Frank B.
Beiträge: 7877

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Frank B. » Mi 17 Okt, 2018 23:00

Skeptiker hat geschrieben:
Mi 17 Okt, 2018 22:42
@Frank B.

Keine Antwort 'genötigt':
Begründeter Pessimismus oder gesunde Skepsis ?
Naja, hatte dieses Jahr nen Schlaganfall. Und letztes Jahr war ich Monate krank, wegen eines immer noch ungeklärten Infektes. Da wird man demütig und setzt die Ziele kurzfristiger. Es gibt auch Ibisse in der Natur und Linsen in der Suppe.




Jörg
Beiträge: 6193

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Jörg » Mi 17 Okt, 2018 23:01

Nein, hätte die den stabi von der X H1, wäre sie schon bestellt.




Skeptiker
Beiträge: 4479

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Skeptiker » Mi 17 Okt, 2018 23:01

@Frank B.

Drücke Dir die Daumen!




Skeptiker
Beiträge: 4479

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Skeptiker » Mi 17 Okt, 2018 23:05

@Jörg:

Dann warten wir also beide ..

Ein stärkerer Akku wäre auch nicht schlecht.
Ein echtes Schwenkdisplay der reinste Luxus.
Und noch etwas flüssigeres Video ohne Belichtungssprünge im Auto-Modus auch ganz willkommen
Abschaltbare Self-Timer Blinklicher wären ebenfalls erwünscht

Was habe ich vergessen?

EDIT:
Den grösseren, stabileren HDMI-Anschluss habe ich vergessen -> Micro-HDMI mit externem Monitor kann schon bei leicht bewegter Kamera ein Grund für Bildunterbrüche sein. Oder - schlimmer! (Atomos & Co) - Aufnahme-Unterbrüche!

EDIT 2:
+ ein Kopfhörer-Anschluss an der Kamera (statt wie jetzt nur am zusätzlichen Batteriegriff)

+ ein Drahtauslöser-Gewinde im Auslöseknopf (für Nostalgiker und Spezialisten), wie bei der X-T2 und X-T3.
Zuletzt geändert von Skeptiker am Do 18 Okt, 2018 11:45, insgesamt 3-mal geändert.




Jörg
Beiträge: 6193

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Jörg » Mi 17 Okt, 2018 23:09

Was habe ich etwas vergessen?
ich würde mir dringend einen klappbaren Sucher, wie bei den Henkelmännern wünschen.
Mir reicht der Akku, wenns eng werden könnte, kommt der booster ran.




Frank B.
Beiträge: 7877

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Frank B. » Mi 17 Okt, 2018 23:12

Jörg hat geschrieben:
Mi 17 Okt, 2018 22:47
Wir haben jetzt in 9 Monaten 3 Fuji angeschafft, das soll ja keine Gewohnheit werden...
Kommt bei mir auch hin, wenn die T3 endlich mal eintreffen würde. Hab sie vor 14 Tagen bei Saturn bestellt. Sollte eigentlich in Silber sofort lieferbar sein. Hab daraufhin extra die Silberne bestellt. Nun haben sie mich schon auf Anfang November vertröstet.

Edit: Hab nachgerechnet. Die Bestellung ist doch schon bald nen Monat her. Wundert mich, dass das so lange dauert.
Zuletzt geändert von Frank B. am Mi 17 Okt, 2018 23:15, insgesamt 1-mal geändert.




Skeptiker
Beiträge: 4479

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Skeptiker » Mi 17 Okt, 2018 23:13

Jörg hat geschrieben:
Mi 17 Okt, 2018 23:09
ich würde mir dringend einen klappbaren Sucher, wie bei den Henkelmännern wünschen. ...
Das wäre praktisch, könnte andererseit aber eine mechanische "Soll"bruchstelle sein oder ein Staubfänger (evtl. auch ins Gehäuse? - Stichwort 'wetterfest')!




Frank B.
Beiträge: 7877

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Frank B. » Mi 17 Okt, 2018 23:21

Wenn ich mir was wünschen würde, wäre das die Aufzeichnungsmöglichkeit auf eine externe Festplatte über den USB3 Anschluss, wie es die Blackmagic Pocket 4K bietet. Bei den 50MB/sec höchstmögliche Datenrate (der T3) müsste man eigentlich mindestens 2 128GB UHS II Karten in den Schächten haben. Ich hab leider zur Zeit nur 2 64er da. Da wäre eine externe Aufzeichnung auf ne 100 Euro Platte mit 1TB nicht schlecht.




