Sunbank
Beiträge: 154

Re: Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor

Beitrag von Sunbank » Di 13 Nov, 2018 16:41




Jott
Beiträge: 14709

Re: Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor

Beitrag von Jott » Di 13 Nov, 2018 16:52

IBM setzt intern schon seit Jahren auf Macs. Die können halt nicht rechnen.




DV_Chris
Beiträge: 3003

Re: Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor

Beitrag von DV_Chris » Di 13 Nov, 2018 16:54

Den Heise Artikel kenne ich natürlich. Und bis auf die Überschrift sagt er nicht viel aus, denn nicht mal Heise kennt die Verkaufsvereinbarung zwischen Apple und IBM.

Im Endkundengeschäft ist das leichter vergleichbar. Wenn in einem PC Notebook eine 2TB SSD 500 Euro kostet und Apple für eine nicht tauschbare 1,5TB Variante 1.500 Euro verlangt, dann reichen vier Jahre Grundschule um zu erkennen, wo der Preisvorteil liegt.




Sunbank
Beiträge: 154

Re: Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor

Beitrag von Sunbank » Di 13 Nov, 2018 17:05

So kann man das sehen, aber dann läuft halt kein Mac OS X drauf :-)
Aber wenn man nur immer so denken würde, würde die ganze Welt nur Golf fahren und Swatch Uhren tragen um wieder bei meinem Beispiel zu bleiben.




motiongroup
Beiträge: 2686

Re: Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor

Beitrag von motiongroup » Di 13 Nov, 2018 17:06

Ich vermute mal Du bist der Sunbank aus dem anderen Videoforum ..

Lass es einfach ... er wird seine Welt weiter durch seine Händlerbrille sehen und es wird immer wieder User geben die auf diesen Zug aufspringen..
Alle anderen wissen es so oder so das dies Falschinfos aus dem Propaganda-Ministerium sind...
Schlimm genug das er immer wieder auf fruchtbaren Boden trifft




Funless
Beiträge: 2385

Re: Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor

Beitrag von Funless » Di 13 Nov, 2018 17:13

rush hat geschrieben:
Di 13 Nov, 2018 16:23
Jott hat geschrieben:
Di 13 Nov, 2018 13:50
Der "Hype" fruchtet überhaupt nicht, nur eine erschreckende Minderheit nutzt die automatische stündliche inkrementelle Sicherung. Man lebt lieber wild und gefährlich, obwohl Time Machine sogar fest zum Betriebssystem gehört.
Genau DAS ist doch der Punkt den ich ansprach - nicht mehr, nicht weniger.

So simpel und clever TimeMaschine auch ist - viele nutzen es de facto nicht oder nur unregelmäßig. Obwohl es wirklich kaum einfacher geht.

Es bringt also nichts wenn jemand vorhandene und bestehende Technologien nicht nutzt... das ist schade, aber eben auch praktische Realität (auch) im Apple-Kosmus, da darf man sich nichts vormachen.
Ein MacBook Air ist primär und gefühlt doch eher ein Travel-und-immer-dabei Laptop - idealerweise ohne zusätzliches Gedöns. Und da könnte dieser Fakt des T2 Chips mal problematisch sein.

Aber vielleicht hat Apple ja zumindest die Möglichkeit entsprechend verlötete SSD's entsprechend auszubauen und zu "resetten" - ohne konkreten Datenzugriff zu haben, sodass man das Drive wenigstens weiter nutzen könnte (Stichwort Recycling womit Apple doch gern wirbt) und es eben nicht entsorgen muss obwohl das Drive eigentlich voll intakt ist aber die Hardware-Anbindung bzw. der Schlüssel fehlt...
Verstehe ich dich also richtig? Dass die Leute, weshalb auch immer, vorhandene BackUp Möglichkeiten nicht nutzen und Apple für jeden möglichen Exploit und Brute-Force Angriff deswegen nicht Tür und Tor öffnet und somit die (leider) dummen BackUp-Verweigerer im Falle des Falles ohne Daten dastehen lässt ist also deine "Kritik" an Apples Firmenpolitik??

