebt. Der Servo zu Zoom-Steuerung hatte an dem System meist so viel Schlupf, das man alle Tage den Fokus neu einstellen musste.




der Tilo
Beiträge: 3

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von der Tilo » Do 22 Sep, 2022 14:16

Bevor ich extra nach München fahre, wie ist denn der Eindruck, war da jetzt schon mal jemand?
In Hamburg soll(te?) ja dieses Jahr ein zweites Dolby Cinema- Kino eröffnet werden.




Darth Schneider
Beiträge: 12887

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von Darth Schneider » Do 22 Sep, 2022 15:28

Und was macht das für ein massgeblicher Unterschied für den Zuschauer ?
Echt jetzt, wozu denn ?
Nächstes Jahr kommt dann Dolby Cinema, 8K, dann, ein Jahr später,
Dolby 3D Evolution. Dann
folgt das erste „Dolby Holodeck“ natürlich in Los Angeles..
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Do 22 Sep, 2022 15:36, insgesamt 1-mal geändert.




der Tilo
Beiträge: 3

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von der Tilo » Do 22 Sep, 2022 15:35

https://de.wikipedia.org/wiki/Dolby_Cinema
Das klingt für mich nach einem gewaltigen Unterschied gegenüber dem bisherigen Kinobild.




Darth Schneider
Beiträge: 12887

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von Darth Schneider » Do 22 Sep, 2022 15:40

Hmmm, es liest sich zumindest mal so.
Auf der anderen Seite, es gibt heute schon zig sehr tolle Kinos…

Würde mich aber schon sehr reizen das mal am besten gleich mit einem neuen Star Wars Film zu probieren…

@SlashCAM
Komm jetzt SlashCAM !

Wir gehen gleich alle zusammen, mieten dann wenn es soweit ist, das halbe Kino, (und ein günstiges Hotel) jeder bezahlt, für sich selber (und selbstverständlich, was davon auch nur für SlashCAM).
Ich wäre sofort mit dabei ?…;)))
Gruss Boris




SamSuffy
Beiträge: 151

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von SamSuffy » Do 22 Sep, 2022 16:51

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 22 Sep, 2022 15:40
Wir gehen gleich alle zusammen, mieten dann wenn es soweit ist, das halbe Kino, (und ein günstiges Hotel) jeder bezahlt, für sich selber (und selbstverständlich, was davon auch nur für SlashCAM).
Ich wäre sofort mit dabei ?…;)))
Ok, das ist nun tatsächlich eine der besten Ideen die ich hier in der letzten Zeit gelesen habe.
Eine Art Community Treffen.

Ein paar Film-Nerds in einem der technisch best ausgestatteten Kinos der Welt liefert bestimmt schon einige nette Diskusionen,
aber eigentlich brauch ich dann da auch keinen Film mehr, reicht mir dann schon wenn ich Zeitzeuge der Show roki x darth sein kann ;)




Cinemator
Beiträge: 745

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von Cinemator » Do 22 Sep, 2022 18:49

der Tilo hat geschrieben:
Do 22 Sep, 2022 14:16
Bevor ich extra nach München fahre, wie ist denn der Eindruck, war da jetzt schon mal jemand?
In Hamburg soll(te?) ja dieses Jahr ein zweites Dolby Cinema- Kino eröffnet werden.
In Hamburg soll das "Kinopolis" zum Jahresende kommen. Im Überseequartier, Hafencity. 10 Säle mit 2.3k Plätzen. Ein super Saal davon Dolby Atmos Cinema. War heute zufällig in der Nähe, noch große Baustelle. Ob´s fertig wird, weiß vielleicht der Klabautermann...
Er: Was ist mit dir? Sie: Nichts, was du ändern könntest. (Casablanca)




TomStg
Beiträge: 2889

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von TomStg » Do 22 Sep, 2022 20:16

Das Maß der Kino-Dinge dürfte in Deutschland und Europa allerdings dies sein:
https://imax.traumpalast.de/




iasi
Beiträge: 20433

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von iasi » Sa 24 Sep, 2022 18:15

