slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Neues Spitzenmodell Nvidia Titan RTX: 24 GB für 2.700 Euro und 8K Editing in Echtzeit

Beitrag von slashCAM » Mi 05 Dez, 2018 13:03

Nvidia hat ein neues GPU Spitzenmodell vorgestellt, die Titan "T-Rex" RTX. Sie ist die bislang leistungsstärkste Grafikkarte und besitzt gewaltige 24 GB DDR6 RAM - doppel...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Neues Spitzenmodell Nvidia Titan RTX: 24 GB für 2.700 Euro und 8K Editing in Echtzeit




20k
Beiträge: 105

Re: Neues Spitzenmodell Nvidia Titan RTX: 24 GB für 2.700 Euro und 8K Editing in Echtzeit

Beitrag von 20k » So 09 Dez, 2018 20:07

Reichen die 11GB Speicher der GeForce RTX 2080 Ti nicht für 8K Editing aus? Die Grafikkarten werden von Generation zu Generation immer teurer. Bei der letzten lautete die Ausrede für die Preiserhöhung "Crypto Boom". Da jetzt der Hype um Bitcoin und Co vorbei ist, frage ich mich wieso schon wieder die GraKas teurer geworden sind. Die RTX 2080 TI ist mit einem Preis von 1.200 Euro für mein Empfinden extrem teuer für eine Gamer-Karte. Auch die Titan RTX ist nichts anderes als eine Gamer-Karte mit besonders viel (herkömmlichen) Speicher. Echte Arbeitsgeräte sind die Tesla-Modelle, was man am ECC-Speicher erkennt.




Frank Glencairn
Beiträge: 8017

Re: Neues Spitzenmodell Nvidia Titan RTX: 24 GB für 2.700 Euro und 8K Editing in Echtzeit

Beitrag von Frank Glencairn » So 09 Dez, 2018 20:43

EEC wird bei der Videobearbeitung nicht benutzt, ist also aus dem Fenster geworfenes Geld.
Die Karten werden teurer weil sie leistungsfähiger werden, und mehr Speicher haben - da gibt es also nix zu jammern.
Im Prinzip werden sie sogar billiger, weil du für doppelte Leistung und Doppelten Speicher nicht den doppelten Preis zahlen mußt.

Desweiteren, kann ich beim besten Willen keinen Grund sehen, in 8k zu schneiden - 1/4 Auflösung langt da völlig, und damit ein deutlich günstigeres Modell.




motiongroup
Beiträge: 2689

Re: Neues Spitzenmodell Nvidia Titan RTX: 24 GB für 2.700 Euro und 8K Editing in Echtzeit

Beitrag von motiongroup » Mo 10 Dez, 2018 06:46

EEC wird bei der Videobearbeitung nicht benutzt, ist also aus dem Fenster geworfenes Geld.
na da machste dir in Paris keine Freunde... :)) sorry was mussten wir uns nicht über Jahre für einen Quark deswegen anhören..

sorry aber da wird wiederum etwas gehyped was in der Realität in 90% der Fälle nichts bringt außer die Börse zu leeren..

lies dich mal ein zum Thema https://www.pugetsystems.com/all_news.php




RUKfilms
Beiträge: 881

Re: Neues Spitzenmodell Nvidia Titan RTX: 24 GB für 2.700 Euro und 8K Editing in Echtzeit

Beitrag von RUKfilms » Mo 10 Dez, 2018 15:29

Frank Glencairn hat geschrieben:
So 09 Dez, 2018 20:43
EEC wird bei der Videobearbeitung nicht benutzt, ist also aus dem Fenster geworfenes Geld.
Die Karten werden teurer weil sie leistungsfähiger werden, und mehr Speicher haben - da gibt es also nix zu jammern.
nur weil etwas schneller, besser oder kleiner wird muss dies nicht im Umkehrschluss heissen, dass es auch teurer werden muss. Technik entwickelt sich weiter und die kosten für Produktion sinken nach einem gewissen fortschritt auch zunehmend.
mac`s sind im vergleich zu früher so billig wie noch nie....und schau die Leistung an.
lieber reich und gesund als arm und krank




20k
Beiträge: 105

Re: Neues Spitzenmodell Nvidia Titan RTX: 24 GB für 2.700 Euro und 8K Editing in Echtzeit

Beitrag von 20k » Fr 14 Dez, 2018 23:39

RUKfilms hat geschrieben:
Mo 10 Dez, 2018 15:29
nur weil etwas schneller, besser oder kleiner wird muss dies nicht im Umkehrschluss heissen, dass es auch teurer werden muss. Technik entwickelt sich weiter und die kosten für Produktion sinken nach einem gewissen fortschritt auch zunehmend.
Eben! Moor's Law wird zwar seit Jahren nicht eingehalten, aber es ist egal ob Produkte nach 18 Monaten oder 36 doppelt so leistungsfähig werden. Der Punkt ist, dass man die doppelte Leistungsfähigkeit auf der gleichen Chipfläche unterbringen kann und das bedeutet, dass auch der Preis gleich bleiben sollte.




