slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von slashCAM » Mi 25 Jul, 2018 12:26

Nach vielen Gerüchten und einem kürzlich veröffentlichten Teaser-Video bestätigt Nikon nun ganz offiziell, an einer neuen, spiegellosen Kamera Nikon FX zu arbeiten, welch...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera




TonBild
Beiträge: 1811

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von TonBild » Mi 25 Jul, 2018 12:46

slashCAM hat geschrieben:
Mi 25 Jul, 2018 12:26
Nach vielen Gerüchten und einem kürzlich veröffentlichten Teaser-Video bestätigt Nikon nun ganz offiziell, an einer neuen, spiegellosen Kamera Nikon FX zu arbeiten, welch...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Hier die Original Pressemitteilung:
"
Entwicklung einer spiegellosen Vollformatkamera der nächsten Generation und NIKKOR-Objektive mit neuem Bajonett – für eine neue Dimension der optischen Leistungsfähigkeit

Düsseldorf, 25. Juli 2018 – Nikon freut sich, die Entwicklung einer spiegellosen Nikon-FX-Vollformat-Kamera und von NIKKOR-Objektiven mit einem neuen Bajonett bekanntgeben zu können.

Die spiegellose Kamera und die NIKKOR-Objektive mit dem neuen Bajonett werden eine neue Dimension der optischen Leistungsfähigkeit eröffnen. Die spiegellose Kamera ist das Ergebnis der hochentwickelten Fähigkeiten von Nikon in den Bereichen Optik und Fertigungstechnik, resultierend aus unserer über 100-jährigen Geschichte, sowie unserer herausragenden Bildverarbeitungstechnologie. Das Know-how, das durch die Entwicklung der digitalen Spiegelreflexkameras von Nikon entstanden ist, hat ebenfalls wesentlich zu dieser Entwicklung beigetragen.

Mit dieser neuen spiegellosen Kamera und den NIKKOR-Objektiven geben wir Fotografen die Fähigkeit an die Hand, Bilder lebensechter und mit größerem Detailreichtum aufzunehmen, als je zuvor.

Zudem wurde ein eigener Bajonettadapter für die neue spiegellose Kamera entwickelt. Dieser kann auch mit den NIKKOR-Objektiven mit F-Bajonettanschluss verwendet werden, die Teil des Nikon-Digital-SLR-Systems sind und damit die Auswahlmöglichkeiten für Fotografen erweitern.

Nikon wird mit der Einführung der neuen, spiegellosen Kamera sowie der fortlaufenden Entwicklung von digitalen Spiegelreflexkameras weiterhin führend im Imaging-Bereich sein und den Verbrauchern die Wahlmöglichkeit bieten, die einzigartigen Werte beider Systeme zu genießen.

Weitere Details, inklusive des Einführungsdatums und der unverbindlichen Preisempfehlung, werden zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht."

Interessant ist der Hinweis auf einen größeren Detailreichtum statt auf ein kompaktes oder leichtes System.




Jan
Beiträge: 9120

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von Jan » Mi 25 Jul, 2018 16:01

Es wird sich zeigen, ob die Kamera angenommen wird oder nicht. Ich bin da noch ein wenig skeptisch, besonders im Bezug auf Vollformatkameras. Vollformatobjektive sind nun mal groß, da bringt es auch nicht viel, wenn der Body kleiner ist. Ob der elektronische Sucher gut genug sein wird, werden wir sehen. Die Gründe von einer D850 DSLR zu einer ähnlich großen, gut möglicherweise etwas kleineren Spiegellosen zu gehen, fallen eher gering aus. Wenn die Kamera zu klein werden sollte, ist oft der Akku schwächer, der Blitz schwächer und die Tasten kleiner. Dann noch ein neues und sicher teures Objektiv wegen dem neuen Mount kaufen zu wollen. Adapter schön und gut, der macht die Sache größer und die Funktions-Einschränkungen sind auch noch nicht bekannt.


Nikon sollte lieber etwas Gescheites beim Bereich APS-C rausbringen, die aktuellen D3400 und D5600 sind extreme Ladenhüter. Und Canon lacht sich mit der M50 ins Fäustchen. Viele Manager mit ihren Millionengehälter sind einfach nicht fähig, Trends zu erkennen und rennen teilweise Jahrelang an denen vorbei. Manchmal bin ich schon überrascht, was für Schlafmützen da bei großen Firmen an wichtigen Positionen hocken.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




pillepalle
Beiträge: 95

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von pillepalle » Mi 25 Jul, 2018 16:27

Der Trend geht wohl eher in die andere Richtung. Mittlerweile bauen ja selbst Filmkamerahersteller Vollformatkameras (auch wenn sie sie dann Large Format nennen) und diejenigen die noch keine am Markt haben, wie Blackmagic, werden bald folgen. Die kleineren Formate sind eher für den Massenmarkt interessant.

Dem Text auf der Webseite zufolge wird das auch eher ein Pixelbolide werden. Für Filmer ist der hohe Pixelcount sicher nicht so interessant.

"...geben wir Fotografen die Fähigkeit an die Hand, Bilder lebensechter und mit größerem Detailreichtum aufzunehmen, als je zuvor..."