Skeptiker
Beiträge: 4479

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Skeptiker » Mi 17 Okt, 2018 23:43

Frank B. hat geschrieben:
Mi 17 Okt, 2018 23:21
Wenn ich mir was wünschen würde, wäre das die Aufzeichnungsmöglichkeit auf eine externe Festplatte über den USB3 Anschluss, wie es die Blackmagic Pocket 4K bietet. ..
Das wäre eigentlich eine gute Idee für alle 4K-Kameras mit immer höheren Datenraten und immer teureren Mini-Speichern (bei trotzdem knappem Speicherplatz), die gerade noch schnell genug sind (während wirklich schnelle SSDs gleichzeitig immer grösser und pro Gigabyte preisgünstiger werden).




Frank B.
Beiträge: 7877

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Frank B. » Mi 17 Okt, 2018 23:55

Ja, zumal die für die 50MB/sec schon unbedingt UHSII haben wollen. Da kosten 128 GB 100 - 150 Euro und das reicht grad für 45 min in der Datenrate. Für das Geld gibts Festplatten mit mehreren TB.




Jörg
Beiträge: 6193

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Jörg » Do 18 Okt, 2018 22:46

Frank wundert sich
Wundert mich, dass das so lange dauert.
In Berlin sind die Teile bei Fachhändlern in silber und schwarz sofort erhältlich, falls du Adressen brauchst...




Frank B.
Beiträge: 7877

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Frank B. » Do 18 Okt, 2018 22:58

Danke, aber ich hab sie schon angezahlt und habe auch noch nen Saturngutschein hier liegen von meinem diesjährigen Geburtstag.
Bloß, wenns die überall gibt, wunderts mich, dass so ein großer Händler einen Monat braucht, um die ran zu bekommen.




Angry_C
Beiträge: 3146

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Angry_C » Di 20 Nov, 2018 00:18

Jan hat geschrieben:
Mi 17 Okt, 2018 20:01
Also doch Sony-Sensor mit dem IMX571.


https://www.mirrorlessrumors.com/sony-l ... um-format/

https://www.sony-semicon.co.jp/products ... index.html
Das wäre ein bischen mager für die x-t3. Der Sensor sollte eigentlich mindestens 30fps bei voller Auslesung schaffen und 60fps mit 1.18er Crop.

Ich glaube auch nicht, dass Sony X-Trans Sensoren entwickelt.




Frank B.
Beiträge: 7877

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Frank B. » Di 20 Nov, 2018 07:27

Angeblich schon. Ich bin ja da nun überhaupt kein Fachmann aber es klang hier immer so, dass die X-Trans- Technologie nur eine Maske ist, die dem Sensor aufliegt. Der Sensor selbst soll zur Zeit tatsächlich von Sony stammen. Die von dir angeführten Eigenschaften erfüllt die X-T3 ja auch, soweit ich weiß.




klusterdegenerierung
Beiträge: 11180

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 20 Nov, 2018 08:10

markusG hat geschrieben:
Di 02 Okt, 2018 00:20
So...wer's noch nicht gesehen hat:
Ach du ahnst es nicht! ;-)
"disliken und nicht abonnieren vergessen"

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




MrMeeseeks
Beiträge: 451

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von MrMeeseeks » Di 20 Nov, 2018 08:27

Bei Amazon eine X-T3 zum Schnäppchenpreis ergattert und nun sehe ich dass es keinen Metabones Adapter für Canon Objektive gibt? Woran liegt das, doch wohl kaum an dem Auflagemaß.




Frank B.
Beiträge: 7877

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Frank B. » Di 20 Nov, 2018 09:13

Es gibt aktive Adapter von anderen Herstellern, von Viltrox, Steelsring, Fringer. Was die taugen, weiß ich nicht, weil ich sie nicht nutze, da keine Canonobjektive vorhanden. Wie es mit Speedboostern aussieht, weiß ich nicht genau. Meine aber sowas irgendwo schon gesehen zu haben. Einfach mal gugeln. Passive Adapter (also ohne Objektivsteuerung) gibt es auch. Aber da sehe ich keinen Sinn drin. Würde ich niemals kaufen.




schlaflos011
Beiträge: 569

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von schlaflos011 » Di 20 Nov, 2018 09:21

Was ist ein Schnäppchenpreis für die Fuji?




