slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Rayzr MC 400 Max: Mobiles lichtstarkes Multi Color RGBWW Soft LED Panel

Beitrag von slashCAM » Di 30 Apr, 2019 12:54


Das Rayzr MC 400 Max ist das neueste und mit 400W leistungsstärkste Modell aus Rayzrs Serie von kompakten Multi Color RGBWWW Soft LED Panels. Das mit 6 kg für seine Größe...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Rayzr MC 400 Max: Mobiles lichtstarkes Multi Color RGBWW Soft LED Panel




iasi
Beiträge: 12990

Re: Rayzr MC 400 Max: Mobiles lichtstarkes Multi Color RGBWW Soft LED Panel

Beitrag von iasi » Do 02 Mai, 2019 07:17

Das klingt alles sehr gut - hört sich aber doch auch sehr nach einem Werbetext bzw. einer Pressemitteilung an.

Source Matching ist eine feine Sache.
Enter the x/y coordinates you measured and the MC series will be an exact match bringing consistency to your lighting.
Das bedeutet dann aber eben doch, dass man´s manuell machen muss.

Wie lange halten dann wohl die 2 V-Mounts?

Übrigens:
Alle reden immer davon, dass Codec und Kamera unbedeutend seien, da es vor allem auf die Ausleuchtung ankommt.
Warum gibt es dann eigentlich nur die Kamera- und Codec-Vergleiche, aber keinen Vergleich von Lichtquellen wie LED Panels?




freezer
Beiträge: 1586

Re: Rayzr MC 400 Max: Mobiles lichtstarkes Multi Color RGBWW Soft LED Panel

Beitrag von freezer » Do 02 Mai, 2019 10:23

iasi hat geschrieben:
Do 02 Mai, 2019 07:17
Das klingt alles sehr gut - hört sich aber doch auch sehr nach einem Werbetext bzw. einer Pressemitteilung an.

Source Matching ist eine feine Sache.
Enter the x/y coordinates you measured and the MC series will be an exact match bringing consistency to your lighting.
Das bedeutet dann aber eben doch, dass man´s manuell machen muss.

Wie lange halten dann wohl die 2 V-Mounts?

Übrigens:
Alle reden immer davon, dass Codec und Kamera unbedeutend seien, da es vor allem auf die Ausleuchtung ankommt.
Warum gibt es dann eigentlich nur die Kamera- und Codec-Vergleiche, aber keinen Vergleich von Lichtquellen wie LED Panels?
Es gibt eh Vergleiche von LED Lichtquellen. ZB auf Newsshooter. Auch auf YouTube.
Hast Dich also nicht sonderlich angestrengt in Deiner Recherche.

Und wie lange die zwei V-Mounts halten, kannst Dir ja wohl hoffentlich ausrechnen, ist ja nicht schwer. Mit 2x 200Wh/14,4V/>12,5A kommst unter Volllast im besten Fall auf 1 Stunde.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1043

Re: Rayzr MC 400 Max: Mobiles lichtstarkes Multi Color RGBWW Soft LED Panel

Beitrag von rob » Do 02 Mai, 2019 11:00

Hallo,

bei 400 Watt Panels in der Kategorie von Gemini 2x1, Skypanel S60 oder hier das Rayzr MC 400 Max sind Akku-Lösungen sicherlich "nice to have" oder wenn`s nicht anders geht - aber für gewöhnlich dürften die am Netz hängen ...

Viele Grüße

Rob/
slashCAM




freezer
Beiträge: 1586

Re: Rayzr MC 400 Max: Mobiles lichtstarkes Multi Color RGBWW Soft LED Panel

Beitrag von freezer » Do 02 Mai, 2019 11:53

@ Rob
Ich habe zwei Rayzr 7 Daylight 300 mit der dazugehörigen Akkulösung (30V 295Wh). Klappt super und der Akku hält unter Volllast eine Dreiviertelstunde durch. Spitze um im Freien weit weg von Steckdosen bei Interviews eine Aufhellung zu bekommen.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1043

Re: Rayzr MC 400 Max: Mobiles lichtstarkes Multi Color RGBWW Soft LED Panel

Beitrag von rob » Do 02 Mai, 2019 12:02

Hi Robert,

ja, macht absolut Sinn, wenn kein Netz zur Verfügung steht.

Viele Hersteller oder teilweise auch Händler bieten bei Leuchten mit entsprechend hohen Energieanforderungen optional Akku-Lösungen an. Zumindest kenn ich das von Litepanels, Rayzr und ARRI so ...