VG




pixelschubser2006
Beiträge: 1510

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von pixelschubser2006 » Mi 25 Jul, 2018 16:33

Ich bin da ehrlich gesagt nicht so skeptisch. Bei Sony z.b. teilt sich der Markt doch auch zwischen FX- und DX-DSLM ähnlich auf wie bei den DSLR. Ich habe eher das Gefühl, daß dort der Anteil Vollformat noch größer ist. Letztendlich ist technisch wie marketingmäßig Platz für beide Systeme. Für einen Erfolg des neuen Nikon-Systems halte ich es für wichtig, daß die Kamera nicht zu spacig aussieht. Ein Schuss Retro tut den DSLM ganz gut, das bewiesen Leica, Olympus und Fuji mit ihre Beliebtheit. Wollte erst "Stückzahlen" schreiben, aber das ist bei Leica kein Kriterium ;-) Wirklich viel kleiner als eine DSLR muss eine Systemkamera nicht zwangsläufig sein.




Jan
Beiträge: 9120

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von Jan » Mi 25 Jul, 2018 18:15

In der neuen Kamera wird doch sicher ein Sony Sensor drin sein, möglicherweise auch der der D850. Nikon hat doch nur in der D5 einen eigenen Sensor drin, sonst kommt der immer aus dem Sony-Imperium.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




rush
Beiträge: 8297

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von rush » Mi 25 Jul, 2018 21:34

Laut diversen Rumors arbeitet Nikon wieder an einem eigenen Sensor für Mirrorless...

However: wo auch immer der sensor herkommt, ein komplettes System steht und fällt mit den Objektiven - weniger mit dem Sensor.. der wird technisch gesehen alle ~ 2 Jahre aktualisiert - Objektive überdauern in der Regel einen längeren Zeitraum.

Ob und wie gut sich vorhandene Nikkore adaptieren lassen wird sich auch erst noch zeigen müssen.

Aber Zeit wird es das Nikon langsam Mal in die Puschen kommt - haben sie den Schritt doch bisher völlig verpennt... Da würde auch keine kleine neue crop-dslr mehr was reißen in meinen Augen... Der Zug ist einfach irgendwie abgefahren.
keep ya head up




Roland Schulz
Beiträge: 3221

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von Roland Schulz » Mi 25 Jul, 2018 22:15

Also dass 35mm Mirrorlesskameras interessant sind zeigt Sony doch eindrucksvoll, von daher könnte das schon was werden.
Ich bin mir nur nicht sicher ob Nikon entsprechende Schlagkraft an den Tag legen kann um wettbewerbsfähig zu sein, zumal man aktuell erstmal hinterherläuft.
Was ist mit Phase Detect AF - wie stehen die Chancen dass Nikon hier ebenfalls einen Zuschlag von Canon erhält? Sony konnte die Exmor Technik "eintauschen" - was hat Nikon aktuell anzubieten? An den letzten großen Nikon Canon Deal kann ich mich nur in Form von D-TTL erinnern, gab´s danach noch was relevantes?

"Für mich" hat sich das aber ohnehin erledigt, hab alles mit Sony neu aufmunitioniert, so schnell gehe ich da nicht mehr weg denke ich.




Jan
Beiträge: 9120

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von Jan » Do 26 Jul, 2018 13:19

Ihr dürft die langjährige Fangemeinde nicht unterschätzen. Viele Kunden kaufen die Nikon Kameras nicht, weil die sie so unfassbar besser wären. Eher weil sie über Jahrzehnte ganz oben dabei waren. Ich verkaufe die neue Canon M50 inzwischen besser wie die Panasonic G70, die M50 ist bei mir schon die Nummer Zwei, nach der A 6000. Die M50 wird nicht gekauft, weil sie so unfassbar gut ist, sondern dort schlagen zu 70% Canon-Liebhaber zu. Canon ist spät aufgewacht, hat das Ruder aber noch rumgerissen. Nikon fährt ins Nirgendwo und bekommt das gar nicht mit. Immer wieder beschweren sich Nikon-Liebhaber, dass die Firma keine APS-C-Systemkamera verkaufen möchte.

Aber dann bringt Nikon eine Bridgekamera mit kleinem Sensor mit 125! Fach-Zoom für 1100 €. Da kann man nur mit dem Kopf schütteln. Wohl die Nummer Eins als Spannerkamera oder als Mondkamera. Die Mondaufnahmen sind auch spannend, weil sich ja da oben so viel abspielt. Tieraufnahmen funktionieren damit auch nur, wenn sich das gute Stück nicht bewegt.


https://www.digitalkamera.de/Meldung/Ni ... 10926.aspx
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




pixelschubser2006
Beiträge: 1510

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von pixelschubser2006 » Do 26 Jul, 2018 13:38

Da könnte was dran sein. Ich fotografiere seit ewigen Zeiten mit Nikon und bin kurz dafür, mir auch ne Alpha 6000 zu bestellen. Einfach, weil ich das Konzept geil finde und bei Nikon vermisse. Zwar wird die eher als Zweitkamera dienen, möglicherwiese aber auch einen Umschwung auslösen. Der klassische, kompakte Formfaktor ist einfach genial. Der Preis übrigens auch, immerhin misst diese Kamera sich ja streng genommen mit DSLRs für 800 bis 1000 Euro!