MrMeeseeks
Beiträge: 451

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von MrMeeseeks » Di 20 Nov, 2018 09:47

1055€ aber selbst da überlege ich nun eine Stornierung. Mal sehen.

Frank.B

Einen Adapter habe ich nun gefunden aber halt von Viltrox...dieses "Wackelzeug". Passt irgendwie nicht zu einer Fuji Kamera.

Passive Adapter machen schon sinn, zumindest an den Walimex Objektiven.




Frank B.
Beiträge: 7877

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Frank B. » Di 20 Nov, 2018 09:57

MrMeeseeks hat geschrieben:
Di 20 Nov, 2018 09:47

Frank.B

Einen Adapter habe ich nun gefunden aber halt von Viltrox...dieses "Wackelzeug". Passt irgendwie nicht zu einer Fuji Kamera.

Passive Adapter machen schon sinn, zumindest an den Walimex Objektiven.
Ok, wenn man passive Objektive hat, dann vielleicht. Ich ging davon aus, dass du von Canon kommst und schon einen Schwung Canonobjektive hast. Dann würde ich dir aber empfehlen, die passiven Samyang/Walimex für Canon zu verscherbeln und dir adäquat die mit Fujianschluss zu holen. Solltest aber schon sicher sein, dass du dann auch bei Fuji bleibst. ;)
Wenn dir Viltrox nicht zusagt, könntest du auch mal den Fringeradapter angucken. Der hat einen ganz guten Ruf, wobei ich w.g. meine Hand dafür nicht ins Feuer legen würde. Adapter sind immer Schwachpunkte in der Bildentstehungsebene. Für mich nur in Grenzen sinnvoll, wenn man eben eine Menge schon vorhandener und hochwertiger Objektive hat. Oder wie in meinem Fall, wenn man mit Altglas etwas experimentieren will. Für manuelles Altglas sind die Adapter ja sehr preiswert zu bekommen. Bis auf einen Adapter habe ich dabei immer ganz befriedigende Ergebnisse bekommen. Ein Adapter hat mal nicht aufs Bajonett gepasst. Aber da hat mir der Verkäufer sehr kulant den Kaufpreis erstattet.
Zuletzt geändert von Frank B. am Di 20 Nov, 2018 10:05, insgesamt 1-mal geändert.




schlaflos011
Beiträge: 569

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von schlaflos011 » Di 20 Nov, 2018 10:01

Für den Preis hätt ich 2 genommen. 😢




Frank B.
Beiträge: 7877

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Frank B. » Di 20 Nov, 2018 10:04

Vielleicht verkauft er dir ja seine. ;)




MrMeeseeks
Beiträge: 451

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von MrMeeseeks » Di 20 Nov, 2018 10:17

Frank B. hat geschrieben:
Di 20 Nov, 2018 09:57
MrMeeseeks hat geschrieben:
Di 20 Nov, 2018 09:47

Frank.B

Einen Adapter habe ich nun gefunden aber halt von Viltrox...dieses "Wackelzeug". Passt irgendwie nicht zu einer Fuji Kamera.

Passive Adapter machen schon sinn, zumindest an den Walimex Objektiven.
Ok, wenn man passive Objektive hat, dann vielleicht. Ich ging davon aus, dass du von Canon kommst und schon einen Schwung Canonobjektive hast. Dann würde ich dir aber empfehlen, die passiven Samyang/Walimex für Canon zu verscherbeln und dir adäquat die mit Fujianschluss zu holen. Solltest aber schon sicher sein, dass du dann auch bei Fuji bleibst. ;)
Wenn dir Viltrox nicht zusagt, könntest du auch mal den Fringeradapter angucken. Der hat einen ganz guten Ruf, wobei ich w.g. meine Hand dafür nicht ins Feuer legen würde. Adapter sind immer Schwachpunkte in der Bildentstehungsebene. Für mich nur in Grenzen sinnvoll, wenn man eben eine Menge schon vorhandener und hochwertiger Objektive hat. Oder wie in meinem Fall, wenn man mit Altglas etwas experimentieren will. Für manuelles Altglas sind die Adapter ja sehr preiswert zu bekommen. Bis auf einen Adapter habe ich dabei immer ganz befriedigende Ergebnisse bekommen. Ein Adapter hat mal nicht aufs Bajonett gepasst. Aber da hat mir der Verkäufer sehr kulant den Kaufpreis erstattet.
Mir gefällt die neue Fuji weil sie das beste aus beiden Welten vereint in einem kleinen schicken Gehäuse. Ich will mich aber nicht in ein komplett neues System einkaufen, vor allem da die Fuji Objektive nicht gerade günstig sind. Wäre perfekt gewesen wenn es von Metabones selber einen passenden Speedbooster gegeben hätte.