MrMeeseeks
Beiträge: 474

Re: Neues Spitzenmodell Nvidia Titan RTX: 24 GB für 2.700 Euro und 8K Editing in Echtzeit

Beitrag von MrMeeseeks » Sa 15 Dez, 2018 06:38

Frank Glencairn hat geschrieben:
So 09 Dez, 2018 20:43

Die Karten werden teurer weil sie leistungsfähiger werden, und mehr Speicher haben - da gibt es also nix zu jammern.
Mal wieder ein Geniestreich an Logik. Klingt so als könnte ein Vertreter für Staubsauger an deiner Tür viel Geld machen.

Deiner Logik nach müsste eine 4TB Festplatte Heute umgerechnet 400.000.000€ kosten.




Frank Glencairn
Beiträge: 8017

Re: Neues Spitzenmodell Nvidia Titan RTX: 24 GB für 2.700 Euro und 8K Editing in Echtzeit

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 15 Dez, 2018 07:57

Neue Flaggschiff- und Spitzenmodelle von Irgendwas kosten immer mehr.
Das ist bei Handys so, bei Autos, bei TVs, bei CPUs und wahrscheinlich sogar bei tatsächlichen Flaggschiffen so.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Premiere CS6 impotiert keine 4k-Files von der GH4
von Jörg - Mi 12:50
» Format-Tausendsassa - FUJIFILM X-T3 Bildqualität bei der 4K-Videoaufnahme
von Frank B. - Mi 12:47
» Halb Papst - halb Maschine // LASERPOPE auf Kickstarter
von Frank B. - Mi 12:38
» Berater gesucht für Digitalisierungsprojekt
von Sammy D - Mi 12:37
» XQD Karten lassen sich nicht formatieren
von Hwag - Mi 12:15
» Flaschenhals bei Premiere Pro ????
von blueplanet - Mi 11:56
» Deutscher Look
von dosaris - Mi 11:19
» Automatische Dateigrößenbegrenzung deaktivierbar?
von Jott - Mi 10:50
» Sony bringt spezielle ATOM X SSDmini für Atomos-Rekorder
von ksingle - Mi 10:36
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mi 10:32
» LG 32QK500-W: Günstiger Einsteiger 31.5" Monitor mit 10-Bit Panel
von slashCAM - Mi 10:03
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von Huitzilopochtli - Mi 9:47
» Atomos Ninja V, Seriendefekt am 3,5 mm Input?
von Kamerafreund - Mi 9:30
» Youtube App Firestick Ton/Bild Asyncron
von Wilsondrake - Mi 9:07
» Kompressions Probleme h264
von Jost - Mi 8:58
» Bedienungsanleitung für TBC von Electronic Design
von Alf_300 - Mi 2:41
» JVC GY HD201e Start
von Camiguin - Di 20:57
» Objektivempfehlung für BMPCC/BMPCC4K
von AndySeeon - Di 19:05
» Zubehör Panasonic AG-DVC30 u.a. zu verkaufen
von cidercyber - Di 18:43
» Fujifilm: Firmware 2.00 für X-T3 und X-H1 mit Hybrid Log Gamma, besserer Stabilisierung uvm.
von Jörg - Di 17:47
» Sony a7s und Atomos Ninja V - Hauptplatine der Kamera durchgebrannt
von Kamerafreund - Di 17:28
» Manfrotto 504HD... wirklich so mies???
von pillepalle - Di 16:39
» Videoschnitt in Hamburg
von TheGadgetFilms - Di 14:58
» Hover 2 Kameradrohne -- führt Tracking Shots selbständig aus
von -paleface- - Di 13:53
» FCP ersetzt Clips an falscher Stelle
von R S K - Di 12:36
» Wie ändert man die Framerate eines Projektes?
von GaToR-BN - Di 12:20
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von Skeptiker - Di 11:55
» Walimex/Samyang/Rokinon 85mm 1.4 Canon-EF
von thsbln - Di 11:20
» Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Pro DX Canon EF
von thsbln - Di 11:17
» Shure SE215 High End in-ear-Kopfhörer
von thsbln - Di 11:14
» Auch IMAX erklärt VR-Testlauf für gescheitert
von Jott - Di 10:56
» Technik Oscar u.a. für Adobe After Effects und Photoshop
von macaw - Mo 23:29
» fashionfilm GH5!!! GENIAL
von GaToR-BN - Mo 22:11
» Nvidia und RED demonstrieren 8K Editing in Echtzeit
von iasi - Mo 21:19
» Welche CPU ist optimal für DaVinci Resolve 15?
von iasi - Mo 21:07
 
neuester Artikel
 
Format-Tausendsassa - FUJIFILM X-T3 Bildqualität bei der 4K-Videoaufnahme

Die FUJI X-T3 begeistert auf dem Papier mit zahlreichen 10 Bit Aufzeichungsoptionen. Und in der Praxis mit einer sehr sauberen Signalverarbeitung... weiterlesen>>

Kommentierte Gerüchte zu Panasonics S1(R) und weiterer L-Mount Kamera

Es gibt schon eine Menge Gerüchte zu Panasonics S1R und einer weiteren L-Mount Cinekamera. Diese wollen wir einmal kurz kommentieren... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
ΔNOMΔLY

In Island zeigen sich die Elemente gerne mal von ihrer ungnädigen Seite -- hier kommt es gar zu weitgreifenden Anomalien... Unter anderem Drohnen-Footage effektvoll präsentiert.