Sorry das ist keine Kritik (und schon garnicht eine konstruktive), sondern ein Suchen nach irgendeinem Haar in der Suppe. Dann kannst du auch gleich über die Autohersteller monieren was das für eine Firmenpolitik ist, dass im Lenkrad ein Airbag eingebaut ist, der bei einem Unfall ja aufgeht und somit das Lenkrad unbrauchbar wird.

Und @DV_Chris:

Du magst ja vielleicht ein ganz toller EIDUS Verkäufer sein aber du solltest bei deiner Basherei lieber nicht anfangen den Enterprise Bereich mit einzubeziehen, da begibst du dich auf extrem dünnes Eis wie an deinem letzten Posting unschwer zu erkennen ist.
MfG
Funless

"LOW LIGHT DOESN'T MEAN NO LIGHT, Get you gear out! PRACTICE WILL make you better, debates on forums will not!"




DV_Chris
Beiträge: 3003

Re: Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor

Beitrag von DV_Chris » Di 13 Nov, 2018 17:14

In meinem beruflichen Umfeld (Schnitt, Grading) gibt es nur erstmal einen Grund für einen Mac. Das sind FCPX Anwender.

Dann das eine oder andere Tool, etwa Silverstack oder Codex Offloading.
Zuletzt geändert von DV_Chris am Di 13 Nov, 2018 17:19, insgesamt 1-mal geändert.




DV_Chris
Beiträge: 3003

Re: Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor

Beitrag von DV_Chris » Di 13 Nov, 2018 17:16

Ich gehe dann mal suchen, wo ich in diesem Thread Apple gebasht hätte....




motiongroup
Beiträge: 2686

Re: Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor

Beitrag von motiongroup » Di 13 Nov, 2018 17:22

DV_Chris hat geschrieben:
Di 13 Nov, 2018 17:16
Ich gehe dann mal suchen, wo ich in diesem Thread Apple gebasht hätte....
Alter das war der beste Witz ever :))))) such gleich weiter und finde die Apple Freds wo du nicht gebasht hast... dann dauerts nicht so lange..:)))




rush
Beiträge: 8570

Re: Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor

Beitrag von rush » Di 13 Nov, 2018 17:40

@Funless: es war keine Kritik sondern eine simple Frage.
Bei älteren Macs oder auch PC Systemen baut man die SSD aus und kann auf die Daten zugreifen oder die SSD einfach neu bespielen und effektiv weiternutzen.
Beim Komponenten mit T2 Chip scheint dies demnach nicht zu gehen/vorgesehen zu sein - Feststellung. War mir nicht bewusst.
Auch hier: Nicht mehr und nicht weniger.

Fühlt Euch doch nicht immer direkt so angegriffen - langsam isses echt müßig und nervt.
keep ya head up




Funless
Beiträge: 2385

Re: Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor

Beitrag von Funless » Di 13 Nov, 2018 20:18

Na das ist doch gut wenn‘s Dir langsam echt müßig wird und nervt dann kannst du ja hoffentlich nachvollziehen wie‘s mir ergeht, denn mich nervt schon seit einigen bestimmten Posts (gerade bei Apple Themen) deine Unfähigkeit über den Tellerrand zu schauen sowie deine mangelnde Akzeptanz von Heterogenität der Arbeitsweisen und daraus resultierenden Werkzeugen.

Ist ja völlig in Ordnung wenn dein persönlicher eingeschränkter Mikrokosmos für dich das Maß aller Dinge ist nur inwiefern soll das dann eine Diskussion konstruktiv weiterbringen?

Ich finde auch so einige Kameras, NLEs, Objektive und was hier noch alles besprochen wird absolut nicht in Ordnung oder uninteressant weil unpassend für mich aber das schmiere ich dann nicht in den entsprechenden Threads den Leuten die es interessant finden permanent auf die Nase. Ich halt mich dann einfach raus.