@
schlaflos11

Schaut dich mal bei den Amazon Warehouse-Deals um, da gibt es aktuell 20%. Die 1055€ sind für die Fuji in Ordnung. Worüber ich mich aber gerfreut habe waren die Sony A7sII und A7rII für zusammen 2200€ X).

Gerade auch eine A6500 für 715€ gesehen. Die schmeissen das Zeug nur so raus.




Jörg
Beiträge: 6193

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Jörg » Di 20 Nov, 2018 10:28

Die schmeissen das Zeug nur so raus.
nicht eine XT-3 für einen solchen Preis gesehen,
aber absolute Mondpreise für z.B X-T1 und 2 ;-((




MrMeeseeks
Beiträge: 451

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von MrMeeseeks » Di 20 Nov, 2018 10:34

Der Trick ist es auch in den anderen Warenhäusern zu schauen. Das Zeug, ob nun in Frankreich oder Italien gekauft, liegt meist überall in den gleichen Lagern, die Preise aber sind oft unterschiedlich. Die Rechnung enthält aber immer "Amazon.de".

Da hab ich schon so einige Schnäppchen gemacht, auch ohne die aktuellen 20%. Letztens zb. eine A7III für 1750€, so günstig gab es die aktuell selbst mit den 20% nicht.

Habe auch eine X-h1 für 985€ gesehen.




Frank B.
Beiträge: 7877

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Frank B. » Di 20 Nov, 2018 10:37

MrMeeseeks hat geschrieben:
Di 20 Nov, 2018 10:17
Ich will mich aber nicht in ein komplett neues System einkaufen, vor allem da die Fuji Objektive nicht gerade günstig sind.
Ja, das ist immer ein Dilemma, wenn man in ein System investiert, das doch sehr proprietär aufgestellt ist. Im Grunde sind sie das ja alle, nur viele Zubehörhersteller bedienen eben lieber die Canon-, Nikon- oder Sony E-Mount-Anschlüsse. Für Fuji gibt es da wirklich nicht so viel und was es gibt, ist oft recht teuer. Dazu macht man sich abhängig von diesem relativ kleinen System. Trotzdem, vielleicht sollte man das Pferd eben von einer anderen Seite aufzäumen. Wenn ich mich für ein System entscheide (und das habe ich im Vorfeld hoffentlich ordentlich durchdacht), dann entscheide ich mich für ein System. Mir ging das vor Jahren mit Sony-E-Mount so. Ewig wollte Sony keine APS-C Fotokamera mit 4K Video anbieten. Ich habe Jahre gewartet und mich langsam sehr geärgert. Hatte die NEX 5, die NEX 6 und die FS 100. Dazu einiges an Zubehör. Irgendwann hats mir gereicht und ich habe das komplette System verkauft und bin auf Panasonic MFT mit GH4 und GX80 umgestiegen. Dies habe ich ebenfalls inzwischen für das Fuji-X-System komplett aufgegeben. Bei Fuji fühle ich mich gut aufgehoben zur Zeit und werde nach und nach in geeignete Objektive investieren. Manuelle Adapter habe ich wie gesagt auch, um einige Objektive mit Sony-A-Mount weiter betreiben zu können und einige M42 Fixbrennweiten, die ich mir mal für nen Appel und ein Ei bei Ebay geholt habe. Aber wenn ich entsprechende Fujiobjektive habe, werde ich mich nach und nach von dem ganzen Adaptergeraffel verabschieden. Höchstens noch, wenn ich damit deutlich preiswerter fahre als mit originalen Fujioptiken. Das Fuji 100-400 ist enorm teuer, da habe ich tatsächlich schon überlegt, mir so einen Fringeradapter plus ein canonkompatibles Tele zu holen. Aber da weiß man eben nicht, wie es dann mit der Kompatibilität läuft. Das Original ist meist der sauberere Weg.




markusG
Beiträge: 692

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von markusG » Di 20 Nov, 2018 23:06

MrMeeseeks hat geschrieben:
Di 20 Nov, 2018 10:17
Mir gefällt die neue Fuji weil sie das beste aus beiden Welten vereint in einem kleinen schicken Gehäuse. Ich will mich aber nicht in ein komplett neues System einkaufen, vor allem da die Fuji Objektive nicht gerade günstig sind.
Ironischerweise war es der Grund für mich, Fuji auszuprobieren : Sony hatte und hat eine zu kleine Auswahl an Aps-c objektiven, wie bis dato keine f2.8 zooms. Und die für FF sind dann wieder sehr teuer, schwer und groß, falsche Brennweite usw...