Bildstabilisator
Beiträge: 445

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von Bildstabilisator » Do 26 Jul, 2018 17:24

Ich bin auch sehr gespannt, was Nikon da ausliefert.

Ich fotografiere noch immer mit einer D700 und einer D300 und überlege oft wo meine technische Entwicklung hingeht. Andererseits bin ich mit den Ergebnissen noch ganz zufrieden. Im Lowlight Bereich würde sich ein neuer Body (D750) sicher positiv auswirken.
Anderseits bin ich mit der LX100 von Panasonic auch nicht uneingeschränkt zufrieden und freue mich über das Vollformat.

Ein Systemwechsel ist auch nicht ausgeschlossen (Olympus, Sony), aber ich sehe noch nicht genügend Vorteile. Die vielen und auch gute Nikon Objektive sind schon Argument für die neue Spiegellose als DSLR Ersatz. Mal sehen, wie gut die Adapterlösung funktioniert.
Kameras: Nikon D700, Panasonic Lumix LX100, Canon XA10
Software: Lightroom, Magix Video Deluxe




rush
Beiträge: 8297

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von rush » Do 26 Jul, 2018 20:25

Bildstabilisator hat geschrieben:
Do 26 Jul, 2018 17:24
Die vielen und auch gute Nikon Objektive sind schon Argument für die neue Spiegellose als DSLR Ersatz. Mal sehen, wie gut die Adapterlösung funktioniert.
Das ist der Punkt... ob und wie gut diese Lösung funktioniert.

Als ich vor etwa 2 Jahren auf Sony gewechselt bin empfand ich mich mit Nikon in der Sackgasse, da ich eben nicht nur fotografieren wollte.
Die D700 ist eine tolle Kamera... Die D750 ist eine superbe Fotokamera und auch für Full-HD Video ziemlich gut - keine Frage!

@ Jan
Wenn man Lust an der Filmerei hat kam da einfach nichts von Nikon... keinerlei Helferlein die einem das filmen erleichtern - geschweige denn Features die sie hätte von anderen abheben lassen.

Ich war zuvor jahrzehntelang mit Nikon unterwegs - hatte richtig schöne Optiken und habe mich lang gefragt ob es die richtige Entscheidung ist dennoch zu wechseln. Und ich muss sagen: Es war die richtige Entscheidung. Bin mit meiner a7rII extrem zufrieden und trauere der Nikon keineswegs nach... einigen längeren Festbrennweiten dagegen schon eher, aber Sony FE entwickelt sich momentan prächtig und alle paar Monate kommen neue Schätzchen - insbesondere auch die Dritthersteller scheinen auch mittlerweile immer mehr auf Sony zu setzen .

So gesehen ist das mit der "Fanbase-Geschichte" auch relativ. Wenn sich Nikkore nicht gescheit und gut adaptieren lassen, kann so ein Fanbase auch schnell sinken - da gibt es genügend andere Hersteller die das hinter sich haben.
Auch Canonen werden eher deswegen gekauft, weil die Gläser günstig zu bekommen sind und der Gebrauchtmarkt riesig ist. So bekommt man Profizooms in den gängigen Plattformen oft für "kleines" Geld, das lockt. Und wenn Glas vorhanden ist, bleibt man logischerweise auch lange treu, weil alles andere nervt.

Aber wenn man an einem Punkt ist wo gefühlt nichts "Neues" mehr kommt und der Hersteller die eigenen Vorlieben nicht berücksichtigt wird die Wechselgefahr größer. Bei mir siegte sie damals - und im Nachhinein war es richtig, denn bis heute hat Nikon ja keine wirkliche Alternative zur A7 Reihe in Hinblick auf die Videofähigkeiten... ganz abgesehen vom fehlenden EVF.

Nikon muss also die Kurve kriegen und das irgendwie richtig machen... eigentlich haben sie ja nichts zu verlieren... man darf also gespannt sein was da auf uns zukommt :)
keep ya head up




iasi
Beiträge: 11294

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von iasi » Do 26 Jul, 2018 21:43

Wenn Nikon aus dem Wegfall des Spiegels echte Vorteile ziehen kann, dann wird das sicher eine interessante und erfolgreiche Kamera.

Es ist schließlich nicht nur eine Frage der Gehäusegröße, wenn das ganze Gedöns aus alten Zeiten nicht mehr verbaut werden müsste.

Allein schon die möglichen Bildraten, die Speicher und Rechenleistung ja durchaus ermöglichen würden, die aber der Spiegel nicht mitmachen würde.

Sony ist leider bisher auf halbem Wege stehen geblieben - in jeglicher Hinsicht.




rush
Beiträge: 8297

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von rush » Do 26 Jul, 2018 21:51

@iasi : warum sollte Sony auch Gas geben wenn die anderen beiden großen die letzten 2 Jahre gepennt haben? Die Alphas verkaufen sich auch so wie geschnitten Brot momentan... Und bevor CaNikon da nichts passendes entgegensetzen, kann man doch aus unternehmerischer Sicht auch mit leicht angezogenen Handbremse fahren aufgrund fehlender Konkurrenz...