Viele Grüße

Rob/
slashCAM




anamorphic
Beiträge: 74

Re: Rayzr MC 400 Max: Mobiles lichtstarkes Multi Color RGBWW Soft LED Panel

Beitrag von anamorphic » Do 02 Mai, 2019 12:10

freezer hat geschrieben:
Do 02 Mai, 2019 11:53
@ Rob
Ich habe zwei Rayzr 7 Daylight 300 mit der dazugehörigen Akkulösung (30V 295Wh). Klappt super und der Akku hält unter Volllast eine Dreiviertelstunde durch. Spitze um im Freien weit weg von Steckdosen bei Interviews eine Aufhellung zu bekommen.
Was hast du denn für Akkus im Einsatz? Habe auch eine Rayzr 300 und betreibe sie netzunabhängig mit dem hier:

https://www.xtpower.de/XTPowerr-XT-750W ... 0V-500Watt




freezer
Beiträge: 1586

Re: Rayzr MC 400 Max: Mobiles lichtstarkes Multi Color RGBWW Soft LED Panel

Beitrag von freezer » Do 02 Mai, 2019 12:19

anamorphic hat geschrieben:
Do 02 Mai, 2019 12:10
freezer hat geschrieben:
Do 02 Mai, 2019 11:53
@ Rob
Ich habe zwei Rayzr 7 Daylight 300 mit der dazugehörigen Akkulösung (30V 295Wh). Klappt super und der Akku hält unter Volllast eine Dreiviertelstunde durch. Spitze um im Freien weit weg von Steckdosen bei Interviews eine Aufhellung zu bekommen.
Was hast du denn für Akkus im Einsatz? Habe auch eine Rayzr 300 und betreibe sie netzunabhängig mit dem hier:

https://www.xtpower.de/XTPowerr-XT-750W ... 0V-500Watt
Die hier:
https://www.rayzrlight.com/product-page ... ry-plate-1
Gibt es erst seit kurzem. Sehr praktisch, weil alles direkt in der Tasche des Rayzr Platz hat.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




iasi
Beiträge: 12990

Re: Rayzr MC 400 Max: Mobiles lichtstarkes Multi Color RGBWW Soft LED Panel

Beitrag von iasi » Do 02 Mai, 2019 12:20

freezer hat geschrieben:
Do 02 Mai, 2019 10:23
iasi hat geschrieben:
Do 02 Mai, 2019 07:17

Alle reden immer davon, dass Codec und Kamera unbedeutend seien, da es vor allem auf die Ausleuchtung ankommt.
Warum gibt es dann eigentlich nur die Kamera- und Codec-Vergleiche, aber keinen Vergleich von Lichtquellen wie LED Panels?
Es gibt eh Vergleiche von LED Lichtquellen. ZB auf Newsshooter. Auch auf YouTube.
Hast Dich also nicht sonderlich angestrengt in Deiner Recherche.

Was haben denn meine Recherchen mit der genannten Widersprüchlichkeit zu tun?

Kamera- und Codec-Tests gibt es noch weit mehr im Netz - dennoch wird hier im Forum ellenlang darüber diskutiert.
Am Ende dieser Diskussionen heißt es dann immer: Es kommt nicht auf die Kamera oder den Codec an - was zählt sei die Lichtsetzung.
Warum sind dann aber Beleuchtungsmittel hier im Forum kaum ein Thema?




freezer
Beiträge: 1586

Re: Rayzr MC 400 Max: Mobiles lichtstarkes Multi Color RGBWW Soft LED Panel

Beitrag von freezer » Do 02 Mai, 2019 12:39

iasi hat geschrieben:
Do 02 Mai, 2019 12:20
freezer hat geschrieben:
Do 02 Mai, 2019 10:23


Es gibt eh Vergleiche von LED Lichtquellen. ZB auf Newsshooter. Auch auf YouTube.
Hast Dich also nicht sonderlich angestrengt in Deiner Recherche.

Was haben denn meine Recherchen mit der genannten Widersprüchlichkeit zu tun?

Kamera- und Codec-Tests gibt es noch weit mehr im Netz - dennoch wird hier im Forum ellenlang darüber diskutiert.
Am Ende dieser Diskussionen heißt es dann immer: Es kommt nicht auf die Kamera oder den Codec an - was zählt sei die Lichtsetzung.
Warum sind dann aber Beleuchtungsmittel hier im Forum kaum ein Thema?
Sind doch eh ein Thema. Ist noch nicht lange her, da gab es einen ellenlangen Thread zum Thema kostengünstige Beleuchtung.
Und für etliche Privatanwender hier dürften hochwertige Lichtquellen kein so großes Thema sein, wenn sie schon über die Speichermedienpreise der PCC4k jammern, während Profis sich meist das passende Licht beim Verleih holen. Ich bin vermutlich einer der wenigen hier mit einem größeren Arsenal an hochwertigen LEDs von Rayzr und Dedo, sowie etlichen Kinoflos, Sunbounce-Großreflektoren und jeder Menge Grip. Aber ganz große HMI-Einheiten muss ich auch bei einem größeren Verleih holen, weil das zuviel Geld zum Herumliegen lassen ist.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




iasi
Beiträge: 12990

Re: Rayzr MC 400 Max: Mobiles lichtstarkes Multi Color RGBWW Soft LED Panel

Beitrag von iasi » Do 02 Mai, 2019 22:00

Nun ist´s aber doch nicht so, dass man nur mit den ultrateuren Lampen Licht machen kann.