Möchtest du hier etwa davon überzeugt werden zu Apple zu wechseln? Ich glaube nicht und in der Windows Welt gibt es doch all die tollen SSD-und-sonst-was-Wechselmöglichkeiten von denen du schwärmst. Fertig.
MfG
Funless

"LOW LIGHT DOESN'T MEAN NO LIGHT, Get you gear out! PRACTICE WILL make you better, debates on forums will not!"




rush
Beiträge: 8570

Re: Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor

Beitrag von rush » Di 13 Nov, 2018 20:48

Schön das Du das mit dem Tellerrand erwähnst... vielleicht ab und an auch selbst mal darüber nachdenken.

Das Prinzip des T2 Chips ist sicher einigen Nutzern nicht so ganz geläufig bzw. was damit einhergeht... insofern finde ich es nur legitim sowohl über Vor, als auch mal Nachteile zu erörtern.
So wie man es bei Kameras eben auch tut... Ein entsprechender Kauf von Marke X oder Y wird nun mal primär den eigenen Vorlieben und Bedürfnissen entsprechend abgewogen - sollte es zumindest.
Bei Apple darf man es scheinbar nicht, soso. Da muss man per se alles gut finden? Das finde ich irgendwie beschränkt vom Blickwinkel her.

In der PC/Windows Welt ist auch nicht immer alles toll, aber dazu stehe ich auch.
Beide Systeme haben eben hier und da auch ihre Nachteile... wenn man da nicht mehr drüber reden/diskutieren darf weil sich jemand persönlich "angepi*st" fühlt kann ich das nicht so ganz nachvollziehen.

Den Mund verbieten lass ich mir deswegen aber nicht - sorry.
Ich interessiere mich halt für ein breites Spektrum an Technik... und nur weil ich mir Kamera XYZ oder das ipad xyz nicht direkt neu kaufe, interessieren mich dennoch oft die Feinheiten und Details um mir ein ungefähres Bild jener Tools/Systeme machen zu können. Die Kohle mir alles selbst kaufen zu können habe ich halt nicht - daher finde ich das Forum ja immer interessant um Meinungen zu hören und entsprechend mal tiefer nachzubohren - kritische Nachfragen inklusive. Das bezieht sich aber keineswegs nur auf Apple sondern durch die Bank weg auch auf Windows bezogene Software und Technik.
Kann man natürlich auch gern mal ausblenden und mir Apple-Feindlichkeit vorwerfen... stimmt aber nicht ;-) Ich gebe mich eben nur ungern mit Floskeln und allgemeinen Aussagen zufrieden.

motiongroup hatte mir das mit dem T2 Chip nochmal erläutert/bestätigt - damit war ich d'accord und habe mich bedankt...
Auch das ich TimeMaschine toll finde kannst Du eine Seite davor nachlesen. Easy going und durchatmen.
keep ya head up




Funless
Beiträge: 2385

Re: Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor

Beitrag von Funless » Di 13 Nov, 2018 21:23

Du gibst dich ungern mit Floskeln und Allgemeinen Aussagen zufrieden, gibst sowas aber selber gerne zum Besten:
rush hat geschrieben:
Di 30 Okt, 2018 22:06
Möchte man dagegen in der Apple-Welt bleiben weil man eh darauf getrimmt ist - wird man auch dabei bleiben - logen ;)
rush hat geschrieben:
Fr 02 Nov, 2018 14:01
Aber sie werben doch immerhin mit Nachhaltigkeit in der Form, das bspw. die Aluminium­legierung des MacBook Air aus 100 % recyceltem Aluminium hergestellt werden.... da kann man sich doch dann wenigstens auch bitte alle paar Jahre mal eine neue graue Kiste anschaffen, der Umwelt zu Liebe.... Wozu aufrüsten? Direkt NEUKAUFEN bitteschön. Danke ;-) Soviel zum grünen Fingerabdruck und so *hust*
Aber die Käufer spielen das Stöckchen-Spiel doch fleißig mit. Ergo: Alles relativ.