Haben die beiden DSLR Urgesteine die letzten Jahre doch nicht anders gemacht... Gemelkt ohne jegliche Innovation - das rächt sich nun.
keep ya head up




Frank B.
Beiträge: 7667

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von Frank B. » Do 26 Jul, 2018 22:08

Ich denke, die neue Nikon wird richtig gut. Zu groß ist der Druck von Sony und auch Canon auf Nikon. Auf Lorbeeren (101 Jahre Traditionsunternehmen) kann man sich eine Weile ausruhen, aber nicht ewig. Da muss was passieren, das müsste auch der blindeste Nikon-Manager begriffen haben. Man hat eigentlich alles, um los zu legen, Know-how, einen riesigen Objektivpark, immer noch einen guten Namen, einen Markt in Erwartung... Jetzt muss man bei Nikon klotzen und nicht mehr kleckern. Vollformat, spiegellos, 4K, praktische Werkzeuge auch für Filmer, möglichst einen besseren Preis als Sony, dann geht was. Ich bin gespannt.
Als Fujifan würde ich aber trotzdem erstmal ruhig bleiben. Fuji macht glücklich. :) Jedenfalls im Moment. Aber es spräche ja auch nichts gegen zwei Systeme oder drei. Da hat man zwar evtl. einige Objektive mehr zu kaufen, aber man hat auch mehr Möglichkeiten bei der Auswahl und der Umsetzung von individuellen Anforderungen an die Objektive. Was man beim einen System schon hat, muss man ja beim anderen nicht mehr kaufen.




Onkel Danny
Beiträge: 100

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von Onkel Danny » Do 26 Jul, 2018 22:18

Das Nikon irgend wann mal mit einer Spiegellosen ankommt, war doch klar.

Als nicht Nikon User, wüsste ich aber nicht, warum ich jetzt noch auf Nikon setzen sollte?!
Mich wundert es eher, das sie es solange aushalten können.

Würde ich mich neu ausrichten, wäre es sicherlich Sony.
Weil sie einfach das bessere Gesamtpaket haben.

Wäre ich reiner Fotograf, wäre es klar Canon. Wegen dem Support.
Das Canon nicht vorpreschen muss, liegt einerseits daran, das sie mehr als nur Kameras herstellen.
Und weil sich ihre Kameras sehr gut verkaufen, Innovation hin oder her.

greetz




iasi
Beiträge: 11294

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von iasi » Do 26 Jul, 2018 22:44

Canon hatte immerhin Videoaufnahmen mit einer DSLR ermöglicht.

Eine spiegellose Kamera bietet erheblich mehr Möglichkeiten, als wir bisher geboten bekamen.

Zudem müssen die Fotokamerahersteller nun langsam aufpassen, dass ihnen nicht von der Filmkameraseite Druck gemacht wird.

Die Pocket 4k bietet schließlich bald 60fps bei immerhin 4096 x 2160 - wohlgemerkt RAW.

Der Spiegel ist doch letztlich veraltet und überholt.
Ein Sucher bietet den Blick auf das Bildergebnis. Die Qualität hat mittlerweile ein Niveau erreicht, das den Spiegel überflüssig macht.

Letztlich wird der Hersteller, der die spiegellos-Kurve nicht bekommt, das Nokia-Ende nehmen.




dienstag_01
Beiträge: 8581

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von dienstag_01 » Do 26 Jul, 2018 22:54

Ich kenne einige Fotografen, nicht viele (also ich kenne insgesamt nicht viel Profi-Fotografen, meine ich, ich spreche hier jetzt also nicht für einen großen Kreis.), die hätten schon Interesse an einem spiegellosen System. Z.B. bei Veranstaltungen. Wenn es von Nikon kommt. Keine Sekunde vorher. Vielleicht, wenn denen irgend ein Job verloren gehen würde. Aber so. Never.
Nikon ist der Standard. Und wenn Nikon sagt, spiegellos geht, im Profibereich, dann ok. Was andere machen...




rush
Beiträge: 8297

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von rush » Do 26 Jul, 2018 23:23

Wie du ja selbst sagst... du kennst "wenige"...

Ich würde nicht behaupten das ich viele kenne, habe aber häufig mit welchen zu tun... und da kommt man auch hin und wieder mal ins Geschwätzle... Tenor: Besonders Kollegen die nicht nur Fotos abliefern sondern auch hin und wieder mal ein paar bewegte Bilder übermitteln sollen finden Sony als auch Fuji durchaus interessant...
Nikonianer tuen sich allerdings per se schwerer als jene aus dem Canon Lager... Warum? Es liegt an der extrem komplizierten Adaptierbarkeit von Nikkoren an spiegellose Systeme sofern man auch Automatiken mitnehmen möchte. Das geht bis dato einfach nicht zufriedenstellend, ergo lässt man sich auch nicht darauf ein wenn man nicht auf vorhandenes Glas verzichten möchte.
Nikon profitierte ja lange davon, denselben Bajonettstandard über Jahrzehnte hinweg fahren zu können... nur elektronisch scheint die Adaptierung auf Mirrorless offenbar äußerst kompliziert zu sein.

Jene die mit Canonen unterwegs sind tuen sich dank Adaptern ala Metabones deutlich leichter was es den seichten Umstieg oder gar Parallelbetrieb von Canon/Sony angeht... so ist hier und da schon der Zweitbody von einigen Kollegen mit 'ner A9 oder dergleichen bestückt.