Inzwischen gibt es ja viel von Drittanbietern und Adapter, aber auf Dauer sollte das System als ganzes überzeugen, und da hat Sony bei Apsc mmn mehr Lücken. Vlt ändert sich das ja mit dem neuen, größeren Box, wer weiß.

Auf Objektive von Drittanbietern bei Fuji würde ich aber nicht warten :
https://www.fujirumors.com/fujifilm-x-a ... -is-vague/




Jan
Beiträge: 9181

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Jan » Mi 21 Nov, 2018 10:23

Fuji hat im Moment einen viel zu kleinen Marktanteil, das lohnt sich nicht so recht für die Objektivfirmen. Selbst für Sony E-Mount gibt es im Moment nur zwei Objektive von Tamron und Sony hat einen Marktanteil von über 50% bei den Systemkameras. Möglicherweise nur interessant für Low-Budget-Firmen, die ihre Objektive günstig verkaufen. Sigma und besonders Tamron werden es in den nächsten Jahren sehr schwer haben, bei mir im Laden hat sich der Tamron-Umsatz (alle Mounts) von jedem Jahr zum nächsten Jahr fast immer halbiert. Bei Sigma sieht das nicht viel besser aus. Beide Firmen haben jahrelang sehr stark von Canon und Nikon DSLR profitiert, da der Markt zusammenbricht, haben sie jetzt auch ein Problem.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Frank B.
Beiträge: 7877

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Frank B. » Mi 21 Nov, 2018 10:36

Wenn ich das richtig verstehe, liegt es (die fehlenden Fremdhersteller bei aktiven fujikompatiblen Objektiven) aber auch an Lizenzabgaben, die Fuji für die Nutzung der Steuerprotokolle seiner Objektive verlangt. Passive Objektive für Fuji-X gibt es ja schon einige von Samyang und auch anderen Herstellern. Gerade im asiatischen Markt muss Fuji schon ganz gut da stehen, dass sich sowas offensichtlich auch zu lohnen scheint. Mit den Lizenzabgaben kommen dann aber die Objektive (nehmen wir beispielsweise die Sigma-Art-Serie) möglicherweise preislich in die Nähe der nativen Fujigläser. Damit werden sie dann wieder unattraktiver. Mag natürlich auch sein, dass Fuji aufpassen muss, dass es über seine Objektive die nötigen Einnahmen aquiriert, die sie brauchen, um sich am Markt einigermaßen zu halten.




Angry_C
Beiträge: 3146

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Angry_C » Mi 21 Nov, 2018 11:41

Frank B. hat geschrieben:
Di 20 Nov, 2018 07:27
Angeblich schon. Ich bin ja da nun überhaupt kein Fachmann aber es klang hier immer so, dass die X-Trans- Technologie nur eine Maske ist, die dem Sensor aufliegt. Der Sensor selbst soll zur Zeit tatsächlich von Sony stammen. Die von dir angeführten Eigenschaften erfüllt die X-T3 ja auch, soweit ich weiß.
In der Übersicht steht beim IMX571 aber nur eine maximale Auslesegeschwindigkeit von 16fps. Kann der also nicht sein, oder die X-T3 macht doch keinen full sensor read out.