In der Windows-Welt gehen ja fairerweise gesagt auch einige Hersteller dazu über manche Bauteile zu verlöten und die Aufrüstbarkeit entsprechend einzuschränken - bei anderen dagegen kann man auch Ultrabooks teils recht einfach öffnen und zumindest Arbeitsspeicher / SSD's upgraden... will man aber im Apple-Kosmus ohne Einschränkungen und virtuelle Maschinen bleiben, hat der Konsument de facto kaum eine Wahl. Nicht schön, aber offenbar erfolgreich (zumindest für das Unternehmen).
Ach und für‘s Protokoll: Ich selber bin kein Mac-Nutzer, sondern Windows User schon immer gewesen, hab‘ auch keine Apple Aktien, noch arbeitet irgend jemand aus meiner Familie oder Freundes-/Bekanntenkreis bei Apple. Resultierend bin ich auch nicht persönlich angepisst, sondern einfach nur allgemein genervt, dass immer wieder bei Apple Themen in der Tat keine vernünftige Diskussion zustande kommt weil permanent jemand mit solchen Floskeln wie die deinigen oben zitierten um die Ecke kommt.

Was ich gut finde und auch akzeptiere ist, dass es verschiedene Workflow Möglichkeiten gibt mit Apple die eine, mit Microsoft die andere und mit Linux die jene.

Anders als andere hier, soviel zum Thema Tellerand meinerseits.
MfG
Funless

"LOW LIGHT DOESN'T MEAN NO LIGHT, Get you gear out! PRACTICE WILL make you better, debates on forums will not!"




rush
Beiträge: 8570

Re: Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor

Beitrag von rush » Di 13 Nov, 2018 21:39

Hast du doch gut zitiert... ich schrieb doch das es in der Windows-Welt teilweise dasselbe Spielchen gibt... muss man deswegen ja nicht automatisch alles gut finden, das ist mein Tenor.

Bei Apple wird nur langsam die Auswahl gefühlt dünner (Stichwort: "Stöckchen-Spiel"), die Bandbreite an PC-Systemen/Laptops ist eben deutlich breiter.

Und ich glaube das durchaus auch Apple-Nutzer hin und wieder Lust am aufrüsten hätten - besonders auch die Pro-Leute denen Leistung wichtig ist und die gern mal 'ne Schippe mehr Arbeitsspeicher drauflegen wenn die Projekte größer und umfangreicher werden.... Okay - Miete, Leasing... alles gut und geht problemlos, hat aber nicht jeder Lust drauf - genauso wenig wie auf Abo Modelle von Premiere und Co. Auch das: Geschmäckle und Abwägung entsprechend des eigenen Arbeitsumfeldes/Bedarfs.

Es ist und bleibt individuell und das ist doch auch fein - da sind wir doch nahezu einer Meinung in Hinblick auf den Tellerrand. Keine Ahnung warum es dann immer wieder zu so massiven Missverständnissen kommt bei der Apfel-Thematik hier. Sei es drum.
keep ya head up




Funless
Beiträge: 2385

Re: Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor

Beitrag von Funless » Di 13 Nov, 2018 22:26

Siehst du das nicht dass du Äpfel mit Birnen vergleichst? Kannst du das nicht sehen oder willst du das nicht sehen?

Apple hat ein völlig anderes Ecosystem als die PC Welt. Apple hatte noch nie die Strategie gehabt sich „breit“ aufzustellen oder wann gab es von der Firma eine wahnsinnig große Bandbreite an Produkten zur Auswahl?