Es bleibt also spannend wie Nikon den Spagat hinbekommt. Mit 'nem richtig guten EVF, guter Adaptierbarkeit, hohen fps, schnellen AF und in Sachen Video mit 4k @ 10 Bit oder zumindest 50p@4k könnten sie sich wieder bewusst ins Spiel bringen und eben auch mal neue Zielgruppen erschließen.
keep ya head up




dienstag_01
Beiträge: 8581

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von dienstag_01 » Do 26 Jul, 2018 23:37

rush hat geschrieben:
Do 26 Jul, 2018 23:23
Wie du ja selbst sagst... du kennst "wenige"...

Ich würde nicht behaupten das ich viele kenne, habe aber häufig mit welchen zu tun... und da kommt man auch hin und wieder mal ins Geschwätzle... Tenor: Besonders Kollegen die nicht nur Fotos abliefern sondern auch hin und wieder mal ein paar bewegte Bilder übermitteln sollen finden Sony als auch Fuji durchaus interessant...
Nikonianer tuen sich allerdings per se schwerer als jene aus dem Canon Lager... Warum? Es liegt an der extrem komplizierten Adaptierbarkeit von Nikkoren an spiegellose Systeme sofern man auch Automatiken mitnehmen möchte. Das geht bis dato einfach nicht zufriedenstellend, ergo lässt man sich auch nicht darauf ein wenn man nicht auf vorhandenes Glas verzichten möchte.
Nikon profitierte ja lange davon, denselben Bajonettstandard über Jahrzehnte hinweg fahren zu können... nur elektronisch scheint die Adaptierung auf Mirrorless offenbar äußerst kompliziert zu sein.

Jene die mit Canonen unterwegs sind tuen sich dank Adaptern ala Metabones deutlich leichter was es den seichten Umstieg oder gar Parallelbetrieb von Canon/Sony angeht... so ist hier und da schon der Zweitbody von einigen Kollegen mit 'ner A9 oder dergleichen bestückt.

Es bleibt also spannend wie Nikon den Spagat hinbekommt. Mit 'nem richtig guten EVF, guter Adaptierbarkeit, hohen fps, schnellen AF und in Sachen Video mit 4k @ 10 Bit oder zumindest 50p@4k könnten sie sich wieder bewusst ins Spiel bringen und eben auch mal neue Zielgruppen erschließen.
Es mag sein, dass ich wenige Profi-Fotografen kenne. Profi-Fotografen, die auch Video anbieten, kenne ich aber gar keinen. Für die gibt es übrigens schon alles. Jetzt geht es um die anderen ;)




iasi
Beiträge: 11294

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von iasi » Fr 27 Jul, 2018 00:12

Mag ja sein, dass viele am alt Bekannten festhalten, jedoch gibt es eben technisch zwingende Entwicklungen, die man nicht aufhalten kann - und eben auch mitgehen sollte, will man sie nicht verpassen.

Der Spiegel wird immer mehr zum Hemmschuh, denn die Digitaltechnik schreitet voran.

Wer dreht denn heute noch mit Negativ?
Wo ist Kodak geblieben?

Solche Entwicklungen gehen mittlerweile schneller als man denkt. Wer hier zu spät kommt ...

Mal sehen, ob Nikon nur nachziehen wird oder voran schreitet.




dienstag_01
Beiträge: 8581

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von dienstag_01 » Fr 27 Jul, 2018 00:42

iasi hat geschrieben:
Fr 27 Jul, 2018 00:12
Mag ja sein, dass viele am alt Bekannten festhalten, jedoch gibt es eben technisch zwingende Entwicklungen, die man nicht aufhalten kann - und eben auch mitgehen sollte, will man sie nicht verpassen.

Der Spiegel wird immer mehr zum Hemmschuh, denn die Digitaltechnik schreitet voran.

Wer dreht denn heute noch mit Negativ?
Wo ist Kodak geblieben?

Solche Entwicklungen gehen mittlerweile schneller als man denkt. Wer hier zu spät kommt ...

Mal sehen, ob Nikon nur nachziehen wird oder voran schreitet.
In meinen Augen ist das fast schon Weisheit.




pillepalle
Beiträge: 95

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von pillepalle » Fr 27 Jul, 2018 00:47

Gerade die Kompatibilität und das Festhalten am F-Bajonett war immer Nikons Stärke und weshalb sie so erfolgreich waren. Und das große Auflagenmaß bot beim Adaptieren nur Vorteile, die funktionieren quasi an jeder Kamera, selbst an einem Canon EF-Mount. Und wenn sie einen Blendenring haben wie z.B. einige Dritthersteller noch bauen (Zeiss, Voigtländer und Co.) sind die gerade für Filmer ziemlich genial. Klar, nicht umbedingt für diejenigen die alles auf Vollautomatik stellen möchten.

Für mich sieht es so aus als ob sie mit der neuen Kamera vor allem professionelle Nutzer ansprechen möchten. Die sind aber nur an Spiegellosen interessiert, wenn sie ihnen Features bieten, die sie bei einer DSLR nicht haben, oder vermissen. Wenn der AF und Stabi in der Optik bei einer DSLR gut funktionieren, braucht man nicht umbedingt eine Spiegellose mit Fokus-Peaking, oder IBIS. Zumal die Vorteile des geringen Auflagenmaßes der Spiegellosen für den Objektivbau bei digitalen Sensoren gar keine so große Rolle spielt. Für die meisten Profis ist es eine recht einfache Kosten/Nutzen Rechnung. Das sieht bei Amateuren und Fotobegeisterten schon anders aus, bei denen die emotionale Komponente eine größere Rolle spielt und viele Käufe nicht umbedingt rational zu erlkären sind.