TomStg hat geschrieben:
Do 22 Sep, 2022 20:16
Das Maß der Kino-Dinge dürfte in Deutschland und Europa allerdings dies sein:
https://imax.traumpalast.de/




Valentino
Beiträge: 4810

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von Valentino » Di 15 Nov, 2022 23:10

TomStg hat geschrieben:
Do 22 Sep, 2022 20:16
Das Maß der Kino-Dinge dürfte in Deutschland und Europa allerdings dies sein:
https://imax.traumpalast.de/
Nein eher das Gegenteil die Große Leinwand im LIMAX-Format macht leider kein Spaß. Alleine schon der viel zu geringe Abstand der Sitzreihen zur Leinwand zwingt einen fast in die letzte Reihe und ich sitze in normalen Sälen gerne in der Mitte/Mitte. Im Londoner BFI IMAX ist das deutlich besser gelöst, da die Reihen steiler und auch noch mal deutlich weiter weg von der Leinwand sind.
Zur Bildqualität: Der Kontrast kommt nicht annähernd an Dolby oder andere HDR-Systeme ran. Das Schwarz ist einfach immer noch leicht milchig und der Ton leider "nur" auf 7.1 Niveau. Atoms ist dagegen ein echter Mehrgewinn. Habe leider nicht die Filme vergleichen können, aber Bullet Train hat weder richtig "gerumpelt" noch hat man große Soundeffekte gehabt. Schlechter ist nur das IMAX in Karlsruhe, da hat das Soundarray richtige Lücken und weder die Bässe noch die Höhen werden ganz ausgereizt.
Leider war das zu echten 70mm IMAX Zeiten bis auf den Ton deutlich besser. Habe Matrix2 im BFI und einige weitere Filme im IMAX in Berlin gesehen und da war gerade beim Kontrast 70mm King. Mit dem Umbau erst auf 2x2K und jetzt 2x4K wurde daraus leider Li-MAX.




andieymi
Beiträge: 1124

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von andieymi » Mi 16 Nov, 2022 13:14

Ich sehe keinerlei Vorteile für IMAX in der Projektion. LIMAX guter Begriff, weil heute betrifft IMAX allein Leinwandgröße.

IMAX heute ist in den seltensten Fällen 70mm (Ausnahmen bestätigen die Regel) und es läuft nirgendwo mehr als ein 4K DCP. "Das größere Format" kriegst Du heute mit jeder nativen 3:2-Fullframe-Kamera (Monstro/Millenium DXL, Venice, Alexa 65 & LF & Mini LF sind alle IMAX zertifiziert.)

Da hat Dolby tatsächlich Vorteile, die über "hat auch 4K DCP" aus etwas größerem Sensor hinausgehen.




iasi
Beiträge: 20433

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von iasi » Mi 16 Nov, 2022 17:20

Die Laserprojektion macht den großen Unterschied:
Da bekommt man auch immer die maximale Lichtleistung.




Valentino
Beiträge: 4810

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von Valentino » Di 22 Nov, 2022 22:01

iasi hat geschrieben:
Mi 16 Nov, 2022 17:20
Die Laserprojektion macht den großen Unterschied:
Da bekommt man auch immer die maximale Lichtleistung.
Nein Laser ist nicht das Allheilmittel, da gehört noch eine vernünftige Leinwand (bitte ohne Silber) und so wenige Lichtquellen wie möglich dazu.
Je nach Saalgröße ist HDR auch mit normalen Hochleistungs LEDs möglich.




iasi
Beiträge: 20433

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von iasi » Di 22 Nov, 2022 22:27

Valentino hat geschrieben:
Di 22 Nov, 2022 22:01
iasi hat geschrieben:
Mi 16 Nov, 2022 17:20
Die Laserprojektion macht den großen Unterschied:
Da bekommt man auch immer die maximale Lichtleistung.
Nein Laser ist nicht das Allheilmittel, da gehört noch eine vernünftige Leinwand (bitte ohne Silber) und so wenige Lichtquellen wie möglich dazu.
Je nach Saalgröße ist HDR auch mit normalen Hochleistungs LEDs möglich.
Wim Wenders sieht es jedenfalls gut begründet so:

The nature of the laser light has a certain condition. If you ever notice a cinema has laser projectors, go and see the movie there.

https://lwlies.com/interviews/wim-wende ... -the-film/




markusG
Beiträge: 2961

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von markusG » Di 22 Nov, 2022 23:06

Cinemator hat geschrieben:
Do 22 Sep, 2022 18:49
In Hamburg soll das "Kinopolis" zum Jahresende kommen. Im Überseequartier, Hafencity. 10 Säle mit 2.3k Plätzen. Ein super Saal davon Dolby Atmos Cinema. War heute zufällig in der Nähe, noch große Baustelle. Ob´s fertig wird, weiß vielleicht der Klabautermann...
Kommt wohl erst 2024...

https://www.abendblatt.de/wirtschaft/ar ... ation.html




carstenkurz
Beiträge: 5065

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von carstenkurz » Mi 23 Nov, 2022 03:20

iasi hat geschrieben:
Di 22 Nov, 2022 22:27

Wim Wenders sieht es jedenfalls gut begründet so:

The nature of the laser light has a certain condition. If you ever notice a cinema has laser projectors, go and see the movie there.
Wim Wenders hat in diesem Fall leider keine Ahnung von der Materie. Im Interview bezieht er sich im Grunde auch nur auf eine häufig zu dunkle 3D Projektion bei seinem Film 'Pina'. Zu der Zeit als Pina in den Kinos lief gab es zweifellos oft zu dunkles 3D, aber noch gar keine Laserprojektoren. Gegenwärtig werden in vielen Sälen Deutschlands Laserprojektoren installiert, die ein ausgesprochen grottiges Bild projizieren. Interessiert aber niemanden, weil der Steuerzahler es bezahlt, und das Buzzword 'Laser' offenbar auch nach 60 Jahren immer noch blendet. Im Übrigen lassen sich Laserprojektoren in der Lichtleistung natürlich genauso drosseln wie Xenon-Projektoren. Wer dunkles 3D will, kriegt das also auch mit Laserprojektoren hin.
and now for something completely different...




iasi
Beiträge: 20433

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von iasi » Mi 23 Nov, 2022 08:52

carstenkurz hat geschrieben:
Mi 23 Nov, 2022 03:20
iasi hat geschrieben:
Di 22 Nov, 2022 22:27

Wim Wenders sieht es jedenfalls gut begründet so:

The nature of the laser light has a certain condition. If you ever notice a cinema has laser projectors, go and see the movie there.
Wim Wenders hat in diesem Fall leider keine Ahnung von der Materie. Im Interview bezieht er sich im Grunde auch nur auf eine häufig zu dunkle 3D Projektion bei seinem Film 'Pina'. Zu der Zeit als Pina in den Kinos lief gab es zweifellos oft zu dunkles 3D, aber noch gar keine Laserprojektoren. Gegenwärtig werden in vielen Sälen Deutschlands Laserprojektoren installiert, die ein ausgesprochen grottiges Bild projizieren. Interessiert aber niemanden, weil der Steuerzahler es bezahlt, und das Buzzword 'Laser' offenbar auch nach 60 Jahren immer noch blendet. Im Übrigen lassen sich Laserprojektoren in der Lichtleistung natürlich genauso drosseln wie Xenon-Projektoren. Wer dunkles 3D will, kriegt das also auch mit Laserprojektoren hin.
Ist das so?

Da steht ja nun Behauptung gegen Behauptung.

Kodak rührte einst die Werbetrommel für den eigenen Projektor mit diesen Punkten:
+ hoher Lichtstrom
+ immens großer Farbraum, der weit über den DCI-Spezifikationen liegt
+ im Vergleich zu Xenonlampen geringerer Energieverbrauch
+ kein Einbruch der Lichtleistung, wie er bei Xenonlicht schon nach kurzer Betriebszeit üblich ist

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 99359.html




Jott
Beiträge: 20632

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von Jott » Mi 23 Nov, 2022 12:45

Der Link ist ja noch älter als dein geliebter Camera-Shootout.