Du kommst mit PC Ansprüchen/Gewohnheiten und setzt diese bei Apple als Maßstab an. Genau hier liegt der Fehler, denn das sind völlig unterschiedliche Systeme und Philosophien. Bei Windos vs. Linux wäre so ein Vergleich ja noch ein Stückweit nachvollziehbar.
rush hat geschrieben:
Di 13 Nov, 2018 21:39
Und ich glaube das durchaus auch Apple-Nutzer hin und wieder Lust am aufrüsten hätten - besonders auch die Pro-Leute denen Leistung wichtig ist und die gern mal 'ne Schippe mehr Arbeitsspeicher drauflegen wenn die Projekte größer und umfangreicher werden....
Glaubst du es oder weißt du es? Diese Frage ist wichtig, denn man muss wissen, dass es zwar stimmt, dass Apple bei ihren Geräten mit jeder neuen Generation das Aufrüsten von Komponenten unmöglicher macht aber sie einem dafür ein mit OS, Software und Hardware derart abgestimmtes System hinstellen mit dem man über lange Zeit problemlos zurechtkommt ohne sich auch nur einen Gedanken an irgendwelche Aufrüstung machen zu müssen. Bspw. hat (soweit ich mich recht erinnere) die slashCAM Redaktion ihr aufgenommenes 4K Material zumindest bis Ende letzten Jahres auf einem MacBook Air von 2011 mit FCPX geschnitten. Und auch wenn ich rudi und Co. nicht persönlich kenne, schätze ich sie mit Sicherheit nicht als die fancy Starbucks Hipster ein, die das MacBook zum Schnitt benutzen um damit cool auszusehen.

Ja das Apple System ist dafür propietär, das ist der „Preis“ den man dafür „zahlt“. Und jeder kann selbst entscheiden ob er sich auf diesen „Deal“ einlässt oder nicht. Und völlig egal ob man sich dafür oder dagegen entscheidet, weder ist man deswegen der Idiot, der „Apple Jünger“, noch das Genie.
MfG
Funless

"LOW LIGHT DOESN'T MEAN NO LIGHT, Get you gear out! PRACTICE WILL make you better, debates on forums will not!"




ffm
Beiträge: 130

Re: Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor

Beitrag von ffm » Di 13 Nov, 2018 22:45

Eine Investitionsentscheidung hat nie nur etwas mit dem Preis zu tun. Es ist eine Kosten-Nutzen-Analyse. Diese Analyse sollte sämtliche Faktoren einbeziehen, u.a. auch Wartungkosten. Diese Herumreiterei auf den Kosten ist dummes Zeug, intellektueller Müll.




DV_Chris
Beiträge: 3003

Re: Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor

Beitrag von DV_Chris » Di 13 Nov, 2018 22:49

Funless hat geschrieben:
Di 13 Nov, 2018 22:26
Apple hat ein völlig anderes Ecosystem als die PC Welt. Apple hatte noch nie die Strategie gehabt sich „breit“ aufzustellen oder wann gab es von der Firma eine wahnsinnig große Bandbreite an Produkten zur Auswahl?
Marktführerschaft bei Musikplayern, bei App Verkäufen und Smartphones anzupeilen würde ich dann doch als "breite Strategie" bezeichnen.




motiongroup
Beiträge: 2686

Re: Apple stellt ua. neues MacBook Air mit Retina-Display und eGPU Unterstützung vor

Beitrag von motiongroup » Mi 14 Nov, 2018 06:58

DV_Chris hat geschrieben:
Di 13 Nov, 2018 22:49
Funless hat geschrieben:
Di 13 Nov, 2018 22:26
Apple hat ein völlig anderes Ecosystem als die PC Welt. Apple hatte noch nie die Strategie gehabt sich „breit“ aufzustellen oder wann gab es von der Firma eine wahnsinnig große Bandbreite an Produkten zur Auswahl?
Marktführerschaft bei Musikplayern, bei App Verkäufen und Smartphones anzupeilen würde ich dann doch als "breite Strategie" bezeichnen.
Er braucht gar nicht so lange zu suchen..:)))) und führt seine obige Ausführung gleich selbst ad absurdum.. voll krass das ganze..