Ich glaube auch nicht das Nikon den Fokus der Kamera auf's Filmen legen wird. Aber im Grunde bräuchten sie nur eine Kamera mit Vollformatsensor und guten CODECs (ähnlich einer GH5s) rauszubringen und das Ding würde sich verkaufen wie geschnitten Brot. Auch ohne die zusätzlichen 'Spielereien' die andere Hersteller bieten. Als reine Fotoknipse kann sie eigentlich nur über die Ergonomie und Zuverlässigkeit punkten. Da hapert's ja noch bei einigen.

VG




iasi
Beiträge: 11294

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von iasi » Fr 27 Jul, 2018 01:05

Wenn Nikon z.B. unbegrenzte Serienaufnahmen mit 30fps bieten würde, so wären sowohl Fotografen als auch Filmer sicherlich froh.
Denn sehr oft sind hohe Bildraten von Vorteil, um den ganz bestimmten Moment einzufangen - wie eben auch bei der Portraitaufnahmen den ganz bestimmten Blick.

AF und Stabi wurden ja schon angeführt - hinzu kommt dann u.a. noch das fehlende Spiegelgeräusch ...

Was will ich zudem sehen:
Das Motiv oder eine Vorschau auf das Bildergebnis. Mal ganz abgesehen von den Displaymöglichkeiten, die ein Spiegel nicht bietet.

Ein neuer Objektivanschluss? Er sollte wirklich mehr bringen, als nur kleiner Objektive.

Hoffentlich macht Nikon den anderen Herstellern etwas Beine - so wie AMD die selbstgefälligen Intel-Schläfer geweckt hat.




pillepalle
Beiträge: 95

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von pillepalle » Fr 27 Jul, 2018 01:17

Haha... also wer Portraits mit 30 B/s macht, der macht irgendwas falsch.

Beim Spiegelgeräusch gebe ich Dir natürlich Recht, aber die anderen Punkte in der Praxis nicht so relevant. Zumindest nicht für Profis. Und der neue Objektivanschluß ist eine Notwendigkeit. Ich glaube auch nicht das die Objektive wirklich kleiner werden, aber lassen wir uns mal überraschen. Ein Wettbewerber mehr würde dem Markt jedenfalls gut tun.

VG




KallePeng
Beiträge: 41

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von KallePeng » Fr 27 Jul, 2018 09:28

Ich habe eine stattliche Sammlung an original Nikom Scherben... F-Mount.
Wenn ich diese adaptieren muß, warum sollte ich dann unbedingt auf den FX Mount adaptieren, wo es doch von Metabones bereits Adapter auf alle möglichen und etablierten Mirrorless Systeme gibt?
Das Ding wäre für mich nur als F-Mount ohne Adapter interressant.

PS. es ist übrigens bei Nikkor D Optiken ohne große Probleme möglich, die Rasterung für die Blende auszubauen ;-) so bekommt man oft aus der Gebraucht-Optiken-Vitine des freundlichen Fotohändlers preisgünstige Scherben, die man ohne gerasterte Blende <-- manuell, versteht sich mit drei Ringen , prima für Video-Aufnahmen nutzen kann.
Ich belichte eh immer nach Zebra 98% :-P
______________________________________________________________________________________________________________________________
Guter Geschmack ist ganz einfach: "Immer nur das Beste!" (Oscar Wilde)




Shiranai
Beiträge: 283

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von Shiranai » Fr 27 Jul, 2018 10:10

Letztlich wird der Hersteller, der die spiegellos-Kurve nicht bekommt, das Nokia-Ende nehmen.
Naja "Kurve"? Eher ein technischer Fortschritt, der sich nicht sofort vollzieht. Die Analogkameras wurden schließlich auch nicht von gestern auf heute abgelost. Und erleben durch diverse Hipster sogar heute noch ein Revival.

Und Nokia war übrigens technisch damals auf voller Höhe und kam nur durch den Microsoft Deal und der Verzettelung in zu vielen Projekten zu Fall. Sie haben einfach zuviel Kohle aufs falsche Pferd gesetzt.




pixelschubser2006
Beiträge: 1510

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von pixelschubser2006 » Fr 27 Jul, 2018 10:50

Was die Sache mit dem "gelungenen Gesamtpaket" betrifft, sehe ich Sony auch nicht so weit vorne. Erstmal sind die Optiken schweineteuer. Zweitens gibt es für die APC-DLSM kaum Linsen, die einerseits den Prosumer befriedigen, andererseits noch den Größen- und Gewichtsvorteil erhalten. Zur Alpha 6000 gibt es nur ein Kit-Zoom, was optisch sicherlich ganz anständig sein wird und extrem klein ist. Allerdings wäre gibt es nichtmal eine klare Linie bezüglich Streulichtblende, und eine Nummer größer und haptisch besser wäre auch nicht schlecht.