Darth Schneider
Beiträge: 12887

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von Darth Schneider » Mi 23 Nov, 2022 12:53

Fun Fact:
Habt ihr gewusst, Pina Bausch hatte Schuhgröße 47, wirklich blöd so als junge Tänzerinn ?;)
Wahrscheinlich hat sie nicht zuletzt darum gleich selber angefangen zu choreografieren und ziemlich schnell ihre eigene Truppe gegründet.;))
Genial war sie allemal..
Sie hat das Tanztheater revolutioniert und sogar ins Kino gebracht….

Zu vergleichen höchstens noch mit dem mehr modernen Mr Gaga.
Ebenfalls ein Genie. Es gibt auch einen Kinofilm von ihm.
Auch sehr empfehlenswert.

Für mich persönlich der mit Abstand beste zeitgenössische Choreograf.

Fun Fact 2:
Nathalie Portman hat bei ihm auch Tanz Training genossen…D

Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mi 23 Nov, 2022 13:21, insgesamt 2-mal geändert.




iasi
Beiträge: 20433

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von iasi » Mi 23 Nov, 2022 13:12

Jott hat geschrieben:
Mi 23 Nov, 2022 12:45
Der Link ist ja noch älter als dein geliebter Camera-Shootout.
Aha - Fakten haben deiner Meinung nach also ein Verfallsdatum.




Jott
Beiträge: 20632

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von Jott » Mi 23 Nov, 2022 18:31

Bei Technik schon.

Abgesehen davon geht‘s bei dem Urzeit-Link von heise um einen Prototypen plus Marketing-BlaBla von Kodak. Keine Fakten. Nichts Reales in Kinos.

Zeit für den Projektor-Shootout 2023! :-)




iasi
Beiträge: 20433

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von iasi » Mi 23 Nov, 2022 18:35

Jott hat geschrieben:
Mi 23 Nov, 2022 18:31
Bei Technik schon.
Wie?
Werden Laser irgendwie langsamer?




Axel
Beiträge: 15337

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von Axel » Mi 23 Nov, 2022 18:51

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 23 Nov, 2022 12:53
Habt ihr gewusst, Pina Bausch hatte Schuhgröße 47, wirklich blöd so als junge Tänzerinn ?;)
Kann ich mir schlecht vorstellen. Mir selbst kommen mit Größe 43 meine Füße nicht klein vor. Aber 47? Da muss ich an die Betreiberin der Schüler-Teestube denken, eine Seele von Frau, die den Spitznamen "Mutter Ey" wohl verdient hätte, die wir aber gemeinerweise "Bigfoot" nannten. Und ihre Füße Flächenbrandlöscher.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




carstenkurz
Beiträge: 5065

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von carstenkurz » Fr 25 Nov, 2022 01:16

iasi hat geschrieben:
Mi 23 Nov, 2022 08:52


Ist das so?

Da steht ja nun Behauptung gegen Behauptung.

Nö. Der Kodak Projektor ist nie in Produktion gegangen und hat demzufolge auch nie eine Leinwand in einem Kino erhellt. Die Patente hat die später insolvente Kodak irgendwann an IMAX lizensiert. Projektoren wurden daraus dann erst 2015.
and now for something completely different...




iasi
Beiträge: 20433

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von iasi » Fr 25 Nov, 2022 11:59

carstenkurz hat geschrieben:
Fr 25 Nov, 2022 01:16
iasi hat geschrieben:
Mi 23 Nov, 2022 08:52


Ist das so?

Da steht ja nun Behauptung gegen Behauptung.

Nö. Der Kodak Projektor ist nie in Produktion gegangen und hat demzufolge auch nie eine Leinwand in einem Kino erhellt. Die Patente hat die später insolvente Kodak irgendwann an IMAX lizensiert. Projektoren wurden daraus dann erst 2015.
Und was hat dies mit den generellen Eigenschaften und Vorteilen von Laserprojektion zu tun?