Wie eben auch bei den Kameras gibt´s Geräte für 1000€ und 50000€.

Ein Chinaball macht durchaus auch ein weiches Grundlicht.

Den ellenlangen Thread zum Thema kostengünstige Beleuchtung hab ich entweder verpasst oder schon wieder vergessen.

Dabei ist das eben doch ein spannendes und wichtiges Thema.

Es gibt schließlich sehr viele Aspekte beim Bereich Licht zu bedenken.

Zum einen ist da der Spielraum der Darsteller, den man erhalten muss.
Ebenso der Bewegungsspielraum der Kamera.
Wie sichere ich die Stromversorgung? (Da ist dann eine Tasche voll mit kleinen Akkus für eine Pocket 4k eine Kleinigkeit.)
Muss ich mit vorhandenem Licht arbeiten?

Wenn ich z.B. an die Sonne denke, an der Wolken vorbeiziehen - mal dicke Schwarze, dann dünne Weiße, dann wieder gar keine.

Wenn ich an die Schauspielerin denke, die voll in ihrer Rolle, aber dann eben plötzlich nicht mehr richtig im Licht ist.

Oder die Kamerafahrt von draußen hinein in einen langen, schmalen Gang mit mehreren Darstellern hintereinander.




srone
Beiträge: 7595

Re: Rayzr MC 400 Max: Mobiles lichtstarkes Multi Color RGBWW Soft LED Panel

Beitrag von srone » Do 02 Mai, 2019 22:08

iasi hat geschrieben:
Do 02 Mai, 2019 22:00
Zum einen ist da der Spielraum der Darsteller, den man erhalten muss.
Ebenso der Bewegungsspielraum der Kamera.
du hast so viele aspekte aufgebracht, ich fang mal mit diesen an, ich erwarte von einem schauspieler-in schon, dass er seine marke trifft, sonst ist auch die bildgestaltung in gefahr, hier sollte schon die planung dezidiert stimmen, sonst murkst man nur rum und das wäre auch in raw nicht zu retten...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




iasi
Beiträge: 12990

Re: Rayzr MC 400 Max: Mobiles lichtstarkes Multi Color RGBWW Soft LED Panel

Beitrag von iasi » Do 02 Mai, 2019 22:16

srone hat geschrieben:
Do 02 Mai, 2019 22:08
iasi hat geschrieben:
Do 02 Mai, 2019 22:00
Zum einen ist da der Spielraum der Darsteller, den man erhalten muss.
Ebenso der Bewegungsspielraum der Kamera.
du hast so viele aspekte aufgebracht, ich fang mal mit diesen an, ich erwarte von einem schauspieler-in schon, dass er seine marke trifft, sonst ist auch die bildgestaltung in gefahr, hier sollte schon die planung dezidiert stimmen, sonst murkst man nur rum und das wäre auch in raw nicht zu retten...;-)

lg

srone
Wobei das Ziel wirklich sein muss, größtmöglichen Spielraum herzustellen.
Einige Regisseure erwarten, dass die Darsteller auch improvisieren können müssen - was ich unterstütze (im vertretbaren Rahmen :) ).

Wenn du zudem Darsteller und Kamera in Bewegung hast, wird´s nochmal kniffliger. Das reicht dann bis zur Frage: Wohin mit den Lampen? :)




srone
Beiträge: 7595

Re: Rayzr MC 400 Max: Mobiles lichtstarkes Multi Color RGBWW Soft LED Panel

Beitrag von srone » Do 02 Mai, 2019 22:23

ja in einem gewissen rahmen, aber wenn dieser spielraum die bildgestaltung und beleuchtung gefährdet, haben wir eine grenze erreicht, weil dann funktioniert der take nicht.

da wirds schon kniffliger, aber auch da, ist eine gute planung viel wert, plus eines kameramannes der sieht und spürt...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




iasi
Beiträge: 12990

Re: Rayzr MC 400 Max: Mobiles lichtstarkes Multi Color RGBWW Soft LED Panel

Beitrag von iasi » Do 02 Mai, 2019 22:32

srone hat geschrieben:
Do 02 Mai, 2019 22:23

da wirds schon kniffliger, aber auch da, ist eine gute planung viel wert, plus eines kameramannes der sieht und spürt...;-)

lg

srone
Ja - wie ein Freddie Young, der am Tag vor einem Sonnenaufgangsdreh in aller frühe aufgestand war, um die Schatten in Abdrücken im Sand zu vermessen.