Nikon ist aber auch nicht so perfekt in dem Sektor. Es gibt zwar ein optisch hochklassiges Standard-Zoom für DX, das 16-80, aber das ist vergleichsweise teuer, nicht durchgehend auf 2,8 und nicht so robust gebaut wie die 2,8er Pro-Zooms. Und bei den Kameramodellen ist auch etwas Luft im Portfolio. Für Studiofotografen oder generell für Auflösungsfanatiker ist die D850 sicher geil. Aber einen Nachfolger der D700, also Semipro-Body mit eher geringer Auflösung, aber hoher Lowlight-Leistung, gibt es nicht. Fairerweise muss man sagen, daß die D850 nicht wirklich schwächelt in diesem Punkt. Denoch sieht man deutlich, daß Nikon kein Interesse hat, ein Kannibalisieren der D5 zu riskieren. Finde ich schade, weil zu Zeiten von D300/700/D3(X,S) war Nikon etrem praxistauglich aufgestellt. Die D750 ist eine Spitzenkamera, aber für mich nicht das richtige.




domain
Beiträge: 10607

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von domain » Fr 27 Jul, 2018 12:33

Die Nikon D750 habe ich mir nach der F4 eigentlich nur deshalb zugelegt, weil sie digital arbeitet. Fürs Filmen ist sie eigentlich weniger geeignet weil einfach zu viel fehlt, was eine echte Videokameras ausmacht z.B. einen elektr. Sucher, automatisch nachführenden Autofokus aber insbesondere die fehlenden XLR-Anschlüsse. Habe nur einmal eine Aufnahme mit einer ca. 4m langen Leitung im Innenraum über Miniklinke gemacht und schon war das 50Hz Brummen zu hören, also unmöglich.
Der Life-View Modus ist ja im Grunde eine eher unbefriedigende Übergangslösung zwischen einer mechanischen SLR und einer rein elektronischen Kamera, aber bestimmt interessant aus historischer Sicht.
Also insofern muss Nikon wohl widerwillig mitziehen, aber eine Videokamera wird sie dadurch nicht, was aber auch kein Fehler ist.
Ein dramatisches und vom Profifotografen bewusst ausgewähltes Bild sagt u.U. ohnehin mehr, als ein beiläufiger Videoclip, siehe Pressebilder, die ja unglaubliche Wirkungen entfalten können.




funkytown
Beiträge: 511

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von funkytown » Di 07 Aug, 2018 10:00

domain hat geschrieben:
Fr 27 Jul, 2018 12:33
Die Nikon D750 habe ich mir nach der F4 eigentlich nur deshalb zugelegt, weil sie digital arbeitet. Fürs Filmen ist sie eigentlich weniger geeignet weil einfach zu viel fehlt, was eine echte Videokameras ausmacht z.B. einen elektr. Sucher, automatisch nachführenden Autofokus aber insbesondere die fehlenden XLR-Anschlüsse. Habe nur einmal eine Aufnahme mit einer ca. 4m langen Leitung im Innenraum über Miniklinke gemacht und schon war das 50Hz Brummen zu hören, also unmöglich.
Das würde ich der D750 aber noch einmal eine Chance zum Filmen geben. Ich habe sehr gute Erfahrungen damit. Die Sucherlupe von Zacuto ist sehr gut und die Kamera liegt schön fest am Auge. Ein Fokuspeaking wäre wünschenswert, aber ich hatte nie Probleme mit der Schärfe. Wichtig sind MF-Objektive mit schönem weichen und langem Schneckengang (z.B. ZEISS). Ein AF habe ich nun wirklich nicht beim Filmen vermisst.

Was den Ton betrifft. Du hattest wahrscheinlich eine Störquelle, die von der 4m Leitung noch verstärkt wurde. Das Problem hat (höchstwahrscheinlich) nix mit Nikon zu tun. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit der internen Audioverarbeitung, sowohl mit einem Aufsteckmikro, als auch mit einer Funkstrecke. Vergleichbar mit der GH5.

Die Bildqualität der Nikon ist sehr sehr gut. Vor allem die Farben sind einfach toll. Die Kamera hat auch gut hier im Slahcam Test abgeschnitten. Klar, sie ist nicht mehr ganz zeitgemäß, aber wirklich immer noch gut als B-Cam zu gebrauchen.

Ich bin jedenfalls auf die neue Kamera sehr gespannt.




pixelschubser2006
Beiträge: 1510

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von pixelschubser2006 » Di 07 Aug, 2018 10:09

Es ist reichlich unfair, einer DSLR das Fehlen von XLR-Anschlüssen vorzuwerfen. Und nichts anderes ist die Beschwerde, über Störungen einer asymetrischen 4-Meter-Leitung. Da gibt das Lehrbuch nämlich eine maximale Leitungslänge von lediglich 2 Metern vor. Darüberhinaus ist an den Audio-Eingängen bei Nikon nix auszusetzten. Lediglich der bei der D800 soll wohl Rauschprobleme haben. Angeblich. Schon bei meiner D7000 war alles ok, auch mit einem Billigmic mit 5-Meter-Kabel klappte. Auch die eingebauten Mic-Kapseln waren deutlich besser als ihr Ruf. Der Fairnesshalber muss man auch mal schauen, das kleine Amateuercamcorder nix anderes haben. Immerhin gibt es für DSLR inzwischen günstige XLR-Adapter. Von Marantz z.b. frisch am Markt. Wirkt bei ähnlichem Konzept überzeugender als die von Beachtek und kostet nur 120 Euro. Damit sind alle Probleme wohl vom Tisch!