Der Kodak Projektor hat diese schließlich schon damals demonstriert.




carstenkurz
Beiträge: 5065

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von carstenkurz » Sa 26 Nov, 2022 02:59

Die üblichen iasi Ausflüchte aus einer seiner üblichen versemmelten Behauptungen. Dabei hättest Du einfach nur die Schuld bei Wenders belassen können.

Laserprojektoren gab es schon lange vor dem von Kodak. Hier ging es aber um Beschwerden von Wenders über zu dunkles 3D bei PINA, und dass Laserprojektoren erstens 3D grundsätzlich heller wiedergeben und zweitens ein grundsätzlich besseres Bild liefern. Was aber nunmal Quatsch ist, wie reichlich furchtbare Installationen von Laserprojektoren allein in Deutschland belegen. Muss man nur hingehen, kann jeder sehen, wie Scheisse das ist. Laserlicht hat in der Tat spezielle Eigenschaften. Einige davon sind allerdings eher nachteilig für eine hochwertige Projektion und müssen aufwendig (=teuer) beseitigt werden, was sich nicht jeder Hersteller bzw. nicht jedes Kino leistet.
Einige davon kollidieren unglücklicherweise ausgerechnet mit üblichen 3D Verfahren. Hell, aber furchtbar. Aus nicht jedem sogenannten Laserprojekt kommt überhaupt Laserlicht raus. Einfaches Fazit: Auch ein Wenders kann sich irren. Was man bedenken sollte, bevor man ihm nachplappert.
and now for something completely different...




iasi
Beiträge: 20433

Re: Erster Kinosaal mit Dolby Cinema eröffnet in Deutschland

Beitrag von iasi » Sa 26 Nov, 2022 09:44

carstenkurz hat geschrieben:
Sa 26 Nov, 2022 02:59
Die üblichen iasi Ausflüchte aus einer seiner üblichen versemmelten Behauptungen. Dabei hättest Du einfach nur die Schuld bei Wenders belassen können.

Laserprojektoren gab es schon lange vor dem von Kodak. Hier ging es aber um Beschwerden von Wenders über zu dunkles 3D bei PINA, und dass Laserprojektoren erstens 3D grundsätzlich heller wiedergeben und zweitens ein grundsätzlich besseres Bild liefern. Was aber nunmal Quatsch ist, wie reichlich furchtbare Installationen von Laserprojektoren allein in Deutschland belegen. Muss man nur hingehen, kann jeder sehen, wie Scheisse das ist. Laserlicht hat in der Tat spezielle Eigenschaften. Einige davon sind allerdings eher nachteilig für eine hochwertige Projektion und müssen aufwendig (=teuer) beseitigt werden, was sich nicht jeder Hersteller bzw. nicht jedes Kino leistet.
Einige davon kollidieren unglücklicherweise ausgerechnet mit üblichen 3D Verfahren. Hell, aber furchtbar. Aus nicht jedem sogenannten Laserprojekt kommt überhaupt Laserlicht raus. Einfaches Fazit: Auch ein Wenders kann sich irren. Was man bedenken sollte, bevor man ihm nachplappert.
Und wieder mal eine "aber was ich sage, muss stimmen"-Behauptung ohne Begründung und Belege.
Stattdessen: Ein versierter Filmemacher wie Wenders? Der weiß weniger als unser carstenkurz!
Ein Hersteller und sein Gerät? Veraltet!

Nein - man soll gefälligst unserem carstenkurz glauben, der uns schließlich sagt, was Sache ist.