Zum Thema X-Trans Sensor

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Fujifilm-X-Trans-Sensor




Angry_C
Beiträge: 3146

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Angry_C » Mi 21 Nov, 2018 11:51

Jan hat geschrieben:
Mi 21 Nov, 2018 10:23
Fuji hat im Moment einen viel zu kleinen Marktanteil, das lohnt sich nicht so recht für die Objektivfirmen. Selbst für Sony E-Mount gibt es im Moment nur zwei Objektive von Tamron und Sony hat einen Marktanteil von über 50% bei den Systemkameras. Möglicherweise nur interessant für Low-Budget-Firmen, die ihre Objektive günstig verkaufen. Sigma und besonders Tamron werden es in den nächsten Jahren sehr schwer haben, bei mir im Laden hat sich der Tamron-Umsatz (alle Mounts) von jedem Jahr zum nächsten Jahr fast immer halbiert. Bei Sigma sieht das nicht viel besser aus. Beide Firmen haben jahrelang sehr stark von Canon und Nikon DSLR profitiert, da der Markt zusammenbricht, haben sie jetzt auch ein Problem.
Das wird sich mit der Zeit ändern, wenn keiner mehr Canon DSLRs kauft. Den spiegellosen Markt hat Canon verpennt.




Angry_C
Beiträge: 3146

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Angry_C » Mi 21 Nov, 2018 11:55

Frank B. hat geschrieben:
Mi 21 Nov, 2018 10:36
Wenn ich das richtig verstehe, liegt es (die fehlenden Fremdhersteller bei aktiven fujikompatiblen Objektiven) aber auch an Lizenzabgaben, die Fuji für die Nutzung der Steuerprotokolle seiner Objektive verlangt. Passive Objektive für Fuji-X gibt es ja schon einige von Samyang und auch anderen Herstellern. Gerade im asiatischen Markt muss Fuji schon ganz gut da stehen, dass sich sowas offensichtlich auch zu lohnen scheint. Mit den Lizenzabgaben kommen dann aber die Objektive (nehmen wir beispielsweise die Sigma-Art-Serie) möglicherweise preislich in die Nähe der nativen Fujigläser. Damit werden sie dann wieder unattraktiver. Mag natürlich auch sein, dass Fuji aufpassen muss, dass es über seine Objektive die nötigen Einnahmen aquiriert, die sie brauchen, um sich am Markt einigermaßen zu halten.
Von Zeiss gibt es bereits automatische Objektive für das X-Mount.




Jan
Beiträge: 9181

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Jan » Mi 21 Nov, 2018 11:58

Der Sensor soll bei kompletter Auflösung 16 Bilder pro Sekunde bewältigen bei 12 Bit. Bei 10 Bit schon 48 Bilder pro Sekunde.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Frank B.
Beiträge: 7877

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Frank B. » Mi 21 Nov, 2018 12:02

Naja, welcher Sensor soll es denn sonst sein?
Es spricht ziemlich viel für den Sony IMX571.

https://www.fujirumors.com/fujifilm-x-t ... d-at-sony/

https://www.sony-semicon.co.jp/products ... _Flyer.pdf

Wie gesagt, ich bin da eigentlich der Falsche, um hier mitdiskutieren zu können, da einfach nicht in dieser Materie beheimatet. Ich verstehe es so, dass natürlich für 4K Video nicht der komplette Sensor ausgelesen werden muss, der ist doch im Format 3:2. Er wird aber in der vollen Sensorbreite ausgelesen, wenn man den Informationen trauen kann, die es bisher dazu gab.