Frank B.
Beiträge: 7667

Re: Nikon bestätigt die Entwicklung einer spiegellosen Vollformat-Kamera

Beitrag von Frank B. » Di 07 Aug, 2018 10:26

Ja, das Problem dürften alle DSLR/Ms haben. Entweder man kauft sich irgendeine XLR-Adapterlösung oder man zeichnet den Ton extern auf. Einige DSLMs haben propietäre XLR-Erweiterungen. Aber man kann es auch gut mit externen Lösungen hin bekommen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Funless - Fr 19:57
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von Jan - Fr 19:52
» Neuer Kurzfilm: Echt
von Funless - Fr 19:51
» DOF / Tiefenschärfe
von Jan - Fr 19:45
» Allerlei Getier im Revier
von 7River - Fr 19:23
» Altglasadaption an Fuji X mount
von Jörg - Fr 18:41
» Welchen mobilen Schnittrechner für Arbeit mit MPEG-HD-422-MXF-Material?
von Jott - Fr 18:40
» Netflix Kameraführung (zwischen leichtem wackeln und gleiten)
von Jott - Fr 18:35
» Mein großer Filterfragen Thread
von Frank Glencairn - Fr 18:21
» Zwei Panasonic FullFrame L-Mount Kameras und drei Objektive? zur // Photokina 2018
von TonBild - Fr 18:19
» Suche Sony Alpha A7S ii (ILCE)
von okdi - Fr 17:49
» Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018
von cantsin - Fr 17:08
» Messevideo: Canon XF705 - 10 Bit H.265, Lineares Fokus-by-Wire, Schulterstütze, Verfügbarkeit uvm. // IBC 2018
von jjpoelli - Fr 16:59
» V Sachtler-Stativ FSB 6
von lotharjuergen - Fr 16:58
» Batterie neuer MFT-Objektive von Laowa
von cantsin - Fr 16:44
» YouTube startet Streaming-Tests mit freiem AV1-Codec // IBC 2018
von Frank Glencairn - Fr 16:42
» Animiertes Bokeh - Welcher physikalische Effekt?
von ruessel - Fr 16:25
» Biete Walimex pro 50mm Nikon-F Cinelens
von -paleface- - Fr 16:12
» HLG am Computermonitor
von Bruno Peter - Fr 15:13
» Sony A7S iii - wann denn endlich??
von Bergspetzl - Fr 14:47
» Klasse dieser Parker Walbeck
von klusterdegenerierung - Fr 14:29
» Sony FE 24 mm F1.4 GM Objektiv -- video-optimiert und lichtstark // Photokina 2018
von Rick SSon - Fr 14:24
» Zeiss Supreme Primes 65 mm T1.5 und 100 mm T1.5 // IBC 2018
von rush - Fr 13:02
» Eigene Webseite mit eigenen Videos - Streaming als HLS anbieten - HLS-Files & Struktur erstellen
von mash_gh4 - Fr 12:00
» Verkaufe GH 5 Ausrüstung
von ksingle - Fr 11:07
» GoPro Hero 7 Black -- neue Actioncam mit HyperSmooth Stabilisierung und Live Streaming // Photokina 2018
von Roland Schulz - Fr 10:27
» Rode Stereo-VideoMic incl. Windschutz
von herzomax - Fr 9:02
» Kaufberatung - Eisenbahnfilmer
von Darth Schneider - Fr 6:27
» "Netflix muss sich warm anziehen"
von Drushba - Do 22:57
» Messevideo: Sony NX 200 - neuer Codec, max. FPS, Verfügbarkeit u.a. // IBC 2018
von rush - Do 20:10
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von klusterdegenerierung - Do 18:39
» Sony PMW F5 Komplettset
von nachteule - Do 18:01
» [BIETE] DJI Mavic Pro MEGA Bundle
von rush - Do 17:36
» Darf Yelp ohne account meine Adresse veröffentlichen?
von klusterdegenerierung - Do 17:20
» Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
von pillepalle - Do 16:25
 
neuester Artikel
 
Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018

Blackmagic RAW (BRAW) sollte in der Qualität eigentlich CinemaDNG in nichts nachstehen. Warum der Vergleich jedoch von Anfang an hinkt, zeigt unsere Kurzanalyse... Denn was heißt hier eigentlich RAW? weiterlesen>>

Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve

Wir hatten das aktuelle MacBook Pro 15 in der Maximalausstattung zum Performance-Test mit Pro Kameraformaten in der Redaktion - hier unsere Eindrücke im Verbund mit ARRI, RED und Panasonic VariCam Material in FCPX und Premiere Pro CC. Auch die Renderperformance in DaVinci Resolve 15 haben wir uns angeschaut und mit dem Vorgänger von 2016 verglichen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
BTS - IDOL Official MV

Mit 45 Mio Views in den ersten 24 Stunden hat dieses K-Pop Musikvideo den aktuellen Rekord geknackt -- ansonsten wird hier nicht direkt Neuland betreten. Bunt und virtuell sind die Bilder (die nichts mit einem Behind-the-Scenes zu tun haben, BTS nennt sich die Boygroup)