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wie mach ich das mit footage?
von Henning Bischof - Fr 1:33
» 9 jähriger Sohn wünscht sich Camcorder - Hilfe
von Jan - Do 22:13
» Sony produziert Kinofilm mit Sony A7SII und Vantage Hawk 65 Anamorphoten
von 7nic - Do 22:07
» Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video
von Jan - Do 21:58
» 2 Stunden Gratis Resolve Training
von Saint.Manuel - Do 21:01
» Kopierte Datei mit Fehlern!?
von Sammy D - Do 20:02
» DaVinci Resolve 15.2.2 Update - ausschließlich Fixes...
von Jörg - Do 17:29
» Erfahrung mit Eizo CS 2420 als Vorschaumonitor
von FAndreas - Do 17:14
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von domain - Do 16:12
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Do 15:58
» Kipon: Mittelformat auf Vollformat Speedbooster und manuelle Objektive für Nikon Z und Canon RF
von ruessel - Do 15:15
» Zoom F4/8 3D Ambi - Nach UHD Bild nun auch HD Sound ??
von ruessel - Do 15:07
» Audioversatz bei Export von mpg nach mp4
von Ervinf - Do 14:27
» AirMap App: Alarm beim Anflug von Flugverbotszonen für DJI Drohnen
von rush - Do 13:49
» BMD Pocket Cinema Kamera 4K: RAW, Dual Native ISO, Bedienung, Verfügbarkeit // IBC 2018
von Sammy D - Do 12:56
» Dogs of Berlin - Teaser Trailer
von Darth Schneider - Do 12:45
» Animationstool - Google Earth Studio
von Starshine Pictures - Do 12:41
» DJI Osmo Pocket: Mini-Einhand-Gimbal mit integrierter Kamera
von domain - Do 12:17
» True Detective - Season 3 - Teaser Trailer
von Funless - Do 9:59
» Hilfe, was lief schief?! Panasonic FZ2000 4K Video
von Frank B. - Do 9:55
» Nikon Z6 - die beste 4K Vollformat 10 Bit Spiegellose für Video? Hauttöne, LOG vs LUT, AF, inkl. Canon EOS R Vergleich
von funkytown - Do 9:48
» Städte Werbung mal anders!
von klusterdegenerierung - Do 8:01
» Meyer Optik Görlitz: erst erfolgreich bei Kickstarter, jetzt insolvent
von Frank B. - Do 4:16
» Fuji X-T3 RAW Bearbeitung Odyssee
von markusG - Do 0:05
» Adobe Pro Video Apps exportieren Apple ProRes 4444 und 422 jetzt auch unter Windows
von CameraRick - Do 0:04
» Alita: Battle Angel - Offizieller Trailer
von Benutzername - Mi 22:31
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - Mi 22:25
» Zeitschrift VIDEO 2/1999 mit Test der DV-Recorder gesucht
von RickyMartini - Mi 22:15
» Erster 8K-Sender NHK BS8K startet mit Austrahlung des 70mm Klassikers 2001
von Valentino - Mi 21:26
» Autofokus bei Sony A7sii mit Canon Objektive
von stiffler123 - Mi 19:58
» Darstellung von Warnkleidung durch A7iii und GH5s
von klusterdegenerierung - Mi 19:35
» Zhiyun Crane 2, Probleme beim balancieren
von TheGadgetFilms - Mi 18:30
» Moza Air 2 Fragen
von Selomanol - Mi 17:13
» Umfrage: Wann war dein letzter Daten-Backup?
von slashCAM - Mi 16:54
» Arbeitsbereiche in Premiere Pro CC 2018 exportieren
von Jogen - Mi 16:15
 
neuester Artikel
 
Kommentierte Gerüchte zu Panasonics S1(R) und weiterer L-Mount Kamera

Es gibt schon eine Menge Gerüchte zu Panasonics S1R und einer weiteren L-Mount Cinekamera. Diese wollen wir einmal kurz kommentieren... weiterlesen>>

Monster-Flunder - MSI P65 Creator 8RF-451 Notebook im 4K-Schnitt-Performance Test

Wir konnten uns ein besonders potentes Windows Notebook in der Redaktion näher ansehen, das sich zur 4K-Videobearbeitung eignet und trotz seiner Leistungsdaten ziemlich flach und leicht bleibt: Das MSI P65 Creator 8RF-451. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Flasher - Material (Official Video)

Fängt ein bißchen lahm an das Musikvideo, aber schaltet nach einigen Sekunden in eine Art Turbomodus, bevor es völlig durchdreht und sich auf der YouTube-Metaebene austobt.