z.B.:
https://www.dpreview.com/reviews/fujifilm-x-t3/2




Frank B.
Beiträge: 7877

Re: Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018

Beitrag von Frank B. » Mi 21 Nov, 2018 12:34

Angry_C hat geschrieben:
Mi 21 Nov, 2018 11:55
Frank B. hat geschrieben:
Mi 21 Nov, 2018 10:36
Wenn ich das richtig verstehe, liegt es (die fehlenden Fremdhersteller bei aktiven fujikompatiblen Objektiven) aber auch an Lizenzabgaben, die Fuji für die Nutzung der Steuerprotokolle seiner Objektive verlangt. Passive Objektive für Fuji-X gibt es ja schon einige von Samyang und auch anderen Herstellern. Gerade im asiatischen Markt muss Fuji schon ganz gut da stehen, dass sich sowas offensichtlich auch zu lohnen scheint. Mit den Lizenzabgaben kommen dann aber die Objektive (nehmen wir beispielsweise die Sigma-Art-Serie) möglicherweise preislich in die Nähe der nativen Fujigläser. Damit werden sie dann wieder unattraktiver. Mag natürlich auch sein, dass Fuji aufpassen muss, dass es über seine Objektive die nötigen Einnahmen aquiriert, die sie brauchen, um sich am Markt einigermaßen zu halten.
Von Zeiss gibt es bereits automatische Objektive für das X-Mount.
Stimmt, soll auch bald eins von Samyang geben.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Audio-Videobearbeitung, Monitor gesucht
von phreak - Mi 20:40
» George R. R. Martins „Nightflyers“ - ab Herbst auf Netflix
von Funless - Mi 20:38
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von MrMeeseeks - Mi 20:36
» 4K Videoschnittrechner - Bitte um Beurteilung
von krokus - Mi 20:35
» Neu: Fujifilm X-T3 zeichnet 4K/60fps intern mit 10bit auf // Photokina 2018
von Frank B. - Mi 19:55
» Guter Smartphone-Gimbal?
von cantsin - Mi 18:16
» Günstig: 2TB SSD von SANDISC
von ksingle - Mi 18:13
» Stativaufnahmen leichte Bewegungen geben
von vobe49 - Mi 18:06
» Edelkrone - welches Stativ für Slider X Long + Head
von Rick SSon - Mi 18:01
» Sehr Alte Video-Dateien werden teilweise nicht erkannt.
von walang_sinuman - Mi 17:48
» Drohne für Kreisaufnahmen - Mavic Zoom?
von Bergspetzl - Mi 16:29
» Black Friday und Cyber Monday Deals für Videofilmer
von bkhwlt - Mi 15:16
» Media Encoder - Kann man weitere Dienste zur Veröffentlichung hinzufügen ?
von Flo_89 - Mi 14:55
» Atomos Ninja V, Seriendefekt am 3,5 mm Input?
von Mediamind - Mi 14:06
» Neue iPad Pros mit USB-C und Face ID - Performance nähert sich aktuellen MacBook Pro
von R S K - Mi 13:50
» Versetzt Kamerastative in Bewegung -- Edelkrone DollyPLUS (PRO)
von Darth Schneider - Mi 13:41
» Kinofassung vs. Director's Cut auf DVD erkennen
von carstenkurz - Mi 13:15
» Output für DVD Architect Blu-Ray erstellen
von Steelfox - Mi 11:38
» Gimbal Kaufberatung Ronin s oder Crane oder was?
von TheGadgetFilms - Mi 11:35
» Zeitraffer in 16K HDR - und ein erster passender 16K Monitor dazu...
von Jott - Mi 11:26
» Flasher - Material (Official Video)
von CandyNinjas - Mi 11:21
» Predator (1987) vs. Predator (2018)
von Benutzername - Mi 10:51
» Wie kann ich diese Störungen in einer Audidatei beseitigen?
von dosaris - Mi 8:16
» Firmware-Update für DJIs Ronin-S Gimbal
von Roland Schulz - Mi 7:18
» Roland V-02HD: kleiner Multi-Format Videomixer mit vielen Funktionen
von kling - Mi 3:31
» GH5
von jONATAN - Di 23:28
» Ende DNX- und Cineform-Unterstützung unter MacOS
von motiongroup - Di 16:00
» eos 70d - shutter?
von prime - Di 15:40
» Die zwei Gesichter der Canon EOS R - Bildqualität im Videomodus
von rush - Di 14:58
» MAGMOD, wie Cooool!
von Roland Schulz - Di 13:08
» Blackmagic Design: Großes DaVinci Resolve 15.2 Update mit über 30 neuen Funktionen
von Hirni - Di 11:20
» Schreibregel für Spitznamen?
von Alf_300 - Di 10:54
» Film und der Subtext der Bilder (und was hineingelesen wird)
von ffm - Di 9:44
» Wovon Drohnenpiloten hierzulande nur träumen können ...
von dosaris - Di 0:31
» BMPC4K / Panasonic S1 / Fuji TX3 Hochzeit
von Angry_C - Mo 22:06
 
neuester Artikel
 
Black Friday und Cyber Monday Deals für Videofilmer

(UPDATE: 21.11.2018 - 13:15 Neu dazu: Datacolor und Edelkrone)
Wie schon letztes Jahr haben wir wieder eine Übersicht attraktiver "Black Friday" bzw. "Cyber Monday" Deals im Bereich Hardware und Software für die Videoproduktion und -bearbeitung für Euch zusammengestellt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Flasher - Material (Official Video)

Fängt ein bißchen lahm an das Musikvideo, aber schaltet nach einigen Sekunden in eine Art Turbomodus, bevor es völlig durchdreht und sich auf der YouTube-Metaebene austobt.