Da wohl nur wenige die Mittel und die Drehzeit eines Freddie Young haben, läuft es auf Kompromisse heraus.




srone
Beiträge: 7595

Re: Rayzr MC 400 Max: Mobiles lichtstarkes Multi Color RGBWW Soft LED Panel

Beitrag von srone » Do 02 Mai, 2019 22:40

das sowieso immer, aber das sehe ich auch als meinen job...die vison (des regisseurs, kunden) realisierbar machen...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wo ist Arri?
von nic - Mo 20:03
» Nigerianische Teenager produzieren SF-Kurzfilm mit einfachsten Mitteln
von DAF - Mo 19:39
» Ist die Zukunft der Filmproduktion virtuell?
von Drushba - Mo 19:32
» Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich
von rabe131 - Mo 19:27
» Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018
von Jan - Mo 19:21
» Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?
von iasi - Mo 19:19
» Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount
von filmkamera.ch - Mo 19:13
» Neues "Do-it-yourself (DIY) und Bastelprojekte"-Unterforum
von domain - Mo 19:02
» B: Voigtländer Nokton 25mm/f0.95 MFT
von cantsin - Mo 17:57
» Sony FDR-AX33 Unterdrückung Windgeräusche/ Mikrofon
von Mediamind - Mo 14:31
» Passende GH5 Objektive bei Innenaufnahmen
von mash_gh4 - Mo 13:48
» Wenn Cloud-Dienste plötzlich kosten: 360° Wurfkamera Panono verlangt Geld pro Photo
von rainermann - Mo 13:11
» Prof. Kamera für Veranstaltungen/Events/Seminare gesucht
von DAF - Mo 13:04
» Die Emsigen
von speven stielberg - Mo 12:58
» Speicherplatzschwund bei Festplatten
von speven stielberg - Mo 12:42
» Spionage/ Knopfkamera
von TheGadgetFilms - Mo 12:08
» Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?
von rush - Mo 12:03
» Z CAM E2 jetzt auch mit interner RAW-Aufzeichnung via Firmware Update
von rob - Mo 10:10
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Mo 10:02
» Schneiden auf Musik plötzlich anders
von rainermann - Mo 9:50
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von Auf Achse - Mo 8:41
» Sigma fp - technische Daten (?)
von iasi - Mo 7:50
» Adobe Premiere Pro Update 13.1.3 bringt Verbesserungen und Bugfixes
von srone - So 22:52
» slider Tarion TR-SD80 - 20 Euro
von blacktopfieber - So 20:42
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - So 20:39
» Standardwerk für Filmemachen
von Darth Schneider - So 19:06
» Sony RX 10 - II: Timer bei Filmaufnahmen
von ice - So 16:27
» INTEL i9-9900k vs AMD Ryzen 9 3900x
von mash_gh4 - So 16:20
» Shoulder rig mit 2 Shoulder Pads sinnvoll?
von markusG - So 15:16
» Philips: Neue E1-Serie mit Monitoren von 24" bis 32"mit FreeSync ab 150 Euro
von slashCAM - So 14:27
» Projekt in Projekt öffnen?
von klusterdegenerierung - So 10:38
» Benro S7 von Berlebach Stativ lösen
von Fabia - So 9:49
» Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?
von Bruno Peter - So 9:49
» Warum immer 4096 × 2160 als DCI-Auflösung?
von Alf302 - So 8:57
» Material ausliefern: (Wie) berechnet ihr den Aufwand?
von Jalue - So 3:45
 
neuester Artikel
 
Blackmagic Pocket Cinema 6K

Ziemlich überraschend hat Blackmagic eine neue Pocket Cinema Camera nachgeschoben, die auf dem Papier mit S35-Sensor und 6K-Auflösung auffällt. Wir haben schon erste Eindrücke mit dem neuen Modell sammeln können. weiterlesen>>

DJI Ronin SC Pro Einhand-Gimbal

Wir haben den DJI Ronin SC Pro Gimbal im Praxis-Test mit unterschiedlichen spiegellosen Kameras ausprobiert: Wie funktioniert der neue Ronin SC Pro zusammen mit der Panasonic S1 und der GH5S im 4K 10 Bit Log Betrieb? Was gilt es beim Follow Focus des DJI Ronin SC und was beim Active Tracking zu beachten? Hier unsere Eindrücke weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
WEVAL - SOMEDAY

Hier geht es richtig rund. Und vor und zurück, und vor allem schnell -- gerafftes Musikvideo mit teilweise sehr hohem Flimmerfaktor.