Tja. Bleibt nur die Frage: Warum sollen wir carstenkurz und nicht doch Kodak und Wenders glauben, die uns immerhin auch Begründungen und Beispiele liefern?! ;)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Warum immernoch nur 192Kbit?
von cantsin - Mo 22:08
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von klusterdegenerierung - Mo 21:46
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 20:51
» Topaz Video Enhance AI bei digitalisierten Video8-Aufnahmen
von klusterdegenerierung - Mo 20:06
» Canon EOS R5 C im Praxistest - die beste Foto-Video-DSLM? 8K 50p RAW, Hauttöne, LOG/LUT uvm.
von AndySeeon - Mo 20:06
» Nvidia RTX 4080/90 Preissenkung, Konkurrent AMD RX 7900 XT(X) startet in Kürze
von Blackbox - Mo 20:01
» Verkauf nach Todesfall
von DAF - Mo 19:43
» Analog Aufnahme mit Pinnacle DV500 DVD
von andihonda - Mo 19:07
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von Maikrofon - Mo 17:49
» Weiteres RED Patent im Zusammenhang mit komprimiertem RAW
von Mantas - Mo 17:36
» Neu gewählt: Die 100 besten Filme der Welt - mit neuer Überraschungs-Nummer 1
von 7River - Mo 17:25
» Sony Mocopi: Günstiges Motioncapturing via Smartphone für ca. 360,- Dollar
von -paleface- - Mo 16:48
» Video8/Hi8 digitalisieren - Welchen dieser Camcorder benutzen?
von Jott - Mo 16:15
» Klasse Smallrig V-Mount Akkus
von klusterdegenerierung - Mo 14:43
» Einhand Gimbal Z Achse DJI oder ähnliches
von JonasLa - Mo 13:00
» Manfrotto Nitrotech N8 Kameraschwenkkopf
von JonasLa - Mo 12:57
» Bildschirmvergrößerung/Fokushilfe A7s III
von Axel - Mo 12:40
» Foto- vs. Filmobjektive.
von Gore - Mo 12:19
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mo 10:48
» Sorbische Musikvideos
von Darth Schneider - Mo 8:32
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Serien nicht Filme
von Map die Karte - Mo 5:25
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Games
von Map die Karte - Mo 5:18
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Mo 5:17
» Heavy Metal meets Midjourney: Musikvideo aus 10.000 KI-generierten Bildern
von markusG - So 22:37
» Blackmagic DaVinci Resolve für iPad Pro: Ultramobiler Videoschnitt mit Farbkorrektur
von Bilderspiele - So 22:02
» Something big is coming!
von klusterdegenerierung - So 17:19
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von j.t.jefferson - So 16:38
» Wo bekomme ich Adobe Patches?
von klusterdegenerierung - So 16:19
» Green Beret by Stephen Hillenberg
von jogol - So 16:05
» DJI Mini 3: Neue Einsteiger-Drohne im Anflug
von klusterdegenerierung - So 14:42
» The Witcher: Blood Origin — Declan De Barra/Lauren Schmidt
von Map die Karte - So 8:19
» Nvidia RTX 6000 mit 48 GB Speicher und 8 Pin Stromanschluss kostet 7349 Dollar
von iasi - Sa 23:41
» Rode Wirelesss Go II - die beste 2-Kanal-Funkstrecke für Indies inkl. Pro-Funktionen?
von BomboClaat - Sa 18:04
» Alles Cine? Sony FX30 Sensor Test - Rolling Shutter und 4K-Debayering
von j.t.jefferson - Sa 15:37
» AVCHD-Videos schneiden. Welches Muxer-Ausgabeformat?
von Jott - Sa 13:59
 
neuester Artikel
 
Neues RAW Patent von RED

RED wurde ein weiteres Patent im Zusammenhang mit komprimiertem RAW erteilt. Womit die Firma wohl weitere Lizenzeinnahmequellen in neuen Geräteklassen erschließen will... weiterlesen>>

Test: Resolve auf dem iPad

Wir haben soeben unseren Beta-Zugang zu Blackmagic Designs DaVinci Resolve for iPad erhalten und wollen hier einen ersten Überblick sowie unsere ersten Eindrücke vom "ultramobilen" Tablet-Videoschnitt und Farbkorrektur-Workflow schildern. Zum Einsatz kam neben der (bemerkenswert stabilen) Betaversion von DaVinci Resolve 18 for iPad Apples aktuelles iPad Pro 12.9" (6. Generation) WiFi Cellular inkl. 1 TB SSD sowie der aktuell Apple Pencil (2. Generation). weiterlesen>>